Bild: Matrix Resurrections / Warner Bros

43 Tage Podcast – Nerdtalk Sendung 600

Matrix Resurrections, die 600. Sendung, die 100. Sendung für Micha, die erste Sendung in 2022, 14 weitere Filme und Serien: Es gibt viele Gründe, diese Sendung zu hören. Also worauf wartest du noch?

Gesehene Filme / Serien:

Sonstiges / Links



Timecodes:

(00:00:22) Nerdtalk wird 600 - der Rückblick
(00:08:51) Michas 100. Sendung
(00:15:15) Andy verzweifelt am Fernseher
(00:21:39) Andy verzweifelt auch am neuen PC
(00:24:52) Andy verzweifelt dann auch noch an seinem NAS
(00:26:48) Phil ist verliebt in Restauration VR
(00:31:06) Aussicht auf die neue VR-Brille auf der CES 2022
(00:36:51) Don't look up
(00:55:54) Beauty Water
(01:04:08) Der Zauberer von Oz
(01:10:09) Matrix - Rückblick auf gealterte Filme
(01:25:27) Der Rausch
(01:29:11) Picknick mit Bären
(01:30:37) Terminator Dark Fate
(01:32:23) The Mitchells vs. The Machines
(01:41:13) Encanto
(01:43:09) Space Jam (Legacy)
(01:51:13) Der Maulwurf: Undercover in Nordkorea
(01:53:28) Der Grinch
(01:58:18) Warten auf’n Bus - Staffel 2
(02:07:06) Die Discounter
(02:10:15) Emily in Paris
(02:18:25) Matrix Resurrections - nicht spoilerfrei


Feedback

Kontakt

Support

Social Media

Transkription anzeigen / ausblenden
Micha
Ja hallo, herzlich willkommen zu heute ohne Mucke geht einfach direkt los.
Andy
Keinen Popschutz.
Micha
Na ja, hallo, heute keine Mukke, ne, weil äh ich wollte gerne eine neue Mucke, aber ich habe nicht geschafft was rauszusuchen.
Phil
Ja
Micha
Sechshundertste Folge ohne Mucke.
Phil
Ja, ist irgendwie cringe, ne? Also auf.
Micha
Ja irgendwie keine.
Phil
Voll die Jubiläumssendung, 600 Sendungen ähm eigentlich auch total, also sagen wir's mal so, ist ja auch komplett unspektakulär,
Also äh wir haben's ja nicht groß angekündigt. Wir haben nicht um äh Kommentare gebeten, wir haben nicht um Audiokommentare gebeten. Weißt du? Da da äh äh.
Micha
Von wegen Matthias Schweighöfer uns mal was drauf sprechen, meinst du.
Phil
Ja da da hunderten wir zum sechsten Mal und das ist so ja.
Andy
Ja mit den Jahren wird das ja auch ach ja.
Micha
Was ist das schon? Ja ich meine hey weißt du eben Hauptsache Simpsons irgendwann einholen.
Andy
Wie Geburtstag feiern, hallo. Macht man irgendwann auch nicht mehr. Immer bist du nur noch froh, dass es wieder einmal über die Rundenlinie schaffst und so weit, denke ich mal, sind wir.
Micha
So auf 600 schon, oh ich möchte sterben.
Andy
Wie alt sind wir denn jetzt eigentlich? Warte, Moment, Moment, ich habe ja hier alles in meinem Kalender stehen.
Micha
Jahre oder?
Andy
207 haben wir angefangen.
Phil
Juni 2tausend7 haben wir angefangen.
Micha
Also.
Andy
Am 20. Juni.
Micha
Erstmal aber frohes Neues euch.
Phil
Ja äh euch allen.
Micha
Ganz also das dürfen wir auch nicht vergessen ja.
Andy
Auch, auch den Hörerinnen und Hörern.
Micha
Vor allem denen, ja vor allem den Patrick.
Andy
Vor allem denen. Genau.
Micha
Ja und dann euch halt auch Andy und für euch beiden.
Phil
Ja Dankeschön.
Andy
Ja, danke schön. Selber, ne?
Phil
Selber, bäh, bäh. Ich versuche, ich versuche gerade live. Das hätte man natürlich auch vorbereiten können, aber Vorbereitung ist ja was für Pussys.
Andy
Rach überbewert.
Micha
Wird bei Nerd-Talk kleingeschrieben.
Andy
Gar nicht geschrieben.
Phil
Äh Vorbereitung ähm ich versuche gerade herauszukriegen ähm,
Wie viele wie viel Zeit wir jetzt so in äh Sendungen zwischenzeitlich reingesteckt haben, weil solche Statistiken finde ich einfach immer super interessant. Ähm,
Und äh ja mal schauen, was da jetzt gleich rausfällt. Mein Explorer friert grad ein beim Laden eben von,
In Summe dann doch 700 Dateien stelle ich gerade fest, weil da sind ja noch Sondersendungen mit dazwischen und äh gefährliches Ganzwissen.
und so weiter und so fort und das alles hat eine Länge von 145 Stunden. Äh tausendfünfundvierzig,
Geteilt durch 24, sind 43 Tage,
So, 3und4 Tage Nertal. Ist schon ist schon krass.
Andy
Cross.
Phil
Ist schon krass. Ja.
Micha
43 Tage.
Phil
43 Tage lang.
Micha
Uns durchhören komplett?
Phil
Könnte man uns durchhören komplett, ja.
Micha
Äh das ist aber nicht so viel.
Andy
Das entspricht ja fast meiner Podcastnutzung des letzten Jahres.
Micha
Ja, sah alle Folgen Nerdtalk nochmal angehört.
Andy
Ich ich meine, ich glaube, ich höre ja von uns doch am meisten Podcasts und ich glaube, letztes Jahr hatte ich, glaube ich, hatte ich das letzte Mal auch schon irgendwie gesagt, da hatte ich schon irgendwie über dreißig komplette Tage. Das heißt also, man merkt, dass ich am Tag mehrere Stunden Podcast höre.
Phil
Aus 43 also das ein gesamtes Jahr lang Nörd Talk, also auch wenn ich uns unfassbar mag und natürlich meine Stimme und meine Beiträge in diesem Podcast einfach abgöttisch
liebe, würde ich mich würde ich mir jetzt nicht laut talken ein ganzes Jahr geben? Nö, nur ausschließlich.
Andy
Ich werde mich auf alle Fälle nochmal ein paar alte Folgen anhören, die jetzt bei Spotify raus.
Phil
Gute Überleitung, ja tatsächlich. Ähm
macht das! Mach das! Ich meine, das war ja bisher so, dass da nur die letzten hundert drinnen waren, die letzten hundert Sendungen, also jetzt quasi rückwirkend bis zu Sendung fünfhundert. Auch eine äh äh eine historische Sendung. Warum kommen wir auch gleich noch mal drauf zu?
hm ähm und jetzt seit Neuestem sind dort alle Sendungen bis zur Sendung 280 verfügbar. Bom.
Andy
Krasser Scheiß.
Phil
As geht zurück bis ins Jahr.
Micha
Nicht übel sprach der Dübel.
Phil
Also die letzten zehn Jahre gibt es dann da.
Andy
Nehme ich mal Kontakt zu meinem zehn Jahre jüngeren Ich auf.
Phil
Ja, das das ist ziemlich cringe. Das ist schon ziemlich.
Andy
Alter, man sieht, was da dann so die Themen waren. Junge, Junge.
Micha
Genau. Magst du Mädchen?
Andy
Hast du schon mal geknutscht.
Phil
Ähm also äh da tatsächlich äh mag sich die mag man sich die Frage stellen und gut, dass du dir dass du diese Frage aussprichst, Andi, warum nur bis zur 2hundertachtzig. Also was ist was ist denn das für eine Scheiße.
Andy
Und auch hier Folge 26 ist auch noch drin, ne, vom Dezember 2tausendsieben.
Phil
Es ist ja so, äh ich glaube es war 2013, also jetzt zwischenzeitlich auch ähm neun Jahre her, wo mich im Januar 2013 einen Brief von einer Rechtsanwaltskanzlei begrüßte im Briefkasten,
mich darauf und mal so fragte, wie es denn mit dieser einen Intromusik sei, die äh dort immer in den Sendungen ist, wo denn da so die Nutzungslizenz dafür sei.
Und ja ich wusste nicht, dass also mir erschien das ja so, dass es eine kostenloses Intro war, aber es war es nicht. Stattdessen hing Sony dahinter und die haben wir jetzt mal vorsichtig gefragt, Mensch, hier ist Intro.
sage ich mal Nutzungs und ich hatte halt keine. So, long story short, das ist ist eine Urheberrechtsverletzung
und äh deswegen mussten die Sendung alle offline und ähm alles kleiner 280 kann ich nicht gewährleisten, dass dort nicht das alte Intro drinnen ist und dass,
mich pro Veröffentlichung fünfzehntausend.
Micha
Irgendwann irgendwann nochmal als Remastered Edition.
Andy
Aber sehr geil ist ja auch das auf alle Fälle die Nordsee dabei ist und auch die Sonderausgabe, der deutsche Film, die wir damals im Oktober 2010 aufgenommen haben.
Phil
Ja, also tatsächlich, es ist jetzt ja nicht so, dass die Sendung gelöscht sind. Also tatsächlich sind die ersten 28 Episoden. Die sind verloren. Wer die hat,
äh der hat wow, nee die ersten 25, sorry.
Micha
So much wow. Das ist ein Meer ist mehr ist mehr wert als jeder Deutsch-Coin. Wird mehr als jedes NFT. Wenn ihr die habt ey.
Phil
Vor. Alter, die erste Sendung, die allererste Episode, die hätte ich ja schon gerne mal.
Andy
Ich auch.
Phil
Ähm äh ja und die die die ist nicht mehr da, die ist verschollen. Und immer wenn man mal Hörerinnen und Hörer gefragt haben, die wussten davon auch nichts. Also die hatten die einfach nicht. Ähm und so scheint das wahrscheinlich so eine so eine so ein ja,
verlorene Sendung zu sein, wie die ersten 25 und die sind ab aber ab da sind sie alle da. Das heißt, ich kann sie schneiden, irgendwie bis zur Sendung,
Hundertfünfzig oder so was habe ich sogar die Quelldateien. Aber es ist halt ein richtig großer Aufwand, weil nochmal, wenn dort diese.
Micha
Moment, du könntest die original erste Sendung noch mal schneiden.
Phil
Nein die ersten 1 bis 25 sind nicht da.
Micha
Also die sind futsch, auch die Rohdateien. Okay gerade.
Phil
Äh von sechsundzwanzig bis hundertfünfzig habe ich zumindest die MP3s noch und ich glaube so ab hundertfünfzig habe ich die Quelldateien noch
aber es ist halt ein richtiger Aufwand, das alles zu schneiden äh oder gegen zu hören einfach, weil nochmal dieses Intro irgendwo vielleicht auch mitten in der Sendung noch mal genutzt wird, weil vielleicht,
eine Aufnahme abgebrochen ist und ich einfach so als jux und Tollerei dort diese Musiknummer reingespielt habe
Ähm äh äh dann muss ich dafür, wenn das öffentlich wird, äh halt strafbewährt 15000 Euro bezahlen. Da habe ich nicht so richtig Bock.
Micha
Ja, no Talk, ey, das Metropole ist unter den Podcasts, ne.
Phil
Ne, so.
Micha
Irgendwann taucht in Argentinien nochmal eine Spule auf, ey. Wo wurde denn die ersten sieben Sendungen mit drauf sind? Genau und dann und dann wird's eingekehrt.
Phil
Ja, oh ja, also ich werde wer wer tatsächlich, also ich wüsste nicht was ich, aber ich würde dafür echt was springen lassen. Ähm,
Ja, für so die ersten Sendungen, das wäre echt mega geil. Ja und,
Und auf Anforderungen oder auf auf Special-Events sozusagen werden dann diese alten Sendung nochmal remastered und so ist zum Beispiel unsere Nerdseysendung online. Oder die Älteste, die öffentlich abrufbar ist, ist glaube ich genau, Sendung 6und2. Das ist die erste, die wir verfügbar haben.
Sendung sechs.
Micha
Muss ich auch noch mal reinhör.
Phil
Vom 13 .12ten.
Micha
Ja. Aber hey, ich sage mal so, eigentlich ging's erst richtig los ab Sendung fünfhundert, oder?
oder? Oder? Komm, sag.
Phil
Ja, Micha,
es ist nicht nur die 600 Sendung. Es ist nicht nur die erste Sendung im Jahre 222. Nein, Micha, es ist deine 1hundertste Sendung hier bei Nerd-Talk.
Andy
Einspruch, euer Ehren.
Micha
Danke, ja, jetzt, ja.
Andy
Sind ja sicher Pi mal Daumen eins, zwei, drei weniger, weil mich ja nicht bei allen hundert Sendungen dabei war, aber auch Pi mal Daumen paar mehr, weil er ja bei gefährlich ist, ganz bisschen mit dabei war.
Micha
Ja und Top fünf noch dazu, ne und dann und dann noch eine Halbe, weil ich auch in einer mal eingeschlaf.
Andy
Wenn ihr einer das Arbeitstier ist, dann Micha.
Micha
Ja, ja, ja. Ja, ja.
Andy
So oft, ne? Wie da in Amsterdam immer noch Licht an ist, wo ich dann denke, ey Alter, alle haben schon Feierabend gemacht. Nur weil Micha, ne, der ballert durch.
Micha
Brennt noch. Ja ja wirklich wirklich ja.
Andy
Let's the Spirit.
Micha
Die ganze Nacht. Ja, alles nur für euch, ist alles nur für euch da draußen.
Phil
Ja, äh danke oder das gebe ich weiter an die Hörer da draußen. Je nachdem, wen du jetzt.
Micha
Ja nee, ja fünf oder ja, ich meine, was soll ich sagen?
also äh du hast the best of times, it was the worst of times. Ja also ich meine nee war schon war schon witzig so die letzten hundert Sendungen,
Ja, legendär. Ich weiß nicht, vielleicht willst du spiel doch mal wie wär's. Schneide doch mal kurz so ein Stück von meinem Star Wars-Rand einfach noch mal rein. Einfach nur mal so aus aus Nostalgie. So, einmal bumm rein.
Phil
Ich ja äh das war deine Auftaktssendung hier.
Micha
Wie ich mich geschämt habe einfach in dieser Szene wo Luke Skywalker zu dieser Seku geht, die Titten hat im Schritt,
Ja und das sind und sie sehen nicht mal aus wie Zitzen. Es sind Titten. Sagen wir's bei Namen, ja? So, hat die im Schritt
dann kniet sich Luke Skywalker zwischen die Knie von diesem Ding zapft sich aus der Titte ein Glas grüne Milch trinkt die und guckt dabei in die Kamera,
Sag mal why, warum?
Phil
Warte mal, das ist doch und das ist doch aber auch irgendwie das ist ähm.
Andy
Damit du siehst, wie er dort lebt.
Micha
Das ist eine Reministanz, ja das, ja, damit du siehst, wie er lebt und das ist eine Reministanz an die blaue Milch von Tätowien und so,
Ja, fein, schön. Aber ganz ehrlich, ich brauche nicht sehen, wie sich's Lux, also vor allem, das war so so in apropo einfach, dass die Zitzen so oder so im Schritt waren und das Ding auch humanoid war. Es war ja nicht mal ein Tier oder so, sondern es war einfach so ein,
so ein so ein FKK-Bader, ja, der da auf dieser Klippe sitzt,
und und wo Luke Skywalker hingeht und dem quasi da ein bisschen blaue Milch abzapft. What the fuck?
Wirklich, das waren so so lauter so Sachen, wo ich so konnte ich nicht.
Andy
Ich traue mich.
Micha
Kreatur-Thema.
Andy
Ich traue mich jetzt gar nicht mehr, dich auf die Szene anzusprechen, wo Prinzessin Lea im Weltraum.
Phil
Bitte, oh die ist schlimm oder? Die ist schlimm. Die ist.
Micha
Die ist so schrecklich. Die ist schrecklich, wirklich marry Poppins, der Geist der Titanic, ey,
wie schrecklich, wie schrecklich die Szene ist und vor allem auch zum Thema Spoiler-Talk noch mal.
Wie hart hat es Ryan Johnson bitte verkackt die Schauspieler auszusortieren, die noch leben und sterben zu lassen und die Schauspieler, die gestorben sind, die Handlung weiterführen zu lassen,
wie dämlich. Er hätte die einfach sterben lassen sollen in dieser einen Szene.
Phil
Was für ein Einstieg.
Äh ja äh du hast auf jeden Fall gleich äh die Position äh dargestellt und eingenommen und äh ich glaube, das wird noch so ein bisschen Auslöser, dass wir gesagt haben, okay das
wollen wir weiter haben und dann haben wir.
Micha
So viel Leidenschaft.
Phil
Ja, ja, so viel Leiden.
Micha
So viel Leidenschaft, da können wir nicht eben, da können wir nicht drauf verzichten, da. Ja. Und du, ich ja, wir reden wir reden ja später noch über Matrix.
Phil
Oh ja, Matrix, genau,
Aber dann lass lass lass mich, lass äh lasst uns den den Nörg äh Selbstbeweihräucherungsblock noch abschließen mit ein paar anderen Dingen,
Erstens ähm wir wir bitten euch ja immer bei iTunes, Rezensionen zu veröffentlichen und äh Sterne zu vergeben. Wenn ihr es noch nicht gemacht,
das sehr gerne. Das hilft äh uns sichtbarer zu machen. Ähm das Gleiche kann man jetzt auch bei äh Spotify seit neuestem. Also in der Mobile-App von Spotify könnt ihr Podcasts auch mit einem Fünf-Sterne-System bewerten
und ähm ihr seid natürlich herzlich dazu aufgerufen genau jenes zu tun, bewertet uns bei Spotify, gebt uns fünf Sterne, wenn wir es verdient haben ähm
und äh ja gebt dort auch die Bewertung ab, damit wir auch dort vernünftig sichtbar sind und mehr Renommee aufbauen.
Punkt eins und Punkt zwei dann noch ähm wir sind wir haben auch unsere Social-Media-Aktivitäten.
bisschen erweitert. Wir sind jetzt auch bei Discord und bei TikTok zu finden. Zugegeben, TikTok ist, glaube ich, nur so ein Spiele-Account, aber da sind dann auch noch mal ein paar Videos, da könnt ihr uns gerne abonnieren. Und ansonsten äh wem Slack da irgendwie ein bisschen zu äh
genehm war, zum Chatten für Community, der kann ja vielleicht mal bei Discord reingucken. Da äh
Auch erreichbar und da sind auch schon ein paar bekannte Nasen von von Nördtalk anzufinden.
Micha
Aber ansonsten natürlich Twitter, Instagram. Das sind die beiden, ne, also da muss man uns abonnieren.
Phil
Das das ist für mich so selbstverständlich Micha, dass also ich käme gar nicht auf die Idee daran, das nochmal auszusprechen, weil das ist ja Grundvoraussetzung quasi.
Micha
Einige unserer Hörer, einige unserer Hörer haben uns bestimmt noch nicht abonniert,
bei Instagram und bei Twitter, Nerd Talk. Twitter, Instagram.
Phil
Das glaube ich nicht. Das glaube ich nicht. Ja, das glaube ich nicht.
Micha
Ner Talk.
Andy
Net talk, heute billig, morgen teuer. Jetzt abonnieren, abonnieren sie jetzt, die Leitungen sind geschaltet.
Phil
Schaut in die Shownotes dieser Sendung. Dort sind alle Links nochmal äh äh hinterlegt. Ähm zu Instagram, zu ähm wie heißt das, zu äh Discord, zu Slack und so weiter, kommt dazu und habt Spaß. Wir werden's auf jeden Fall auch haben.
Ja, so äh jetzt haben wir genug Werbeblock. Jetzt müssen wir mal zu dir rüber spicken, Andi. Wir sind,
Nerd-Talk und äh ich habe auch immer wieder aus den letzten 599 Sendungen mitgenommen, dass die Menschen es sehr gerne haben. Wenn wir über Technik und Gadgets reden und
du bist da ja ganz vorne an der Front.
Andy
Hör mir auf, das ist momentan hier ein ein Tal des Leidens.
mein lieber Stiefpapa ist seit Oktober im Pflegeheim und es geht momentan darum, dass seine Wohnung leergeräumt werden muss
Jetzt haben wir uns mit seiner Tochter zusammengesetzt und haben überlegt, so was muss denn aus der Wohnung raus, was kann noch irgendjemand übernehmen? Und ich habe gesagt, ja wenn keiner will, würde ich dann sonst hier seinen Fernseher nehmen. Der ist noch relativ neu in Samsung
9undvierzig Zoll, also auch nicht zu supergroß. Den hatte ich damals sogar zusammen mit ihm ausgesucht, weil ich dachte, Mensch was Größeres braucht der gar nicht und ne
Irgendwann werdet ihr vielleicht doch mal.
Micha
So neunundvierzig Zoll ey. So vor vor zehn, fünfzehn Jahren war das so unvorstellbar riesiges Ding. Da hat so eine da war so zweiundvierzig Zoll war so, oh, oh, oh, oh, oh und jetzt so neunundvierzig Zoll.
Andy
Ich muss dazu sagen, wir waren jetzt äh kurz vor Silvester ja im Erzgebirge auch bei meinem Schwager, den du ja auch kennst, der ja damals sogar mit seinem mit seiner Single bei dir in den Jahres-Charts auf.
Micha
Ja, die immer lacht, aber hallo.
Andy
Die immer lacht und das war dann schon sehr spannend auf der einen Seite, dass man da so eine
Dreifach Platin äh Schallplatte an der Wand prang sehen konnte, wo man denkt, okay, die hat ansonsten nur noch Helene Fischer und auf der anderen Seite stand dann, ich glaube, das war auch echt nur ein 65 Zoll,
Fernseher, aber das ist schon so riesig für mich, wo ich dann denke, okay, solange es.
Micha
Die Zolle schon eine große Glotze, ja.
Andy
Ne, wo ich dann denke, okay, solange es da nicht wirklich nur vier K-Container gibt, ist das echt zu groß, ne. Also da lief ein normales Fernsehen drauf
Ich glaube, das war dann RTL und noch nicht mal HD, wo ich dann denke, nee, das könnte ich mir nicht angucken
Und du so die neunundvierzig Zoll ist grade auch für uns noch relativ okay, weil wir doch relativ nah am Fernseher dran sitzen und größer dürfte es eigentlich auch gar nicht sein, dachte ich mir, Mensch, holst du dir den mal?
mir den wirklich abgeholt, schließt den hier bei uns an und auf einmal denke ich dann, oh der hat ja irgendwie so ein ganz stylisches äh,
top Hintergrund, bis ich dann rausgekriegt habe, nee, das sind irgendwie Verfärbungen auf dem Display.
Hat also an zwei Stellen so Handteller große Verfärbungen, dass wenn du eine weiße Fläche hast, siehst du da so zartlila Verfärbung.
Ich weiß nicht, wo's herkommt. Also er hat da auch nichts irgendwie stehen gehabt, was irgendwie magnetisch ist, was so auf Dauer dann irgendwie so den Screen hätte beschädigen können und jetzt habe ich mir gedacht, okay, im Wohnzimmer kannst du den nicht hinhauen
Wir sind grad wieder ein bisschen am Ummodeln hier von unseren Wohnangelegenheiten und jetzt haben wir überlegt, dass ich den dann einfach nur für meinen Indoor-Training nutze, um da dann zu sehen, wie ich mit meinem Fahrrad die Alpen hochfahre.
Also das wird jetzt so der Fernseher, der über ist.
Phil
Ach herrjemine, tja.
Andy
Schade eigentlich.
Phil
Teure Technik und dann sowas. Aber das hat dein äh das hat dein Vater nicht bemerkt oder wie?
Andy
Bemerkt vielleicht schon, aber dem war's egal, ne. Hauptsache die Glotze läuft und wenn du so was guckst, so normal,
da fällt's auch nicht wirklich auf. Also du musst wirklich schon echt so ins Menü gehen, da siehst du's dann. Oder wenn du wirklich so eine ganz große, weiße Fläche hast, da siehst es dann natürlich, aber ich sage mal so im ganz normalen,
Fernsehalltag, wenn normal dunkles Bild hast dann auch, da fällt's eigentlich nicht wirklich großartig auf, aber ich habe es
zwei, drei Tage probiert haben dann gesagt, oh nee, das zickt mich doch ein bisschen an. Da nehme ich lieber wieder unseren Alten, der hat halt kein vier K, aber dafür dann halt auch keine Verfärbung.
Micha
Da würde ich im Zweifelsfall vorziehen,
Verfärbungen ja. Ja ich finde das immer krass wenn Leute so so Sachen einfach so nicht sehen oder so ach wieso ist doch in Ordnung Alter weißt du da sitzen so Leute irgendwie in Hollywood und polieren da irgendwie wochenlang so ein so eine Farbästhetik.
Andy
War auch mein Vater nicht.
Micha
Ja und dann ja ja aber und.
Andy
Für den würden sie keinen Film mehr machen.
Micha
Nee, nee, wirklich, ey.
Das ist echt traurig, ey, wo man sich echt fragt, ey, für wen macht man das eigentlich? Überhaupt, also ich habe das ja auch wahrgenommen jetzt bei meiner Schwägerin,
wie die so Netflix so nebenbei guckt so und ich finde das so krass, weil ich sitze dann so da und selbst wenn ich irgendwas gucke, was so belanglos ist, dann setze ich mich hin und gucke das so konzentriert.
Das ist dann so und das wird dann so abgetan so von denen, ach ja ja ja, Serie, ja die habe ich geguckt mal irgendwann beim Kochen, beim Bügeln so. Aber dann äh heißt das nicht, dass man eigentlich auf den Fernseher guckt und kocht, sondern
die Wohnung läuft und und ich finde das so ernüchternd eigentlich zu sehen, wie viel Liebe denn manchmal in so Content fließt,
Und dann am Ende des Tages wird's dann aber einfach so wie Radio, so also nebenbei Beschallung eben och das ist richtig, das ist richtig.
