Bild: Molly Sivaram

Wo kann ich die oscar-nominierten Filme 2024 sehen?

Alle Jahre wieder sind viele der oscar-nominierten Filme bereits auf den unterschiedlichsten Streaming-Plattformen zu finden. Mit diesem Artikeln erleichtern wir Euch die Vorbereitung auf die Oscars: Ihr könnt sehen, welcher oscar-nominierte Film bereits bei einem Streaming-Anbieter zu finden ist. Bevor es also wieder an unser alljährliches Oscar-Gewinnspiel geht – macht Euch am besten ein Bild von den Filmen und Kurzfilmen.

Streaming-Anbieter im Vergleich zum Vorjahr

Noch vor wenigen Jahren rümpfte die Filmbranche, allen voran Steven Spielberg, die Nase über die Teilnahme eines Streaming-Anbieters an der Oscar-Verleihung. Inzwischen hat sich vor allem Netflix etabliert und ist auch in diesem Jahr der Streaming-Anbieter, der die meisten Eigenproduktionen ins Rennen um die goldene Trophäe schickt. Im vergangenen Jahr war Netflix mit 9 Nominierungen vertreten, in diesem Jahr sind es sogar 10. Ob der siebenfach nominierte „Maestro“ ebenso abräumen kann wie „Im Westen nichts Neues“ (4 Oscars, u. a. bester internationaler Film) bleibt abzuwarten.

Nicht ganz so vielversprechend startet AppleTV+: Zwar ist „Killers of the Flower Moon“ mit zehn Nominierungen nach Oppenheimer (13) und „Poor Things“ (11) der aussichtsreichste Kandidat für einen Goldregen – dabei bleibt es aber auch. Waren im vergangenen Jahr im Vorfeld der Oscars sechs nominierte Filme dort zu sehen, u. a. auch der Gewinner für den besten Film („Everything Everywhere all at once“), so schauen AppleTV+ Nutzer diesmal ziemlich in die Röhre.

Gemausert hat sich Disney+: im vergangenen Jahr waren dort drei nominierte Nischenfilme zu streamen. Sowohl der Animationsfilm „Rot“ als auch der Kurzfilm „Le Pupille“ und auch die Dokumentation „Fire of Love“ konnten keinen Filmpreis gewinnen. In diesem Jahr finden sich beim aktuell drittgrößten Streaming-Anbieter für die Vorbereitung einige bekannte Marken wie „Indiana Jones“ oder „Guardians of The Galaxy“. Insgesamt sind in diesem Jahr dort 5 nominierte Filme bereits im Streaming verfügbar.

Paramount+ bietet noch nicht ganz so viel. Während der Mutterkonzern Paramount in der Vergangenheit mit Filmen wie „Titanic“, „Braveheart“ oder „Forrest Gump“ Filmgeschichte geschrieben hat, bietet der Streaming-Ableger nur eine nominierte Kurz-Dokumentation.

Wir geben euch den Überblick, wo ihr welchen Film sehen könnt

Selbstverständlich kann der Überblick nicht alle Medien abdecken – gerade bei internationalen Streaming-Anbietern sind Filme deutlich früher als in Deutschland zu sehen.

Gibt es einen Film kostenlos im Monatsabo eines Dienstes und zugleich kostenpflichtig bei anderen Services, so wird nur der kostenlose Film aufgelistet.
Klicke auf das Fernseh-Symbol, um zu schauen, wo der jeweilige Film ggf. zusätzlich zu sehen ist.

Netflix

AppleTV+

Disney+

Paramount+

Amazon Prime Video

Im Kino

YouTube / Mediatheken

  • Brief an ein Schwein (1 Nominierung, bester animierter Kurzfilm): Arte Mediathek
  • Dickhäuter (1 Nominierung, bester animierter Kurzfilm): Arte Mediathek
  • Unbesiegbar (1 Nominierung, bester Kurzfilm): Arte Mediathek
  • Ninety-Five Senses (1 Nominierung, bester animierter Kurzfilm): Arte Mediathek
  • 20 Tage in Mariupol (1 Nominierung, bester Dokumentarfilm): ARD Mediathek

Islands in Between (1 Nominierung, beste Kurz-Dokumentation)

The Barber of Little Rock (1 Nominierung, beste Kurz-Dokumentation)

The Last Repair Shop (1 Nominierung, beste Kurz-Dokumentation)

Filme, die in Deutschland nicht verfügbar sind

Mit dieser Liste seid ihr nun also perfekt gewappnet für die kommende Oscar-Verleihung 🎞️

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Uns interessiert deine Meinung - schreib sie in die Kommentare!x