THE BIG SHORT – gewinnt eine von zwei DVDs

Seit dem 02. Juni 2016 gibt es The Big Short (WerStreamt.es?) auf DVD, BluRay und via Video on Demand. Wenn ihr noch zweifelt, ob ihr euch den Film holen wollt oder nicht, können wir dir vielleicht die Entscheidung leichter machen: Wir verlosen zwei Exemplare von dem Film auf DVD.

Kinostart: 14.01.2016 DVD-/BluRay-Start: 02.06.2016 Verleih: Paramount Pictures
Kinostart: 14.01.2016
DVD-/BluRay-Start: 02.06.2016
Verleih: Paramount Pictures

Story:

Greg Lippman ist ein Aktienhändler der Deutschen Bank. Dr. Michael Burry hat Scion Capital gegründet, obwohl er unter dem Asperger-Syndrom leidet und auf einem Auge blind ist. Ben Hockett ist als Wertpapierhändler bei Cornwall Capital tätig. Steve Eisman managt Hedgefonds. Die Männer haben unterschiedliche Hintergründe, sind aber alle im Finanzsektor tätig. Ihre Gemeinsamkeit besteht darin, dass sie die Wirtschaftskrise und den Börsensturz 2007 kommen sehen – und zu nutzen wissen.

Kritik:

Zwei Mal sprachen wir über den Film in unseren Podcasts. Einmal in Sendung 422 und noch einmal in Sendung 425. Phil gibt dem Film eine Wertung von 3/5 und begründet dies wie folgt:

Die Absurdität, die Komplexität und die Geschwindigkeit der Lawine greift der Film gut auf – und überfordert schnell den Wirtschafts-Laien. So ist der Film in sich unterhaltend und kann auch mit so mancher unerwarteten Szene punkten. Doch Spannung oder aktives Entsetzen generiert er nicht, eher eine überfordernde Paralyse.

Die gesamte Kritik kannst du auf unserer eigenen Seite zu The Big Short (WerStreamt.es?) nachlesen.

Michael Burry freut sich - er kassiert richtig ab. Du vielleicht auch?
Michael Burry freut sich – er kassiert richtig ab. Du vielleicht auch?

Gewinnspiel

Wir verlosen zwei Mal je ein Exemplar von The Big Short (WerStreamt.es?). Alles, was du dafür machen musst, ist uns deine Geschichte zu erzählen.

Im Film geht es darum, dass sich viele viele Menschen verspekuliert und viel Geld verloren haben. Wie hast du einmal auf ärgerliche Weise Geld verloren? Hast du eine dumme Wette abgeschlossen und verloren? Wurdest du einmal ausgeraubt? Oder bist du einem Betrüger auf den Leim gegangen? Schreibe deine Geschichte zum Thema “Geld verloren” in die Kommentare und schon bist du im Pott.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir zwei Mal je ein Exemplar von The Big Short (WerStreamt.es?).
Teilnahmeschluss ist der 09.08.2016.
Bitte beachte unsere Teilnahmebedingungen.

Viel Erfolg 🙂

13 Gedanken zu „THE BIG SHORT – gewinnt eine von zwei DVDs“

  1. Ich habe vor einigen Jahren versucht, über einen, wie sich im Nachhinein herausgestellt hat, dubiosen Anbieter ein Trikot von Thomas Broich zu ergattern. Ihn kennt man vielleicht aus der Doku “Tom Meets Zizou”. Er ist Fußballprofi in Australien. Dafür musste man allerdings in Vorleistung gehen. Das Trikot habe ich nie erhalten. Das Geld war auch weg, der Anbieter hat sich aus dem Staub gemacht. Mit mir sind zig weitere Broich-Fans auf den Leim gegangen.

  2. Ich habe einmal, in der Annahme, mein Portemonnaie sei mir gestohlen worden, oder verloren gegangen, all die darin befindlichen Karten wie Führerschein, Ausweis und so weiter, neu machen lassen, um dann, ungefähr eine Woche nachdem ich all das erledigt hatte, das Portemonnaie beim Aufräumen ganz unten in meiner “dreckige Wäsche” Kiste zu finden. Ich muss es in der Hosentasche vergessen und die Hose heneingeworfen haben, wobei es dann rausgefallen ist. Nur, da schaut ja kein Mensch nach…also, ich zumindest nicht. Sehr ärgerlich. 🙂

  3. Hallo,

    ich habe als ich 8 Jahre alt war, mein ganzes Taschengeld über Monate gespart um mir einmal was Teures kaufen zu können. Das waren dann 80DM, die ich in meiner Disney-Beuteltasche verstaut hatte.
    Aber paddelig wie ich war, verlor ich diese im Kaufhaus.
    Eine Woche später landete sie in unserem Briefkasten – natürlich ohne dem Geld-

    Man kann sich vorstellen, wie vorsichtig ich seitdem geworden bin
    .- es war mir eine Lehre!

