Nerdtalk Sendung 443

Große Filmtipps in dieser Sendung: Filmstart WIENER DOG überzeugt, TONI ERDMANN ebenfalls. STAR TREK und ZEIT FÜR LEGENDEN enttäuschen dagegen. Man könnte glatt meinen, es wäre eine ausgewogene Sendung - wäre da nicht die Diskussion über LIFE IS STRANGE...

Gesehene Filme:

Wiener Dog (WerStreamt.es?)
Star Trek Into Darkness * (WerStreamt.es?)
Star Trek Beyond (WerStreamt.es?)
Toni Erdmann * (WerStreamt.es?)
Zeit für Legenden (WerStreamt.es?)
BFG – Big Friendly Giant * (WerStreamt.es?)
Raum (WerStreamt.es?)
Trash * (WerStreamt.es?)

Vorgestellte Filmstarts der Woche

The Legend of Tarzan

Pets

Wiener Dog

Dibbuk

Sonstiges / Links

LIFE IS STRANGE erhält eigene Webserie

Die erste Episode von LIFE IS STRANGE kostenlos bei Steam

TIMECODES:
0:05:14 Filmstarts der Woche
0:15:12 Besucher-Tippspiel
0:25:36 Wiener Dog
0:38:14 Star Trek – Into Darkness
0:45:08 Star Trek – Beyond
0:56:41 Toni Erdmann
1:10:09 Zeit für Legenden
1:25:13 BFG – Big Friendly Giant
1:36:15 Raum
1:44:09 Trash
1:51:51 Life is strange
2:07:19 Sonstiges / Links

Happy Happy Game Show Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0 License



TIMECODES:
00:05:14.000 Filmstarts der Woche
00:15:12.000 Besucher-Tippspiel
00:25:36.000 Wiener Dog
00:38:14.000 Star Trek - Into Darkness
00:45:08.000 Star Trek - Beyond
00:56:41.000 Toni Erdmann
01:10:09.000 Zeit für Legenden
01:25:13.000 BFG - Big Friendly Giant
01:36:15.000 Raum
01:44:09.000 Trash
01:51:51.000 Life is strange
02:07:19.000 Sonstiges / Links

Feedback

Kontakt

Support

Social Media

20 Gedanken zu „Nerdtalk Sendung 443“

  1. Simon Pegg nennt die Amazone in Deutsch “schätzchen” Und der kleine feminist in mir ist jedesmal zusammengezuckt. (“Lassie” übersetzt google mit “Mädel”, was ich um einiges besser fände)

  2. Ja, ich fand es auch sehr seltsam, das so penetrant so zu formulieren. Sehr unnötig und ich frage mich, was der Film mir damit (über die Figur von Scottie) erzählen möchte … ?
    Sehr kontextlos und als Gag erschließt sich mir das auch nicht.

  3. Bei Netflix find ich nur ärgerlich, dass man nicht weiss was sie eigentlich im Angebot haben, da mir die Startseite immer das gleiche anzeigt. Oder mach ich was falsch?
    Zu Favorit hinzufügen geht, aber ein Film nicht mehr anzeigen lassen nicht…

  4. Netflix glaubt ja besser zu wissen als Du selbst, was Du gerne sehen möchtest. Du kannst gezielt nach Titeln über das Suchfeld suchen, oder oben links unter “Durchsuchen” Dir einzelne Kategorien anzeigen lassen.

  5. Klar weiss ich wie gezielt nach Titeln suchen. 🙂 Aber ich will ja das ganze Angebot übersichtlich sehen. (nur schon ein Buchstabe eingeben ist ganz hilfreich um die Schätze zu finden die da so verborgen sind.)
    Aber ich muss mich ja nicht bei euch auf der Site beschweren, sondern bei Netflix…

  6. Ich bin einer der vier die Toni Erdmann auf Letterboxd “nur” zwei Sterne gegeben hat (https://letterboxd.com/criptictoumor/film/toni-erdmann/). Ich fand den Film echt langweilig und habe fast den kompletten Film über mit einem Auge auf die Uhr gelinst. Mein Hauptproblem ist einfach der enorme Fremdscham den der Film in mir ausgelöst hat und selbst mit Abstand kann ich, mit Ausnahme der Business-Party Szene, nicht sagen das mir der Film gefallen hat.

    Ich habe meiner Meinung nach dem Film eine faire Chance gegeben, obwohl ich schon den Trailer nicht ansprechend fand.

  7. Ich oute mich als Streaming Fan(antic). Seit mehreren Jahren kauf ich fast alle Filme bei iTunes. Stand per heute: “10 Cloverflied Lane” für 13,99 (abzgl. 20% Rabatt) ist die Nummer #957 (and counting).