Andy
Also das Einzige, wo ich das kann, das ist Talkshows. Wenn ich Talkshows gucke, kann ich nebenbei auch daddeln, aber sobald's irgendwie auch die,
Billo-Serie ist. Ne, also selbst wenn's irgendeine Billo-Serie ist, How I Met Your Mother oder so, muss ich gucken, ne. Da reicht's mir nicht, einfach nur den Ton zu haben und irgendwas nebenbei zu dödeln, sondern da will ich dann auch sehen, was da auf dem Screen passiert.
Phil
Also es gibt ja ähm also viele gucken ja so auch,
nebenbei und lassen das dann äh auch beim Hausaufgaben machen oder so was, da lassen die dann Stream laufen, wo jemand anders dann irgendwie zockt oder irgendwie äh keine Ahnung in in den Photoshop was setzt und der der streamt das dann und ähm,
es gibt
Diverse Personen, die dann sich auf den einen Screen-Twitch anmachen, damit da irgendwie so eine Hintergrundbeschallung ist und dann nebenbei, keine Ahnung, äh selber einer Arbeit nachgehen oder äh äh halt wie gesagt äh Hausaufgaben machen oder so was. Wo ich auch so denke, das ist das
Würde alleine nur dadurch, dass da Menschen so konkret reden und so was irgendwie so viel Aufmerksamkeit von mir abziehen, aber irgendwie scheint das heutzutage so zu sein, dass man das so nebenbei laufen
lassen kann und grad natürlich mit der Menge der Medien, die man heute zur Verfügung hat, eben mit Netflix, Amazon, auch Twitch verkommt irgendwie tatsächlich dieses Medium,
Ja früher war's Radio mit oder heute ist es immer noch Radio mit 80 Millionen Sendern, die du zur Auswahl hast und dann vor sich hin dümpelt. Offensichtlich ist das jetzt so mit Generation YouTube genauso.
Ei ei ei.
Micha
Tja.
Phil
Aber deine technische.
Micha
Drei alte Männer atmen auch schwer auf. Tja, ach die Welt, sie geht vor die Hunde, ah ja ja.
Andy
Gab's gar keine Verfärbung, da gab's nur schwarz-weiß-Fernsehen.
Micha
Genau.
Andy
Immer diese Meckerei. Ja, mein Teil des Leidens geht ja weiter. Ich habe mir jetzt einen neuen Rechner bestellt, ist heute auch angekommen, supergeiles Teil hier so ein
Intel I sieben der elften Generation 32 Gigabyte Hauptspeicher und alle Schmakazien. Schöne Grafikkarte einzig, er funktioniert nicht.
Ist das nervi.
Micha
Ist er von AEG auspacken, einschalten geht nicht? Richtiger Dadwitz. Ja.
Phil
Gibt's AEG überhaupt noch?
Micha
Ich glaube, machen wahrscheinlich Frachtcontainer heute.
Andy
Gar nicht allzu langer Zeit AEG Backofen gekauft.
Phil
Ja, das eine schließt das andere ja nicht aus.
Andy
Wobei das ist ja alles gar nicht mehr AEG. Das ist ja nur noch draufgekloppt vom Asiaten, weißt du? Ist ja nur noch Marken, ne. Sind ja nur noch die Lizenz. Nur noch die Lizenz.
Micha
Genau. In der von der Türkei ja ja. Ja du so wie so wie die Traditionsunternehmen Löwe oder das andere Variationsunternehmen Telefon.
Andy
Ja, Löwe ist du ja kaputt gewirtschaftet, habe ich gehört.
Micha
Ja ja Löwe, Löwe habe ich kaputt gewirtschaftet, ganz allein im Handumdrehen.
Phil
Ich möchte ich möchte aber mal hervorheben. Tatsächlich die AEG, die AEG Aktiengesellschaft war einer der weltweit größten Elektrokonzerne.
Andy
War, ja, Betonung auf Wahl.
Phil
Ja, ja, tatsächlich. Die die AEG Aktiengesellschaft, also die AEG AG wurde am 2. Oktober 96 aufgelöst.
Andy
Ja. Für Adolf Hitler war auch mal der mit den meisten Wählerstimmen. Hat ihm auch nichts gehol.
Micha
Kann schon mal passieren. Ja. Ja aber.
Phil
Sendung ohne Hitlerwitz. Ja ja ich.
Micha
Ja kannst dir aussuchen. Hitlerwitz oder Pimmelwitz.
Phil
Beides schwierig, beides ganz.
Micha
Das sind die zwei Optionen, genau. Die zwei roten Knöpfe, wo man so wo wir hier so ins Schwitzen geraten.
Phil
Ja, ja, ja.
Micha
Welchen davon drücken.
Phil
Jetzt AEG-Rechner hast du bei dir unterm unterm äh Dings.
Andy
Ein MSI-Rechner leider, aber der geht wohl morgen Retour. Schade, schade. Ja, weiß nicht. Funktioniert gar nicht. Also ähm er geht zwar an, man hört auch den Lüfter und die LEDs, die laufen auch ganz toll. Die sind hier im Gegensatz zu
ielen anderen Gaming-PCs doch sehr subtil gesetzt. Aber er macht keinen Piep und es kommt auch auf kein Display irgendwas an. Also der Bildschirm.
Micha
Merkste, den merkste den Unterschied, ne? Den den Mac hast du zurückgeschickt, so ja schon alles schön, aber.
Andy
Das war mir klar, dass da ein Spruch kommt.
Micha
Ich komme nicht drauf klar und hier so, ja ich schicke den zurück, ihr geht nicht an. So unterschiedlich sind die Standards in den Welten, ja.
Oh Mann. Randi, sowas kannst du doch nicht erzählen,
Na dann hoffe ich für dich, Andi, dass du beim nächsten Mal einen Rechner hast, der angeht. Es wünscht ich.
Andy
Genau. Ich könnte mir ja wieder einen Apple bestellen.
Micha
Ja genau ja das wäre doch mal was.
Phil
Ah bitter bitter ja ja ja vor allen Dingen also äh Entschuldigung aber die Schadenfreude oder dieses äh diesen Matsch von Micha kann ich schon verstehen ja ähm
Aber ganz unabhängig davon, da freut man sich auf eine neue Hardware und neuer Rechner und alles höher, schneller, weiter, leiser, bunter, bla.
Andy
Fee. Das Elend geht ja noch weiter, nicht,
ja gleich, ich hatte mir ja zeitgleich auch noch, weil ich gedacht habe, ach komm, das Leben ist kurz, da ist ein bisschen Geld auf einer hohen Kante. Jetzt gib's doch mal ein bisschen aus. Neben dem Rechner auch noch ein neues Nass bestellt.
dachte ich Mensch, na ja gut, jetzt ist der Rechner im Arsch, kannst du halt morgen dann, wenn das Nas dann kommt, kannst du das dann halt erst mal in Ruhe einrichten. Stellt sich raus, Lieferzeit so bis Februar.
dachte ich mir äh nö dann storniere ich mal lieber. Also auch das Nas kommt nicht an. Also Enttäuschung reiht sich hier momentan an Enttäuschung.
Phil
Das lädt jetzt natürlich diese Sendung auf, damit die nicht auch noch eine Enttäuschung wird.
Micha
Aber wir haben ja noch ein paar Enttäuschungen auf Kette für unsere später noch also.
Andy
Genau. Kommen ja noch einige Filmen hier.
Micha
Ja ja genau.
Phil
Na ja gut, okay. Ja, das tut mir ja zutiefst leid, Andi. Ähm da muss man durch. Es ist es fühlt sich scheiße an, aber irgendwann die Phase ist zu Ende irgendwann und dann fühlt es sich sehr toll an, wenn dann doch alles läuft.
bist du so Tom Hanks, der um das Feuer herumspringt und sagt, ich habe Feuer gemacht.
Andy
Genau oder wie Tom Cruise auf dem Sofa hüpft.
Phil
Ja oder so, stimmt.
Micha
Übrigens äh das ist auch äh Andis äh Name bei Onlyfans Tom Hankst.
Andy
Das war jetzt der Pimmelwitz.
Micha
Ja genau ja.
Phil
Auf dem Twitter auf auf dem Ner-Talk Twitter-Account als gepinnten Tweet wir waren nie so stolz, eine schlechte Bewertung bekommen zu haben, weil wir so wake sind.
Micha
Die Gender-Muschis von Nettalk, ja.
Phil
Leute, wir müssen wir müssen uns nochmal leveln, aber sagen wir's mal so. Es ist eine es ist eine.
Micha
Ja. Ja. Nee, ich sag mal so, es ist ein Spektrum, ist alles ein Spektrum hier.
Phil
Es ist eine Jubiläumssendung, wir sind alle ein bisschen übermütig, weil wir so viel so euphorisiert sind und Rotzen besoffen, rotzenbeso.
Micha
Besoffen von Silvester. Genau. Pegel gehalten.
Phil
Ich muss sagen, ich war wirklich betrunken, als ich einen YouTube-Channel entdeckt habe und auch nüchtern macht, der sehr viel Spaß.
Micha
Ich hatte gegründet.
Phil
Ähm ja das auch, da warte ich ja auch noch drauf. Ähm,
megainteressant äh so interessant und so faszinierend auch, dass ich den äh echt hier mal kurz vorstellen möchte. Das ist Restauration VR, werden wir auch in den ähm in den Shownotes verlinken,
und äh ist ein YouTube Channel, der so in 20 Minuten Videos äh einen ja ich glaube, es ist irgendwie so äh ein Philippino, der in einer wirklich schlimmen Gegend wohnt, wo überall Müll ist und so etwas und du siehst ihn dann, wie er dort so ähm
Durch die Müllberge geht und dort halt Dinge findet, die.
Von Wert sind, sei es ein Gameboy, sei es ein alte Klimaanlage, sei es ein altes Notebook und die sind richtig verschmoddert, richtig dreckig, richtig runtergekommen, richtig,
zugerostet und in diesen 20 Minuten restauriert er diese Dinge und das ist
echt faszinierend, weil er die dann eben sehr detailliert auseinandernimmt, reinigt und,
vielleicht seid ihr selber auch solche Fans die das einfach sehr toll finden wenn mit so einem
Kärcher zum Beispiel über so äh Garten, Beton gegangen wird, so Gartenfliesenbeton,
und dann äh siehst du so wie dort der ganze Dreck sich einfach dann so ablöst und dass alles auf einmal sauber wird. Und Restauration VR ist ganz genauso, da hast du ein richtig dreckigen Gameboy oder ganz schlimme Klimaanlage
der restaurierten,
dahin gerosteten BMW ähm und der macht das sauber und danach sieht alles so sauber aus und der oh das ist so schön, das ist so entspannend.
befriedigt irgendwie diesen diesen,
die sind diesem Fimmel bei mir halt auch so unfassbar, wie gesagt, dass wenn du da da wird gereinigt und auf einmal ist dieser ganze Schmor da weg und es glänzt auf einmal wieder.
Restauration wie das ist.
Micha
Moment äh ich habe da mehrere Fragen zu grad. Ist das in VR auch oder was was soll warum heißt das.
Phil
Ja. Nein, da ich weiß tatsächlich nein. Ich weiß es nicht. Ich kann's dir nicht sagen.
Micha
Okay. Weil es ist auch so komisch gefilmt wie mit so einer Helmkamera, wie so mit so einer GoPro. Aber irgendwie auch so sechzig Hertz, aber mich macht das voll kirre. So wie das aussieht.
ein bisschen komisch.
Phil
Aber aber das das irgendwie wurde mir's reingeschaufelt und äh ge,
und das war super entspannt und das läuft jetzt. Da sind wir wieder bei Generation YouTube und sowas. Das läuft jetzt ab und zu tatsächlich nebenbei auf einem anderen Screen und dann gucke ich da rüber und dann wäscht der da das Gehäuse ab und auf einmal stellt sich,
stellt sich heraus, das Gehäuse ist gar nicht schwarz, sondern das ist weiß. Ist halt nur schwarz wegen des gesamten Schmodders. Ähm das ja Spoiler, oh Gott,
gespoilert ähm ah das tut, das ist so schön oh ich ich verlinke euch.
Micha
Ja, schneiden wir hinten an die Sendung ran für unsere Hörer.
Phil
Und dann guckt man sich einfach Restauration.
Micha
Na gut.
Phil
Ja ich merke schon, du bist nicht überzeug.
Andy
Er schließt sich mir nicht.
Micha
Ja irgendwie hat's mich nee. Also war so so aber es gibt auch also warum dieser Channel verstehe ich nicht. Weißt du was es gibt so viele Channels die irgendwelche Sachen herrichten.
Phil
Ich find's ich
das extrem ähm an diesem Channel sehr interessant. Das ist nicht nur so, dass da irgendwie jetzt der Gameboy kaputt ist und dann wird da irgendwie das Display getauscht und ist alles safe.
ähm oder oder halt ein bisschen rostig hier und rostig da, sondern ich finde dieses extrem sehr cool, dass du einfach dir dieses Gerät oder Autos oder was auch immer anguckst und sagst, okay, das ist,
so dreckig, dass es so runtergekommen, dass es so müllig
da kannst du nichts mehr draus machen und dann macht er trotzdem was da draus und äh äh am Ende in der Regel funktioniert dann halt auch alles. Ähm,
kommt natürlich noch so ein bisschen raus, wie gesagt, so ein ähm der der hat auch glaube ich ein altes Megadrive, was er dann da findet und dann ähm wieder aufpoliert und dann funktioniert natürlich alles am Ende wieder. Und das ist einfach dieses Extrem von,
richtig schlimm, richtig auch im dicksten, dreckigsten Müll gefunden und dann
macht er das wieder ordentlich und sauber und glänzend. Und das ist was anderes, als wenn da irgendwie wie gesagt nur mal eine Rostlaube rumsteht, weil es extrem dreckig ist vorher.
Micha
Hm na ja apropos VR, obwohl's kein VR ist, aber,
so als Überleitung. Sony hat jetzt endlich, weil es ist ja CES zwanzig zweiundzwanzig Grad,
oder gewesen, je nachdem, wann die Hörer diese Sendung hören. Und Sony hat jetzt endlich ein paar Details bekannt gegeben zu seiner neuen VR-Brille. Yeah!
ich mir sofort hole. Ja nee sieht geil aus. Also es ist noch kein Preis raus aber weißt du was kostet die Welt so?
und ich würd mal sagen ich glaub ich werd jetzt meine alte VR-Brille auch einfach irgendwie noch schnell bei eBay verscherbeln wahrscheinlich. Ähm und dann auf die nächste warten. Also sie soll noch dieses Jahr kommen, hat irgendwie,
4K-Auflösungen und so äh hat nur einen, also ein Kabel
das irgendwie äh zu Playstation geht, also per USB-C und nicht mehr so eine Riesenbox, die man dann noch anschließen muss und alles. Ähm und das Tracking natürlich irgendwie auch improved und so weiter und so.
Andy
Immer noch ein Kabel. Meine Güte.
Micha
Ja, immer noch ein Kabel tatsächlich, also das ist so ein bisschen so ein Wermutstropfen für viele äh Gamer so. Aber sie soll wohl tatsächlich der Oculus, welche hast du an die? Nicht rift, sondern,
Quest zwei, genau. Soll irgendwas äh ihr tatsächlich sogar vor vorne weghaben? Ähm euer I-Tracking, genau.
I-Tracking war's. Es gibt so Eye-Tracking irgendwie, dass die Brille erkennt, wo genau du hinguckst und dann rendert sie halt sozusagen
extra viel Detail in den Bereich, wo du grad hinguckst und erlaubt dann unter Umständen halt auch das äh wenn du mit anderen Playern im im Spiel bist
dass die auch sehen, wo du gerade hinguckst so. Ähm was ich schon wieder ganz ganz spannend finde, also
Ich werde mir die holen. Die sieht die sieht geil aus so. Es sieht aus wie wie eine gute Sache und äh das, was an der ersten Playstation VR halt,
Das Problem war nämlich die Auflösung, es scheint hier gar kein Thema mehr zu sein, also zwei richtig fette OLED-Screens da drin in dem Ding.
Phil
Wann hast du das letzte Mal mit Via gespielt?
Micha
Ja, jetzt sitze ich schon ein Jahr her oder so, aber weil weil die Brille ist auch nicht so geil. Also es ist schon beeindruckend, das ist schon cool und ein guter Einstieg in die
Aber irgendwie es ist so aufwendig das anzuschließen mit dieser Box und dann musst du das Signal irgendwie durchschleifen und bla.
und dann äh musste diese Kamera vorne hinstellen, was auch bescheuert ist und so. Und diese neue Playstation VR, die soll jetzt ohne all das auskommen
Und da dachte ich mir so, okay, da hätte ich schon mal häufiger Bock, wenn du die nur so einmal so per USB-C, so vorne an die Playstation dran und loslegen so. Da würde ich schon häufiger.
Phil
Also Marketingaktion, die mit BIP arbeiten, bin ich in den letzten zwei Jahren sehr skeptisch geworden. Da gab es mal so einen Musiker, der sich in Talkshows und irgendwelche Sachen gestellt hat und gesagt hat, ja, wir haben hier eine App erfunden. Ich gehe zum Konzert. Bin ich eingeloggt. Tue ich dieses. Also bei dem
bei dem Begriff BIP bin ich ganz Luca App, Smudo, ah das kriegst in Emste, das kriegst in Amsterdam nicht mit. Ja ja, das.
Micha
Nee.
Phil
Gewesen. Ja aber äh okay ja.
Micha
Ja, ich sag's nur, ich ich sag's nur. Ich ich bin hier äh Digga, ich überbringe hier nur die Botschaft,
Ich hab's nicht erfunden, ja.
Phil
Ich kann dir die Tür nur zeigen. Durchgehen musst du selber.
Micha
Eben. So ja nee also ja so kommt dieses Jahr. Also ich habe Bock drauf.
Phil
Berichte mal, also seitdem ich dabei Andy äh ja auch in seine äh Oculus Quest zwei kennengelernt habe,
bin ich ja auch so ein bisschen im VR Hype so drin, muss ich ja ehrlich,
geben, aber ich habe noch keine und äh ich habe irgendwie auch davon mitbekommen, dass es jetzt auch von ähm
ähm äh auch von Ocules eine neue äh Brille geben soll und da habe ich dann auch so gesagt, okay, die wartest du noch ab, die wartest du noch ab. Dann äh sind vielleicht auch keine Lieferschwierigkeiten mehr. Genau.
äh dann äh kaufst du dir auch.
Andy
Die ist dann sicherlich immer noch von ähm Meter.
Micha
Ganze Meter wird Scheiße ohne Scheiß also er steht da schon in unserer Prognosen auf Doom so.
Phil
Nee, was soll ich reinschreib.
Micha
Ja es ist scheiße ist.
Ja, nee, also dieses ganze Metaverse und diese ganze Kacke, also jetzt kann sich Mark Zuckerberg echt wo reinstecken ey, das ist so ein das ist so eine Todgeburt, ey. Also ja ist halt äh was was was soll ich noch sagen?
Phil
Ja, ich glaube, da haben da haben äh viele andere Medien eigentlich auch genug zugesagt und ganz ehrlich zu sein, es ist eine ziemlich traurige Veranstaltung gewesen und ich glaube, es gibt keinen aus diesem Planeten, außer,
Zuckerberg selber, der an das Ding glaubt.
Micha
Eben ja na ja.
Phil
So, dann um es mit Andis Worten zu sagen, waren gut, dass wir ein Film-Podcast sind.
Andy
Ja, echt.
Phil
Ähm dann.
Micha
Eigentlich sind's ja meine Worte, aber ja ja.
Phil
Echt? Gut, okay.
Micha
Also Andi hat's als übernommen, finde ich sehr schön.
Phil
Plugiert sozusagen.
Micha
Ja nein es ist ja hier Kommunismus bei uns im Po.
Andy
Eigentlich ist es von Micha.
Micha
Genau eigentlich ist es ne eigentlich von mir.
Andy
Warum wird das mit mir in Verbindung gebracht? Allcredits to Michael please.
Micha
Weiß ich nicht. Ja, weil Andy, weil Andi sagt's immer so schön.
Phil
Hier haben wir zum leichten genervten Unterton. Ja, mal schön, dass wir jetzt einen Film-Podcast sind. Nach anderthalb Stunden kommen wir mal zu einem Film.
Andy
Nee, äh ich bin ja eigentlich immer der, der sagt, oh wir können über alles reden, bloß nicht über Filme. Also das hast du.
Micha
Genau, bloß nicht ey, bloß äh bitte äh bitte nicht.
Andy
Nichts langweiligeres als Filme.
Phil
Dann lasst uns da mal äh über Filme sprechen. Wir haben in einer Vorbereitung bereits abgestimmt, also wir hatten's gerade schon so äh angerissen. Wir werden über Matrix äh sprechen, über den neuen Matrix
wir werden aber ganz zum Schluss über den neuen Matrix sprechen, ähm weil es vielleicht den oder die einen anderen gibt,
genau, die in dem Film noch sehen wollen. Ähm
und wir wollen, wenn wir dieses Meisterwerk äh besprechen möchten, auch Harzboiler mit in die Tiefe gehen, warum wir diesen Film so besonders gut oder vielleicht auch so besonders scheiße finden.
und ja deswegen kommt das ganz am Ende. Kapitelmarken gibt's auch, aber holt die Player nicht zu früh raus. Wir haben noch ein paar andere Filme, die wir besprechen möchten und zwar.
Micha
Ja, der Andi hat ja einiges. Andi, hast du jetzt Download ab, hast du jetzt auch nachgeholt. Ja, so und.
Andy
Ja don't look up habe ich jetzt auch gesehen. So. Was heißt eigentlich auch? Wir haben noch gar nicht drüber gesprochen.
Micha
Natürlich. Ja, ja.
Phil
Hat schon drüber gesprochen. Ja ja Micha, Micha hat sogar schon ähm in unserer.
Andy
Ach so ja stimmt, ja da da hatten wir noch gar keine Chance ihn zu gucken.
Phil
Also zumindest auf Netflix, der lief ja dann noch äh vorher im Pakinos und äh,
So und aber seit dem 24.12. ist er auch auf Netflix und äh ja da haben wir ihn dann nachgeholt. Ich und du, Andi, worum geht's? Was ist los mit Glück ab.
Andy
Ach ja, äh große Starbesetzung angeführt von Leonardo Dicaprio, äh Jennifer, na wie heißt sie doch gleich,
Jennifer Lawrence, Mary, ah wie heißt sie doch, Joana und wie heißt er doch?
Und äh Marc Ryance ist auch noch mit dabei, also mehrere Oskar-Primierte Darsteller spielen in einer, ich würde mal sagen Mediensatire mit und zwar handelt es davon, dass
Leonardo Dicaprio, ein Wissenschaftler ist, der zusammen mit Jennifer Lawrence einen Kometen entdeckt, der unausweichlich auf die Erde zustürzen droht.
die Erde hat nur noch sechs Monate Zeit, sich auf ja das Ende vorzubereiten. Sie gehen dann in die Medien und versuchen.
Micha
Wissen, das das wissen unsere treuen Hörer doch schon alles.
Andy
Ich dachte, ich sollte es zusammenfassen. Ach so. Nee, gut. Dann also ich ich fand den ich fand ihn nicht so toll.
Micha
Halt deine.
Andy
Also ich fand ihn ziemlich lame. Er hatte ein paar lustige Ideen, aber irgendwie so eine richtig pfiffige Mediensatire war's dann irgendwie nicht. Er hat irgendwie alles, wovon man eigentlich momentan sowieso sehr genervt ist, irgendwie noch mal so auf den Punkt gebracht.
Micha
Und das ist nicht genug oder was?
Andy
Ja, weiß ich nicht. Er hat mich irgendwie nicht so wirklich erreicht. Also so so zwei, drei Sachen waren ganz gut. Der erste Dialog mit der Präsidentin, das war ganz cool.
nach dem Motto äh das ist doch keine hundertprozentige Wahrscheinlichkeit. Neunundneunzig Komma neun also nicht hundert Prozent, auch wunderbar, ne? Super. Olé olé das sind dann so Sachen, da denkt man dann auch häufiger mal so an unsere Corona-Politik. Ähm,
aber so ich hatte da das Gefühl, da hält man mindestens eine halbe Stunde rauskürzen können, ohne dass es dem Film weh getan hätte.
Micha
Dabei ist er doch gar nicht so lang.
Andy
Ja, aber trotzdem, ich sage mal so, diese ganze Storyline da mit
Timo, die Salami, so nach dem Motto, oh, ich verliebe mich jetzt hier in äh die Wissenschaftlerinnen und ja mein Leben lasse ich an mir Revue passieren. Olé olé, wo ich dann denke, ja was bringt denn das jetzt, die Story nach vorne? Das hat auch mit Medienkritik nicht wirklich was zu tun.
Phil
Also man muss halt auch also also erstmal muss man sagen, der ist ja gar nicht so lang. Der Film geht zwei Stunden fünfundzwanzig. So.
Micha
Nee. Was?
Phil
Äh so Fakt! Ja? Fakt,
äh der geht schon ganz schön lang und der kann tatsächlich kürzer sein und ähm viele sagen ja oh der ist so bitter und ähm der also äh der der fängt.
Micha
Stunden 18 steht bei mir.
Phil
Oh Digger, es ist auf jeden Fall kein 90 Minuten Film oder so was. So,
an an an alle sagen so oh das ist so 'ne Realitätssatire und im Grunde Brennglas so der aktuellen Situation und so was an,
Ja, also er fängt schon vieles ein, auch die Medienwelt und wie Social Media funktioniert und sowas. Aber der Film
setzt sich bei mir nicht so fest, weil er's
hart übertreibt, also er teilweise hat er so ganz subtile Momente. Da gibt es zum Beispiel so dieses Ding, was dann ganz am Ende relativ auch nochmal aufgegriffen wird, dass da ein General irgendwie zwanzig Dollar für eine Kohle haben möchte im weißen Haus,
ähm
Das sind so ganz subtile Dinge, die die äh auch dann erst nur so ein Nebensätzen dann dann behandelt und aufgelöst werden und dann gibt es da irgendwie so en your Facedinger, wo ich einfach so sage, okay, das ist so
übertrieben, das ist so,
ja krass das das ist unrealistisch so so ist das selbst in der extremsten Version der Welt ist das nicht. Würde das nicht sein und damit verliert der Film nicht, weil er auf der einen Seite versucht irgendwie die
aktuelle Welt mit ihren Strömungen einzufangen und irgendwie dann halt komprimiert auf zwei, bisschen mehr als zwei Stunden
eben darzustellen, aber auf der anderen Seite eben immer wieder den den Bezug und die den Blick zur Realität auch wieder verliert und das das.
