Bild: Jason Rosewell (CC0)

Wie wird ein Film synchronisiert? – Gefährliches Ganzwissen

Kommt ein Film aus dem Ausland und soll in der eigenen Landessprache veröffentlicht werden, dann muss dieser Film synchronisiert werden. Der Prozess, der sich auch Dubbing nennt, ist ziemlich aufwändig. Einen Einblick in den Dubbing-Prozess bietet uns Martina.



Feedback

Social Media

Support

Kontakt

Seba
Ja, Micha, Silber hier. Wie läuft's?
Bei mir auch, aber sag mal, kann's sein, dass du ein bisschen anders klingst als sonst?
Oh, okay.
Micha
Ja hallo, herzlich willkommen zu einer neuen Folge äh gefährliches Ganzwissen mit euren drei Stimmen aus der Hölle und mir.
Phil
Moin, grüß dich.
Micha
Na, wie geht's euch.
Seba
Hm na, gut, gut.
Micha
So, ihr habt's gerade gehört. Die äh neue Synchronstimme von mir ist am Start äh und auch gleichzeitig unser heutiger Gast äh herzlich willkommen Martina.
Ja, sehr gerne, sehr gerne. Äh, wir freuen uns, dass du hier bist. Die Martina ist nicht ohne Grund hier heute. Äh, die Martina äh kümmert sich nämlich auch beruflich um das Thema Dubbing. Nicht als Synchronstimme, was nach diesem Intro absolut unverständlich.
Sondern, sondern vorrangig darum, dass äh Filme und Serien auch Deutsche beziehungsweise synchron bekommen. Und das ist das Thema unserer heutigen Sendung. Da wollen wir heute mal ein bisschen ähm drüber sprechen.
Ja und ich würde sagen, wir steigen einfach direkt ein, ne? Zeit ist Geld.
Martina, magst du uns einfach mal äh ganz schnell so einen Abriss geben, wie so ein, wie so dieser Dublin-Prozess eigentlich ausschaut, also von A bis Z, äh was was schließt da mit rein, was steht dahinter?
Kann ich ganz kurz zwischenfragen. Also und die Takes sind quasi äh also nur so so Sätze quasi, ne. Also,
nur so äh zwei, drei also maximal zwei, drei Sätze oder oder auch nur ein Satz jeweils immer. Also es ist jetzt nicht, dass dann irgendwie der halbe Part einmal runtergesprochen wird.
Okay, cool. Und jetzt äh wollte ich, also ich wollte dich nicht vorhin unterbrechen, aber vielleicht macht das grad Sinn, dass wir einfach mal die einzelnen Stationen äh glaube ich mal so näher beleuchten, bevor wir dann ins Thema Mixing und so weiter gehen.
Also sozusagen es gibt einen Auftraggeber, der sagt dann, hey, wir brauchen irgendwie ein.
Dann gehen wir zu einem geht der Auftraggeber zu einem Synchronstudio wie viele Synchronstudio das wir da so 'ne ungefähre Vorstellung haben wie viele gibt's da in Deutschland die sich die sich so darum kümmern?
Phil
Das ist ja gar nicht mal so viel.
Micha
Nee, also du findest das, das ist.
Also findest jetzt nicht so viel Feld.
Phil
Ich finde das tatsächlich jetzt nicht so viel. Ich hätte gedacht, dass er bei dieser Masse an Serien und Filmen und so etwas, was es da so alles gibt, dass es da schon, also dass das ein florierender Markt ist.
Seba
Mhm.
Micha
Ah, siehst du? Ich ich hab's ganz anders empfunden. Ich dachte, es wären jetzt so drei.
Seba
Ja. Dito, also ich ich verfolge das ja dann auch immer mit mit Spannung, weil mich das Thema einfach interessiert. Und man guckt ja dann irgendwie im
ähm abspannen, nach dem eigentlichen Abspannen kommt ja dann meist noch so ein Sinkrohr abspannen äh und da gefühlt stehen immer so drei Studios da drin irgendwie, lass mich lügen, Studio, Hamburg, Berlin, Synchro, ich weiß jetzt nicht, ob das die richtigen Namen sind, aber
irgendwie so was, ja.
Phil
Wenn wir jetzt schon noch bei so Meta Themen sind, so von wegen wie, wie sieht eigentlich die Synchron äh Studiowelt aus?
