Bild: Columbia Pictures

Nerdtalk Sendung 495

In dieser Sendung lassen wir die Bombe platzen - wir zerreissen alte Konzeptzettel, um neue zusammenzustellen. Was euch ab heute in Nerdtalk erwartet, das erfahrt ihr hier!Musik: http://bensound.com

Filmstarts von Oktober

05.10.:
Blade Runner 2049
Tom of Finland

12.10.:
What Happened To Monday
Happy End

19.10:
Geostorm
Snowman

26.10.:
Fack ju Göhte 3
Saw 8: Jigsaw

31.10.:
Thor 3: Tag der Entscheidung (aka Ragnarok)

Streamingstarts

Netflix:
Star Wars – Erwachen der Macht (01.10.)
Star Wars 1-3, 5, 6 (15.10.)

Saving Mr Banks (01.10.)
Lost in Translation (02.10.)
1922 (20.10.)
Godzilla (24.10.)

Serien:
Star Wars – The Clone Wars (Staffel 1-5 – 1.10.)
The Walking Dead (Staffel 7 – 25.10.)
Stranger Things (27.10.)

Amazon:
Ewige Jugend (01.10.)
Deepwater Horizon (06.10.)
John Wick Kapitel 2 (16.10.)
Flight (21.10.)
Hail Ceasar (30.10.)

Gesehene Filme:

Victoria & Abdul (R: Stephen Frears, US 2017)
Superbad (R: Greg Mottola, US 2007)
Das Spiel (R: Mike Flanagan, US 2017)
Paterson (R: Jim Jarmusch, US 2016)

BLADE RUNNER 2049 – “Black Out 2022” Anime Short



TIMECODES:
00:38:04.402 Filmstarts Oktober 2017
00:57:50.888 Streamingtipps Oktober 2017
01:11:50.892 Charts Oktober 2017
01:18:47.508 Besucher-Tippspiel
01:25:43.472 Victoria & Abdul
01:34:24.352 Superbad
01:47:53.206 Das Spiel
01:59:00.141 Paterson
02:07:26.898 Gewinnspielverlosung Berlin Syndrom


Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

13 Gedanken zu “Nerdtalk Sendung 495”

  1. puh ja, sehr sehr schade, dass heißt also im Endeffekt nur noch 1x im Monat ein Film Round Up. Format Nr 2 könnte ja noch interessant werden, Das Extd Format ist zwar interessant, aber ersetzt halt einen Round Up in keinster Weise. Die. Life Sendungen hören sich ehrlich gesagt auch nicht sonderlich spannend an. Keine schöne Entwicklung, macht mich jetzt echt ein wenig traurig 🙁 Werde die wöchentlichen Round Ups sehr vermissen…

  2. Hi,

    womöglich ist das ein Missverständnis: Wir werden in drei Sendungen über gesehene Filme reden.

    Nerdtalk Shorts: Gesehene Filme mit Lars und Phil, mal unterwegs, mal im Saal, mal zu Hause aufgenommen
    Andy & Phil: Andy und Phil reden über Filme
    Philmschnack: Phil spricht über seine gesehenen Filme – und ihr chattet mit bzw. ruft an, um über die Filme mitzusprechen.

    Wir schauen viel zu viele Filme, als dass wir es uns leisten könnten, nur einmal über gesehene Filme zu sprechen 😉

    Was wir eindampfen werden, sind die Filmstarts der Woche, runtergebrochen auf die Filmstarts des Monats. Dafür haben wir das “Filmstart”-Format ein bisschen aufgebohrt und schauen auch auf die Streaming-Starts.
    Dies gab es vorher noch gar nicht und ist bei der heutigen Art, wie man Filme schaut, schon fast gleichwertig wie Kinostarts.

  3. Also ich kenne euch erst 2 Jahre, dennoch seid ihr mir extrem ans Herz gewachsen! Und so möchte ich ein paar Dinge loswerden : Konzeptionell finde ich nerdtalk jetzt richtig genial! Ich finde man merkt schon, dass ihr euch wirklich Gedanken gemacht habt. Irgendwie soll es weitergehen, auch ohne den so geschätzten großen Lars-Anteil.. Das ganze wirkt aber nicht verzweifelt oder planlos! Im Gegenteil….

