Bild: Fantasy Filmfest

Nerdtalk Sendung 518 – Fantasy Filmfest 2018

Letzte Woche sprachen wir über den ersten Teil des Fantasy Filmfests in Berlin. Jetzt gibt es den zweiten Teil mit Filmen wie American Animals, Cutterhead, Marrowbone und vielen weiteren Filmen.

Gesehene Filme:

Await Further Instructions
Cutterhead
Boarding School
American Animals
The Dark
Wildling
Puppet Master
Marrowbone
Anna And The Apocalypse



TIMECODES:
00:04:41.494 Await Further Instrctions
00:11:43.449 Cutterhead
00:20:40.658 American Animals
00:31:23.689 Boarding School
00:36:22.044 Wildling
00:41:42.290 The Dark
00:47:51.448 Puppet Master
00:52:13.839 Marrowbone
01:01:35.484 Anna And The Apocalypse
01:07:04.423 Fantasy Filmfest 2018 - das Fazit


Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

3 Gedanken zu “Nerdtalk Sendung 518 – Fantasy Filmfest 2018”

  1. So nun den zweiten Teil eurer Fantasy Film Fest Reviews durchgehört und hier waren jetzt auch mehr Filme für meine Watchlist dabei. Letztendlich habe ich mir Cutterhead, Boarding School und Wildling notiert. Anna and the Apocalypse hebe ich mir mal für Weihnachten auf 😀 Ich fands zwei sehr gute Ausgaben von euch, bei denen eindeutig wieder die Filme im Mittelpunkt standen, in den letzten Episoden ging es mir oftmals zu viel um Technikkram oder irgendwelche Debatten in der Filmwelt. Aber ist nur meine Meinung man kann sich ja durchklicken falls einen etwas nicht interessiert…

  2. Ui der Neue hat eine angenehm warme Stimme, ist der jetzt öfter dabei?
    Übel ist, da ist man mal kurz im Urlaub, verpasst zwei Folgen Nerdtalk und dann kommt der Phil noch nach Würzburg 🙁 nicht das es jetzt dann heißt ich sei nicht gastfreundlich oder so.
    Beim Podcast hatte ich Puppet Master mit Wishmaster verwechselt und dachte die ganze Zeit “was reden die da für einen Blödsinn”^^
    hochachtungsvoll

  3. Ich kenne die Puppet Master Reihe nur bis Teil 3 und kann somit nicht sagen was in den restlichen 11 Teilen passiert. Aber der dritte Teil spielt im 2. Weltkrieg und die Begründung für das “Leben” der Puppen ist der Hass auf die Nazis. Also das genaue Gegenteil vom Aktuellen Teil.
    Mir hat “The littlest Reich” dennoch viel spass gemacht.

Schreibe einen Kommentar