Nerdtalk Episode 129

Vorgestelle Filmstarts dieser Woche:

Gesetz der Rache

Paranormal Activity

Tannöd
https://www.youtube.com/watch?v=8DuLLwEl–g

Liebe Mauer

66/67 – Fairplay war gestern

Gesehene Filme:
Love Happens
All Inclusive
Der Informant
The Insider
New In Town
2012
500 Days of Summer
Vergiss mein nicht!
Gesetz der Rache

Sonstiges/Links:

Zorn der Titanen – Trailer

Bitch Slap – Trailer

Nur zwei eigenständige Filme in den Top30 der vergangenen Dekade





Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

10 Gedanken zu “Nerdtalk Episode 129”

  1. Lieber Andreas,

    ich schätze dich generell sehr, aber Ultraviolett und tolle Effekte? Ich bin schockiert. Das war doch höchstens Playstation FMV-Niveau von 1996. Schlimm schlimm schlimm 🙁

    Aber sonst wie immer ein toller Cast. Daumen hoch.

    /edit: bitte keine enhanced podcasts. standard mp3 sollte bleiben. nicht jeder hatn ipod.

  2. Hey!

    Tolle Folge!
    Ich habe im Kopf, dass beim Andi bald die Cinemaxx Goldkarte auslaeuft, stimmt das? Wenn dem so ist wuerde es mich mal interessieren, wieviel du dadurch letztendlich gespart hast oder wieviel du gesehen hast. Waere es moeglich da mal in den kommenden Folgen drueber zu sprechen?! 🙂
    Liebe Gruesse aus Hong Kong!
    Markus

  3. Ja, Ultraviolett fand ich auch Ultra-schlecht, aber manchmal mag man eben auch schlechte Filme.

    Zum Enhanced Podcast: Ich finde, dass es blöd wäre Leute auszuschliessen, die damit Probleme haben. Deshalb hier ein paar Fragen:

    Wie schwer ist es unter Windows (ich hab einen Mac), diese Dateien in ein stinknormales mp3 zurückzukonvertieren?
    Könnte man den podcast eventuell in Tracks teilen? Dann können die normales mp3-Player auf den nächsten Track springen, die enhanced-Fans können da Ihre Kapitelmarken setzen und das mp3 umwandeln und Euer Traffic bleibt gleich.

    Ich selber wandel mir meine Hörbücher auch immer sofort mit Kapitelmarkern um, Software findet man kostenlos (obwohl ich mir dafür extra eine 7 Euro teure Software gekauft habe 😉 ) und das umwandeln geht rubbeldiekatz! Der einzige Nachteil ist, dass man dann jede Woche mehrere Stücke von Euch runterladen muss.

    Ich fänd das aber besser, als dass Ihr auch nur eine Handvoll Hörer verliert, mich würd´s jedenfalls nerven, wenn ich auf einmal nicht mehr problemlos podcasts hören könnte.

    Bitte sagt mal alle Eure Meinung dazu, auch zur Konvertierung unter Windows.

    Gruß,
    der snipperwhapper

  4. Aloha ihr beiden!
    Wow, 129 Folgen ein kein bischen Müde, Respekt.

    2012 hat mir auch sehr gut gefallen, ein typischer Emmerich Film nach Schema F.
    Trotzdem bombastisch. Eigentlich sollte das aber dann doch wirklich das letzte Wort in Sachen Apokalypse gewesen sein. Mehr geht ja nicht.

    Lieben Gruß

  5. @qu4d:
    Ich bin mir schon dessen bewusst, dass ich bei “Ultraviolet” ziemlich allein auf weiter Flur stehe. Sehen wir es mal als “guilty pleasure” an, ja? 😉

    Anscheinend geht die Tendenz wohl weiterhin zu einer normalen MP3-Datei. Bin mal gespannt wie das Stimmungsbild nach einer Woche Umfrage aussieht. Also: mit abstimmen, Leute!

    Mir ist da gerade noch eine interessante Idee gekommen, wie man hoffentlich ohne größere Probleme eine MP3-Datei in mehrere kleinere Dateien aufsplitten kann. Werde das Technische noch mal mit Phil durchsprechen.

