Bild: Jolt / Amazon Prime Video

Fliegenschiss und Frittenfett – Nerdtalk Sendung 592

Micha entdeckt seine Liebe zu Paddington 2, Andy hatet auf Prime Time und Phil schwört auf Promising Young Woman. Nebenbei geht es um Windows und Mac, aber auch um Cruella, Us und den deutschen Film Nebenan. Ein bunter Mix nur für euch ♥

Gesehene Filme / Serien



Timecodes:

(00:00:52) Beginn
(00:01:55) YouTube Premium gibt es auch Lite
(00:09:29) 71 Prozent sprechen sich für Informatik in Schulen aus
(00:13:17) Windows 11 kommt raus
(00:19:04) Micha hat nen Mac Mini M1
(00:27:15) Andys Zoom F2 - Field Recorder
(00:36:07) Phil Super NT von Analouge
(00:44:00) Michas Maison Berger Lampe
(00:52:39) Das Sörensen hat Angst-Hörspiel
(00:54:10) Citizen Kane
(00:56:51) Paddington 2
(01:08:44) Prime Time
(01:15:00) Nebenan
(01:20:42) Jolt
(01:29:35) Get Out
(01:31:26) Us
(01:45:37) Cruella
(01:58:05) Physical
(01:59:24) Brügge sehen... und sterben?
(02:00:43) The Good Place
(02:09:37) Promising Young Woman


Feedback

Social Media

Support

Kontakt

Andy
Entschieden
Immerhin kann man sagen, dass die Frauen hier nicht äh so als Dummchen dastehen, wie es in Underground war, die einfach nur so als ICand die äh herhalten müssen, sondern hier hat sie halt auch die Hauptrolle.
Micha
Ist halt wieder einer dieser Filme von wegen okay, wie schreiben wir einen guten, weiblichen, starken Charakter? Wie verprügelt einfach alle?
Andy
Wenn es John Weig macht, dann heißt es, hey, Mann, cooler Film, das ist halt Keanu Reas, oh, super, der kann das richtig toll. Und macht das auf einmal eine Frau, heißt es dann aber wieder, oh nee, äh doof.
Micha
Warum muss man einem Mann in einem Film immer eine Knarre in die Hand geben? Und dass er dann rumläuft und irgendwie wahllos Menschen umbringt. Was soll das denn?
Phil
Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Sendung von und mit dabei ist endlich wieder Micha. Ein wunderschönen guten.
Micha
Na? Hallo.
Phil
Schön wieder deine raue Stimme zu hören.
Ja, Andi ist auch.
Ja, ich meine, die letzten zwei Male wurdest du so überschwänglich begrüßt, jetzt ist mein Begrüßungspotential für dich, Andy einfach aufgebraucht so ein bisschen.
Micha
Ja, das ist.
Phil
Danke, danke. Das äh finde ich gut, dass du dafür auch äh Verständnis hast,
Wir haben eine vollgepackte Sendung heute ist mir so aufgefallen, wenn ich mal vom Konzept geguckt habe, Filme, Filme, Filme. Habe gehört, wir sind ein Film-Podcast. Aber auch einige Tech-News haben wir so vor und ähm,
Und äh ich würde jetzt gleich mal hier so äh mit mit Anlauf sozusagen in eine in eine Review-Runde reinstarten oder so etwas. Ähm ich habe nämlich so zwei
Themen, die ich so zur zur letzten oder vorletzten Sendung noch so als Nachklapp habe. Eine Sache ist mir doch sofort irgendwie eingefallen. Andy, du hast ja
so ein YouTube-Abo abgeschlossen, ne, dass du da keine Werbung mehr siehst, ne.
Andy
Ich bin jetzt bei YouTube Premium mit dabei, weil ich hatte keinen Bock mehr auf diese scheiß Werbung.
Micha
Ich habe mein Grund übrigens YouTube Premium äh war, dass ich Musik äh im Hintergrund laufen lassen kann. Also Audio, nicht Musik, sondern im also Hintergrund Audio. Mit bei.
Andy
Sowas habe ich sofort abgestellt. Das hat mich so genervt,
Sobald ich Premium hatte, sobald ich dann irgendwo irgendwas bei YouTube aufgeklickt habe und sei es nur auf Twitter raus, gucke ich mir das Video an, denke, okay, ist witzlos, gehe zurück in meine Twitter-App und das Ding dudelt im Hintergrund weiter. Das hat mich voll genervt.
Micha
Echt nee, voll geil.
Phil
Ja, aber dafür hat man doch Spotify, oder?
Micha
Ja, nee, nee, nee, wenn du aber dann Sprachinhalte zum Beispiel hören willst, irgendwie ein Monolog von Stephen Colbert oder irgendwie so, dann ja, da kommst du mit Spotify nicht weit.
Phil
Okay, ich verstehe. Naja gut, das ist wohl wahr.
Andy
Täglicher ich möchte jetzt hier einen Sprachinhalt von hören.
Micha
Nee, ist es, ist es. Ja, ja, ist es tatsächlich für mich? Kommt halt jeden Tag raus.
Phil
So, da bist du sprachlos, Andy. Da bist du sp.
Andy
Oh, jetzt bin ich aber pu.
Micha
Unterschiedliche Welten hier offensichtlich. Ja, na ja.
Phil
Ich wurde auf was anderes hinaus, denn ähm,
Ja, es ist äh ganz, ganz äh spannend. Äh das war an wurde veröffentlicht, glaube ich, an unserem Aufnahmetag, denn in äh diversen Ländern, zum Beispiel in äh lass mir kurz nachschlagen,
Belgien, Dänemark, Finnland, Luxemburg, Norwegen, Schweden und den Niederlanden größer nach äh Amsterdam. Ähm wird gerade ein YouTube,
Premium Light sozusagen geprüft und getestet. Du zahlst jetzt ja irgendwie
für 12 Euro für deine Werbefreiheit und YouTube hat und und kriegst da 27 Millionen hinterher äh an weiteren Dingen hinterher geworfen
du kannst da irgendwie ja auch äh Videos runterladen oder auch so die Hintergrundwiedergabe auf Mobilgeräten, die dich ja total annervt und sowas.
Aber für sieben Euro ist jetzt gerade in diesen äh Staaten, die ich gerade genannt habe, ebenso ein äh Premium-Abo Light sozusagen in der Mache. Und das ist nur werbefrei.
Micha
Aha, also kein Background-Audio. Ja, dann, dann ist das doch was für dich, Andy.
Phil
Genau, kein Background-Audio und genau.
Andy
Ja, genau das würde ich gebrauchen können, aber gibt's ja nicht für mich.
Phil
Ja, noch nicht. Noch nicht.
Micha
Kommst nach Amsterdam.
Andy
Stimmt, das ist natürlich wesentlich einfacher.
Micha
Ja. Genau. Aber ähm ich ich find's ganz krass, muss ich sagen. Ich habe jetzt die Erfahrung gemacht. Ich habe neulich äh ein indiziertes Album gehört auf YouTube, ähm weil weil ich da Bock drauf hatte,
und ähm und das Krasse ist, wenn ich das, also ich kann das zu Hause hören, also wird mir bei YouTube angezeigt,
Ja, weil arm äh niederländische IP und dann kann ich das da hören, weil das hier ja nicht indiziert ist. Und sobald ich rausgehe auf mit meinem Handy,
und mein meine SIM-Karte ist ja eine deutsche SIM-Karte, die aber trotzdem im holländischen Netz ist, ist gleich so eine inhaltlich verfügbar. Alsobald ich aus meinem WLAN raus bin, finde ich echt krass,
wie gut sie das äh ja überwachen so. Naja.
Phil
Ja, das klappt ganz gut.
Micha
In meinen eigenen vier Wänden hören,
Das nicht raus in die Welt tragen.
Andy
Frauenarzt nur für Hausgebrauch.
Micha
Ja ja genau. Genau.
Phil
Ja und äh dazu blinkt dann noch so blinkende Disco Lights, die möglicherweise sich in der Wohnung aufgebaut hat, ich verstehe. Ja und dann rockt er der Harz ab.
Micha
Disco leisten, ey. Pöbel Rap.
Andy
Geh in deinen Party-Killer.
Micha
Wirklich, ey. Na ja. Oh Mann, ey.
Andy
Discolleisten. Da schwingen wir dann die Hüften. Ho ho ho.
Micha
Genau. Da fliegen die Löcher aus dem Käse, ja. Oh Mann, ja nicht so deine Welt nehme ich an. Ja, genau. Okay, ja.
Phil
Ja, back to Topic, ich würde tatsächlich, also bei zwölf Euro, wir hätten das letztes Mal ja schon, ähm würde ich nicht zuschlagen, nur um die Bewerberfreiheit zu haben, das äh Leitding soll sieben Euro,
en. Da fange ich an zu zucken. Wenn sie noch einen Euro günstiger werden, glaube ich, äh werde ich Kunde. Also so für fünf, sechs Euro werbefrei bei der.
Micha
Den Euro kommt's an, ne?
Phil
Ja ja, ganz genau. Nein, es ist es geht ums Feeling, ja. Wenn ich schon nicht aufm, aufm Flohmarkt verhandele, dann doch bitte bei YouTube. Da habe ich doch, da ist mal eine Fahndungsposition auch deutlich besser.
Micha
Ja guck mal, und bei mir war's so, ich habe tatsächlich das erste Mal YouTube Premium, also ist ja schon eine Weile her äh abgeschlossen, über äh die App
Phone und da kostet's dann nochmal zwei Euro oder so, drei Euro mehr, weil Apple da ja ein Anteil daran nimmt
und dann hat das 16 Euro oder so ein Scheiß gekostet da ich mir so ja ist halt so, ne,
Ja und dann habe ich das über ein Jahr oder so über diese Apple-Sache, bis ich dann so dachte, nee, weißt du was? Da kannst du ja einfach kurz aufn, aufm Rechner anmelden,
irgendwie und das über die YouTube-Seite direkt machen, anstatt da über die Bezahloption in der App zu gehen,
kriegst am Ende dasselbe, ja und dann habe ich das gemacht. Und seitdem.
Andy
Schnee gemerkt, ey.
Micha
Drei Euro. Ja, genau. Die drei Euro immer regelmäßig in Kryptowährungen investiert. Und jetzt Milliardär,
So schnell kann's gehen. Na ja.
Phil
Funny, becorfetst du so nach dem Motto? Ja, ja, schon klar.
Andy
Genau. Und er denkt sich, oh wen ihr wüsstet.
Micha
Ja, ja, ja, genau.
Phil
Amsterdam vierte vierte Wohnung, die ich habe, ey.
Micha
Ja, ja, eben, genau, das ist hier, na.
Phil
Ähm ja und dann ähm hat.
Andy
Wer raschelt hier?
Phil
Micha, Micha ist es. Ah, echt, ey. Einmal, was isst du?
Micha
Knister.
Phil
Was isst du, Schokolade? Ähm.
Micha
Nee, es ist ein Flop Jack. Hast du mich schon verstanden?
Andy
Freundchen, hast du mich so.
Micha
Ja, das ist so ein, das ist so ein, ich weiß nicht, wie's.
Phil
Aha. Weizenriegel, ein.
Micha
Genau, genau so was, so ein Hafer, Haferweizen, ich glaube, Hafer.
Phil
Okay, ist das gesund oder ist das eher weniger gesund, weil das sieht.
Micha
Also die Verpackung suggeriert, das ist äußerst gesund, aber ich sage mal wahrscheinlich nicht.
Andy
Die habe ich mir in guten Zeiten mal selber gemacht. Mhm. Selbstgebacken.
Micha
Die sind ja her. Ja, ganz geil, Andy. Ja, ne Flapcheck ist mega, ey. Ja. Kannst mich ja mal einladen.
Andy
Sportlernahrung wird nur noch der Sport, ne?
Micha
Genau. Ja du irgendwo musst anfangen, ne? Ja.
Andy
Genau. Erst mal so Basics schaffen.
Micha
Genau erstmal. Na ja.
Phil
So hundert Gramm haben 417 Kilokalorien und decken 30 Prozent deines Fettbedarfs ab. Oh, so viel dazu.
Micha
Mhm. Ja.
Phil
Neunundzwanzig, neunundzwanzig Gramm Zucker sind drinne pro 1hundert Gramm, zumindest laut Google. Ja, das ist gesund, absolut.
Micha
Gefragt oder.
Phil
Nein, wir haben ja, wir haben auch einen Bildungsauftrag, ja. Wir müssen da ja den.
Andy
Wird hier grad so ein ganz komischer Nerdtalk.
Phil
Kommen wir mal wieder zurück zu nördlichen.
Micha
Genau, ich hatte neulich so regelmäßigen Stuhl von den Chiasamen. Na also, der große Ernährungs-Podcast.
Phil
Da. Letzte Sendung haben Andy und ich ja ausführlichst darüber diskutiert, wie die zukünftige,
ähm Bildungsoffensive da von Deutschland aussehen muss,
und äh äh Playo hat das dann bei uns im äh Slack glaube ich ganz gut zusammengefasst. Ich musste jetzt ja mal so die Hand drüber reichen, lieber Andy, so zur äh so als Zeichen der Güte. Ich glaube, wir haben am Ende übers gleiche geredet,
Ähm Playoff hat da sehr gut herausgefunden, nur irgendwie unsere Verständnisse waren etwas verschieden, was programmieren denn jetzt am Ende bedeutet?
Ähm mir also du musst ja tatsächlich nicht irgendwie ähm die letzte Programmiersprache auswendig kennen, sondern wir hatten das, glaube ich, am Ende auch nochmal auseinander gefisselt
dass es eher um das Grundverständnis dieser dieser Methoden und sowas geht. Und nur ein paar Tage später,
ähm kam dann auch eine News raus, dass ähm die die Bitcom zugegeben jetzt natürlich auch ein ähm,
eher IT-lastig äh getriebener äh Verein, hätte ich schon fast gesagt. Ähm hat eine Umfrage gemacht und 71 Prozent dieser äh der Teilnehmenden haben sich für Informatik als Pflicht Pflichtfach in Schulen ausgesprochen,
auch der Ausrichtung, dass die dass die äh Schüler mehr ähm tatsächlich programmieren beziehungsweise Programmierkenntnisse haben sollen, habe ich mich gleich wieder richtig
gefühlt, muss ich sagen.
Andy
Ach, gebe ich nichts drauf,
Na ja, fragt doch mal im Friseursalon, fragt doch mal im Krankenhaus im Altenpflegeheim.
Micha
Geht das schon wieder los, ey. Mann, Andy, willst du's nicht verstehen, ey.
Andy
Ich will's nicht verstehen.
Micha
Es geht doch nicht darum, meine Fresse, e,
Also, okay, ich geb's zu, ich bin Pleo.
Andy
Ne, aber also aus diesem Bitcom habe ich das so rausgelesen, dass sie dann schon meinen, dass man wirklich äh nicht äh lernen soll, wie mein Excel und Word bedient, sondern.
Micha
Nein, natürlich, guck mal. Du lernst in in der Schule ja. Du lernst in der Schule ja auch Mathe-Sachen,
grundsätzlich viel zu komplex sind, irgendwelche Kurvenflächenberechnungen oder so,
die du niemals brauchen wirst im Leben. Aber du lernst sie um eine gewisse Denkart in deinem Hirn einfach zu etablieren und gewisses Grundverständnis zu haben, was sozusagen
Zweidimensionalität bedeutet, was Exponentialität bedeutet und all diese Geschichten. Und genauso ist es ja mit Programmieren auch. Dann sitzen die Kinder da und schreiben irgendwelche einfachen Programmiersachen
Die wenigsten davon werden das in ihrem Alltag gebrauchen, aber irgendwann,
Punkt, wo sie dann vielleicht doch mal wissen, wie so eine Funktionsweise von einem Touchscreen ist. Oder wie man irgendwie, weißt du, wenn man jetzt hier drückt, was dann passiert bei dem Gerät oder was auch immer.
Andy
Da kann ich nur sagen, in diesem Land sind Leute, die nicht wissen, was eine Exponentialfunktion ist, Ministerpräsidenten, Punkt. Thema zu Ende.
Micha
Wahlkampf Wahlkampfrhetorik oder.
Andy
Nein!
Micha
Gell. Naja.
Phil
Das jetzt hast du aber richtig hart das Thema abgewürgt. Aber nun gut, äh lassen wir mal so.
Micha
Boah hier wirklich.
Phil
Ja, ich denke, also Andi, äh so, so können wir keine Podcasts mit.
Andy
Na ja gut, wir können auch weiterdiskutieren, aber ich denke mal, das Thema hatten wir letztes Mal schon und von daher.
Phil
Nein, nein, nein, nein, nein, bitte nicht diskutieren. Nein nein, bitte nicht.
Micha
Eben genau, wir hatten das, wir hatten das echt. Erklär doch noch mal, was ein ist.
Andy
Ja also dann.
Micha
Ja. Nee, nee, passt.
Andy
Erst sagt er, ich soll es nicht abwürgen und dann sage ich, wir können auch diskutieren, da heißt es bitte nicht. Ja, ihr müsst euch schon mal einig werden, Leute. Entweder oder.
Micha
Ja, ja. Ja, nee, nee, ich ich habe fertig.
Phil
Ich zu zu Schonung der Hörer und vor allen Dingen Michas ähm Pulsader auch.
Micha
Ja, ja, sehr gut.
Phil
So.
Andy
So viel zum Thema Hand reichen. Mhm.
Phil
Hm, na ja, äh komm, ich bringe noch ein nerdiges Thema und dann bin ich erstmal raus. Wobei ich noch mal ein bisschen was Windows elf kommt demnächst raus, habt ihr euch das mal angeguckt? Es wird schlimm. Meine Meinung, es wird schlimm.
Micha
Also, ich sage mal so, ich habe nicht vor, jemals wieder zuendes zurückzukehren und deswegen interessiert's mich überhaupt.
Phil
Es sieht aber jetzt deutlich mehr nach Apple aus. Und das wird das.
Micha
Oh cool, da kann ich mir ja eine Fälschung kaufen.
Das stand im Original. Cool.
Phil
Ja, nein, da kommt jetzt bei mir natürlich so ein bisschen der der äh tatsächlich der äh Nerd bei herum. Ich meine ganz, ganz viele Leute haben Windows bei sich drauf und die haben jetzt eine neue Oberfläche gemacht und da, ich glaube, am 5. Oktober, also in knapp einem Monat,
soll der ganze Bums jetzt schon an die ersten Rechner ausgerollt werden und da sage ich halt so, ui ui ui, das ist das das das ist,
und die Oberfläche wird tatsächlich extrem verändert werden. Ähm
und da bin ich sehr gespannt, ob sich da Microsoft jetzt nicht wieder mit in die Nässeln setzt damit. Ähm wie so.