Habe ich auch nochmal so eine Frage, bevor wir da tatsächlich dann gerne auch in die Wirkfloss und sowas reingehen können. Ähm du hast auch so gesagt, ja natürlich wird da irgendwie so ein äh
Preis äh verhandelt für so einen Film, ähm hast du da so einen groben Eindruck, in was für
Preisranges so eine synchron äh synchronisierung von einem ja ich sage mal normalen Film ähm dann so roundabout kostet mit einem Moderaten, also mit mit vielleicht auch mit dem ein oder anderen Star dazwischen oder Star-Sprecher sozusagen, wo man dann tatsächlich nur mal drei Euro fünfzig mehr bezahlen muss, weil ich kenne mir das überhaupt
nicht vorstellen, was das auch so für ein Kostenblock ist. Gibt es da Einblicke.
Seba
Ja, ich als Filmfan hat mich ja oft geärgert. Es gab ja das ein oder andere Mal die Situation, dass äh Sprecher XY äh dann das große Geld gerochen hat, weil er irgendeinen bekannten Schauspieler spricht und äh in der entsprechenden Fortsetzung dann irgendwie so hohe Gagen
verlangt hat, dass dann die Auftraggeber gesagt haben, nee, dann besetzen wir den einfach um und dann ist das natürlich dann für die, für die Zuschauer oder Zuhörer jetzt in dem Fall, wie mich dann manchmal ein bisschen enttäuschend, wenn äh ja, in der Fortsetzung dann komplett anderer Sprecher denjenigen dann dann spricht, ne.
Micha
Ist das denn so überhaupt? Weil also Silber sagt das jetzt zwar, okay gut, da wollte jetzt einer irgendwie mehr Geld. Ähm aber ist das denn also ist das denn tatsächlich ein gängiges Problem, dass man sagt, okay gut, es gibt halt Sprecher, die jetzt halt irgendwie einfach echt,
deutlich teurer sind als andere Sprecher, wo dann tatsächlich auch das eine Kalkulation unter Umständen dann zum Opfer fällt.
Seba
Von mir dann ja.
Micha
Genau, Sewa rollt dann auf Twitter. Beschwört dann den beschwert dann den Shitstorm rauf, genau. Ja. Ja okay.
Seba
Aber ganz kurz, weil äh wir jetzt auch öfter über Auftraggeber gesprochen haben, ähm das sind ja dann in der Regel, also nach meinem Verständnis jetzt entweder das das Filmstudio, das einen Film ins Fernseh äh ins Kino bringen will oder einen entsprechend
TV Sender, der einen äh eine Serie ins Fernsehen bringen will oder ein Streaming-Anbieter, richtig? Das sind ja dann am Ende des Tages die sogenannten Auftrag.
Micha
Games noch, nicht zu vergessen, ne?
Weil wir wir haben da neulich Silber, haben wir ja drüber gesprochen, ne, mit Call of Duty, ähm dass dann der der John McLain Charakter dann ja auch gesprochen wird von,
deutschen Synchronstimme von Bruce Willis zum Beispiel und so.
Seba
Grandioser.
Micha
Genau, ja, fehlt da fällt da dann mit rein. Was ich jetzt noch äh wissen wollte, weil du das auch gerade angesprochen hast, Martina, Songs zum Beispiel, ne.
Ähm das wäre natürlich ja auch erstmal eine Kreativentscheidung, werden die Songs erstmal mit übersetzt oder nicht. Kostet das dann auch tatsächlich mehr? Also so so eine so eine Songübersetzung fällt das dann auch deutlich ins Gewicht oder ist es dann eigentlich ja okay, ähm
läuft halt unter Dialog, wird irgendwie nach, nach Line oder nach Minute irgendwie berechnet oder wie läuft das da?
Seba
Da werden wir voll.
Phil
Die Eiskönigin fällt mir sofort ein.
Seba
Und jeder andere Disneyfilm eigentlich, ne, wo ich ja auch irgendwie gehört habe, dass die wirklich äh Musical äh Stars ranholen, um die Sachen dann auch wirklich gut einzusingen.
Micha
Ich habe nochmal eine Frage auch ähm zu dem Thema Buch, ähm weil du hast ja.
Okay, da wird dann halt der Content geschaut, ähm also der Film oder die Serie oder das Spiel oder wie auch immer, dann wird sozusagen erstmal,
übersetzt und dann gibt's ja noch den zweiten Schritt, wo es dann eben angepasst wird an äh die Lippenbewegung, Lippensynchron und so. An welcher Stelle,
in dem Moment findet das denn statt, sozusagen die ähm wie soll ich sagen, so die die.
