11 Gedanken zu „Nerdtalk Sendung 282“

  1. Der böse Wolf in “Hänsel und Gretel”? Du meinst den, der sich das ganze Märchen über heimlich hinter einem Baum versteckt und alles beobachtet? 😉

    Die beinahe euphorische Meinung zu “Cloud Atlas” kann ich nicht teilen. Ähnlich wie du, Phil, habe auch ich die Geschichten als ziemlich zusammenhangslos wahrgenommen und ich fand sie wie du für sich genommen nicht außerordentlich spannend. Aber anders als du haben sich für mich nicht sonderlich viele Anknüpfungspunkte zum weiteren Nachdenken ergeben. Ich fand den Film nett. Wirklich toll fand ich eigentlich nur das Ratespiel welcher Star sich hinter welcher Rolle verbirgt. Wer den Oscar für das beste Maskenbild bekommt dürfte immerhin klar sein.

  2. Hi Braunbaer,

    willkommen bei Nerdtalk 🙂
    Ich habe es ja auch im Podcast gesagt: Ich kann es nicht richtig in Worte fassen, was diesen Film so einzigartig macht, aber da ist dieses Gefühl, etwas Großes gesehen zu haben. Ich glaube schon, dass der Film viele Anknüpfungspunkte hat, nur wir alle diese beim ersten oder zweiten Mal gar nicht verstehen können.

    Und was den Oscar fürs Maskenbild betrifft: Also, wenn der Film nicht gewinnt, dann weiß ich auch nicht!

  3. Hi, nette Folge – auch wenn ich noch nicht ganz feritg bin, der Rest folgt heute auf dem Weg zur Arbeit.

    Ich fand Cloud Atlas jetzt auch nicht so pralle. Was aber meiner Meinung daran Liegt, dass man sich für die Geschichte die falsche Plattform ausgesucht hat. Als Mini Serie hätte man die sprerrige Story wesentlich besser verpacken können. Schauspieleriche Leistung und Setting sind natürlich toll aber irgendwie habe ich mich zwischendurch immer mal wieder gefragt was der Film mir jetzt eigentlich sagen will. 7/10 Punkten – mit viel wohlwollen.

    Im Kino habe ich letzte Woche Sinister gesehen. Eher untypisch für mich, da ich eigentlich kein großer Horrorfilmfan bin (geschweige denn dafür ins Kino gehen würde). Aber da nichts anderes zeitgleich lief, habe ich es mal gewagt. Überraschend guter Film. Klassicher Horror, keine Splatter/Folter – Porno Orgie wie beim Rest der modernen Horrorfilme. Gute Schauspiel Leistung und einige Schreckmomente. Erfindet das Rad jetzt nicht neu, aber bleibt trotzdem einer der besseren Horrorfilme der letzten Jahre. 8/10

  4. In Sachen Shining kann ich mal Phil zustimmen. Halte den Film für mächtig überbewertet. Klar, hat es gute Szenen (Dreired,Zwillinge, Es heisst übrigens “Hier ist Johnny” 😉 ), aber im Grunde in der Retroperspektive echt kaum der Rede Wert. Da gibt es wesentlich bessere Filme, die irgendwie vergessen wurden.

  5. Achso, wie kommst du eigentlich daraum dass Wrack it Ralph von solchen Stümpern wie Dreamworks entwickelt wurde, Phil ? Der Film stammt von Disney, was mich besonders positiv stimmt, da ja bekanntlich Pixar mittlerweile zum Studio gehört und John Lesseter ein gehöriges Wort mitzusprechen hat (Leiter der Animationsabteilung). Dreamworks hingegen steht für uninspirierte, seelenlose Animation dié immer gleich aussehen. Bei Madagaska und Kung Fu Pander kannst du die Caracktere 1:1 austauschen ohne es zu merken.

  6. @Sven: Ja, da war irgendwie der Kopf zu durcheinander. Ich sag ja auch im Podcast “Mir fehlt mein Tab” – ich habe die Antwort schlicht nicht gefunden auf die Schnelle.
    Passiert – das ist live, bei uns wird auch nicht geschnitten. Und dann passieren solche Patzer. Es gibt eigentlich jede Sendung Patzer, mal große, mal kleine.
    Letztlich wollen wir aber nicht schneiden und das ist eben der Preis, den wir dafür zahlen.
    Umso besser ist es, solche Hörer wie dich zu haben, die darauf hinweisen. Danke dafür.

    Dennoch war ich vom letzten Pixar-Film unter Disney-Flagge (oder umgekehrt) namens “Medria” nicht besonders überzeugt, für mich hat Disney hier zu viel abgefärbt auf die unabhängige Kreativität von Pixar.
    Hoffe, das ist bei “Wreck it Ralph” besser.

  7. sollte auch gar kein Vorwurf sein 🙂

    Vielmehr wollte ich einfach nur die Chance nutzen, endlich mal auf Dreamworks einzuprügeln. Das wird viel zu selten und viel zu harmlos gemacht.

  8. Bezüglich “Ralph reichts” noch eine kleine Anmerkung. Die in manchen Kinos aufgestellten Automaten bzw. das Spiel selbst wurden extra für diesen Film programmiert. Es handelt sich dabei um kein Spiel aus der guten alten Videospielezeit. Im Podcast der Spieleveteranen wird darauf übrigens genauer eingegangen.

    Tweezer

  9. Nein Nein, der Podcast ist bereits eingesprochen. Muss nur noch geschnitten und hochgeladen werden. Sei gespannt!

Schreibe einen Kommentar