Micha
Ja, gibt's das nicht, wie bei den Star Trek Filmen, dass irgendwie so die Ungeraden geil sind oder dass sie im Wechselgeil sind oder irgendwie so? Da gibt's auch irgendwie so eine so eine.
Phil
Ja, Markus, also Microsoft lehnt sich jetzt nicht zurück und sagt, na, wir haben jetzt ein gutes Minus zehn.
Micha
Na ja, nee, nee, nee, ne.
Phil
Nächstes machen wir richtig Scheiße.
Micha
Natürlich machen die das nicht absichtlich, aber.
Phil
Ja, es ist tatsächlich so.
Micha
Ne, das eins ist geil und das ist das nächste wieder scheiße so. Weil fünfundneunzig fünfundneunzig.
Andy
Da dran? Ich weiß da gar nicht.
Micha
Achtundneunzig, war Scheiße, ja. Ich weiß auch nicht, ja, es sind geil da.
Phil
Also die die ähm Optik ist deutlich ähm macklastiger, das heißt, du hast da jetzt ähm wieder runde Ecken, du hast überall äh so kleinen Schlagschatten drinne. Ähm das hat alles eine etwas weicherere Op,
Ich glaube für viele wird's eine ziemliche Umstellung sein, dass äh die Taskleiste, die uns so ja,
lieb gewonnen ist, links unten hast du den blöden Windows Button und dann ähm sind da die Menüs, äh sind da die Icons drumherum angeordnete, laufenden Programme, die ist,
mäßig in die Mitte gerutscht. Ähm also da hat man sich wahrscheinlich am Mac auch so ein bisschen orientiert.
Micha
Wie nie benutzt.
Andy
Ja, was soll ich die benutzen? Was habe ich denn davon? Mich da unten.
Micha
Dieser Startknopf da unten, ist doch also ohne den geht's auch gar.
Andy
Ja, ich meine dieses Menü, das da ist.
Phil
Oder rechts davon sind ja auch Icons, die laufenden.
Andy
Programme und so weiter und so fort. Die benutz.
Phil
Aber du hast alles in dein, aber trotz alledem hast du ja alles in deiner Symbolleiste, wo du dann Programme starten kannst vermutlich. Oder zumindest deine Programme aufrufst, wenn sie laufen
spätestens dann haben sie ein Symbol und das ist halt nicht mehr links, sondern das ist jetzt mittig, das, glaube ich, wird viele irritieren, das klingt sehr simpel, aber das hört viel irritieren,
Manche würden zwar, glaube ich, noch nerven, ähm, dass man die Taskleiste, die, die klebt unten,
Ähm das ist dann so etwas, glaube ich, was viele stört, wenn sie die Taskleiste lieber links oder oben haben, so richtig Applemäßig habe ich auch schon manche gesehen, die ihre Windows Tars Leiste sich nach oben klatschen, das geht nicht, das klebt jetzt unten einfach fest, das geht kann man nicht anders einstellen
und ähm
Die Systemsteuerung sieht komplett resignt aus. Im Grunde ist es der Fortschritt von Windows zehn, aber es ist so ein großer Schritt. Und ich kann mir echt vorstellen, dass viele Anwender da einfach mit diesem neuen Windows nicht zurande kommen und einfach
das nicht verstehen, wie es zu bedienen ist, was nachvollziehbar ist und die Änderungen sind zu groß und ich ahne, dass das nicht gut ankommen wird, also äh.
Micha
Ja, Mensch, also kurz gesagt.
Andy
5. Oktober rauskommt,
Wenn das am fünf Oktober ab Oktober rauskommt, am sechsten. Oktober hast du dann die ersten Tutorials. So kriegt ihr auch bei Windows elf wieder euren äh Bildschirm so hin, wie's bei Windows zehn war.
Phil
Ja, aber.
Micha
Ja, vor allem also, ja.
Phil
Sache ist, du musst es halt machen.
Micha
Du das grad erklärt hast. Also ich meine, vollgepackt mit Innovationen ja offensichtlich. Dieses tolle Windows. Ähm,
also ich stimmen dem auch zu, was an die sagt, aber da müssen wir uns auch an dem Thema jetzt nicht länger aufhalten. Ähm,
Es ist halt ja, es sieht halt ein bisschen anders aus. Ja, mein Gott, da wird's auch Leute geben, die das wieder umstellen. Und da siehst du ja auch, was für eine bräsige Community. Also jetzt trete ich wirklich siebzig Prozent der Weltbevölkerung auf den
aber so übel bloß keine Veränderung. So, ich will mein Windows drei elf zurück. So. Weißt du so, ja, mein Gott, also man muss halt auch mal, man muss auch mal so ein Pflaster halt auch mal schneller abziehen so, weißt du?
Also muss man einfach auch mal radikal vielleicht einen Schritt machen, wenn man jetzt wirklich mal ein geiles, modernes Betriebssystem machen will. Und nicht jetzt irgendwie Apple nacheifern,
sondern einfach mal sagen, so pass auf, wir machen jetzt Grund auf neu. Danke, ende, tschüss so. Dann springen natürlich einige Leute ab. Aktie ein Kurs geht für zwei Jahre in den Keller von Microsoft
dann haben sie wenigstens sich mal für die Zukunft irgendwie denkst, aber ich meine, ist halt auch ein Unternehmen, was dann wo dann so Leute sitzen, dann so hm nee, das verstehen die Nutzer dann nicht.
Phil
Ja, der, der, der Unterschied zum Beispiel ist, dass ähm jetzt viele Jahre, wenn du es zehn drauf haben und dann kommt das
Über ein halbes Jahr verteilt, aber es kommt irgendwann und dann wird das halt installiert währenddessen du früher halt gesagt hast, ich mache einen Bogen um Windows 8 oder Windows wisst er, das kaufe ich mir einfach nicht, das installiere ich mir nicht, wird das wahrscheinlich per Windows Elf ein bisschen schwieriger und ich,
wir können ja gerne mal im halben Jahr sprechen, ob dann irgendwie Microsoft da in der Luft zerrissen wird oder ob sie das noch abgefangen bekommen
ich ahne da nichts Gutes. Und ich bin eigentlich ein großer Freund von Windows, das muss ich eigentlich auch nochmal mit.
Micha
Na, ich fand das geilste war, wisst ihr.
Phil
Absolut, ja, ja, ich merke schon. Du du verstehst, was für eine Microsoft Welt.
Andy
Oder Windows ME.
Phil
Oh, das war auch ein ganz großartiges Ding, ja. Windows achtundneunzig habe ich das erste Mal mit einer Tafel Schokolade neben mir neu installiert.
Andy
Amiga Workbanch, sag ich nur,
Opa erzählt wieder vom Krieg.
Micha
Na ja, anyway, ich springe mal kurz rein mit meinem Thema.
Phil
Ja los hier. Mach mal mach mal den Nerd-Faktor hier rein.
Micha
Ja ja genau so. Ich habe mir ein McMini gekauft, habe mal da schon drüber geredet.
Phil
Ich glaube nicht, du hast den Mac Mini gekauft, warum?
Micha
Weil mein alter iMac, der jetzt echt acht Jahre alt ist mittlerweile, ist einfach auch gar nicht mehr reist unter dem aktuellen Betriebsteam. Ich habe da irgendwie aus Versehen das installiert,
komplett zerfickt und äh ja, läuft einfach nicht mehr. Und da dachte ich mir so, ach komm, scheiß was drauf, kaufst du jetzt so ein Mc Mini und weil ich muss halt Photoshop und ballern und so,
Und äh ja, was soll ich sagen, Andi? Also, ne, du hast, du hattest ja einen, hast ihn ja wieder zurückgeschickt so, ich find's mega geil.
mega geiles Ding. Photoshop auf meinem alten Rechner vierzig Sekunden bis offenbar so auf dem Mini vier Sekunden warm. Ähm ist halt geil. Ist halt schnell, sauber, clean, betriebstem geil,
ähm alles, alles da, was sie braucht. Mega happy.
Phil
Hm und das packt das passt auch mit der Performance, ja?
Micha
Ja, ja, voll, voll. Also, ich meine, ich habe da jetzt noch kein Hardcore Video draufgemacht, aber das, was ich so bildermäßig und so bearbeitet habe, alles, also Ratzdifatz, alles kein Thema.
und weil wir gerade auch beim Thema Performance sind. Ich habe auch mal noch eine Festplatte dazu gekauft, die fast so teuer war wie der Mac, nämlich eine acht Terabyte SSD,
Ja, einfach klatsch.
Andy
Dicke Hose, du.
Micha
Das ist mal eine dicke Hose, wirklich. Ne, acht Terabyte SSD da, dass wir ach, komm, wenn schon denn schon, jetzt nicht kleine Brötchen packen, sondern jetzt einfach mal weil ich habe so Festplatten aus, aus Jahrzehnten irgendwie ja ähm,
Computernutzung habe ich aus Jahrzehnten einfach jetzt so Festplatten angehäuft, wo ich so ja die war hundertzwanzig Gigabyte, die war zweihundertfünfzig Gigabyte, die,
fünfhundert, ne? Genau, die war ein Giga, äh ein Terror und so. Und irgendwann dachte ich mir so, boah ey, keinen Bock, jetzt alles einfach mal Eier auf eine Platte bitte konsolidieren.
Und das habe ich jetzt gemacht, habe meine ganzen Daten, über die ich so über die ganzen Jahre gesammelt habe und die ich noch behalten will, einfach mal schön auf diese acht Terabyte SSD gespielt, habe immer noch irgendwie die Hälfte frei. Meine so,
Ende jetzt. Und das ist schon ganz schön geil.
Phil
Äh bedenke, dass äh äh so so Festplattenpreise korrelieren nicht mit dem Bitcoin, ganz im Gegenteil, du wirst sie wahrscheinlich in zwei Monaten wirst du diese acht Terrad-Festplatte für, keine Ahnung, hundert Euro oder sowas bekommen. Mehr, also.
Micha
Ja, okay. Phil, dann schreib mal bitte in diese in diese,
ja, in ein in zwei Monaten gibt's ein acht Terabyte Festplatte für hundert Euro. Schreibt das mal bitte auf, ja. Ja, genau.
Phil
Nein, nein, nein, nein, nein. Nein, nein, nein.
Micha
Nee, also das nicht, aber natürlich, also ist mir schon klar, dass dass der Preis sinkt und ich find's so krass. Ich habe so einen Kassenbon gefunden in einer von diesen Festplatten. Das war eine zweihundertfünfzig Gigabyte Festplatte. Das kriegst du ja heute als USB-Stick, ne
Und dann hat die halt einen Hunderter gekostet, so,
Alter, das also das kostet heute irgendwie fünf Euro so eine Festplatte, so also kriegst ja wirklich hinterher geschmissen, ne? Und und 100 Euro kostet aktuell ein Terabyte,
Glaube ich. Oder, oder? Nee, gar nicht.
Andy
Spannende ist momentan, ich sehe ich sehe so viele Sachen, die momentan teurer werden, also ich habe mir ja vor einem Jahr meine GoPro Max gekauft, meine dreihundertsechzig Grad Kamera. Jetzt habe ich mal geguckt, die kostet inzwischen hundert Euro mehr.
Micha
Ja, Inflation, danke Merkel.
Andy
Altes, ein altes Modell ist, ne? Also es gibt keine Neuerung, es ist wirklich identisch das Teil, das ich mir gekauft habe, zahlst du heute 100 Euro mehr für, wo ich mir denke, ups Angebot und Nachfrage der Markt.
Micha
Jetzt jetzt ganz schnell verkaufen Andi. Genau, genau.
Andy
Ja, Mensch, neue Spekulationsobjekt. Scheiß auf Bitcoin, ich mache in Go.
Micha
Genau. Genau, ja. Na ja, anyway, das ist meine kurze Review zu Mac. Alles geil, richtig geil. Kauft euch ein, läuft.
Phil
Ja, vermutlich ähm werden sogenannten ein, zwei Leute darüber schielen, wenn Windows elf kommt. Ich sag's euch. Das wird nicht gut. Das schreibe ich immer die Prognosen auf Doom. Äh das schreibe ich da mal rein.
Micha
Wie ach so rüberschielen, ja, ja, ja, ja. Glaube ich auch, ja. Na ja.
Andy
Dennis, wenn du so scheiße, dass die Leute sagen, jetzt kaufe ich mir echt einen Mick.
Phil
Ja, vermutlich, weil sie dann keinen Bock mehr drauf haben. Also, es hat ja immer schon äh zu zu Kritik geführt, dass diese, dass jetzt diese in Anführungsstrichen Zwangsupdates kommen, ja, und man sich da gar nicht groß gegen wehren kann
es hat ja immer wieder mal so äh für Unmut.
Micha
Wirklich Update durch die Hintertür, ne.
Andy
Nein. Zwangs-Update,
drei G, ne.
Micha
Ja genau, ja.
Andy
Geupdatet, gechipt oder geimpft? Ja ja. Das sind die neuen Regeln.
Micha
Ja. Ja.
Phil
Wenn sie zu Apple kommen, äh so Zwangsupdates, kannst bei Apple Updates zurückziehen oder verzögern? Nö, ne, wird die auch einfach installiert.
Micha
Nee, nee, nee, nee, nee, nee, nee, nee. Du kannst schon sagen, nee, will ich nicht. Ähm muss natürlich das Häkchen wegnehmen, also standardmäßig ist es erstmal an,
aber du kannst das Häkchen halt wegnehmen und dann macht er keine Updates. Ich habe halt den Fehler gemacht, ich so, ja, ja, ja, alles klar, so,
obwohl ich, obwohl ich das wirklich, also ich wollte das wirklich nicht, aber ich war einfach in so einem
wegen ja ja beim Runterfahren installieren whatever so. Und dann ja und dann war's halt passiert so. Und eigentlich kann man auch downgraden, also das wollte ich nämlich machen. Ähm man kann sich dann so ein Image auf einen USB-Stick ziehen und dann von dem Image starten und dann
auf die Festplatte ein altes Betriebssystem drauf spielen und so was, solche Spiränzchen, das geht. Ich konnte das aber nicht, weil,
Also gab's irgendeine irgendeine Hürde bei mir, weil mein Mac irgendwie so ein Modell ist, was dann vom USB Stick nicht buten kann oder irgendwie so eine Scheiße. Und da dachte ich mir so, ach ja okay, fuck it, kaufst du jetzt einmal ein Mc Mini,
Und ich wollte und äh dass es noch die andere Sache. Ich wollte ja eigentlich den iMac, ich wollte eigentlich auf den iMac warten, ne, auf den Großen,
ähm aber da der dieses Jahr wahrscheinlich nicht mehr kommt und ich äh jetzt aber halt die Performance grad brauche so, denke ich mir, ja okay,
kostet so ein McMini, wäre ein geiles Behält sehen, wenn äh also oder wenn der Mick iMac dann richtig viel geiler ist noch, dann kauft sie halt den so, so ein Mc Mini kann's dann ja wieder ohne Weiteres weiterverkaufen so
aber ich muss sagen, ich bin von dem Ding eigentlich so begeistert, dass ich jetzt auch überhaupt nicht darüber nachdenke, mir den neuen iMac dann zu kaufen, also.
Andy
Das heißt auf Deutsch, Micha hatte Gess,
Gadget Aquirement Syndrom. Oh, ich brauche jetzt unbedingt hier was richtig Geiles. Ich kann nicht so lange warten. Das muss jetzt sofort kommen.
Micha
Nee, nee, nee, aber das das war tatsächlich notwendig, weil ich manchmal halt irgendwie Fotobearbeitung und dann ja und dann weißt du, dauert das Speichern halt so jedes Mal irgendwie fünf Minuten.
Andy
Faule Ausreden.
Micha
Mir so ja, nee. Okay, ja, es stimmt, also,
Na ja, anyway, auf jeden Fall ähm ja dachte ich mir, komm, kaufst das Ding jetzt einfach. Und das war's auch am nächsten Tag da, schön hier, Holland, äh Apple, NL. Schön hier Bestello. Dings am nächsten Tag direkt geliefert. Danke. Voll geil.
Phil
Ja, das können sie ja, ne, so, so.
Micha
Ja ja, es war, war wirklich ratz.
Phil
Und wieder und wieder ein positives Review zu dem neuen M eins äh Prozessor. Gibt kein negatives äh Feedback, was ich bisher in meiner Bubble gehört habe.
Micha
Vor allem auch die Luft, die da rauskommt, es ist eiskalt die ganze Zeit. Also wenn der Lüfter, also der der Lüfter läuft.
Phil
Kaufst dir so ein Mac Mini als Klimaanlage, ja?
Micha
Ja, wirklich, aber ohne Scheiß mal, wirklich. Also ich habe das noch nicht erlebt, dass der warm wurde oder so. Also, ja,
Nee, ist ein geiles Ding. Ich muss halt nur gucken, wie ich jetzt mit den Updates das mache, weil eigentlich möchte ich das erstmal nicht updaten, weil es Firmen finden da immer so einen Weg, deine Geräte irgendwie obsolit zu machen, so.
Phil
Einfach stehen lassen. Einfach stehen, einfach nie anmachen. Sieht ja, sieht, sieht ja auch schön aus, so ein.
Micha
Ja, genau, nee, einfach Regungsrequisite, so ähm ja, in der Ecke, ja. Na ja. Ja, auf jeden Fall cooles Ding. Kann ich, kann ich empfehlen. Kauf dir ein.
Phil
Ich schiele da ja eher so ein bisschen zu Andy
der sich auch irgendwas mit komischen Abkürzungen gekauft hat. Ähm und wenn ich da schon lese, dass es ein Zoom-Gerät ist, dann bin ich da schon wieder ganz Ohr, weil Zoom kenne ich als.
Micha
Raten, was das ist.
Phil
Kenne ich oh ja.
Micha
Zoom F zwei. Ich glaube, es ist eine Drohne.
Phil
Es ist eine Drohne.
Micha
Ich glaube, es ist eine Drohne.
Phil
Okay, dann komm, drei, drei Versuche ohne Google. Was was könnte es noch sein?
Micha
Ja du jetzt.
Phil
Ja ich weiß ja, was es ist.
Micha
Ach du weißt, was ist, ja, dann sitzlos, egal,
was Andy sagt.
Phil
Ja, nein.
Andy
Ja, ich habe mal ein Zoom F zwei gekauft, mein erstes Zoom. Zoom ist ja relativ bekannt, unter Podcastern, weil's Aufnahmegeräte sind. Phil hat ja auch einen. Einen Zoom H vier, glaube ich, hast du, ne?
Phil
Sechs. Ich habe sogar den H sechs, den ganz großen.
Micha
Funktionieren die auch mit H null?
