Bild: Adib Harith Fadzilah (Unsplash License)

Filme & Serien, die wir lieber allein schauen – Nerdtalk Top5

Sei es aus Fremdscham, aus Genuss-Gründen oder einfach so: Bestimmte Serien und Filme wollen wir lieber allein schauen. Wir teilen mit euch unsere Top5 der Solo-Sitzungen.



📝 Übersicht aller Top5-Bewertungen

Feedback

Kontakt

Support

Social Media

Transkription anzeigen / ausblenden
Ja hallo und herzlich willkommen zu einer weiteren Top 5 mit euren drei Einzelgängern an die. Na?
Wunderschönen guten Tag. Einzelgänger klingt auch immer so ein bisschen zweideutig.
Draufgänger wolltest du.
Draufgänger, ja.
Draufgänger, ja das schon, aber ich meine passend zu der Liste weißt du, ne?
Ah okay. Und so.
Schon Einzelgänger. Wieso klingt der Einzelgänger für dich so wie so jemand, der ein Maschinengewehr besitzt und keins haben sollte eigentlich oder.
Nee, eins äh ganz,
Einzelgänge hört sich für mich irgendwie tatsächlich nach jemandem an irgendwie ähm mit so einem langen Mantel in schlecht beleuchteten Nebengassen und der irgendwelchen Menschen da auflauert, egal wo für was das fiel mir sofort so ein und das ist
das das damit möchte ich mich nicht identifizieren.
Früh bis dahin.
Hast keinen Mantel, ne?
äh ja na gut. Ja nichts desto trotz haben wir uns mal die Aufgabe äh und ich glaube, das war ein bisschen inspiriert von der Lena, glaube ich, aber wir haben das Thema ein bisschen abgewandelt, glaube ich, ne? Weil sie hat irgendwie gefragt nach Filmen, die wir irgendwie
Nicht.
Ja, Vorbereitung ist alles, ne.
Aber aber auf jeden Fall ist das Thema war ja irgendwie inspiriert davon. Wir haben's aber ein bisschen umgewandelt und zwar möchten wir heute in den Top 5 erstellen zum Thema Filme, die wir lieber alleine schauen oder Filme und Serien. Wir haben's ja diesmal auch auf Serien erweitert.
obwohl ich hab ja Serien ja also gemischt aber genau.
Habe gerade nochmal nachgeschlagen, die Lena wollte eigentlich von uns wissen, ähm gibt es so einen Film oder eine Serie, die ihr nicht alleine gucken könnt oder,
und äh wir äh wir haben so gesagt, okay wir drehen das Prinzip um und sagen, wir reden jetzt eher über Filme, die wir lieber alleine gucken wollen oder Serien.
Warum wollte die Lena das von uns wissen? Weil sie uns Geld gespendet hat.
Weil sie ja ja ja, weil sie eine äh Werteabonentin ist über.
Nämlich den Tanzclown machen für jeden, der uns ordentlich Geld spendet.
Steady oder Patreon, wenn ihr uns wenn ihr da einen gewissen Wert übersteigt, das sind die aktuell sind das zehn Euro. Könnt ihr uns alle drei Monate Fragen schicken und wir beantworten euch die. Ansonsten gibt es bei Patreon und Steady auch noch die Möglichkeit uns ein bisschen weniger zu spenden und man bekommt dann trotz alledem die Sendungen
wenige Tage äh vorher, vor allen anderen
Das ist ein kleiner Bonus und wenn man sagt, mir ist der ganze Bonus scheißegal oder ich habe auch gar nicht so viel Geld ähm und trotz alledem möchte ich unterstützen, das kleinste Paket äh ist äh wirklich das Kleinste, sind äh ich glaube, es sind 2 Euro, kleiner geht's auch nicht, beziehungsweise lohnt es sich auch nicht und so könnt ihr uns trotzdem.
Ja, das klingt aber, das klingt aber auch noch was
So gut, also Prinzip ist klar, ne. Äh Filme, die wir oder Filme und Serien, die wir lieber alleine schauen, das heißt uns das eigentlich eher aus verschiedenen Gründen
möchten wir die nicht mit jemandem zusammen gucken und was der die Gründe sein könnten, darauf gehen wir bestimmt jetzt in der Sendung nochmal ein.
Wer sonst langweilig würden wir's nicht begründen, ne?
Ja ja eben genau, also ich ich hoffe doch. Also ich weiß ja, ich weiß ja immer nicht, aber na gut äh ich würde sagen, die Reihenfolge heute ist mal Fehlandi da nicht.
So. Das heißt, Phil fängt an.
Das ist äh zutreffend und ich möchte mit einem fünften äh Platz starten. Ein Film, den ich eigentlich ganz gut finde, aber glaube ich, der viel zu etch ist und auch viel zu komisch, Touch me not.
ein, also so eine,
perimentalfilm aus dem Jahr 208zehn, wo es äh darum geht, dass ähm ja
also dass das gezeigt wird beziehungsweise auch so erarbeitet wird, wie Menschen mit Behinderungen
körperliche Behinderung, starke, geistige Behinderungen, trotz alledem, Intimität und äh Sex erleben können und da das eben auch äh von von der Art der der
also der des Machens, der der Inszenierung halt einen
teilweise experimental ist. Ich find's zwar zugänglich, aber irgendwo dann halt auch nicht so Mainstream und und man da eben auch ähm
Menschen äh dort eben im im,
Akt sieht oder in Zärtlichkeiten ist das halt glaube ich so ein Film, den kann man nicht äh da kann man nicht sagen. So, lass uns mal aufs Sofa setzen und gemeinsam touch me not,
ich fand ihn super gut, äh bin aber auch für auf viele gestoßen, die sagten, ja nee, bin ich nicht mit warm geworden, da habe ich dann gesagt, komm
wenn du dir nochmal guckst, guckst ihn lieber komplett alleine.
Ja äh ja also also das das leitende Prinzip für dich ist quasi einfach sehr unangenehm.