    @Markus:
    Schon mal so viel: meine alte GoldCard ist am 26.10. ausgelaufen und wurde von mir gut dreifach wieder eingespielt. Den 250,- € Ausgaben standen gut 800,- € gesparte Eintrittsgelder gegenüber. Wir beschnacken das mal in einer der nächsten Sendungen, denn auch Phillos Karte läuft bald ab. Zeitm ein Resümee zu ziehen. Auch im Hinblick “Welches waren die besten/schlechtesten Filme mit der GoldCard?”.

  6. Also, um es zu komplettieren:

    Meine GoldCard wird am 19.12. auslaufen und ich habe auf die bereits bestehende GoldCard (gültig seit 19.12.2008) aktuell 106 Film gesehen.
    Also wird es noch eine Weile hin sein, ehe wir über das Resummee sprechen.

    Dann aber sehr gern 🙂

  7. Ich muss leider gestehen das ich ein wenig egoistisch bin!
    Ich besitze einen ipod Touch und fände genial wenn man den mp3 in Tracks aufteilen könnte. Mit einem normalen mp3 würde ich aber natürlich auch weiterhin treuer Nerdtalkhörer bleiben

  8. Mich hat 2012 nicht wirklich vom Hocker gezogen. Musste zwischendurch leider mal für 20 Minuten den Saal verlassen und hatte bei meiner Rückkehr nicht den Eindruck, Wesentliches verpasst zu haben.

    Bei solchen Filmen kann der Vorführer IMHO auch ohne Beschwerden zu riskieren, beim Kopienaufbau mal einen Akt vertauschen oder, falls so angeliefert, doppelt einbauen. Da die Story 100% sinnfrei ist, macht das keinen wirklichen Unterschied aus. Dennoch ist das produktionstechnisch absolut sensationelles Actionkino! Für die Action gibts 9 von 10 Punkten. Andere Ansprüche hatte ich auch gar nicht dabei, daher hier keine Wertung 🙂

    Gecuttete und sinnvoll getaggte MP3’s kann ich nur unterstützen. Die laufen prima auf meinem alten Creative ZEN und als alter Hörbuchjunkie kriege ich auch falsch- oder ungetaggte MP3’s mit einem guten Tagger (zB. http://www.mp3tag.de) sorgenfrei in eine ordentliche Linie.

  9. Blickpunkt:film berichtete eben, dass Polanski gegen eine Kautionszahlung von umgerechnet drei Mio. Euro aus der Auslieferungshaft freikommen soll. Das Schweizerische Justizministerium erwägt aber offenbar eine Anfechtung dieser Gerichtsentscheidung. Über die (tatsächliche) Höhe der Kautionsleistung wurden keine Angaben gemacht, allerdings war aus dem Umfeld der Anwälte des 76-Jährigen zuletzt von einer “sehr bedeutenden Summe” die Rede gewesen.

    Filmschaffende und Gesetzeshüter der Welt: der Mann hat ein Kapitalverbrechen begangen und es besteht ERWIESENERMASSEN eine HOHE Fluchtgefahr! Wozu dieses Theater jetzt mit einer Kaution?

    Ich versteh’s nicht

  10. Polanski Wins Bail, But Stays in Jail
    Associated Press
    GENEVA — A Swiss court has approved Roman Polanski’s bail offer of $4.5 million to be released from prison and kept under house arrest and electronic monitoring at his Swiss chalet.
    But the Swiss Justice Ministry says it will keep Mr. Polanski in jail until it decides whether to appeal his release to the country’s supreme court.
    Spokesman Folco Galli says the ministry will make its decision “quickly,” even though it has 10 days to appeal.
    The Swiss Criminal Court still considers Mr. Polanski a high flight risk. Its ruling Wednesday said the new bail offer was significant enough to offset those concerns.
    The decision does not affect the Swiss government’s ongoing assessment of whether it should extradite Polanski to the U.S. for having sex in 1977 with a 13-year-old girl.
    Copyright © 2009 Associated Press

Schreibe einen Kommentar