Andy
Nur mit mini Tricks Kollege.
Phil
Mussten Adapter für kaufen, ja.
Andy
Wir sind heute aber alle für so saudämliche Einwürfe gut zu haben, ne?
Phil
Ja, liegt wahrscheinlich da dran, dass,
dass sich Micha äh vor der Aufnahme konfrontiert habe, dass er zu wenig Unsinn hier in diesen Podcast reinwirft. Ähm obwohl er das in seiner Beschreibung auf Nerd-Talk veröffentlicht hat. Ähm vielleicht versucht das jetzt zu kompens.
Micha
Ist das ja der Unsinn.
Phil
Hm, jetzt wird's aber ein Meter.
Andy
Immer gern einen doppelten Espresso. Damit werde ich laberfreudig und mache dumme Eingaben hier,
Zurück zum Thema Zoom F 2 ist ein ganz klitzekleines Gerät ungefähr so groß wie so ein Lade Case für Apple Airpods. Würde ich mal sagen
ist ein sogenannter also ein Aufnahmegerät, das wirklich nur für den Außeneinsatz gedacht ist. Und das Coole ist, das nimmt mit 32 Bit auf,
Ich weiß nicht, was das bedeutet und was das äh erklären kann ich's auch nicht, aber das Coole ist, du kannst das Teil nicht übersteuern. Also du kannst da reinschreiben, wie du willst, das Teil übersteuert nicht.
Du brauchst es nicht einpegeln, gar nichts einstellen, du machst es einfach an, drückst auf record und dann nimmt der das auf und zwar mit so einer Bandbreite, dass du's nicht übersteuern kannst,
Finde ich sehr cool.
Phil
Ja, das ist ja auch der ganze Zauber da, also
Einheit sozusagen stehen mehr Bits zur Verfügung, um diese Information zu speichern. Und wenn du da natürlich irgendwie nur, keine Ahnung, eine geringe Menge an Pit zur Verfügung hast, dann ist irgendwann halt bei einer gewissen,
Immensität der Stimme oder des Inputs sozusagen dann halt das das alles äh ja erfüllt und dann ähm schlägt halt äh schlägt's halt an sozusagen in der Amplitude, wenn man sich das so anguckt, denn dann übersteuert's
je größer sozusagen das Spektrum ist, desto schwieriger wird zu besteuern, ne. Ja, was machst du damit?
Andy
Ja, ich benutze es bei meinen Radtouren, ne? Hauptsächlich, weil ich habe zwar zwei coole Kameras.
Phil
Hört man nicht atmen.
Andy
Genau. Äh.
Micha
Da würde ich, da würde ich auf Only Fans richtig viel Geld für bezahlen.
Andy
Der war gut.
Ja, wer vielleicht moditarisierbar, man.
Micha
Ja, eben kannst du ja mal machen, ja.
Andy
Ähm das Problem ist, wenn ich Rad fahre und relativ zügig unterwegs bin und dann irgendwie was in die Kamera sage, die Kamera macht zwar ein supertolles Bild, aber das Mikro in der Kamera ist natürlich super, super scheiße.
und da habe ich jetzt für Abhilfe gesorgt und das ist echt ein Unterschied, wie Tag und Nacht, muss ich sagen. Also ich habe da Tests gemacht mit
Bergabfahren mit Gegenwind. Da hört sich das dann auf der Kamera an, als würde Sodom und Gomara losbrechen. Also du hörst nur noch irgendwie ein ganz lautes vulkanhaftes äh Brummen
Und dann hast du den glasklaren Sound, den das Mikrofon macht, wo du ganz leicht im Hintergrund so subtil so ein bisschen Luftgeräusch hast. Und das ist schon, also Respekt hätte ich nicht gedacht, dass mir das so gut gefallen würde.
natürlich auch der Windschutz schuld, den ich auf dem Mikrofon draufhabe, aber trotzdem.
Phil
Ja.
Erstes Jahr äh meistens so oder nahezu immer so, dass ähm du auch mit so Kameras gut aufnehmen kannst, aber so ein integriertes Mikro selten so gut ist, auch so bei Spiegelreflexkameras, wenn da so YouTuber Videos machen oder sowas. Auch die haben ja äh häufig irgendwie Mikro mit drinne, aber,
die Funktionalität, die
Professionalität steckt halt am Ende in der Optik und in einer guten äh Kamera und nicht eben in einem guten Sound. Wenn man da irgendwo was ranflatscht, was eben nur dafür da ist, guten Sound zu machen, dann ähm hat das häufig ganz, ganz krasse Unterschiede, ja.
ähm und über unterschätzt man, unterschätzt man häufig, genau, unterschätzt man häufig diesen diesen Auswirkung.
Andy
Und was ich zu schätzen gelernt habe, das ist die Funktion im Videoschnitt Programm, dass die verschiedene Audiotracks synchronisieren kann. Dass ich sagen kann
kann. Hier hast du zwanzig Videos mit Sound. Und hier habe ich eine große Datei mit Sound und bastel einfach mal den guten Sound
auf die 20 Videos und dann macht er das alles vollautomatisch. Das spart so viel Zeit und Arbeit.
Phil
Das war jetzt nämlich so meine Frage, weil weil ich habe verstanden, das wird separat aufgenommen, das heißt, aus diesem F zwei fällt dann am Ende irgendwie eine,
Aufnahmedatei, MP3, Wave, was auch immer raus. Und dann musst du das ja irgendwie wieder synchronisieren mit dem Bild, was die Kamera aufgenommen hat. Korrekt.
Andy
Genau, richtig.
Und das funktioniert wirklich gut, ne? Der guckt dann also, was sagt einem oder wann setzt Andi an zum Sprechen? Wann sagt er hallo und dann seht ihr, okay, im Video sagt er, das an der Stelle. Und in der
zwei Gigabyte großen äh Wave-Datei sagt er das an der Stelle und das passt sich wunderbar und dann packen wir jetzt mal den guten Ton vom F zwei zum Video äh mit der GoPro,
Das ist eine Tip-Top-Funktion.
Phil
Magic. Was Technik heutzutage kann, ey.
Andy
Magic, ne? Hast also 20 Clips und dann sagst du so, hier, mach mal. Wupp, dann dauert das ein paar Minuten, dann rüdelt der das durch und dann hast du da einwandfreien Sound auf allen deinen Filmdateien.
Phil
Was, also ich habe mir das Ding grad mal so angeguckt. Das ist ja echt,
man buschelt arg schnuckelig, ja, also das ist ja mega klein, kleiner als so eine Zigarettenschachtel und ähm glaube ich genau für so einen Zweck wie du äh es jetzt hast sozusagen, auch äh gedacht. Ähm,
nicht schlecht, muss ich wirklich frei heraus sagen und das ist.
Andy
Ist einfach echt so so du machst es an, du drückst auf Aufnahme, alles ist gut, bumm, du brauchst nichts einstellen, nichts einpegeln, der nimmt das auf, du kannst das irgendwohin machen, es hat so eine Tastensperre, das heißt du kannst es in Rucksack machen, in eine Jackentasche, Hosentasche, scheißegal
kann nie irgendwie auf Pause gehen oder irgendwie ausgehen. Und das ist eine ganz netter Komfort, der dann mit 200 Euro auch gut vergütet ist, aber,
was soll's,
hatte ich dann auch tatsächlich Gäss, weil es gibt von dem Teil zwei Versionen, eine kostet 150 Euro und die, die ich habe, die hat Bluetooth-Funktion. Das heißt aber nicht, dass ein Bluetooth-Mikrofon anschließen kannst, sondern einfach nur, dass du's mit einer App verbinden kannst, um da so ein paar
Sachen einzustellen oder per Smartphone dann als Fernbedienung eine Aufnahme auszulösen. Das Dumme ist, die Version ohne die günstige, da hätte ich eine Lieferzeit vor einem Vierteljahr gehabt
das war mir dann zu doof. Da habe ich dann gesagt, ey komm, fünfzig Euro extra, auch für eine Funktion, die ich eigentlich gar nicht brauche, aber das ist morgenmäßig auf dem Tisch.
Phil
Also bei Guess denke ich an vieles, aber nicht an Gadget, Addiction Syndrom oder wie immer das.
Micha
Also erstmal heißt es also ich kenne das als Syndrom.
Phil
So, da geht's nämlich los. So und wie's denn der bei dir, Andy? Der der.
Micha
Kannste nicht.
Andy
Der ist eigentlich ziemlich gut.
Phil
Den waff, ja? Der Waff, der Women.
Micha
Ja. Ja, das kann man schon sagen.
Phil
Nämlich.
Micha
Wife acceptance.
Phil
Acceptic Factory, siehst du?
Micha
Mann, ihr müsst die Sachen schon richtig sagen.
Phil
Also der, der
der äh Faktor, ich meine, wir können ja alle richtig nerdig, Tecky unterwegs sein, aber wichtig ist es ja, dass dann äh die Frau oder die Frau im Hause, sei es die Ehefrau oder eben auch nur die die Freundinfrau, damit auch äh klarkommt und das quasi
akzeptiert, dass dieses technische Gerät da ist und damit auch umgehen.
Micha
Sage mal, also gerade bei so einer kleinen Kamera, wird das jetzt nicht so ein Problem sein, nehme ich an wie jetzt.
Phil
Nun, ja.
Micha
Lautsprecher.
Phil
Nun bringen wir's doch, ich wollte.
Andy
Habe ich mir hier ein Elektroauto hinstelle, ohne Sinn und Verstand. Ich sage mal, solche kleinen Anschaffungen, das ist ja Hobby, das läuft ja hier unten durch. Das ist unter der Bagatellgrenze.
Phil
Das wird durchgewunken. Das ist legitim. Okay.
Micha
Na ja.
Phil
Ich würde auch nochmal mit einem Gadget kommen. Ähm.
Micha
Dann komme ich am Ende mit meinem Antighedget, ja.
Phil
So, jetzt bin ich ja echt gespannt. Oh, jetzt hier eine richtige Gadget-Sendung hier, ey. Ähm
Ich habe ja letztes Mal was schon von dem äh super NT erzählt, ähm was er so ein, ich hab's heute nochmal so das Super Nintendo auf Steroiden bezeichnet,
Ähm das äh ist jetzt endlich angekommen
ähm war sehr abenteuerlich. Äh sagt irgendwann, ja äh kommt morgen. Wir haben's jetzt,
Dreizehn Uhr,
und äh ist jetzt gerade irgendwo in äh Tennessee losgesandt worden, aber kommt heute noch oder kommt morgen, wo ich so dachte, ja ganz genau, sicher. Hat also irgendwie sich um ein paar Tage verzögert und was halt auch nicht so ganz klug war beim Versand. Draußen
Lieferschein, ganz fett prangt da drauf, irgendwie Content, ja ein äh Super in T von Analog, wo ich auch so dachte, okay.
Micha
Ja Mensch, da wird der Ferdix-Fahrer ja direkt lange Finger kriegen, bestimmt.
Phil
Ja, aber wirklich, wo ist es.
Micha
Also weil da jeder weiß, was das ist.
Phil
Naja, wenn du's weißt, dann ähm.
Micha
Ja, aber komm, also Super NT. Von.
Phil
Naja, ich war auf jeden Fall ganz dankbar, dass es hier angekommen ist. Ich hab's angeschlossen und äh es ist,
äh es ist schon äh Mind bloing sozusagen. Ich habe ja auch ein echtes Super Nintendo ähm und habe da
ähm dann direkt den direkten Vergleich machen können, aber das alte Super Nintendo und einmal dann dieses Super NT ähm im direkten Vergleich mit dem gleichen, mit dem gleichen Startscreen und sowas. Und die
Bildbrillanz und der Sound und es ist alles schon echt mega.
Micha
Filter muss jetzt aber auch mal also weil ihr habt ja in der Sendung darüber geredet, als ich da nicht sagen konnte zu.
Phil
Besonders an die. Andi hat anerkennen.
Micha
Ich check deinen, ich check deinen Hype da nicht, also brilliant, also erstmal machen wir uns nichts vor, das sind halt so popelige Abendmitspieler, ne,
Irgendwie mit Sound und Brillanz und so. Also.
Andy
Sünde, Sünde.
Micha
Ne, ja, ja, gut. Also. Ähm und die andere Frage, die ich mir stelle ist, ja, so what? Also warum hast du hier nicht so ein Super Nintendo Mini geholt, was Nintendo vor ein paar Jahren rausgehauen hat?
Phil
Ja, erstens weil äh also das ist kein kein, also weiß ich nicht, erstens weil dort, weil du dies nicht durchtauschen kannst, weil da irgendwie die Spiele fest vorinstalliert sind und das war's.
Micha
Ja, aber das kann man auch, also ohne viel Aufwand auch flaschen und.
Phil
Ja, aber nee, das ist nicht das, das ist nicht ich will die besitzen. Ich habe jetzt gerade gestern auch wieder zwei gekauft und ähm ich will diese nehmen, in die Konsole reinstecken, dort meine.
Micha
Ja aber du hast ein echtes Super Nintendo, verstehe ich nicht.
Phil
Super Nintendo Controller daran anschließen und äh gib ihm.
Micha
Ja, weil warum also warum machst du das nicht auf deinem normalen Iten? Und ich meine, die wollen 200 Euro dafür oder so, oder.
Phil
Ja, ja, ganz genau.
Ja, weil ähm ich spiele weiterhin Super Nintendo Spiele. Also ich spiele genau die Spiele, die ich da gespielt habe, ich spiele sie mit meinen Original-Controllern nur die Technik dahinter ist eine andere. Und.
Micha
Doch auf deinem Super Nintendo.
Phil
Wenn ich da dann die Auswahl habe zwischen extrem, also wenn man das im Vergleich sieht, dann zurück,
sieht total verwaschen aus, da ist ein grauer Schleier drüber, ähm der Ton ist irgendwie so ein bisschen dumpfer und wenn man dann quasi ähm das dieselbe, dasselbe Spiel dann auf dem Super NTart oder man hat da perfekt
man hat wirklich äh richtig brilliante äh ähm Farben, die die Pixel kommen auch dann wieder rund nicht rund, aber kommen dann richtig scharf, eckig raus
Ähm das ist ein anderes Spielerlebnis. Und es ist trotz alledem,
Das Gleiche äh Spiel und auch nicht so was wie so wegemuliert wie in dem Super Nintendo äh mini. Ah, ich weiß es nicht.
Micha
Ich, also das ist schon.
Phil
Die haben das gut gemacht, so ja.
Micha
Genau, da waren sich alle einig, dass das schon so die die beste Version ist und die Spiele teilweise auch besser aussehen als im im Original damals.
Phil
Ja, das tun sie bestimmt, weil auch da ist ja digital rausgeht. Das ist ja im Grunde so.
Micha
Genau, hast du ja auch HDMI und so und Full HD oder irgendwie so, ja.
Phil
Ja, ja. Ja, nee, aber das ist also ich streite ja auch gar nicht ab, dass das irgendwie so ein so ein ähm,
Äh Liebhaberding ist und äh sich viele fragen, naja jetzt nur dafür, dass sie ein bisschen besseres Bild hast,
Gibt's das Geld aus und du hast da einen Super Nintendo und jetzt jetzt nimmst du das weg. Erstens, bleib ja weiterhin stehen, aber tatsächlich ist es ja schon etwas
anderes und da geht mir mein mein.
Micha
Wie du gerade.
Phil
Herz auf.
Micha
Argument, dass niemand vorgebracht hat, entkräftet hast, was niemand gesagt hat.
Phil
Ja nee, ich habe das aber,
das tatsächlich auch so ausm ähm ausm äh Freunden oder Freundes- und Bekanntenkreis gehört, dass sie dann auch so sagten, ja, wo ist denn da jetzt so der äh der das Besondere, der Mehrwert und im Grunde geht ja deine Frage da genau so hin.
Micha
Sagt, ja. Ja, genau, nee, aber du gerade so, ja, aber äh die Leute sagen dann, ja, dann nimmst du es super Nintendo weg und so und nee, aber ich lasse das da stehen, ja.
Phil
Nee, du du hast schon gesagt, warum spielst du eine Super Nintendo?
Micha
Ja eben kannst du aus dem Super Nintendo spielen, ja. Na ja äh.
Phil
Ja, auf jeden Fall ganz, ganz großartiges Ding. Ähm ist, wie gesagt, ein absolutes Liebhaberding, wenn man da aber irgendwie auch subvention steht, darf man sich das mal angucken.
Micha
Sag mal, ich habe mir die Website von denen ja mal angeguckt. Äh ein bisschen hellhörig bin ich ja bei dem Gameboy-Ding geworden,
Das fand ich also das fand ich vor allem sexy, weil's halt schön aussieht. Also weil die haben da wirklich das Ding echt, echt gut gestaltet. Also es sieht echt cool aus. Und da denke ich mir so, ah, schon nicht ganz kacke.
Phil
Ja, da warte ich noch drauf. Da wartet noch.
Micha
Ja, ja, weil das ist ja noch Kickstarter oder so, ne, das ist ja irgendwie.
Phil
Den gab es auch mal schon, also das das ist noch nicht in der Funding-Phase, sondern das ist schon alles da, aber Corona, alles schlimm, schon schlimm und so was ähm ja.
Micha
Okay. Ja, das sind ja, das sind ja die zwei gängigsten Ausreden, gerade wenn man irgendwas nicht nicht rund läuft, dann ist es entweder, das ist wegen Corona oder das ist wegen dem Klima. Das sind die beiden, die beiden Sachen.
Phil
Ja, ich habe grad das Mietermagazi
bekommen hier von Berlin, wo dann so auch gesagt wurde, ja, wir haben jetzt hier irgendwie äh für bestimmte Amtsgänge, äh Wohnberechtigungsscheine haben wir hier so Vorlaufzeiten von 17 Wochen, liegt an Corona. Wir waren auch mal bei äh sechs, aber jetzt sind wir bei siebzehn, nur bei nur wegen Corona, wo ich auch so denke, ja.
macht's einfach diese Diskussion, ne. Keiner kann was gegen sagen.
Andy
Ich als als Fahrradfahrer nur lachen. Ich war letztens im Fahrradgeschäft und wollte ein Ersatz teilhaben. Die haben mir gesagt ja, wir haben mit unserem Händler gesprochen, wir haben für diese Ersatzteile momentan eine Lieferzeit von 900 Wochen,
und wer.
Micha
Also hätte auch sagen können, Computer sagt nein ey.
Andy
Können wir sagen, genau, kommt, kommt überhaupt nicht mehr in den Laden. Neun.
Micha
Genau, ja, komme ich in 17 Jahren noch mal vorbei.