An vielen Stellen wird das immer wieder durchkommen, dass das ist mir unangenehm ist ganz genau.
Ja. Ja, aus aus dem aus der sexuellen Aspekt heraus.
Äh ja, einerseits aus diesem, ja es geht nicht darum, dass man irgendwie Leuten beim Sex zuguckt und dass das jetzt irgendwas ist, was sie alleine machen würde. Ähm Sex kann ja auch sehr äh ästhetisch inszeniert werden. Hier bei Touch Minot übrigens auch.
es ist aber dann irgendwie, wie gesagt, nicht so, glaube ich, nicht so zugänglich wie viele andere Filme
Ähm wenn man da äh möglicherweise auch noch unvorbereitet eben ähm damit konfrontiert wird ähm mit mit schwerbehinderten Menschen dort äh sich das anzuschauen. Ich kann mir wie gesagt da da kann ein
Ein eine äh ein Stolperstein im bei den Zuschauern entstehen.
Na gut, dann bringen wir dich nicht weiter in Bedrängnis hier. Genau. Dann äh ist äh Andi jetzt dran mit seinem ersten Pick.
Ja, ich fand's ganz spannend. Ich habe, glaube ich, zu allen 5 unterschiedlichste Gründe, warum ich die lieber alleine gucke und äh ich mache mal den Anfang relativ harmlos mit die IT Crowd.
Das ist so eine Serie, wo ich dann immer denke, okay, also die Frau brauchste nicht fragen, die wird die Witze nicht so wirklich verstehen. Die wird denken, das ist alles ein bisschen doof und platt
es ist ja auch durchaus Platz, aber ich mag die beiden doch ziemlich gerne und deswegen ist das so eine Sache, wo ich dann auch denke, ja ähm die mit wem anders gucken, ich denke ja mal, mit euch könnte man die wahrscheinlich auch gucken, aber äh ähm macht ja irgendwie nicht so wirklich Sinn, weil ihr,
kennt die vermutlich entweder Phil kennt sie glaube ich.
Da mal reingeguckt, aber irgendwie nicht gehockt.
Sie wird zum Ende hin dann auch so ein bisschen abflachen sage ich mal, die ersten Staffeln sind super. Danach so ein bisschen, nur aber es hallt nichts, wo ich sage, oh komm hier, da gucken wir uns jetzt einmal zu zweit an.
Ja also äh
hm verstehe ich im Grundsatz, ist natürlich auch eine Frage des Zielpublikums, du hast ja gerade auch schon so gesagt, hey also mit so Nerds wie mit euch könnte man sich das durchaus anschauen. Also es gibt ja dann ähm Haken und Ösen, wo man sagen würde, mit denen könnte man sich's dann vielleicht doch anschau.
Genau. Weil das das war das, was ich so schwer fand an der Liste, war nämlich, dass ich versucht habe, Dinge zu finden, wo ich mir unter keinen Umständen vorstellen kann, das mit dem anzugucken. Also egal wer, ob's eine Frau ist oder zwei.
Das wäre jetzt bei mir so unter der Prämisse etwas zu gucken ähm was dann für den anderen dann auch tatsächlich so neu ist. Zum Beispiel
Oh hier, geiler Film, och komm, den gucken wir jetzt noch mal zu zweit. Und gerade bei so IT Crowd ist das so von diesem Gedanken her so die, die das witzig finden, die haben das dann meistens auch schon gesehen.
Ja, das macht Sinn ja, hm. Na gut, wir haben mein erster Pick,
für diese Liste. Ähm kommt ein bisschen aus einer ähnlichen Ecke wie Phil, aber nicht ganz. Hat auch was mit Erotik zu tun. Ähm,
Aber nicht, weil's mir unangenehm wäre, sondern also ich sage jetzt mal der Film. Der Film ist neuneinhalb Wochen von neunzehnhundertsechsundachtzig ein Adrian Lind Film mit Micky Rock und Kim Basenger. Ähm ja ist ein Erotikfilm,
Und der Punkt ist aber, der ist echt scheiße. Also der ist richtig der ist so richtig scheiße.
und ich möchte ihn aber lieber alleine gucken, weil ich ihn geil finden möchte. Also ich möchte den quasi gucken,
So gilt die Pleasure-mäßig quasi und wir denken geil ey echt Erdbeeren mit Schlagsahne geil und ich weiß aber egal mit wem ich hier gucke wär's mir halt mega unangenehm so von wegen nicht weil die da irgendwie Sex haben oder so sondern einfach weil
weil der halt einfach so so also schlecht ist oder so so so wie sagt man denn? Beknackt eigentlich und,
Gott ist das beknackt und und ich möchte das aber eigentlich nicht. Ich möchte eigentlich, ich möchte das eigentlich alles cool finden so,
in den 80ern spielt und eighties Mucke und ah und Sex im Regen und so. Das ist alles so ein so ein es ist aneinanderreihung von schlechten Sexklischees eigentlich. Aber ich möcht's halt cool finden und deswegen möchte ich's lieber alleine schauen.
Beknackt. Cool, also du hast schon den den Slang von 1986 drauf, ganz.
Ja ja also schon rausgekramt ja ja ich versuche da ich versuche hier ein Gemälde zu malen mit Worten. Ja.
Okay, verstehe. Ja, ich habe nicht gesehen, von daher kann ich dir zu nichts sagen. Mhm.
Ja, können wir ja mal zusammen gucken. Ähm ähm ja, das sozusagen mein erster Blick. So, dann ist Phil wieder dran. Pick Nummer zwei.
Ja äh etwas das wird am geneigten Nerd-Talk-Zuhörer äh überraschen,
dieser Pic, weil er in bestimmten Top five bestimmt schon mal aufgetaucht ist und eigentlich so als mein absoluter
über Filmen gilt und sowas und irgendwie hat das dann mit ein bisschen Reflexion der letzten Jahre doch in diese Liste geschafft. Ein Film, den ich,
lieber alleine gucke, ist die letzten Glühwürmchen.
Schon wieder.