Micha
Ja, na gut, filme nicht verstanden.
Phil
Dann erläutere ihn uns doch.
Andy
Ach Mensch, Phil, wir sind so dumm.
Micha
Ja nein.
Andy
Belehre uns.
Micha
Ich habe das, ich habe das doch schon, ja war das doch schon in der letzten Sendung erzählt.
der so du kannst den Film noch nicht so von wegen ja hm er übertreibt irgendwie und verliert dadurch den Bezug zur Welt und so. Es ist eine Satire. Der Film ist halt eine Fa.
Andy
Keine gut gemachte Satire.
Micha
Doch und zwar Satire so sehr, dass es wehtut, also richtig mit der Brechstange und es ist teilweise wirklich so, dass man so dasitzt und eigentlich nur so denkt, oh Gott cringe, aber es ist halt so treffend, weil,
gerade bei diesem Thema Klimawandel und so da ist es jetzt mit Subilität halt auch nicht mehr getan. Also da muss man jetzt auch einfach mal mit der Brechstange das auch wirklich der
dümmste begreift, was jetzt hier eigentlich Phase ist bei dem Thema. Und so Subtilität hat eigentlich, finde ich, also klar kann man einen Film machen, der irgendwie ein bisschen subtil ist, aber da kann sich dann der Filter einen drauf runterholen, aber wenn du halt einen Film machen willst, der wirklich mal das breite Publikum anspricht
dann musst du halt einfach so rangehen. Und ich finde der Film macht das
ziemlich gut. Also ich ich hatte auch meine Probleme erstmal mit dem mit der Tonalität des Films, weil ich mir so dachte, also der der also die übertreibt's ja jetzt tatsächlich schon ein bisschen. Aber dann
mit der Zeit habe ich halt verstanden, ah okay, diese Übertreibung ist sozusagen äh ja.
Andy
Das ist Prinzip, aha.
Micha
Ja genau.
Andy
Ja, das ist klar, von Anfang an irgendwie. Das war mir auch irgendwie klar. Nur dann.
Micha
Das sage ich der Vorwurf geht an Phil.
Andy
Ja ja, aber
für mich gab's dann so viele Sachen, wo ich dann immer denke, ja, was hat denn das hier mit der Geschichte zu tun? Beispielsweise das hier Dicaprio, dann was mit dieser äh News-Moderatorin anfängt und dann irgendwann ganz zerdeppert
vor der Tür seiner Frau steht, wo ich dann denke, ja äh ist der Handlungsstrang jetzt für irgendwas gut und genauso wie gesagt, dass hier mit Timo Tee Shalamé das
geht's mit Jennifer Lorenz anbandelt, die dann da äh besinnlich in den Sternenhimmel gucken. Ist das für die Geschichte gut? Ist das Mediensat
oder ganz zum Schluss, wie sie alle einig, um einen Tisch herumsitzen und so, hach, ein letztes gutes Glas Rostwein unter Freunden, ole, ole, auf einmal so eine besinnliche Weihnachtsstimmung nach fast aufkommen, wo ich dann denke, hä? Das passt alles nicht,
man sich sparen können.
Micha
Ja du äh also äh da kann ich nix gegen sagen. Da hast du schon recht.
Ja ja nee, also es ist es sind tatsächlich so zwei äh zwei, drei Handlungsstränge, wo man denkt hm und ich sehe da mehrere sozusagen
Möglichkeiten. Also das eine ist, ich kann mir gut vorstellen, dass irgendwer zwischendurch mal gesagt hat, hey, wir brauchen noch irgendwas, um die Leute emotional abzuholen, wo ist hier der emotionale Kern von dem Film, bla bla und dann passiert halt so was. Das hält das, wenn man's nicht macht,
kriegt die ganze Scheiße ab für wegen
Die Figuren haben mich nicht abgeholt. So und dann musst du halt irgendwie so eine Story machen von wegen ja, die verliebt sich in den und der macht das und so. Und ich glaube, das das
glaube ich, hier diesen Stein, die du halt so anmahnst irgendwie zugrunde legt. Aber ich stimme dir zu, also
hätte man nicht machen müssen, also äh ich habe das tatsächlich auch in einer anderen Kri
auch schon gehört, dass es so heißt, ja also macht der Film im Grunde genommen nicht das, was er der Welt oder der der Medien.
Rezeption eigentlich vorwirft, indem er sozusagen einfach irgendwie Beziehungen und so sensationalisiert ähm und das macht er ja hier auch mit Leonardo Di Caprio und dieser Newsmoderatorin und so.
oh Gott, dieses Wort,
Sensationalisiert. Ja auch dann diese Beziehung und uh der hat jetzt eine Affäre und hm und eigentlich wirft der Film ja genau das der Medienwelt vor. Also es äh ne also,
er fällt ja eigentlich so ein bisschen in den selben Tab in dieselbe Falle so, aber ja, aber es ist trotzdem ja klar, also.
Phil
Also es ist ein guter Film. Ich will.
Micha
Ein sehr guter Film, ich, also ich habe mich, ich habe mich.
Andy
Sehr gut oder nicht, also okayer Film, ein guter Film, kann man sagen.
Micha
Ohne Scheiß Leute, wenn der im Kino gelaufen wäre so ganz regulär je hätte.
Andy
Ich glaube, der kam aber auch zu einer absoluten Unzeit, ne, weil so eine Satire brauche ich nicht. Wenn ich hier in einem Corona-Land lebe, wo ich denke, dass
alles, was die Politiker sagen, wo du denkst, ich sitze hier grad im falschen Film.
heute schon wieder los in Italien, werden bis Anfang Februar die Schulen zugemacht und bei uns heißt es nee die Schulen bleiben auf, weil Kinder keine äh Infektionstreiber sind,
denke, äh das kann doch nur noch Satire sein. Und wenn ich in so einem Moment, wo ich wirklich schon die echten Politiker überhaupt nicht mehr ernst nehmen kann,
nochmal sowas vorgeführt kriege von wegen oh wenn da was Böses von oben kommt, dann gucke ich einfach nicht nach oben und dann bin ich sicher. Dann denke ich mir, ja das ist irgendwie genau das äh was äh gerade unsere Politik macht. Jetzt kannst du natürlich wieder sagen, das will ja genau dieser Film auch so sagen.
kann ich aber sagen, ja, aber finde ich momentan halt nicht lustig.
Phil
Also ich würde ich würde da mich dann äh ich würde genau dieses Argument bringen so von wegen genau deswegen ist der Film eigentlich ganz gut getimet, weil er diese Absurdität äh also ich weiß nicht wie häufig ich den Begriff des Brennglases gelesen habe. Er ist der Brenn der Film ist das Brennglas der aktuellen Gesellschaft und der aktuell
Situation. Ähm und ja, der fängt halt an vielen Stellen dann doch,
ein wie heutzutage Politik funktioniert und ähm und Medien funktionieren und so weiter und das ist bitter
aber der ja der der legt da nochmal einen ganz großen Fokus drauf. Also von daher von der von der Themenierung finde ich ihn nicht schlecht. Ähm und und so bitter es ist, er passt halt genau in diese Zeit hinein und würde man den jetzt aus ähm
also in in den ich nenn's mal besseren Zeiten sich anschauen. Dann glaube ich würde der ja noch absurder wirken, weil man so sagt, ja das ist hier alles,
das ist alles erfunden. Habt ihr schon gut gemacht, aber so ist es ja dann doch nicht. Und dass er genau in so einer Zeit rauskommt, wo es exakt so ist und nicht nur in Deutschland, sondern international,
ist schon ist schon ganz nice äh getimed, aber wie gesagt ähm dass er da so so ein bisschen mäßig äh ist auch so ein Film, der dann ja eine ein,
Visionen aufbaut von einer total medienverwöhnten und ich glaube auch fresssüchtigen Zukunft. Die Idee dahinter ist ja auch.
Micha
Blödeten vor allem.
Phil
Verblödeten, ja, du hast vollkommen recht. Ähm,
Die Idee dahinter ist ja richtig und der der Ton oder die Aussage ist ja auch äh vernünftig und man fühlt sich dabei auch
aber ich kann mit Audiocracy auch nicht klar, weil der so krass über war und einfach so gesagt habe, okay, das ist,
du willst irgendwie mir äh die die die Verdummung und die Verrohung der Gesellschaft zeigen und verdammte verdammte Axt ich stimme dir sogar zu. Also tatsächlich das, was du mir zeigst ähm,
sehe ich auch und und ich find's cool, dass du das sat tierisch aufarbeitest, aber du überdrehst den Tacho so hart, dass sich da tatsächlich die jegliche Connect dazu verliere und einfach das auch nicht mehr als als ähm
als als Satire äh wahrnehmen kann, also so ein pointiertes,
Finger in die Wunde legen, sondern es ist einfach nur wildes Rumgease einer Idee und das ist es, was ich nicht so geil finde. Sowohl als auch.
Micha
Aber da würde ich die beiden jetzt erstmal nicht vergleichen auf dem Niveau, also ist ein ganz anderes Genre von Film, also der der ist ja schon eher eine Pupskomödie so.
in erster Linie, ne? Klar ist da auch irgendwie Satire mit drin und so weiter. Aber äh don't look up ist halt richtig klassisch,
Satire, Mediensatire, so Gesellschaftssatire. Deswegen würde ich die da nicht unbedingt in einen Topf. Also habe ich ja auch gemacht in den letzten Sendung, aber jetzt nicht unter dem Vorwand. Also.
Phil
Also wo ich
groß oder wo wo ich mich mehr abgeholt fühle, gevögelt habe, ein Film, den ich heute gar nicht eigentlich äh zu besprechen hatte, drum nur kurz angerissen Death two twenty twentyone ist ein Netflix Film, den es offensichtlich auch schon zwanzig zwanzig,
twenty twenty.
Micha
Den habe ich gesehen, ja.
Phil
Was so eine wie heißt das so schön, Mockumentary ist, also so eine pseudo-Dokumentation, die aussieht wie eine Dokumentation, aber eigentlich gescriptet ist.
Micha
Aber auch ein Jahresrückblick gleichzeitig.
Phil
A und einen Jahresrückblick ist und da gibt es dann Interviewpartner und das ist alles gescripted, aber das ist so pseudo realistisch äh aufgezogen, eben mit einem,
auch auch mit einem zwinkernden Auge und dann auch so ausm Off-Kommentar, wie die Situation äh skizziert wurden und dort dann tatsächlich so auch die Trump-Ara und so etwas mit einem Satz einfach so richtig niedergemacht wird. Aber das da hatte ich mehr Bezug dazu, auch wenn da dann auch
sehr viel Satire drin ist und auch Gesellschaftssatire im Sinne der Interviewpartner, die dann dort eben bestimmte äh Medien oder Wissenschaftlerfiguren der aktuellen Zeit darstellen sollen. Und da habe ich mich
äh hinsichtlich Satire und Brennglas der Gesellschaft besser äh abgeholt gefühlt als bei Download Look ab.
Andy
Also ich musste einen anderen Film bemühen äh der auch so ein bisschen Mediensatire ist und zwar Argo.
In Argo gab es so einige Szenen mit John Goodman und Ellen Akin, wo ich wesentlich spitzere, pointiertere Mediensatire gesehen habe als in dem Film hier, weil dieser war irgendwie doch ein bisschen sehr platt.
Es war einfach nur so mit dem Holzhammer so, guck hier äh die Menschheit ist halt so dumm ole olé, wir machen da jetzt mal das Brennglas drauf, aber so richtig Mediensatire würde ich das nicht nennen.
Phil
Ja, ich schon. Also das schon. Wie gesagt, ist nur zu übertrieben.
Micha
Also da würde ich ja jetzt auch nicht zustimmen wollen, wenn du jetzt so Mediensortierung würde ich jetzt nicht nennen. Was was denn dann? Also krasser.
Andy
Eine groteske vielleicht.
Micha
Oh oh eine Farce, mhm ja ja so ein Lustspiel.
Andy
Wo wo kommen denn da wo kommen denn da jetzt so so gigantisch groß Medien drin vor? Ist ja eigentlich nicht. Eigentlich geht's ja mehr darum.
Phil
Der Typ.
Micha
Nee.
Phil
Irgendwelche News äh Dings und geht in die Sesamstraße und schrei.
Andy
Geht aber auch zur Präsidentin äh redet auch viel mit der Präsidentin. Also ist jetzt finde ich nicht so ein Film, der jetzt so seinen Hauptschwerpunkt auf Medien legt.
Micha
Doch äh Medien, Medien und Polit, ja.
Andy
Ja gut, dann dann komm ist gut, alles klar. Drei Sterne von mir, danke.
Micha
Ja also weil.
Andy
Von dir auch nicht weiter belehren zu lassen, weil du ihn besser verstanden hast als ich. Bin ich halt dumm. Mein.
Phil
Oh ja geil ist gleich Beef hier drinne, super.
Andy
Andi, du hast ihn wieder nicht verstanden. Komm, ich erkläre ihn dir. Yeah. Meine Güte, kann nicht im Film einfach nur mal ein Film sein, ohne dass man da eine Deutungshoheit unbedingt für haben.
Phil
Ich gebe ihm auch drei von fünf Sternen.
Andy
Ja siehste, so Micha, Boom.
Micha
Der war auch nur dreieinhalb gegeben oder so. Also.
Andy
Boom.
Micha
Alter, was ist los, ey?
Phil
Okay.
Micha
Da bin ich ja echt mal gespannt was Andi da zum Matrix irgendwann nochmal zu erzählen.
Andy
Aufs Maul, ey. Matrix am Arsch.
Micha
Bitte an die Bitte. Da machen wir dann auch so eine goldene Episode draus. Bitte guckt Tennet jetzt endlich mal. Äh damit wir uns hier nur nur damit wir uns hier fetzen können im Podcast.
Andy
Sondersendung. Michael erklärt Andy Tennet.
Micha
Genau. Andi so, wat soll die Scheiße? Ja.
Andy
Genau und dann so Andy, bis wohin hast du denn den Film verstanden? Du hast schon mitgekriegt am Vorspann, äh das ist ein Film, äh ja hast du schon verstanden? Ja, klar.
Micha
Ja genau und dann kam der Titel Tennet.
Phil
Oh, ich finde das ich finde das so cool, wenn du Micha
an die äh Tennet erklärst und irgendwann dann ähm äh Andi auch mal den neusten Matrix nachgeholt hat und Andy davon dann richtig begeistert sein wird und dann an die Dia Matrix erklärt und dann da,
Michael du hast Matrix den vierten Teil einfach nicht verstanden,
oh das diese Sendung würde ich mir ausdrucken und einrahmen, aber wirklich ey. Würde ich einen NFT draus machen. Ganz ernsthaft.
Micha
Ja. Ja du, nee lass mir gerne auch mal einen Film erklären.
Phil
Sicher. Dies äh also wir machen 100 Sendungen zusammen. Bisher hast du den Beweis noch nicht angetreten.
Micha
Ja bisher konnte mir keiner von euch einen Film erklären so. Wie viel wär's denn damit?
Phil
Shots Freiheit.
Micha
Ja, ich ich gehe hier erst weg, wenn mir einer von euch einen Film erklären kann.
Andy
So, Micha The Founta.
Micha
Genau.
Phil
Oh ja, oh ja. Oder Six Underground. Ja wäre auch eine gute Idee.
Micha
So, bitte. Six Underground, da werden wir mal.
Phil
So, jetzt kommen wir alle mal ein bisschen runter hier, ja. Jetzt wird's entspannen wir uns alle mal, atmen alle einmal durch,
gleich fühlt sich das alles hier viel viel ruhiger und schöner an. Wir sind drei echt coole Guys, die kein Graben aufeinander haben. So,
Seht ihr, wir lachen alle wieder schon gemein,
Welchen Film sprechen wir jetzt?
Micha
Ja, Hauptsache weiter, komm.
Phil
Dann äh rede ich jetzt einfach mal über einen Film, über den ihr nicht so viel reden könnt, weil ihr den beiden vermutlich nicht gesehen habt. Ich war sehr angetan jedoch von ähm Beauty Water.
einem ähm Anime.
Und äh es gibt so einen ähm eine Ansprechpartnerin, einem Pressekontakt, die echt äh sehr tief eben in diesen äh Cazé Anime Nights drinne ist. Das ist so eine äh äh ja Anime Film
Reihe Kinoreihe, Kinoprogramm ähm und und die irgendwie es sich offensichtlich zu Ziel gesetzt hat, äh mich irgendwie in dieser Anime-Welt hineinzuziehen.
Und bei Beauty Water bin ich dann schwach geworden und habe gesagt, okay, das klingt so interessant, das schaust du dir mal an. Ähm und zwar geht das in äh Beauty Water um ähm,
so heißt sie glaube ich und das ist ein eine junge Frau, richtig also,
muss man wirklich sagen ähm und und frisst auch echt viel in sich rein, hat keine Freunde, wird immer nur gebasht und weiß ich nicht alles. Und eines Tages kriegt sie dann von unbekannt so ein ähm so ein Paket zugesandt und da steht drinne, ja das ist jetzt Beauty Water, das schütt einfach und so eine Badewanne und äh
dann steigst aus der Badewanne raus und du bist schön,
Sie so, ja Gott, was habe ich zu verlieren? Und äh verdammte Axt, es funktioniert. Äh sie kommt nach 20 Minuten aus der Badewanne heraus. All ihre ihr Fett und so was fällt wie Schleim eigentlich ab, ja und sie ist auf einmal wunder wunderschön.
und ähm.
Dann rechnet sie sozusagen ähm halt auch mit der Welt so ab, wird auf einmal voll schnippig und äh ja lässt die spielt mit den Männern und so etwas und das ist ein ganz,
bannender Film aus einem eher so im im Bereich ich würde schon fast sagen so Horror und Thriller, weil tatsächlich wie dann das da mit der Haut so alles vorangeht. Das ist echt schon teilweise recht blutig.
aber eben auch so äh dieses
Spiel mit ähm jetzt jetzt mache ich so ein äh Rache äh Feldzug sozusagen. Lasse die Leute auflaufen ähm ist dann tatsächlich auch sehr brisant, zumal dann sich
wie heißt der nochmal? Ähm,
die entwickelt dann eine Sucht sozusagen zu Schönheit und geht dann nochmal baden und geht nochmal baden und das liegt irgendwie auf der Hand, dass das irgendwann auch alles schiefgeht. Und dann schlägt sozusagen das Beauty-Water noch mal zurück.
Ein Film, der jetzt irgendwie seit anderthalb, zwei Wochen im Kino ist ähm und mich im positivsten Sinne abgeholt hat, ähm weil er,
erst ganz am Schluss wirklich am Schlappen dreht und bis dahin wenn man sich auf diese Prämisse des Beauty Waters einlässt, echt realistisch ist und einfach so aufzeigt, wie,
oberflächlich. Wir Menschen eigentlich immer urteilen,
äh dann betroffene Personen davon leiden und wie böse dann eigentlich auch betroffene Personen werden können und wie selbstsüchtig, wenn sie die Möglichkeit dazu bekommen. Also es sind die Beauty Beauty Water da so eine Art,
Metapher für eine große oder oder Katalysator für eine große Menge von gesellschaftlichen Problemen. Und das hat sehr viel Spaß gemacht.
Micha
Hm, also eine große Metapher scheint das ja jetzt nicht zu sein. Ich meine, ich habe den Film nicht gesehen, aber.
Phil
Nein, nein, nein, Katalysator, ja ja.
Micha
Offensichtlich also das ist ein Fingerzeig in Richtung Beautywaren und so.
Phil
Absolut Social Media Abhängigkeit ganz genau.
Micha
Ja ist aber jetzt auch ein bisschen mit einem Holzhammer, ne, ein bisschen übertrieben so.
Phil
Ja, ja, ja, vor allen Dingen dann der zweite Teil, von dem ich jetzt noch nicht so viel erzählt habe. Ähm schlägt dann da nochmal rein.
Micha
Wenn der Komet in die Badewanne kracht.
Andy
Würde ja sagen, das hat mit Beauty gar nicht viel zu tun.
Phil
Sondern erkläre mir den Film bitte.
Andy
Ja, weil das andere auch keine Mediensatire war. Das war jetzt ein.
Phil
Äh okay.
Andy
Sorry.
Phil
Ja nee, aber,
man da die Möglichkeit hat ich habe immer so ein bisschen äh Skrupel, wo heißt das Skrupel vor Animes, aber ähm die können ganz ganz tolle Geschichten erzählen, zum Beispiel war ja auch ein ganz tolles Anime. Ähm
und dann hat und auch die gesamte ähm,
Reihe hier mit äh Chiros Reise in Zauberland und Prinzessin Mononoke und so was. Aber häufig ist es bei mir so, dass dass
zu fantastisch werden, die Animes und dann da sind wir wieder bei dem Aspekt. Kriege ich da wieder kein Connect hin, wenn die wirklich komplett eine eine äh Fantasiewelt aufziehen,
da wie gesagt hat mich Beauty Water sehr positiv abgeholt, weil der äh wenn man sich eben darauf einlässt, dass es,
Beauty Butter gibt recht realistisch ist und in seinem Realismus auch äh sowohl optisch als auch psychisch äh grausam.
Andy
Mal unter uns Trinkbrüdern. Wie wie kommt man auf die Idee zu sagen, oh Kino, ich gucke mir jetzt so ein Anime an, von dem ich vielleicht noch gar nie was gehört habe.
Micha
Den hast du auch noch im Kino gesehen oder.
Phil
Nein, nein, habe ich nicht, nein.
Andy
Ach so, weil du sagtest, der ist im oder hast sogar einen Verleiher-Link oder ah okay.
Phil
Ich hab ja ne tatsächlich ist es dann einfach die ähm,
die die Beschreibung gewesen, so von.
Andy
Na gut, ne, dann ist okay.
Phil
Und es ist ist auch alles äh blar von betörender Schönheit, wie ein Modell schafft sie nun den Sprung ins Showbusiness, doch all das reicht hier nicht, der Drang immer schöner zu sein als alle anderen führt unweigerlich in die Katastrophe.
und dann FSK 16 und da habe ich gesagt, na das ist ja, das scheint da ja schon so ein bisschen, hm? Und das hört sich alles sehr realistisch an oder sehr, sehr.
Micha
Schon wieder dieses Wort realistisch, ne? Also das hast du eben schon bei bei Don't Look Up auch so Dings. Man also als ob Realismus die oberste Prämisse für irgendwie Filmerrezension wäre so.
Phil
Ja äh der der Begriff ist auch nicht der Richtige, muss ich ganz offen sagen. Mir fällt nur sie hat so im fließenden.
Micha
Plausibel.
Phil
Plausibel authentisch. Genau das sind ja das das würde eher.
Micha
Realismus, also ich gehe ja nicht ins Kino, um irgendwie was Realistisches zu sehen, so Jurassic Park, total unrealistisch.
Phil
Ja. Ja, bei mir äh ist es halt auch so, äh ich meine,
Ich bin jetzt auch nicht der überkrasse Fantasy-Fan, wer jetzt hier schon die letzten 599 Sendungen gehört hat, mag das vielleicht wissen, dass ich in so puren Fantasy-Welten,
mich selten wohlfühle, was ja auch,
Da dafür oder was ja auch bewiesen wird, dadurch, dass es immer noch nicht Herr der Ringe gesehen habe und auch die Harry Potter-Reihe nicht komplett durchhabe. Weil da werden solche fantastischen Welten aufgebaut, dass ich da irgendwo mich,
ja nicht nicht nicht wohlfühle und dauerhaft als als Filme, Zuschauer und von daher ist tatsächlich plausibel Authentizität was auch immer für mich durchaus ein Faktor, dass ich sage okay.
Da äh kann ich äh da das ist relatible, vielleicht jetzt nicht alles und so etwas, aber zumindest ansatzweise und Jurassic Park, ja, du musst dich darauf einlassen, dass irgendwie,
wie heißt das, dass das äh Dinosaurier leben und wiederherstellbar sind und DNA synthetisiert werden kann. Aber nimmt man das an? Dann ist das alles schon etwas, wo man sich drauf einlassen kann und in einer möglichen,
den Begriff nochmal zu stressen, Realität spielt. Ja, whatever,
Genau. Also äh Beauty-Water echt interessant und empfehlenswert und auch so von der Erzählweise ähm etwas, was man sich echt gut angucken kann. Sollte man sich nicht durch den Animationsstil von ähm
Oder von generell Anime von ab äh äh schrecken lassen, ganz im Gegenteil. Ja, dann haben wir bestimmt noch weitere Filme,
bei dir aus, Micha?
Micha
Ja, ich habe noch einiges gesehen. Äh pass mal auf. Ähm worüber worüber möchte ich ja mal reden, so. Ähm ja pass auf, ich tue hier ich ich ich spreche über Dings hier.
Phil
Ah übrigens, ja warte mal, ich schreibe das aufn.
Micha
Der genau ich schreibe das gerade auf dem Konzept. Der Zauberer von oh ist eine Entschuldigung Daniel der Zauberer sollte das heißen,
nee Zauberer, der Zauberer von Ost. Ich habe jetzt endlich mal der Zauberer von ausgeguckt aus dem Jahre neunzehnhundertneununddreißig.
Phil
Oh.
Micha
Ja, ja, ja. Äh mit Julie Galand in der Hauptrolle.
Als Doraphy, die äh ihr wunderschönes Kanses verlässt und äh ja in dieser Wunderwelt äh landet um den Zauberer Ost zu finden, warum weiß ich jetzt eigentlich gar nicht mehr. Äh ich glaube, er kann sie zurückbringen oder so.
Phil
Sie wird dadurch einen Wirbelsturm in die äh grausame, in diese Parallelwelt gebracht und ähm nur da große Zauberer kann sie wieder äh zurückbringen und deswegen begibt sie sich da auf die Reise in diesem Ost.