Die kreative Überlegung, also sozusagen ist die Übersetzung wirklich erstmal nur eine reine Übersetzung. Und gibt's dann nochmal einen zweiten Schritt, wo dann geguckt wird,
Wie macht das jetzt also was macht da jetzt eigentlich Sinn sozusagen kreative Absicht zu erhalten? Ähm und und wird dann nochmal an die Lippensynchronität angepasst oder äh wo findet das statt, dass sozusagen die
Übersetzung auch, also nicht nur die wörtliche Übersetzung ist, sondern irgendwie auch
Sinn macht, also dann so kulturelle Einflüsse irgendwie äh reinkommen, Zeitgeist, äh Referenzen an bestimmte Dinge und so weiter. Oder Wortwitze zum Beispiel auch, ne.
Seba
Wer entscheidet am Ende? Äh wie das jetzt umgesetzt wird? Ist das der Auftraggeber oder ist das das Synchronstudio, das dann sagt, ähm nee, wir geben den ganzen jetzt irgendwie einen Spin, also es ist,
ja auch viele Synchronfassungen, wo man feststellt, dass ähm die ja schon ein bisschen abweichen vom Original, sei es jetzt Wortwetze, et cetera. Können das Synchronstudios frei entscheiden?
Micha
Und wenn du dann als als Auftraggeberin jetzt, sage ich mal, zu einem äh zu einem Studio gehst und sagst, hey, wir haben jetzt Filme X Y, wir hätten den gern übersetzt und so.
Was bekommt das Studio denn? Also bekommt das Studio sozusagen das Original Skript oder gibt es auch Fälle, wo äh quasi der Content allein nur herhalten muss. Also ich nehme an
das war sozusagen
in in Formel Times, also so damals war das wahrscheinlich gängiger, dass man einfach irgendwie einen Film bekommen hat und und der Film war dann einfach die Grundlage
Aber was gilt denn heutzutage eigentlich als Grundlage für eine Übersetzung? Ist das dann so ein original Drehbuch in Originalsprache oder.
Phil
Alter ist das krass. Das hätte ich jetzt aber auch nicht gedacht.
Seba
Das wäre tatsächlich ein Ding gewesen.
Micha
Auch schon mal davon gehört.
Seba
Ich meine mittlerweile, ähm man muss sich ja veranschaulichen, ich glaube äh vieles ist ja heute auch schneller geworden. Wir wir haben ja weltweite Kinostarts, das gab's ja vor ein paar ähm zig Jahren noch nicht so in der Form. Da sind ja Filme oft erst ein halbes Jahr
hier aufgeschlagen. Fernsehserien, die nahezu zeitgleich starten weltweit. Und oftmals hat man ja so Themen, ich sage jetzt mal Marvel oder sonst irgendwas, ne, wo Leute drauf warten und da ist es ja wirklich ein Risiko für das Studio, dass da irgendwelche Plotdetails irgendwie frühzeitig ähm ans Licht kommen
und ähm das wäre tatsächlich meine Frage gewesen. Also das finde ich spannend, welcher Aufwand da betrieben wird, um tatsächlich auch ähm ja die Geheimnisse auch noch geheim zu erhalten bis bis zum Start, ja.
Phil
Ich bekomme so mit
immer wieder, dass äh Deutsch irgendwie als Sprach relativ einfach zu synchronisieren sei. Auf der anderen Seite muss man dann schon auf äh Lippensynchronität achten, was sich dann wiederum auch wieder als eine große Herausforderung betrachte. Jetzt tatsächlich mal so von äh
der da äh sich auch äh von der Profession her auskennt, ist tatsächlich deutsch leicht zu oder ist es leicht in Deutsch hinein zu synchronisieren und woran äh ist das auch so vom von der Sprache oder vom Sprachduktus festzumachen?
Ist denn ein labial?
Ah, verstehe, mhm.
Micha
Gut, dann haben wir das Thema so, glaube ich, Buch soweit ähm.
Ja, also nicht nicht erschlagen. Ich bin, da gibt's noch mehr Sachen, in die man ins Detail gehen kann, aber äh meine Frage wäre jetzt quasi, okay, es gibt dann,
Buch, das wird dann, also es gibt dann die Übersetzung, es wird dann nochmal geguckt, okay, die, ne, labiale, Mund offen, Mund zu und so weiter, wird dann angepasst
gibt es also geht es dann direkt quasi ins Einsprechen oder oder gibt's da noch einen Schritt dazwischen, findet irgendwie für Sprecher auch ein Casting statt, also gibt es sowas, das
Leute dann erstmal irgendwie durch ein Casting vielleicht auch müssen oder beziehungsweise viele Synchronsprecher haben ja wahrscheinlich auch ihre
Referenzen dann einfach in in irgendeiner Datenbank oder online auf einer Website einsehbar oder so? Oder gibt's da noch einen anderen Schritt davor? Ähm also was findet, was findet ihr jetzt als nächstes statt?
