Warum ist Dinner for One so beliebt – Gefährliches Ganzwissen

Jeden 31.12. beenden Millionen von Menschen das Jahr mit Dinner for One. Doch was ist die Geschichte hinter dem Sketch und warum ist er international so beliebt? Dem gehen wir in dieser Sendung mal auf den Grund.



Feedback

Kontakt

Support

Social Media

Transkription anzeigen / ausblenden
Phil
Jo, Phil hier.
Seba
Ja, frohes Neues mein Lieber.
Phil
Silber, auch dir ein frohes Neues. Alles Gute und.
Seba
Hervorragend bei dir? Wie bist du reingekommen? Was hast du gemacht?
Phil
Oh, megagut reingekommen. Habe gestern noch so richtig schön äh Dinner for one mir reingezogen und äh ja, muss sein. Und damit bin ich gut ins Jahr gestartet.
Seba
Ach nee, Dinner for One, dieses äh ich verstehe ja nicht, was die Leute mit diesem komischen Sketch alle haben, ne.
Phil
Was? Das ist absoluter Kult.
Micha
Ja hallihallo, herzlich willkommen zu einer neuen Folge Gefährliches ganz wissen. Mit mir dabei ist Seba und Phil.
Seba
Hey ho.
Phil
Wunderschönen guten Tag dir. Moin.
Micha
Ja Dinner for One ne ein Reizthema wie ich kein anderes
wobei äußerst beliebt ja anscheinend bei den Deutschen. Ähm
ja du also du Phil, äh so wie ich das grad äh wo ich grad eurem Telefonat so gelauscht habe ähm äh hörst du äh guckst ja scheinbar den davor und regelmäßig in Silvester oder?
Phil
Absolut. Für mich gehört das total dazu und ich kann mir ich ich weiß wirklich nicht, ob ich jemals an Silvester mitgemacht habe
ohne Dinner Verband doch einmal tatsächlich, weil ich beinahe Silvesterfeier war und äh dort
tatsächlich keiner Dinner-Verband gucken wollte und das schmerzte mir am Herz. Ich glaube, das war die Jahreswechsel zu zweitausendzwanzig und was das dann gebracht hat, das haben wir gesehen. Von daher.
Micha
Na ja, er will hängen das nicht an die große Glocke, sonst wirst du gelüncht auf Twitter. Das ist alles deine Schuld ist. Ja, wie ist mit dir Silber? Dinner voran.
Seba
Überhaupt nicht. Also tatsächlich ähm
weiß ich worum's geht, ich äh stelle mir jedes Jahr, ich glaube gefühlt wieder die äh die Frage aufs Neue warum ist das so ein Hype. So und dann gucke ich's mir hier und da mal wieder an und dann verstehe ich's einfach nicht. Ja, es ist ein alter Sketch irgendwie. Ähm,
der auch bei einmal gucken vielleicht ganz lustig ist, aber wieso zum Teufel sollte man das jedes Jahr machen? Ich bin echt überfragt.
Micha
Ja, ich gehöre da auch in das Lager so. Ähm also das ist für mich auch so eine
Sache. Ich meine, ja, es ist ein guter Sketch so an und für sich und so. Aber ja, dieses, dieses zwanghafte dann immer da dran und hier, wir müssen das jetzt gucken und überhaupt und gerade, also gerade auch dann die Deutschen, ne? Sind ja wie gesagt ganz vorne mit dabei, so. Ähm,
sich dann auch einfach jedes Mal wieder, weiß ich nicht, verstehe ich nicht. Und dass du den dann kannst ja auch auf DVD kaufen, glaube ich, ne, nur so Dinner-Voren auf DVD, ja.
Ja gut Phil, aber du bist ja hier scheinbar unser Experte.
Phil
Ja ich ich offensicht,
Offensichtlich. Ja also tatsächlich, als ich so auf die äh mich auf die Recherche begeben habe, äh warum ist Dinno for One eigentlich so so beliebt und was macht das eigentlich so beliebt?
Habe ich dann erstmal so gesagt, okay, wer sind eigentlich diese zwei Personen, die da vorne auf der Bühne stehen? Weil ähm wir sagen immer Dinner for One und äh der Butler und Missofie und so etwas.
Aber ähm wenn wir hier schon äh gefährliches Ganzwissen raushauen, dann soll gehört das auf jeden Fall auch mit dazu. Und äh um die Namen einfach nochmal zu sagen, das sind Freddie Friendon und May
worden ähm und das sind beides, oh Wunder äh Theaterschauspieler äh und süß eine Schauspielerin, ganz klar und ähm
die sind da schon sehr sehr lange äh im Theater unterwegs gewesen und es war einer von mega vielen Sketchen von den beiden ähm die die auch als als Duo immer gespielt haben. Die waren schon so ein richtig eingespieltes Duo, haben ähm.
Micha
Also dick und doof mäßig oder was.
Phil
Nur ein Stück besser.
Micha
Ja ja schon klar, aber aber schon also schon zusammen aufgetreten.