Micha
Genau. Ja und ist halt ein Musical äh ich habe den noch nie zuvor gesehen den Film. Ich habe den jetzt mal äh quasi als als letzten,
als letzten Film in meiner aktuellen Wohnung mir nochmal reingezogen so als großes, als Grand Final,
Nee, pass auf, tatsächlich als Double-Feature nämlich mit dem originalen Matrix. Da sage ich auch gleich noch was zu. Und äh Zauberer von Maus,
beide zusammen mal. Na ja, wie dem auch sei auf jeden Fall äh ja schon beeindruckender Film muss ich sagen. Also ich meine
Filmhistorisch und so, also das ist halt irgendwie der erste Farbfilm und so, wobei es stimmt auch nicht, also es gab irgendwie davor wohl schon irgendwie Farbfilm so, aber das war irgendwie im großen Stil so gemacht. Ähm
Aber ja, also äh was mich am allermeisten so mitgenommen hat bei dem Film, war eigentlich wie viele ähm Referenzen,
in der Popkultur der späteren Jahrzehnte
auf diesen Film zurückzuführen sind eigentlich. Also da sind so ganz viele kleine Sachen, weil du kannst quasi im Minutentakt sagen, ah das hier hat das und das inspiriert und diese Anspielung in dem Film bezieht sich jetzt auch auf diese Szene und so. Das ist alles so, ist wirklich so ein so ein,
so so so der Urknall irgendwie der der filmischen Moderne, dieser Film. Ähm fand ich fand ich echt interessant.
hat mich hat mich abgeholt, also war ganz ganz okay unterhalten, ja.
Phil
Total. Also ich habe den letztes Jahr ja auch gesehen. Irgendwie so im Sommer letzten Jahres hat mich das auch mal interessiert und ich war auch sehr positiv angetan auch äh von der Farbgebung, ähm also dass der wirklich es schafft so schön
bunt zu werden und auch die Welt sehr toll macht und äh irgendwo
halt auch die Welt von Oz an sich sehr schön und mit Liebe gestaltet ist und äh.
Micha
Schon aufwendig ja.
Phil
Ja äh gemessen tatsächlich an neunzehn was war das? 9unddreißig ist das echt schon krass, technisch krass guter Film und ich finde,
von seiner Erzählung und so etwas funktioniert der im Grundsatz heute auch noch. Ich würde ihn, wenn ich so kleine Kinder hätte oder so was, den jetzt ohne Probleme auch den kleinen Kindern vorsetzen, weil das einfach eine,
schöne Geschichte mit irgendwie so Werten und so etwas ist und dann ja.
Micha
Und ähm eine Sache, die mir auch dabei aufgefallen ist, äh du hattest jetzt gerade warte, was war denn das Thema gerade Farbe.
Phil
Wertetechnik.
Andy
Nicolor. War das nicht so einer der ersten Techniko.
Micha
Ja, aber da gibt's ja irgendwie, also es heißt immer so uh, das war der erste große Farbfilm und dann war's aber irgendwie nicht so und,
Gab's wohl irgendwie noch was vor? Ach so das war das, was mich so irritiert hat. Ähm beziehungsweise,
Es gibt ja gar kein richtiges Remake von diesem Film, oder? Also es gibt ja so ganz viele Filme, die irgendwie sich auf diese,
ja IP möchte ich's gar nicht nennen, aber
ne? Auf dieses ganze Thema berufen und aus und hm und irgendwie Spinner und so. Aber so ein richtiges, knallhartes 1zu1 Remake in modern von diesem Film gibt's eigentlich nicht. Das fand ich eigentlich relativ interessant. Ähm,
obwohl ich während ich diesen Film geschaut habe so dachte, ach ja krass, in der Rolle könnte ich jetzt mit dem und dem vorstellen und so, weil das sind so ganz viele Schauspieler irgendwie zu sehen, wo man denkt, hm kennt man die, kennt man die nicht? Am Ende des Tages kann man da fast keinen von.
aber ähm da sind so ganz viele Rollen, wo ich so denke, ah ja hier, das hier könnte jetzt Anthony Hopkins sein und das hier könnte der sein und so. Ähm,
Wäre mal interessant irgendwie so.
Andy
Es gab ja die fantastische Welt von Oz, von Sam Raymy in zweitausenddreizehn.
Micha
Aber das ist.
Andy
Also quasi ein Prequell.
Micha
Genau.
Phil
Genau, ist ein Prequelle und ich habe jetzt gerade spontan gefunden vor ungefähr genau einem Jahr, nämlich im Februar 2021 ähm wurde bestätigt, dass ähm,
Ähm äh Nicole Casell als Regisseurin von einem Remake von der Zauberer von Oz bestätigt, also veröffentlicht wurde. Nicole Cassell hat da äh hat zum Beispiel auch Watchman,
Ähm
nochmal neu aufgelegt sozusagen und die hat sich, die hat vor einem Jahr gesagt, ich mache da jetzt oder ich werde eben Zauberer von Ost bei mir mit auf den Tisch nehmen, aber zumindest vor einem Jahr war das halt das Einzige, also kein kein Drehtermin, kein kein,
Termin nichts.
Micha
Ich sage mal so, ich bin am Ende auch zu dem Schluss gekommen, besser lassen.
Also besser nicht remaken. Also es ist schon komisch, dass es nie eins gab, aber das ist halt so ein Film, der irgendwie auch so so viel größer ist als
was was er eigentlich in der an Substanz ist, also so die Bedeutung, die er angenommen hat, wo ich mir so denke, okay, da kann man sich nur die Finger verbrennen, wenn man das versucht jetzt zu remaken. Das ist so wie irgendwie weißt du, zu einer Castingshow zu gehen und irgendwie zu meinen, man kann jetzt mal Hardware singen. So.
Phil
Interessanter Vergleich.
Micha
Also kann, er kann nur schief gehen. Ja, deswegen bitte nicht.
Phil
Bitte nicht.
Micha
Genau.
Phil
Ja nee, also das ist wirklich äh lohnenswerter Film.
Micha
Ja auf jeden Fall habe ich dann äh rede ich einfach weiter. Ähm habe ich dann Matrix mir auch nochmal reingezogen. In Vorbereitung auf äh den neuen Matrixfilm.
und ähm was soll ich sagen? Äh ich habe den jetzt eine Weile nicht mehr gesehen
wollte ganz gerne die 4K Blu-ray gucken, weil die ja sozusagen das nicht gecolorgradete Bild hat. Irgendwie soll ganz geil sein. Jetzt gab's den in HD, aber nur auf Netflix und so und der halt irgendwie diese doofe Color-Grading drauf, was nicht in der Ursprungsfassung des Films war. Na ja, Lirum Larum egal,
den Film tatsächlich auf volle Lautstärke gehört. Also ist ganz ganz komisch eigentlich. Ähm ich hatte bisher, weil ihr wisst ja, ich habe ja diesen neuen Yamaha-Receiver und,
null, also null Dezibel ist quasi Referenzpegel, ne, also ist quasi so,
die Lautstärke und aus irgendeinem Grund ging das bei Mathe nichts. Also ich hatte bisher noch keinen Film, wo ich den Receiver wirklich auf Anschlag gedreht habe. Also da war ich voll aufgedreht.
Und es war auch so, also das war tatsächlich Absicht, weil ich mir so dachte, okay komm, jetzt letzter Film nochmal in der Wohnung.
Andy
Abschiedsgeschenk für die.
Micha
Genau. Nochmal richtig Abriss so und äh ja hat geballert muss ich sagen. Also ich habe den jetzt wie gesagt länger nicht gesehen und ich erinnere mich damals als die Blu-ray rauskam äh die Blu-ray, die DVD von Warner ne ähm,
was wie mein blowing das war, wie wie ein Film auf einmal klang und aussahen und so.
Dabei war das ja auch irgendwie nur so ein normaler Fünf-Eins-Ton und so und ich hatte eigentlich Bock diese DVD nochmal zu gucken, aber tatsächlich dachte ich so, oh nee, DVD ist eigentlich ungucktbar heute. Auf jeden Fall wollte ich dieses Gefühl nochmal neu
stehen lassen ähm äh ja wie ich wie ich das in Erinnerung hatte den alten Matrix gesehen zu haben oder da wie ich Matrix damals,
gesehen habe. Ja und hat's funktioniert. Hat funktioniert. Ich habe den so geguckt und dachte so fett. Also der Film, der Film fetzt eigentlich immer noch. Er ist mittlerweile, weil ich habe den vor ein paar Jahren hier im NDR äh wie heißt das denn, Sendesaal?
Heißt das so?
Phil
Der große Sendesaal, ja ja.
Micha
Ja im NDR Funkhaus, genau, genau, da waren wir ja zusammen, glaube ich. Äh da haben sie ja Matrix gezeigt mit Live-Orchester. War
total mind blowing damals, aber
ich damals festgestellt habe so für mich war schon ein bisschen gealtert der Film. Also irgendwie war der hat der so angesetzt wo man so dachte ach ich weiß nicht irgendwie würde man das alles heute zwei Jahre anders machen. Und jetzt habe ich ihn nochmal geguckt,
mit, halt wird's mehr als 20 Jahren Abstand, was eigentlich echt absurd ist und muss sagen,
Der ist jetzt aus diesem Tal wieder raus. Also der ist jetzt durch dieses Teil durch und irgendwie hat man so das Gefühl, ja klar, es ist kein moderner Film.
So, klar würde man jetzt vieles anders machen und so mein blowing sind die Effekte heute tatsächlich gar nicht mehr. Aber durch eben diese Linse dessen, dass er jetzt 20 Jahre alt ist und damals wirklich
äh als sehr rauskam, wirklich krasse State of the Yard war und wirklich so was im Kinomann noch nie zuvor gesehen hat, ist er einfach ein Brett, also der ist immer noch geil der Film.
Phil
Ich habe mir auch alle drei Teile vorher noch mal angeguckt vor dem vierten Teil und ähm
kann genau das, was du sagst da bestätigen auch ich habe mich da äh mal versucht dazu zu zwingen, eine Brille aufzusetzen, um mir diesen Film einfach auch mal mit dem,
mit dem Gefühl von vor 20 Jahren anzu
und irgendwie ja mit den Effekten das mal zu verstehen und mir auch aus dem ähm Gedächtnis zu löschen, wie eigentlich der erste Teil weitergeht. Also wie das dann auch aufgebaut ist die Geschichte und was erzählte dem, was für Informationsbröckchen wirft er dir hin und das ist,
schon ein echt guter Film von den Effekten ist er mega. Ähm ja, heutzutage ist Bulletime nichts äh äh Weltbewegendes mehr. Das war halt aber seinerzeit auch schon äh rein optisch, meint blowing. Ähm,
dann äh wie eben diese diese Idee der Matrix aufgebaut ist und so weiter, dass äh und dann auch dieser dieser äh Steampunk-Style, der dann auch sehr revolutionär war. Ähm das das hat schon echt vieles und ich habe,
erneut eine große Liebe in dem ersten Teil gefunden.
Micha
Ja ja fetzt. Andi du hast ihn auch nochmal geguckt oder.
Andy
Äh nee, aber ich wollte da eigentlich quer schießen, weil ich habe gerade just zwischen den Jahren äh Terminator Dark Fade gesehen, so der aktuellste Teil aus der Terminator-Reihe, wo man natürlich auch
Genau, auch dran denken muss wie damals Terminator zwei gefetzt hat und wo ich dann auch denke, ne, wenn man den Film halt in seiner Zeit sieht, äh wirkt er natürlich
komplett anders. Also wenn's ein Terminator Dark Fade damals gegeben hätte, okay, der hatte jetzt auf der Story-Ebene auch nicht so viel zu bieten, aber ich meine, das hätte damals Terminator zwei
auch nicht unbedingt. Also er hatte nicht wirklich viel mehr Gehalt, auch so dieses Zeitreise Zurückretten des großen Rebellen Olé olé.
aber dadurch, dass der Film jetzt so Effekt überladen ist, ist es einfach nur einer von vielen Filmen, aber wenn's den Film,
nicht heute, sondern damals gegeben hätte, wäre der genauso äh stilbildend gewesen wie Matrix. Ne, also.
Micha
Ja
Andy
Sich da dran gewöhnt. Heutzutage ist das nur just more of the same und okay.
Micha
Ja, also ich finde äh also ich seh's im Ansatz auch so, dass Filme sich eigentlich auch weiterentwickeln müssen und du kannst nicht jetzt zum Beispiel also zum Beispiel du würdest jetzt einen Shot für Short Remake von Citizen Cain ins Kino bringen, ne, ohne dass Citizen Cain vorher existiert hat, sage ich mal.
Würden die Leute sich auch so denken so äh
Was soll das jetzt? Also es ist irgendwie langweilig und irgendwie ne und Filme entwickeln sich ja also Filme sie gucken die Filme, also nicht die Filme gucken nicht die Filme, sondern die Regisseure gucken auf jeden Fall immer davor und entwickeln
das ganze Genre natürlich weiter. Und äh jetzt gerade bei so Sachen wie Terminator, die waren natürlich zu ihrer Zeit auch und so weiter.
Der Punkt war aber, die Effekte waren in Service of the story, also sagen sie, sie haben sie war in der Story
zuträglich und ich habe aber bei vielen Filmen dieser Art heutzutage das Gefühl, gerade wenn sie auf so einer IP basieren oder Teil von einem größeren Franchise sind, das ist eigentlich,
der Hauptantrieb ist, mehr Geld zu generieren und da macht man einen fetten Effekt-Film ja und Story ist dann halt wie das so zu den Effekten passt.
Und das spürt man.
Andy
Ne nimm einfach mal einen jugendlichen, jungen Erwachsenen, der neunzehnhundertdreiundneunzig noch nicht gelebt hat, äh der nur mit Jurassic World aufgewachsen ist und zeigt dem jetzt mal Jurassic Park. Der wird sagen, Alter,
ist denn der Film da ist? Sie sind ja nur zehn Minuten lang Dinosaurier zu sehen.
ne und die musst du dann sagen für uns war das damals aber viel. Damals da liefen sogar Dokumentationen im Fernsehen wie der Hess Pleywork damals mit den Servern äh Dinosaurier zusammengerechnet hat.
und das mache ich dir heute auf meinem äh Testverbrechner.
Micha
Mit dem TikTok-Filter.
Andy
Film seiner Zeit, ne.
Micha
Ja, ja. Ja, andererseits aber ist der Film ja nicht schlechter geworden, ne? Sondern,
man äh stell dir vor, also du zeigst den Film jetzt jemanden, der eben die ganzen Filme danach nicht gesehen hat und
Zeigst du ihn jetzt so Jurassic Park das erste Mal so und er kennt alles was danach kam nicht.
für den wird der Film immer noch mal in blowing sein, weil der ist einfach auch echt gut, ne? Ähm aber klar, weißt du, wir sind halt alle mündige Filmzuschauer und so und
man man gewöhnt sich einfach an bestimmte Dinge und bestimmte Dinge fetzen dann halt einfach auch nicht. Also was war denn das? Ach ja genau hier Halloween,
Da habe ich mich ja hier noch mit Bewegtbild Bernhausen auch dann nicht gefetzt, aber auf jeden Fall eine Meinungsverschiedenheiten oder John Carpin da hier The Thing.
ja äh ich meine ich habe so viele Sachen danach schon gesehen fetzt halt einmal nicht, also das Horror-Genre hat sich halt weiterentwickelt und dann springst
zurück und du musst den Film dann einfach durch das Prisma der Zeit gucken. Geht nicht.
Andy
Hättest du ihn damals gesehen, hätte er dich weggefetzt, genau wie Alien.
Micha
Möglicherweise, ja.
Andy
Ne, guckt ja heutzutage Alien an. Viele würden sagen, ja da ist doch nichts. Da siehst du drei Sekunden lang irgendwie ein Außerirdisches Vieh. Das sieht ziemlich cool aus. Das habe ich in vielen Comics inzwischen gesehen, in vielen Computerspielen abgeballert. Aber da ist doch nichts.
passiert doch nicht viel, außer dass einem da der Bauch aufplatzt. Ja, easy peasy sehe ich in jedem zweiten äh TV-Soap heutzutage.
Phil
So ein Opfer bin ich ja. Also es ist.
Micha
GZSZ so.
Andy
Gerner.
Micha
Das G steht für Gedärme.
Phil
Ähm nee es äh ich glaube äh
war's, der äh Lars und mir ähm dann auch die äh die die Inshology von Alien geschenkt hat,
und ähm da habe ich dann auch das erste Mal mir Alien eins überhaupt angeguckt und das, was du skizziert hast, Andi ist bei mir auch eingetreten. Ich habe das ge,
konnte diesen Hype einfach nicht nachvollziehen, weil die genau das Monster ist im Grunde schon bekannt. Äh das kennt man. Auch diese ikonische Szene mit dem Bauch ist
bekannt und hat dann auch nicht überrascht, sondern ist so ein Aha A in diesem Kontext tritt die Szene auf, aber es war jetzt auch nicht mehr so, oh mein Gott und wie grausam und und ansonsten ist da halt sehr viel nur in Anführungsstrichen nur äh Suspense drinne und dann
wenn man das heutzutage guckt, ist dann eine andere,
Sehgewohnheit und vielleicht auch durch den Hype aufgeladen eine andere Erwartungshaltung wenn du solche Filme dir dann anguckst und dann kannst du eigentlich nur enttäuscht werden, was dem Film,
glaube ich, nicht wahrlich gerecht wird.
Micha
Aber ich stelle jetzt mal die kecke Tesa auf. Äh das,
also das was ich mit dem Thalia skizziert hab ne? Wenn der Film zu nah dran ist noch an einer Zeit ähm,
hat man das Gefühl, der Film muss sich noch so messen lassen können mit,
neueren Filmen und ich glaube, wenn je mehr Zeit vergeht, desto mehr hat so ein Film auch so eine so einen äh ja so eine Unnarbarkeit oder so eine Unantastbarkeit. Ähm ich denke da zum Beispiel eben an USA Dov aus, ne?
Ich würde gar nicht auf die Idee kommen, den Film mit heutigen Film zu vergleichen, weil der war so steinalt ist, dass ich mir denke, okay, der der lebt in seiner eigenen Bubble so.
Und so ist es mit Jurassic Park und so ist es auch mit Matrix jetzt. Also ich meine Matrix jetzt seit über 20 Jahre alt. Da muss man jetzt auch irgendwann mal sagen, okay gut, also,
kein heutiger Actionfilm. Ganz zu schweigen davon, dass er immer noch top mithalten kann, also weil was heutzutage im Action-Genre äh teilweise einem verkauft wird, da denkt man so,
Na ja, klar gibt's immer mal wieder geile Sachen wie irgendwie, keine Ahnung, Mission Impossible so, die knallen halt richtig, aber ähm,
ja wie gesagt die Mehrzeit vergeht, desto weniger muss sich so ein Film dann auch behaupten gegen aktuellere Filme, sondern man sieht ihn dann einfach auch so in dieser Bubble aus der Zeit aus der er kam so.
Phil
Man muss das halt schaffen, sich in diese Bubble auch zu begeben. So, also bei Matri.
Micha
Ja ja klar. Es gibt halt Filme, also nur weil sie nur weil sie altern, heißt das nicht, dass sie besser werden. Es gibt auch ganz viele schlechte alte Filme, die mit zunehmender Zeit auch einfach immer schlechter werden.
Phil
Jetzt ist natürlich grad bei Matrix noch das äh der Fakt, dass wir alle vermutlich diesen Hype auch dann miterlebt haben und und.
Micha
Trenchcoat Sonnenbrille, alles da.
Phil
Ja so, ne?
Dann natürlich da schon fast so ein bisschen Nostalgie mit dranbappt. Das ist glaube ich bei uns beiden Micha, bei Alien weniger der Fall. Ich weiß nicht, ob du an die überhaupt alt genug warst bei Alien, dir das im Kino anzugucken. Wahrscheinlich schon,
auch nicht. Siehst du? Also,
Da kann dieser Nostalgiefaktor nicht durchkommen. Ähm.
Andy
Von 79, da war ich sieben Jahre alt. Ich glaube, die hätten mich nicht reingelassen.
Phil
Hätte es aber versuchen können. Hallo.
Micha
Warum nicht acht?
Andy
Du siehst genau so aus wie das Vieh hier rein mit dir in den dunklen Saal.
Phil
Oh Cosplay, geil.
Micha
Oh oh. Visa Andy aus mit sieben, ey.
Phil
Ja äh ja nee, aber äh um um vielleicht nochmal da so den äh ein vielleicht heute ist ja so ein Meilensteinsendung tatsächlich an weiteren Meilensteinen zu setzen. Ich habe ja,
lange die Flagge dafür hoch gehalten, dass der dritte Teil wirklich auch ein sehr sehr guter Teil sei der Matrix Reihe.
Micha
Da und jetzt seine Meinung kurz revidieren.
Phil
Ich möchte gerne meine Meinung revidieren.
Micha
Oh, das ist doch so was.
Phil
Ja, tatsächlich, also äh,
manchmal dauert's zwanzig Jahre oder 17 Jahre, aber
der Film funktionierte super im Kino weil er halt wirklich richtig krasses Action Geballer ist der dritte Teil wo es nur darum geht irgendwie zu retten gegen die Maschinen
das aber der hat wirklich keine Geschichte, der hat keinerlei Inhalt, der ist einfach nur Materialschlacht. Ich habe aber,
mit jedem Mal, dass ich den zweiten Teil mir angucke, entwickle ich eine Liebe zum zweiten Teil von Matri
wo dann der Merowinger da Dinge erzählt, wo der Architekt dann auch angetroffen wird. Dieser Schlüssel äh Typ da, der Schlüsselmensch und der Soundtrack ist halt auch schon
mega krass. Also der zweite Teil ist, glaube ich, würde ich weiterhin die Flagge für hoch halten, dass ich ihn besser finde, als wahrscheinlich die Menschheit da draußen.
Micha
Ja, also ich ich also zum einen gratuliere ich dir natürlich zu deiner späten Erkennten.
Phil
Nach 17 Jahren.
Micha
Abzustrafen. Tatsächlich muss ich sagen der zweite Teil war natürlich irgendwie 'ne,
Eine harte Landung für alle so als der als er dann raus kam und so und man dachte so äh der ist ja irgendwie ganz anders als der erste Film. So ähm aber der der fühlt sich für mich immer so ein bisschen an wie so eine Matrix Destillat.
Ja also als ob man wirklich so das genommen hätte, was im ersten Teil so so quasi funktioniert hat und dann wirklich so eine Quintessenz unter hohem Druck erzeugt hat.
die dann so quasi Matrix nochmal so so strukturiert und so durch ästhetisiert.
und noch ein bisschen so die Welt aufbaut so, ne? Also der fühlt also der hat was, der ist der der hat eine sehr sehr hohe so ästhetische Dichte der Film. Ähm das stimmt schon, aber ich mag ihn trotzdem eigentlich nicht so sehr.
Phil
Na ja, musste jetzt auch sagen. Ja. Na ja gut, okay. Und was noch zum vierten Teil äh meinen, das gibt's dann ganz zum Schluss dieser Sendung. So sieht's aus.
so lange, warte mal, wat haben wir denn so? Ähm Andy, mein Lieber, Andy! Ja, was los? Ein.
Micha
Hast du noch was auf der Liste.
Phil
Ja, du hast einiges auf der Liste, mein Lieber.
Andy
So ein bisschen Speed Round.
Phil
Ja mach mal Speedfound hier. Ja ja klar.
Micha
Oh jetzt Speed-Run direkt. Oh, da muss ich jetzt hier die Ente ausm Keller holen.
Andy
Mal die die Ente ausm.
Micha
Ach Gott sei Dank.
Phil
Muss es erstmal wieder hinsetzen.
Micha
Erstmal wieder hin.
Andy
Ente anfüttern.
Micha
So kann man das mal anfüttern hier. Komm, hier fängst du gleich einer. So.
Phil
Was?
Micha
Okay.
Andy
Die Ente von deinen Nudeln vorhin oder.
Micha
Genau. Genau. So, okay, eine Minute äh Thema egal, los geht's.
Andy
Ja der Rausch. Ich habe der Rausch geguckt. Ein
mit Max Michelsen in der Hauptrolle. Er spielt ein Lehrer, der gemeinsam mit drei anderen Lehrern ein kleines Experiment macht.
Er merkt nämlich, dass sein Leben sehr trist und dröge ist und er jedes Jahr auch immer das Gleiche unterrichtet und die machen alle zusammen den großen Versuch und trinken vor dem Unterricht ein wenig Alkohol,
ein wenig um etwas beschwipst zu sein und merken, dass das äh Arbeiten dann wesentlich besser von der Hand geht und so was steigert sich dann ja gern auch mal ein bisschen, äh weil man dann vielleicht mal einen über den Durst trinkt.
ein sehr interessanter Film, teils,
komisch, teils tragisch, der mir eigentlich ganz gut gefallen hat. So ein typischer, skandinavischer Mats Mickelsen Film. Kann man durchaus ganz gut weggucken.
Phil
Aber du bist durch.
Andy
Ja, ja, ich bin durch.
Micha
Andi bringt die Hörer wieder um die Ente. Vielleicht sollten wir die Speed-Run einfach auf 30 Sekunden kürzen, wie wäre das.
Phil
Oh Gott, dann schaffe ich ja noch nicht mal die Zusammenfassung, mal ein.
Micha
Wir quatschen hier noch so und ich grüße meine Tante.
Phil
Ähm,
aber tatsächlich nur durchschnittlich. Der Film hat ja wurde hat ja letztes Jahr den Oscar für besser internationaler Film bekommen und war auch mehrfach nominiert und so was und ich fand ihn ja abseits davon, dass er Alkohol glorifiziert eigentlich
ziemlich gut. Soweit würdest du also nicht gehen, habe ich verstanden.
Andy
Na ja, Alkohol wird ja eigentlich nicht so wirklich.
Phil
Ja, Alkohol ist Alkohol ist eine Lösung.
