Nerdtalk Episode 90

Nerdtalk ganz national: Andreas’ Frau bei der Berlinale und Nerdtalk bald in München. Klingt spannend, ist es auch.
Mit Exklusivinterview quasilive von der Berlinale!

Fürs Internationale ist diese Woche Clive Owen dran…

Viel Spaß beim Hören 🙂

Vorgestellte Filmneustarts:

The International

<

Er steht einfach nicht auf dich

Freitag, der 13.

Gesehene Filme:

Inside Hollywood
Frost/Nixon
Rescue Dawn
The Spirit

Sonstiges/Links:

Erste bewegte Bilder von Inglorious Basterds



Feedback

Kontakt

Support

Social Media

15 Gedanken zu „Nerdtalk Episode 90“

  1. Hehe: Komanze – darf ich das Wort mal benutzen? 😉

    @Phil: Noch nie Jason gesehen? Eine SChande. Schau es dir mal ab Teil 3 an. Man kann total abfeiern, wenn man es nicht so ernst nimmt. Und man sieht viele jetzige Stars in ihrem ersten Kinoauftritt – und sterben 😉

    – Ohje! Effie Briest: Lieber Finger weg 😉

    – “Er steht einfach nicht auf Dich” läuft überall in den Ladys Nights. Bei uns war die gestern auch ausverkauft. Also das sind mindestens 200.000 Besucher in der ersten Woche.

    – Dreamworks schafft das schon mit den 6 Filmen. Die haben doch ziemlichen Output, der nicht nur aus Animation besteht. Z.B. ROAD TRIP, DISTURBIA, TROPIC THUNDER, die Fockers Filme, die THE RING Filme usw. Siehe: http://www.imdb.com/company/co0040938/

    – Inglorius Basterds Trailer: http://www.kinocast.net/2009/02/11/inglorious-basterds-trailer/

    – Inside Hollywood: Ich bin genau eurer Meinung. Aber irgendwie hatte ich aber bei uns im Kinocast ziemliches Gegenfeuer.

    Ciao,
    Eric

  2. Charmanten Nachmittag,
    also die Berichterstattung zur Berlinale hatte jetzt mal echten Mehrwert. Die war richtig genial, so eine Berichterstattung aus der Sicht des Fans, des einfachen Bürgers ohne Presseausweis oder sonstigen Beziehungen bekommt man nirgends. Ein echtes Kompliment… da freu ich mich schon richtig auf das nächste Special beim Trailer Cutter.

    Zum Gewinnspiel:
    Ein weiterer Vorschlag für die Auslsoung wäre das Eingangsdatum eines Tipps, denn die Leute die an den ersten Tagen ihre Tipps abgegeben haben hatten es weit aus schwerer als es nun ist. Ich zum Beispiel hab meine Tipps vor den Golden Globes und vor einigen Deutschland Starts abgegeben und würde jetzt vielleicht nocht mal einiges ändern.. als Beispiel ist da sicherlich Slumdog Millionär zu nennen, der ja anscheinend wirklich doch sehr große Chancen hat und mir vor den Globes und Eriks Berichten nicht mal ansatzweise bekannt war.
    (Mein Tipps möcht ich aber trotzdem nicht ändern…denn wenn ich die jetzt ändere .. kommt Murphey Gesetz ins Spiel).
    Also vielleicht ist das ja ne alternative mit Zeitpunkt des Tippeingangs, aber auch eure Ideen sind komplett OK.

    Am Wochenende werd ich mir The International anschauen.. hab keine große Erwartung aber vielleicht werd ich ja überrascht.

    Wünsch nen angenehmen Flug und wenn ihr mal in Köln seit steht einem Treffen nix im Wege.

  3. @Henning:
    Deine Idee mit dem “Tipp-Zeitpunkt” finde ich ehrlich gesagt nicht so gut. Zum einen weil wir natürlich auch jetzt in der “heißen Phase” noch vielen die Chance bieten möchten, teilzunehmen. Wenn wir sagen, dass einer der ersten gewinnt, ist der Anreiz natürlich fast null. Zum anderen muss man ja auch sagen, dass viele der hoch gehandelten Oscar-Nominierten auch zur Verleihung bei uns noch gar nicht laufen (“Der Vorleser”, “The Wrestler”, “Slumdog Millionär”). Also fällt es da eh schwer sich zu entscheiden.

    @Eric:
    Na, da hat der Phil wohl ein wenig geschlampt… War sicher in Gedanken schon im Flieger…;-)

  4. Hast ja recht, Andy… war nur so ne Idee. Hätte ja auch so sein können das es die Leute erst recht anspornt sofort zu voten und sie es nicht vergessen würden bis zur deadline.