Phil
Zusammen aufgetreten. Wir sind tatsächlich so ein äh gemeinsames Theaterpaar gewesen, gehörten oder lebten nicht zusammen oder Ähnliches, aber dann doch irgendwo so waren sie schon eine eingespielte äh wie so was gibt es ja. Ich weiß gar nicht, wie sich das nennt, sondern ja so ein Duo halt. Ja, ne.
Micha
Duo. Ja, ein ein ein.
Seba
Comedy Duo.
Micha
Kollektiv ja.
Phil
Künstlerkollektiv, äh in der heutigen Zeit werden's im Prenzlauer Berg oder so was, ganz.
Micha
Genau, okay.
Phil
Ja
Die sind dann da in in äh UK, äh so im Blackpool aufgetreten, einmal ähm so ein so ein ähm also eine so eine Stadt, die sich dann auch tatsächlich für so
Kultur und so etwas ganz berühmt gemacht hat und äh ja dann kam irgendwann äh Freddy Frinton ähm so neunzehn Uhr fünfundvierzig mal so auf die Idee Dinner for One, die Rechte für Dinner for One äh zu kaufen
Ähm Laury Wildy, das ist ein äh Schauspieler auch aus Großbritannien. Der hat diesen Sketch geschrieben, ist also letztlich der
Autor der ganzen Sache und Freddy Frinton hat dann gesagt, Mensch, das ist eigentlich ein cooler Sketch. Den können wir ja einfach mal ähm auch adaptieren und dann hat er schon neunzehnhundert äh fünfundvierzig das erste Mal so Dinner for One
ähm äh so übernommen und hat das auch dann wollte das auch spielen. Hat aber immer Tantiemen dafür bezahlen müssen.
Und das hat irgendwie dann ab einem bestimmten Punkt auch irgendwie ein bisschen Scheiße ähm und hat dann ähm neunzehn äh fuffzig dann sich auch die Rechte daran gekauft und ist dann damit natürlich dann auch äh,
breit sozusagen aufgetreten und das war auch recht erfolgreich und ähm abseits von Dinner for One ist Freddy Frinton auch sowieso immer so ein Schauspieler gewesen, der hat keine Rolle ähm
gelehnt oder so und hat sondern hat sich hat alles angenommen, weil er einfach auch da seine Passion drinne gefunden hat
ähm einfach diese diese ganz vielen verschiedenen Rollen ähm dann auch
Leben zu geben und bei ist das sogar auch ganz interessant, die ähm die Eltern waren komplett ohne Wohnsitz und sie hat noch nie eine Schule besucht gehabt. Ähm also in ihrem gesamten Leben nicht und hat dann mit 12 Jahren.
Micha
Gar keine gar keine Schulbildung oder.
Phil
Nein, nein und mit 12 Jahren ist sie einfach ins Theater gegangen und ähm hat dort dann seitdem äh sich mit Theater durchgeschlagen. Was ich auch sehr sehr imposant finde.
Micha
Krass. Ein Leben für die Kunst, ja.
Seba
Nur mal kurz zusammengefasst. Sie sind jetzt mit diesem Sketch da irgendwie jahrelang unterwegs gewesen in in Großbritannien, soweit ich das verstanden habe,
aber die große Frage ist ja jetzt am Ende des Tages noch wie schafft es so ein Sketch dann irgendwie ja ich sag mal über den Teich zu springen hier nach Deutschland ne.
Phil
Kennst du Peter Frankenfeld noch?
Seba
Äh
Phil
Mich persönlich, okay.
Seba
Nee, tatsächlich nicht. Ich glaube, ich bin da nicht der Jahrgang, der den noch kennen könnte.
Phil
Ja, ich auch nicht. Also danke, danke, dass du jetzt da so so runterspielst, dass ich den kennen könnte oder so etwas, aber nein. Ähm also das ist ja einer der der
großen Show Entertainer gewesen, so in der deutschen Medienlandschaft,
der ähm dann halt auch so in den ähm Fünfziger, einen Sechziger und Siebzigern
ganz viel aufgetreten ist, riesiger Showmaster, also jetzt nicht von der Größe, sondern einfach von seiner Wirkung und auch von seiner Kreativität, die er in das deutsche Fernsehen, in die deutsche Fernsehunterhaltung reingebracht hat,
und ähm der ist dann 197neun gestorben, das heißt ich glaube die haben alle nichts mehr von ihm aktiv miterlebt.
Aber er war dann natürlich auch immer wieder mal auf der Suche,
nach äh neuen Ideen und ist dann auch mit seinem äh Show-Regisseur immer wieder mal ähm tatsächlich nach äh Blackpool gereist, weil dort dann
tatsächlich so richtig das Künstlerleben und das Theaterleben und das Sketch-Leben pulsierte und dort hat er dann ähm diesen Sketch gefunden und hat gesagt, Mensch,
das will ich im deutschen Fernsehen haben. Das will ich hier auch mal zeigen,
neunzehn einundsechzig äh hat das dann oder kam das dann auch mal ähm erstmalig hier in Deutschland. Also da war, um das noch mal äh in Relation zu stellen, die Rechte, Tradition, ja sind 1950er gekauft. Das heißt, der Sketch wurde schon zehn Jahre aufgeführt,
Peter Frankenfeld hat dann irgendwann eben diesen Set Sketch gefunden.
