Bild: Fox Deutschland

BAD TIMES AT THE EL ROYALE – gewinnt Kinokarten und Fanpakete

Am 11. Oktober 2018 kommt Bad Times at the El Royale in die Kinos. Zwielichtige Figuren, heruntergekommene Hotels und Abgründe, die sich einem auftun – all das gibt es in diesem Kino-Thriller.
Wir laden euch ein ins Kino und verlosen zwei Fanpakete, bestehend aus je zwei Freikarten fürs Kino und einem original Filmplakat.

Story von BAD TIMES AT THE EL ROYALE

Sieben Fremde, jeder mit einem dunklen Geheimnis, treffen am Lake Tahoe im El Royale zusammen, einem heruntergekommenen Hotel mit düsterer Vergangenheit. Im Verlauf einer verhängnisvollen Nacht bekommt jeder eine letzte Chance auf Erlösung… bevor alles zum Teufel geht.
Jeff Bridges, Chris Hemsworth, Jon Hamm, Dakota Johnson und Cynthia Erivo gehören zur Besetzung dieses Films.

Trailer zu BAD TIMES AT THE EL ROYALE

Gewinnspiel

BAD TIMES AT THE EL ROYALE
Kinostart: 11.10.2018
Verleih: Fox Deutschland

Wir verlosen zum Kinostart von Bad Times at the El Royale zwei Fanpakete, jeweils bestehend aus zwei Freikarten fürs Kino und einem original Filmplakat.
Alles, was du dafür tun musst, ist uns deine Geschichte zu erzählen.

Im Film geht es um ein Hotel ganz besonderer Natur, in dem sich auch noch höchst merkwürdige Dinge abspielen. Welches ist dein Hotel-Erlebnis, das dir immer in Erinnerung bleibt? Hat dich der Hotelpage beim Sex erwischt? Musstest du dein Bett mit Kakerlaken teilen? Oder hast du einmal in der Präsidenten-Suite geschlafen?

Schreibe deine Erlebnisse in Hotels in die Kommentare und schon bist du dabei. Unter allen Teilnehmern verloren wir zwei Fanpakete, jeweils bestehend aus zwei Freikarten fürs Kino und einem original Filmplakat von Bad Times at the El Royale.

Teilnahmeschluss ist Montag, der 08.10.2018, 11 Uhr.
Bitte beachte die Teilnahmebedingungen.
Viel Erfolg 🙂

Gewonnen haben Michael und Chris – herzlichen Glückwunsch!

6 Gedanken zu “BAD TIMES AT THE EL ROYALE – gewinnt Kinokarten und Fanpakete”

  1. Vor Ewigkeiten, es war 1996, war ich mit Freunden auf Gran Canaria. Wir haben das Hotel, Kategorie Absteige, nur zum Schlafen und Ausnüchtern genutzt. Mitten in der Nacht klopfte es bei uns an der Tür, mein Kumpel machte auf, ein wildfremder Mann kam herein, scheinbar ein stark angetrunkener Brite, nahm den direkten Weg zum Klo, wo er sich unter merkwürdigen Geräuschen oral und rektal entleerte. Nach seinem Geschäft torkelte er wieder zur Tür heraus und ließ uns sprachlos zurück.

  2. Ich habe vor ein paar Jahren ein Wochenende in einem guten Hotel in Österreich gewonnen. Am letzten Tag hab ich beim Frühstücksbuffet das große Honigglas runter geworfen. Natürlich unabsichtlich, aber alle Angestellten waren ordentlich angepisst.

  3. Ich war von Kindesbeinen an immer mit meinen Eltern auf Reisen und habe schon unzählige Nächte in Hotels verbracht. Da ein Highlight herauszufiltern ist dann doch fast nicht möglich. Allerdings hatte ich in einem Berliner Hotel vor 2 Jahren eine sehr skurrile Begegnung mit Udo Lindenberg. Der hat da scheinbar nach einem Auftritt im selben Hotel wie ich genächtigt und hat sich wirklich so verhalten, wie man es wohl von dem Altrocker erwartet: Er kam ohne Schuhe mit neongrünen Socken in die Lobby und noch bevor seine Assistentin für ihn den Check-In erledigt hatte saß er schon mit einer Zigarre in der Raucherlounge…

  4. Vor ein paar Jahren als ich in Kiew in einem Hotel direkt am Majdan übernachtet hatte, wollte ich mir abends noch einen Drink an der Hotelbar gönnen. Als ich mit meinem Single-Malt-Whisky bequem in einem Sessel unweit der Bar saß, sprachen mich zwei Frauen an, die sich bereits vorher im Barbereich aufgehalten hatten, und machten in gebrochenem Englisch unzweifelhafte Angebote. Irgendwas von wegen “Massage und mehr”, “Hotelzimmer”, “sehr günstig” etc. Im ersten Moment war ich komplett verdattert was das soll, da mir sowas vorher noch nie passiert war, habe aber höflich abgelehnt und meinen Whisky weiter genossen. (Ahja.. und der Barkeeper wollte anfangs den guten Whisky mit Eis verschandeln. )

  5. Ich war letztes Jahr auf Dienstreise mit einer Kollegin, die den gleichen Nachnamen hatte und die Angestellten dachten, wir wären verheiratet und hatten für uns ein Doppelzimmer reserviert, obwohl wir definitiv zwei Einzelzimmer bestellt hatten. Und das Hotel war auch noch ausgebucht…mussten zusammen eine Nacht im Doppelzimmer verbringen…

  6. Ich habe online ein Schnäppchen gefunden und mit einer Freundin einen City-Trip nach Frankfurt am Main gebucht.Es stellte sich heraus,dass die deutsche Nationalmannschaft dort übernachtete.Als wir vor den Fahrstühlen standen,kamen uns Özil,Neuer und Draxler entgegen.

Schreibe einen Kommentar