Nerdtalk Sendung 567 – Trickkotzen

Die große Sendung über TENET: 90 Minuten reden wir allein über den Film. Wir diskutieren die neuen Oscar-Regeln, geben einen Einblick in die Produktion eines Dokumentarfilms und die Planung des FantasyFilmFests. Und 1917. Und Social Dilemma. Und I am Thinking Of Ending Things. Und The Hater. Und Hanna. Und... Pickepackevolle Sendung. Für euch

Gesehene Filme

Sonstiges / Links



TIMECODES:
00:06:02.724 Online Lieferdienste
00:14:59.181 Interview FantasyFilmFest - Artur Brzozowski
00:33:09.971 Mandibles
00:38:33.625 Micha ist bei letterboxd - saaayyy whaaaaat?
00:42:51.019 Die neuen Oscar-Regeln
00:48:29.734 Vincent - Schlafparalyse
01:04:30.239 1917
01:23:50.045 The Social Dilemma
01:41:49.135 I’m Thinking of Ending Things
01:55:54.048 Synecdoche New York
02:01:23.896 Serie: Hanna
02:06:17.421 Serie. Away
02:13:17.611 The Hater
02:24:46.668 Tenet

Feedback

Kontakt

Support

Social Media

3 Gedanken zu „Nerdtalk Sendung 567 – Trickkotzen“

  1. Die Sendung ist ja mal absolut episch, danke für 4 h abwechslungsreichen Podcast.

    Bei Tenet bin ich auch eher auf Phils Seite. Ich wurde mit dem Film einfach nicht warm. Man wird sofort in die Action geworfen, aber ich hatte da schon das Gefühl verloren zu sein. Wer kämpft gegen wen und warum, war mir nicht bewusst. Das Gimmik wird von allen mit einem lockeren Aha zur Kenntnis genommen, sodass es mich nicht mitgenommen hat. Wenn es keinen auf der Leinwand intressiert, warum sollte es mich packen.
    Es gibt Anfangs ein sehr schnelles hin und her springen von Locations und ich hatte viele Schwierigkeiten dem zu folgen, vor allem bei dem Kunstplot, den ich überhaupt nicht verstanden habe.

    Irgendwann bin ich geistig ausgestiegen und da ging es noch nicht mal so sehr um das Gimmik.

    Die “Twist” sind leider auch sehr vorhersehbar und das Finale war für mich zu lang, vielleicht weil ich dem nicht mehr folgen konnte, es war mir alles egal.

    Die Action und die Bilder sind allerdings Fett, aber das kennt man von Nolan. Auch der Soundtrack ist halt typisch für Nolan Filme und fällt, außer das er laut ist, nicht als Alleinstellungsmerkmal aus den Nolanwerken heraus.

    Bei “I´m Thinking of Ending it” hätte ich auch fast ausgemacht, aber die Filmehre und mein Interesse an Kaufmanns Werk hat mich durchhalten lassen. Den Anfang mochte ich, aber die Autofahrt zog sich aber dann doch ziemlich. Dann kam das grandiose Dinner, was mich aber am Ende auch geistig verloren hat, denn ich wusste nicht was der Film von mir wollte. Danach wieder endlos lange Dialoge beim Autofahren, aber ein visuelles und in seiner abgedrehtheit sehenswertes Finale, dass mich zumindest hat durchhalten lassen. Alles in allem ist der neue Kaufmann keine Sehempfehlung für mich, anders als bei seinen anderen Werken, sei es als Autor oder Regisseur.

  2. Danke für das Feedback – vier Stunden waren auch gar nicht mal so nebenbei produziert. Die Sendung ist die womöglich mit am meisten zusammengestückelte Sendung aller Zeiten: Die Interviews und auch die Tenet-Besprechung waren ja vorher aufgenommen (äh, live, natürlich!) und die “normale” Sendung hat auch einige Schnitte erfahren.
    Umso schöner, dass die Sendung so gut bei dir ankam.

    Hinsichtlich Tenet kann ich nur wenig hinzufügen – wer meine Meinung unterstützt, der hat gleich ein Stein im Brett 😉

    Bei Kaufmanns neustem Werk würde ich mir dir auch anschließen – die Ehre hält einem am Schauen, aber irgendwie war das alles zu weird, als dass es nachhaltig Spaß gemacht hat.
    Wie Micha und ich im Podcast schon gesagt haben: Viele empfehlen das Buch als Grundlage zum Verständnis des Films. Wer Interesse hat, ist gern dazu eingeladen 🙂

  3. Mega Folge!
    Bin zum Glück noch nicht ganz durch, höre seit einiger Zeit den Podcast Nerdtalk lieber in Stücken, sonst muss ich so lange ohne auskommen.
    Supergeil ist halt auch der Signature-Move, wenn Phil einen Witz macht, den die anderen zwei nicht kapieren – ihn dann erklären muss und dann gestichelt wird, dass man das doch weiß und es Grundwissen sei. 😂
    Das die ganze Folge noch mit Interviews gespickt ist ist wie Liebesperlen auf CupCakes <3

Schreibe einen Kommentar