Tatin dann neunzehnhundertundeinundsechzig das erste Mal so ähm aufgeführt in lassen Sie sich unterhalten eben eine, ich nenn's mal ganz normale,
Showsendung im Fernsehen.
Micha
Das ist aber dann noch nicht das Dinnerphone, was die Leute gucken, richtig?
Phil
Nee, ganz genau,
Das genau, das war das war dann auch äh richtig äh also die Sendung ganz interessant auch. Die Sendung wurde live gesandt, also lassen sie sich unterhalten, wurde live gesandt. Aber nicht aufgenommen.
Von daher gibt es heute keine Tapes mehr davon oder so. Das heißt die Uraufführung hier in Deutschland gibt es nicht mehr, weil das wurde versendet und dann war's das.
Seba
Da hatte ich tatsächlich irgend so einen so einen Tekt, ich als Tech-Nerd, ähm
gehe ja eher so auf die Tech-Themen und da hatte ich mal irgendwie diese äh Legende gehört, dass äh Dinner for One ja eine der ersten Magnetaufzeichnungen des äh ersten Deutschen Rundfunks oder der der ähm ARD allgemein gewesen wäre.
Was sie wohl nicht ist, weil die kurze Zeit davor irgendwann Ende der Fuffziger damit gestartet hätten, Aufzeichnungen zu machen. Äh aber so wie du Phil grad sagst, scheinbar war diese Erstausstrahlung nicht aufgenommen worden.
Und ähm genau und dann ist was passiert.
Phil
Der Sketch kam mega gut an. Also der kam richtig gut an
Und da hat Peter Frankenfeld gesagt, na ja, also das das ähm ich ich lade mir Freddy Frinton und Maywarder nochmal ein und ähm jetzt drehen wir tatsächlich äh oder nehmen diesen Sketch jetzt auf.
Und das war 1962, also ein Jahr äh äh später und äh kleiner, interessanter äh Seitenfakt. Äh Freddy Frinton hat sich äh hat sich gar nicht so wohl gefühlt überhaupt in Deutschland aufzutreten.
Ähm und insbesondere den Sketch, das das kam dann auch so mit rein, Mensch, kannst du den Sketch vielleicht auch in,
Deutsch machen, wäre ja irgendwie nice und so und so viel,
Text muss man da jetzt ja auch nicht können für den Sketch und äh The Fredy Frankon hat sich total geweigert. Ähm da wollte Dinner for One nicht in äh Deutsch spielen, weil da der ähm Frey to Finken war in ähm,
früheren Jahren ähm Truppenbetreuer im Zweiten Weltkrieg und war deswegen nicht besonders gut auf die Deutschen zu sprechen.
Micha
Die Sprache des Feindes. Ja, ja.
Phil
Genau, ja, ja, ist so, ne? Und deswegen hat er gesagt, ja gut, ich komme jetzt hier nach Deutschland. Ich mache bei euch den Sketch und das könnt ihr aufnehmen und so weiter, aber der Sketch wird in Englisch gemacht.
Micha
Total interessant eigentlich, weil ich ich da ja jetzt mal so die kecke These in den Raum werfen würde, dass die meisten Deutschen das wahrscheinlich total beknackt finden auf Deutsch. Also die meisten Deutschen werden dann wahrscheinlich so och cringe, so och, das ist so unlustig.
In diesem britischen Englisch totaler.
Phil
Also.
Micha
Nicht also nicht nicht nachweisbar jetzt aber ich ich sag das jetzt einfach mal so.
Seba
Heutzutage natürlich auch irgendwie ähm die die die äh das Englischsprechen ja schon ein bisschen verbreiteter ist als wahrscheinlich damals, ne,
bin mir nicht sicher, ob jeder äh in den Sechzigern das dann auch zu einhundert Prozent verstanden hat und ähm ich habe mir jetzt auch natürlich in dem Zusammenhang
tatsächlich Dinner nochmal angeguckt und äh am Anfang ist ja quasi so ein Intro, wie so ein Disclaimer, wo ähm ein Moderator ja quasi schon vorab erklärt, was da ungefähr passieren wird in dem Sketch und dass man im Prinzip ähm
Dass da viel gesprochen wird, aber das wäre nicht relevant äh für für den Sketch an sich. Äh das einzig Relevante wäre eben diese die ja quasi so diese dieser ähm ja wie sagt man die über allem steht? The same procedure as last year in Miss Sophie.
Und äh wie gesagt, das kann ja.
Micha
Disclaimer also ist so gesprochen dann in Deutsch oder wie.
Seba
Der ist gesprochen. Da ist ein Intro von einem äh korrigiere mich einen Film, wenn ich jetzt irgendwie falsch spreche, aber ja genau.
Phil
Und der der hat dann äh Intro, also der hat der ist sozusagen vor die ähm vor die Kulisse gegangen ähm und die Schauspieler waren noch nicht ähm auf der Bühne und dann führt er kurz ein und sagt hier, wir werden jetzt hier das sehen, heute noch for one und der erklärt nochmal, das ist Miss Sophie. Leider sind die äh
äh hier Mister Winter Bottern und so was schon gestorben. Aber es ist halt eine Tradition, das sagen sie auch mit äh Saint Precedure as last hier und alles weitere ist dann tatsächlich
ähm nicht wichtig für die.
