Trailershow: Hereafter, Priest, Rare Exports, SAW VII, Harry Potter and the Deathly Hallows – Part 1

Hereafter

Der neue Film von Clint Eastwood (Gran Torino) mit Matt Damon (Green Zone) in der Hauptrolle. Hereafter scheint ein durchaus anspruchsvoller Thriller zu werden, der für den ‘ab-ins-Wochenende’ Film eventuell nicht unbedingt geeignet ist oder eher nichts, nachdem ich direkt schlafen gehen könnte. Ein Film mit Nachwirkung – hats lange nicht mehr gegeben und dann auch noch von Clint Eastwood.

Priest (3D)

Wieder ein bunt gemischter Film. Da ist für jeden etwas dabei: Action, Western, Sci-Fi, Religion und Vampire! Ich finds eine grandiose Mischung, die es so wohl selten gibt. Im Abgang hat der Trailer ein bisschen von Resident Evil, den ich schon nicht schlecht fand und dessen nächster Teil ab Donnerstag ins Kino kommt. Ein wenig darf man sich noch gedulden, den im Sommer kommt der Film erst in den USA in die Kinos. Vorgemerkt ist er aber schonmal 🙂 . Übrigens mein Favorit in dieser Zusammenstellung.

Rare Exports

Ein Trailer aus den nördlichen Ländern. Santa Claus kommt aus Lappland/Finnland, dass weiß jeder und hier kommt der Beweis! Ich muss ja schon zugeben, dass ich ein wenig befangen bin: Ich mag Skandinavien sehr gern, deshalb werde ich mir den Film, falls er jemals nach Deutschland kommen sollte, anschauen, auch wenn die Story nicht sehr vielversprechend sein mag. Für jeden Fan des Nordens eine Empfehlung wert 🙂 .

SAW VII aka SAW 3D (3D)

In einer Trailershow hatte ich bereits den Teaser zu SAW VII gepostet, nun ist der erste offizielle Trailer erschienen und ich muss sagen, den will ich nun endlich in 3D sehen! Die Geschichte ist ja eher Nebensache dieses Mal. Mich würde ja interessieren, wie die das ganze Zeug in den Kinos installiert bekommen wollen 😉 . Ein absolutes Muss – rein wegen der Effekte natürlich!

Harry Potter and the Deathly Hallows – Part 1 (TV-Spot) (3D)

Ein Goody zum Abschluss:. Vor kurzem habe ich ein Interview mit Daniel Redcliffe gelesen, in dem er den Film als sehr dunkel beschreibt und ich kann ihm da nur zustimmen. Dieser TV-Spot wirkt sehr düster und bedrohlich. Eventuell wird das der erste Potter mit Freigabe ab 16, denn ab 12 Jahren hätte ich doch starke Bedenken.

8 Gedanken zu „Trailershow: Hereafter, Priest, Rare Exports, SAW VII, Harry Potter and the Deathly Hallows – Part 1“

  1. Ich frage mich, ob die SAW-Reihe, die ich seit dem ersten Film meide, es noch auf zehn Teile schaffen wird.

    Auf den neuen Potter bin ich allerdings gespannt.

  2. @Tobias: Den ersten SAW Teil kannst Du Dir ruhig mal anschauen. Der ist echt gut. Die anderen sind nur stupide. Vielleicht hast Du einen falschen Eindruck um was es geht: SAW heißt hier nicht von “Säge”, sondern “gesehen”.

  3. @Eric:
    Woher nimmst Du dieses Wissen (Quelle?). Meiner Meinung nach sprechen einige Details dafür, dass es doch eher um die Säge geht:
    1. Eine Säge spielt zum Ende des Films hin eine ziemlich wichtige Rolle.
    2. Auf dem DVD-Cover/Filmplakat ist das Sägeblatt einer Kreissäge zu sehen.
    3. Der Killer heißt Jigsaw, also Laubsäge. Ob das nun auf die brutale Art seiner Morde schließen lässt oder nur ein Indiz dafür sein soll, dass seine Fallen in leidenschaftlicher Bastelarbeit gefertigt werden, lasse ich mal offen.

    Für mich scheint der Bezug zur Säge da weit ersichtlicher als zu “Ich sah”…

  4. “Hereafter” sieht wieder sehr gut aus, zwar etwas ungewohnt für Eastwood wegen dem Mystery-Touch, aber der wird natürlich wieder geschaut, keine Frage.

    Als Fan des Nordens ist “Rare Exports” natürlich auch schon vorgemerkt. Kann es sein, dass der Film auf einem Kurzfilm basiert? Ich hab mal eine Kurzfilmsammlung gesehen, da war auch ein finnischer Beitrag dabei, in dem sie den Weihnachtsmann entführt haben, weiß aber nicht mehr, wie beides geheißen hat.

    Und ob SAW nun von Säge oder Gesehen kommt (was man mit Andis Argumenten sowie dem Überwachungsaspekt auf beide Seiten auslegen kann), der Trailer zum siebten Teil gefällt mir wieder sehr gut. Ich freu mich schon drauf, auch wenn ich eher Anti-3D bin, bin ich ebenso gespannt, wie und ob die die im Trailer gezeigten Effekte tatsächlich umsetzen wollen. Wir sind bestimmt wieder am ersten Wochenende im Kino!

  5. @Dein Freund Bob:
    “Rare Exports” basiert tatsächlich auf einen Kurzfilm von Jalmari Helander. Und ebend dieser bringt ihn jetzt in voller Länge ins Kino.

  6. @Andreas: “Jigsaw” heißt hier soviel wie “Puzzle” oder “Rätsel”. Es gab in der Kriminalgeschichte der USA einige bekannte “Jigsaw Killer”, die die Menschen in Angst und Schrecken versetzten und die Polizei mit Rätseln und Spielchen verwirrten.

    Als James Wan damals auf dem Sundance den Film vorgestellt hat, hat er im Interview gesagt, daß seine Intention für den Titel “Gesehen” war. Weil der Killer die Delinquenten die ganze Zeit beobachtet und ausspioniert. Er meinte auch, daß er bewußt diesen doppeldeutigen Begriff gewählt hat, um auch die Fans von “Texas Chainsaw Massacre” ins Kino zu locken. Das Interview ist auf der Directors Cut Doppel DVD drauf.

    Aber wie auch immer: Tobias schau Dir den Film an! 😉

  7. Genau Tobias: den ersten Teil sollte man durchaus gucken, der ist sehenswert, wenn man ein wenig Blut vertragen kann. Darin sind Eric und ich uns immerhin einig. 😉

Schreibe einen Kommentar