Ich hab's in den letzten Jahren immer wieder angekündigt mit oh der ist so toll und so weiter und im Grunde würde sich ja daraus ja,
dass ich dann äh losrennen würde und alle rekrutieren wollen würde, guckt euch diesen Film an und ich habe das ja auch gemacht. Ich habe Leute dort gesagt, guck
euch die letzten Glühwürmchen an und ich glaube, dass äh die äh keiner äh der Filme, die ich weiterempfohlen habe und mehrfach mit anderen Leuten gesehen habe,
hat so viel auf dem auf der Gegenüberseite aufgerufen, als die letzten Glühwürmchen.
glaube, das ist so ein Film, also der ist auch tatsächlich je mehr je häufiger man ihn guckt, desto mehr,
Längen bildet er möglicherweise auch aus und äh an bestimmten Stellen ist er gar nicht so catchy, wie ich ihn zu Anfang mal gesehen habe, aber er hat halt irgendwie jetzt einen Platz in meinem Herzen und ich habe mir vorgenommen, ihn lieber mir
zwei, drei, sieben Mal noch mal alleine anzugucken
dass ich da jetzt äh anfange, noch weitere Menschen damit zu rekrutieren und äh die gehen mit großen Erwartungen da rein und werden dann,
Enttäuscht, weil vielleicht der Film dann diesen Vorschusslow bin, den ich diesem Film mitgebe, dann doch nicht gerecht wird. Obwohl er trotzdem sehr, sehr gut ist, guckt euch die letzten Glühwürmchen an.
Der Tod, ach nee, ja. Der Tod kommt immer zu früh, sagen wir's so. Äh grad noch geredet.
Ähm also das ist äh schöner Film, aber den gucke ich lieber allein, weil diejenigen, die ihn kennen, für die ist dann wahrscheinlich die Luft da auch raus und diejenigen, die ihn nicht kennen, äh sollten sich zumindest von meiner Euphorie nicht mitreißen lassen, weil dann
ist der aufprallen umso härter.
Mhm. Also lieber nicht gucken.
Doch, doch, doch, doch,
mit mit einem Glas oder einer Flasche Wein daneben. Vielleicht auch zwei und dann dann wirkt der Film schon sehr gut.
Na gut, dann ist jetzt Fundy.
Fundy, fand ich sie da dran?
Ja, genau.
Ja dann komme ich zu einem Film
der sehr exzessive Gewalt sehr ästhetisch darstellt. Ich weiß Phil wir beide haben den schon mal zusammen geguckt aber es ist ein Film wo ich auch nicht guten Gewissens sagen kann. Hey Schatzi komm setz die mal bei, schau dir das mal mit an. Und zwar Punch.
Yes!
Also wirklich ein Film, der der nicht nur Gewalt abfeiert, sondern auch mit Sexismen um sich schmeißt, äh handelt ja davon, dass irgendwie,
fünf, sechs Mädels in einem Frauenhaus gehalten werden, da immer in knappen Klamotten rumrennen, davon Männern vergewaltigt werden und zum Sex genötigt werden
in einer Fantasiewelt gegen Monster, gegen Nazis und gegen Dämonen
in sehr tollen äh Action-Sequenzen. Das ist finde ich echtes
hat nicht wirklich superduper Handlung und ist auch kein Film, wo ich sage, Mensch komm, kann man jetzt unbedingt empfehlen, aber ich gucke mir den alleine sicherlich gerne nochmal an.
Ja ähm ähm
Ich finde, es ist so ein Partyfilm, also wenn man die richtigen Leute hat, dann sitzt man da vor davor und sagt so, geil und Fresse, Mann und sowas und da kann man richtig Spaß bei ausbilden, aber.
James Bond ist ein Partyfilm. Nur mal so unter.
Es ist schön. Ja, es ist schön, wenn man über die eigenen Dinge lachen kann. Ähm ja äh aber aber ich kann verstehen, dass man da schon ein sehr selektiertes Publikum haben muss.
Ja, ich glaube, so Partyfilm ist es auch nicht, weil
meiner Meinung nach sind die Action-Sequenzen auch alle sehr kurz. Also es ist kein Film, der in einer Tour Gewalt abfeiert und nur mit Action glänzt, sondern da ist auch ziemlich viel Drama drin und das nimmt dem Ganzen auch ziemlich den Schwung raus
gibt ihm aber auch noch so eine gewisse ja Ernsthaftigkeit, die man bei so einem Film dann vielleicht nicht unbedingt erwarten würde.
aber von daher finde ich, ist er nicht unbedingt für eine Party geeignet.
Vulva, das stimmt.
Ja, habe ich nie gesehen. Ähm aber.
Oh schön.
Ihr habt ihn ja offensichtlich schon mal gesehen zusammen. Deswegen äh ist ja nicht so.
Er geht nicht in die Richtung vom König der Löwen.
Ja ja er füllt auch nicht so ganze Qualifikation, aber na ja.
Gut ähm ich habe einen Film bei mir auf Platz äh vier, also mein zweiter Big. Äh den habe ich mal im Kunstunterricht gesehen.
Okay schon gut los.
Und dachte mir so, ah okay, krasser Scheiß. Aber ich würde den mit niemandem gucken wollen, weil ich so das Gefühl habe, ich also da kann man wirklich echt bessere Sachen machen. Und zwar ist das im Film von 1982 und heißt Kazi.
Ähm ja, viel Spaß beim Googlen.
Genau. Ist quasi wie so eine Art äh Apple TV Screenssaver. Das heißt ähm es sind ganz viele Luftaufnahmen von der Welt,
gesetzt zu sehr avangardistischer klassischer Musik,
Ähm und geht irgendwie, keine Ahnung, zwei Stunden, 90 Minuten irgendwie so. Da gibt's noch eine Fortsetzung oder sogar zwei Fortsetzungen zu und noch was Kazi.
Neue Satellitenbilder, Teil zwei.
Ja ja genau und das ist wirklich so ein so ein hypnotischer Film so wo man so denkt also ich glaube also,
bei dem Film fängt man glaube ich aus Langeweile an zu fummeln.