Micha
Das wäre eigentlich voll witzig, also eigentlich auch so ein Armutszeugnis, aber natürlich halt also nicht nicht so böse gemeint, wie es jetzt klingt, aber so den Gag eigentlich vorher schon zu erklären. So also total komisch.
Phil
Na ja, also was heißt ähm äh dass der Gag vorher erklärt wird. Man muss das ja immer auch ein Stück weit so sehen, dass ähm irgendwann war ja auch mal der Moment
wo jeder von uns Dinnerphone das erste Mal gesehen hat,
dann weißt du ja gar nicht, was dich da erwartet. Natürlich jetzt gerade in der heutigen Zeit, wo's ein unfassbarer Hype dahinter hängt und auch schon
jahrzehntelang ähm bist du vielleicht darauf vorbereitet, aber ähm äh das das ist das ist diese Witze uns etwas gibt. Aber du es gibt diesen Moment, wo du es das erste Mal siehst und dann finde ich diese Einführung gar nicht mal so falsch.
Micha
Ja, ja, nee, du, also verkehrt ist es nicht und das hat er also eben zu dem Punkt, den Silberg grad angesprochen hat, hat wahrscheinlich auch in den 60ern damals total Sinn gemacht,
das zu machen, um die Leute dann ein bisschen abzuholen und sich auch auch um eben äh der Zuschauerschaft das Gefühl zu vermitteln, hey, das ist Absicht, das ist Englisch. Das ist kein Sendefehler. Ja, hier hat nicht jemand vergessen,
synchronisieren, sondern ne, es findet ja es startet ja auf Deutsch und dann ist es auch klar, dass der Rest auch auf Englisch so gehört.
Seba
Ich habe tatsächlich noch so eine, jetzt jetzt wird's wirklich äh hm
Jetzt kommen wir wirklich zu den Insider Gagsor ähm eine interessante Anekdote noch gehört zu dem ganzen Ding. Äh in dieser Einleitung hat sich wohl dieser Moderator auch irgendwie äh versprochen zweimal und hat ähm quasi gesagt,
in dem Sketch käme, The same procedure than last year Missy vor und das wäre wohl auch lange Zeit so,
beigehalten gewesen, bis sich viele Englischlehrer wohl immer beschwert hätten, dass das auch so gesendet wird und quasi
nicht korrekt wäre äh und dann hätten sie's irgendwie ja nicht nachvertont, aber aus einer aus einer Probeaufnahme wohl wo er's richtig ausgesprochen hat, das ersetzt irgendwann in den späten Siebzigern oder in den Achtzigern war's gewesen.
Micha
Ach, ja nee äh entschuldige, released the right cut. Ja wirklich, was ist das hier Special Edition oder was? Ja.
Phil
Also also es ist tatsächlich so und die haben da ähm auch ja kein nicht nichts geschnitten, sondern die haben einfach dann den den Tonschnipsel ersetzt und wenn man da dann tatsächlich genau hinguckt, dann sieht man auch an den Lippenbewegungen, dass der Van sagt.
Micha
Das gibt's ja gar nicht.
Phil
Dann halt du hörst es. Das ist ganz interessant, ja. Ja
Und dann wurde das halt neunzehn neunzehn zweien ähsechzig aufgenommen.
415 Mark haben Freddy Frinton und Maywardan jeweils bekommen für ihren Auftritt. 415 Mark
Ich habe mich mal hingesetzt und das versucht hier in Euro- und Inflationsbereinigung und so einen Scheiß. Ich
weiß nicht ob ich grob richtig gerechnet habe aber so Pi mal Auge kommen wir damit auf einen Gegenwert von 9000 Euro äh Inflation sind bereinigt nach heutiger Zeit. Haben die dann für ihren Auftritt da bekommen.
Micha
Vernünftig, oder? Also ich kenne jetzt so so Schauspieler, Gagen nicht so, aber.
Seba
Ja, wobei, da müssten wahrscheinlich ja jetzt auch dann du hast ja vorhin erzählt, Phil, dass er die Rechte gekauft hat. So, das heißt, mit jeder Ausstrahlung müssten ja jetzt auch Tantiemen kommen dann, ne?
Phil
Das ist gut möglich, da äh habe ich tatsächlich jetzt keine Informationen drüber vorliegen, inwiefern dort jetzt eine äh Freiheit so zum Beispiel vielleicht auch äh vorherrscht. Das kann ich
tatsächlich nicht sagen. Spannend jedoch ist, dass dieser und das da habe ich's wenn man das so weiß, dann denkt man sich so, oh mein Gott
angenommen, das wäre so durchgegangen. Das wäre bei weitem nicht das Dinner for one ähm Erlebnis gewesen. Geplant war nämlich diese Aufnahme für den NDR 1neun62,
ohne Publikum durchführen zu lassen.