    Liebe Grüße,
    Sandy 😀

  4. Ich habe ein neues Auto gekauft und habe es umrüsten lassen auf Autogas. Dazu wird vorher geprüft, ob das Modell für den Umbau geeignet ist. Der Test war positiv, also habe ich den Umbau, der mich nochmal richtig Asche gekostet hat, vornehmen lassen. Die Garantie auf das Auto ist bei so einem Umbau natürlich erloschen. Ein halbes Jahr später hat sich bei einer Fahrt die Zündkerze, die anschenend nicht für den Umbau geeignet war, aufgelöst und Teile davon sind den Motor gekommen, sodass es einen irreparabe Motroschaden gab. Es war ein Schaden um die 9000 Euro. War echt eine Scheißidee. Seitdem fahre ich einen Diesel, da gibt es bestimmt keine bösen Überraschungen 😉

  5. Ich habe mich mal blödsinniger Weise ein Überraschungspaket auf Ebay zu ersteigert. Angeblich konnte man teilweise richtige Glücksgriffe machen. In Wirklichkeit wollte natürlich nur eine “Krims-Krams-Firma” ihre Ladenhüter loswerden und ich hatte nur Schwachsinn im Paket. War zwar kein großer Schaden, aber Dummheit muss bestraft werden.

  6. Ich habe mich mal, wie kann es auch anders sein am Stammtisch, überreden lassen, jemand Geld zu leihen (100 DM damals); Sicherheit war sein Sparfach, dass am Ende des Jahres immer geleert wird; wie sich herausstellte, war ich nicht der einzige, dem er mit dieser Masche einen “Vorschuss” abschwatze, so dass bei der Auszahlung natürlich das Geld nicht reichte und ich mit ca 80 DM Miese dastand…

  7. Ich war mal beruflich unterwegs und nach dem Einkauf in der Stadt oder nach dem abendlichen Essen auf einmal 80€ weniger im Geldbeutel. Ob es mir gestohlen wurde oder ich es verloren habe, konnte nie geklärt werden.

  8. Dummerweise habe ich mal bei einem Tunesienurlaub lokale Währung nach einem Einkauf auf dem Bazaar in der Hosentasche verstaut, mit dem Gedanken, man muss ja eh einige Meter weiter wieder drin. Die einige Meter weiter, war die Tasche dann leer. Das Geld verschwunden. Entweder rausgefallen oder geklaut.

  9. Ich habe einmal bei einem Türkei Urlaub Geld an einer, vom Hotel empfohlenen, Wechselstube (weis nicht wie ich diesen kleinen Stand dort sonst nennen soll) Geld abgehoben. Es waren etwa 100€.
    Nach dem Urlaub fehlten dann plötzlich 4500 Euro auf meinem Konto. Es gab mehrere kleine Transaktionen, so daß die Bank keinen Verdacht schöpfte.
    Da diese Transaktionen aber von verschiedenen Ländern und sogar Kontinenten erfolgten, war es kein Problem zu beweisen das nicht ich dafür verantwortlich war. Ich bekam das ganze Geld zurückerstattet und bin somit eigentlich falsch hier
    Der Schreck war dennoch sehr gross.

  10. In der U-Bahn in Prag ist mir fast meine Geltbörse aus meiner Bauchtasche geklaut worden. Ich habs nur gemerkt, weil der Typ so geschnauft hat, als er den Reißverschluss öffnete. Ist nochmal gut gegangen. Seitdem trage ich nie mehr Bauchtaschen.

  11. Ich wurde glücklicherweise noch nie beklaut habe auchnur kleinere Mengen Geldbeträg verloren bisher in so Situationen die jeder kennt: Im Einkaufswagen vergessen oder in nen Automaten gesteckt und der Riegel bleibt hängen 😀 Und dumme Fussballwetten hab ich auch schon zu Hauf abgeschlossen!

  12. Eine der ärgerlichsten Arten, sein Geld zu verbrennen, ist wohl immer noch der Aktienmarkt. Da möchte man etwas Gutes tun und investiert in den deutschen Solarmarkt. Und was passiert: “Vorzeigeunternehmen” gehen pleite, werden von Chinesen übernommen, Mitarbeiter gekündigt, reiche Manager machen sich aus dem Staub.

    Ohne Pointe.

    Schon jemand in HTC (VR Lösung) oder Nintendo (PokemonGo) eingestiegen?

Schreibe einen Kommentar