    Achso ich hab da noch mal ne Frage: Auf meinem MP3 Player (Tevion 1 GB Gerät) hab ich in letzter Zeit häufiger das Problem bei euerm Cast, dass er mir die Zeit nicht richtig anzeigt. Irgendwie bleibt er beispielsweise dauerthaft bei 1:51 min, aber ihr seit trotzdem ganz normal zu hören. Auch beim Vorspulen bleibt er an der Stelle hängen, der Inhalt wird aber trotzdem vorgespult. Benutzt ihr neuerdings ein anderes Programm zum Kodieren der MP3 Datei? Ich mein ist nicht schlimm, aber ist mir nur mal so aufgefallen. Kann aber auch sein das der Player bald sein Geist aufgibt. Gibts eigentlich schon einen Ipod Touch im Nerdtalk design ? 🙂

  5. Ok, das wäre ne erklärung. Ist aber ja wie gesagt auch nich so schlimm. Hab mir auch schon überlegt ob der Player vielleicht Schwierigkeiten mit MP3 Dateien über 60 Min hat … wobei euer Lost Unlocked Podcast keine Probleme macht .. und der geht ja auch schon mal über ne Stunde …keine Ahung,. ist halt ein billig Tevion Aldi Player
    danke für den Erklärungsversuch 🙂

  6. Habe eben erst die No. 90 (bis zum Interview) gehört und komme natürlich sehr gerne der Bitte nach, die “Jaaaa’s” und “Ich sach’ mal’s” (Ism’s) zu reflektieren. Ism’s habe ich bewusst keine mehr wahrgenommen; doch das Phil, machst du mit einer herrlichen Jaaaa-Orgie gerne wett. Und das gehört zu Euch. Würden jetzt alle Ja’s und Ism’s fehlen, es würde schmerzen.

    Schade, dass ihr mit dem Flieger nach München reist, sonst seit ihr herzlich eingeladen, dem MOK sein Kino -direkt an der A7 gelegen- zu besuchen.

    Zu Frost/Nixon haben wir hier eine besondere Veranstaltung gehabt und in dem Zusammenhang dann auch den Film gesehen. Hier stellt sich die Frage, ob wir -Nerdtalker & MOK- den selben Film oder vielleicht unterschiedliche Fassungen in den Kinos hatten. Klar ist, dass das Originalinterview sehr gut getroffen wurde. Die arrogant britische Ader von Frost ist perfekt übernommen, ebenso wie das Set am Interviewort. Doch die von Euch so gern genannten Wortgefechte – tja die habe ich nicht bemerkt. Nixon hat jederzeit dominiert und erst ganz am Schluss, in den letzten 20 Minuten, da ging es dann etwas rauher von der Gegenseite zu. Doch auch da dominierte dann lediglich der andere Part, nämlich Mister Frost, gegenüber dem sich nur noch schwach wehrenden Nixon. Wortgefechte auch hier Fehlanzeige. Unter Wortgefecht verstehe ich etwas anderes und eben nicht eine Situation, in der der eine die Führung hat und der andere leise maunzt. Doch keine Frage, es ist ein spannender Film. Schade nur, dass der in den ersten neun Spieltagen keine 150 Besucher hatte.

    btw @ Phil: die Abendvorstellung ist traditionell die 18.00 Uhr Vorstellung!
    12.00 Uhr (meist an Feiertagen oder Sonntags) Matinéevorstellung
    14.00 Uhr erste Vorstellung oder Nachmittagsvorstellung
    18.00 Uhr Abendvorstellung
    20.00 Uhr Hauptvorstellung
    22.00 Uhr Spätvorstellung
    alles ca. versteht sich.

    http://3.bp.blogspot.com/_61lrpZGAFT8/SY2uM2K8LXI/AAAAAAAAAEI/XLq5D0yRv-s/s1600-h/FrostNixon.jpg

  7. @MOK: Ich finde es immer gut, wenn es in Kinos Sonderaktionen zu Filmpremieren gibt. Das gibt vielen Besuchern einen Mehrwert, einen Film nicht auf DVD zu schauen, sondern ins Kino zu gehen und es belohnt gleichermaßen die Filmfreaks.

    @NErdtalk: Ich habs zwar schon mal im Twitter gesagt, aber nochmal ganz offiziell: Ihr seid herzlich nach Gera eingeladen – sofern ihr euch in den Wilden Osten traut 😉

  8. So hab gestern The International geschaut…der Film hat meine Erwartungen absolut getroffen, das Problem daran ist das ich schon vorher eher keine Lust auf den Film hatte und ihn gar nicht sehen wollte weil mich das Thema Wirtschaftskrimi einfach so gar nicht interessiert.
    Ich hab verdammt oft auf die Uhr geschaut und gehofft er möge gleich vorbei sein… ausnahme war natürlich die Ballerei im Guggenheim.. aber auch die war natürlich unrealistisch wie sonst was.
    Kein Character kam mir irgendwie sympathisch rüber so dass ich mit niemandem Mitfühlen wollte oder mitgefiebert hätte. Gut war noch das keine Lovestory drin war… nicht mal ein Ansatz. Die meisten Filme hätten das noch als zusätzliches Element eingebaut..
    Note: 4

  9. Schade, dass Ihr bei den Neustarts Taken bzw. 96 Hours nicht erwähnt (oder kommt das nächste Woche?). Hab mir den letzte Woche bei Amazon UK als Bluray (inkl. dt. Tonspur übrigens) bestellt, bin schlichtweg begeistert und denke, dass Ihr daran ja nicht vorbei kommt!

  10. @Henning:
    Ach übrigens, was mir jetzt erst wieder einfällt: in der Folge 34 habe ich höchstpersönlich von der Berlinale 2008 berichtet. Hör mal rein, der Berlinale-Part kommt gleich am Anfang.

    @Jan:
    Tja, “Taken” wäre just in dieser Woche dran gewesen, also in Folge 91. Mit ein wenig Glück werden wir aber in der kommenden Folge darüber berichten können – und zwar dann, wenn wir ihn gesehen haben. 😉

Schreibe einen Kommentar