Und ähm Freddy Frinton hat dann gesagt, ja nee, nee, ich ich äh ich spiele den Sketch nicht, wenn es hier kein Publikum gibt,
und der NDR voll so oh verdammt, was machen wir denn jetzt? Und dann haben die irgendwie alle irgendwie aus Backstage da du da mal so äh hilfsbedürftig vor die Bühne gesetzt. Die wussten überhaupt nicht, was sie erwartet.
Ähm und anhand ja,
gibt es daher zum Beispiel dieses ähm sehr prägnante Lachen von einer Frau, die in die die ja auch in ein quasi Lachflash hinein,
rutscht und äh äh dann dann auch laut aufjauchtz, wenn dann ähm der äh James mal wieder über über den Tigerkopf,
stolpert oder so etwas und äh äh ja das um da einfach mal ähm den Namen zu setzen
zu nennen Sonja Güth war das und das ist halt eine äh NDR-Mitarbeiterin gewesen
die einfach da saß und wie gesagt, diese gesamte Crew wurde einfach schnell vor die Bühne dort zusammen gerottet da wird der äh Freddy Frindon glücklich wird und die wussten null, was sie erwartet weil die hatten ja eigentlich auch ganz andere Pläne und dann haben sie diesen Sketch ge
und wurden so was von diesem Sketch mitgerissen und das ist natürlich dann glaube ich schon etwas,
heutzutage also dieser Sketch glaube ich würde heutzutage nicht diesen Kult haben, wenn nicht da dieses Lachen und insbesondere dieses Lachen von Sonja Goet drinne wäre.
Seba
So ein bisschen wie die Geburtsstunde der Sitcoms für mich, ne? Aber.
Micha
Wirklich?
Seba
Ich glaube ähm weil du's gesagt hast, das war damals scheinbar unüblich, ne? Aber heutzutage guckt man das so und und nimmt das quasi, weil man's aus so vielen Sitcoms also ich zumindest habe das so äh als als gegeben genommen, ja klar. Muss das vor vor Publikum spielen, aber ja.
Micha
Ja und eigentlich ja auch die richtige hm wie soll ich denn sagen die richtige Brücken ähm Herangehensweise gewisser machen, weil es ist ja ein Theatergag,
eigentlichen Theatersketch. Das heißt, wenn man jetzt das transferiert auf Filmen und jetzt nicht sagt, okay, wir machen da jetzt eine eine Folge draus, sondern es ist trotzdem ein Bühnenstück, dann macht's ja Sinn irgendwie, dass das Publikum mit drin ist, ne,
Also es ist quasi so, also es ist ja richtig gedacht, dass da ein Publikum ist, weil man versteht es ja so immer noch als Theaterstück und nicht als,
ja wie soll ich sagen, so eine Later Ladykracher artiges Ding, wo irgendwie multicamera und irgendwie so was ist, ne.
Phil
Genau, nun hat man das aufgenommen und das äh lief äh ganz gut. Ähm man hat dann sogar auch ähm also diese Aufnahme noch einmal war ja 19hundertund62. Und dann haben die gesagt, na ja gut, wenn das jetzt in Schwarz-Weiß aufgenommen, wir wollen das gerne eigentlich nochmal in Farbe haben und dann haben sie gesagt, neunzehn achtundsechzig hatten sie dann auch eine Farbaufnahme noch mal geplant
genau den gleichen Sketch noch mal in äh nur in Farbe. Aber leider ist dann im Jahre 1968 Freddy Frinton ganz spontan an einem Herzinfarkt
gestorben. Ähm mit äh gerade mal neunundfünfzig Jahren. Ähm also wirklich kein Alter eigentlich. Und äh ja, so ist dann äh,
ist es dann halt auch dabei geblieben, dass äh der Sketch für die für das deutsche Fernsehen in in Schwarz-Weiß existiert und der den gibt's natürlich auch nochmal nachkoloriert, ganz klar.
Aber ähm tatsächlich.
Seba
Das habe ich tatsächlich mitbekommen, dass ähm wie gesagt, ich guck's ja immer mal wieder sporadisch, weil ich versuche so ein bisschen hinter den Kult äh zu kommen
Aber es war wohl irgendwie neunundneunzig zweitausend, ne, neues Jahrtausend, da musste man das kolorieren, so als Übergang ins äh neue Jahrtausend. Ähm aber es kam mir überhaupt nicht gut an,
Ne, also das ist scheinbar so eine Sache, die so wo wirklich Traditionalisten dann auch sagen, nee, ich will das in Schwarz-Weiß haben. Ich gucke das doch,
nachkoloriert. Ähm ich.
Micha
Macht der macht ja Sinn also du,
Du hast diesen Backlash ja häufiger, wenn Dinge nachkoloriert werden, wo Leute sagen, so, was soll das denn? Ich bin sicher, es gibt auf YouTube oder so, also wenn's das noch nicht gibt, irgend so ein AI auf vier K hochskaliert
so ein so ein Machine Learning Ding wahrscheinlich, was das irgendwie hoch hochrechnet, aber ja nee, Farbe,
stelle ich mir stelle ich mir dafür auch komisch vor. Gibt es? Grad mal.