Wie wird das gemacht, dass also weil du es gerade ansprichst? Wie wird denn das gemacht, so eine Café-Szene zum Beispiel? Ähm weil die ist, also da, das ist ja ein vollbesetztes Café. Die Leute reden irgendwie.
Gibt es da so, also auch schon in der Produktion in der Originalsprache einfach.
Also denkt man da auch schon an Lokalisierung? Und das ist dann quasi einfach nur so Hintergrundgeräusch, was quasi nicht.
Auszumachen ist als bestimmte Sprache und dadurch nicht synchronisiert werden muss oder gibt es das auch, das wäre jetzt die nächste Frage, dass du dann zum Beispiel was bekommst, keine Ahnung, aus dem Koreanischen, aus dem Englischen, wie auch immer,
und du aber hörst, dass
die Sprache, also das das Wortfetzen trotzdem verständlich sind in dem in dem Noise, ähm muss das dann auch gecastet werden oder oder beziehungsweise synchronisiert werden oder wird dann da einfach drüber weggesehen? Oder wird das ersetzt,
einfach nur Neues.
Also voil, so wie in Neukölln oder? Ah okay. Okay. Okay, warum warum heißt das so? Also wo kommt das her.
Okay, gut. Ah vielleicht, ja. Ah okay, verstehe. Also wie Lorenz Y als als Ton.
Okay, das heißt, wir sind, glaube ich, jetzt auch direkt sozusagen bei der
auch schon angelangt, oder? Oder gibt es noch, gibt es noch einen Schritt irgendwie dazwischen, also wir haben jetzt sozusagen das Buch, die Planung, ja, wer ist wann, wie verfügbar, das Casting, wie werden die Rollen besetzt, geht's dann direkt in die Aufnahme oder gibt's da noch einen Zwischenschritt.
Seba
Es sind die Sprecher immer einzeln oder ist es bei Dialogszenen auch so, dass die beiden Sprecher, die jetzt quasi eine Dialogszene synchronisieren, quasi auch in in diesem Aufnahmeraum zueinander sprechen.
Phil
Aber du hast ein englisches Gegenüber, das heißt, du sprichst mich ins Leere hinein, sondern dann hörst du halt den oton.
Micha
Antwortest dann auf Deutsch?
Phil
Verstehe. Mhm.
Micha
Also wahrscheinlich, also ich kann mir gut vorstellen, dass hier Bud Spencer und Terence Hill die Sachen und oder die zwei oder so, dass das wahrscheinlich noch so Sachen waren, die möglicherweise irgendwie in äh also.
Dann irgendwie eingesprochen wurden. Ähm.
Ähm und wie wie läuft das denn äh also bei der Aufnahme genau, wie lange muss man dann damit rechnen, dass es so ein Sprecher, also jetzt eine Hauptrolle zum Beispiel, wie lange spricht dann niemand
einen einen Film, sage ich mal, ein, also wie viele
Stunden beziehungsweise Tage unter Umständen dauert das dann, dass dann jetzt so ein also jemand, der natürlich auch Profi ist in dem Bereich, ähm dann seine Rolle eingesprochen hat oder ihre?
Okay.
Okay. Kommt das vor, dass auch man eigentlich schon mitten in der Aufnahme ist und so und merkt ja, da haben wir jetzt gerade irgendwie halt total fehlbesetzt und wird dann also gibt's das dann, dass dann auch so eine Reißleine gezogen wird? Dann wird halt gesagt, okay
Sorry, da müssen wir jetzt einfach die Rolle jetzt nochmal komplett neu einsprechen, von wem anders. Ähm also das ja, dass man einfach dann schon bei der Aufnahme merkt, äh läuft nicht.