Andy
Ja, also dieses Ganze, was man momentan mal so hört, von wegen ach, den Fahrradgeschäften geht's momentan so super gut, weil so viel E-Bikes und so verkauft haben. Das hat sich dieses Jahr dann schon wieder so ein bisschen erledigt, weil sie keine Fahrräder haben und noch keine Ersatzteile für die Fahrräder, die es bisher gab, also.
Micha
Und dann bist du direkt zu Amazon gegangen, hast es da aus China bestellt für sieben Euro.
Andy
Ich habe mir in einen Wald genommen und habe die verklagt, ganz einfach.
Micha
Genau, erstmal.
Andy
Verbraucher.
Micha
Genau. Erstmal in Grund und Boden geklacht. Haben sie jetzt zugemacht den Bums. Ja, fair.
Andy
Nee, fahre ich halt ohne Ersatzteil rum, geht auch.
Micha
Na dann hast du's ja scheinbar nicht gebraucht.
Andy
Ja
Micha
Ich äh ja, ich habe mir auch einen Gadget gekauft, eigentlich ein totales Antigatet und auch mega ja, wie, wie nennt man das? So,
Ja, irgendwie, aber irgendwie halt auch so ein bisschen ein bisschen fragwürdig einfach mal. Wenn man, wenn man so, na ja, auf jeden Fall äh ich habe mir ein Ding gekauft, es hört auf den Namen Maison Berges,
oder die Firma heißt und was die herstellen ist oder warte ich fang ne ich fang die Geschichte mal anders an,
Nicht damit, was sie herstellen, sondern was für ein Problem wie quasi lösen, so. Ich habe hier in meinem Wohnzimmer hatte ich so einen Dach leck. Habe ich, glaube ich, schon mal von erzählt so.
Und ich habe einfach das Gefühl, es mufft seitdem so. Irgendwie ist das so eine Suppe reingelaufen ins Dach und die haben das neu verspachtelt und so. Äh irgendwie das Gefühl, boah nee, irgendwie mag ich die Luft hier nicht, irgendwie schlechte Luft immer hier oben und irgendwie,
ich müsste wahrscheinlich mal ein bisschen tiefer gehen und da irgendwie den Vermieter mal festnageln, dass jemand eine ordentliche Schimmeluntersuchung machen, aber okay.
So und jetzt äh dachte ich mir so okay, was kann man da machen mit dem Geruch und dann sagen ja viele so, ja hm, mach doch irgendwie so Duftkerzen oder bla oder irgendwas. Aber das habe ich auch eine Zeit lang gemacht, habe da so ein paar Duftkerzen durchprobiert, ganz cool, ja, ole, ole, Duftkerzen. Gott, wie Andy jetzt, ole, ole, ey,
wie viel gesorgt worden, ey. Boah, schneid das raus.
Phil
Trainieren.
Micha
Ja. Naja, anyway, habe dann halt die die Duftkerzen irgendwie probiert, habe da auch so meine Favourites, ganz cool, bin eigentlich ein Duftkerzen-Fan und so. Aber was die halt machen ist,
halt einfach nur den Geruch, also wir nehmen machen halt ihren eigenen Geruch und dann und dann riecht's halt danach und und der legt sich halt so drüber, so.
So und dann war ich halt im beim Kerzenhändler meines Vertrauens hier in Amsterdam. Und dann sagte, ey hier, pass auf,
Wir haben so ein Ding, das ist, also weil äh der Laden ist sozusagen unter drei Marken quasi aufgeteilt. Und die meinen, ja, pass auf, wir haben hier so ein Ding von Maison Beger. Das ist so eine Lampe heißt das und äh.
Phil
Lampe.
Andy
Ah, schon mal von gehört.
Micha
Ja, ja, genau. Und äh und das entfernt Gerüche richtig zuverlässig. Und ich so Bullshit,
Wie entfernt Gerüchte zuverlässig. Doch, doch, doch, doch, doch. Das ist so ein Glasgefäß, da füllst du so eine Flüssigkeit ein und da ist so ein Docht,
und äh dann machst du den an und ich so, ja ja, wie so eine Öllampe, kennt ihr bestimmt noch. In den Achtzigern war das total hip so, ne, genau,
So, aber so funktioniert das nicht. Also es ist nicht wie so eine Öllampe, sondern du machst das Ding an und da ist so ein Stein oben drauf und der fängt dann halt an zu glühen. Also du pustest das Ding dann aus und es brennt nicht, sondern dieser Glühstein, der verdampft,
Diese Flüssigkeit irgendwie so und das und das Krasse ist, also ich ich dachte mir so, okay Leute, ihr erzählt mir hier total einen
wahrscheinlich und es ist total der totale aber ich kaufe das Ding jetzt einfach weil ich grad mega frustriert bin und mir so denke ja komm OK probierst du mal aus und wenn's nicht funktioniert, dann kann ich euch hier wenigstens einen Aufstand machen und euch im Grunde Boden klagen.
wie Andi. Und ähm ja und euch da irgendwie eine Szene machen. So, habt das Ding gekauft, stellt das zu Hause hin, so nach einer halben Stunde alle Gerüche weg. Und ich dachte mir so, nee,
Das gibt's nicht. Und ich, ich, ich weil, ich war so total perplex, weil ich so gar nicht, ich konnte mir gar keinen Rein darauf machen, wie das funktioniert. Weil ich will gerne wissen, wie solche Dinge so funktionieren, so, so, weißt du, chemisch oder wie auch immer.
Und das funktioniert einfach. Und ich denke mir so, das gibt's nicht. Und dann habe ich das so ausprobiert. Also ich habe dann zum Beispiel so eine Duftkerze angemacht gleichzeitig. Und dann kommt man diese Kerze nicht riechen. Das ist einfach diese Kerze wegneutralisiert.
Andy
Mit Corona infizieren und wenn du Pech hast, ist dein Geruchssinn dann auch im Arsch.
Micha
Genau, aber da dachte ich mir so, geil, ey, geil. Und also wie ich mir das erkläre, ist, dass diese Flüssigkeit ist so ein Alkohol,
und und der wird halt verdampft und ich glaube, das sind dann da diese Moleküle dann in der Luft, die quasi die Gerüche dann binden, also die binden dann diese Großmoleküle an sich und und
riechen dann halt nicht mehr. Und ich, also ich, ich war da komplett perplex und das ist halt eine Technologie, ja, um es mal so zu sagen, deswegen meine ich halt Anti-Gag. Das ist halt irgendwie 200 Jahre alt oder so. Das hat man erfunden, um irgendwie äh die Gerüche in Krankenhäusern zu übertünchen am 18. Jahrhundert so
und und ja und jetzt ist das halt so ein Lifestyle Artikel und so und ich bin da komplett geflasht worden.
Phil
Ja geil. Ja, jetzt.
Andy
Essen kannst du aber noch schmecken, ja?
Micha
Ja, ja, ja, ja, ja.
Phil
Ja, aber aber das ist so eine tolle Aussicht,
Das ist eine tolle Aussicht. Da ist so richtig äh ein richtig fetter schwarzer Schimmelpilz bei Michael in in der Decke. Und er bekommt einfach nichts davon mit. Er riecht ihn nicht. Ist doch schön.
so so, zieht sich langsam auch durch die Wände so durch und so was. Ähm, dann.
Micha
Ja du, also ich meine, ich habe ja, also ich habe ja hier schon gut geguckt so. Ähm aber hier ist nix. Also in meiner, in meiner Bude, aber.
Phil
Sagen die Vermieter auch immer.
Micha
Ja, ja, ja, eben, äh, das ist dann, das ist ein bisschen kritisch, na ja.
Andy
Thema Geruch bei uns, war bei uns gerade auch großes Thema, weil unsere Katze, seitdem wir die zwei Wochen lang in der Wildnis hatten, die scheißt wie ein Großer. Ich bin nachts sogar schon,
einmal so gestunken hat,
Coole ist, du kannst dir auch so Sachen kaufen, so ein ganz kleines äh ja so ungefähr die Größe, wie dieses Zoom F zwei, also so halbe Zigarettenpackungsgröße. Da sind zwei kleine Tütchen drin mit irgendeinem Granulat. Das klebst du ins Katzenklo und dann riecht das nicht mehr
Also wer vielleicht die günstigere Alternative zu so einer Lampe gewesen.
Micha
Ja, ich glaube nicht, dass das.
Andy
Auch so ein chemischer Prozess, ne? Man weiß.
Micha
Ich wollte ja gerade die Lampe empfehlen.
Phil
Ja, warum eigentlich nicht.
Micha
Mottenkugeln für Katzen.
Phil
Oh Gott, was ist denn das hier für ein Empfehlungspodcast jetzt hier, ey?
Ja, aber aber ist ja, ist ja ein sehr interessantes, äh sehr interessanter äh Aspekt irgendwie und mich würde es auch mal interessieren, wie das funktioniert, weil
die Menschheit seit seit 200 Jahren kommt um die Ecke, Paris,
und und haut da so eine Salzkristalllampe hin und auf einmal wird alles geil.
Micha
Nee, niemand nix hier, Salzkristall.
Phil
Sieht aber so aus.
Micha
Sieht überhaupt nicht so aus.
Andy
Mella sieht überhaupt nicht so aus.
Micha
Deine Mutter sieht so aus,
Ja, nee, ähm äh wie die hieß, die ist sexy. Also ich habe mir so ein, ich habe mir eine gekauft, also ach ja, das muss ich ja noch dazu sagen. Ich habe mir das so andrehen lassen und denke mir so, äh ja, okay, funktioniert bestimmt nicht. Scheiße. Oder hat's funktioniert oder bin ich noch mal hin und habe mir nochmal so eine geile Lampe gekauft?
Ich finde die, die ich gekauft habe, war ich voll hässlich. Und jetzt, wo ich weiß, dass es funktioniert, kaufe ich mir so eine geile Lampe.
Phil
Das heißt, du kaufst jetzt so eine Waschmaschinenlampe. Also es gibt offensichtlich so Lampen, die sehen aus wie so eine Salzleuchte tatsächlich. Und dann gibt es so eine so eine so ein Ding,
Ähm was was so rund und weiß ist, im Grunde so Apple Style mäßig und in der Mitte da so ein ähm.
Micha
Nee, aber nix sieht da aus wie eine Salzleuchte. Was rät's denn?
Sind so Glasgefäße einfach, die sehen aus wie Vasen. Nee, die sehen alle aus wie so Vasen.
Phil
Ja ich vielleicht bin ich jetzt auch im falschen äh in der falschen. Ich ich habe jetzt mal.
Micha
Abgebogen, ne. Äh was machen die denn mit der Lampe?
Phil
Ja nee, für mich sieht das hier so nach so einem nach so einer Klopapierrolle aus, wo so ein Abfluss von der Spüle reingedrückt wurde. Das ist äh also Design können so.
Andy
Ja genau, das ist so genau der Stil, den man von Micha kennen, irgendwelche Dekoartikel, die aussehen wie Klopapierrollen. Genau, dafür ist er ja bekannt ey.
Micha
Sehr genau, genau. Ja, ach Phil, na ja. Anyway, ich wollte das,
euch teilen, das ist nicht so das übliche Gadget, aber ich war da so perplex, weil ich mir so dachte, okay, hier so und irgendwelche Raumdiffusoren und bla und hast du nicht gesehen. Aber das ist einfach so ein 200 Jahre altes Prinzip und es funktioniert halt einfach Bombe.
Phil
Und wie lange hält da so ein Öl.
Micha
Ja, ich ich heize das gut durch grad. Ähm also in der Regel hält schon irgendwie kann so eine Lampe zwanzig Mal anzünden und dann musst du nachfüllen, glaube ich.
Phil
Mhm. Also zwanzig Abende.
Micha
Kann man kann man so.
Phil
Sechzig, achtzig Stunden, ne, okay können wir einigermaßen bedauern, okay, verstanden. Na ja, okay.
Micha
So, halten uns nicht länger dran auf. Muss jetzt auch wieder ein bisschen äh hier muss jetzt auch wieder ein bisschen rauer werden, der Podcast.
Phil
Ja, fangen wir noch mal ganz kurz an mit äh nordischer Rauheit. Vielen Dank an äh Daniel, der uns eine E-Mail geschrieben hat als ähm äh Andy und ich will jetzt über Sören sind, hat Angst
gesprochen haben, hat er gesagt, Mensch, da gibt es auch bei Deutschland äh Funkkultur, glaube ich, gibt
es da äh drei Hörspielepisoden a eine Stunde, einmal hat Angst und dann nochmal zwei weitere Episoden mit dieser Figur Sören Sinn, auch gesprochen von Bjarne Mädel, hört doch da mal rein und ähm vielen Dank für den Tipp. Ich glaube, Andy, bei dir steht's jetzt in den nächsten Tagen an. Bei mir steht's auch noch an. Ich werde auf jeden Fall rein äh hören
aber war uns beiden nicht bewusst und ähm guter Tipp. Vielen Dank dafür.
Micha
Ja ich äh.
Andy
Am Wochenende gehört.
Micha
Ähm du als Sören sind ja auch dann geschaut, fandst es nicht so cool, ne, Phil? Genau, ich war jetzt bei der letzten Sendung nicht dabei. Ähm ich wollte auch sagen, ich hab's auch geschaut,
genau, aber ich hab's ausgemacht nach einer halben Stunde oder so. Ich, also ich fand's tatsächlich, es hat mich so so nicht gepackt, dass ich so dachte, ach nee.
Phil
Ach so schlimm fand ich's nicht. Also es ist ja.
Micha
Was heißt schlimm, aber ich dachte mir so, ach äh habe ich jetzt gar keinen Bock, das war.
Phil
Ah, guck's lieber deiner Duftlampelampe beim Öl verbrennen zu.
Micha
Beim Glühen zu.
Phil
War ja beim.
Micha
Genau, nee. Hör mir an, was Andi wieder für Stöhnen hochgeladen hat.
Andy
Only Fans, dein Probeabo.
Micha
Genau. Ja.
Phil
Ja, kommen wir mal tatsächlich zu äh aktuellen äh Filmen gesehenen Serien, whatever. Womit wollen wir starten? Micha, du hast vier Filmen mitgebracht, schon allein, die du hier besprechen möchtest, von der Start doch mal durch hier.
Micha
Ja okay, dann muss ich mal kurz hier auf den Zettel draufgucken. Ähm womit fangen wir denn an? Ich fange mal, ja pass auf, ich ich fange mal damit an.
Ihr habt das ja sicherlich mitbekommen vor einigen Wochen, Monaten, ähm dass Citizen Kane bei Rotten Tomatos abgelöst wurde als bester Film aller Zeiten. Habt ihr das mitbekommen?
Phil
Selbstverständlich nicht.
Micha
Gut, dass wir ein Film-Podcast sind, ja. Okay, also wirklich. Ja, also Rotten Tomato ist euch aber ein Begriff, oder?
Phil
Ja, natürlich. Also.
Micha
Und für dich. Ja genau.
Andy
Bin ja auch Veganer, von daher.
Micha
Auweia
Ähm ja, Rotten Tomatos ist quasi so wie IMD, so ein so ein Aggregator, so eine Aggregator-Website, wo dann äh
ja, Filmkritiken als Grundlage herangezogen werden, wie Filme da gerankt werden und so weiter und so fort. So und da was Citizen Kane einfach der beste Film aller Zeiten nimmer, weil eben durch die ganzen Kritiken, die da zusammenfließen, äh ja
dann feststand, okay, das ist der beste Film Mahlzeiten. So. Jetzt,
hat man aber eine Kritik von Citizon Kane irgendwie noch aufgegraben, die äh Citizen Kane gar nicht so cool fand
und dann hat auf einmal seinen perfekten score verloren und ist abgerutscht und auf einmal war bester Film aller Zeiten, Padington zwei.
Andy
Ja
Micha
Und das und das habe ich dann als Vorwand genommen mir die Filme einfach mal im Double Feature anzugucken. Aber,
habe dann einfach beide Filme direkt hintereinander geguckt. So, ich sage ganz kurz was zu Citizon Kane, ich habe den nämlich noch nie gesehen davor,
Und ich möchte mal sagen ähm schwierig, schwierig. Also.
Andy
Sind.
Micha
Ja, nee, ich meine, ja, nee, ich könnte ja jetzt hier irgendwie mit oh nee, ganz toll, ganz toll, wirklich. Lieblingsfilm. Ja, du
Man muss Filme halt einfach so ein bisschen in der Zeit sehen, aus der sie kommen. Und klar, der ist irgendwie dreiundvierzig oder was rausgekommen oder was weiß ich.
Phil
Einundvierzig.
Micha
Einundvierzig und da denke ich mir so, ja, okay, ähm,
War also war seinerzeit sicherlich ein Brett und es waren sich, was Kameraarbeit angeht und wieder auch inszeniert ist und alles das ist schon sehr, sehr cool, aber,
vom Unterhaltungsfaktor fand ich den jetzt eher so, ja okay, ich gucke den jetzt halt und das ist halt ein alter Film und besonders identifizierend tue ich jetzt mich mit dieser Figur mit der Figur, wie heißt er denn, mit Vornamen, der Kane, ähm,
keine Ahnung. Besonders identifizieren tue ich mich mit dem jetzt gerade nicht und so. Ja. Also ich habe ihn halt, ich habe den jetzt halt, ja, Intus, ähm kann jetzt irgendwie mitreden und so, aber dann.
Andy
Zwei Mal besser. Ich ahne es.
Micha
Ja, pass auf. Ja, genau. Ihr kennt's, kennst kennst du meine Erzählstruktur, ne?
Andy
War mal viel mehr committed, ne.
Micha
Ja, ey,
Ohne Scheiß, so wir hacken das jetzt einfach mal ab mit zu diesem King. Paddington zwei, was war ich gut unterhalten bei dem Film?
Junge, Junge, Junge. Ich, also ich muss wirklich, also und das ist jetzt wirklich äh also es äh klingt jetzt ein bisschen nach Übertreibung, aber ich sag's jetzt einfach mal so.
Paddington zwei ist wirklich ein perfekter Film
Also da war wirklich, also ich war ich war komplett also ich möchte gar nicht vergleichen. Also natürlich war das ein totaler Gag, dass ich die jetzt hintereinander geguckt habe. Also ich habe sie wirklich hintereinander geguckt, aber es war natürlich mehr so von wegen, okay, ich nicht, um die jetzt gegeneinander zu vergleichen, sondern einfach, weil's irgendwie witzig ist. Ähm.