Seba
Sicherheit, nee, weil du gerade sagst so, ich meine, mittlerweile gibt's ja alles in 4K sechzig Hertz so. Rick Astley zuletzt irgendwie gesehen.
Micha
Ja stimmt.
Seba
Aber nee, wenn du beim YouTube vor allen Dingen reingibst
ich auch überrascht, wie viele andere Fassungen es gibt, ne. Also es gibt so viele ähm Homagen daran oder Parodien davon, ne. Dann gibt's das einmal vom vom hessischen Rundfunk dann auch mit mit auf hessisch und dann gibt's das irgendwie auf
platt und dann äh gibt's vor allen Dingen auch eine Netflix-Version.
Äh als Gag mal quasi den Sketch nachgespielt haben, ähm wo sie also Miss Sophie Netflixcharaktere einlädt zu diesem imaginären Essen,
Ähm ja also durchaus mal wert zu googeln äh beziehungsweise bei bei YouTube und danach zu suchen und sich das auch mal anzugucken. Ist jetzt nicht wie das Origin.
Micha
Jetzt würde mich aus meiner aus meiner ähm Videothekenerfahrung würde mich jetzt auch interessieren, ob's auch eine Pornoversion von gibt.
Phil
Ganz sicher.
Micha
Gibt ihr zu alle meine, also ja geil. Themen äh Titelvorschläge bitte per Nachricht an uns.
Phil
Oh nicht hier. Ähm ich habe noch ein paar äh Facts, die ich noch ganz interessant fand
Ähm also ganz interessant ist zum Beispiel gerade wenn wir hier so von verschiedenen Varianten oder sowas äh googeln, vielleicht finden wir da dann auch nochmal eine Aufnahme von ähm Dinner for One irgendwo anders von einem Theater oder so etwas und dann sagt man, das ist doch hier alles ganz anders.
Ähm zum Beispiel gibt es auch eine ähm eine äh Version für die Schweiz. Können wir gleich nochmal drauf eingehen,
und äh die ist ein bisschen anders und Freddy Frindon hat das immer total äh verändert den Sketch und hat auch äh vor sich hin improvisiert. Äh so war zum Beispiel der Tigerkopf am Anfang überhaupt nicht vorgesehen. Den hat er irgendwann so äh,
mal ausprobiert und hat gemerkt, das funktioniert als Gag und äh so ist der dann drinnen geblieben. Und ich meine auch äh in der Sendung, die wir jetzt jedes Jahr sehen, sehen wir ja auch eine.
Mindestens eine Panne. Also ähm äh Missofie lacht sich ja selber einen äh weg. Immer wieder, da hält sich
dann so ganz ganz vorsichtig äh das Tuch vor dem Mund, um ihn um natürlich angeblich sich das Essen abzutupfen, aber sie lacht sich da ja in dieses Tuch hinein, wenn James äh da irgendwo rumlallt,
gibt es ja diese ganz berühmte Szene, wo ähm James irgendwie ja so so mit so einem so einem so,
so Schussartig sozusagen Wasser oder Wein oder Champagner oder was auch immer in ein äh Becher kippen möchte und dieser Becher kippt um, ja.
Ähm und da improvisiert er das dann ja auch, dass er das dann wieder zusammen äh pfercht und so was und das ist so ein Freddy-Frinken-Style. Das heißt, nur weil wir jetzt diesen einen Sketch gesehen haben, äh heißt das nicht, dass das der ist, der jetzt in ähm Stein gemeißelt ist.
Micha
Also ja. Also ist er ja schon jetzt in dem Fall. Der eine, genau, der, ne, aber er ist ja nie so nie so nochmal aufgeführt worden quasi.
Phil
Und dann habe ich mich immer so gefragt, da da gibt's ja diesen Moment, er trinkt dann aus dem ähm aus der Blumenvase und sagt I kill that cat. Äh ich habe mich echt,
bis zu dieser Aufnahme gefragt, was meint der damit? Ich töte diese Katze. Was soll das fürn Scheiß? Also was was hat das für eine Katze? Ähm.
Seba
Meint den Tiger, aber.
Phil
Ja, habe ich auch gedacht. Ähm aber nein, Cat ähm steht äh für äh Cat Pie, also Katzenpisse.
Das wiederum Cat Peel ist ähm Soldatensprache für Fusel. Also für für schlechten Alkohol, für schlecht zusammengepanschten Alkohol,
und dann wenn man da eben diesen Fusel runterkippte, dann hat man halt so gesagt, I kill the cat. Also I kill the cat Peace. Ich kipp's jetzt einfach runter.
So und daher kommt der.
Seba
Oh, da kann man ja einen raushauen, wenn man das irgendwie demnächst dann in einer in einer Runde mit äh Briten dann quasi fallen lässt, dann ist man glaube ich ganz vorne mit dabei, oder?
Micha
Du bist auch gleich gefragt. Und welches Bataillon war,
Ja, cool.
