Bild: Netflix

Nerdtalk Sendung 524

Heute ist die Liste etwas kürzer: Nur vier Filme werden besprochen - aber die auch richtig. Und es gibt eine ausführliche Diskussion über das Apple EKG. Wer meint, dass das Schnikkes sei, der sollte diesen Podcast hören

Gesehene Filme:

Dogs of Berlin
Mary Poppins Rückkehr
The Ballad of Buster Scruggs
Drei Gesicher



TIMECODES:
00:01:48.642 Apple Watch EKG
00:21:44.299 Feedback
00:26:46.588 Dogs of Berlin
00:43:32.164 Mary Poppins Rückkehr
00:53:33.570 The Ballad of Buster Scruggs
01:10:25.853 3 Gesichter
01:18:53.264 Band of Brothers


Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

3 Gedanken zu “Nerdtalk Sendung 524”

  1. Jungs seid ihr bekloppt? Von wegen den Grindelwald fand keiner gut. Hab doch n Riesen- Kommentar zu der Ausgabe geschrieben. Ich fand den wirklich gut 😀 Und ich würde deshalb keinesfalls an meinem filmischen Einschätzungsvermögen zweifeln.

  2. Ich habe die Folge leider jetzt erst angefangen und finde Andi und Phils Kommentare etwas fragwürdig. Jeder der schonmal Probleme mit dem Herzen hatte oder zumindest das Gefühl hatte, dass er Probleme hatte, wird diese Funktion wirklich zu schätzen wissen. Dabei bin ich keineswegs Apple Fan. Eher ein Apple hasser und hatte noch nie Apple Produkte. Während die Smartphones wirklich austauschbar geworden sind, ist besonders die Apple Watch schon interessant. Es wird versucht neue Dinge zu etablieren.
    Es wird auch gewitzelt, dass Apple Jünger eine aussterbende Rasse sind. Die Jugend steht nicht so auf Apple und deswegen muss Apple für seine verbleibende Kundschaft interessant werden. Ab 60 werden Informationen bezüglich der Gesundheit und des Herzens interessanter als in jungen Jahren. Man muss ja auch bedenken, dass ihr noch relativ jung seid und euch nicht so mit der Sterblichkeit beschäftigt habt. Jeder der schonmal im Krankhaus saß und das Gefühl hatte, dass er den nächsten Tag nicht überleben wird, obwohl er vielleicht nur schlecht gegessen hat, wird diese Funktion der Apple Watch zu schätzen wissen.

  3. @Jaycupp: Dann hast du mich vermutlich falsch verstanden. Es geht mir nicht darum, dass eine EKG-Funktion nicht durchaus eine gute Neuerung sein kann. Ich finde es nur fragwürdig wenn sich Menschen dann darauf verlassen, weil “meine Apple Watch passt ja auf mich auf”. Gerade als jemand, der sich durchaus schon mal mit einer lebensbedrohenden Erkrankung auseinandersetzen musste, bin ich kein Freund davon, die Verantwortung für meine Gesundheit an eine Uhr abzugeben. Ich stelle mir eben auch die Frage, wie viele der über 60jährigen sich dessen bewusst sind, dass das EKG nur manuell erfasst wird und nicht ständig. Weiterhin bin ich der Meinung, dass medizinische Funktionen in einem echten Medizinprodukt besser aufgehoben sind als in einem Lifestyle-Accessoire. Ich selbst nutze ja auch eine Fitbit Ionic, um einen groben Überblick über meinen Gesundheitzustand zu haben. Wenn ich aber wirkliche, lebensbedrohende Erkrankungen hätte, würde ich mich weiterhin auf echte Medizinprodukte verlassen.

Schreibe einen Kommentar