    Lars war/isr für mich ein großer Grund warum ich diesen Podcast höre und mehr noch, die Kombination aus Lars und Phil!! Ich habe aber durch Lars auch viel über Filme gelernt und ihm immer an den Lippen geklebt! Ich erinnere mich an Kritiken über I am not your Negro oder Mother! Einfach nur großartig!! Dennoch sollte so jemand wie du Lars sich natürlich voll und ganz auf seine Zukunft usw fokussieren! Ich habe keine Ahnung von einem Film-Studium aber würde dir trotzdem gerne absolut außergewöhnliche Fähigkeiten nachsagen und wünsche dir den größtmöglichen Erfolg und nur das Beste auf deinem Weg!

    Und zu guter letzt muss man natürlich auch sagen, dass du ja noch ein bisschen da bist 🙂 und ich kann mir meine Lars-Dosis jeden Monat holen, wenn auch nur eine kleine 🙂

    Und Phil : Du bist ebenfalls ganz großartig und ich hoffe deine Teile gehen auf und die Leute hören weiterhin zu! Ich auf jeden Fall und du hättest es mehr als verdient! Was auch du hier für Arbeit reinsteckst verdient Anerkennung! Ich drücke die Daumen, dass bald zehntausende, vielleicht hunderttausende nerdtalk hören!!! 🙂

    Beste Grüße an euch zwei, es macht mir stets Freude euch zu hören, danke!

  4. Ich bin seit Mitte 2010 dabei und in der Tat, der Ablauf der Sendungen haben sich nicht gross verändert. Tv Tipps , Charts und Gaming verschwanden, TV Momente wurden auch immer seltener (verständlich, da TV an sich völlig irrelevant wurde). An sich hat mir das auch gut gefallen, da eure Besprechungen über Filme ohne Zweifel die grössten Stärken von Nerdtalk sind. Und das BEsucher Tippspiel wurde von jeder Season besser organisiert und einfach eine Top Aktion, was etliche Seiten im Netzt beneiden könnten.

    Ich bin nicht wirklich der Fan von Veränderungen, aber nach gut 500 Sendungen kann ich es gut verstehen, dass ihr was variieren möchtet.

    ABER
    Ich hab hier irgendwie die BEfürchtung, dass Phil sich überschätzt bzw die Qualität der Sendungen eventuell nachlässt.
    -Einen Monat voller Neustarts runterzurattern in einer Sendung ist Semi-Optimal. Zu viele Infos auf einmal, und ein Neustart in 4 Wochen ist zu weit weg. BEsonders drunter leiden wird wohl auch das Besucher Tippspiel. Ich weiss, E-Mail Benachrichtigungen sind da, aber für mich sind die aktuellen Vorstellungen immer der Anlass, dass ich meine Tipps abgebe.
    -Andy-Phil Format: Andreas’ Comeback ist Top. ABER, er geht nach früheren STatements nach kaum noch ins Kino, wodurch aktuelle Neustarts keine Diskussionsbesprechungen haben werden. Phil sagt was dazu und das wars. Phil dagegen schaut keine Serien, Andy aber schon, das heisst Andy sagt was dazu und das wars. Hier geht potenziell was verloren 🙁
    -Nerdtalk Extended: Ich stelle es mir schwierig vor sich jeden Monat sich auf ein Monster-Thema/Interview vorzubereiten/organisieren. Ist natürlich möglich, aber ich stelle mir das für Phil stressig vor. Und was wenn nix zusammenkommt? Gibts dann 2x Nerdtalk Shorts?
    -Philmschnack: Alleine rumreden ist schon mal weniger Attraktiv als zu zweit. Hier hängt alles von den Hörern ab. Wie gehört waren zuletzt live 20 LEute dabei. Seien wir ehrlich, das sind nicht viele. Davon hören vielleicht 5 nicht wirklich zu, 10 trauen sich nicht anzurufen und dann wirds ein gequältes Ding was keinem was bringt.

