9 Gedanken zu „Nerdtalk Sendung 348“

  1. Danke für den Medien Kuh Tipp, kannte ich noch nicht, da werde ich mal reinhören!

    Ich erlaube mir auch die Nennung und Empfehlung eines weiteren Podcasts – allerdings aus einem traurigen Anlass.
    Wahrscheinlich kennt ihr alle den erfolgreichsten und legendärsten deutschen Film- und Spielepodcast PLAUSCHANGRIFF von Game One. Leider wird der Cast nach 5 Jahren nun eingestellt.
    Von unvergessener Qualität und einem einmaligen Unterhaltungslevel sind die zahlreichen Film-Spezialfolgen über z.b. Stanley Kubrick, Verhoeven, Schwarzenegger, Horrorfilme, Star Trek, Tom Cruise, John Carpenter, Tarantino … und das oft über 4-5 Stunden Laufzeit. Einmalig.

    So. zurück zum Programm: Wieder mal eine geile Folge Nerdtalk!
    Besonders interessant fand ich Das perfekte Verbrechen, Science of Sleep und Malkowich, alle stehen noch auf meiner Watchlist.

  2. Das Perfekte Verbrechen habe ich mir gleich mal bestellt und Jewel Robbery hat auch mein Interesse erweckt. Besten Dank dafür.

    @HarryG
    Ich empfehle dir “Celluleute”. Grandioser Podcast, herrlich schräg, tolle Leute dabei. Ist ein ganz anderer Stil als Nerdtalk, daher kann man auch mal ruhig mit Lob um sich schmeissen 😉

  3. @Pupser: Yeah, danke, kenne ich schon, die Jungs von Celluleute sind in der Tat der Hammer!

  4. LArs, wo hast du denn Jewel Robbery geschaut? Ich find das Ding nirgends. Ist auch nicht Public Domain, wie die üblichen Sachen aus der Zeit

  5. Jewel Robbery lief hier im Arsenal-Kino, in einer Kopie der Library of Congress – es könnte also sein, dass es tatsächlich schwierig ist, an den noch heran zu kommen. Sehr schade, aber vielleicht kommt ja noch mal ein DVD-Release oder so.

  6. Tja, nur etwas schwierig aus dem Ausland 😛
    Aber Danke, vielleicht finde ich noch einen Weg, kann ja echt nicht sein, dass der so versteckt ist

  7. Hing aktuell mit den Episoden etwas hinterher, daher nun ein verspätetes Danke für die Besprechung von DOGTOOTH 🙂
    Kann sehr gut nachvollziehen was du darüber sagst, speziell das Gefühl, nach dem Film keine Ahnung zu haben wo er hin wollte. Ging mir ähnlich. Als ich es dann aber nach und nach sortiert habe, hat es plötzlich PLING gemacht und mir ist es wie Schuppen von den Augen gefallen, was Lanthimos hier eigentlich will. Hab dann wirklich ewig darüber nachgedacht inwieweit hier Begriffe wie Persönlichkeit, Urtrieb, Instinkt, Konditionierung, etc. ergründet und hinterfragt werden. Vor allem deren Bildung / Definition. Du hast ja diese Qualitäten auch genannt und in Anlehnung an mein eingeklammertes “nur 3/5” muss ich auch nochmal sagen, dass ich bei dem Film sowieso JEDE Wertung verstehen könnte, weil er sperrig, undurchsichtig und fordernd ist. Aber unterm Strich hab ich dann die Fragen die er stellt, noch weit höher angesetzt und bin tatsächlich bei 9/10 gelandet. Ich glaueb einen Lösungsansatz kann man in der Form eh nicht liefern, aber stark zum Nachdenken anregen – das hat DOGTOOTH bei mir geschafft!
    ALPEN finde ich etwas schwächer, trotzdem noch genial. Und nächstes Jahr kommt der neue Lanthimos THE LOBSTER. Klingt auch wieder irre: http://www.imdb.com/title/tt3464902

Schreibe einen Kommentar