Andy
Teilen schon, aber die Lösung ist ja soweit ohne jetzt spoilern zu wollen, dass mit Alkohol nicht alle wirklich glücklich werden.
muss man ja auch sagen, also die Folgen werden ja auch durchaus aufgezeigt, dass da unter anderem das Familienleben drunter leiden kann,
Freundschaften zerbrechen und so weiter und so fort. Also ich finde, der macht das schon relativ ausgewogen. Ne, dann bringt's erst mal auf so eine beschwingte Art, so von wegen, hach Mensch, mit so ein bisschen
Stoff im Blut äh geht das leeren leichter von der Hand, man hat besseren Connect zu den Schülerinnen und Schülern
dann hat's halt eben auch so seine negativen Seiten, die dann halt so zum Ende des Films dann eher aufkommen.
Phil
Hm, ja. Also ich war sehr begeistert, wie gesagt. Äh hat den ja schon relativ früh sehen können. Ähm
Ich fand's halt nicht so cool, dass da dann ja wir trinken Alkohol und auf einmal ist das Leben besser und äh hier mach mal wirst du lockerer und dann zeigt das der Film auch noch. Das fand ich nicht so cool, aber dann so nach hinten in die Auswirkungen und so auch diese Midlife
die da ja auch so ein bisschen mit da drinnen steckt. Das fand ich schon ganz gut umgesetzt. Ich war nur so so standardmäßig ein bisschen überrascht, also so ja ist ganz gut, ganz gut, ne.
Andy
Na ich finde der hat eigentlich auch so so einen so einen guten Ring gefunden im Sinne von äh fängt an mit so einer Abiturfeier wo dann die ganzen Abiturienten sich da volllaufen lassen und endet dann auch wieder mit so einer Abitur,
wo man dann aber dann auch so ein bisschen äh einen anderen Blick darauf hat, so nach dem Motto, ne, wir haben jetzt gerade alle gesehen, was für fatale Folgen Alkohol haben kann
Aber ne, für unsere Schülerinnen und Schüler, fürs Abitur, ne, da gehen wir doch mal ein heben, ne? Das ist halt so sozial anerkannt ist, obwohl's ja eigentlich letztlich,
auch eine Droge ist, die, ne, wenn man Studien glauben kann, wesentlich gefährlicher ist als äh Cannabis beispielsweise,
ohne da jetzt eine Diskussion draus machen zu,
aber es ist halt sozial anerkannt, ne? Und das bringt der Film finde ich ganz gut aufn Punkt. Das ist eben eine Droge ist, die auch fatale Folgen hat, aber wir nehmen das halt billigend in Kauf und ach komm, wir können auch noch mal ein bisschen anstoßen, olé olé.
Phil
Okay, nächster Film. Äh muss muss muss Micha erstmal seine Ente wieder.
Micha
Muss nochmal allerdings ja mir so okay los geht's.
Andy
Nächster Film Picknick mit Beeren habe ich geguckt. Das war ein Rewatch, den hatte ich vor gar nicht allzu langer Zeit, ich glaube vor einem Jahr schon mal geguckt, handelt von einem äh Autoren, ich glaube wie heißt der Bryce ähm
der auch sehr viele Bestseller gemacht hat. Der hat sich die Aufgabe gemacht, mal den
Appelletien Trail abzuwandern, irgendwie 2000 Meilen so quer durch den mittleren Westen
und hat dafür einen guten alten Freund gewonnen, den er seit Jugendtagen nicht mehr gesehen hat und das Ganze ist ein Film, der zeigt, wie diese beiden dann quasi einen
ja Wandertrip machen, so eine Art Roadmovie äh ohne äh Reifen, sondern wirklich nur auf dem auf dem Fußweg. Ähm sehr schöner Film, den ich einfach deswegen empfehlen will, weil's ein super Film ist, um ihn mit Eltern zu gucken.
Ne, gerade so an den Feiertagen hat man das ja so und das ist so ein Film äh gerade auch so äh die Hauptrolle äh Robert Redford und Nick Nolty, also beides ältere Männer, ne? Das heißt, da hat man schon mal so einen gewissen Connect zur älteren Generation. Er ist relativ harmlos. Da kommen
keine schweinischen Witze oder Sex drin vor, sondern gutes Entertainment äh mit äh für äh Abende mit Eltern, Schwiegereltern und so weiter und so fort,
eine gute Wahl.
Micha
Du kannst nicht die fünfzehn Sekunden, die du vorhin übrig hattest, jetzt hier noch verballern. So funktioniert's nicht, Freunde.
Andy
Okay, gut.
Phil
Wir üben das noch mal. Machen wir einen weiteren Speed-Round-Film hier.
Micha
Na gut und los.
Andy
Ja, Terminator Dark Fate, ich hatte es gerade schon angekündigt, äh der lief gerade auch im Fernsehen, ähm den haben wir geguckt, weil natürlich ansonsten nicht viel kam.
ist wieder ein Film aus der Terminator-Reihe, es kommt auch wieder Linda Hamilton drin vor, die original Sarah Connor aus Terminator zwei
Und das Ganze handelt natürlich wieder davon, dass sie jemanden beschützen muss, der in der Zukunft mal irgendwann irgendwie ganz wichtig werden kann für den rebellischen Aufstand gegen die Roboter und natürlich wird ein Terminator aus der geschickt, um diese eine Person natürlich dann auch wieder zu eliminieren, damit die Roboter natürlich weiterhin
äh regieren können und so weiter und so fort. Man kennt das Ganze, es ist aber durchaus ein solider Film,
teils coolen Effekten. Manchen Kopfschüttelszene, wo man sich dann denkt, ja, Logik, Logik, ich weiß, ist ein Actionfilm, braucht man nicht, aber trotzdem ein bisschen doof.
Aber ich hatte meinen Spaß. Muss ich durchaus sagen. Ich glaube, ich habe ihm drei Sterne gegeben. Es ist ein solider Actionfilm und ein nettes Wiedersehen mit Linda Hamilton.
So, jetzt grüße ich noch mal äh alle unsere Hörer.
Micha
So. Äh ja du äh ich sage mal ich habe von dem Film nur schlechtes gehört
tatsächlich. Äh der einzige Grund, warum ich den sehen wollte, war wegen dieser Eröffnungsszene, wo sie so John Conor gedeep faked haben.
Ähm aber das war's. Mehr mehr interessiert mich an dem Film nicht.
Andy
Ja ist auch kein Film, der äh ein neues Franchise begründen wird, sondern einfach nur ein bisschen mehr gemolken.
Micha
Der ein altes Franchise schändet.
Andy
Genau. Tut halt nicht weh, kann man gucken.
Micha
Ja, na ja. Hast du noch was auf der Liste?
Andy
Ja freilich, was glaubst denn du?
Micha
Na gut äh los geht's.
Andy
The Michels versus the Machines ein Animationsfilm den wir auf Netflix geguckt haben, handelt von der Familie Mitchels die ähm Opfer der künstlichen Intelligenz werden, ein Unternehmen das sehr stark an Apple erinnert äh entwickelt
intelligente Roboter, die auf einmal meinen, dass sie ihre künstliche Intelligenz dazu einsetzen sollen,
Menschheit auszurotten und die Mitchells eine typische Durchschnittsfamilie ähm sind so ungefähr die einzigen, die diesen Robotern entkommen und die einzigen sind, äh die auch des ähm die Regierung der Roboter verhindern können.
sehr nette Animationsfilm mit einigen witzigen Gags, auch so ein Film, den ich so dreieinhalb Sternchen geben würde. Er ist durchaus witzig.
Gibt so einige Anspielungen, die ein bisschen nerdig sind, also ne kann man durchaus gucken und was für die ganze Familie, für alt und jung,
Habe ich geprüft mit Schwiegereltern. Die haben auch gelacht.
Phil
Ich fühle mich in.
Micha
Ja ihn ja auch anscheinend und Ente.
Phil
Da ist sie,
Ich fühle mich da äh so angegriffen, dass ich dann doch das jetzt erweitern muss. Ich habe diesen Film ja wirklich äh fünf von fünf Sternen gegeben
ich war ja richtig angetan von diesem Film, weil er eben äh so viele äh auch äh spontane, kreative Ideen äh hat, so so
also in einem Actionfilm würde man es One Liner nennen, in einem Animationsfilm gibt's auch so one Liner aber auch so total
gespacte ähm Ideen, die gerade die junge Tochter hat. Dann ähm gibt es ja sowieso nochmal so eine Nebenstory, dass die Tochter mit dem Vater ein Problem hat
die Tochter sowieso so ein bisschen auf auf äh erwachsenen Trip ist und Erwachsenwerden, Pubertät und so was und das fängt dieser Film,
supergeil ein. Dann auch noch diese Technologie, du Apples, na, total naheliegend, ganz offen. Also da da gibt's gar nichts drumherum zu reden, dass dort diese Technik.
Micha
Ja aber.
Phil
Eingefangen wird. Ich habe mich nur.
Andy
Muss Micha erstmal hier den Anwalt von Apple spielen.
Phil
Ganz, ganz, ganz großartig. Also ich möchte gerne deine äh Kritik aufwerten und ganz vielen Menschen empfehlen. Schaut euch den Mittelservice The Machines bei Netflix ja glaube ich an.
Micha
Mhm. Ja, ich ja, vielleicht schaue ich mir den auch noch mal an. Sieht zumindest ganz witzig aus. Was ich nicht so mag an so einem modernen äh äh so,
Nee, das klingt jetzt auch so nach alter Mann. Aber na so, an so einem als wie heißen die denn? Animationsfilm.
Die sind manchmal so krawallig und so. Also ich habe neulich, ich saß so zu Hause bei meinen Eltern und dann lief im Fernsehen hier Hotel Transsilvanien, ne?
Und oder auch hier ähm ich einfach unverbesserlich zwei oder 7zehn oder was auch,
und und ich habe da so mit einem Auge so draufgeguckt und dachte so,
geht's in dem Film auch um irgendwas oder ist das einfach nur eine Sketchparade so? Hauptsache so viele absurde
skurrile Ideen und Charaktere hintereinander reihen, dass Kinder so irgendwie in einer Tour irgendwie ja lachen und ihre
Einminütige Aufmerksamkeitsspanne bedient wird, aber eigentlich geht's in dem Film auch um gar nix. Und die die sozusagen die Furcht oder die Angst habe ich hier auch bei dem Film so ein bisschen, dass der eigentlich nur so eine,
so eine ja Hysterie am laufenden Band ist, aber gar nicht wirklich viel zu erzählen hat.
Andy
Ne, was ja eigentlich so spannend ist, fällt mir mal auf, dass wir ja eigentlich diejenigen sind, die live miterlebt haben, wie sich so ein,
Kinderfilm oder Animationsfilm so emanzipiert hat, dass er auch unterhaltsam für Erwachsene ist.
Also wenn ich mich so an meine frühere Kindheit erinnere, Dschungelbuch beispielsweise Bernhard und Bianca, das waren Filme, wo man wirklich sagen kann, okay komm, die sind wirklich eigentlich nur für
Kinder gemacht. Gut, da waren vielleicht auch mal so zwei, drei Witze bei, wo vielleicht auch mal die älteren Herrschaften mal gelacht haben,
So, ich sage mal so, in Richtung Loriot
Cartoons so, ne, was man so ausm Alltag dann kennt, aber so richtig so Filme wie jetzt hier die Mitchells versus eine Machines, wo wirklich alle Altersgruppen angesprochen werden. Die gab's damals eigentlich noch nicht.
Phil
Also das würde ich auch nochmal ähm das, was du äh ja auch so sagtest, nochmal äh jetzt,
in Bezug auf Micha's Aussage hervorheben wollen. Das ist wirklich auch was, wo die Erwachsenen sich drinne wiederfinden in dieser in diesem Film,
weil dort eben das nicht nur irgendwie für äh kleine Kinder und Actiongeraffel ist, sondern ich habe grad schon gesagt, es gibt eine also der Film,
arbeitet auch damit, dass eben der der äh Vater sehr äh konservativ und in Anführungsstrichen simpel ist und eigentlich dort sein Mann stehen möchte und dann hast du dann eine Tochter, die sehr flippig ist. Ich weiß gar nicht, der Film ist schon auf Eierchen gesehen habe.
Emo ist sie nicht Grunch auch nicht, aber sie ist zumindest so total.
Micha
Bloß nicht das Falsche, ey.
Phil
Total ausgeflippt und so was und modern und äh auch diese klassischen ähm.
Micha
Starke junge Frau will zu sagen.
Phil
Ganz genau und da da
da kommt dann die Familie, äh kommt dann insbesondere der Vater auch nicht drauf klar ähm das wird in dem Film auch nochmal ganz gut und schön aufgearbeitet und das ist dann natürlich auch eine Ebene, die sowohl Kinder, wo Kinder was mitnehmen können, aber eigentlich auch die Erwachsenen,
was mitnehmen könnt, weil er da schon ernst ist. Es ist nicht der Markt seiner Charaktere, das merkst du dem Film an, dass dass er die die vernünftigst gezeichnet
haben wollte und das auch getan hat und er gibt eben auch dieser emotionalen Geschichte angemessenen Raum und erzählt.
Andy
Aber worauf ich hinaus wollte, ist eben, dass man bei diesem Film eben auch nicht vergessen darf, dass die eben hauptsächlich für Kinder gemacht sind, ne?
wo wo Micha sagt, ja wollt ihr hier einfach nur witzige Figuren zeigen oder soll das auch eine Geschichte sein?
ich dann denke, ja ein Film für Kinder, der braucht eigentlich nur ein bisschen hektische äh Sachen, ich sage mal damals war Speed Runner und
Kojote. Heutzutage haste ab durch die Hecke, ne, wo dann einfach nur so ein was weiß ich, irgendein Eichhörnchen auf Espresso dann durch die Hecke hüpft und dann ist das witzig.
Ist dann halt so,
Also so die man denke ich grade an solche Filme darf man nicht so diese Ansprüche haben von wegen oh da muss jetzt eine Story sein. Da muss jetzt der Haupt.
Micha
Ja, was heißt.
Andy
Reifeprozess durchlaufen oder so. Muss nicht.
Micha
Eben, genau, aber aber das ist ja genau das, was ich anpranger und das ist das, was äh Animationsfilm so einen schlechten Ruf verpasst, weil,
Hat's ja vorgemacht seinerzeit, dass einfach diese Filme, ne?
Filme sind, also sie sind in erster Linie Filme. Das ist ja genau das, was ich gesagt habe zum zu diesem Thema Spezialeffekte, die der Story dienen als andersrum.
Nicht, dass die Story einen Spezialeffekt antreibt und das Gefühl habe ich aber bei Animationsfilmen manchmal, dass sie einfach nur da sind um irgendwie bunte Bilder auf die Leinwand zu kriegen und irgendwie die Kassen vollzukriegen.
wohingegen viele insbesondere Pixaranimationsfilme in erster Linie ein Film sind, der was erzählen möchte und die Animationen den zum der der Handlung dient so.
Und das ist halt mein Problem, warum ich mich an viele Animationsfilme einfach nicht ranwage, weil ich mir so denke, ach ja, das wird jetzt wieder aufgedreht, das sprechende Tiere so.
Andy
Ja wenn man mal so überlegt damals als wir noch zusammen ins Kino gegangen sind, da war's dann immer so ey bald kommt Wally, der neue Pixar, oh geil. Wir haben nie gesagt, oh geil, bald kommt Rapunzel neu verföhnt.
Micha
Na ja, eben.
Andy
Weil Pixar eben wirklich auch Filme macht, die auch Erwachsene ansprechen, ja.
Micha
Eben. Also ist auch.
Andy
Aber vielleicht muss man so manche Filme auch einfach mit mit so einem
kindischen Auge gucken, ne, also so was gibt's dann durchaus dann auch mal, dass ich dann irgendeinen Film gucke gucke, wo ich dann denke, ach ja, der ist für unbedarfte Kinder gemacht, die noch ganz naiv sind. Die glauben, dass alles super ist, außer wenn Papa mal böse ist.
auf der Welt gibt's nicht, Hunger gibt's nicht, kein Elend gibt's nicht, ja, guckt den Film doch einfach mal so, wie er für Kinder gemacht ist. Geht dann auch mal. Aber.
Micha
Ja, aber.
Andy
Für die Realität.
Micha
Und dann stellt sich halt auch die Frage, okay, aber gibt mir das denn jetzt was? Gibt mir das, was mir da aufn Weg gibt, dass meinem Kind was aufn Weg.
Andy
Ja dann musst du vielleicht eher mal ein Anime gucken, ne. Das ist dann ein Animationsfilm, der wirklich einen Anspruch hat, ein wirklicher Film zu sein, der auch eine Botschaft hat.
Micha
Na gut.
Phil
Würde mal mich ganz kurz reingrätschen, weil das grad auch so schön thematisch passt. Ich ich mache auch eine Spirit-Round auf. Ähm.
Micha
Die so,
und los.
Phil
Ich habe bei Disney Plasma in Kantoren geschaut, den neuesten Disneyfilm.
handelt äh von einer äh jungen äh Dame von einer jungen Frau, die ähm in einem äh verzauberten Haus mit einer verzauberten Familie auf äh wächst. Alle äh haben irgendwelche Spezialkräfte, sind superstark oder können irgendwie Blumen zaubern. Das Haus lebt
von sich selber, nur sie hat keine Sonderrolle bekommen und keiner oder keine Sonderfunktion Spezialität und.
Micha
Keine Superkraft.
Phil
Dankeschön und ähm äh keiner weiß warum, aber eines Tages, so wenn sie 16 ist, stellt sie fest, dass dieses Haus zu bröckeln beginnt,
und ähm möglicherweise ist das ja ihre äh Spezialkraft und was dieser Film ganz gut macht, erstellt die
Probleme von sozialem Druck und Erwartungshaltung sehr cool dar. Das Verpackte meines Erachtens zu schwach und zu wenig, aber ich finde es schon mal ganz cool, dass dieser Film es überhaupt äh äh einmal positioniert und zum Thema macht,
eben auch unter Erwartungsdruck leiden und vielleicht nur eine Maske manchmal aufhaben.
Micha
Ist das ein Pixafilm? Andere, normale.
Phil
Ähm nee, das ist ein Reinhard ist nicht Film. Ganz genau, es ist ein reiner Disney Film, halt auf Disney Plus äh jetzt erschienen. Ganz süß gemacht wie gesagt äh aber für die Erwachsenen zu simpel gestrickt.
mal gesehen. Kann man Haken dran machen. Muss man nicht sehen, aber vielleicht,
Druck und Gesellschaftsdruck in einem Disneyfilm hat mich dann doch positiv überrascht, dass das mal so zumindest angesprochen wird,
Ja, Entschuldigung, dass ich da reingegrätscht bin.
Andy
Nee, mach mal.
Phil
Machen wir weiter. Okay gut ja dann äh zieh die zieh die CDU auf, hätte ich fast gesagt. Dann mache ich hier Speed Round und ich weiter. Machen wir mal von vorne.
Micha
Also wer glaubst du wirklich, dass du die ganze Minute brauchen wirst? Na gut und nochmal los.
Phil
Ähm ich habe mir äh Space Jam angeschaut, sowohl den alten Space Jam als auch äh Space Jam Legacy
und äh viel weiter hätten die äh Meinungen oder die meine Eindrücke nicht auseinandergehen können. Space Jam eins mit Michael Jordan ähm meets the Loonie Tunes wie es im Basketball
spielen wollen, funktioniert heute immer noch unfassbar gut, ganz toll. Ähm animationstechnik und reale Figuren gemixt.
genauso scheiße funktioniert Space Jam Legacy, eine Onanie von Warner Bross, was die alles in ihrem Filmuniversum haben.
an anderen total beschissen alles, keine Story, schlechtes Schauspiel und Paddy als als Zuschauer und Applaudierer am Rand eines Basketball,
nur weil es geht? Sorry, geht gar nicht. Ganz ganz schlecht, also hat wirklich wehgetan, sich das bis zum Ende anzuschauen.
Micha
Wow, Phil, so viel Leidenschaft hier von dir. Also drei, zwei, eins,
So hier noch mal die Ente, so. Ja nee wirklich mal, also so so eine Scheiße.
Was ist los? Also ich ich sag mal so, ich hab Space Jam eins tatsächlich damals im Kino gesehen,
Ja ja, bin ich mit meinem mit einem richtig guten Kumpel und äh sein Bruder und mein Bruder sind wir so so zu viert. Haben wir unsere kleinen Brüder mal ins Kino mitgenommen. Und ähm,
Ich fand den damals irgendwie so okay, aber ich dachte mir so, ja, mein Gott, also so Tagewerk halt, also nix Besonderes. Und ich hatte einfach das Gefühl, dass jetzt der neue Space Jam
Genau das Gleiche ist, also einfach auch so ja okay halt irgendwie so ein dummer Animationsbasketballfilm mehr, who give the fuck
dann kriegt ihr so viele Hate ab, der Film, wo ich mir denke, okay, ist das jetzt begründet oder haben die Leute irgendwie
verlernt einfach auch mal so ein so einen durchschnittlichen Film zu ertragen. Also muss immer alles gleich ein riesen Universum mit irgendwie einem Franchise hinten dran sein.
ist jetzt der neue nicht eigentlich der alte nur wir erwarten einfach irgendwie zu viel von diesen.
Phil
Nee, nee, nee, nee, es ist wirklich eine es ist ganz schlimm wie Warner Brust, die eigenen ganzen Universen, also ähm
S äh Matrix und diverse andere Filme dort in diesem Film mit hineinwirft. Das passt überhaupt
nicht, also die erste Hälfte ist wirklich nur eine eine reine Aufgeilung äh von, guck mal, was für Filme und für auch Kultfilme wir bei uns im Repertoire haben. Wir wir vermischen das einfach mit Loony Tunes und das funktioniert nicht und die Geschichte ist wirklich super super schlecht erzählt ähm ähm es ist irgendein Basketballer, äh der auch glaube ich
heutzutage eine NBA anerkannt ist.
Andy
LeBron James, so einer der kleineren.
Phil
Ja, ganz genau. Also ich ich kenne ihn nicht, von daher das.
Micha
Er hatte seine eigenen Schuhe, ich glaube nicht. Ja.
Phil
Ja, seht ihr, aber ähm äh aber aber äh also von daher ist er da schon in derselben Klasse, aber er spielt deutlich schlechter als äh Michael Jordan und das ist schon schwer. Und das Zweite ist halt, man merkt.
Micha
Meint sie jetzt schauspielerisch oder aufm Platz?
Phil
Schauspielerisch.
Micha
Macke.
Phil
Und ähm dieser Film, der Legacy hätte auch existieren können, ohne die Luni Tunes. Sagen wir's mal so. Du guckst Space Jam,
wegen dieser diesem Mix Menschen treffende Fluni Tunes und das läuft alles ein bisschen außer Kontrolle und dann ist das lustig. Ähm so, aber das das die du hättest die Tunes im dritten ähm ähm im zweiten Teil streichen können,
weil sie einfach nur ein hübsches Beiwerk sind und es einfach viel mehr um irgendwie AI geht und Vater, Sohn, Beziehung ganz schlecht aufgezogen und äh nee.
Dadurch ist zumindest dieser Charakter äh von Space Jam verloren gegangen. Ja
wenn ich Space Jam irgendwo aufmache oder mir angucke, will ich Menschen treffen, Loony Tuones gucken und dass die irgendwie sich miteinander kappeln. So und Basketball muss irgendwie mit dazwischen sein. Ja.
und selbst diese wenigen Forderungen schafft dieser Film nicht umzusetzen.
Andy
Also ich habe mir jetzt grad mal so den Trailer angeguckt ohne Ton, ich bin Totaly hockt, also finde ich cool. So bunt.
Phil
Schlimm oder.
Andy
Dafür.
Phil
Bunt, so flipp,
bunt und dann wird dort bei diesem ähm irgendwie ach ich weiß nicht, hier ähm wie heißt der Don Schidel, spielt da ja auch nochmal den Antagonisten und ähm wo ich auch so denke, oh mein Gott, was ist das für ein verfeuertes Potential in seinem so schlechten Film.
Don Schiedel, selbst der kann diesen Film nicht retten. Der der kann nicht besser spielen.
Andy
Müsste ich dann einfach
nochmal auf das hinweisen, was ich vor zehn Minuten gesagt habe. Vielleicht auch einfach mal akzeptieren, wenn ein Film für Kinder gemacht ist und nicht unbedingt sagen, oh, das ist eine Leistungsschau, die wollen nur zeigen, mit was sie da rumprollen können und schauspielern kann der gar nicht.
Phil
Hausaufgabe lieber an die Hausaufgabe guck.
Andy
Oh jetzt jetzt oh Scheiße oh Scheiße.
Micha
Genau, laber nicht so dumm rum, ey.
Andy
Äh ja, aber.
Phil
Es beguckt und dann reden wir nächstes Mal drüber und wenn du äh davon hockt bist, äh aber ich bin mir ziemlich sicher, dass auch du da rausgehst. Nein, du du kannst gar nicht, um deine Ehre jetzt zu wahren, kannst du gar nicht da rausgehen und sagen, der Film war.
Andy
Eben schon.
Phil
Du musst es jetzt was sagen, dass er gut ist.
Andy
Ja, aber Phil, siehst doch einfach so, vielleicht gibt's ja wirklich sechsjährige Kinder. Ich sage mal Lebron James, der war letztes Jahr Athlet des Jahres Spieler des Jahres, der hat zweimal Goldbein
Olympischen Spielen gewonnen, der war viermal Meister. Det ist ja nun nicht grad die kleinste Nummer und ich
mal irgendein Kind, das Basketball spielt und jetzt sagt, oh geil, ey mein Lieblingsspieler, zusammen mit Duffy Duck und Bugs Bunny, cool, cool, cool.
ist doch gut, dann ist doch alles erreicht. Es heißt ja nicht
für diesen Herrn Marx in Berlin machen wir jetzt einen Basketballfilm. Allererster Güte, wo wir wirklich einwandfreie Darsteller zeigen.
Micha
War ihm zu plump. Bitte daran denken.
Andy
Ne und und den LeBron James den schicken wir erst mal auf die Strassburg School of Acting, damit der dann auch wirklich Lupenreihen abliefert und der Herr Marx auch wirklich sagen kann einwandfreie Arbeit, einwandfrei,
einfach mal hin, es ist ein Kinderfilm, ein Film FSK 6 für Kinder, der muss dir nicht gefallen,
Im Gegensatz zu zu Beauty Watern, Animationsfilmen, der auch eine Botschaft hat, ja klar, das ist was anderes, aber das ist einfach nur ein Film mit coolem Basketball, mit Doffy Duck und Bugs Bunny, lass es doch einfach dabei belaufen. Komm.