    Wie gesagt, ich finds ja tierisch mutig von euch und es kann auch sein, dass ihr mit jedem Ding ein Bombenerfolg hinlegt, aber es wäre eventuell ratsamer gewesen die Formate vorher zu testen. Ich wünsche auch viel ERfolg. Wenn das alles gut hinhaut, werde ich der erste sein, der niederschreibt, dass er sich geirrt hat

  5. Hi,

    noch eine Klarstellung: Bis auf in der Nerdtalk Extended gehört es immer dazu, das Besucher-Tippspiel durchzuführen. In der bekannten Art und Weise.

    @Pupser: Erst einmal schön, dass du wieder mal kommentierst. Wenn Veränderung der Trigger ist, machen wir einfach jede Woche eine Änderung 😉

    Aber mal ernsthaft: Es war der Wunsch zur Veränderung, denn bspw. mit Extended oder den Livesendungen haben sich ganz organisch sehr spannende Formen von Nerdtalk entwickelt, die aber eher stiefmütterlich behandelt wurden. Aber wie so häufig gibt es auch Notwendigkeit zur Veränderung.

    Wir tragen den Gedanken zur Veränderung schon sehr lange in uns – schau mal, wir haben den Podcast-Countdown ohne euer Wissen bei “7” gestartet. 2 Monate lang stand also für uns der 04.10. öffentlich fest – die Entscheidung, mal alte Zöpfe abzuschneiden, ist logischerweise noch deutlich früher angesiedelt.
    Dennoch: Wir haben es uns nicht leicht gemacht, aber wir sind der Meinung, dass es funktionieren kann und recht sicher auch wird.

    Doch ich stimme dir zu: Wir zerreissen einen Konzeptzettel, der uns jahrelang durch die Jahre begleitet hat. Einen Konzeptzettel, dessen Ergebnis vielen Leuten Spaß gemacht hat. Und einen Konzeptzettel, der Lars deutlich involvierter sah als es zukünftig der Fall sein wird.
    Doch erneut: Neben dem Wunsch zur Veränderung gibt es auch Notwendigkeiten. Und wir haben da eine Lösung gefunden, die auch mir am Anfang nicht wahrlich behagte – aber mit der Zeit immer mehr gefiel.

    Wir haben diesen Zeitpunkt bewusst gewählt, da wir wissen, dass das klassische Format unvermeidbar endlich ist. Und deswegen haben wir frühzeitig die Weichen gestellt, um zum richtigen Zeitpunkt auf dem richtigen Gleis zu sein.
    Ja, es wird ruckeln. Und der Umgang mit dem Inhalt der ersten Shorts stellte mich auch nicht zufrieden. Aber wir packen es lieber jetzt an und haben einen Spielraum zum Ausprobieren, als dass wir irgendwann re-agieren müssen.
    Dann agieren wir lieber.

    Jedoch, das sei noch einmal hervorgehoben: Bei genauer Betrachtung gibt es nur ein neues Format und das nennt sich “Nerdtalk Shorts”. Alles andere ist schon da gewesen und jedem spannenden Format wurde nun der passende Raum eingeräumt.
    Andy und ich haben zuletzt häufiger Sendungen aufgenommen – für mich ist das kein neues Format. Es ist sogar ein Rückbesinnen auf früher. Und die Sorge, dass Andy so gut wie keine Filme mehr schaut, kann ich auch nehmen: Jeder hat mal eine Phase und Andy hat sein Tal durchschritten 😉
    Die Themenvielfalt von Nerdtalk Extended trieb mich auch – aber der Trichter ist voll mit Themen, sodass ich erst einmal keine Sorgen habe, dass mir die Interviewpartner ausgehen. Hier zeigt sich auch der Umzug nach Berlin – Kontakte knüpfen macht man hier so nebenbei.
    Und der Philmschnack – nun: Wir haben auch das erste Mal eine Livesendung mit CallIn gemacht, es haben weniger Leute teilgenommen als bei dieser Sendung und trotzdem haben drei Leute angerufen. Das ist eine hervorragende Quote, auf die wir setzen. Doch es gibt auch ausreichend Futter, falls keiner anruft – es wäre schon fast fahrlässig, bei einem solchen Format nicht mit doppeltem Boden zu arbeiten.