Und äh wenn man wenn man das vorhat, dann ist er cool, aber wenn man jetzt wirklich einen Film gucken will, dann guckt man den wirklich lieber alleine, weil ähm der ist jetzt nicht so, ich glaube, man guckt sich dann einfach fragend an zwischendurch.
Und ist so, siehst du das auch? Ja, deswegen das durchaus ein Film für alleine gucken.
Wer das also alleine gucken, also hm es ist ja so nur weil Filme also du du sagst jetzt.
Ja, der ist nicht scheiße. Nee, nee, der ist nicht scheiße. Der ist scheiße. Nein, nein, nein.
Okay, ganz genau, du saß nämlich irgendwie, also es kam jetzt bei mir an, der ist scheiße, aber ich würde ja schon, ich würde ja schon erwarten, dass wenn dass wir Filme droppen, die wir dann tatsächlich auch zukünftig noch mal gucken würden, nur halt alleine. Das heißt, du würdest diesen.
Ja, ich würde ihn schon nochmal gucken, ja, ja. Ja, ja, also scheiße ist ja nicht, aber ich würde den halt nicht mit dem angucken, sondern ich würde mich da hinsetzen, mir irgendwie ordentlich Alk einschenken und und dann werden wir mal gucken.
Okay, ich habe halt in verschiedensten Schreibweisen versucht, diesen Film zu finden. Ich finde.
Auf Anhieb gefunden.
Es muss der Altersunterschied sein. Ah ja.
Trailer. Francis Ford Copola, Mensch.
Aber vorsichtig mit dem Trailer, der verrät ganz viel.
Oh
Spoiler, you know, was Los Angeles ist auch mit drauf. Ja. Ja, ja.
Ja, nee, ist toll, doch. Wenn man besoffen ist wahrscheinlich, richtig gut.
Ja, glaube ich auch, deswegen. Ja, könnt ihr könnt euch mal alleine reinziehen.
Wo gibt's den?
Weiß ja nicht, bei Amazon vielleicht oder so. Also die kriegst du glaube ich bei iTunes kriegst du bestimmt geliehen.
Ja na ja so Platz drei Phil ist dran.
Äh ja, warte, hier, da, ach Mensch, ja. Ähm.
Ein Film der mir zu oder der wahrscheinlich vielen Leuten zu weird ist
ähm ich aber auch gerne mal wieder gucken würde, es äh also quantity, ja, also das sagt dir eigentlich alles.
ist ja mit Rubber seines seiner Zeit gestartet 2tausendzehn ist dann nach hinten hin auch so ein bisschen mainstreamiger geworden jetzt gerade auch äh letztes Jahr wird man also,
cooler Film, aber ein bisschen weird und twentyone ist ja an sich weird. Nach Robber, den ich ziemlich scheiße fand, kam Vong und das ist auch so ein Film, wo ich dir denke, woah, der ist schon echt edy.
ähm irgendwie so richtig wild keine Ahnung. Geht schon irgendwie los. Das ist die Hauptfigur irgendwie.
Gärtner hat und auf einmal hat sich äh äh eine Palme in einen Tannenbaum verwandelt und dann fährt der Protagonist irgendwie in ins Büro und in den Büro regnete es und dann dann dann bewerfen die sich glaube ich mit Hot
und so was und du sitzt einfach nur und denkst so
das ist du musst schon in der Stimmung sein, um diesen Film gut zu finden und du musst auch irgendwie dessen Style mögen und das ist halt äh ähnlich wie Rubber in 210 halt noch ziemlich äh schwer und ein bisschen weird im Zugang und von der würde ich diesen Film lieber alleine
nochmal und eher auf die späteren äh verweisen, wo man dann sagen kann, okay, den kann man auch gemeinsam gucken. Aber Vron ist schon,
gefahren, muss ich sagen.
Ja, wollte ich immer mal gucken. Ich will mich überhaupt ein bisschen tiefer reinsteigern auch mal in die ähm Filmografie von weil ähm
Der hat schon abgefahrenen Scheiß gemacht,
also ich fand Rubber, Rubber fand ich so ein bisschen so ja also der war schon witzig, aber hat's mir noch nicht so ganz gegeben, aber ich glaube da sind schon noch ein paar geile Filme bei so.
Jetzt nur ein Satz aus der von von von aus aus der Wikipedia. Parallel trifft sich Dolf mit dem Privatdetektiv, der inzwischen den Code des Hundes an einen Fernsehmonitor angeschlossen hat, um die Erinnerung des Kothaufens auf den Bildschirm zu projizieren. Alleine das sagt einfach wie wie.
Ne, wieso, wie machst du das denn?
Echt. Hallo, guter, alter Finch und dann geht er.
Fickt euch. Schön aufleben lassen, auflaufen lassen hier äh ja. Äh das das zeigt einfach auf, wie abgefahren dieser Film ist und von daher, lieber alleine nochmal gucken. Ich hatte Spaß dabei. Großartiger Film eigentlich.
Nee, habe ich auch Bock drauf. Ja, guck mir mal an. Und da gab's auch einen Film, auch von, der hieß dann Roncops, oder? Oder hieße nur Cops? Nee, es gab dann.
Nee.
Gab's da noch einen, der auch nur Copsys?
Leider nicht, das wäre ja natürlich irgendwie äh äh sehr cool. Logisch, ganz genau, aber soweit äh soweit.
Kommst du nicht weit.
Soweit hat nicht gedacht.
Ja
Aber um das nochmal nachzureichen, 2018 hat er ja die Wache gemacht
Ähm also da geht es ja so ein bisschen um Polizisten und äh so etwas auch ein sehr empfehlenswerter Film. So da würde ich auch sagen, das ist so der Erste, der zugänglich ist und jetzt letztes Jahr eben
äh mein Dibüle mit einer Riesenfliege, die auf einmal gefunden wird, das ist klassische Comedy. Also damit kann man vielleicht mal einsteigen, wenn man möchte.
