Bild: Universal Pictures Germany

Nerdtalk Sendung 480

Lars ist endlich zurück! Frohlocket und jauchzet! Mehr noch: Er bringt einige aktuelle Filme mit. Phil hat auch bereits alle drei Filmstarts der Woche gesehen und berichtet fließig. Und am Ende gibt es noch den großen Aufreger. Welcher Film es in die Top-Charts von Lars geschafft hat, erfahrt ihr in diesem Podcast.

Gesehene Filme:

Get Out (R: Jordan Peele, USA 2017)
Loving (R: Jeff Nichols, UK/USA 2016)
Jahrhundertfrauen (orig. 20th Century Women; R: Mike Mills, USA 2016)
Aliens – Die Rückkehr (R: James Cameron, USA 1986)
Life (R: Daniél Espinosa, USA 2017)
Der Fremde am See (orig. L’inconnu du lac; R: Alain Guiraudie, FR 2013)

Vorgestellte Filmstarts der Woche:

Wonder Woman

Loving

Das Belko Experiment

Sonstiges / Links

Die Filmförderungsanstalt fördert nur noch Filme, die “absolut und/oder relativ wirtschaftlich erfolgreich im In- und Ausland” verwertbar sind.



TIMECODES:
00:07:29.179 Filmstarts der Woche
00:15:32.052 Besucher-Tippspiel
00:21:33.381 Get Out
00:34:15.654 Loving
00:47:19.477 Jahrhundertfrauen
01:06:30.724 Aliens
01:13:56.290 Life
01:28:51.777 Der Fremde am See
01:40:04.589 Sonstiges / Links
01:52:04.803 Filmförderung nur noch für wirtschaftlich potentialreiche Filme


Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

2 Gedanken zu “Nerdtalk Sendung 480”

  1. Lars, schön, dass du wieder da bist. 🙂 Und schön, dass auch dir 20th Century Women so kolossal gut gefallen hat. Für mich zählt das ungemein bewegende, phänomenal gefilmte und durch die Bank weg brillant gespielte Drama (mit wirklich gelungenen heiteren Momenten) schon jetzt zu den besten Filmen des Kinojahres 2017 (zusammen mit den nicht minder bewegenden Manchester by the Sea und natürlich A Monster Calls).

    Schade allerdings, dass ihr Get Out nicht noch mehr abgewinnen konntet, obwohl ihr in eurer Diskussion ja alle wesentlichen Pluspunkte des Films ansprecht. Trotz seiner sozialkritischen Aspekte ist und bleibt das Ding ja nun mal ein Horror-Thriller – und genau das kostet Peele im Verlauf des Films immer mehr aus (mit, wie ich finde, einigen fantastischen Aufnahmen, gerade was fast schon unangenehme Close-Ups betrifft). Auch das Ende fand ich richtig gelungen. Aber mehr dazu in der vorvorletzten Folge meines Podcasts: https://soundcloud.com/kinokost

    Bin gespannt auf eure Besprechung zu Alien: Covenant. 🙂

  2. Man kann schlicht sagen was man will, die Chemie zwischen Lars und Phil ist einfach eine ganz besondere! Es ist die Seele und Essenz von Nerdtalk!

    Zum Thema FFA : Ich habe grundsätzlich keine genaue Vorstellung wie Filmförderung in Deutschland funktioniert, aber sich nur auf den wirtschaftlichen Aspekt festzulegen hört sich erstmal wenig logisch an… Auch wenn man bedenkt was die Aufgabe dieser Institution im großen und ganzen sein sollte (so zumindest, wenn man es oberflächlich betrachtet) .. Es wäre wirklich toll wenn ihr von eurer Seite aus an diesem Thema dranbleibt und vielleicht ab und an mal ein Wort darüber verliert. Danke 🙂

    Zu den Filmen kann ich nur sagen, sowohl loving als auch Jahrhundertfrauen liefen bzw laufen im Programmkino meiner Wahl und ich habe es leider nicht geschafft sie zu sehen…. nach euren beeindruckenden Kritiken höchst ärgerlich 🙁

    mfg Nico

Schreibe einen Kommentar