    Und was den Qualitätsanspuch betrifft: Machen wir uns doch nichts vor. Wenn du jahrelang, jede Woche den selben Ablauf abarbeitest, dann bist du irgendwann so routiniert darin, dass jeder Handgriff sitzt. Jetzt gibt es neue Rahmenparameter und natürlich wird nicht alles von Anfang an so rund laufen. Direkt nach der Sendung haben Lars und ich auch die Filmstarts als nicht optimal eingestuft – so wie dieses Mal, werden sie nicht noch einmal über den Äther gehen.

    Doch das gute ist: Nerdtalk bleibt weiterhin Nerdtalk. Es wird weiter um Filme gehen, Ausblick und Rückblick, sinnloses Glaskugellesen in den Filmstarts wie persönliche Kritik in den Besprechungen. Das Besucher-Tippspiel geht nicht verloren, sondern hat weiterhin seinen Stammplatz.
    Und wir holen euch als eine kleine, manchmal etwas kommentarfaule 😉 , aber echt schätzenswerte Community in den Vordergrund – wenn wer nicht anrufen möchte, gibt es weiterhin die Kommentare hier, die Mail an info@nerdtalk.de, es gibt den Facebook Messenger, man kann Audiokommentare aufnehmen und zusenden oder auf der Voicemailbox ( +49 511 – 80746166) anrufen und was draufquatschen.

    Abschließend möchte ich die Aufforderung am Ende des Podcasts auch gern hier noch einmal aufgreifen:
    Wir sind ebenfalls am Anfang der Formate und wollen sie mit Leben füllen. Das wird ganz sicher die eine oder andere kleinere Veränderung mitbringen. Und nun sind wir an einem Punkt, wo ihr diese Veränderungen selbst mitbegleiten könnt. Gebt gern Feedback und konstruktive Vorschläge. Vielleicht kennt ihr eine Person oder eine Seite, die das eine oder andere Format bereichern kann – sei es einmalig oder dauerhaft.

    Wir machen das Haus auf, schmeißen das durchgesessene rote Ledersofa raus und holen uns ein neues rotes Sofa ins Wohnzimmer.
    Lasst es uns gemeinsam einsitzen!

  6. Danke Phil für dieses epische Feedback. Ich drück euch die Daumen 🙂

    Spätestens wenn einer von euch Nachwuchs bekommt, werden die Karten eh wieder neu gemischt. Ich spreche aus Erfahrung 😉

  7. @pupser also ich denke du hast deine Bedenken äußerst präzise und konkret formuliert und ich verstehe dich komplett.die Skepsis ist natürlich da, aber ich glaube gerade jetzt sind wir auch als community gefragt! Mit zu helfen und daraus einen Erfolg zu machen. Der eine oder andere sollte sich nicht zieren sich zu beteiligen! Sich vor 15 Leuten in einer live Sendung zu blamieren schätze ich als sehr gering ein, hier sind alle sehr nett 🙂 zumindest ist das mein Eindruck..

    und selbst wenn das ein oder andere Format schlecht läuft ist ja immer noch Raum für Veränderung da.. Da sind wiederum wir gefragt um Feedback zu geben. 🙂 man kann diesen Weg positiv und erfolgreich mitgestalten! Ich jedenfalls drücke die Daumen!

  8. Das war doch mal eine bedeutsame Episode. Ich gratuliere euch zu dem Schritt und bin gespannt, wie sich die neuen Formate über die Dauer entwickeln. Ich höre Nerdtalk schon mindestens seit 2009 (zumindest finde ich da die erste Erwähnung samt Link zu euch in meinem Blog) und habe somit schon etliche Veränderungen mitgemacht. Für mich war es zu Beginn auch gewöhnungsbedürftig Lars statt Andy zu hören; aber das hat auch geklappt und sich wunderbar entwickelt (dennoch freue ich mich sehr, dass Andy als aktives Mitglied zurückkehrt). Insofern sage ich allen sorgenvollen Hörern: Wartet einfach mal ab und schaut bzw. hört, wie es sich einspielt! Zu diesen Veränderungen gehört viel Mut und ich bin mir sicher, dass das Format Nerdtalk als Gesamtes dadurch bestimmt gewinnen kann. Also, macht weiter so Phil, Lars und Andy! 🙂

