Nerdtalk Sendung 516

Andy ist in Dresden und Micha in L.A. - ganz klar, wer in dieser Sendung ist. Phil und Micha schnacken über Trump und BlacKkKlansman, über Mastodon und Walk of Fame. Zusätzlich gibt es die besten Tipps, wie man Freunde für die ROCKY HORROR PICTURE SHOW begeistert.

Gesehene Filme:

Mission Impossible: Fallout
BlacKkKlansman

Sonstiges / Links

PSYCHIATRY: AN INDUSTRY OF DEATH – das “Museum” einer Gruppe, gegründet von Scientology

Familie Braun – 8 Episoden, 41 Minuten in Summe über die Sinnlosigkeit von rechtem Gedankengut



TIMECODES:
00:00:24.537 Micha in Los Angeles
00:31:59.467 Mastodon
00:50:36.519 Danny Boyle raus aus James Bond
01:03:13.133 Kuhlenkampffs Schuhe (SWR)
01:08:04.155 Wie empfiehlt man ROCKY HORROR PICTURE SHOW?
01:14:55.548 Mission Impossible: Fallout
01:31:28.332 BlacKkKlansman


Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

2 Gedanken zu “Nerdtalk Sendung 516”

  1. Hallo Nerdtalker,

    ich habe mal eine Frage. Wie empfiehlt man zwei Filmpodcaster “The good, the Bad and the Ugly” ? 😉

    Zu Frühstück by Tiffanie. Ich vermute mal, dass der Film heutzutage einen großen Shitstorm auslösen würde, aufgrund der Figur von Mickey Rooney.

  2. Ich bin aus dem IT Umfeld und kenne auch einige Startups persönlich. Ich finde gerade AirBNB und Uber sind die Schmarotzer der Gesellschaft.
    Uber z .B. macht genau das gleiche wie normale Taxis, nur ohne System. Dadurch werden keine Steuern gezahlt, der Fahrer hat keine Ahnung was er macht und im schlimmsten Fall ist das ein gefährlicher Mensch. Das wird ja alles nicht geprüft. Das gleiche gilt für AirBnB. Deswegen finde ich das sehr gut, dass in Deutschland dem ein Riegel vorgeschoben wird. Zur Zeit gibt es nur noch Uber Taxi. Man kann also Taxis mit der Uber App rufen. Ich glaube es gibt auch noch den Limousinenservice wie Phil gesagt hat. Das habe ich nicht ausprobiert.
    Andere Apps, die nicht einfach ein gutes System kaputtmachen wollen funktionieren auch hier in Deutschland ganz gut. Siehe z.B. MyTaxi. Das ergänzt die vorhandenen Taxis und fügt zusätzlich Komfort hinzu. Ein anderes Beispiel sind die ganzen Carsharing Unternehmen.
    Soweit ich weiß funktioniert Uber in Ländern gut, in denen es Korruption gibt oder die Taxiunternehmen ein Monopol haben. In Deutschland kann jeder Hansel Taxiunternehmer werden. Man muss nur die entsprechenden Prüfungen bestehen. Diese sind auch nicht so schwer.

Schreibe einen Kommentar