Deswegen möchte ich da gar keinen Vergleich anstellen, deswegen abgehakt, ganz großes Kino, ja, ja, alles cool, ich hab's gesehen, passt. Ähm aber Paddington zwei
hat mich wirklich gepackt,
zwei dermaßen cool. Ich fand den so unfassbar lustig zum einen. Zum anderen hat der einen richtig geilen Bösewicht, Hugh Grand spielt quasi den den Antagonisten,
ähm in Paerdingen zwei. Und das andere, was was diesen Film für mich so besonders gemacht hat, ist
Das ist ein Kinderfilm, ne? Und der macht quasi das, was die besten Pixafilme hinkriegen, dass man als Erwachsener diesen Film guckt und sich denkt, Mensch,
Was für ein geiler Film. Ah und die Kinder, aber äh nehme ich mal an natürlich, weil bin ja kein Kind. Ähm
den aber auch irgendwie total cool finden, weil ich meine, der hat eine Story, die verständlich ist und alles, aber da sind so viele liebevolle, kleine Gags drin, die man als
erwachsener irgendwie so wahrnimmt und irgendwie sich daran erfreuen kann und dann auch wieder geschrieben ist und wie das Tempo gemacht ist und die Effekte und die Musik und und sozusagen das Herz in diesem Film einfach sensationell
Also ich war wirklich so, wie ich so dachte, ja okay, ja, wenn's nicht zu diesen Kellen ist, dann der,
aller Zeiten kann ich vollkommen nachvollziehen. Es ist einfach unfassbar geil der Film, der ist wirklich gut. Also ich kann wirklich jedem Paddington zwei empfehlen.
Phil
Mein Reden.
Andy
Ja ja,
Fake-Club, ja. Zwei Alter.
Micha
Berlin zwei danach. Genau. Ja, aber du hast ihn gesehen, Feld oder was?
Phil
Ja, ich habe, also ich bin ja auch ein großer Freund davon. Ich habe sowohl dem ersten, als auch dem zweiten
Teil jeweils fünf Sterne gegeben, weil äh ja, ich kann mich dir nur anschließen, ich sehe das ganz genau so. Es ist ein wirklich fantastischer Film in einer
tollen Geschichte mit
tollen Charakteren, fantasievoll und ähm auch so kleine Dinge. Ich weiß nicht, ob es im ersten oder zweiten Teil war, wo äh ich glaube Paddington dort in dieses Haus reinkommt und dann fängt im Hintergrund irgendwie die Tapete an zu wachsen, weil da so ein Baum drauf ist,
und dann verästelt sich der Baum und es entstehen Früchte dadrauf. Das hat sowas fantastisches und auch die gesamte Umgebung, die es da äh wo wo Paddington einfach
dieses London einfach so wunderschön und so fantasievoll, so kreativ ja und wie du auch sagtest, so dieses Pixas-Style ähm für Erwachsene ist auf jeden Fall was dabei, für Kinder aber auch und äh ja äh,
ich bin ein bisschen irritiert, dass du diesen Film auch so unfassbar gut fandest, aber ich freue mich natürlich auch unfassbar, dass dir.
Micha
Warum denn? Jetzt, jetzt bin ich aber gespannt.
Phil
Ähm,
also wenn es um Kinderfilme geht oder Filme mit irgendwie, die die Kinder als als erstmal vordergründige Zielgruppe haben,
stehe ich häufig alleine da, hier in diesem Podcast und werde immer da äh mit Prinzessin Lily viel verglichen und so etwas. Und jetzt kommt hier unser, unser und und unser Brumbär hier um die Ecke, der, der, der,
Ja, der weiß ich nicht, der äh maskulinste Mann in dieser Runde.
Micha
Warte, ich muss noch mal meine.
Phil
Ja und kommt um die Ecke und sagt, oh Padding, zwei ist so schön. Ja.
Micha
Ja
Ja, nee, also äh ja, ich also ich kann das schon irgendwie verstehen, was du sagst, also vor allem in Teilen mit der Maskulinität. Ähm nee, aber ähm,
wie soll ich sagen? Der Film,
der hat sowas geschafft, also der hat mir quasi gar nicht so sehr wegen der Handlung, sondern eigentlich, wenn ich so darüber nachgedacht habe, am Ende hat er mir fast die Tränen in die Augen getrieben, weil ähm dieser Film, der schafft das irgendwie.
Äh nicht nicht so weichgespült zu sein, also nicht so der totale so mmh Kinder, äh bloß irgendwie nix, äh also,
nicht nichts kontroverses drin haben, aber so so gar keinen gar keinen Biss irgendwie zu haben. Also der hat einen Biss da drin, aber der Film ist so herzlich trotzdem und so unzynisch, also der ist so komplett,
komplett frei von Verurteilung oder so komplett frei von irgendwie,
von irgendwie dummen Stereotypen oder von irgendwie äh ich weiß gar nicht, wie ich's sagen soll. Also der ist wirklich so ein Film, wo ich so beim Gucken so dachte, wenn ich Kinder hätte,
dann wäre das so ein Film, wo ich 1hundert Prozent gar keine Manschetten hätte, den den mit denen zu gucken oder den den zu zeigen, also weil
Es gibt auch so so Kinderfilme, wo man denkt, ja, okay, der Gag ist jetzt vielleicht ein bisschen schwierig und hier ist irgendwie was und da ist was und eigentlich sind und eigentlich ist der Film auch dumm, also ne, weil es gibt ja auch so Kinderfilme, die dann einfach nur so auf irgendwie
hysterische Karnickel setzen oder irgendwie sowas, weißt du auf irgendwelche komischen Zeitkicker, die eigentlich geisteskrank sind und man sich so denkt, ah ja okay, das ist jetzt der Humor, ja?
Karnickel da irgendwie die ganze Zeit doof in die Kamera guckt. Hm, okay. Aber bei Paddington hat das Ganze so klasse. Also es hat einfach klasse alles. Es ist alles so,
so ausgearbeitet. Das ist nicht einfach nur so so, wäre das nicht witzig, sondern es ist alles so,
wie soll ich sagen, erhaben. Also es ist es ist einfach richtig, richtig gutes Handwerk, in jeder Minute von diesem Film.
Andy
Kauft Duftkerzen, weint bei Kinderfilmen, lasst mal sein Östrogenlevel checken.
Micha
Ja, ja, ja, ja. Ja, nee, wirklich, also, geiler, geiler Film. Ich war, ich meine, da kommt.
Andy
Den wollte ich auch mal gucken.
Micha
Ja, wirklich. Und auch, also was die was die Engländer ja auch können, ist so ihre scheiß dreckige Hauptstadt romantisieren.
Also so, London, uh nee, nee.
Andy
Der Schöpfung.
Micha
Ja, ja, wirklich, genau. Aber das können sie halt so, ne, in dem Film ist in London halt einfach wie so, weißt du, Paris ist Norden so und dann denkst du so, ja okay,
kann schon sein. Ähm
Ja nee, aber guck dir den mal an und ich muss auch eine Sache sagen, weil ich habe den zweiten äh oder anders. Ich habe den ersten mir dann auch ein paar Tage später angeguckt, weil ich so dachte, krass, also der zweite war jetzt wirklich so gut, dann müsst ihr den ersten auch nochmal angucken. Und der erste ist auch sehr gut,
Aber der zweite hat noch irgendwas, was der erste nicht hat. Und mir ist da noch aufgefallen bei dem ersten.
Da ist ein zum Beispiel ein Rapjoke drin, wo ich so dachte okay
der gehört da überhaupt nicht rein. Also man merkt sozusagen diesen beiden Filmen an, weil die ja ein paar Jahre auch auseinanderliegen, wie auch dieses ganze Thema so Sensibilität und irgendwie und so, schon auch Einzug gehalten hat. Allein auch im Casting,
Also weil dann ist in dem Casting im zweiten Teil dann hast du da einen schwarzen Charakter und einen indischen Charakter und so weiter. Und ne, ihr habt ja über diese Amazon Guideline zum Beispiel gesprochen,
Da ist es dann zum Beispiel so, die sind dann nicht,
Inder oder die sind doch nicht der indische Charakter oder der Schwarzcharakter, sondern die sind halt irgendwas. Also die sind halt irgendwie ein Wissenschaftler oder irgendwie, ne, keine Ahnung, aber es fühlt sich so alles so komplett organisch an. Das ist nicht irgendwie so mit der Brechstange und äh wir müssen jetzt hier irgendwie diversifiz
diese
Diversifizieren, sondern, sondern es ist einfach, es ist einfach so, es bildet einfach die Gesellschaft ab und gut ist so. Und, und das ist im Zweiten einfach so schön gemacht und so und das hat der erste nicht, ist mir aufgefallen. Der Erste hat so 'n fast durchgehend weißen Kast irgendwie,
ähm und das das hebt den zweiten für mich auch noch ein bisschen positiv hervor so.
Phil
Krass. Hätte ich jetzt also das aus deinem Mund, wie gesagt, ich freue mich darüber. Ähm hätte ich aber so jetzt nicht gedacht, aber äh möchte ich nur so zustimmen. Ich kann mich jetzt an den Cast nicht mehr im Einzelnen erinnern. Ähm.
Micha
Es waren es waren halt hauptsächlich so Nebenrollen, die dann irgendwie besetzt waren, aber aber es war dann so, ja, also war irgendwie cool. Und ach so, und you grant als Bösewicht, also ich glaub's eine der geilsten, ich wud roll bisher, ähm,
Ich ich fand das einfach ja, ich fand ihn einfach toll, also weil der, weil man so richtig auch merkt, dass er so richtig Bock hat, auch mal ein bisschen aus der Rolle zu fallen. Ähm.
Andy
Gesehen? Da spielt er auch ein Bösewicht.
Micha
Ah ja. Ja und der kann das auch. Also ich weiß jetzt nicht, weil ich ja zuerst kam, ich könnte mir fast vorstellen, dass jetzt zwei zuerst kam, oder?
Andy
Ja, glaube auch, ja.
Micha
Ja. Ähm und ich glaube, hat zu dem Zeitpunkt irgendwie auch behauptet, das wäre seine, seine allerliebste Rolle bisher gewesen. Ähm
Und ja und das sieht man irgendwie auch. Also der der spielt das echt so echt total cool. Ähm und dann gibt's am Ende noch während des, also ich bin ja eigentlich kein Fan, der dann so ach ja und hier noch eine Szene zum Abspannen oder so,
Aber in dem Film gibt's so eine Abspannszene. Also den fand ich einfach so derbe, ja, der, derbe lustig und mit so einem Augenzwinkern gemacht und so. Also, ich will dir jetzt nicht verraten, wenn Andi den noch gucken will, aber ich dachte mir so, ach ja, schön.
Schön. Also auch so so komplett wertfrei alles und alles, alles, alles darf, alles kann, nichts muss, also,
toller Film, wirklich.
Phil
Ja, Andy, schau ihn dir an. Schau ihn dir an.
Andy
Werde ich tun.
Micha
Und ach so, sorry, ich muss mir fallen immer wieder so Sachen ein. Auch hier Ben, Ben Wisharer heißt der, ne, der ähm der aus James Bond und so, ne?
Genau, der der spricht Paddington und äh,
Und erstmal dachte ich so, hm, komische Stimme. Aber dann so nach so ein paar Minuten dachte ich so, boah, wie geil. Also wie der diesen Bären spricht, ist so gut, weil der hat so eine,
ich habe jetzt eine knuffige Stimme, sondern der redet halt einfach irgendwie wie so ein wie so ein ja, wie so ein Mensch, wie so ein Erwachsener und so. Aber das ist auch so eine Wärme und so eine Herzlichkeit drin, wie wie er diesen Bern spricht oder auch dieser
Charakter von Padington einfach so immer so das Gute in den Menschen sieht und alles und so, das passt einfach alles so schön zusammen und ich hab mir den Trailer angeguckt auf
Deutsch auch mal. Und wisst ihr, wer Paddington auf Deutsch spricht?
Phil
Nee, nee.
Micha
Kommt nicht drauf. Elias Embarek.
Phil
Ich no Shit, ich hätt's fast gesagt, aber ich habe gedacht, das ist zu absurd.
Micha
Ja und man denkt erstmal so, äh was? Und guckt euch diesen mal auf Deutsch an. Elias M'Barek, richtig gut.
Also wirklich richtig, richtig gut. Auch wenn ich's nicht gewusst hätte, dass jetzt der Elias M'Barek ist, hätte ich's auch gar nicht also gemerkt. Aber ich denke mir so, krass, einen besseren, deutschen synchronsprecher hätte man nicht haben können.
Also voll gut. Empfehle trotzdem natürlich auf Englisch zu gucken.
Phil
Selbstverständlich. Selbst.
Micha
Ja und Sally Hawkins spielt mit und irgendwie spielt jeder mit, den in England irgendwie mal was zu sagen hatte so. Ähm also das ja, der englischen Schauspielprominenz gibt's gleich. Die Klinke in die Hand. In dem Film, ja.
So, jetzt bin ich aber fertig.
Phil
Na ja gut, okay. Ja, äh ich bin überrumpelt. Ich ähm hätte nie damit gerechnet, dass äh.
Micha
Kannst nicht mit umgehen. Ja, ja, ja.
Phil
Andi, wie sieht's bei dir aus?
Andy
Oh ja, ich habe so ungefähr das Gegenteil gesehen und zwar nicht so den besten Film aller Zeiten, sondern so ziemlich den schlechtesten Film aller Zeiten und zwar den polnischen Film Prime Time.
Phil
Was immer ihr jetzt auch gesagt habt.
Andy
Arbeitsauftrag äh für den die hat mich nämlich eingeladen in nach ihrer Sommerpause bei ihnen mal wieder zu Gast zu sein. Und der Stefan hat den folgenden Film rausgesucht, Prime Time. Schöne Grüße an Stefan an dieser Stelle, trotz allem,
Der Film war wirklich ein echtes Desaster
Der handelt davon, dass in der äh Silvesternacht neunzehnhundertneunneunzig in einem polnischen Fernsehstudio ein Mann äh dort eindringt und zwei Personen als Geisel nimmt und irgendwelche Forderungen hat, er möchte einfach auf Sendung gehen.
Ja und das ganze Drama zeigt dann quasi, wie er da sitzt mit seinen zwei Geiseln, wie dann im Regieraum die Regisseure zusammensitzen, Produzenten, wie dann auch die Psychologen von der Polizei kommen, Sondereinsatzkommando,
miteinander reden, aber es ist alles so dermaßen,
uninteressant äh arrangiert, dass man sich wirklich denkt, was sollte das sein? Also unsere letzte Hoffnung war, dass es vielleicht quasi dokumentarischer Film ist, der auf einer Wahlbegebenheit beruht, aber selbst.
Micha
Dann, dann wär's natürlich geil gewesen.
Andy
Nee, aber dann hätte man wenigstens noch sagen können, okay, das ist vielleicht, ne, ich sage mal so was, wie zum Beispiel hier Gladbeck,
Früher das Gladback dadrama, wo das ja so gigantisch war, dass äh die mit dem Auto durch die Gegend gefahren sind und da direkt am Auto dann
Presseinterviews gemacht worden sind. Ist jetzt vielleicht auch nicht gerade ein super Filmstoff, wurde aber trotzdem verfilmt und ich hätte jetzt vielleicht
gedacht, wenn das gerade in dieser einen Nacht gewesen wäre, tatsächlich, dass das natürlich dann in der polnischen Seele wahrscheinlich auch so ein bisschen ja, relevant hätte. Aber selbst das.
Micha
Verankert, ja.
Andy
Genau und ich glaube, du hast den Film auch gesehen, Micha?
Micha
Ich habe den auch gesehen den Film und ich fand ihn gar nicht so schlecht wie du den hier abkanzelst. Ja, ich fand ihn
fand ihn jetzt auch nicht irgendwie sensationell und werde ich mich irgendwie wochenlang dran erinnern. Aber ich fand den okay.
Also ich fand den, ich fand ihn gut, also ich fand ihn ganz ganz okay inszeniert so. Ähm ich fand so dieses dieses bedrückende Atmosphäre in diesem Fernsehstudio war irgendwie gut eingefangen. Ich glaube, wenn ich mich richtig erinnere, soundtrackmäßig war der auch gar nicht übel
Also,
fand den fand den insgesamt, also ich würde den jetzt niemandem so empfehlen von wegen oh ja musst du gesehen haben, aber wie gesagt, ich fand den eigentlich okay.
Andy
Hm
Also für mich war das ein Film ohne ohne Ziel. Der hat irgendwie Leute eingeführt, also für diesen äh Geiselnehmer hatte man erstmal sowieso keine Sympathien, der hat immer nur da gestanden und gesagt, ich möchte auf Sendung gehen, ich möchte auf Sendung gehen, wo man dann denkt, ja, was ist dein Plan? Was ist was ist dein Hintergrund, warum willst du das tun?
Dann die beiden Geiseln, die werden derart eingeführt. Das eine ist die höchst divenhafte äh Moderatorin,
man von Anfang an irgendwie total unsympathisch findet, wo man dann denkt, ja, wenn die jetzt äh draufgeht, äh sei's drum.
Micha
Was, die war doch rothaarig Andi, wie kannst du sowas sagen?
Andy
Und denn, dann noch ein Sicherheitsbeamter, wo man sich dann denkt, was ist das für ein Sicherheitsbeamter, wenn der bei einer Geiselnahme so dermaßen äh sich da außer Fassung bringen lässt
Ja und irgendwie, also man hatte irgendwie mit Keim wirklich irgendwie Mitgefühl, hat mit keinem wirklich mit,
wieder mit dem einen noch mit den anderen und das war dann so, der hat so hin und her oder ich hätte es ja wenigstens verstanden, wenn man da irgendwie so noch so Kompetenzgerange gemacht hätte, wie wollen wir jetzt mit diesem äh Geiselnehmer verfahren? Wir müssen jetzt mit ihm sprechen, ja, wir müssen ihn jetzt aber dazu bringen oder dazu bringen,
Diskussion gegeben hätte, aber das war in diesem Film ja gar nicht
war irgendwie die Produzentin, die hatte zwei, drei Cent zu sagen, der Regisseur hatte zwei, drei Cent zu sagen, dann von der Polizei der Hauptkommissar hatte was zu sagen, aber irgendwie auch so ohne Plan und Verstand, also ohne dass es irgendwie auf so einen dramatischen Höhepunkt hingesteuert hätte
also fand ich sehr traurig.
Micha
Ja. Ja, du, also.
Andy
Keine Empfehlung.
Phil
Würdest du dich dem denn anschließen, Micha keine Empfehlung?
Micha
Keine Empfehlung. Nee, ich, ja, also wie ich gerade gesagt habe, ich würde denen jetzt keinen empfehlen, wenn einer sagt, ey kannst du mir mal einen geilen Film empfehlen, also der hätte ich jetzt erstmal irgendwie, glaube ich, mal so drei andere,
Sieht man, stattdessen gucken könnte. Genau.
Andy
Eins.
Micha
Und. Ja,
genau. Ähm nee, aber ähm also würde den jetzt nicht so zerreißen wie Andy, also das kann man mal machen.
