Mal ‘ne Frage: Komödien im Kino?!

Heute mal eine generelle Frage: was haltet Ihr von Komödien im Kino?
Ich für meinen Teil fand bisher (bis zur Einführung der Kinoflat) Komödien im Kino nicht wirklich reizvoll. Zumindest nicht so reizvoll, dass ich dafür unbedingt 8,- € hätte ausgeben wollen. Kino hat für mich auch immer was mit Effekten zu tun. So ist klar, dass solche Kracher wie „The Dark Knight“ oder demnächst „Watchmen“ und „Terminator 4“ im Kino geguckt werden müssen. Schließlich soll’s ja richtig krachen. Auch Dramen gefallen mir auf der großen Leinwand meist noch ein wenig besser, weil es im Kino (außer sabbelnden Sitznachbarn) keine Ablenkungen gibt. Und wenn ich nicht die Möglichkeit habe, auf „Pause“ zu drücken und mir was zu trinken zu holen, kann mich gerade ein gutes Drama auch weit mehr für sich gefangen nehmen. Aber Komödien?

Gut, als Besucher einer Sneak bekomme ich auch hier und da mal eine Komödie vorgesetzt und nehme die dann auch mit. Macht ja auch Spaß in einer großen Gruppe, mit dem gesamten Publikum über Filme wie „Tropic Thunder“ zu lachen. Nur wäre mir diese Atmosphäre nur in den wenigsten Fällen das Kino-Eintrittsgeld einer Normalvorstellung wirklich wert. Gerade bei Komödien heißt es dann häufiger von mir: „Ja, gerne. Aber bitte erst wenn das Ding auf DVD zu haben ist.“

Wie seht Ihr das?
Geht Ihr auch für Komödien ins Kino?
Was ist der Reiz eine Komödie im Kino zu sehen und nicht zu Hause auf DVD?

5 Gedanken zu „Mal ‘ne Frage: Komödien im Kino?!“

  1. Komödien im Kino kommen eigentlich auch ganz gut. Wenn man gemeinsam lachen kann, entsteht so eine schöne Gruppendynamik. Manche Komödien, die in der Sneak liefen, sind auch nur dadurch gut geworden, daß wir sie in der Gruppe geschaut haben und gemeinsam gelacht haben. Naja gut, Sneak ist auch noch eine etwas besondere Atmosphäre, aber trotzdem 😉

  2. Dank der Jahreskarte verschlägt es mich zukünftig wohl auch häufiger wieder in Komödien. Gestern hat es sich bei “Willkommen bei den Sch’tis” wirklich gelohnt. Und die Atmosphäre ist im Kino schon eine ganze Ecke anders, als wenn man den Film mit ein paar Leuten zu Hause guckt…

  3. Hallo Nerdtalker,

    ich höre Euch so in etwa seit Folge 40, Danke für Euren Podcast, der für mich immer interessant ist, auch wenn ich mit Euren Kritiken nicht immer übereinstimme; aber das macht die Sache ja so interessant.
    Wird also Zeit, mal etwas aktiver zu werden.
    Gegenfrage:
    Schaut Ihr Euch eine Theaterkomödie oder einen Comedian wie z.B. Dieter Nuhr lieber live oder auf DVD an?
    Komödien leben doch von den Reaktionen des Publikums. Im Kino wie im Theater. Und je größer das Publikum, um so intensiver fallen diese Reaktionen aus. Und man lacht auch selber mehr, denn “Lachen steckt an”, das ist schon richtig. Das Komödienerlebnis wird dadurch also intensiver.
    Ich finde es auch interessant zu sehen (oder besser zu hören), bei welchen Situation Leute lachen (oder eben nicht lachen, weil sie die Anspielung oder den Wortwitz nicht verstanden haben).
    Und nicht zuletzt ist es zumindest in meinem Bekanntenkreis oft so, dass Worte oder Redewendungen aus Komödien in unseren Alltagssprachgebrauch übergehen. Und welche Redewendungen das sind, entscheidet sich meist unmittelbar nach dem Kino, wenn man noch was trinken geht und über den Film diskutiert.
    Ich erinnere an den “Stelzbock” aus “Verrückt nach Mary”. Sagen wir heute noch…

  4. @Roger Ramjet:
    Hi! Schön mal was von Dir zu hören. Da bist Du ja schon echt als “treuer Hörer” zu bezeichnen, was? Prima, dass Dir der Podcast gut gefällt. Positives Feedback freut uns immer.

    Um Deine Frage zu beantworten: ich für meinen Teil gehe schon recht gerne zu den diversesten Comedians, um sie live zu sehen. Sei es ein eher nachdenklicher Typ wie etwa Dieter Nuhr, den ich schon fünfmal live gesehen habe oder solche “Rampensäue” wie Atze Schröder und Mario Barth. Da ist das Lachen in einer großen Gruppe natürlich ein Großteil der Atmosphäre. DVDs oder CDs von solchen Künstlern höre ich mir eher selten an – meist, weil man all die Witze schon mal live gesehen hat.

    Jetzt, da ich eine Jahreskarte habe, hat sich meine kritische Ansicht zum Thema “Komödien im Kino” schon ein wenig gewandelt. Denn es macht durchaus mehr Spaß im vollen Kinosaal gemeinsam zu lachen, als zu Hause auf der Couch. Und ja, vielleicht bin ich ja auch noch dazu zu bekehren, dass sich der Eintritt auch für Komödien lohnen kann. Dazu werde ich am kommenden Freitag sicherlich noch einiges sagen…;-)

  5. Das mit den Redewendungen kenn ich auch aus unserem Sneakerkreis. Da einige von ihnen auch meine Arbeitskollegen sind, ist es am nächsten Tag bei uns auf Arbeit auch immer sehr lustig, wenn wie z.B. wie “Erkan und Stefan” reden, oder ähnliches 😉

Schreibe einen Kommentar