Uwe Boll: Petition gegen seine Filme

Dass Uwe Boll nicht gerade zu unseren Vorzugsregisseuren gehört, haben wir oft genug in unseren Folgen durchblicken lassen.
Auf sein Konto gehen „Kinoknaller“ wie „Alone in the dark“, „Schwerter des Königs“ und auch „Postal“.

Um dieser geballten Unfähigkeit Ausdruck zu verleihen, wurde eine Petition ins Leben gerufen, die sich gegen die Filme von Uwe Boll ausspricht.
Die Webseite FearNet konfrontierte Uwe Boll im Zuge eines Interviews mit dieser Petition. Ihm war diese nicht unbekannt, aber die Menge reiche bei Weitem nicht aus, um ihn vom Filme drehen abzubringen:

Are you aware that there is a petition online, signed by 18,000 people, requesting that you stop making movies?
Yeah, I know that. 18,000 is not enough to convince me.

How many would it take?
One million. Now we have a new goal.

Hear that, haters? A challenge!

Nehmen wir uns der Herausforderung an!
Denn der nächste Boll-„Kracher“ ist schon in der Mache: Far Cry mit Til Schweiger.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Älteste
Neuste Am meisten gevoted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
3
0
Uns interessiert deine Meinung - schreib sie in die Kommentare!x
()
x