Phil
Wie, wie, wie, wie ist der denn bei dem Sneak Pott Leuten angekommen oder sagst du jetzt, hey, dafür hört man den Sneakpot rein.
Andy
Ja, also Stefan hat sich schon, bevor wir angefangen haben, den Film zu rezensieren, äh dafür entschuldigt, dass er ihn ausgewählt hat. Also der ist bei uns allen ganz schlecht angekommen. Und ich glaube, es war auch die schlechteste Wertung, die es im gegeben hat und ich glaube, die sind auch schon bei ihrer Sendung 6achtzig. Also die haben ja ungefähr zeitgleich mit uns angefangen
Sind wahrscheinlich jetzt auch 13, 14, 15 Jahre alt und ist nach deren Erfahrung der schlechteste Film, den sie da je besprochen haben.
Phil
Alter.
Micha
Moment mal, das sind die aus der Hannover-Sneak oder was?
Andy
Nee, die sind aus der Frankfurter Sneak.
Micha
Ah ja, okay. Ich dachte, das sind Leute, die ich kenne.
Phil
Ja man gut, dass du dich auskennst in einer Podcast-Welt, ey.
Micha
Ja du äh ich sage mal unter eine Million Hörer.
Phil
Ja gut, dann äh gut, dann dann feiern wir ja noch tatsächlich in deinen Wahrnehmungsbereich. Dann ist eigentlich alles gut. Ja.
Micha
Eben, genau. Genau, also ja. Ja, deswegen bin ich ja hier. Ich habe ja erst, bin ja erst eingestiegen, als wir die Million erreicht hatten. So, davor mache ich's nicht.
Phil
Ja ja klar, klar. Es stimmt, ich erinnere mich noch an ihre Verhandlungsgespräche, in die Vertrags.
Micha
Eben genau mit Beteiligung und so ja.
Phil
Ja, ja, ja, das stimmt aber auch.
Micha
Lizenz am Namen, ja. Na ja.
Phil
Schwieriges Thema, mich sollten wir. Das wollten wir doch nicht in der Öffen,
Genau. Ähm dann komme ich mal mit einem äh kleinen Film eigentlich äh es geht um nebenan. Ein äh deutscher Film und Daniel Brühls äh Regie Debut,
Ähm,
ist ein äh Film, der glaube ich auch international startet, aber natürlich dann insbesondere jetzt auch Aufmerksamkeit bekommt, weil wegen Deutschland äh Land und Daniel Brühl und Erstlingswerk und er spielt in einer Berliner Kneipe
es ist nämlich ein Kammerspiel. Man kann es so sagen, es ist ein Kammerspiel.
Micha
Da habe ich, glaube ich, was von gehört. Hat er nicht ja, nee, haben die äh ihr hört ja fast und flauschig nicht, ne.
Phil
Äh seltener, ja.
Micha
Haben die nicht dadrüber gesprochen in dem Film? Wo habe ich denn irgendwie habe ich, irgendwie habe ich was, irgendwie habe ich was.
Andy
Glaube ja, ist aber auch schon ein bisschen länger her, war vor der Sommerpause, ne?
Micha
Ja, ja. Irgendwas war, ja.
Phil
Es geht um Daniel Brühl, der den Schauspieler Daniel spielt, also so ein bisschen äh Meter und selbstreferenziell äh kann man diesem kann man diese Rolle nicht absprechen.
Micha
Also.
Andy
Sehr einfallsreich.
Phil
Der Schauspieler Daniel äh hat ein richtig großes äh Casting in London und ist äh will jetzt heute im Laufe des Tages nach London fliegen, um da
vorzusprechen und er geht nochmal in so eine kleine Eckkneipe bei bei ihm um die Ecke in Berlin um da dann Ruhe zu haben und noch so ein bisschen ja seinen Text zu üben und sowas
Ruhe bekommt er da aber nicht, denn an der Bar sitzt wie heißt er Bruno,
von äh Peter Kurt und der ja involviert in erster Small Talk so ja so geil war dann waren da die letzten Filme jetzt ja auch nicht und natürlich ähm
Daniel fühlt sich dann da so ein bisschen auch äh geprägt und lässt sich da dann einen äh ja in einen Dialog ein und Stück für Stück,
offenbart Bruno dann dass er den Daniel ganz gut kennt sehr gut kennt sogar und
das bringt natürlich dann ein ganz eigenen Drive in diesen Film hinein, wo dann eigentlich der Daniel nur mal kurz in die äh Bar gegangen ist, um seinen Text zu üben, dann trifft er da auf jemanden, der auch so schon so ein bisschen
vom Leben gezeichnet aussieht und äh da auch äh sich immer an einem Glas Bier festhält, also dem unterstellt's jetzt ja nichts äh so so. Das hätte ich jetzt irgendwie in die Ecke drängt und ähm auf einmal
tut er das äh immer mehr und offenbart immer mehr, dass er den Daniel sehr gut kennt und auch womöglich das ein oder andere Geheimnis kennt, was.
Andy
Bin dein Vater.
Phil
Was dann äh eben.
Micha
Volltreffer Andy.
Andy
Mist.
Micha
Äh ähm.
Andy
Das konnte ich nicht ahnen, ey. Sehr innovativ.
Phil
Nein, also um das mal tatsächlich um das mal gleich vorne wegzunehmen, nein, Bruno ist nicht Daniels Vorteil.
Andy
Seine Mutter.
Micha
Bruno.
Andy
Früher als ich noch eine Frau war,
dass ich dich weggegeben habe, das habe ich nie verwunden, Kind.
Micha
Ja
Phil
Ja und ähm,
und und das, das ist dann natürlich so ein Ding, was was äh sehr, sehr cool ist, am Anfang noch recht amüsant, weil ähm Bruno irgendwo sich durch nichts außer, außer ähm Ruhe bringen lässt und einfach immer so total nüchtern so sagt, ja, das,
da hast du jetzt auch nicht so gut gespielt und ich hätte die Rolle jetzt da ja nicht angenommen und Daniel äh da natürlich am Anfang so drauf anspringt und dann irgendwo sich auch,
verärgert fühlt und dadurch entsteht dann auch so eine, wie gesagt, so eine gewisse äh Komik dann ja auch, weil jegliche Emotionen an dem Bruno abprallt. Aber das
Blatt wendet sich dann halt sehr schnell, wenn du so merkst, okay, dieser Bruno, der, der macht jetzt hier nicht nur mal so ein bisschen Smalltalk und will da irgendwo mal so ein bisschen dem Schauspieler mal seine Meinung sagen, sondern.
Uiuiui, da steckt mehr dahinter und ähm das funktioniert hervorragend, das funktioniert echt hervorragend. Einerseits
also kann man äh Kammerspiel ist natürlich auch so eine gewisse Herausforderung, da dann ähm,
dann äh diesen diesen begrenzten Raum gut zu nutzen und das äh funktioniert in diesem Film besonders gut, weil ähm einerseits so neben diesen beiden Protagonisten eben noch eine,
Berlinerische ähm Wirten hast, die auch äh irgendwas diesen diesen diese Berliner Schnauze hat und auch ähm kommen immer wieder mal so so Gäste in die Kneipe hinein, wo äh man auch so sagt,
okay, das ist vielleicht ein bisschen klischeebehaftet alles, aber es ist irgendwie so dieses Berliner äh Ding und da eben alles begrenzt auf so eine Schangeliege,
Kneipe. Ähm.
Das ist gut gemacht. So, das ist allein schon gut gemacht. Und dann die Geschichte, die ich nicht weitererzählen kann, möchte, ähm.
Für einen was heißt für einen Erstlingszweck? Das klingt jetzt echt extrem abfällig, so meinte ich's gar nicht, aber das sind sehr gutes Erstlingswerk von Daniel Brühl und ähm für also er saß aufm Regiestuhl und spielt jetzt halt auch die,
-Rolle, Drehbuch hat er nur mit in Anführungsstrichen nur mitgearbeitet. Die Idee dafür hatte er, aber Drehbuch hat dann wer anders geschrieben. Aber,
extrem gut ähm ist natürlich die Frage, muss man sich das jetzt im Kino angucken? Ich finde ähm möglicherweise schon, weil man dann einfach so dieses dieses also
Kammerspiele und Wort,
Fetzen, austauschen und so etwas funktioniert halt sehr gut, wenn man zu 100 Prozent darauf konzentriert ist, also wenn man da so sich möglicherweise äh davon dann dann dann vorm Fernseher ablenken lässt
Ähm aber egal, wo ihr den guckt, behaltet den Film echt auf dem Schirm, nebenan. Von und mit Daniel Brühl.
Andy
Ich durfte in den Sneak Pod auch einen Film meiner Wahl mitbringen und ich habe mich für den Film entschieden.
Ich weiß nicht, ob der Titel ihr wollt ist, aber er ist sehr komisch
Wir haben dann rausgekriegt im Lauf der Sendung heißt so viel heißt so viel wie Schock, also ein Elektroschock. Und der hat tatsächlich seinen Sinn, denn in spielt Kate-Backing-Sale eine Frau, die so eine Art,
meinetwegen auch äh eine Frau, die so eine Art äh Tourette hat, ein impulsives äh Syndrom
nur dass sie halt keine Schimpfwörter um sich schmeißt, sondern immer, wenn ihr irgendwas gegen den Strich geht, dann fängt sie an, auf die Leute ohne Sinn und Verstand drauf loszuprügeln
und sie hat von einem Psychologen ein System raufgeschneit gekriegt auf ihren Rücken, dass ihr in einem solchen Fall Elektroschocks gibt und damit ihre Wut kompensiert.
Micha
Also wie Falling down trifft.
Andy
Ja, so ungefähr kann man sich das vorstellen, genau. Also letztlich ist der Film auch tatsächlich so eine Art weiblicher John Vic,
Muss man sagen. Also er hat viel, viel Action, viel äh Kampf äh Szenen auch
äh hat auch so einen gewissen Wert auf Optik und auf tolle Farbgebung. Äh das ist mir sehr aufgefallen, dass da sehr viel mit sehr viel geilem Color-Grading gearbeitet wurde und er ist auch an vielen Stellen dann sehr witzig, also sehr witzig jetzt nicht, also kein Kracher, aber er nimmt sich halt nicht ernst
Und das fand ich halt sehr spannend, als ich bei Letterbox dann so die ersten äh Rezensionen dazugelesen habe. Da stand dann irgendwas,
Ja, ist so ein bisschen wie Crank, aber äh wer soll denn sowas ernst nehmen? Wo ich dann dachte, ja hey, hallo, Crank, nimmt doch auch keiner ernst. Vor allem der Film, wenn man sich den anguckt,
fängt damit an, dass quasi so ihre Vorgeschichte so als kleines Mädchen, wo sie halt die Jungs auf dem Schulhof verdroschen hat mit so einer märchenhaften Erzählerstimme von einer älteren Frau erzählt wird, wo man sich dann denkt, Alter, diesen Film
okay, am besten nimmst du ihn nicht ernst. Also der den spürt, sprüht das aus allen Poren raus, dass man diesen Film wirklich nicht ernst nehmen soll
und es gibt dann sicherlich in so einigen zehn Verfolgungsjagden, ich sage mal auf ähm Kinderstationen im Krankenhaus, wo sich dann die Leute gegenseitig Babys hin und her werfen.
Also er ist teilweise ein bisschen sehr abstrus aber ich finde er unterhält wirklich sehr gut. Jetzt könnte man natürlich wieder sagen, also er ist so ungefähr auf einer Schiene mit Six Underground,
also weil's wirklich sehr plumpe Action ist, aber immerhin kann man sagen, dass die Frauen hier nicht so als die die Dummchen da stehen, wie es in Six Underground war, die einfach nur so als ICand die äh herhalten müssen, sondern hier hat sie halt auch die Hauptrolle,
Ja, ein Film, der mich wirklich gut unterhalten hat.
Micha
Hm, also ich sage mal, ich sage mal so, klingt grauenhaft. Also es klingt wirklich
ganz, ganz schlimm. Ich äh kann direkt anfangen zu kotzen. Ähm
Das ist halt das ist halt wieder einer dieser Filme von wegen okay, wie schreiben wir einen guten, weiblichen, starken Charakter? Wie verprügelt einfach alle? Wo ich so denke, ach Mann, bitte nicht, ey. Warum warum wo kommt das eigentlich her in Hollywood, dass man so ja ja.
Andy
John Wick macht, dann heißt es, ey Mann, wenn es John Wick macht, dann heißt es, hey man cooler Film, das ist halt super, der kann das richtig toll.
Micha
Ja, also.
Andy
Meine Frau heißt es dann aber wieder, oh nee, äh doof, also gib doch den Frauen wenigstens eine Chance und sage dann.
Micha
Nee, nee, ja, okay, also.
Andy
Actionfilm mit einer Frau, ist ja auch ein bisschen.
Micha
Nee, nee, nee, ich sage nicht Actionfilm mit einer Frau und dann ist gleich gleich scheiße so, aber weißt du, so die Art der Inszenierung macht's halt häufig. Und ich sage mal so,
Ich finde John Week auch problematisch, also klar ist der Konsitz der Gesellschaft. Ich so, oh ja, cooler Film, John Week halt richtig gern Reefs auf die Fresse. Aber gleichzeitig gibt's dann halt auch diejenigen, die dann sagen, ja, oh, was soll denn diese toxische Muskulatur jedes Mal? Also warum
und da gehöre ich im Übrigen auch zu, wo ich mir so denke, warum muss man einem Mann in einem Film immer eine Knarre in die in die äh in die Hand geben und hast du dann rumläuft und irgendwie wahllos Menschen umbringt? Was soll das denn? Also was für eine Realität.
Andy
Aber er hat doch auch eine feminine Seite, er macht das doch alles nur als Rache für seinen Hund.
Micha
Für den Hund. Ja, ja, genau, ja. Also, ach komm, hör auf, ey. Also äh das sind so, ich glaube ich, ich habe grundsätzlich ein Riesenproblem,
oder Mann oder was auch immer. Ähm ich habe da einfach ein, glaube ich, ein Problem mit Actionfilmen und irgendwie Leute, was Leute für Action halten, so.
Weil ich finde zum Beispiel äh also jetzt komme ich schon wieder mit dem Film. Aber zum Beispiel,
weißt du? Äh ich meine äh abgesehen davon, dass es einen Geniestreich an Film ist. Aber als Actionfilm funktioniert der halt einfach und der und der tritt halt nicht in diese doofen Fettnäpfchen, von wegen so, oh ja, links und rechts einmal alle kaltmachen, egal so.
Also ich meine, was für eine was für eine Botschaft sendet das denn?
Andy
Ne? Gut, aber ist ja nun auch ein relativ anerkannter Actionfilm. Ne, wo alle sagen, richtig geil, oh, super, super. Du wahrscheinlich jetzt nicht, nehme ich mal an.
Micha
Nee, ich fand es auch unterhaltsam seiner Zeit, so, also.
Andy
Mehr wollen diese Filme ja vielleicht auch gar nicht machen, einfach nur unterhalten.
Micha
Ja, aber irgendwie ist es eine Frage der Masse auch. Also es ist dann irgendwann auch einfach, wo ich mir so denke, okay, reicht dann auch langsam so. Weißt du, also wir wir hatten, nee, wir hatten eine.
Andy
Ach so, also Crank durfte es dann noch. Dann gab es noch zwei, drei Filme, die es auch durften, aber jetzt ist zu viel, jetzt sollen sie doch.
Micha
Nageln mich jetzt halt nicht auf, aber wir haben jetzt neulich zum Beispiel auch übernobody gesprochen. Wenn ich mir so denke, oh cool, okay, Bob Odenkör, wir einfach Leute umbringen. Ja, cool.
Also wirklich, da könnte, denke ich mir auch so, ja, okay, also wo wo ist jetzt das originale, originelle Konzept? Also ungefähr so so originell wie Daniel, der sich Daniel nennt, ey.
So
Ja. Ja, ich weiß nicht. Ich bin, ich bin, ich habe da irgendwie Manschetten mit so mit so Filmen so, weil ich mir so denke, ja, okay. Also jetzt nur so töten zur Unterhaltungszwecken, es ist das ist es halt dann nicht so.
Andy
Ja
Phil
Kann ich sogar als.
Andy
Natürlich ethisch sieht, dann.
Phil
Ich verstehe den Grundansatz, ich habe trotzdem weiter Spaß äh daran, dass es das Problem an der Sache, aber ich möchte jetzt auch nicht sagen oder das äh kommentarlos im Raum stehen lassen, dass ich deinen Aspekt da nicht irgendwie auch anerkenne oder verstehe.
Micha
Ja du, ich hoffe, wir kommen da, also das war ja, das war ja der Auslöser auch für unsere Six Undergrounds. Unser Underground Spezial. Ähm,
dass man einfach vielleicht auch mal so Dinge vielleicht auch mal nicht so ungefragt oder ungefiltert oder unhinterfragt. Einfach so ja
so abarbeitet und so, sondern dass vielleicht auch mal die Gesellschaft oder auch äh Produzenten sich vielleicht auch mal fragen, ja okay, was was machen wir hier eigentlich so? Ist das eigentlich alles cool so?
Phil
Ja, jetzt hat jetzt hat Micha wieder den.
Andy
Die Frage darf man sich dann bei einem Quentin Tarentino Film aber nicht stellen, wenn da irgendwie Geschichte irgendwie interpretiert wird und da dann zum Ende hin dann.
Micha
Ja, das also es geht jetzt nicht.
Andy
Passiert, das ist dann Kunst.
Micha
Ja.
Andy
Ach so, weil da werden ja Menschen anders umgebracht, aus kulturellem Hintergrund.
Micha
Nee, aber das ist schon das nee, das ist, ja, das ist schon anders. Das ist schon anders, weil dieser dieser, ja, ja, ne, weil Quintentor.
Andy
Ja, weil das ist Terentino. Ah, okay, gut. Ist ein Argument. Es ist quanten.
Micha
Nee, das ist nicht das Argument, das Argument geht quasi ist quasi länger, aber nicht nicht in voller Breite auszuführen. Es ist ja, weil das ist Kunst. Das ist eine Frage des Kontexts. Sozusagen welchem welchem Zweck dient die Gewalt?
Weiß, ich lehne mich ich lehne mich ja nicht grundsätzlich ich lehne mich ja nicht grundsätzlich gegen Gewalt im Kino auf, ja, weil ich finde ja, das ist ein probantes Mittel so. Äh probates, ne, nicht probant.
Andy
Filme, die dich nicht interessieren.
Micha
Genau. Die Armee, sondern halt so, so, so, so hirnlose so Popcornunterhaltung von wegen so, ja, okay, da töten wir jetzt halt ein paar Menschen, ja, egal.