    Ich sehe folgende Vorteile: Bei einem DVD-Bestand von ca. 3000 Scheiben und ca. 500 Blus ist der Platz (inkl. Keller) irgendwann erschöpft. Es bringt mir nichts das Medium (oder das Cover) anzufassen, denn ich will nur den reinen Film Genuss. In meine Apple- und Streaming-optimierte Infrastruktur passen sich die virtuellen Medien wunderbar ein. Ich kann in jedem Raum (+Zweitwohnung) und unterwegs ständig alle Filme (ohne langes Suchen) abrufen. Mit der Wahl des Globalplayers “Apple” habe ich eine gewisse Verlässlichkeit, dass die Filme auch auf Dauer abrufbar sind. Laufen die Lizenzen aus, bleiben die Käufe trotzdem in der Bibliothek. Geht Apple irgendwann mal pleite habe ich aber extremen Downloadbedarf. Die Preise sind größtenteils identisch bei den Neuerscheinungen, Backkatalogtitel kann man bei Aktionen auch günstig erwerben. Käufe werden z.T. upgedated – z.B. hatte ich vor kurzem auch zu der ID4-Kinofassung auch den Extented Cut kostenlos hinzu bekommen.

    Folgende Nachteile nehme ich in Kauf: Etwas schlechtere Bildqualität durch die geringere Datenrate, man muss bei den Sprachfassungen in seltenen Fällen Einschränkungen in Kauf nehmen, Bonusmaterial ist nicht immer verfügbar, nur Dolby Digital anstatt dts. Des weiteren gibt es natürlich kein indizertes Material zu erwerben.

    Ich bin aber bestimmt kein Maßstab für den “normalen” Anwender, sondern eher ein etwas spezieller Vogel.
    Mein Musikkonsum zu Hause erfolgt über ein umfangreiches Sonos-System, Unterwegs über Spotify, Apple-Music & Tidal, gelesen wird über Kindle, TV-geguckt über Entertain, Spiele bei Steam, Magazine & Zeitung bei Readly, Serien/Filme/Musikvideos laufen bei Netflix, Apple Prime Video, Maxdome, Mubi, Qello, Ampya … etc, etc, etc.
    Mit anderen Worten, dreht mir irgendjemand das Internet ab, bin ich nicht mehr lebensfähig 😉 OK, ganz so schlimm ist es nicht, denn die Regale sind ja auch noch gefüllt, aber viel neues kommt nicht mehr hinzu.

  8. Bei Streaming vermiss ich das Bonusfeatures der BluRay. Für mich der einzige Grund eine BluRay zu kaufen. Sonst hol ich viele Filme in der Bücherei.
    UT für Hörgeschädigte, die oftmals nur noch auf den neuen Disc zu finden sind, sind ein anderes Thema…

  9. Hi ihr beiden!
    Zum Thema Streaming / Leihen / Kaufen ist bei mir sehr differenziert.
    Ich besitze knapp 500 Blu-rays, daher kann man mich schon als Sammler bezeichnen. Früher habe ich sehr viele Filme auf diesem Medium gekauft, egal ob ich vorher im Kino war, nur den Trailer gesehen habe oder es einfach ein Tipp irgendwo her war.
    Inzwischen, da ich ein Sky-Abo habe und deshalb auch Zugriff auf viele alte und aktuelle Filme, schaffe ich mir nur noch wichtige/großartige/hochinteressante Filme auf Blu-ray an.
    Streamen, hier bezogen auf meinen Sky-Zugang, kommt für mich nicht immer in Frage. 1. wegen meiner Internet-Bandbreite, 2. wegen der Bild -und Tonqualität (Kein Full-HD, ich lege mit meiner 7.1 Anlage auch Wert auf die Tonspur) der Filme (z.T. Auch resultierend aus Punkt 1.) und 3. auch wegen der fehlenden Extras wie Making of, Director’s Cut, Cutscenes etc.
    Irgendwie ist es auch eine Sache von “in der Hand haben”, genauso wie ich lieber ein “richtiges” Buch statt eines ebooks lese.
    Dagegen leihe ich mir eigentlich keine Filme aus, sei es klassisch in der Videothek oder online.
    Meine nächsten Blu-rays werden sein:
    “Batman vs. Superman” (fand ich einfach großartig) und natürlich “The Jungle Book” ( basierend auf dem Trailer und eurer Kritik), eventuell als Steelbook, da dies mein Sammel-Schwerpunkt ist.
    Macht weiter so, auch wegen solcher Themen und den Games,
    Simon aka simonkeyisland