Mal ein Auge zu viel, komm. Es ist nicht dein Film, der ist nicht für dich gemacht. Sie ist einfach ein seid jetzt nicht böse, aber ist nicht für dich gemacht.
Micha
Also im Grunde genommen verpackt Andy hier eine ähnliche Frage, wobei nicht als Frage, sondern als einmal richtig hinter Fotze Angriff.
ähm wie ich eben mit von wegen haben wir vielleicht verlernt einfach Filme so zu akzeptieren als mittelmäßige Filme. Ne weil ich meine der erste Space Jam, also du hast ihn ja jetzt auch nicht gerade irgendwie so verkauft als irgendwie
Der Animationsfilme aber ähm war ja letzten Endes auch nur Michael Jordan trifft
auf und ja das ist halt ein bisschen weißt du, Ar Kelly kann seinen Song pushen und so also war ja letzten Endes irgendwie auch nix so.
Andy
Das ist,
in Deutschland ist das hier die die Teufelskicker. Diesmal mit Toni Kroos und keine Ahnung was. Olé olé. Dann gehen die deutschen Kinder los, weil sie sagen, oh Fußball, Fußball, Fußball, geil, ja. Super. Und Bernd das Brot ist auch mit dabei.
Micha
Ich fange so einen Oleole-Counter an für Anne,
Also ich glaube die Sendung da knackst du in Rekord.
Phil
Ja schaut euch gerne Legacy.
Micha
Na ja gut, also Space Jam ja.
Phil
Einen einen hätte ich noch, ähm.
Micha
Die Ente scharf. So los.
Phil
Es geht um der Maulwurf, eine Bund, die gerade tagesaktuell äh ziemlich äh durch äh die Medien geht.
der Maulwurf Undercover Nordkorea, ein zweiteilige Doku, jeweils eine Stunde auf ZDF Info, auch in der Mediathek zu sehen wie ein Mensch in Nordkorea eingeschleust wird und sich zu den höchsten politischen
ähm ähm äh Gremien hocharbeitet,
aber eigentlich nur die äh Strukturen von Nordkorea mehr durchdringen soll und einfach Informationen einfach wie Nordkorea funktioniert, wie es verstrickt ist. Auch in Waffenhandel, illegalen Handel, Betrug der Politik, wie sich Nordkorea da aufstellt. Eine
unfassbar packende Dokumentation, kann ich euch echt nur ans Herz legen. Ähm
weil es eben eben einen Einblick in ein Land gibt, was wir so nicht kennen und tatsächlich auch teilweise die Doku
spannende Situation zeigt aber auch erschreckende Momente zeigt wie Nordkorea eigentlich die Welt an der Nase herumführt.
Andy
So neu ist die aber nicht, ne?
Phil
Ja aber irgendwie just in diesen vergangenen Tagen,
kam die mehrfach durch meine äh äh Twitter Bubble und äh YouTube hat die mir reingepusht, da habe ich den ersten Teil gesehen, aber ich sehe auch gerade, die Doku ist aus zwanzig zwanzig.
Andy
Ah da hatten hier schon Schulz und Böhmermann letztes Jahr drüber geredet. Die kam mir bekannt vor. Aber es soll ja sehr.
Micha
Echt ey. Hinten so hinterm Trend.
Andy
Echt.
Heute mache ich mich hier sehr unbeliebt.
Micha
Hm.
Andy
Ja, nein.
Micha
Euer.
Phil
Ja.
Micha
Der.
Andy
Aber die klang auch schon damals sehr spannend.
Phil
Ja, möchte ich nur unterstreichen, kostenlos in der ZDF Mediathek zu sehen.
Micha
YouTube auch.
Phil
Auf YouTube gibt's den ersten Teil danach äh leiten sie dich in den zweiten Teil weiter. Äh der in der Mediathek ist.
Micha
Ach so, na gut. Mal gucken, ob ich hupt genug bin. Ja.
Phil
Genau, so also wirklich dickes Ding. Was haben wir noch so auf der Liste? Wir haben so viele Filme auf der Liste Alter.
Micha
Also wir sollten auch mal limitieren glaub ich also das kann ja nicht wahr sein,
ich habe auch noch was geguckt, nämlich vor den Feiertagen nochmal. Genau, eine Minute, los geht's. Ich habe mir angeschaut, der Grinch mit Jim Carrey
ein Film von und das habe ich eben nicht glauben können. Ich dachte, der wäre irgendwie Anfang der Neunziger, dabei war der von zweitausend noch was glaube ich oder zweitausend sogar. Ähm ja ist die Verfilmung von dem,
Doktor Suse, Bug äh Buch äh The Grinch oder oder Howard the Grinch, Stall Christmas oder irgendwie so. Ähm ja, Handlung, egal, ist halt ähm,
das Gym Carrey als Grinch und ich fand den,
Erstaunlich unterhaltsam, eigentlich überragend, unterhaltsam. Hat mich aber tatsächlich,
Erstaunlicherweise Jim Carrey unfassbar genervt in dem Film.
Also ich war so, ich war richtig so, wo ich so dachte, boah, wäre eigentlich glaube ich, also Jim Carrey macht das schon extrem gut alles. Aber mich hat er genervt, ich glaube, es wäre unterm Strich ein viel besserer Film geworden.
wenn da ein Performer wäre, der nicht so sehr over the top geht wie Jim Carrey in dem Film, ja so.
Phil
Findet Jim Perry passt da hinein, weil äh warte mal, die äh die die Stadt äh wo er dort das Böse überbringt und keine Geschenke heißt Who will glaube ich. Wenn ich das jetzt gerade richtig.
Micha
Ja, Uwe, ja. Mhm.
Phil
Und auch diese auch die Figuren, die da drinnen wohnen und diese Stadt selber, die Gebäude und sowas, sind so abgedreht und so wild, dass da nur wie ich finde, da der Grinch reinpasst. Aber ich verstehe deine Kritik, weil das ist wirklich.
Micha
Überhaupt. Du hast.
Phil
Ätschig, Ätschi.
Micha
Nichts. Ja aber du hast überhaupt nicht verargumentiert, warum Jim Carrey jetzt ähm,
hingehört. Also weil das was du sagst ja klar Doktor hat sich das schon cool ausgedacht so ne Uwe und ist alles ein bisschen over the top aber wie gesagt zum Carrie gehört da also er macht das schon gut,
Ja, also ihr macht das schon gut. Aber ich habe mir immer so gefragt zwischendrin, och, wäre das nicht einfach irgendwie ein besserer Film, wenn da jetzt jemand in dieser Rolle wäre, der nicht die ganze Zeit alles schreit und,
permanent eine Grimasse zieht so, sondern jemand, der vielleicht auch wirklich mehr so ein Miesepeter wäre. So ein so ein so ein William-Defo zum Beispiel oder so was.
Phil
Ja, ich meine, der Film, du hast das gesagt, dass du aus dem Jahre zweitausend, da war Jim Carrey noch, glaube ich, zu weiten Teilen eher konnotiert mit diesem äh.
Micha
Ja, ja, ja, ja. Also es war ja.
Phil
Mit diesen Grimassen und so weiter und so fort.
Micha
Truman Show äh erst also der erste Film war sich so ein bisschen freigespielt hat mitunter, ne,
Da war Jim Carrey noch. Komm, mach den Jim Carrey so wie Nicholas Cape, so komm, schrei hier auch mal rum so. Ja, also aber grundsätzlich ein guter Film. Also ich fand den schon unterhaltsam und ja.
war ganz froh, dass ich ihn dann doch gesehen habe, sehr fantasievoll umgesetzt und irgendwie äh doch,
Alles am rechten Fleck. Aber, ach ja, das wollte ich noch sagen dazu. Hat mich dann aber doch ein bisschen ähm,
irritiert, weil der weil der Film heißt aber jetzt ich will nicht spoilert, aber ich sage mal so ey.
Phil
Der macht's nicht lange.
Micha
Ja ja, nee, nee, aber er klaut Weihnachten ja gar nicht.
Phil
Ja!
Micha
Also nee, glaubt ihr ja nicht, also ihr habt's ja vor, aber dann kriegen ja doch alle ihre Weihnachtsgeschenke. Und da denke ich mir auch so, okay, wir beknackt, also es ist ja wie wie bei ähm,
Äh hier schöne Bescherung.
Wo es dann so doch um Kommerz geht, also weil die Lektionen, die die Huvelianer oder wie auch immer die heißen, äh lernen,
sollen, wollen ist, dass quasi sie ja gar nicht um Kommerz geht und um Geschenke, weil Cloud der Grinch halt die ganzen Geschenke und dann,
denkt man so, ah cool, jetzt feiern sie trotzdem Weihnachten, obwohl die Geschenke nicht da sind, aber dann äh kommt sozusagen die Erlösung
In Form dessen, dass es der sich der Grinch doch nochmal anders überlegt und die Geschenke den Leuten zurückgibt und alle frohe Weihnachten feiern können. Wo ich so denke
Ja toll, da hat sie jetzt die Chance was zu lernen und hat's einfach verkackt.
Phil
Aber äh ich äh aber schaue dir den Film doch einfach mal aus dem äh haben wir hier in Deutschland verlernt Filme einfach mal mittelmäßig zu finden und schau dir diesen Film doch einfach auch mal aus dem,
Blick aus den Augen eines Kindes an, ja? Dieser Film ist für Kinder, also äh dann dann schau ihn dir doch.
Micha
Ich ich bin Digga ich bin einfach zu müde um jetzt auf so 'ne Scheiße hier einzusteigen also nee.
Phil
Ja, wo ist dein letzte.
Andy
Musst du immer so aggressiv sein, also wirklich. Von wem hast du das?
Phil
Die letzten Argumente oder die letzten äh Wachheitsmomente noch für Matrix aufbewahren.
Micha
Ja, ja, wirklich, ja. Ja.
Phil
Ja, ja, okay. Ja, äh okay. Was haben wir noch so auf der Liste vor Matrix? Ich glaube, ich sehe bei dir noch an die zwei Filme oder Serien oder irgendwie whatever.
Micha
Aber hier Dingenskirchen hat sie doch schon mal.
Phil
Was Dingenskirchen ja.
Andy
Ja, da gibt's ja Neuigkeiten, Kollege.
Micha
Wieder gibt's Neuigkeiten.
Phil
Pass auf hier.
Andy
Wir durften nämlich quasi Weltexklusiv die zweite Staffel von Warten aufm Bus gucken und Phil und ich hatten ja vereinbart ey die gucken mal, dann können wir da zusammen drüber reden. Stellt sich raus. Phil hat die erste Staffel gesehen.
Phil
Bewusst, also nicht versehen.
Micha
Fail.
Phil
Sondern bewusst, weil ich noch nicht mal die erste Staffel gesehen hatte und da habe ich gedacht, okay äh du hast nicht sehr viel Zeit, du kannst jetzt die zweite Staffel gucken, aber
Machst es lieber so, du machst dir einen Eindruck von der ersten und kannst dann so Vergleiche anstellen und so was.
dass ich quer reingrätsche und vielleicht die die die Vorerzählungen aus der ersten Staffel gar nicht aufm Schirm habe. Die Charakterentwicklung möglicherweise oder so.
Andy
Also, warten auf den Bus. Vielleicht sollte ich anfangen mit einer ficken einer Serienkritik aus der Welt. Denn die schreibt,
großartigste deutsche Serie. Da legen wir uns jetzt schon mal fest, geht so wie noch nie eine Serie ging. Wie eigentlich gar keine Serie gehen kann. Sie handelt von nichts.
und von allem, von uns, egal, wo wir grade sind, warten auf den Bus heißt sie übrigens. Und zur zweiten Staffel,
und zur zweiten Staffel schreiben sie die Fortsetzung der Fernsehserie ist das Beste, was den Öffentlich-Rechtlichen passieren konnte.
So, wovon handelt Warten aufm Bus? Sie handelt tatsächlich quasi von nichts, sondern wir sehen einfach nur zwei Langzeitarbeitslose, genannt Ralle und Hannes.
Gespielt von Felix Kramer, kennen wir aus Dogs of Berlin, da hat er den Hauptdarsteller gespielt und von Ronald Zehrfeld auch ein
recht bekannter Schauspieler, den wir unter anderem aus Weißensee kennen können. Die beiden sitzen tagtäglich
in der brandenburgischen Walachei äh in einer Bushaltestelle und unterhalten sich über alles und nichts, über Gott und die Welt und über das Leben an sich.
Und das ist einfach richtig geil.
Phil
Also also also es also das.
Micha
Richtig geil.
Phil
Das äh lässt sich ganz schwer irgendwie in Worte fassen. Ähm ich meine, du hast ja schon mal davon gesprochen, ich habe auch gesagt, ich muss mir das mal angucken. Ja und dann ging's unter und dann habe ich zumindest die zweite Staffel mir zum Anlass genommen, die erste zu gucken. Und ähm,
Tatsächlich ist es so, dass dort auch ja es geht um alles und nichts, es trifft's eigentlich sehr gut. Die beiden reden da, die sind auch so ein bisschen,
simpel, aber irgendwie äh kommen die dann ganz schnell auch in so ja wenn ich jetzt sage Männergespräche trifft's das irgendwie schon. Auf der anderen Seite ist es vielleicht ein bisschen zu äh oberflächlich,
die kommen dann auch ganz schnell eben so in äh Tiefen, dass die dann, dass diese sehr simplen Charaktere auf einmal auch äh,
ähm Schicksalsschläge haben, die sie austauschen, sich teilweise auch Intimität äh nicht Intimitäten ähm also Intimitäten austauschen klingt jetzt ganz komisch.
Micha
Antimitäten an der Bushaltestelle.
Phil
Ganz genau. Nein, aber Dinge, die sie äh tatsächlich nur eben sich erzählen würden so ausm Leben, Schwächen oder so etwas und das ist,
sehr schön, den beiden dabei zuzugucken, weil man natürlich grade aus solchen
Momenten, wo dann äh auch so Pack schlägt, sich Pack verträgt sich. Die streiten sich manchmal und dann lässt äh der einen und anderen so auflaufen und so äh,
glaube ich gleich in der ersten und der zweiten Episode, dass dann äh die beiden sich streiten und dann auf einmal so ein harter Bruch kommt und äh der eine zum anderen sagt so, sind wir schon so weit gekommen,
So was streiten müssen, ist das, also da merkt man doch,
das ist doch alles hier total sinnlos und jetzt streiten wir uns darüber und das das reflektiert auch so ein Stück auf dich äh weil die beiden es einfach schaffen,
Äh das Leben einzufangen und eben in diesen Dialogen darzustellen. Es bleibt wahrscheinlich weiterhin sehr unkonkret für dich, ne, Micha.
Andy
Es ist irgendwie so eine Art Mashup aus, weiß ich nicht, Tatortreiniger und Ditsche. So ein bisschen so.
Micha
Tatortreiniger sagen, ja.
Andy
Genau, es ist so ein bisschen so dieses Losertun von Ditsche, diese Ausweglosigkeit, ne? Man hat nichts, man hat nix zu verlieren, weil da gar nichts ist und vom Tatortreiniger so ein bisschen so dieses es hat keinen wirklichen Handlungsbogen, sondern es sind einfach zwei Personen,
auf einem Ort sind, die irgendwie sich miteinander unterhalten und das geht dann mal in die Tiefe, mal wird's ein bisschen lustig. Manchmal wird's dann auch richtig tragisch traurig
Und da ist teilweise so viel drin. Also da sind Sachen, die lassen so tief
weil der eine ist so ein bisschen prolliger, der andere ist so ein in Anführungszeichen ein bisschen intellektueller äh ne und das ist dann sehr spannend, wie der einen dem anderen dann vorwirft, ja du bist ja auch so ein bisschen rechts, ne, kann man ja auch schon sagen und ne, dass
wie da dann drüber diskutiert wird, das finde ich das spiegelt wirklich so ein bisschen deutsche Volksseele wieder oder ich glaube auch so gerade in der.
Micha
Wie unser Podcast.
Andy
So ein bisschen kann man das schon sagen. Auch so ausweglose Geschöpfe wie wir. Da hast du nicht Recht.
Micha
Oh Mann ey, wieder streiten hier ey. Nimm das einfach hier diesen Kinderfilm. Du rechte Socke.
Andy
Ganz spannend ah in wo hatte ich das hier irgendwo noch gelesen? Also das ist vor allem auch mal Ostdeutschen eine Stimme gibt ne hier steht das in einer Kritik äh in in in einer Bushaltestelle in Brandenburg als zwei Ostdeutsche, die man in den Medien selten sieht.
Genau das ist es eigentlich, dass man da dann auch teilweise mal ein bisschen ein Gefühl dafür kriegt, warum sich denn die Bürger aus den neuen Bundesländern als die Verlierer der Wende fühlen.
dass sie halt so ein bisschen das Opfer waren, dass von ihnen nichts übernommen wurde, dass ihnen der Kommerz draufgedrückt wurde, dass die Herzlichkeit auf der Strecke geblieben ist und so.
kommt da schon wirklich durch. Also es ist nicht nur so oberflächliches äh High Detail, sondern geht auch wirklich mal echt in die Tiefe.
Gerade auch so die zweite Staffel, durch die erste habe ich musste ich mich ehrlich gesagt doch ein bisschen durchkämpfen, weil mir die noch so ein bisschen sehr
tranich gewesen ist und wirklich so ein bisschen sehr trist und das wird in der zweiten Staffel finde ich wirklich nochmal einen Ticken besser. Da wär's echt spannend für wenn du die nochmal guckst äh ob
ein Eindruck ist, den du auch bestätigen würdest.
Phil
Also ich will das oder werde das auf jeden Fall nachholen, weil äh mich das schon sehr mitgerissen hat
jetzt diese Serie nicht emotional mitgerissen, dass ich jetzt in der in der äh äh Ecke lag und heulte
manchmal war ich halt auch schon recht betroffen, aber es ist einfach dieses ja dieses Mitreißen. Ähm ich bin an diesen Charakteren und ihren Geschichten und ihre auch auch wie sie auf diese Geschichten reagieren, sehr interessiert.
so und finde auch immer wieder Parallelen eben zur eigenen Welt und das von daher bin ich da sehr gespannt auf die zweite Staffel.
Andy
Beste ist ja die Berliner Schnauze.
Phil
Ne, so.
Andy
Finde ich so gut.
Phil
So
Andy
Also vor allem Felix Kramer, der mich dann doch so ein bisschen häufiger mal an Gotti erinnert, auch so die Sprüche, die er raushaut. Die sind so ein bisschen so Berliner Schnodderschnauze. Sehr geil. Sehr geil.
Phil
Tatsächlich ist es so, wir wurden da also du hast ja gesagt, wir haben den äh wir konnten weltexklusiv das schon relativ früh sehen
Es ist so, dass es auch ein Heimkino-Release dieser zweiten Staffel gibt und das ist jetzt am 13. Januar und da haben wir sogar Verlosungsmaterial bekommen. Da solltet ihr mal auf Nerdtalk DE in den nächsten Tagen vorbeischauen. Da machen wir dann ein kleines Gewinnspiel und dann könnt ihr dort die zweite Staffel einmal auf DVD und einmal auf,
Blu-Ray gewinnen.
Andy
Man sollte aber auch, denke ich mal, sagen, dass es beide Staffeln aktuell in der ARD-Mediathek gibt. Also wer jetzt nicht das Glück hat, bei uns den DVD zu gewinnen, ihr könnt's auf alle Fälle kostenlos in der ARD-Mediathek gucken. Insgesamt 15 Folgen.
Phil
Ich glaube so, die erste Staffel, um mal so richtig Kommerz reinzubringen, gibt's sogar bei äh Netflix. Also alles angekauft. Haben sie alles eingekauft, die bei Netflix. Ja ähm.
Andy
Richtig nur die guten Sachen, weißt du?
Phil
Ja, ja, ja, ja. Tattoo-Reiniger, gibt's da auch. Ganz genau, Tatortreiniger gibt's da auch, so. Ne? Ganz genau. Aber Support your locals und so was macht die äh hervorragende ARD-Mediathek. Manchmal lädt sie ein bisschen langsam,
aber das erhöht ja nur die Vorfreude auf die nächste Episo,
Ja, ganz genau.
Andy
Ja, das Problem habe ich ja nicht mehr mit meinen 5hundert MB.
Phil
Hm Vollstöcke.
Andy
Yes. Ja was haben wir noch? Ich hätte noch die Discounter im Angebot.
Phil
Ja los, bevor er dann auf Matrix endlich kommen, hier.
Micha
Auch noch, ich habe auch noch was.
Phil
Du hast auch noch was, Alter, wat für eine volle.
Micha
Ja ja wirklich.
Andy
Ja ja.
Die Discounter, eine Serie, die mir ziemlich äh oft auf die Startseite von Amazon Prime Video gespült wurde, stellt sich raus, das ist eine Serie, produziert von unter anderem Christian Ulmen.
Und da könnte man's einfach aufeinander bringen. Es ist so ein bisschen Stromberg im Supermarkt.
Also ne, man sieht so ein paar äh Supermarktmitarbeiter, angeführt von einem sehr strombergigen Chef, der auch so nach dem Motto große Klappe nix dahinter und eigentlich halten die anderen den Laden irgendwie am Laufen.
er meint aber, er ist der tollste Hecht im Gartenteich. Ähm
Das Ganze wird auch so wie bei Stromberg in so einer Art Mockumentary verfolgt. Das heißt, dass auch immer so die Darsteller oder die Mitarbeiter dann ein bisschen mit der Kamera sprechen, quasi wie so eine Interview-Situation.
aber dann natürlich auch noch viel so so Handlung gezeigt wird und die hat mir auch durchaus sehr gut gefallen, weil sie auch so viele witzige Momente hat, aber auch so ein, zwei wirklich recht
tragische Momente, so wie man das auch so von Stromberg kennt, der ja eigentlich so im Grundton sehr lustig ist und so im Büroalltag ziemlich hops nimmt, aber dann auch mal so ein paar Momente hat, stille Momente, was weiß ich, hier Stromberg, äh Trennung von seiner Frau, wo er auf einmal vor dem Nichts steht und so
ja, so in die Richtung geht das auch. Kann ich durchaus empfehlen.
und in ein, zwei Szenen hat es dann doch ein bisschen vom Fremdscham-Level her schon so ein bisschen an Jerks erinnert.
Ja auch nicht schlecht sein. Ich fand's gut, Michi fand's nicht so toll, aber ich fand's super.
Phil
Das war mir klar, dass du darauf abfährst.
Andy
Und sind auch jeweils Folgen von knapp 20 Minuten, also auch wieder so.
Phil
Snackable ah, da ist es wieder.
Snack will. Naja gut, okay. Habe ich bisher noch überhaupt nichts von gehört, muss ich zugeben. Ähm aber jetzt hier so spontan mal also IMDB sieben Komma neun von zehn ist ja auch erst mal ein äh Sta.
Andy
Ja und was was sehr spannend ist, ich dachte dann natürlich auch, oh, da ist halt Christian Ulm auch alles produziert und so weiter, dann wird er das ja auch alles geschrieben haben, stellt sich raus, nie.
Waren äh drei von den Jungens, also die sind vielleicht grad mal Anfang zwanzig, haben so äh
so ein paar Nebenrollen in dem in der Serie wo du dann denkst äh und die haben das alles geschrieben und gescripted und so weiter und dann auch gedreht mit Regie und so weiter ja schon eine coole Nummer das so zu machen.
Also ich denke mal, da kann man die erste Folge mal reingucken. Da kriegt man schon wirklich einen sehr guten Eindruck von der Serie. Sind alles so in sich geschlossene Episoden und wenn einem die erste gefällt
Einfach dranbleiben, wenn man sagt, oh nee, ist nichts für mich dann hat man's versucht und gut ist. Macht man nichts verkehrt, zwanzig Minuten.
Phil
Hat's gesagt, dass es bei Amazon läuft.
Andy
Genau, Amazon Prime Video.
Phil
Video. Ich pack's mal so äh so ich hebe mal so das obere Drittel meines James an und schiebe da mal dann diese Serie mit dazwischen.
Andy
Ich war traurig, dass es, glaube ich, nur zehn Folgen waren. Hätten ruhig mehr sein.
Phil
Jetzt wird's aufgewertet, jetzt wird's aufgewertet. Naja gut, ich nehme das mal zur Kenntnis. So, Entschuldigung, Micha, ich habe jetzt da hier schon Matrix angekündigt und die Leute heißt.
Micha
Nee, aber die Leute warten noch auf was ganz anderes.
Phil
Auf was jetzt.
Micha
Die Leute warten nämlich noch auf Emily in Paris.
Phil
Oh der.
Micha
Ja ja.
Ja ja, so sieht's mal aus ey. Ja boom ey Netflix neue Staffel Emily in Paris rausgehauen äh über Weihnachten. Habe ich mir natürlich sofort gegeben ja ohne wenn und aber. Äh ja und was soll ich sagen ne?
hasse die Serie immer noch. Ja, ja nee du, also
Ich meine, jeder der weiß oder äh eine kurze Zusammenfassung, also die Serie handelt von Emelie, einer mit zwanzigeren, die irgendwie weil ihre Chefin schwanger ist und nicht kann, versetzt wird nach Paris.
um da irgendwie für ein Jahr oder so immer da irgendwie so eine Zweigstelle von so 'ner Marketingagentur ein bisschen auf auf Linie zu kriegen so,
Ja und die plumpe amerikanische Emily in Peris ähm ja kriegt nichts auf die Kette, die französische Lifestyle ist irgendwie nichts, womit sie,
kommt und irgendwie andere Länder, andere Sitten und kulturelle Unterschiede und die Franzosen bumsen eh nur den ganzen Tag. Na ja, man kennt das, Frankreich.
Phil
Nö, genau. Wie's halt so ist.
Micha
Genau, ja und die Serie ist natürlich also mein wie loyale Hörer wissen, mein absoluter Hate Watch.