Klassische Comedy, sagt er. Ja, na gut.
Quasi Lauren und HG zwei Punkt null.
Ja ja wirklich also ja ähm äh warte jetzt gucke ich grad wie hieß er die Wache von 2tausend wann?
Äh jetzt habe ich gerade den Tab geschlossen. 2012 glaube ich. Äh achtzehn, sorry. Oder OPost heißt der, glaube ich, ist ja,
kein Französisch, ganz offen.
Ah ja, okay. Ja. Okay, interessant. Dann muss ich mir mal.
Auf Englisch.
Müssen wir mal geben. Also der hat's ja, der hat ein paar interessante Filme, der Film, ja.
Ich mag den auch total.
Ja ja schon, ja. Ich also du, ich mache den ja seit neunundneunzig, ne. Weil Flatbied.
Ja natürlich. Ja. Mister.
Ja genau okay ja dann Ron. Liegst du richtig mit, ja? So Andy dann dein dritter.
Ja, ich glaube, das geht auch so in die Richtung, wie's bei Phil ist und zwar ein Film, den ich lieber alleine gucken will, weil ein Film, den ich wirklich sehr gut finde, aber ich habe Angst, mit Leuten, die zu gucken,
dann ich weiß nicht, was die von mir halten, wenn sie glauben, dass ich diesen Film wirklich sehr, sehr toll finde. Und zwar der Film, der goldene Handschuh.
Den den der steht auch ganz oben auf meiner Liste aktuell.
Den,
Finde ich eigentlich wirklich sehr brilliant und äh es geht halt um einen Serienmörder und das Ganze wird halt auch sehr
quälend und sehr authentisch dargestellt. Also seien es jetzt die Taten oder auch allein dieses Milieu, das spielt ja alles so in rund um Sankt Pauli so um den Kiez
aber nicht die die coolen Kneipen, wo sie alle hingehen, sondern die wo wirklich die abgestiegenen noch weiter absteigen. Äh
Da haben sie auch ein paar Leute zusammen gecastet, wo man sich denkt, wow, also ne und da dann zu sagen, oh das ist echt ein Film, den ich,
schon sehr brilliant finde, weil er wirklich alles
komplett aufn Punkt bringt und absolut schonungslos ist, aber Leute, die sich den angucken und dann so auf der Couch zu mir rübergucken, die müssen noch sagen, ey der Typ ist krank,
findet den gut.
Genau so. So ich muss mal kurz aufs Klo und dann so kommen die nach so 30 Minuten nicht wieder. Fenster stehen auf.
Oh mein Telefon klingelt. Oh, meine Mutter ein Notfall. Ich muss los.
Ja gut äh also ich muss sagen bei mir ist ja ganz oben auf der habt ihr noch nicht gesehen aber mein Bruder hat mir neulich auch empfohlen den zu gucken ähm und ja irgendwie irgendwie juckt's mich.
Der tut richtig weh, der Film. Es ist fies.
Der goldene Handschuh. Ja, mal schauen. Ich finde auch einen wahnsinnig geiler Titel eigentlich. Also auch.
Fällt der Name der Kneipe, ne.
Schon klar, aber auch für so einen Film finde ich es einen sehr einen sehr guten Titel. Gut ähm mein dritter Platz ist ähm
auch eigentlich motiviert ein bisschen von dem, was du sagst, Andi, nur nicht, dass die Leute denken, was ist das für ein Gestörter, sondern einfach so, ach so einer ist das.
und zwar alles eigentlich und da fällt's mir schwer, dass auf einen Film oder so runterzubrechen, sondern ich nähne jetzt einfach mal die gesamte IP. Äh alles, was mit Start Treck zu tun hat.
Also alle äh nee, ich gucke das gerne. Ich möchte das alleine gucken,
Nee, weil ich möchte da niemanden neben mir sitzen haben, der da irgendwie so äh das vielleicht nicht cool findet und dann auch anderen fragt, wer ist das?
Ist das dieser Spock? Wieso hat denn der so komische Ohren.
Genau. Genau oder oder so wie sieht denn der aus?
Genau.
Man muss erstmal erklären so. Ja deswegen
also alles was mit Starttrack zu tun hat, insbesondere muss ich sagen so die neuen Sachen, okay jetzt discovery oder so würde ich mir vielleicht mit jemandem angucken, aber so die alten Sachen so next generation oder so die Filme so irgendwo zwischen eins und sechs
Lieber allein, lieber allein. Ich möchte keine Fragen beantworten zu Star Trek. Ich möchte mich auch nicht erklären, warum die Filme irgendwie cool sind und so. Ich ich schaue mir das alleine und freue mich dran.
Nehmen wir mal so hin. Ich wusste gar nicht, dass du so ein genau, ja, ja, ja, möchte ich erstmal zustimmen. Ja, ja. Ein sehr.
Ist so, aber ne? Ist so. Ein sehr eigener Pick.
Ja, ja, ja, ja, ja.
Ich wusste gar nicht, dass du so ein Trekky bist.
Aber hallo.
Es kommt nicht so durch. Ich dachte, du bist so ein back to the future und chill on of Men.
Ja ja, nee.
Arival aber tricky ist ja schon, das ist halt och Mensch, neue Seiten nach fünf Jahren bei sein bei.
Ja ne.
So dafür, dass du so starke Emotionen in Star Wars reinlegst äh erstaunt es dann doch, weil eigentlich ist man ja immer nur auf einer einzigen Seite, ne, entweder tricky oder Star Wars.
Das stimmt. Ich war also kurz zu den kleinen Schwenk auch, vielleicht interessiert Seniore auch. Ich war eigentlich seit Kindes,
Alter, immer an an Starttrack dran so. Ähm das hatte damit zu tun, dass damals einige des älteren Jahrgangs erinnern sich vielleicht noch. The Next Generation, die erste Staffel lief damals auf ZDF noch.
