Aschenbrödel und der gestiefelte Kater


Filmposter: Aschenbrödel und der gestiefelte KaterRegie:
Drehbuch:
Darsteller: , , ,

Kinostart D:
Originaltitel: Aschenbrödel und der gestiefelte Kater
Laufzeit: 1:00 Stunden

Filmkritik zu “Aschenbrödel und der gestiefelte Kater”

5/5 von Phil

Kann man einem solchen Kinderfilm die Höchtwertung geben, obwohl er objektiv Schwächen hat? Ja, man kann. Denn was dieser Film für ein Potential für Kinder hat, das hat Vorbildcharakter und es muss viel mehr solcher Filme geben. Er statuiert ein Exempel, wie Kino für Kinder ab 3 auch funktionieren kann.
Streng genommen ist Aschenbrödel und der gestiefelte Kater weitestgehend eine verfilmte Theateraufführung der Märchenhütte Berlin. Hier werden regelmäßig Märchen kindgerecht aufgeführt, die auch im Film angestrebte Interaktion ist hier Methode. Doch nicht jede Stadt hat eine Märchenhütte bei sich – und Märchen braucht jedes Kind.

Der Film nennt sich selbst der weltweit erste Mitmach-Kinofilm: Statt im Sessel sitzen zu bleiben, sollen die Kinder mitmachen, mitklatschen, mittanzen. Um dies zu erreichen, wurde der kleine Teddy MiKi erfunden. Im Film ist der süße Teddy stiller Begleiter von Paul, der sich in der großen Stadt Berlin unwohl fühlt. Doch für die Kinozuschauer ist er das Interaktionselement: Immer wieder wird er, durch eine Glocke angekündigt, in der Ecke des Bildes eingeblendet und animiert die Kinder zum Mitmachen – auch durch direkte Ansprache. Das reisst die gedankliche Mauer zwischen Kinosaal und Film ein, die Kinder sind voll dabei. Dass hierbei geschickt die Sourroundboxen mit einbezogen werden, wo auf einmal viele Kinder aus dem Off eingespielt mitjohlen oder -klatschen, ist ein geschickter Kniff, um im Saal für eine euphorische Mitmachlaune zu sorgen.

Die Idee des Mitmach-Kinos geht auf, auch, weil die erzählten Geschichten kindgerecht aufbereitet wurden: Die Märchenhütte weiß, wie sie mit einfachen Mitteln Grimms Märchen mitreissend erzählen kann. Der Zauber rund um “Aschenbrödel” und als zweites Märchen “Der Gestiefelte Kater” geht auch nach Jahrhunderten nicht verloren und entführt groß wie klein in eine Märchenwelt. Dass beim zweiten Stück auf einmal ein Rap-Huhn erfunden wird, lockert die gesamte Erzählung hervorragend auf.

Natürlich könnte man dem Film Einfachheit vorwerfen, zeigt er größenteils eine Theateraufführung. Natürlich könnte man stänkern und fordern, dass man anstatt des Films zu schauen, einfach das nächste Kindertheater besuchen solle. Aber das ist beides der falsche Ansatz: Aschenbrödel und der gestiefelte Kater ist eine Stunde Märchen, eine Stunde Zauber und natürlich auch eine Stunde Mitmachkino für überall – auch für zu Hause auf DVD.
Es ist ein Problem der Erwachsenen, Filme wie solche in Schubladen schieben zu wollen. Den Kindern ist doch egal, wo und wie sie in die Märchenwelt entführt werden. Und für die wurde der Film gemacht: Für Kinder. Und für diese geht dieser Film vollständig auf.

Und damit hat der Film sein Ziel mehr als erreicht.

Streams / BluRays von "Aschenbrödel und der gestiefelte Kater"

Weitere Anbieter und Details bei Logo von werstreamt.es

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.