  10. Kaufen einer digitalen Kopie finde ich prinzipiell gut. Allerdings nutze ich es kaum, da ich die Preise meistens zu hoch finde, wenn ich Sie mit den Blu Ray Preise vergleiche.
    Ich habe inzwischen auch ein Platzproblem und ein Zeitproblem. Ich schaue eigentlich kaum mehr Extras, da ich aufgrund von Nachschub die Zeit nicht finde. Hinzu kommt dass viele Extras einfach lieblos sind bzw. mich die Entstehung des Films nicht wirklich intressiert. Trotzdem kaufe ich fast immer die Blu Ray weil der Neupreis einer Blu Ray inklusive Extras genauso hoch ist, wie die digitale Kopie ohne Extras (Ich könnte sie ja schauen ;-)). Selbst ohne Extras hat man den Vorteil, dass man eine Blu Ray zum Kumpel mitnehmen kann für einen Fernsehabend oder um Sie zu verleihen (bzw. Sie vom Kumpel zu leihen).
    Schlimmer wird es noch wenn die Blu Rays in die Angebotszonen rutschen. Da lohnt sich sogar das leihen nicht mehr, da manchmal nur ein Euro zwischen leihen und Besitzen liegt. Da kaufe ich mir sogar mittelmäßige Filme, die ich sonst nur leihen würde.

    Toni Erdmann habe ich bei Letterbox zuerst 4/5 Punkte gegeben. Der Anfang und die Partyszene hat mich zuerst von der Höchstwertung abgehalten. Ich brauchte ein bisschen um in den Fim hineinzukommen und die Partyszene hat mich zuerst ratlos zurückgelassen. Sie war mir zu abgedreht.

    Allerdings ging mir der Film nicht mehr aus dem Kopf und ich habe jetzt diese Szene verstanden und weiß warum Sie so genial ist. Ich würde den Film daher inzwischen 5/5 Sternen geben. Für mich der Beste Film des Jahres bis jetzt.

    Life is Strange habe ich neulich gespielt. Das Spiel hat mich total fasziniert (ich mag auch Adventure). Tolles Spiel das auf eine tolle Atmosphäre setzt.

  11. Tolle Diskussion.

    Aber Lars. Dass der digitale Kauf den Ladenpreis einer Bluray immer übersteigt, ist mittlerweile nicht mehr der Fall.
    Ich habe zumindest die Preise/Preispolitik bei iTunes ganz gut im Blick. Kaufpreise einzelner Filme in HD bewegen sich in einer Spanne von 16.99 EUR bis 3.99 EUR. Neuerscheinungen fangen in der Regel bei 16.99, 13.99, 11.99 oder 9.99 EUR. Pixars Inside Out startete bei 16.99 EUR, Victoria war schon für 9.99 EUR zu haben. Vorbesteller bekommen grds. keinen Preisvorteil.
    Allerdings gibt es im iTunes Store mittlerweile sehr gute Sales, bspw. lief gerade “Blockbuster im Juli”. Jeden Tag kam ein neuer Film für 3.99 EUR ins Angebot, bspw. Interstellar, Mad Max: Fury Road, Gone Girl oder auch “Arlo & Spot” inklusive iTunes-Extras und dem Pixar Kurzfilm Sanjay’s Super Team.
    Hin und wieder kann es sich also durchaus bei iTunes lohnen.
    Speziell der “Film der Woche” zum Leihpreis von 0,99 EUR ist oft sehr gut ausgesucht. Letztens war ich von 99 Homes echt beeindruckt. Großartiger Film, den ich bisher nicht auf dem Schirm hatte.

    @Phil: Und es gibt natürlich eine Leihzeit von 1 Monat ab Leihdatum und ab Start innerhalb von 48 Stunden. 😉

    Kleiner Tipp am Rande:
    Über die App von cheapcharts.de kann man den Preisverlauf der iTunes Filme wunderbar einsehen uvm.

    @simohn
    Die Website / App von justwatch.com hält dich sehr gut im Bilde, was bei den Streaming Anbietern neu ins Programm aufgenommen wird. Neben Netflix sind auch alle anderen Gängigen dabei (AmazonVideo, Wuaki, Mubi, SkyGo etc.)

    @simonkeyisland
    Der Sky Go Stream ist aber auch richtige Scheiße. Egal mit welcher Bandbreite. Mit Ausnahme von Game of Thrones war bisher jeder Film von der Bildqualität sehr schlecht.
    Ich hatte letztens auf Twitter einen Bildvergleich von Now you see me zwischen Netflix und Sky Go gepostet.

  12. So liebe Freunde! Jetzt bring ich euch mal was bei:

    Windows+E
    Windows+Links
    Windows+Rauf
    Windows+Rechts
    Windows+Runter
    Windows+Runter

    So managed der Power User seine Fenster unter Windows und Linux (sofern er zwei Fenster pro Bildschirm will)

    Wobei echte Nerds natürlich tiling Window Manager bzw. tmux sessions verwenden.