Weil ich habe jede Sekunde diese Serie gehasst und geliebt gleichzeitig, weil ich mir so dachte Gott, das ist so dumm und so plump und so, och!
und gleichzeitig aber vollgehockt und komplett geschaut, weil's einem irgendwie dann doch ans Herz wächst, weil sie ist halt superclean gedreht,
ganze Zeit schöne Frauen und schöne Männer, die schöne Klamotten tragen so und denkst dir so, ja was willst du denn noch? Also lass doch einfach mal Fünfe gerade sein und,
ein bisschen berieseln. Voll, voll, hundert Prozent SKismus. Gerade in der Pandemie, ne.
So ja und jetzt ist halt die zweite Staffel raus und was soll ich sagen? Ähm sie ist nicht übel. Also sie hat nicht mehr ganz diesen
Überraschungs weil irgendjemand weiß ja, worauf man sich einlässt. Also es ist nicht mehr ganz zu dieser,
Überraschungsmoment da und diese dieser Überraschungserfolg vielleicht sogar. Allerdings was ich ganz
interessant fand jetzt an der zweiten Staffel. Also Emily ist immer noch in Periz, ne?
Und ja droht wohl also jetzt droht dieses Jahr irgendwie auszulaufen.
jetzt wieder zurück muss irgendwie nach Chicago und so in ihr altes Leben. Dabei hat sie doch so viele vermeintliche Freunde getroffen und so und hm und dann.
Ist hat sie damit gabriell, also einem Koch angebandelt
aber auch noch einen anderen Typen Alfi und so und äh und mit wem macht sie jetzt und hm und man weiß nicht. Ja und das ist im Grunde genommen so die ganze Serie gleichzeitig und ja mit schönen Kleidern so.
Was ich aber sagen muss, ähm was ich ganz witzig fand zu sehen war, man hat
glaube ich, das Feedback aus der ersten Staffel, um nicht zu sagen, den Shitstorm schon angenommen. Also dieses
Amerikaner kommen an und zeigen's den Franzosen erstmal wie es läuft. Ist so komplett zurückgefahren. Also tatsächlich wird
diese französische Kultur fast schon auf so eine fast eklige Art und Weise auch so überzelebriert. Also das ist das was in der ersten Staffel warfen wegen so Öl. Komisch die Franzosen so die ganze Zeit irgendwie
nicht arbeiten und dann so bumsen mit allen. Es ist irgendwie in der Staffel halt nicht mehr drin. Also da ist es eher so öh jetzt kommen die dummen Amerikaner an und versuchen hier irgendwas zu erzählen und dabei ist es auch dieses französische Kultur
schützenswerte und überhaupt. Also fand ich ganz witzig. Ach ja vor allem weil auch in der Serie war oder jetzt in der zweiten Staffel wahnsinnig viel französische Originalsprache zu hören ist, mit Untertitel auch. Das war in der ersten Staffel fast
nichts zu sehen, nicht zu hören. Haben sie jetzt, haben sie jetzt geändert? Ja, aber bevor sie jetzt zu tief irgendwie in den Details geht und so,
Ich hab's gern geguckt. Was soll ich sagen? Ich hab's.
Phil
Aha.
Micha
Aus denselben Gründen wie jetzt die erste Staffel. Sie ist einfach schön anzusehen. Es ist
Paris in seiner Vollenblüte junge Menschen in ihrer vollen Blüte mit Designerklamotten, die sich nie im Leben leisten können.
Aber ist cool. Ist cool, man guckt und denkt sich so, ja geil. Und die Storys sind mal wieder so schön runter komprimiert.
Obwohl ich sagen muss, das hat die erste Staffel schon noch ein bisschen besser hingekriegt. So ein Thema mal aufzureißen für so fünfundzwanzig Minuten.
Das dann so ganz plump einfach nur so Oberfläche zu behandeln, aber irgendwie ist es dann doch sehr komprimiert irgendwie alles rübergebracht.
Das ist in der Staffel so ein bisschen anders. Also da gibt's so diese größeren äh staffelübergreifenden Handlungsbögen und so und ja. Aber ja.
Cooles Ding, guckt's euch an und hasst es,
Ja, irgendwie schon. Emily in Paris, schon witzig. Hast du ein bisschen geguckt Andi, oder nicht?
Andy
Äh ich habe vielleicht mal fünf Minuten passiv mitgeguckt, weil Michi das.
Micha
Ach so, ah ja.
Andy
Hat, aber mehr auch nicht.
Phil
Um es, um es mit deinen Worten zu sagen, Micha, hm.
Micha
Okay na gut,
sei's drum.
Phil
Jetzt spürst du mal, wie sich das anfühlt, wenn man voller Euphorie von einem Film spricht und alles, was du bekommst, ist.
Micha
Nee, so euphorisch bin ich ja gar nicht.
Ja ist aber okay, also das ist ja auch Emily in Paris, das ist so ein na ja, ja. So, nächster Film, oder? Sind wir jetzt durch? Können wir jetzt über Matrix reden?
Phil
Wir wollten ja also äh tatsächlich so ist es ja so ähm wir haben eine ganz bewusst ja ganz ans Ende gepackt um äh denjenigen die Möglichkeit zu geben,
abzuschalten, wenn sie den äh die,
Film noch sehen äh möchten. Von daher ist jetzt ja quasi der richtige Moment nochmal ganz kurz den Rundumschlag, Danksagungen an die Patriots und Steady-Leute rauszuhauen.
Die uns da fleißig unterstützen sogar in den vergangenen Wochen sind wieder zwei drei Leute hinzugekommen vielen Dank
äh dafür und ähm ja, damit unterstützt ihr uns dann auch äh insbesondere jetzt kommt demnächst eine ziemliche Gewinnspiel-Season wieder auf uns zu. Die Oscars werden bald verliehen. Da beschaffen wir auch immer ganz gerne
Gewinne. Der Versand ist manchmal auch ziemlich teuer ähm für gewisse Dinge und äh da ist es immer ganz gut so ein bisschen Polster zu haben und zudem,
zwei, drei Ideen ham wir und das
Dafür können wir tatsächlich Unterstützung benötigen. Und von daher danke an äh Fabian, an Bernhard, an Gattaker, an Andreas. Nein, nicht unseren
sondern einen anderen. Danke an Andreas und willkommen an Bord.
Ähm vielen Dank an äh Mirko, an Patrick, an Keilbahn, an Salus, an Lena, Stelowski, Christoph Kriesel, Matthäus. Herzlich willkommen an Bord äh Fabio, beziehungsweise du bist schon sehr lange an Bord.
das ist uns durchgerutscht. Das ist mir durch ich bin komplett alleine Schuld Fabio. Es tut mir leid, aber jetzt bist du mit in der Liste. Fabio, herzlich willkommen in der Liste der Erlauchten.
Äh vielen Dank an Martin, an Saltanowswing, Leutnant Fehrante, Green Go und Captain. Die Liste wird länger,
müssen wir einen eigenen Podcast dafür machen.
Andy
Dankeschön.
Phil
Genau, danke und schön, dass ihr dass dass einige sogar dann also,
ihr bekommt dann, wenn ihr dort äh uns unterstützt, auch immer so kleine Boni. Zum Beispiel haben wir auch so einen netten Weihnachtsgruß auch mal so rausgesandt. Ganz persönlich an die einzelnen Personen raus und das ist natürlich etwas,
womit wir euch dann auch unsere Dankbarkeit mal abseits von einfach nur Erwähnung hier im Podcast ähm zeigen möchten. Ähm
Das könnt ihr auch dann wie gesagt haben. Guckt einfach mal auf Patreon vorbei. Bisschen mehr Liebe von uns noch bekommen.
Matrix Rections die gesamte Zeit drauf hingearbeitet. Jetzt ist es soweit. Michael du hast den Film gesehen, ich habe den Film gesehen.
Micha
Kino hast du Kino gesehen.
Phil
Ey, ich habe ein Kino gesehen. Ich habe ein OV gesehen mit Untertiteln.
Micha
Uh, der feine Herr.
Phil
Ja wenn dann richtig.
Micha
Ich habe ihn, ich habe ihn äh äh Imax gesehen.
Phil
Mhm mhm.
Micha
Also Limax äh und muss ehrlicherweise sagen totaler Betruch.
Phil
Inwiefern.
Micha
So ist es keine einzige, ist keine einzige Szene in den IMEX gedreht, sondern wird immer so getan, watch it in iMacs. Ich meine schon, immer noch geiles, großes Bild so, aber es ist halt also dieses dieses komische,
Wenn man so was was soll die Scheiße? Also überhaupt nicht also es ist keine einzige Szene in iMax gedreht so. Kein Formatwechsel, gar nichts also totaler Müll.
Phil
Alles.
Micha
Anyway, der Film an sich äh ist die Fortsetzung zu dem Film, den von dem ihr vielleicht schon mal gehört habt, Matrix von 1999. Zudem seltsamerweise niemals Fortsetzungen gegeben hat.
ahl seltsam. Wirklich sehr komisch ist das und ähm,
Ja, jetzt hat Lana Theowski Warowski hat jetzt äh diesen vierten Teil
schon wieder so komisch ähm gemacht zu diesem äh ja zu diesem Franchise. Ohne die Hilfe ihrer Schwester Lilly
heißt sie, ne? Ja. Ähm genau, also nur ein Teil der Warowskis hier am Start.
Ja und handelt oder ja wovon handelt dieser Film eigentlich? Also.
Phil
Ja, es ist eine gute.
Micha
Also ja wir Inhaltsangabe ist Neo ist also oder Enderson nee nicht Ende,
Der Nachrichtensprecher. Wie wär's denn, Mister Anderson? Wie heißt denn der mit Vornamen.
Phil
Thomas A, Thomas A Anderson heißt er.
Micha
Ja, okay. Ähm ist in der Matrix ein paar Jahre älter als Spielerentwickler und,
Die Realität des ersten Films wird sozusagen in diesem,
Neun Filmen auch anerkannt und zwar wird so getan, als wäre dieser erste Film ein Computerspiel gewesen, dass der,
ja, dass im Geist von Mister Anderson entsprungen ist, äh was vermutlich als Kontroll äh so eine Art Mechanismus dient, um,
Thomas Anderson jetzt weiterhin in der Matrix zu halten und diese ganzen Visionen, die er irgendwie hat,
so so so dahin zu zu münzen von wegen ah ja ja hier du hast doch dieses Computerspieler von Matrix, das hat irgendwie alles verändert und so.
und dann entwickelt sich die Story irgendwie weiter so. Ich habe auch gar kein Bock das zusammenzufassen muss ich sagen. Ich weiß nicht ob du da dir einen besseren Reim drauf machen kannst, Fell. Ähm oder ob du dir einen Ort drauf machen möchtest.
Ich möchte ganz kurz ja ich möchte eigentlich direkt in die Kritik einsteigen von dem Film.
Phil
Ja, leg los!
Micha
Ich finde dieser Film ist unfassbar scheiße. Ihr seid unglaubliches Desaster und eine Frechheit.
allen Fans dieses äh des originalen Films gegenüber. Äh warum genau?
Also er, da ist zum einen das Handwerkliche und zum anderen die Attitüde mit der Lana Warowski hier zur Sache geht.
Fangen wir mal mit dem Handwerklichen an, oder? Nee, fangen wir mal mit der hat sich wieder an. Es gibt in dem Film so eine Leitidee,
die ganz spannend ist in der ersten Hälfte nämlich dieses Thema was ja auch in dem Trailer schon mal durchkam und wo ich euch ja vor ein paar Sendungen schon mal erzählt habe, hm hier da kommt der erste Film, kommt in dem
in dem Film irgendwie vor und so und dieses Thema Déj-vu ist ja irgendwie auch was, was,
was da ist, was also was was ja ein Thema in der Matrix war und jetzt wird das wieder aufgegriffen und dann kam ja dieser Teaser raus, der dieses Thema Déj-vu aufgreift. So und der Film macht's,
eigentlich ein bisschen was daraus, nämlich formt er das zu so einer Art Kommentar über ja, Remakes, Reboots
Franchise-Kultur und so ähm dass Dinge sich einfach immer wieder wiederholen äh was ja auch wie gesagt ein Thema in der Matrix ist, ne. Das das
ein Deja-Vu entsteht und so. Und das ist eigentlich ganz interessant und ganz spannend und und ein guter Ansatz und ich finde auch den ersten Film dort dort auftauchen zu lassen.
Ähm wieder in diesem im Matrix vier jetzt, nennen wir ihn mal. Ähm finde ich eigentlich auch witzig. Also das ist irgendwie auch gut.
Und da hört's aber eigentlich auch schon auf. Also die guten Dinge an diesem Film. Äh alles andere ist einfach,
schlecht bis hin zu einer Unverschämtheit. Ähm.
Es wird einem eigentlich von der ersten Minute an klar in meinen Augen oder deutlich, so es wird einem so vor Augen geführt wie Scheiße dieser Film eigentlich,
indem er einfach die komplette Eröffnungssequenz aus dem originalen Film einfach nochmal nachstellt und zwar in schlecht,
Also einfach noch mal, es ist einfach noch mal genau das Gleiche,
Also Schott für Schott fast und dann ist es aber aber so schlecht. Also es sieht es sieht nicht geil aus, es hat nicht dieselbe ästhetische Durchschlagskraft es hat keine Vision, sondern es ist einfach nur mal
geremaked so und,
und dieses Thema setzt sich halt leider in dem Film fort. Also das was eigentlich eine spannende, eine spannende Idee wäre zu erforschen,
geht dann auf, geht dann so unter in in einfach wahnsinnig plumpem Handwerk. Also die Action Sequenzen teilweise. Wie das alles so choreographiert ist oder eben nicht choreografiert
auch Tiano Reeves Schauspiel. Das sieht alles so aus, als hätte man von allem einfach so den ersten Take genommen. Sondern wegen so weißt du so, ach das war die also ich dachte wir machen hier Probe. Nee, nee, passt schon. Das ist der erste Take.
passt schon. Also so die Kampfszenen, wenn Leonardo äh Leonardo DiCaprio, Kiano Reaves irgendwelche Stunts macht und so
Das ist alles so.
Phil
Es ist.
Micha
Es ist alles so so scheiße. Es sieht aus wie Matrix der Fan-Film, die Fernsehserie.
Phil
Also also äh auf jeden Fall also ich bin vollkommen bei dir. Das äh Schauspiel ist ganz ganz schlimm und ich bin bei dir äh die Kampfszenen sind ganz schlimm und ähm
ich habe ja auch in Vorbereitung für diesen vierten Teil mir vorher auch tatsächlich ein paar spoilerfreie Kritiken angeschaut und ähm,
in einer wurde dann halt auch so gesagt, ja äh also man
man merke dem äh Kampfstil der ersten drei Teile an, dass dort halt Menschen mit Kung-Fu-Erfahrung waren und Choreografen und Kung-Fu und auch Jiu-Jitsu und so was,
sei ja man merkt den Film an, dass das mehr ist als nur Kampf, sondern eine Art Kommunikation, schon fast vielleicht auch ein, wenn auch
gegnerisch, aber dann doch ein Tanz und äh ey ich dachte so Alter, wie esoterisch, was für ein Scheiß laberst du da?
jetzt wenn ich mir jetzt aber äh tatsächlich mal äh ich habe ja vorhin gesagt, ich habe mir die ersten drei Teile angeguckt und jetzt den vierten Teil daneben halte ähm verstehe ich vollkommen, was die meinen. In dem
Teil sind die Kämpfe einfach unübersichtlich. Es sind ganz normale,
Genau, Lustlos, sie haben keinerlei Ästhetik, sowohl im im im Kampf an sich, als auch in der Inszenierung des Kampfes. Es ist einfach nur ach, wir müssen auch mal wieder kämpfen, auch Konfu haben wir die letzten drei Teile schon gemacht. Ja
wir uns irgendwie mal auf die Fresse und das ist
ganz ganz unangenehm sich diese Kämpfe anzuschauen, weil sie komplett inspirationslos sind, lustlos hingerotzt.
Micha
Ja ja und dann kommt halt irgendwie noch hinzu,
man so das Gefühl hat, man schaut irgendwie Lana Warowski dabei zu, wie sie so ein Über-Ich-Kampf führt, so. Ähm das da werden ja teilweise Sachen in diesem Film verarbeitet,
die vielleicht als so
Popmedien Meta-Kommentar in einem YouTube-Video ganz witzig wären. Also wo dann wirklich man das Gefühl hat, okay man man verarbeitet.
Äh Dinge, die ihr Hollywood Produzenten gesagt haben, ja. Also da gibt's ja diese Gespräch von wegen
Möchte, dass wir einen vierten Teil machen so. Mit dir oder ohne dich und hier, was ist unsere neue Bulle Time. Ah da gibt's dann so eine Montage, wo dann so lauter
Sätze fallen, wo man denkt, ja okay, genau die Sachen hat Lana Warowski wahrscheinlich in irgendwelchen scheiß Pitch-Meetings mit Warner Brothers
zu zuhauf gehört und verarbeitet das jetzt. Und das ist ja ganz nett als so eine Art, ne, um den Bogen wieder zum Anfang zu schließen für eine Mediensatire, für irgendwas.
Aber mein großes Problem mit diesem Film ist einfach Genre-Taubheit. Also dieser Film,
kein Science-Fiction-Actionfilm. So, dieser Film ist eine familienfreundliche Mediensatire-Romanze.
und ich habe mich so die ganze Zeit so gefragt so
Wo ist eigentlich dieser brettharte Actionfilm geblieben von neunzehnhundertneunundneunzig? Ah ich meine, wenn du mal so Matrix eins dagegen hältst und hey es es mag es kann jeder Regisseur mit seinem Werk machen was er will. Aber ich habe so ein bisschen das Gefühl, dass es so ein Fall von,
Die Genialität der eigenen Schöpfung nicht verstanden so. Also dieser der der originale Film ist so ein Brett, haben wir ja gerade schon drüber gesprochen. Was für ein
unfassbarer Kracher und dann jetzt in dem Ding hier.
Irgendwie also da gibt's kaum Bezug mehr zu diesem originalen Film. Also ja, es gibt ein bisschen Geballer, ein bisschen Kung-Fu, Kianaries macht die ganze Zeit seinen komischen Harry Potter-Move, spielt die ganze.
Phil
Grausam, oder? Das ist das einzige, was ja die gesamte Zeit macht. Da macht ein bisschen.
Micha
Immer so die Hände ausstrecken.
Phil
Und dann macht der so einen und dann macht er so einen super Streetfighter Hadouken und auf einmal ist alles.
Micha
Ja ja genau und und zwar so schlecht auch so, also,
so so richtig so erster erster Take, ja ja passt schon. Also gar keine Spannung im Körper, gar nichts, ist alles so lustlos dahin gerotzt und dann wie der Film aussieht, die Farben
also alles, alles an dem Film ist so, wo ich so da saß und dachte so, ach, was soll das denn?
Also was soll das denn? Und ich ich verstehe diese ganzen Leute online also ich äh äh sozusagen ich ich weiß was sie meinen, ich verstehe trotzdem nicht wie man's gut finden kann.
Ist dieses ganze Wachski, so ein krasser Kommentar auf irgendwie Nerdkultur und und und Franchise und Fandom und E und ich so, ja okay, ist ja schön und gut,
Aber am Ende des Tages, wenn ich ein Ticket kaufe für einen Matrixfilm,
Ich möchte nicht sagen, dass mir Lara Warowski das schuldet, tut sie nicht, aber dann erwarte ich als Zuschauer zumindest einen Matrixfilm.
Und das ist dieser Film aber nicht. Dieser Film ist kein Matrixfilm, sondern dieser Film ist quasi,
eine eine Psychotherapiesitzung verfilmen von Lana Warowski, die irgendwie versucht die letzten 20 Jahre dieses Kults, die sie,
erschaffen hat für sich zu internalisieren, zu verarbeiten und so weiter und man guckt ihr eigentlich dabei zu, wie sie diesen Kampf mit sich selbst führt.
Dann aber gleichzeitig sich so erhebt über dieses ganze Thema.
Franchises, Filmproduktion, Filmstudios und so sich so erhebt und so
schnippischen Kommentar, also quasi so wie so von so einem Balkon mit so großer Geste einfach, dass so alles so so wegwischt und so ha ich habe
Ich bin viel smarter als ihr. Am Ende versinkt der Film dann aber genau in denselben Stereotypen, die sie ja anprangert. Also dieses ganze,
Thema, was Franchise so so an sich haben, dieses ganze Ding mit,
Wir müssen jetzt die Welt noch weiter ausbauen und noch mehr und noch mehr Details in die Welt geben und so weiter.
Also das ist ja was, was woran Franchise eigentlich kränkeln, was eigentlich uninteressant ist. Eigentlich interessiert das keine Sau und dann wird aber immer so, so, noch mehr und noch mehr und noch mehr drauf geschüttet,
Dieser Film macht genau das Gleiche. Also als dieser scheiß Alu-Mantarochen da auf einmal aufgetaucht ist,
Mir so, was soll denn die Scheiße jetzt? Also was soll denn das? Also bin ich hier in der Folge Rick and Morty gelandet oder was?
Also ich meine mal im Ernst und dann dieser scheiß morefoys der irgendwie so
weiß, dass er morphois ist, aber auch weiß, dass er schon mal in dem anderen Film existiert hat und sich aber die ganze Zeit cool anzieht und die ganze Zeit das Publikum daran erinnert, dass sie einen Film gucken.
Und dann irgendwann taucht er auf so Terminator mäßig in der und und so lauter so ein Mambo Jambombo so wo ich so denke okay mich interessiert diese Scheißgeschichte nicht. Mich interessiert das nicht und deswegen habe ich auch grad eins zu eins zu Beginn gesagt,
die dieser zweite und dritte Teil, der hat nie existiert für mich, weil mich interessierte das nicht. Der erste Film war in sich geschlossen.
Es geht darum, es es gibt sozusagen die große philosophische Frage, was wenn die Welt nicht so ist, wie sie wie wie sie scheint.
wenn die Welt anders ist, was wenn unsere Welt nicht die Realität ist, sondern es gibt eine andere Realität, diese Meta-Realität. Was ist überhaupt Realität? Gibt's hinter der Realität noch eine Realität oder ist da noch eine andere Realität? All diese Sachen und das Ganze war halt.
Stilistisch und und von der von der kreativen Vision so unfassbar gut umgesetzt in diesem in dem originalen Film, ja? Also wirklich jeder Shot war einfach ein Gemälde in diesem ersten Film. So und,
jetzt kommt dieser Film so daher und nichts von dem ist ist irgendwie mehr zu spüren und es wird einfach so,
Ja, plump so so so lustlos dieses Franchise-Ding drüber.
Phil
Es ist eine Romanze in der Welt von Matrix. Mehr ist es nicht. So, da hast du die die Matrix-Welt und du hast da irgendwie Neo, der einfach nach Tü.
Micha
Ja, kann man so sagen, ja.
Phil
So im Grunde trägt dieser Film auch überhaupt nichts zu diesem was du gerade so in den letzten ein zwei Minuten skizziert hast zu dieser zu diesem Gedankenspiel auch zu diesen ähm äh.
Micha
Also nichts da ist nichts Philosophisches irgendwie.
Phil
Philosophisches genau trägt er überhaupt nichts mehr bei, sondern es nimmt sich das ja.
Micha
Ne, wenn man jetzt sagt okay, wir machen jetzt irgendwie was Neues mit Matrix und das machen wir also im Grunde genommen dieser Film wird ja häufig verglichen eben mit und es schließt sich jetzt wieder der Kreis.
Als ich das erste Mal geranted habe hier bei Nerd-Talk wegen Lars Jeday.
Da war das ja genau das gleiche Ding, ja, dass man einen Franchise nimmt und mal was Neues damit macht. Das kann gut funktionieren, das kann nicht so gut funktionieren. Für mich hat's nicht funktioniert mit. Und hier hat man mal dieses Franchise genommen.
mal so was was anderes damit gemacht und dann noch diese Metaebene reingezogen, wo man sich so über alles erhebt und so so quasi fast abfällig
diesen ersten Film so, so, so, so demontiert eigentlich und das funktioniert für mich überhaupt nicht, weil ich so denke, okay,
Ich möchte einen Matrixfilm sehen, ich möchte nicht sehen, wie ich möchte keinen Film darüber sehen, wie eine Regisseurin da mit struggelt,
Neuen Filmsmann. Ich möchte keinen Film übers Filme machen sehen, wenn ich einen Matrix wenn ich ein Ticket für den Matrixfilm kaufe. Ich möchte einen Matrixfilm sehen und der zweite war ein Matrixfilm, der Dritte war meinetwegen auch noch ein Matrixfilm. Aber dieser Film ist irgendwie kein Matrixfilm.
Phil
Bei weitem nicht, bei weitem nicht. Wobei ich diesen Aspekt wiederum ganz interessant finde, wenn man das rein aus diesem künstlerischen Aspekt betrachtet, ähm dass dieser Film vielleicht also ich habe auch so äh in anderen Kritiken gelesen, ähm
das quasi die die die purste Umsetzung der äh Vision, der.
Micha
Bullshit, Bullshi.
Phil
Ist oder der Wachowski.
Micha
Nee, nee.
Phil
An der Stelle. Ähm das kann ich halt, weil ich das alles im Nachhinein natürlich auch erst gelesen habe. Jetzt nicht zu 100 Prozent Relationsstellen, kann mir das aber gerade insbesondere so fürs erste Drittel sehr vorstellen, ähm dass das irgendwie,
eben funktioniert, aber was dann definitiv nicht mehr funktioniert, ist alles Weitere, weil ähm ich habe bisher keinen getroffen, der,
dem zweiten Drittel mir konsistent,
diese Geschichte erklären konnte. Also warum wäre was mit wem macht und dann bla und.
Micha
Geilste auch, wo ich so dachte, okay, sorry, ey, da ist jetzt grad zu viel Mambo Jambo auch, wo dann dieses komisch, also da bin ich richtig ausgestiegen mental, wo ich so dachte, okay, ich warte jetzt nur noch, bis der Abspann kommt. Ähm als dann dieses komische Brain
bye passing da stattgefunden hat.
Phil
Nicht verstanden.