Genau, also die lief damals auf ZDF und mein Vater hat das geguckt
und ich war so mhm okay krass, Star Trek, was ist da los? Und hab's aber damals noch nicht so richtig umrissen, fand's irgendwie nur cool, wie's aussieht und die Farben und so und dann lief's irgendwann auf auf Sat eins,
Und dann war mein Vater irgendwie so ein bisschen raus, glaube ich, aber ich hab's dann so komplett verinnerlicht, weil die haben dann auch die komplett also jede Staffel gezeigt und so und und ich war dann seit seit war ich dann richtig drin und habe dann aufm Schulhof auch, also ich habe immer noch,
jetzt auch noch so Akten bin damit zu Star Trek Trading Cards. Ah ich habe das komplette Set von dieser Next Generation Trading Car Serie so.
Hatte ich auch.
Ja ne, die Blauen mit Rand. Ja ja genau, da gab's auch dann so so äh Special Hologrammkarten und so, die waren richtig selten. Wenn du die hattest, ey, das war bis.
Da hat man richtig richtig viel Geld versenkt damals.
Ja ja eben genau, ich bin dann immer auf den Flohmarkt gegangen, ist diese ein Schabracke auf der Brücke
So ein Paket so ein Paket Starfrikaden, wenn jemand ein bisschen Taschengeld hatte, mir.
Hast du.
Genau. Und und sie hat das immer so null interessiert, für die war das immer so eine,
und geil war dann auch, ich bin dann immer zu Comics am Rastplatz gegangen und dann auch noch, also als Star Trek acht rauskam, da war ich, glaube ich, so wirklich auf der auf der Spitze meines Star Trekums. Da bin ich dann immer zu Comics am Raschplatz gegangen,
auch die waren dann so
Die waren dann so so so Cinema Format quasi und da gab's auch geile und da gab's so manche die waren so halbtransparent wo man so dachte oh.
Das war für die nur eine Ware, wie bei dem Drogendealer, der selber nicht mal raucht, ne? Komm, ich verkauf's dir. Noch ein Deck, komm.
Ja ja wirklich, das war wirklich so, ich will euch hier nicht ja ich habe da irgendwann ein Hausverbot bekommen auch. Vor allem mein mein Kumpel hat dann da gezockt und hieß es irgendwann so ich will euch hier nicht mehr sehen. Ja nee aber Star Trek also voll geil.
Okay.
Ja, weil ich ähm immer schon immer, immer schon dabei. Und dann irgendwann so im älteren Alter war ich dann so ja Star Wars, auch cool und dann,
nicht mehr so viel, aber Star Trek lebt ja grad so in der Renaissance. Also Picard ist richtiger Schrott, richtiger Müll, aber äh habt ihr den Trailer zu strange New Worlds gesehen?
Nope.
Quasi einen zu der original Thros-Serie ähm also zu der zu der Kirk-Serie und das sieht richtig,
Nee, ja, da gab's Enterprise, aber das war so so so hundert Jahre davor. Das hier ist so direkt davor, so zehn Jahre.
zehn Jahre vor der vor der Colk-Serie und ähm und sieht richtig geil aus der Trailer. Also da bin ich so uh cool, ich glaube da steige ich wieder ein.
Okay? Ja nee, ich nie gewesen, auch nie mit der Welt warm geworden äh und von daher, es kann nur Trekkys oder Star Wars Fans geben und damit ist klar, wo ich mich bewege.
Ja wirklich, echt, so eine schwarz-weiße Welt, ey, das ist echt echt traurig, Phil.
Ja, ich versuche mich dann in meinen Traumwelten zu verlieren. Das war jetzt die Überleitung zu meinem.
Oh
Äh ja da sind wir wieder. Ähm genau ähm es ist nämlich so, dass ich äh meinen äh Pick-off Platz zwei
dann ähm ja auch alleine sehen möchte, weil ich einfach mich in dieser Welt äh verlieren möchte und irgendwo mir geht bei diesem Film das Herz auf und wir hatten jetzt auch so ein bisschen schon den Begriff des
gilt die Pleasures, wobei ich jetzt nicht sagen würde, dass man sich für diesen Film schämen muss, aber für mich hat er zumindest einen besonderen.
Das sehen wir dann gleich.
Besondere Stelle im Herzen, weil er ja es geht um das erstaunliche Leben des Volter. Äh mit Band Stiller in der Hauptrolle.
und Christen und ähm,
Da spielt äh Ben Stiller ja also bei der New York Times ist nee beim Live-Magazin ist es glaube ich ähm so so ein Archivar und dann heißt es so, wir müssen jetzt das Live-Magazin äh zumachen,
Wir wollen jetzt irgendwie so das perfekte Bild haben und wir brauchen exakt dieses und wollte damit die stellt dann fest, dass,
dieses Bild im äh äh Archiv fehlt und begibt sich dann auf die Suche nach dem Fotografen und dieser Film äh handelt dann ganz viel davon, äh dass,
Walter Meety gespielt von Ben Stiller, sich eigentlich so ein Tagträume verliert und so ein
no name ist und einfach so ja in seinem Archiv da verschimmelt äh so als Mensch und auf einmal muss er raus und er reist durch die Welt. Er ist in Grönland, er reißt quer rund um die Welt und,
erlebt Dinge, jetzt nicht so krasse Dinge, aber irgendwo ähm
ja er kommt ganz viel aus sich heraus, lernt neue Seiten an sich kennen, überwindet persönliche Grenzen, ohne da jetzt irgendwie Bungeejumping mitzuverbinden, sondern einfach wie gesagt,
ja Dinge anzustoßen, was er sein bisheriges Leben noch.
Straße.
Zum Beispiel, ja, ist so, ist so. Ganz genau. Das ist ja auch so was, er kann nicht Skateboarden oder Longboard fahren oder auf einmal macht das, weil er einfach sagt so, ich will Slash, muss das machen
und ähm er entwickelt dabei da ja auch äh Freude, ja so und das ist dann musikalisch auch toll untermauert und äh von daher finde ich das erstaunlich, leben das Wort der Meti einfach hoch
inspirierend und und einfach so auch einlullend, weil man einfach weiß, das ist eigentlich,
hundertminütiger Tagtraum und es ist wunderschön und in diesem Tagtraum möchte ich mich einfach alleine ergötzen.