Andy
Okay, nehme ich mal so hin.
Micha
Also ja, jo.
Phil
Ähm ist natürlich jetzt ganz schwer, aus dieser Moral.
Micha
Ja, dann mache ich einfach weiter.
Phil
Ja, mach du einfach weiter. Du kannst die beste Überleitung.
Micha
Genau. Ähm ja, warte, was mache ich denn jetzt hier? Ähm,
Ach, ich mache mal, ja ich mache mal, machen wir mal kleinen äh kleinen Schwenker hier. Ähm wie auch Gewalt, auch Gewalt. Ähm und zwar habe ich mir auch Double-Feature mäßig, habe ich mir jetzt mal Get Out und Us angeguckt. Die beiden Jordan Peel Filme,
Bei denen er Regie geführt hat. Ihr seid im Bilder, richtig? Ähm ust out,
ihr beide, habt ihr beide gesehen auch, also Philipp, ich weiß, du hast Geld, äh du hast du hast hast du auch beide gesehen, Andy?
Ah ja, ja, eins A, Philli du auch, ne?
Phil
Genau, ganz genau. Ich habe.
Micha
Ja, ja, ja, sehr gut. Ja, cool, dann können wir ja frei, frei von den Leber wegreden. Ähm,
Ja, As, äh nee, anders, fangen wir an mit war ja der Erstlingsfilm von John Peal, ich will mich gar nicht so lange dran aufhalten. Wir haben bestimmt auch schon mal in der Sendung darüber gesprochen. Ähm oder vielleicht auch nicht. Ähm,
doch haben wir, glaube ich, ich glaube schon. Und ähm er handelt von eben diesem jungen Typen. Ich weiß gar nicht, wie er heißt, David oder so, Daniel.
Und und ähm der fährt mit seiner Freundin zu ihren Eltern, damit die mal äh den Freund ihrer Tochter kennenlernen können und so
und das ist alles ganz komisch so. Und irgendwann kommt eben halt so der Verdacht, ja, okay, irgendwie verhalten die sich alle komisch, weil ich schwarz
bin und äh und da gibt's auch so ein paar schwarze Bedienstete, die dann da auch äh arbeiten in diesem Haus und die sind noch komischer und so. Naja und auf jeden Fall ist das Jordan Peels große äh Parabel auf äh quasi die
oder Satire eigentlich auf die liberale Pseudopost rassistische,
Gesellschaft, die so von wegen, ne, wieso? Wir hatten doch jetzt Obama als Präsident, ist doch jetzt gut, wir sind doch jetzt durch mit Rassismus und dem ist natürlich nicht so,
und das Ganze ist halt verpackt als Horrorfilm. Äh,
oder sozusagen als Thriller, der dann immer mehr zu einem Horrorfilm wird, äh driftet dann natürlich auch so ein bisschen ab. Ähm und ist so alles in einem guter, runder Film. Ich glaube, da können wir uns die Hand reichen, oder? Also ähm.
Andy
Ja, ja.
Micha
Respektiv, genau. Ja, mehr will ich zu dem auch gar nicht sagen. Ich glaube, jeder hat ihn gesehen und wenn ihn nicht gesehen habt, dann äh seid ihr auf jeden Fall Rassisten. Ähm.
Phil
Ich hätte es erwartet herzlich eingeladen, euch diesen Film anzugucken oder so, sondern gleich mit Rassisten hier raus.
Micha
Genau. Nee, nee, also natürlich, natürlich solltet ihr euch den anschauen, ist ein sehr guter Film. Und ihr seid keine Rassisten,
Vielleicht schon, aber nicht deswegen. Ähm auf jeden Fall äh
Gibt es dann den zweiten Film von John Peel, den ich jetzt zum ersten Mal erst gesehen habe, nämlich.
Und ein Ast geht es um eine schwarze Familie, die in den Urlaub fährt nach Santa Cruz oder irgendwie so
und die haben da so ein so ein äh so ein Ferienhaus, wo sie scheinbar irgendwie jedes Jahr hinfahren oder so. Ja und irgendwann taucht ähm
Vor dem Haus eine Familie auf, die genauso aussieht, also nachts, äh die genauso aussieht wie äh wie die,
Familie, mit der wir quasi folgen. Nur, dass ihr alle so rote Jumper overalls anhaben und offensichtlich
drauf, äh also drauf und dran sind, äh diese Familie irgendwie töten zu wollen. Und das Ganze ist sehr gruselig und ähm,
Ja, auch, auch Horrorfilm, so.
fand ich den Film eigentlich ganz cool und dann ab einer gewissen, ab einem gewissen Moment.
Ist er so abgedriftet, wo ich so dachte, was machst du denn hier für eine Scheiße, Jordan Piel? Was soll das denn jetzt? Ähm ich weiß nicht, wie es euch ging bei dem Film. Und äh ich sage mal so, lass uns mal gerne über Spoiler reden direkt,
und da müssen die Zuhörer jetzt einfach mal springen. Ähm zur nächsten, zur nächsten Marke oder irgendwie fünfzehn Minuten kurz mal überspringen.
Phil
Also ähm ich habe den erstmal äh sehr interessant, äh mal so so kurzer Ex-Kurs. Ich habe den englischen Wikipedia Artikel offen und äh ich war mir nicht bewusst, dass es im Englischen den Begriff Doppelgänger gibt. Sogar mit Ä.
Ähm also äh tatsächlich spricht dieser Artikel von äh Doppelgänger oder so etwa,
tatsächlich.
Micha
Das wusste Andi schon in den achtziger Jahren, das gehört. Ja, ja.
Andy
Da gab es nämlich das äh den Adventure Klassiker The Barts Tale, so eins der ersten Rollenspiele und da gab es als Monster auch Doppelgamer.
Micha
Hm, na schau.
Phil
Ja, äh back to us. Ähm ich habe gerade nochmal meine äh Letterbox äh Review rausgekramt.
Ähm im ersten Drittel extrem gruselig. Im zweiten Drittel eine Blutjagd im dritten dann der Versuch, alles in einem Sinn zu geben.
Das ist so in wenigen Worten meine meine Sichtweise auf diesen.
Micha
Kann ich, kann ich nachvollziehen
ähm zum gewissen Punkt. Was mich am meisten gestört hat an dem Film tatsächlich, also erstmal hat Jordan Piel so einen kleinen Fehler gemacht, wo ich äh so aufgehorcht
Ben, bei dem Film und so dachte, äh echt jetzt? Und zwar versuchen die dann ja von ihren Doppelgängern irgendwie zu fliehen und so. Und dann sagt die Mutter so, lass uns trennen. So
mir ist schon klar, dass das das größte Horror Klischee der Welt ist, ne? Also wie kann Jordan Peel denn bitte in einem Horrorfilm,
er hält sich ja für einen smarten Regisseur, wie kann er denn da jetzt ankommen und so von wegen, oh ja, das mache ich jetzt auch. Ich mache jetzt das größte Horrorfilm Klischee der Welt, dass sich alle jetzt trennen. Da dachte ich mir so, hm,
Okay, da da horchte ich jetzt erstmal auf. Ob Jordan Peel, der jetzt so,
her ist über die eigene Inszenierung gerade. Das ist ein bisschen, bisschen seltsam. Aber gut, ich habe das dann so, ich habe das dann so hingenommen, Film läuft weiter,
Und dann hat mich aber die Auflösung von dem ganzen Ding so angekotzt, weil ich mir so dachte, okay, sorry.
Also kurz für unsere Zuhörer auch, wie gesagt, tiefer Spoiler-Talk jetzt. Die Auflösung in dem Film ist ja,
die Frau in dem Film, die ist ja als Mädchen, das sieht man in der Rückblende am Anfang, in den Achtzigern, als Andi schon wusste, dass es das Wort Doppelgänger gibt,
auf ihre Doppelgängerin gestoßen. In so einem Spiegelkabinett, ne. So und die Auflösung ist, dass,
Diese äh Frau, die ja jetzt aussieht wie sie, ihre Doppelgängerin, jetzt aufgetaucht ist wieder und da diese Familie halt auch alles Doppelgänger sind und die, die jetzt umbringen wollen und die Auflösung ist, dass diese Doppelgänger in so unterirdischen,
Tunnels und also ähm äh so Räumlichkeiten unterhalb der Erde, die scheinbar überall in Amerika so existieren. Dort,
Leben und und ich habe mir das extra nochmal angeguckt, weil ich so dachte, es kann ja gar nicht sein, dass der Film das so plump erklärt und scheinbar dort
geklaut wurden. Also die sind ja scheinbar wirklich von jemandem dorthin gesetzt worden. Und das sind nicht nur die Vier, sondern das ist jede Person in Amerika
Also jede Person in Amerika hat quasi einen geklonten Doppelgänger unter der Erde. Und da dachte ich mir so, nee, sorry, Jordan Peel, du kannst mir hier sehr viel verkaufen, aber das ist einfach der größte Mumpitz. Also wenn wenn's wenn wenn am Ende die Auflösung gewesen wäre
Ja, da sind halt Doppelgänger, die sind halt aus irgendwie Fliegen, Schiss und und Luft entstanden. Da hätte sich das für glaubwürdiger.
Andy
Fliegenschiss und Frittenfett.
Micha
Ja, genau. Ja, genau. Genau. Da hätte ich mir gedacht, ja okay, cool.
Ja, Karten nehme ich so hin, aber dass Jordan Pill dann dahin geht und sagt, nee, nee, nee, das ist alles, das da hat jemand, die so dahin geklont und dann haben die 30 Jahre lang da gelebt, unter der Erde und haben auch alles mitgemacht, was die Leute oben machen. Also da gibt's diese lächerliche Szene, wo dann Leute Achterbahn fahren
Und da sind die Doppelgänger unter der Erde so nebeneinander und
zucken so rum, als ob die auch Achterbahn fahren. Weil ich mir so, okay, das ist so beknackt gerade. Das hat mir den kompletten Film kaputt gemacht.
Weißt du, was ist das für eine beschissene Auflösung?
Phil
Ja. Ja, ja, ja, ja.
Andy
Hohlerde, sage ich nur.
Micha
Aber äh ja, aber richtig hohl. Ja. Ja, ja. Ja, ja, nee, Repelloiden sage ich an, die.
Andy
Zauberwort. Gibt's wirklich, könnte man wissen. Um hier einen gewissen Herrn professor zu.
Micha
Ja, auf jeden Fall.
Phil
Ich fand, ich fand das am äh fand diese Auflösung an sich schon nicht so geil. Ich fand das eigentlich bis dahin ganz spannend, ähm so zu überlegen, okay, wo kommen jetzt diese offensichtlichen Doppelgänger her, wo gehen sie hin, was ist ihre Motivation,
Es ist ja dann nun auch so, dass ähm sie ja äh, wenn ich mich richtig erinnere, ähm dann die Stimme dann doch schon sehr rau ist, ähm im Gegensatz zu der, ich nenn's mal
normalen Familie.
Micha
Die sprechen ja alle nicht, sondern die die Frau ist ja die einzige, die ich sprechen kann.
Phil
Ah, so war das, ganz genau,
ähm wo dann ich aber auch so sagte, hm, was, was, was, was ist das? Und dann wurde mir das am Ende, ich bin ja eigentlich ein großer Freund davon, wenn ein Film Dinge erklärt, aber äh in diesem Film war ich tatsächlich davon auch dann
ja abgestoßen, äh so davon, dass dieser Film mir jetzt erklären möchte, so in your facemäßig, was denn jetzt der Hintergrund ist, anstatt
ähm uns im Grunde wie denn die ersten zwei Drittel sozusagen oder auch bei Get Out, viel der Interpretationsüberlassen oder einfach dem dem Austausch, dem Gespräch,
der da einem jetzt diese Auflösung so was von hart ins Gesicht, wo ich denke, ach nee, das muss nicht.
Micha
Genau. Einfach mal Dinge ein bisschen ambivalent lassen, so, ne? So, von wegen, okay, mach dir da deinen eigenen Reinraum. Wenn's gar keine Auflösung gegeben hätte, wo die eigentlich herkommen, die Doppelgänger, auch gut,
Wäre auch okay,
Also das wär total in Ordnung, weil der Punkt ist ja, Jordan Piel macht da, also dieser Film ist natürlich in erster Linie, aber natürlich ist der Film auch eine Metapher für die Gesellschaft, für die Leute, die was haben und privilegiert sind und die Leute, die nichts haben und sozusagen sprichwörtlich, ja oder buchstäblich in dem Fall,
unter der Erde leben so, ja okay ähm ist ja okay als Metapher. Aber dann dahin zu gehen und das dann so,
dieses abstrakte Konzept auf einmal so komplett zu versachlichen das das wirft dann einfach so viele Plausibilitätsfragen auf, wo man so denkt, okay,
Erstmal, wenn ihr unter dieser Erde lebt,
Wie funktioniert das? Weil ich habe nicht gesehen, dass es da schmutzig gewesen wäre. Ja, also geht ihr da also lebt ihr da die ganze Zeit? Geht ihr da auch kacken und und duschen und habt ihr Schulen und
Wie funktioniert euer Nahverkehr? Also was ist denn, wenn einer von San Francisco nach Los Angeles fliegt? Bohrt der sich da einen neuen Tunnel oder
Also ich meine, wie wie funktioniert das? So, dann, wo habt ihr eigentlich diese ganzen,
Also angenommen jetzt, dass es jetzt irgendwie nur die Bevölkerung Amerikas, ne, wie viele wie viele Amerikaner gibt's? Neunhundert Millionen oder was weiß ich so, ja. So.
Andy
300 Millionen.
Micha
Dreihundert Millionen, okay. So, wie viele? Ja okay, jetzt die unter der Erde mitgezählt,
genau. Ähm nee, auf jeden Fall, wie viele, ähm wie viele von diesen Overalls habt ihr eigentlich genäht? Habt ihr echt 300 Millionen Overalls genäht? Woraus?
Also was soll das? Was soll das? Das ist alles macht gar keinen Sinn.
Dieser ganze Scheißfilm hat durch diese beknackte Auflösung so viele Plausibilitätslücken auf einmal, wo ich dann denke, äh,
Und jetzt hat mir den den Filmgenuss an dem Film echt kaputt gemacht, weil ich war den eigentlich nicht schlecht, weil der ist echt patent inszeniert. Der ist auch lustig teilweise. Also manche, manche Gags feuern auch, ja, sage.
Phil
Fand ich übrigens ganz, ganz störend, dass der lustig war. Also der hat tatsächlich auch ganz bewusste komödiantische äh Szenen und weißt du, dann dann hast du dort irgendwie voll den den äh
Horror, da sind Doppelgänger und die verfolgen dann auch noch ähm die Familie und wollen die Schnitzeln und sowas. Und dann äh bist du dann voller Anspannung und dann kommt ein so offensichtlicher
Weg da hinein und und das Kino lacht auch, wo ich so denke, Alter, gucke ich jetzt hier ein Horrorfilm und willst du mich jetzt,
Angst und Sorge und so etwas bei mir generieren oder willst du jetzt hier eine Horrokomödie sein? Dann hör aber auf mit der Meta.
Micha
Nein, nein, nein, also es gibt wahnsinnig viele Horrorfilme, die auch äh sozusagen Gags oder oder auch komediantische Momente haben.
Phil
Ist ja darauf ausgelegt, genau.
Micha
Ja, ja, nee, aber es gibt auch, es gibt auch Horrorfilme, die sozusagen ganz bewusst Horrorfilme sind, die dann aber sich durch das Leid oder durch das an dem gezeigten Leid in einer Art und Weise ergötzen, die halt humoristisch ist auch,
Also es gibt schon. Ich denke da zum Beispiel,
Ich gebe dat, ich denke da zum Beispiel an die Stelle, ähm es ist jetzt kein kein bewusster Lacher in dem Sinne, aber ähm die erste Sache, die mir einfällt,
bei Texas Chance, dem dem Markus Nispel Remake von zweitausend, keine Ahnung, sechs oder was weiß ich. Wo dann zum Beispiel sich diese Tramperin dann das Hirn wegpustet
und die Kamera dann rückwärts durch den Kopf oder das Kino halt auch am Grüllen ist. Und das natürlich bewusst
so inszeniert ist, als irgendwie, als, als, als Moment, wo das, wo man kurz diesen Horror auch mal,
Äh ja, mit einem lachenden Auge auch mal ähm ja aufnehmen kann irgendwie. Ich fand das, ich fand das okay, ich fand, ich fand den Humor in diesem Film in Ordnung. Für mich haben die Gags auch funktioniert
auch vor allem die Gags, die gar nicht so viel mit Horror zu tun hatten, sondern die eher so kulturelle Sachen waren,
Fand ich nicht schlecht. Und du, und es ist ja auch nicht so, als hätte der jetzt am laufenden Band irgendwelche Gags gehabt, also so war's.
Phil
Ja, das stimmt schon, das stimmt schon, ja.
Micha
Ne, also ich könnte mich da jetzt an an irgendwie, keine Ahnung, drei Momente vielleicht erinnern oder so.
Phil
Aber die, die, die machen's kaputt. Ich sag's dir.
Micha
Ich ich fand, ich war das okay. Ich fand das okay. Ähm ja, aber kaputt gemacht hat's für mich vor allem halt, wie gesagt, diese diese,
überrationalisierte Auflösung, wo ich so denke, ja nee, okay, das bringt so viele Probleme gerade mit sich
Das zerstört mich echt den Genuss an dem Film, weil wie gesagt, also wie Andy gerade gesagt hat, ne, Fliegenschuss und Frittenfett
Wenn das die Auflösung gewesen wäre, hätte ich so gedacht, ja okay, also das hätte ich viel plausibler gefunden. Weil ich dann nicht eher ich hätte halt nicht hinterfragt so, wo die herkommen und wo die ihre scheiß Jumper her haben, sondern ich hätte das Ganze halt als Metapher verstanden und nicht als von wegen, nee, das ist so.
So
Andy
Wenn er einfach gesagt hätte, so ich löse das mal nicht auf, denkt mal drüber nach, dann hätte jeder was für sich hätte rausziehen können, äh sei sich selbst seine Gedanken machen können und so denkst du nur.
Micha
Ja. Ja. Genau, deswegen fand ich den so unterm Strich so, hm,
Also ist schon ein effektiver Horrorfilm. Er funktioniert gut, er ist sehr gruselig. Zu bei Zeiten. Ähm,
und originell, also muss man ja auch sagen, also es sind ja wahnsinnig viele originelle Sachen drin. Aber dann so die letzte, also die Auflösung und dann gibt's ja noch einen zweiten Twist, ganz am Ende, wo ich mir so dachte, okay, der ist schon wieder ganz clever, aber den habe ich dann irgendwie auch geahnt.