Gibt's ja noch das ganze Thema Schauspieler oder Schauspielerinnen, die sich selber sprechen
manchmal ja auch nehme ich an darauf bestehen sich selber zu sprechen, was sind da so deine Erfahrungswerte? Ist das was wo du sagst ja grundsätzlich immer cool oder schwierig eher oder ja also wie ist da so die Praxis? Weil also weil ich kann nämlich nur aus aus meiner Sicht als
Zuschauer ähm dann wahrnehmen, dass es manchmal klappt
Also ich finde äh eine Person, die das Ganze hervorragend macht, finde ich, ist Christoph Walz. Ähm der spricht sich halt zum Beispiel sehr gut selber
Aber dann gibt's halt auch Fälle, wo man dann so denkt, uff, also Schauspielen und Sprechen sind offensichtlich zwei verschiedene Paar Schuhe, ähm wo es dann einfach nicht mehr so gut klappt.
Den Eindruck habe ich auch. Ja äh genau, also dann gehen wir jetzt davon aus, okay Sprecherin war da, hat alles eingesprochen, alle Aufnahmen sind im Kasten, was passiert als nächstes?
Dient da als Referenz dann das Ausgangsmaterial, also
der der Film in der Originalfassung oder kommt es auch vor, dass äh da so so eine Art Regieanweisung oder eine eine Kreativanweisung auch mitgegeben wird. Äh dass es heißt, ja, bei der Szene haben wir jetzt bewusst
eine Mischung darauf geachtet, dass dies oder jenes ist, dass das für die Lokalisierung dann auch eintrifft oder orientiert man sich einfach an,
An der Mischung und an dem Ton, wie er im Originalfilm vorliegt.
Seba
Kann ja auch Vorteile haben, wie das Beispiel gezeigt hat.
Micha
Stimmt, ja, der. Ja, das stimmt.
Seba
Haben sich haben sich viele ähm ja Fans in den USA darüber beklagt, dass dass die Stimmen so schlecht zu verstehen sind, weil,
welche Masken immer getragen werden und auch ohnehin sehr, sehr viel genuschelt wurde und das wurde quasi repariert mit der Synchronfassung, also die ist eigentlich nahezu perfekt verständlich.
Micha
Ja und die, die Christopher Nolin Mischung ja ohnehin immer so einen zweifelhaft.
Seba
Ach so, Musik sehr laut, ja.
Micha
Genau, das kommt ja noch dazu. Ähm wo dann unter Umständen, also das wäre jetzt auch eine Frage, wobei das ist natürlich auch kein, keine da gibt's auch keine pauschale Antwort für.
Aber das dann auch ein Tonmeister quasi nach eigenem Wissen und Gewissen dann auch für die deutsche Fassung mischt.
Und sich dann halt einfach daran orientiert, okay, was ist jetzt gute Sprachverständlichkeit für die deutsche Fassung? Ähm und nicht unbedingt versuchen wird, nachzuempfinden sozusagen, was was in dem Original vorliegt. Ähm vor allem nicht, wenn das halt so ein Film ist
Vitane, wo es echt problematisch ist, ja.
Gerade bei dem Thema sind, kommt es vor, dass dann zum Beispiel auch irgendwie ein Regisseur oder äh irgendwie, also jetzt wahrscheinlich Tonmeister vom Original, wahrscheinlich nicht, aber das ist dann auch so Feedback kommt zu einer Synchronfassung, dass man dann auch,
bekommt von wegen so, hm, Regisseur XY war jetzt eigentlich nicht so happy wie der Film jetzt im deutschen Klang oder so oder ist das eigentlich was, was nicht vorkommt?
Glaube ich. Ich sage mal, ich glaube auch für den äh also nicht nur für den amerikanischen, man hat aber insbesondere, was ja sozusagen klassischerweise kein Dubbingmarkt ist, ähm fühlen sich
dann einfach auch komisch an. Und ich merke, dass er auch an mir selber
dass ich mich mittlerweile auch wahnsinnig daran gewöhnt habe, wie Filme, also Filme im Original zu schauen einfach und wie Filme im Original klingen. Und wenn ich dann dieselben Sachen auf einmal gedappt höre, dann denke ich mir auch immer so, uff.
Okay, schwierig, aber ähm es ist einfach eine eine Gewohnheitsfrage und das äh hat sie ja eben auch auch angerissen.
Dieses dieses vordergründige Mischen führt dann ja wahrscheinlich auch dazu, dass ein deutsches Publikum auch eine andere Erwartung hat daran, wie eine Show oder wie ein Film auch irgendwie zu klingen hat, wenn man's so gewohnt ist. Dass dann das Original dann einfach.
Komische und Hintergründig klingt.