  13. Also ich find den 1€ Erhöhung bei Netflix auch in Ordnung bedaure aber auch dass eher wenige neue Sachen hinzukommen und finds sehr schade wie alte Sachen dann nicht mehr zu finden sind. Hab z.B. Lost 5 Staffeln geschaut und dann wurde es rausgenommen, war sehr ärgerlich. Das Offlinestreaming wäre definitiv etwas was ich mir sehr wünschen würde!

  14. Die kleine Kritik an Netflix von Lars kann ich für Filme verstehen, allerdings hat Netflix sehr viele Serien im Angebot, sodass ich die Preiserhöung ok finde. Zudem kommen bald die gesamten Star trek Serien plus eine Neue auf Netflix.

    Die Abneigung zu unendlichen Zwischensequenzen bei Spielen kenne ich von meiner Seite auch, allerdings muss ich sagen, dass ich es bei Adventures nicht als störend empfinde. Gerade Adventure sind ja von Natur aus sehr linear und eher ein spielbarer Film. Verschiedene Lösung von Rätsteln ist da sehr rar.
    Lfe is Strange gibt den Genre aber den Kniff, dass die Art des Verhaltens im Spiel Auswirkungen auf das restliche Spiel hat.

  15. Grundsätzlich bin ich ein Freund des “DVD im Schrank stehen haben wollen” (aktuell rund 270 Stück, mit Serien ca. 300). Ich schaue sie immer wieder regelmäßig an und schätze auch sämtliche Extras, die auf denen enthalten sind. Bin ein Riesenfan von Regie-kommentaren, die man im normalen Streaming nie bekommen würde. Zudem ist man durch die DVD unabhängiger, wenn man irgendwo ist/lebt, wo es keine stabile Internet-Verbindung gibt.
    Ich bin auch seit Jahre treue Nutzerin von Lovefilm bzw. Amazon Prime. Gerade weil nicht immer alle Filme im Stream angeboten werde (z.B. diverse Klassiker), ist das DVD leihen über Lovefilm für mich die angenehmste Alternative. Im Endeffekt nutze ich Amazon v.a., um vorab zu checken, ob ich einen Film oder eine Serie in DVD-Form haben will oder nicht. Auf diese Weise habe ich mir sehr viele Fehlkäufe erspart und meine Regale sind noch nicht zusammengebrochen :). Im Schnitt kaufe ich in etwa gerade mal jeden 4. oder gar 5. Film, den ich gesehen habe.
    Einzig bei Musik kaufe ich nur noch digitale Tonträger, da ich diese hauptsächlich auf dem Rechner oder auf dem Handy für unterwegs höre.

  16. So gerne ich die Angebotsfilme im iTunes Store mitnehme, muss man allerdings auch sagen, dass bei vielen älteren Filmen die OV Tonspur und UT leider noch nicht angeboten werden. Da muss im deutschen iTunes Store dringend nachgebessert werden.
    Naja, und aktuell: Wer kauft sich denn für 49,99 EUR eine Staffel Raumschiff Enterprise, wenn sie doch in AmazonPrime enthalten ist?!

  17. Wer kauft eine Staffel für 50€ digital, wenn es die komplette Serie mit drei Staffeln für 51€ auf DVD gibt (und HD bei einer Serie der späten 60er nicht zwingend erforderlich scheint)?

  18. Da habt ihr einmal wieder ein spannendes Thema aufgemacht. Ich zähle selbst auch zu den DVD- bzw. in den letzten Jahren Blu-ray-Sammlern und habe hierzu auch schon einen sehr persönlichen Artikel verfasst, der meinen Filmsammler-Werdegang beschreibt: “Filmsammler: Eine aussterbende Spezies?”

    Dennoch schaue ich inzwischen auch Streams, wenngleich hier auch wieder das Problem mit der Undurchsichtigkeit, was die technischen (z.B. Bildformat) und inhaltlichen (z.B. Schnittfassung) Gegebenheiten angeht. Digitale Kopien würde ich mir auch nie zulegen, da ich zum fast identischen Preis keinerlei Vorteile erkenne. Was ist, wenn der Anbieter irgendwann dicht macht oder der DRM-Service abraucht?

    Nur noch eine Anmerkung zu HD und “Star Trek”: Gerade diese Serie wurde aufwändig restauriert und damals auf Film gedreht. Der Mehrwert von HD ist also gegeben. Aber dafür gibt es sie ja auch auf Blu-ray… 😉

  19. Gerade die Restaurierung ist sehr schade – so ist die Serie ja auch bei Amazon Prime verfügbar. Meines Erachtens geht durch die neuen digitalen Effekte aber ganz viel Charme verloren.

Schreibe einen Kommentar