Ja den kann ich.
Hineinlegen.
Kann ich verstehen zu Therapiesitzungen sollte man ja immer alleine gehen.
So äh erdet ja erdet.
Ja, ja, ja, durchaus durchaus, genau. Es ist so Therapiefilm. Ja, okay. Ja, du, passt.
Wir wir lassen dir den.
Dankeschön, Dankeschön.
Dann ist Andi jetzt dran mit seinem vierten Pick.
Das ist ein Film, den ich aus Gründen lieber alleine gucken will und zwar ein französischer Film vom Regisseur Bertram Bier. Und zwar
ist der sehr verschossene in seiner Hauptdarstellerin gewesen und wollte ihr ein cineastisches Denkmal setzen, das ist ihm auch
sehr gut gelungen und zwar geht es um Monika Belutschi in wie sehr liebst du mich?
Mhm und warum willst du denn alleine gucken.
Damit ich in aller Ruhe schmachten kann.
Aha so so.
Also es gehört schon viel dazu eine Frau über einen ganzen Film von 95 Minuten wirklich so äh toll in Szene zu setzen, so ästhetisch und so erotisch äh wie es in diesem Film hier gelungen ist. Also
merkt ihm an, dass er nicht nur irgendwie so eine Erotikkomödie machen will, sondern dass seine Kamera quasi auch in dieser Hauptdarstellerin verliebt ist. Ja und ich dann auch.
Mhm. Ja, vielleicht schaue ich mir den nochmal.
Ja auch so ein Film wie gesagt wie gesagt wie bei Micha auch, den habe ich auch noch nicht gesehen. Ja vor 2006 oder noch 2tausendsechs.
Äh ich glaube, das muss nach zweitausend, nee, zweitausendfünf.
Ah, siehste. Nicht, dass ich den Film mal jeweils.
Den habe ich den habe ich aber dann in der Sneek nicht gesehen.
Mir ziemlich sicher, der liefin, sonst hätte ich den auch nicht geguckt.
Na aber ich habe den den nicht gesehen, bin ich ziemlich sicher.
Na ja gut, wie sehr liebst du mich?
Jetzt habe ich den aus Versehen auf die Watchlist gesetzt. Na lass,
ups ups ups, dann lasse ich den doch da jetzt einfach mal. Na gut, okay. Ja, dann bin ich schon wieder dran.
Vierter Platz, äh vierter Pick, zweiter Platz.
Ja ja geht in die innere Richtung wie mein Star Trek Pic grad. Ähm,
einfach so was, wo ich so denke, nee, das möchte ich irgendwie allein und das ist jetzt auch äh ich ich möchte mich nicht erklären müssen und so. Äh Futurerama.
Ich möchte einfach,
Ja, ich möchte über über den dummen Sci-Fi-Humor lachen.
und so und und ja ich erinnere mich ich hab mal zu Schulzeiten das irgendwie mit so ein paar Kumpels geguckt und da war dann auch mal so ein Mädel dabei und die fand dann eine Folge lustig und den Rest total beknackt und da dachte ich mir so ach Mädchen weißt du,
Also ich kam mir ja ich kam genau, also ich kam mir dann so richtig,
vor, weil die so mhm das ist so voll der Nerd Humor und so. Ich so ja.
genau und deswegen ja ich möchte es einfach allein schauen. Ich möchte irgendwie,
mich nicht erklären müssen, warum ich für Drummer jetzt so und das ist auch nichts, wo man jetzt mehrere Folgen, mit denen man guckt oder so, sondern das ist sowas, das machst du mal an, das läuft dann irgendwie und du denkst dir so ha,
Und das war's auch so. Also ist jetzt auch nichts für einen längeren Abend oder so.
Aber in Summe ist für Jerama ja durchaus was, also das ist schon ein Dieb, was da so an in einigen Szenen.
Ja ja siehste aber genau auf diese Diskussion habe ich keinen Bock.
so da sitzt mit so einem langen Gesicht und du so nee, nee, nee, du verstehst es nicht und die so, ja alles klar.
Rede du mal.
Ja, ja, genau, deswegen ähm ja. Aber ja, dir stimme ich da grundsätzlich erstmal zu, ja,
Ja deswegen deswegen.
Mhm. Du ahnst gar nicht, wie nah du mit deinem Pic an meinem äh.
Ich war ich weiß. Jetzt ja, ja, ja, hatte ich nämlich auch. Sag.
Also tatsächlich äh meine einzige Serie in meinen Topf genau schreibt. Fang schon mal an zu schreiben,
Meine einzige Serie in diesen Top und ja also wenn es eine Serie und offensichtlich auch eine Animationsserie gibt, die ich alleine gucken möchte, ist das auf jeden Fall Big Mouse. Ähm.
Oh oh jetzt habe ich doch was anderes.
Oh, was hast du mir unterstellt?
Family guy.
Oh, das wäre auch okay gewesen. Nein, es geht um geht um Big Mouse. Ähm Family Guy wäre auch okay gewesen. Aber
du ja, ich glaube, da müssen wir nicht viel drüber sprechen. Ich meine, wenn's da um Sexmonster geht und die ersten Sexerfahrungen und so was und du fängst da an zu kniggern, weil du dich irgendwie selber erwischt fühlst und ich stelle mir das so vor
dann lasst du an der falschen Stelle und dann kriegst du so ein Blick von wegen,
Wirklich du und du, ernsthaft? Und so und ah nee, da gibt's so viele Situationen, gucke ich lieber alleine, habe alleine meinen Spaß.
Lassen sie und dann sagt die Mutter so, warum lachst denn du darüber?
Habe da mein Kissen neben mir liegen und alles Weitere überlasse ich auch im Kopfkino.
Sein Kissen da neben dir liegen? Also bitte nicht. Also kann man das war wieder.