So, dann haben wir, dann haben wir die, die Mischung und so weiter
Findet danach noch irgendwas statt. Also es wird sozusagen abgemischt in, keine Ahnung, fünf eins, Atmos, was auch immer, ähm erfordert ist. Und wird dann einfach an den Auftraggeber dann wieder zurückgegeben oder beziehungsweise an die an das
Team, das sich dann kümmert oder beziehungsweise das wäre ja eigentlich immer auch eine Frage, wer kriegt denn eigentlich die fertige Mischung? Also
Ja, also wo geht das überhaupt hin?
Und dann, wenn's geliefert ist, ist vorbei und dann ist dein Job auch rum und dann kommt der nächste Film oder Serie.
Seba
Ne, in Zeiten von Streaming kann man das ja zumindest noch machen jetzt nachträglich. Ähm früher im Fernsehen oder oder.
Micha
Worst Case, ja. Ja. Gibt es denn äh aus deiner Sicht irgendeine Synchro, wo du sagst, boah, beste Synchro ever?
Den Eindruck muss ich sagen, habe ich auch und ich frage mich immer, ob das daran liegt, dass ich einfach deutsche Synchros dann irgendwie gewohnt bin seit Kindesbeinen äh oder ob's tatsächlich auch wirklich im Vergleich so ist, weil
ne, man hatte ja dann mit Zeiten der DVD ja erstmalig die Möglichkeit, auch in andere Sprachen reinzuhören und ich hatte eigentlich immer das Gefühl, irgendwie die deutsche Synchro hat immer so ein, so, so einen Tick mehr Finesse als dann irgendwie.
Ja, eine, eine, eine spanische oder eine italienische oder wie auch immer.
Seba
Die wollen die wollen das auch gar nicht anders. Ich ich habe da mal gehört, dass die eben sagen, was da wegen, das ist doch nur was für Kinderfilme, ne?
Okay.
Micha
Ja gut, abschließende Frage von meiner Seite außer ihr beiden habt noch irgendwie was.
Phil
Ich habe auch eine abschließende Frage.
Micha
Vielleicht haben wir dieselbe abschließende Frage. Wollen wir, wollen wir's mal drauf ankommen lassen.
Phil
Ich fange mal an und dann sagst du, verdammt, hätte ich sie mal gefragt. Ähm
Ja, wahrscheinlich, wahrscheinlich hat einer so einen Spannungsbogen und den möchte ich dir eigentlich nicht kaputt machen als finale Frage sozusagen. Nein, wir haben jetzt, das merken wir noch in der Länge der Sendung, dieser Produktionsprozess einer äh einer eines Duppings. Es wird deutlich umfangreicher, als man sich so vorstellt. Wir sind jetzt ja die einzelnen Schritte so durchgegangen. Ähm
wenn man das jetzt mal so auf Realzeit wieder runterbricht, wie lange ist denn der Vorgang so im Durchschnitt? Ähm natürlich kommt das auch wieder ein bisschen drauf an, auf
Produktion und natürlich auch welcher äh Druck sozusagen in der Produktion äh da drinne ist, um da ein hinzubauen. Aber so durchschnittlich von
hey, wir suchen jetzt hier ein ein Produktionsstudio, ein Studio bis hin zu alles fertig, alles abgemischt, alles mega. Von was für einem Zeitraum sprechen wir da?
Micha
Ist meine abschließende Frage. Ähm wir hoffen natürlich, dass sehr viele Hörerinnen äh jetzt hier auch äh fleißig zugehört haben. Und falls jetzt jemand sagt, boah
Synchronsprecherin oder äh irgendwie Tonmeisterin oder was auch immer, möchte ich jetzt werden. Welchen Ratschlag kannst du da geben? Weil wie kannst du also
was was kann man machen? Was ist der beste Weg sein Karriereziel hier zu erreichen in der Branche.
Ja dann ähm wenn keine weiteren Fragen mehr sind von eurer Seite, dann würde ich sagen, haben wir einen sehr, sehr schönen und informativen äh Rundumschlag und Übersicht bekommen von dir, Martina.
Zum Thema Dubbing. Freuen uns sehr, dass du hier warst in unserer Sendung.
Seba
Vielen lieben Dank.
Micha
Genau und uns da äh uns und unsere Hörer ähm erleuchtet hast. Ähm und wir hören uns in Kürze sicherlich wieder mit einem weiteren spannenden Thema.
Phil
Das kriegen wir hin. Bis dahin, reingehauen und danke nochmal, tschüss.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Uns interessiert deine Meinung - schreib sie in die Kommentare!x
()
x