Micha
Ne, wo sie dann da so Platzhalter ist für
und so und dann ja okay, jetzt müssen wir hier kurz den Platz einnehmen, damit die nicht irgendwie den Zuckerschock kriegt, wenn sie aus der Matrix golden wird. Und ich mir so denke
Was soll das denn? Was soll das denn? Es ist äh so es ist so wirklich so so ein Bambusjambo so so pseudo
die jetzt irgendwie vorgaukeln, da ginge es jetzt um was und da ging es jetzt um irgendein Risiko.
spielt dann aber keine Rolle. Ach ja und dann ah ja wo ich auch dachte, ey was ist hier los? Also nicht nur der komische Alurochen, sondern auch wo die alle um diesen scheiß Brunnen stehen.
Was ist.
Phil
Ja.
Micha
Was soll das? Und dann erklären die sich diesen Plan und zwar so scheiße, dass ich so dachte, ey,
Echt? Ihr redet hier ich stehe jetzt in diesem Zauberwald um so einen scheiß Brunnen rum und erzählt, was ihr jetzt machen wollt. Was ist das denn?
Das ist also sorry. Das ist also hätte ich gewusst, dass das so ein Film ist, wenn ich hier nicht geguckt.
Also und das ist halt das Problem also ich verstehe dieses dieses ganze toxic Fandom Ding, dass Leute so äh der Regisseur schuldet dir nichts und der Regisseur kann mit seinem Merkwerk machen was er will und so weiter. Ja kann er kann sie, ist egal.
Da muss man sich auch damit abfinden, dass die Leute das ablehnen, weil,
sobald ein Werk raus ist, gibt es eine Erwartungshaltung und es gibt eben dieses Fandom und.
Der der Film also jetzt Matrix eins gesprochen. Wäre nichts ohne die Fans auch, ne. Das heißt nicht, dass der Film den Fans gehört, aber,
Es darf niemand den Fans des oder oder äh sozusagen gegenhalten
Wenn sie den Film nicht mehr mögen, wenn das nicht mehr ihr Matrix ist, ja, man kann Filme weiterentwickeln, man kann alles machen, jeder Regisseur, jeder Regisseurin hat das Recht mit ihrem Werk zu machen, was sie wollen
aber,
Wenn das dann nicht ankommt bei den Leuten, dann dann ist es so. Dann hatten die Leute einfach eine falsche äh Erwartung und das ist nicht die Schuld der Fans, sondern das ist die Schuld in Anführungszeichen.
dessen, was dieses Franchise bisher gewesen ist. Ne, weil wenn du jetzt in einem Kinofilm gehst und sagst, ich erwarte jetzt Action und dann kriegst du auch eine,
Romante, dann fühlst du dich ja auch betrogen. Dann denkst du, hä, dafür habe ich doch jetzt hör mal, warum bin ich warum habe ich jetzt diesen Film angeguckt? Ich wollte doch einen Actionfilm sehen. Und und genau das macht Matrix, also jetzt der vierte und ich denke mir so,
Was soll die Scheiße.
Phil
Äh wo äh wo ich wirklich so ganz tief durchgeatmet habe und die Augen gerollt habe,
relativ zum Ende, Neofeld hinterher und auf einmal fängt auch noch an zu fliegen. Ich finde dieses gesamte Thema äh überhaupt,
also äh dass das äh Neo die Matrix zu also die Matrix zu seinen Zwecke vergewaltigen kann,
seems legend und alles cool und das passt auch irgendwie, weil er Neo ist und der auserwählt und er kann die Matrix so manipulieren, wie er lustig ist.
bin schon beim zweiten Slash dritten Teil ausgestiegen, dass der Typ es jetzt auf einmal schafft in der realen Welt auf einmal seinen Matrixteil da äh äh ähm irgendwie an den Tag zu legen,
Aber als dann da auch noch irgendwie
Trinity auch noch anfängt, da zu fliegen, denke ich so, ja, wozu macht man diese gesamten Neo-Graffel und Auserwählte und du bist der Coolste und wir wir himmeln dich alle an, wenn am Ende dann doch sogar Twenity da anfangen kann zu fliegen? Dann können wir alle.
Micha
Ja ja und vor allem es spielt ja auch keine Rolle
Das war ja auch das ne dieses ganze Fliegendings so hat eh die ganze Zeit nur irgendwie seine Hände in die Höhe gehalten so und da irgendwelche Kraftfälle gemacht und dieses dieses Trinity kann jetzt auffliegen, denkt da ja da habe ich auch mit den Augen gerollt, aber da dachte ich mir so,
War ja.
Phil
Auch nicht mehr fett.
Micha
Nee, das ist so dieses Female Empowerment Ding von wegen so. Ha, ihr dachtet nämlich, er wäre der Auserwählter, aber sie ist die Auserwählte. Und dann so, wie die dann bei bei Barni Stincenton dann auf einmal da auftauchen, da die Wand einreißen und dann mit ihren scheiß
Umhängen dann da stehen mit den Mänteln und so, wie ich so dachte, boah, das hätte man irgendwie auch updaten können. Sieht alles so billig und scheiße aus. Sieht wirklich aus wie so ein Matrix äh irgendwie die TV-Serie, ey.
und dann irgendwie erzählen, ja jetzt machen wir hier alles ein bisschen bunter, also ein paar Regenbogen rein und ich so yes queen.
Ja also so alles so es war alles so so am Ende nochmal so forciert irgendwie auf Gender und auf irgendwie,
ja Identity Politics und so, wo ich so denke,
Ja, okay, komm, jetzt, jetzt ist auch egal. Also jetzt jetzt könnt ihr mit dem Film auch einfach jetzt wenn Keano Reef sich die Hose ausgezogen hätte und dabei hingeschissen hätte so, da hätte ich mir auch gedacht, ja okay, klar.
Hat hier kämpft hier irgendwie grad irgendwie was mit sich aus, aber,
Es ist nicht mein Problem, sonst ist es so. Ich habe mich äh also so auch so, ich bin da auch,
Ich mache das nie. Aber ich habe wirklich auf den Abspann gewartet und als er kam, bin ich als erster im Saal aufgestanden und bin gegangen.
Phil
Dir voll was Gutes getan, denn der.
Micha
Weil da lief dieses Scheiß Rage ergänzte.
Phil
Alter ey Alter.
Micha
So und das war nur noch die Bestätigung für mich, wo ich so dachte, alles klar. Wo ich so dachte, alles klar. Wo wo einfach was genommen wird
Was im ersten Teil gut funktioniert hat und dann wird das so,
Pseudo-Meter kommentiert? Also es wird sozusagen nochmal dieses Deja-Vu, ne und so und jetzt machen wir nochmal den Rating inzwischen, aber jetzt singt's eine Frau, aber schlecht,
Irgendwie so was soll das? Ja ja.
Phil
30 Sekunden, 40 Sekunden sitzen geblieben bist, hat es
hat hat einfach diese Musik, also diese Musik passen da passte überhaupt nicht, auch nicht zum Ende des Films, sodass das äh dann einfach nur noch gekrampft hat und alle nachdem dann dort dieser der
Track zu Ende war, haben sich echt angeguckt äh und so so what the fuck, was war das denn jetzt? Also das war,
nur einmal äh einmal äh melodisches Auskotzen, so von wegen fickt euch Scheiß äh.
Micha
Genau und das ist es nämlich. Nee, fickt euch Zuschauer und fickt euch Warner Brothers und fickt euch alle und und genau das war dieser Film für mich. Also Lana Warowskis großer Mittelfinger.
gegenüber den Fans, gegenüber den Studios, gegenüber allen, von wegen so hier, ich mache hier was, ich mache euch einen vierten Mal, also es ist wirklich so dieses dieses Gespräch, was stattfindet in dem Film, ne, wo wo der neue Smith Agent
da Thomas Anderson da einen erzählt von wegen ja war, das möchte jetzt irgendwie einen neuen Teil und so ähm,
das hat bestimmt so stattgefunden und Lana Warowski hat garantiert in so einem Meeting gesessen und sich gedacht, wisst ihr was, ich mache euch einen vierten Teil. Ich mache euch einen vierten Teil und ich mache den einfach so, wie ich möchte und es wird einfach ein Riesenmittelfinger.
für das Studio, für alle,
Aber ohne mich macht das nicht so und dann lieber lieber sozusagen das eigene Haus abfackeln und die Versicherungssumme mitnehmen als anstatt dass es wer anders macht so.
Und da dachte ich mir so, ja, okay, komm, dann dann mach du deinen Scheiß, aber lass mich in Ruhe damit.
Phil
Radikaler Perspektivwechsel, macht das den Film nicht eigentlich gerade so interessant.
Micha
Das macht den Film eben so interessant und das macht auch äh ähm oder das schürt auch die ganze Debatte, die stattfindet zu dem Film. Also ne, es ist ja,
Es gibt ja viele Leute, die den Film echt gut fanden und es gibt Leute wie mich und dich, die den Film echt Kacke fanden so und,
Ähm das ist ja ein interessantes Spannungsfeld. Also das gibt's ja bei Lars Jetter ja auch. Ich halt's aber mittlerweile so, dass ich mir denke, okay, du kannst wirklich,
vielen Fans von großen IPs mittlerweile echt alles vorsetzen und die würden's irgendwie schaffen das in ihrer Bubble zu verargumentieren so. Ähm ja das ist ein ganz interessantes ähm,
Kunststück, Trick irgendwie, den Laden Wowski da macht. Aber es macht keinen guten Film. Also es ist wie gesagt es ist es ist so wie wenn man,
So ein bisschen Fremdschämen, also wie wenn jemand bei einer Hochzeit auf einmal reinplatzt und versucht die Braut doch noch umzustimmen, so ja, wo man eigentlich so denkt, uff Alter, ist das scheiße grad.
Aber ich find's grad voll interessant, auch so eine Makabrinsicht
das anzusehen und vielleicht sogar noch mit dem Handy draufzuhalten und sich so denkt, Alter und genauso und genauso habe ich mich in dem Film gefühlt. Und ich sagte Alter Lana ey
alles okay bei dir? So willst du willst du darüber reden oder oder müssen wir jetzt noch zwei Stunden hier gemeinsam?
diesen Film ertragen. Also.
Phil
Ähm.
Micha
Schrecklich. Grauenhafter Film.
Phil
Es ist wirklich ein ganz, ganz schrecklicher Film. Ähm er macht keinen Spaß. Er ist nicht äh groß zusammenhängend. Ähm so und.
Micha
Ist doch Bullshit. Also auch das Ende dieser ganze Showdown, wo die irgendwie durch so so durch so vier überkreuzte Straßen mit diesem Motorrad fahren und machst die ganze Zeit seinen seinen Dragon Ball.
Phil
Da duken da, ja.
Micha
Ja und ich denke mir so, ja okay, worum geht's hier? Was was warum warum passiert das grad? Verstehe ich nicht.
Phil
Ja, ja, ja, ja, ja.
Micha
Und im Ersten, ganz ehrlich, im ersten Matrix fragst du dich nie warum irgendwas passiert. Du sitzt so da und kriegst so die Informationen so Stück für Stück,
erklärt, dann wird dir was gezeigt, was das untermauert, dann wird dir wieder was erklärt und es ist so
alles zusammenhängt und am Ende ist klar, ah ja okay, die müssen jetzt zurück in die Matrix und Morphus retten und ähm das hat noch niemand so gemacht und so.
und das Ganze wie gesagt mit einer äh eisernen Faust sozusagen ästhetisch alles durchgezogen und in dem Film war ich so,
verstehe ich jetzt nicht. Also ja okay alles klar ähm,
fahrt halt mit dem Motorrad durch die Gegend, jetzt fallen die Leute aus den Hochhäusern, ja.
Phil
Ja also das fand ich eigentlich auch noch mal ganz gut, dass die äh dass da die Mensch.
Micha
Visuell interessant.
Phil
War genau, das war visuell interessant, sah auch ganz gut aus, aber äh tatsächlich auch da die Umsetzung mit seinen.
Micha
Mehr gerettet. Ach ja.
Phil
Schutzschirm, den er dann da aufgezogen hat. Das war einfach auch äh ja lieblos. Ich meine, wenn dort.
Micha
Und es ging um nix. Es ging auch um nix.
Phil
Wenn Neo da der Master of Disaster ist, der da irgendwie in den ersten drei Teilen Ji-Jitsu und weiß eh nie alles auswendig kann
Dann fängt er da im vierten Teil an einfach immer nur so ein bisschen einen Schutzschirm aufzuziehen. Sage ich mir so, wo sind denn da die Superkräfte von Neo, die er da irgendwie jetzt im vierten Teil auch wiederfindet? Wo ist denn,
Geile, was er da so kann, kann fliegen, kann sonst was machen. Kann alles einreißen, aber auf einmal kann er da keine geilen anderen.
Micha
Diese Debatte habe ich aber mit mir relativ früh aufgehört zu führen, weil ich mir so denke, okay, offensichtlich spielen die Regeln ja hier keine Rolle mehr so.
Und hier geht's ja um was Größeres auch gerade. Also es ist also tatsächlich dieses Über-Ichting, dieses Meta-Ding, ja von wegen okay, was ist Franchise, was ist Frandem und so weiter, wo ich mir auch so dachte, okay, ist jetzt auch egal, ob er fliegen kann oder nicht. Ist jetzt auch egal, ob der da irgendwie seinen Dragon Ball Move macht,
alles egal. Also es war mir wirklich so, wie ich so dachte, ja okay, dann macht er jetzt das. Egal. Also es war war wurscht.
Phil
Also das das kann ich sogar nachvollziehen, ja.
Micha
Ah ich wollte noch irgendwas. Ach so ja hier Patrick wie heißt der noch,
Patrick New Harris, ja. Eigentlich hat er's gut gemacht, also eigentlich war er wirklich ein Lichtblick in diesem Film, aber halt leider in diesem Film.
Also weil ich hätte ihn schon interessant gefunden als so eine Art Antagonist, weil er eigentlich so eine sehr freundliche Oberflächlichkeit hat und so.
Ja, aber.
Phil
Sein Monolog in der in dem Workshop da fand ich ganz gut. Er war da auch der war irgendwie ganz komisch inszeniert mit dieser Pseudo Bullet Time und so was. Ja.
Micha
Gelenkt auch, weil man so dachte, okay, wenn du jetzt was willst, also da war doch dieses dieses,
stringente dieses Visuelle vom ersten Teil oder auch vom zweiten Teil, wo Neo auf den Architekten trifft, ganz clean
weißer Raum, Fernseher an der Wand, irgendwie sowas. Aber hier war's irgendwie so okay, da fliegen Funken im Hintergrund, dann schießt er durch einen Apfel so.
Phil
Ja genau, der der.
Micha
Also was soll das?
Phil
Das war für mich schon Mitte eine der stärksten Szenen. Also ich habe ja äh vorhin auch gesagt, ich mag die im im zweiten Teil die Monologe eben vom Schlüssel machen vom
auch da von einem Architekten, der einfach dir so ein bisschen erläutert
was die Matrix ist und so was und jetzt im vierten Teil wissen wir das, aber du hast du bekommst halt die Geschichte mit, was hat der Architekt gemacht? Welche ähm Gedanken haben ihn dazu getrieben, genau dieses zu tun, dieses Setting da jetzt aufzubauen, was wir im vierten
bekommen und das fand ich eigentlich ganz äh gut und schon fast diabolisch, aber die auch da, wie du schon sagtest,
Das Setting, in dem das dann dargestellt wurde, passte überhaupt
nicht irgendwie dazu. Aber es war am Ende doch die stärkste Szene des gesamten Films für mich.
Micha
Also es war tatsächlich erstaunlicherweise die Szene, die mir am meisten in Erinnerung geblieben,
der der Film so schnell vergessen ist, also der so einfach vergessen, ich habe tatsächlich also der erste also ist immer ne immer zum Ersten so ne und unerreichbarer Film aber der erste,
Da sind so viele Sachen einem im Gedächtnis geblieben worden. So dachte, krass, das hat man noch nie gesehen. Und bei dem Film, äh in dem Moment, als ich ausm Kino raus war, habe ich die Hälfte des Films schon wieder vergessen.
Phil
Auch nicht verstanden hast.
Micha
Ja, so hast du sie verstanden und es war auch so egal. Also war wirklich so belanglos und ich habe mir so ja okay, Lana,
äh ja rede halt mit dem immer mal da drüber so.
Und klar, da sind ein paar nette Ideen, auch die Szene von Christina Richy da irgendwie auftaucht und dann mit dieser komischen Demografie-Analyse ankommt und so und dann hm ja, wir müssen Matrix jetzt so und so machen und so. Wo ich so denke, ja okay, das ist ja ganz witzig, aber
vielleicht aber nicht für eine ernsthafte Fortsetzung,
dieses Freddys, was soll das? Und äh eine Sache wollte ich auch noch sagen was eben,
Lange Barowski Prangert auf der einen Seite halt dieses ganze Thema Franchise-Kultur et cetera, habe ich ja alles schon gesagt an. Auf der anderen Seite fällt sie aber genau in diese.
Ja in diesem Muster zurück in dem sie halt die Welt immer weiter ausbaut und dann auch so Charaktere einfach so,
so lustlos zurückholt, wie zum Beispiel diesen Merowinger.
Weißt du, der halt irgendwie dieser kultivierte Franzose da ist im zweiten Teil und irgendwie nichts. Und dann hier auf einmal ankommt so als Penner und ich denke mir so und und und auch so, also
Hätte ich ja als hätte ich tatsächlich als witzige Idee, hätte ich sogar witzig gefunden. Wenn man so sagt, okay gut,
ist also wir wir spielen jetzt mit der Wartung und jetzt ist er nicht mehr der Kunde wie jetzt ist er halt in dieser Matrixversion ist halt ein Obdachloser Penner. Alles klar.
Aber dann ist auch das, was er so beisteuert, so so egal. Also er schreit einfach nur irgendeine Scheiße durch die Gegend, wo man sich denkt, okay, das das also er macht grad nur Lärm. Was soll das? Und ähm,
und es ist auch wieder so eine Bestätigung dieses Mittelfingers. Als dann einfach so, ja komm, wir nehmen jetzt eine Figur, die an die sich sehr viele Leute aus dem zweiten Teil erinnern können.
Scheißnapper drauf. Ist aber egal. Komm, wir machen einfach irgendwas so. Wurscht. Und dann denke ich mir auch so ähm,
das also hätte ich die auch machen können. Und du hattest vorhin noch was Interessantes gesagt, nämlich ähm ach ja von wegen der der originell oder von von wegen der originärsten Vision.
Phil
Ja.
Micha
Also ne, so ist dieser Film in meinen Augen nicht, weil dieser Film ganz massiv davon ausgeht oder darauf fußt,
dass dieses Matrix-Universum bereits existiert. Also er zitiert wie gesagt den ersten Film. Er bedient sich ein bisschen aus dem zweiten und so.
Du kannst nicht äh sagen von wegen okay, das ist jetzt irgendwie die die nächste Vision oder es kommt der Vision am nächsten. Wenn dieser Film auf etwas basiert, das vorher schon mal,
existiert haben muss so. Ja, dass du auch selber,
kreiert hast oder hast, kreieren haben müssen, damit dieser Film überhaupt existiert, weil wenn du jetzt die letzten Filme einfach rausstreichst
Handel dieser Film von nichts. Also dann ist dieser Film so so komplett inhaltsentleert eigentlich und und da denke ich mir so, nee die Orgien also ich werde jetzt nicht erzählen, was ihre Originale Vision ist so.
Aber der erste Film ist die originale Vision. Das ist das, was,
Was Matrix ist, ist es ein in sich geschlossener Film, der eine eine ganz einfache Prämisse sehr gut,
Und aufarbeitet und alles was danach kam war noch so ja okay gut dann machen wir jetzt halt noch was und probieren hier noch was und da noch was und jetzt ein bisschen mehr Grünfilter und jetzt hier irgendwie rumanze so ja.
Phil
Schon sehr bitter. Also wirklich, ich bin nicht sehr.
Micha
Ja, es ist wirklich ja.
Phil
Bin bin bin nicht begeistert und ich habe diesem Film ähm drei von fünf Sternen gegeben, wenn auch sehr schwache, bin aber tatsächlich irgendwie jetzt grade auch geneigt da nochmal einen Downrating vorzunehmen und ähm auf auf zwei von fünf Sternen zu gehen, weil es wirklich
äh weil weil äh jetzt wo ich auch noch mal so ein bisschen ausführlicher eben darüber spreche über diesen Film
bleibt nicht sehr viel übrig, was ich tatsächlich auch äh äh und sei es nur hinnehmenswert finde, sondern tatsächlich finde ich
bei allem, was ich gerade so im Kopf durchspule, eher
negative Dinge, angefangen beim Kampfstil, äh über lieblosen Soundtrack über halt total weirde zusammengestellte Story. Wie hast du's genannt, der Alurochen auch so ein Thema, wo ich so dachte,
wat denn dat für ein Scheiß? Am Ende ähm fängt an zu fliegen und sowas. Also das ist alles.
Micha
Jobe auf einmal wieder auftaucht, so,
ja also so von wegen es fühlt sich so richtig an von wegen okay wir haben jetzt nochmal die Schauspieler genommen die wir nehmen,
oder die zugesagt haben, so. Weißt du, weil ich du hättest auch locker wieder den echten Morephise nehmen können, weil von wegen,
Lana Warowski wurde irgendwann auch mal aufm roten Teppich gefragt, warum jetzt Matrix und überhaupt und so und sie so ja nee also es war von Anfang an klar, es muss es geht um diese zwei Charaktere und überhaupt und ich so nee Bullshit, Laurent Fischmann hatte einfach keinen Bock, so sieht's aus.
Also erzähl mir nicht von wegen, es ging jetzt um immer schon um Nähe und Trinity so. Nee, es ist einfach so,
die beiden haben halt zugesagt, weil sie irgendwie dachten, ja okay, das wäre jetzt eine gute Idee und dann hat Jada Pinkled Smith nochmal zugesagt. Dann hast du halt die Story um sie noch mal gestrickt. Aber ansonsten taucht halt niemand nochmal auf,
für mich halt ein klares Indiz ist okay, die anderen hatten alle keinen Bock,
Weil, ganz ehrlich, diese Neomeso, als ob die jetzt irgendwie ein tragender Charakter gewesen wäre, dass die jetzt nochmal auftauchen muss und da diese neue Stadt irgendwie,
Ja, also so Bullshit, das ist einfach so einmal ein richtig liebloser Cashwrap und wie gesagt, die zwei Sterne, also ich habe auch zwei von fünf gegeben, beziehungsweise vier von zehn.
Die kriegt er einzig und allein wegen des Versuchs. Also wegen der Idee, irgendwie was zu machen, was ein bisschen Meter ist,
was den ersten Film sozusagen nochmal mit einwebt,
und irgendwie ja den Versuch an dem Abbalanbauwski ganz klar scheitert.
irgendwie dieses Thema und sozusagen ja
Ebene in der Ebene und Deja-Vu und so das alles nochmal ein bisschen clever aufzuarbeiten. Aber ja, wie gesagt, einfach harter Fail dann doch trotzdem am Ende so.
Phil
Ja selbst ich als großer Matrixfan bin
enttäuscht und da also ich ich ihr habt ja schon meine meine Abbitte geleistet in diesem Podcast es gab eine ganz ganz lange Zeit als ich den dritten Teil als besonders gut fand. Das zeigt wie viel ich dieser Reihe
verziehen habe sozusagen, ohne es genau zu wissen. Ähm und und äh Matrix Rections schafft es einfach das ganz, ganz weit zu unterbieten.
Micha
Ich meine, der hat aktuell auf ihrem Debbel eine fünf Komma sieben oder so. Das ist halt einfach schon richtig arm, also.
Phil
Wobei das ist mehr als ich jetzt so spontan gedacht hätte bei diesen ganzen negativ.
Micha
Ja, weil da die ganzen ja.
Phil
Die die da so draußen sind. Es ist ganz.
Micha
Ja, weil die ganzen Leute sich irgendwie ganz toll dabei finden irgendwie zu meinen, da wäre jetzt irgendwie die mega Metakritik irgendwie drin in dem Film und den dann toll zu finden so und dann geben die dem irgendwie zehn Sterne, ja? What.
Phil
Vielleicht ist es auch so ein so ein Gegenpart, also gerade jetzt während der Aufnahme hat äh Thomas bei uns im äh Slack Channel äh gesagt, also ich habe mir diesen Film jetzt angeguckt und ich habe ja nur Negatives gehört und ähm,
War gar nicht so schlecht. Also vielleicht ist es auch tatsächlich einfach ein Film, der krachend an den Erwartungen gescheitert ist. Wie du auch schon skizziert hast, aber wenn du irgendwie schon mit mit lowlevel Erwartung da reingehst, funktioniert da vielleicht,
ähm aber das wie du schon sagst, das ist dann halt,
kein Matrix. Du du gehst mit mit einer eigentlich mit einer Matrixerwartung da rein und das äh kann ja schon kein gutes Vorzeichen sein, wenn du ähm dann sagen musst, ja also,
ich hab's mir noch schlimmer vorgestellt und deswegen ist er gar nicht so schlimm. Also was ist denn das für ein Bewertungskriterium?
Micha
Deswegen Cats zehn Sterne.
Phil
Genau. Ja.
Micha
Na ja. Gut.
Phil
Wow, was für eine Diskussion, Alter. Äh äh krasses Ding. Ja, damit haben wir jetzt äh die Sendung aber glaube ich auch ganz gut vollbekommen. Ähm.
Micha
Glaube auch, aufhören wenn's am schönsten ist.
Phil
Ja, so sieht's nämlich aus.
Andy
Auch mich gerade wieder aufgewacht. War was.
Phil
Ja gut dann äh vielen Dank, dass ihr dabei wart. Ähm äh dieses Jahr wird wieder ein geiles Jahr und ähm ja bis.
Micha
Wieder wie die letzten beiden. Ja.
Phil
Zumindest in Nördtal in Nörd-Talk-Sichtweise wird's ein geiles Jahr. So aus der Brille wird's ein geiles Jahr. In diesem Sinne, reingehauen. Bis zum nächsten Mal. Tschü.
Micha
Tschüssing.
Andy
Tschüss.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare
Älteste
Neuste Am meisten gevoted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
6
0
Uns interessiert deine Meinung - schreib sie in die Kommentare!x
()
x