  9. Hey ihr Lieben,
    wow, was für Neuerungen! Ich hör euch jetzt glaub ich seit 4 Jahren. Ich schaffs leider nicht jede Woche, aber dennoch regelmäßig. Auch ich finde, dass euer Miteinander großen Anteil daran hat, warum Nerdtalk soviel Spaß macht. Daher kann ich auch die Bedenken der anderen irgendwie verstehen…es macht einfach Spaß euch zuzuhören, egal worüber ihr grad redet. Aber ich kann auch die andere Seite verstehen…nach 10 Jahren brauch man halt auch mal frischen Wind. Das geht Musikern so, das geht Künstlern so, das geht Filmemachern so. Ich finds super, dass der podcast weiterlebt…genauso gut hättet ihr ja auch wirklich Schluss machen können. Von daher steh ich den Neuerungen freudig gegenüber und finde auch, dass die Formate spannend klingen. Ich mach mir da ehrlich gesagt nicht allzu große Sorgen, dass das irgendwie zu langweilig wird oder was auch immer. Jedes Format hat ziemliches Potential und wird mit der Zeit seinen eigenen Reiz entwickeln. Klar wirds erstmal eine Eingewöhnungsphase geben, sowohl für euch, als auch für uns, aber ich denke, dass das trotzdem gut werden kann. Und wie phil und lord_gold ja schon meinten, wir können diesen Weg aktiv mitgestalten und das ist doch auch irgendwie toll 🙂
    Ich drücke jedenfalls auch die Daumen und bin gespannt!

    Ach und phil, falls du mal eine Extended Folge über Schnitt machen möchtest, gib Bescheid 😉

  10. Hallo, auch trotz der knapp ein stündigen Erläuterung was geschehen wird hab ich kaum was merken können. Aber das wird schon gut werden und ich ein hey wenns nicht so wird wie man das möchte kann man euch ja immer noch in sämtlichen sozialen Netzen zuflammen <3
    Flamm1: Ihr meintet das die vom Gönner befohlenen Filme meist schlimm anzuschauen waren, hey Gremlins gehört eigentlich zur Grundausbildung eines jeden Videoten!
    mfg bussi

  11. Seh die Änderungen auch eher skeptisch aber da sollte man mal die nächsten Wochen abwarten ob es funktioniert. Cool finde ich schonmal dass ihr mit den Streamingtipps vorstellt was neu auf Netflix und Amazon ist…super Idee!!

  12. Hallo Nerdtalker,

    ich musste schon auch erstmal schlucken als ich realisiert habe, dass es die klassischen Filmbesprechungen zwischen Phil und Lars wohl nur noch einmal im Monat geben wird.

    Des harmoniert halt schon prächtig zwischen euch! Von Informativem und filmwissenschaftlichem bis hin zu lustigem und Albernheiten is da alles dabei. Und des in sehr angenehmer, ungezwungener und unaufgeregter Atmosphäre. Von den Filmpodcasts die ich sonst noch so kenne hat der hier halt des meisten touch von „ungezwungenes über Filme schnacken mit Kumpels“. Das empfinde ich als sehr angenehm.

    Aber wenn es nunmal der Tatsache geschuldet ist, dass Lars einfach nicht mehr soviel Zeit hat dann hört sich das geplante Lösungspaket eigentlich gar nicht so schlecht an.

    Hoffe dass der Filmschnack zwischen Andi und Phil dann auch hauptsächlich Filme behandelt. So Gadgets und Technikthemen interessieren mich i.d.R. weniger. Aber könnte mir schon vorstellen, dass es hierfür in der Hörerschaft schon auch einige Interessenten gibt.

    Dicken Respekt aufjedenfall schonmal an Phil, weil hört sich schon so an als ob da noch mehr Arbeit auf dich wartet als es früher wahrscheinlich eh schon war. Extended und eine Live-Sendung jeden Monat zu stemmen wird schon nicht ohne! Ich bin aufjedenfall gespannt.

    Schön wäre natürlich wenn Lars doch vielleicht ab und zu spontan außerplanmäßig in den Wochen 2-4 mal zeit hat, und dann noch spontan zum Filmschnack mit Andi bzw. Live-Sendungen dazustößt. Vielleicht ergibt sich das ja auch gelegentlich mal.

Schreibe einen Kommentar