Phil
Ähm ja und dann ein ein interessantes Ding auch. Irgendwer muss das ja auch ähm äh gefilmt haben
und ähm die erste Ausstrahlung war geplant äh dann halt äh vor der Tagesschau
und äh da musste man tatsächlich am Ende darauf achten, dass die Tagesschau richtig äh zum richtigen Zeitpunkt startete und deswegen äh ist der Kameramann
nicht mit in die Credits reingekommen. Der existiert nicht in den Credit.
Seba
Gut, aber wir haben jetzt, wir haben jetzt ja relativ viel darüber auch gesprochen, wann das das erste Mal ausgestrahlt wurde, äh aber
wieso ist das Ding jetzt an Silvester? Das hat sich mir auch noch nicht erschlossen. Wo da irgendwie der Bezug sein soll oder hat sich das äh irgendwann verselbstständigt oder
Weißt du da, was irgendwie dahinter hängt?
Phil
Hat sich tatsächlich verselbstständigt. Man hat diesen Sketch aufgenommen, man hat ihn auch mal ausgestrahlt 1962 und dann wurde der auch immer wieder mal so als Pausenfüller genutzt,
und irgendein Redakteur hat dann ähm 1972 äh musste er das Silvesterprogramm zusammenstellen.
Das dann da einfach positioniert und seitdem ist das gesetzt. Und tatsächlich weiß keiner so genau,
Warum,
Also ich habe nichts gefunden und äh jede Quelle, die du suchst, findest du was anderes und äh von daher lässt es sich vermutlich, also die meisten,
die ich gefunden habe führen das darauf zurück, dass es heißt so äh the same precedere as last year,
Ähm also das Jahr ist zu Ende, die gleiche Prozedur. Wir feiern, wir starten in ein neues Jahr. Dann natürlich auch dieses traditionelle und dann natürlich auch diese diese Repetition andauernd, dass das daher kommt. Dadurch zu Kult wurde.
Seba
Aber ich glaube tatsächlich an einer Stelle sagt spaßeshalber Freddy auch zu ihr. Happy new year Miss Sophie. Ich weiß nicht, ob man das als
Geburtstagsgruß sagt ähm äh in in Großbritannien, aber das war für mich so, wo ich mir dachte, okay und das soll jetzt der Bezug sein zu Silvester, weil er einmal happy new year sagt, bis Sophie.
Aber der Rest macht er ergibt natürlich auch Sinn klar.
Phil
Auf jeden Fall ist das Ding durchgestartet. Neunzehn achtzig hat's da ist es hat's dann Dinner for One in das Guinness,
der Weltrekorde geschafft, als weltweit am häufigsten wiederholte Fernsehproduktionen
äh bis 2tausenddrei wurde Dinner vor rund 2hundertundeinunddreißig Mal im deutschen Fernsehen gezeigt und ähm im im Jahre zweitausenddrei gab's dann so einen Peak, da wurde es dann an einem Tag 9zehn Mal gezeigt
oh
Micha
Ah ja okay, also okay, aber es wird trotzdem eigentlich fast nur an Silvester gezeigt, aber dann dafür dann neunzehn Mal.
Phil
Richtig, richtig. Ja, ja, ja, ja und das Spannende an der Sache ist, also Dinner for One ist so, hier so im Dachbereich, also Deutschland, Österreich, Schweiz,
beliebt, so Skandinavien, Australien, Südafrika. Also äh nimmt klammert man Skandinavien aus. Könnte man ja schon fast sagen. Das hat schon was mit Kolonialisierung zu tun und irgendwie so etwas.
Ähm weiß ich nicht. Auf jeden Fall da sind total beliebt, aber auf der anderen Seite in Großbritannien ist Dinner for Ron erst seit 2018 ein Silvester.
Ein ein eine Silvestertradition.
Und in den USA ist äh Dinnerverborn auch weitestgehend unbekannt und da gibt es so einen äh ähm auch so einen Artikel, der da so ein bisschen die Medienwelt aufgerüttelt hat mit dem großartigen Titel der Greater Scoutmovie. You've never härd of,
Und da hat man dann mal irgendwie äh ähm
Ja, Dinner for One für sich entdeckt. In der Schweiz ist das ganz interessant, diese die haben zwar diesen Kult auch schon extrem lange,
aber ähm die haben eine Elf-Minuten-Version, währenddessen das Original,
deutlich länger geht und äh dort ist es dann so, die wollten eine eigene Version, weil denen das äh mit dem Trinken, mit dem Saufen nicht gefallen hat,
ja ähm.
Micha
Wie erklären die das, dass er dann besoffen ist am Ende?
Phil
Wird einfach schlichtweg weniger getrunken. Also ähm ja, der der nimmt dann nur so der hat da kleinere Gläser, der äh nimmt ein bisschen mehr und so weiter und so fort. Es gibt dann natürlich.
Seba
Da mal ein Täfelchen Schoko Schweizer Schokolade und.
Phil
An an ein Jahr. Es gibt keine Anmoderation von Heinz Pieper. Es,
diesen Gong, den es am Anfang gibt, wenn äh James dann Missofie ruft. Es gibt auch diese ähm in der deutschen Variante, dass James an einer Stelle fragte, oh Missophie, Mussei und Missofie dann so sagt
James,
Und äh das gibt's auch nicht und deswegen sagen ganz viele, das ist irgendwie eine eine runterkastrierte Version sozusagen, die einfach keinen Spaß mache.
