Nerdtalk Episode 71

Und mit viel Elan gehts weiter, diesmal gibt es drei Filme aus der Kategorie “Gesehen”.
Drei vielversprechende Genres, halten sie, was man von ihnen erwartet?

Viel Spaß beim Hören 🙂

Gesehen Filme:
Dead Silence – Horror
Shoot ’em up – Actionabenteuerkomödiekrimithriller
Aliens vs. Predator 2 – Requiem – Actionsplatter

Der Trailer zu AvP2:
https://www.youtube.com/watch?v=ipiiVwUjk0w





Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

6 Gedanken zu „Nerdtalk Episode 71“

  1. Ich weiss nicht, wohin Ihr Lob und Kritik gepostet haben wollt, deshalb tue ich das nun hier und zwar frei von der Leber und relativ unsortiert.

    – Vorerst sei gesagt: Ich finde Euren podcast gut und bleibe auch am Ball.
    – Zur podcast-Laufzeit: Ich persönlich suche gerade nach längeren podcasts, da ich zum einen meist beim Autofahren, Spaziergängen mit meinem Hund etc. podcasts höre und ich diese Kino-podcasts im 5 Minuten-News-Stil auch recht öde finde.
    – Neben der inhaltlichen Qualität einer Kritik ist für den Hörer ja auch interessant, ob der Autor einen ähnlichen Geschmack hat. Das könnt Ihr natürlich nicht beeinflussen. Leider deckt sich Eure Meinung über besprochene Filme nicht immer so ganz mit meiner.
    – Eure Seite hier habe ich heute zum ersten Mal besucht und nur überflogen, wirkt auf mich aber gut geschrieben und wird jetzt eingehender betrachtet.
    – Was ich nicht so gut finde, und leider erinnere ich mich jetzt gerade an kein konkrete Beispiel, ist, wenn über Filme mehr gemutmasst als berichtet wird. Für selbst deklarierte Nerds sollte Phil auch einmal ein bisschen seine gesehenen Filme aufstocken. Immer wieder hört man da ein “kenn ich nicht” oder “hab ich noch nicht gesehen” und das bei Titeln des gewöhnlichen Hollywood-Kinos.
    – Ansonsten weiter so, ich melde mich mit hoffentlich konstruktiver Kritik wieder und relativiere gerne den einen oder anderen Kritikpunkt, wenn ich bemerke, dass ich damit falsch lag.

    Gruss,
    dunno

  2. Ups, jetzt lese ich gerade, dass in Eurem Profil ja erklärt ist, das Phil nicht über so fundiertes Filmwissen verfügt. Also, alles auf Anfang, löscht den Satz einfach.

    Ist immer wieder witzig, wie ich Euch anhand Eurer Stimmen optisch und altersmässig eingestuft habe. Lag ich, wie immer, voll daneben.

  3. Hi Dunno,

    Danke für dein Feedback, freut uns immer sehr, wenn es solch detaillierte Kommentare gibt.

    Es ist immer schwer, erst startende Filme zu bewerten, da wir ein privater Podast sind und somit nicht in Pressevorführungen o.ä. Zutritt erhalten. Dennoch möchten wir den Hörern eine kleine Auswahl der für uns interessantesten Neustarts der Woche bieten. Bei vielen Filmen kann man bereits im Voraus Kritiken lesen, erstes Feedback einholen und darauf basierend eine Schätzung abgeben. Dass wir häufig mit der Einordnung der Filme in die Kinowelt Recht haben, zeigen wöchentlich die Filmcharts 😉

    Wie du schon gepostet hast, bin ich nun nicht gerade der wahre Filmnerd, dafür bin ich in anderen Dingen wesentlich nerdiger als Andy 😉 In den Anfangsfolgen wurde ich vom dritten Moderator Olly als “cineastisches Entwicklungsland” bezeichnet und das triffts ganz gut.
    Problem ist, dass ich bis vor zwei Jahren recht wenig im Kino war, vielleicht nur einmal pro Jahr. Dies schlägt sich natürlich auch in den von mir gesehenen Filmen nieder, klar.
    Dass sich etwas an diesem Zustand ändert, daran arbeite ich ganz stark…

    Falsch fühle ich mich hier im Podcast aber nicht. Das Spannende ist und bleibt nämlich, dass wir gar nicht den Anspruch haben, ein wahrer Nerdpodcast, wie er im Buche steht, zu sein. Wir plaudern im lockeren Stammtischton miteinander und während Andy intern schon “wandelne IMDB” genannt wird, so sorge ich auch dafür, dass wir nie zu nerdig werden. So schaffen wir es, Cineasten als Hörer zu haben und auch den Otto-Normal-Kinobesucher, der sich mit unserem Podcast über aktuelle Filme informiert.

    Freut mich, zu lesen, dass du uns weiter hören möchtest.
    Dabei kann ich dir nur viel Spaß wünschen und hoffe, noch viele Kommentare und Kritik von dir lesen zu dürfen 🙂

  4. Ich finde gerade die Mischung: Filmfreak wenig-Film-Gucker gerade interessant. Denn ich merke auch bei unseren Aufnahmen, wenn im Kino-Foyer irgendwelche Leute dazukommen, daß manchmal die Geschmäcker dadurch ziemlich verschieden sind. JEmand, der wenige Filme kennt, den können manche Filme begeistern, die beim Filmfreak nur Langeweile hervorrufen.

  5. Erstmal danke an Euch beide für den schönen Podcast! Die Aufteilung find ich echt genial – schaff ich doch mit Hin- und Rückfahrt eine Folge 🙂
    Allerdings ist mir letzte Woche leider auch unangenehm aufgefallen, dass Phil sich nicht wirklich in der Filmlandschaft auskennt. Und einige Kommentare ärgern mich dann wirklich (z.B. zum Thema Crank)

    Um nochmal auf das Thema Ernährung zu kommen – ich bezweifel ernsthaft, dass Popcorn 1100 kcal hat, wo sollen die versteckt sein – es sei denn, das Popcorn ist Butter durchseucht. Bezogen auf die Masse haben Müsliriegel oder Studentenfutter locker mehr Kalorieen. BTW: ich bin mir recht sicher, dass es früher mal gesalzenes Popcorn im Cinemaxx gab, aber da war ja auch alles besser…

  6. @Jan:
    An einen blöden Kommentar zu “Crank” kann ich mich gerade nicht erinnern. Muss ich mir wohl das eigene Geschwätz noch mal anhören.

    Und ohne den Besserwisser rauskehren zu wollen: die Rede ist von der Maxi-Größe einer Popcorn-Tüte. Fassungsvermöge 6l. Nicht nur durch das für das “Poppen” nötige Fett, sondern auch durch den verwendeten Zucker wird die Kalorienzahl noch mal mächtig in die Höhe getrieben. Kann gerne mal die Seite aus dem Magazin abfotografieren, auf der die verschiedenen Nährwerte angegeben sind.

Schreibe einen Kommentar