Nerdtalk Episode 48

“There is something in the air!”
So wurde das MacBook Air von Apple vorgestellt, weil es innovativ war.

Besser denn je trifft das auch auf Nerdtalk zu, denn es liegt eine Menge in der Luft. Andreas und ich haben in einem intensiven Meeting Nerdtalk überdacht und haben einige Features für euch ausgedacht. Manches ist so klein, dass ihr es vielleicht gar nicht merkt, andere Dinge sind große Mitmachaktionen.
Seit gespannt, was bei uns so alles in der Luft liegt.

Den Anfang machen wir mit einem eigenen Twitterfeed.
Zu finden unter twitter.com/Nerdtalk.

Aber nun viel Spaß beim Hören – bleibt neugierig 🙂

Vorgestelle Neustarts der Woche:
Funny Games U.S.
The Eye
Sex and the city
Things we lost in the fire

Gesehene Filme:
Indiana Jones 4



Feedback

Kontakt

Support

Social Media

5 Gedanken zu „Nerdtalk Episode 48“

  1. Mein Film der Woche ist Funny Games U.S.

    Als ich das Original damals gesehen habe ist mir wirklich alles im Halse stecken geblieben. Der Film hat eine unglaublich hoffnungslose Atmosphäre, mit nichts zu vergleichen.
    In der Mitte gibt es eine geniale Stelle die einem dann wirklich Schlucken lässt. Eigentlich ein Film der im bestem Sinne keinen Spass macht aber fasziniert.
    Man wird mit einem flauen Magen aus dem Kino gehen, sicher nicht das was die meisten sich von einem Kinobesuch versprechen aber es ist halt kein Mainstream.

    A

  2. Und wieder eine wunderbare Folge, die Lust auf mehr macht. 🙂 Die neue News-Rubrik im Podcast gefällt mir sehr gut und auch das Newsposten bei Twitter ist eine schöne Idee. ( wirklich schnelle Reaktion auf das Hörerfeedback 🙂 )

    Bin gespannt, was noch so kommen wird.

    Mein Highlight diesen Monat ist, neben Indiana Jones natürlich, ebenfalls Funny Games US. Ich liebe das Original von 1997 und werde mir Morgen Abend wohl auch noch das Remake anschauen.
    Der Film nimmt einen wirklich mit und schockiert.

    Zu “The Dark Knight”:
    Seit ich Batman Begins (für mich die beste Comicumsetung schlechthin; die alten Teile sprachen mich dagegen gar nicht an) im Kino gesehen hatte, wartete ich auf eine Fortsetzung. Die neuen Trailer versprechen ja einiges – der Film ist für mich ein Must see. 🙂

  3. Mein Favorit für diesen Monat: “Heinz Schenk und der Bembel des Todes!”

    Mindestes so gut und mit Sicherheit so unnütz wie Indy Teil 4…

  4. @ Twitter Feed News

    Wow, Christian Bale als John Connor in Terminator 4 – das ist doch mal ne News und könnte mich dazu bewegen den Film zu gucken.

    Christian Bale gehört für mich zu den Top-Schauspielern der heutige Generation. Seit Filmen wie American Psycho, Equilibrium, Harsh Times, Batman Begins, Prestige (einer meiner Lieblingsfilme), Todeszug nach Yuma oder auch Rescue Dawn bin ich von seinen schauspielerischen Leistungen vollends überzeugt

  5. Hallo Jungs, habe zum ersten Mal euren Podcast gehört und fand ihn echt gelungen. Habe ich gleich in die Bookmarks gesetzt. Zu Indy wollte ich sagen, dass der ganze Film voll von CGI-Effekten ist und damit dieser Absicht, den Stil der 80er zu kopieren, voll unterminiert. Die Tiere sind animiert und vor allem die Szene, wo sich LeBöff durch den Urwald hangelt, sieht man auch deutlich, dass das kein guter, alter Stunt ist. Daher war ich auch ziemlich enttäuscht von dem Film.

Schreibe einen Kommentar