Ja in Schweden war das aber auch so. Da es war seit 1976 Kult und da hat man mal so sechs Jahre ausgesetzt wegen des Trinkens.
Auch da wieder bei denen zu Valdreen zu viel getrunken wurde in da drinnen und dann gab es Riesen-Struggle und dann sonst muss haben die,
Bürger gesagt, wir wollen Dinner for Bonn sehen und dann haben sie einfach ähm wieder,
Äh äh das wieder aufgenommen, weil da hatte er schon in den in den späten Siebzigern, der ähm
Bars so groß war und in so neunzehn achtzigern da ging's dann richtig durch die Decke. Das Dänemark drauf gesprungen, Norwegen, Australien, Südafrika. Dort war dann überall in neunzehn achtzig so das erste Mal, dass das ausgestrahlt wurde und seitdem ist das jedes Mal an Silvester
in Norwegen übrigens wiederum nicht. Da habe ich's nicht ganz verstanden. Da wird's am 23.12. ausgestrahlt. Warum auch immer.
Ja und damit äh äh ja ich glaube, es ist einfach äh Kult, das ist mal äh so erwachsen, man hat sie das angeguckt. Es war irgendwas, was den Abend aufgelockert hat und dann ist das einfach Tradition geworden und entweder.
Micha
Im Zweifel ja auch was, was man äh also jetzt mal so ganz breit gesprochen auch auch mit der ganzen Familie, Kurt an Kurt,
also du kannst dann irgendwie die Kinder auch dann da und die verstehen dann vielleicht auch die sexuelle Konsultation am Ende nicht und dann ist es auch irgendwie also es ist sozusagen anstößig aber nicht so unangenehm, dass man jetzt sagt äh jetzt hier Kindern die Augen zuhalten oder so, ne.
Phil
Genau, die Kinder freuen sich, dass James über den äh Dings fliegt, über den Tigerkopf, dass das Hühnchen fliegen lernt und so etwas, das ist lustig. Haha Kinder schmeißen sich weg. Ja.
Es ist Kult. Es ist einfach da und hat sich jetzt wahrscheinlich in dieser Generation und auch in der vorherigen Generation so festgesetzt, dass es nicht mehr wegzudenken ist.
Seba
Das muss so sein. Ich finde ich find's ja vor allen Dingen.
Micha
Zu erklären.
Seba
Erstaunlich, weil dies, äh ich sage mal das Sketch-Format ähm das hat ja schon abgenommen und ich kann mir gut vorstellen, dass das ähm in den in den Sechzigern, Siebzigern äh ja wirklich rauf und runter gespielt wurde im im Fernsehen. Ich ich kenne zumindest irgendwie so aus den,
80ern meine ich, diese ganzen Dieter Krebs und äh Iris Berben Sachen, ne.
Micha
Ketchup, beste.
Seba
Voll, genau, aber ich meine, wo wo sieht man das heutzutage noch als Format, ne? Ich meine, klar gibt's so Sachen wie dann gab's Switch reloaded, aber das ist ja dann schon eher weniger Sketch.
Micha
Ja, wobei es gibt es gibt also ich finde also jetzt das ist jetzt natürlich kein Prädikat aber ich finde grad so Sat 1 und so ist er natürlich ganz vorne mit dabei.
So Sachen irgendwie wie wie Lady Kracher oder wie heißt das hier Powerfrauen oder was weiß ich, Karolin Kebekus, ne. Das sind dann das sind dann also gibt's schon, hat aber tatsächlich einfach gesellschaftlichen anderen Stellenwert. Also
nicht mehr das was die Masse irgendwie vom Ofen her holt so, sondern kein Zugpferd mehr Sketch-Formate,
Ja krass, interessanter, interessanter Einblick war.
Phil
Ne? Ganz genau. Ja, also.
Micha
Sehe ich Dinner voran jetzt mal mit anderen Augen. Vielleicht guck ich's doch mal.
Phil
Mach mal, mach mal! Also es ist generell glaube ich. Ja, ich verstehe, dass man irgendwas sagt, ich kann mir diesen Sketch jetzt nicht 27 Mal an,
aber irgendwie gibt es einem doch so ein bisschen äh Sicherheit in unsicheren Zeiten und irgendwie findet man
also selbst ich, der das zum weiß nicht wie vielsten Mal sieht, ich finde immer noch ein Moment, wo ich dann doch nochmal so in mich rein äh gigger oder ich entdecke immer noch mal was und ähm ja vielleicht hast du jetzt mal so zwei, drei Ansätze mehr mal zu
was alles hinter dieser Produktion steckt.
Micha
Geil.
Seba
Ich werd's auf jeden Fall nochmal versuchen, ja.
Phil
Ja, ich drücke euch die Daumen. Es lohnt sich.
Micha
Na gut, ja dann ähm ist Saint Procetas äh jede Folge, ne? Ab.
Phil
Ganz genau. Dann bis zum nächsten Mal.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Uns interessiert deine Meinung - schreib sie in die Kommentare!x
()
x