Keine Sorge, keine Sorge.
Wieder so ein Moment, wo zu viel Info war. Aber.
Es einfach auf die Spitze treiben.
Na gut. Ähm Achtung jetzt auf den Höhepunkt. Ähm hast du eigentlich schon Human Resources geguckt?
Und genau deswegen wollte ich Big Morph eben nicht. Gucke ich lieber alleine. Human Resources, ne, habe ich nicht gesehen. Nein.
Ja. Ach so, ja, weil ist ja jetzt das das Big Mouse Spin-off.
Ja, ja, ja, ja, richtig. Äh ich.
Ja. Ja ja, wollte ich noch reingucken.
Ja ich will will ich auch noch reingucken. Bin ich gespannt zuletzt gefiel mir äh Big Morph nicht mehr so krass. Die neueren Staffeln sind ein bisschen abgefahren, also die ersten ein, zwei sind ganz nice. Danach nicht mehr so, von daher bin ich ein bisschen.
Ich fand so die letzte Staffel ging wieder, also war wieder ein bisschen bergauf, aber ja. Ja gut, okay, Big Maus. Ja, kann man kann man machen. So Andy, dein Top Pick.
Ja, der geht auch so ein bisschen in die Richtung, wie es bei Phil ist und zwar ähm Filme, die ich am liebsten alleine gucke, weil es mir sehr peinlich ist, dass ich an den schlimmsten und äh menschenverachtendsten Stellen am lautesten Lach.
Oh ich.
Und zwar sind es die beiden Boratfilme.
Oh ja ja.
Also nie lache ich lauter, als wenn ich Borat sehe, wie er mitten auf der Straße in die Hecke scheißt oder äh,
zweiten Teil, diesen Tanz, den er da mit seiner Tochter aufführt, der dann in einem Blutbad im wahrsten Sinne endet. Das sind Szenen, die finde ich lustig, aber das braucht außer mir auch keiner mitkriegen.
da schäme ich mich dann äh zu lachen, aber ich kann's dann auch nicht unterdrücken. Deswegen sind das Filme, die gucke ich dann lieber nur alleine. Schönen Dank.
Voll verstehen, ich hatte Borat auf der Nachrückerliste auch.
äh no joke. Allerdings eher den ersten als den zweiten, wobei ich habe den zweiten auch mit jemanden zusammengeguckt.
genau das, was du gerade beschrieben hast, auch dabei habe ich mich erwischt. Weil da waren einfach Gags, die waren nicht okay. Und da
so laut gelacht und dachte mir so, okay, also kam mir wirklich die Tränen und ich dachte so, oh Gott, was,
Was für ein Mensch bin ich eigentlich?
Bis gerade lief's noch gut.
Ja, ja, wirklich, ja, genau, genau. Also ja, ist äh ist voll verständlich aus meiner Sicht.
dem Film, ja? Ja, bin ich, bin ich an Bord.
Ähm mein finaler Pic ist ein äh eine Serie, aber auch ein Film,
und ich guck's auch lieber allein nicht so sehr aus dem Grund wie jetzt du mit Borat,
Ähm aber es ist ein bisschen verwandt, aber es ist eigentlich aus einem anderen Grund und zwar Stromberg.
Ach guck.
Ja, ich gucke Stromberg, gucke ich am liebsten alleine, weil ich ich habe auch schon mal mit meinem Bruder irgendwie geguckt, wir sind beide riesen Strombergfans, wir zitieren regelmäßig aus Stromberg und so ähm,
Aber ich möchte mich sozusagen in diesen Kult irgendwie so wenn weil ich kenn's ja und ich möchte mich einfach dann so rein lehnen. Ich möchte dann einfach auch sozusagen mit Anlauf lachen über die Sachen und so und ich habe.
Jetzt kommt, kommt, kommt, merkst du. Kommt gleich, geht gleich jetzt.
Genau, gleich genau. Und und wenn dann jemand da sitzt, der es vielleicht noch nicht kennt,
dann nicht so sehr lacht wie ich, dann nehme ich das persönlich.
Und ich so, äh warum lachst denn du nicht? Lach doch!
jetzt lach, genau und äh deswegen ja Stromberg dann lieber allein. Ich möchte ich möchte so ich möchte an den Stellen genauso lachen, wie ich dadrüber lachen möchte und mich mich nicht auf jemand anderen noch konzentrieren müssen, der es vielleicht nicht ganz so lustig findet wie ich.
Ja
Ja nachvollziehbar. Ja ja aber,
Aber spannend diese Zusammenstellung, also sowohl jetzt auch Stromberg als auch andere Filmen und Serien. Ich hätte mit vielen gerechnet, aber nicht damit, also dass Stromberg und
noch futurrama oder auch äh äh der goldene Handschuh auf diesen äh Listen landen würden
Hätte ich tatsächlich nicht gedacht. Ich glaube, dass ich dachte tatsächlich so, da kommen solche halt solche cringen Filme wie äh äh was haben wir denn da so,
ja ist eigentlich gar nicht so gringig irgendwie. Star Trek hätte ich auch nicht erwartet.
ähm spannende Zusammenstellung muss ich.
Ja ja, gefällt mir, gefällt mir auch gut.
Vor allem weil's irgendwie so viele unterschiedliche Gründe sind dann auch, warum man den denn gerne alleine schauen will. Mal weil man sich schämt, mal weil er nicht zumutbar für anderes Publikum ist und so. Hat mich auch sehr überrasch.
Therapiesitzung ist. Ja.
Ja ja ja ist so, ist so.
Ja, sehr schön. Dann belassen wir es dabei.
Na Mensch. Jawoll, so ist es.
Genau.
Dann danke für den Austausch und die Inspiration für Filme, die vielleicht auch ich alleine gucken sollte oder möchte, je nachdem.
Mhm auf jeden Fall und wir hören uns wieder.
Macht's gut, tschüss.
Leute, bis dann, tschüss.
Tschüssi.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Uns interessiert deine Meinung - schreib sie in die Kommentare!x
()
x