Also weil der zweite Twist ist ja, dass äh die Protagonistin, der wir eigentlich folgen, ja, das Mädchen ist also die Doppelgängerin und die Doppelgängerin, von der wir denken, dass sie die Doppelgängerin ist, ist ja das Mädchen vom Anfang,
Also die haben ja Rollen getauscht so, ne? Und da und das erklärt halt dann noch vieles in dem Film, wo man denkt, ach deswegen kann die auch reden als einzige und und solche Geschichten, wo ich so denke, ja okay, gut, das ist das ist clever,
Aber habe ich irgendwie auch geahnt.
Phil
Also ich ich habe den Film irgendwie so wirklich von Herzen durchschnittliche äh Durchschnittswertung gegeben.
Micha
Herzen, von Herzen durchschnittlich.
Andy
Ganz lieb gemeinte fünf Punkte.
Phil
Wirklich maximaler Durchschnitt. Ähm ja, so.
Micha
Ja. Mhm. Ja, ich habe den, keine Ahnung, glaube ich, äh dreieinhalb, ja, dreieinhalb habe ich dem gegeben. Von fünf Jahren.
Phil
Von fünf. Ah, ich habe ihm drei gegeben.
Micha
Und ich muss übrigens nur weil Dings, also ich war dann da vielleicht grad so in Lobes Himmeln und so, ich habe Padington jetzt zum Pading zwei, habe ich jetzt acht von zehn gegeben, ne, also ich habe dem vier gegeben
Also und das liegt aber einzig und allein daran, wenn ich nur auf der Fünfer-Skala bewerten würde, hätte er locker fünf bekommen, aber das geht halt nicht wegen der Zehnerskala.
Phil
Ah, IC, IC.
Micha
Die funktioniert halt anders, ja.
Phil
Ja, ich verstehe. Mhm, hm. Klar.
Micha
Ja und dem äh gegenüber ist halt der bessere Film, hat halt von mir vier von fünf bekommen, ja.
der funktioniert immer noch sehr gut. Ähm obwohl, wenn man weiß, worauf der hinausläuft, er gar nicht mehr so bissig ist. Ähm also ich fand den irgendwie ein bisschen packender im Kino noch.
Phil
Na, ich fand den ja schon da, nicht so packend, aber ich glaube, ich muss ihn mir einfach nochmal angucken, weil ich einfach mit einer anderen Erwartungshaltung da reingegangen bin und die wurde da bei der ersten Sichtung, glaube ich, ziemlich.
Micha
Videospielreferenzen, ne.
Phil
Ja, ja, ganz genau.
Micha
Na gut.
Phil
Aber Videospiel ist oder Video ist das schon mal eine ganz gute Überleitung. Ich habe mir Crela angeschaut auf äh Disney Plus,
ähm um es kurz zu machen, hey, lohnt sich. Ähm so, nächster Film. Nein, also äh ist jetzt.
Micha
Dieser Gegner.
Phil
Ähm ist, glaube ich, der äh die die zweite Verfilmung sozusagen von der Backstory von Creella Deville, also der Antagonistin aus 100 und ein äh Dalmatiner,
Und ähm Emma stone ähm und Emma Thompson spielen die Hauptrollen,
Und äh Emma äh stone spielt, äh die die Crella die, die ja früher eigentlich Estella hieß, dann bei dieser ähm sehr anerkannten aber auch sehr
zickigen Barones ähm gespielt von Emma Thompson, äh anheuert.
Micha
Spielt dann immer Thompson, ne?
Phil
Sie spielt die.
Micha
Aha.
Phil
Also die die große
ähm also es gibt diese die ganz toll äh äh Kleider macht und immer wieder Weltanerkennung bekommt dafür, was für tolle Kleider sie designed und so etwas.
Und äh Emma Stone spielt als Stella auch eine sehr kreative Kostümdesignerin und äh und ähm sie äh sie kommt dann über ein paar Ecken und Banden
eben ähm bei der in äh zu einem Job
und arbeitet sich da so hoch zu einer Designerin und dann entsteht da ja ein Konflikt zwischen den beiden, weil natürlich die Baron Nest sagt, oh, ich bin hier die Einzige, die ähm gute ähm die gute Kleider macht und gute Designs und so etwas und
ähm oder später Crew ähm dann da ja äh,
erstens kleingehalten wird und andererseits im Grunde der Bolognese immer zeigt, dass sie eigentlich sehr viel bessere Kleider macht und so kommt es denn jetzt zu einem,
Konflikt zwischen den beiden, wo dann irgendwann auch ähm die Estella sagt, okay jetzt äh ist ihr gut, jetzt äh stirbt Estella und es lebt Crew Ella, ja, ähm diejenige, die jetzt nicht mehr sich,
diejenige, die äh nicht mehr den Kopf zwischen die Schultern zieht, sondern die jetzt einfach,
frech und ähm auch auch unkonventionell äh da jetzt ihren Willen erreicht und äh einfach wirklich mal der Bauness auf den Tisch äh
kackt und zeigt, wie hier die ähm Designwelt so funktionieren hat.
Und äh kurzer, kurzer äh Brückenschlag zu Martina, da ist Crela Devil ja diejenige, die dann ähm ja Dalmatiner entführt, da Martina, Welpen
um dann ähm daraus auch wieder einen ganz, ganz großen und tollen ähm Mantel zu machen. Und diese,
Zweitausendeinundzwanziger Verfilmung, die jetzt auf Disney Plus läuft, war jetzt ja schon seit einigen Monaten irgendwie diesem, wo du, glaube ich, 25 Euro dafür bezahlst, ist jetzt halt äh ganz normal in Anführungsstrichen, kostenlos in dem ähm in dem Monatsplan
von Disney Plus mit drinne.
Und äh mir hat dieser Film extrem gut gefallen, weil er einerseits äh natürlich, was heißt natürlich, er weiß, ob
wirklich pompös. Also diese dieserkleider sind einfach unfassbar gut in jeder Szene hast du da ein anderes äh
Kleid, das die Maske ist unfassbar gut einerseits von der von der zurückhaltenden Estella, wo sie noch gab sozusagen als Charakt,
und dann auf der anderen Seite natürlich hast du die sehr hochnäsig immer sehr ähm mit Abstand und so etwas ähm das ist,
mega gut, also wirklich richtig gut ähm eingefangen, sowohl schauspielerisch als auch von der von der Maske, von den ähm von den Kostümen, ähm auch schöne Kontraste immer wieder hergestellt, wenn man sich das Plakat anguck
von da ähm wird dann halt auch sehr viel mit diesem Schwarz-Weiß-Kontrast gespielt, weil diese Figur Crella ja
die Hälfte der Haare schwarz und die andere Hälfte der Haare weiß hat.
Ähm und auch das äh funktioniert in diesem Film sehr, sehr gut, dass der ganz viel mit Schwarzweißkontrasten spielt und dann immer wieder auch insbesondere so diese diese rote
Kostümfarbe immer wieder auch eine Rolle einnimmt, äh sowohl künstlerisch als auch ähm erzählerisch. Ähm
dieses Schloss, in dem diese Barron Ness sich äh auf aufhält, ist auch so Disney-typisch, richtig, richtig gut eingefangen. Also es ist einfach ein ganz, ganz runder Film, der,
darstellen kann.
Micha
Was ich da jetzt so raushöre, sind ja jetzt erstmal nur Schauwerte. Also.
Phil
Ja, das hast du sehr gut äh zusammengefasst. Das ist es nämlich, also äh der Film sieht super gut aus. Ähm,
super gut auch äh gespielt, insbesondere von Amazon und Emma Thompson. Musik ist auch richtig gut gesetzt, aber auf was Story-Linie ist das halt so ein bisschen äh mau, muss ich sagen. Der Film geht,
Äh lass mich kurz rechnen, über zwei Stunden, zweieinviertel Stunden geht der. Damit ist der eindeutig zu lang, ja
Ähm irgendwann fängt halt ähm die an so ich nenne es mal Racheaktion an der Barones auszuführen und ihr vorzuführen ähm was für eine Lusche sie nicht eigentlich ist,
das zieht sich in diesem Film so unfassbar und dann auch diese Wandlung von der schüchternen, zurückhaltenden Estella, die einfach immer dabeicht und dann,
äh denn entspringt aus dem entspringt so aus dem Kopf sozusagen der Estella auf einmal diese diese Figur der Crew Eller,
Und so etwas dieser Transformationsprozess, unfassbar langsam und auch auch lang gezogen ähm dargestellt und
Ähm jetzt jetzt greife ich.
Micha
Sind doch nicht so der überschwängliche, perfekte Film, wie du ihn grad skizziert hast.
Phil
Die die Speed Round äh der Speed
greife ich jetzt mal vor, dafür vermische ich das jetzt gleich mit 1hundertein Dalmatiner. Auch diese, also im Grunde erzählt ja Creella, die Vorgeschichte zu 1hundertundeinen Delmatina und dann
müsstest du davon ausgehen, okay, du erkennst es die,
Figur, der Creella und so weiter und jetzt geht alles in ähm in in einem Zeichentrickfilm dann weiter. Und auch und das kriegt der Film nicht gut hin, weil ähm in in den äh der Disney Plasmafilmung, in der Verfilmung
hast du auch Emotionen und auch Crellas irgendwie hat hat Emotionen, hat einen eine Hintergrundgeschichte, hat auch mal traurige Momente und im Zeichentrickfilm ist sie die richtig harte, schlechte,
Antagonisten, an ihres nichts Gutes, an ihr ist alles nur verwerflich und ähm da da ist auch ein harter Bruch halt in dieser äh Figur, das funktioniert auch im gesamten,
ähm Disney Universum dann quasi nicht. Wenn du dort im im gleichen Universum bleibst und sagst, ich zeige jetzt eine,
Vorab Geschichte einer einer äh einer Figur
Ähm dann dann muss doch diese Figur sich meines Erachtens auch dahin entwickeln, ähm damit das dann in dem in dem in dem in dem,
Hauptfilm, wobei ich hundert und ein damit hin jetzt nicht als Hauptfilm bezeichnen möchte, aber da muss das doch übergehen einigermaßen. Klar, dass es da vielleicht so kleine Brüche oder so etwas gibt.
Micha
Ja, aber vielleicht ist das ja gar nicht die direkte, das direkte Prequal.
Phil
Hm na ja doch, weil der Film dann tatsächlich in den letzten fünf Minuten nochmal krampfhaft versucht die ganzen ähm die ganzen Fäden halt zu 1hundert und allen Damatina zu spannen
und äh das das ist wirklich so total ja ähm mit mit mit jetzt komme ich grad auf kein Bild eben vom Zaum gebrochen
ähm dass man da noch in den letzten zwei, drei Momenten ähm von Creella irgendwo die die ähm Brücken schlägt, damit in irgendeiner Form irgendwelche losen Verbindungen dann noch zum Zeichentrickfilm äh existieren. Auch das äh werfe ich diesen Creoler Film vor,
Also äh zusammengefasst kann man wirklich sagen, künstlerisch in jeglicher Hinsicht, egal wo man hinguckt, äh ob Akustik, ob,
kostüme, Sehnenbild, also ich würde fast sagen, ich weiß nicht, äh der dürfte noch ganz genau, der dürfte noch in die laufende Oscar-Season hineinlaufen. Crella wird
hinsichtlich dieser ganzen künstlerischen Aspekte auf jeden Fall eine Oscar-Verleihung mitspielen. Sehen, Bild und Kostüme, hervorragend, aber Drehbuch,
Eieieieiei. Eijeijei. Das ist wirklich so richtig langgezogen, mau und ähm ja, das hat mich nicht so mitgenommen.
Aber das Gesamtpaket war trotzdem gut. Ich habe, ich gehe einfach in vier Sterne gegeben. Ja, ja, ja, ja.
Es ist ja auch nicht so, dass ich sage, alles richtig, also äh äh ne, hier Artdesign und sowas alles eins plus und Geschichte äh sechs minus. Die ist ja nicht,
schlecht die Geschichte. Es ist einfach nur, dass es dann doch schon auffällt, dass ähm dort irgendwo dann die die Schwäche des Films ist, aber trotz alledem wird die wird wird diese
Charakterentwicklung, von ähm der Essteller, zu der Crew, ja dann doch noch äh,
verständlich und disnetypisch auch tatsächlich erzählt. Also modern, Disney-typisch
ähm muss man auch nochmal so ein bisschen in in Relation sehen, ob man jetzt einen Film sieht, der irgendwie in den neunzehn sechziger, neunzehn siebzigern rauskam und man da, was man da als disneypisch bezeichnet hat, was man heute so als Disney typisch bezeichnen würde
aber in die Moderne hinein gesehen funktioniert zu weiten Teilen echt gut,
wenn man die Zeit dafür hat, fast zweieinhalb Stunden sich anzugucken.
Micha
Naja,
gehe, aber.
Phil
Na ja, die also tatsächlich, wenn man sich die aktuellen Neuverfilmungen oder so etwas anguckt, also ich wüsste jetzt nur, dass Dschungelbuch, was auch noch so als Moderne, als Realfilm, Verfilmung auch nochmal dort so,
Aufmerksamkeit bei mir und auch generiert hat und sich bei mir so festgesetzt hat. Ähm,
Die weiteren Filme, die Remake sozusagen, sind alle okay und wunderschön,
Aber Creella greift oder sticht da dann doch noch mal besonders ähm hervor, aufgrund eben dieser ganzen.
Micha
Ja, aber ich meine, wenn's halt ein schlechter Film ist, ist es trotzdem ein schlechter Film. Also.
Phil
Ähm ein Aspekt, ein Aspekt ist halt nicht so gut, ja. Ein Aspekt.
Micha
Der wesentliche, würde ich sagen, aber gut. Na ja.
Phil
Und er ist nicht so gut, er ist nicht schlecht, ja.
Micha
Ist also ich habe über den Film sehr wenig Gutes gehört, muss ich sagen. Also ich habe da äh eher negative Kritiken zu wahrgenommen, aber ja.
Phil
Ja, es ist auch so, dass ähm bei uns ähm ähm Slack es da durchaus auch nochmal äh Diskussionen drüber gab, ähm
ähm Lena hat sich den angeschaut und war auch überhaupt nicht angetan, hat dem Film, glaube ich, äh zwei Komma fünf Sterne gegeben auf Letterbox von fünf
und ähm,
Playo hat dann auch nochmal darauf reagiert und hat halt gesagt, also äh die die Figur hat da gefehlt zum Sympathisieren, habe da zu wenig Seiten, um für sie zu sein, aber auf der anderen Seite ist sie nicht böse und charakterlich interessant genug, um jetzt als echter
Antiheld zu fungieren. Und äh Lena hat dann da im Nachhinein nochmal zugestimmt. Also es gibt durchaus auch Aspekte, die man da negativ finden kann,
bewerte sie nun nicht so stark.
Micha
Al, weil bunte Bilder. Na.
Phil
Sehr plump, aber manchmal ist es das, ja.
Micha
Na gut, Andi, mach du mal. Ja. Hast du noch was? Hast du nix mehr?
Andy
Nee, ich habe nichts mehr, nee, nee.
Micha
Ach so, ja dann mache ich jetzt nochmal, oder? Oder na gut, oder wolltest du noch was äh.
Phil
Nö, tatsächlich, also wir wir werden gleich nochmal drei Worte über verlieren können, aber ansonsten habe ich nichts.
Micha
Ach, ja, wie, jetzt einfach so hinten drangestellt? Boah,
Na gut, okay. Pass auf, ich möchte ganz kurz eine Speed Round machen. Sören, dann hatte ich ja schon gesagt, ist egal, ne. Ähm ich mache kurz eine Speed Round zu Physical. Machen wir mit Ente und alles oder.
Phil
Ja natürlich, also was ist eine ohne äh Ente.
Micha
Na gut, okay.
ähm Timer, so eine Minute, so. Drei, zwei, eins geht los. Ich habe mir auf Apple TV Plus angeguckt, ähm das ist eine Serie mit Rose Burn, äh die ja sehr attraktiv ist
ähm und mit der ich mir gerne Sachen angucke, äh die in den Achtzigern spielt als sie als Aerobic-Lehrerin
oder denke mir so, okay, alle, alle Boxen getickt, auf jeden Fall. Äh ich habe die Serie aber nicht zu Ende geguckt die erste Staffel. Ich fand die, ich fand die irgendwie Bocken langweilig und ähm,
und sie auch als Figur auch total unsympathisch und die hat das einfach für mich nicht getragen und irgendwann habe ich mich gefragt OK worauf das Ganze jetzt hinaus. Also sie zieht sich halt ewig hin die Serie, weil die ja die Geschichte erzählt von eben dieser Frau,
irgendwie deine Essstörung hat und keine Ahnung und dann äh so ein so ein Aerobic Video Empire in den 80ern aufgebaut hat, basiert scheinbar auf einer wahren Begebenheit.
aber nachdem dann in Folge fünf immer noch irgendwie die Story nicht in Gang gekommen ist, dachte ich mir so, ach, nee, du, da hast du mit deiner Zeit irgendwie besseres zu tun.
Phil
Und hast's abgebrochen.
Micha
Ja, ich habe dann aufgehört zu gucken. Ich dachte mir so, ach nee, jetzt hat er alle Zutaten. Weißt du, wo ich mir so dachte,
Das ist was für mich und dann habe ich einfach nee, ist doch nicht.
und dann machen wir noch einen hinterher und 321 läuft ich hab nochmal Brügge sehen und sterben angeguckt den ich das letzte Mal ja in der gesehen hab und das besondere Gimmick hierbei war dass ich ihn in Brügge geguckt hab.
war nämlich einfach nicht einmal Brücke und dachte mir so, okay, guck sie Brügge sehen und sterben an. Äh,
Ist irgendwie so ein kultiger, komischer Film, also der ist, der ist echt seltsam, muss man eigentlich sagen. Und irgendwie auch nicht besonders spannend, also wirklich passiert ja in dem Film auch nicht viel und so
Aber der lebt irgendwie so von von der Performance irgendwie von Colin Feral und ähm,
Brandon Gleeßen und so und dann spielt ja auch so ein so ein ja so ein so ein Mafia-Oberlord Waffendealer irgendwie und es ist alles irgendwie verquer und kultig und komisch. Ähm,
Ja. Kann man mal angucken, also ist jetzt auch keine keine zwingende Empfehlung, aber ähm ja, wenn man mal ein buchiger ist, kann man den mal,
Sich mal sich mal drücken.
Phil
IC. Ich habe ich habe ihn vor, keine Ahnung, knapp einem Jahr, anderthalb Jahren mir nochmal angeschaut und ähm kann das voll nachvollziehen, irgendwie der Hype war für mich nicht mehr so spürbar.
Aber ähm irgendwie war's dann ein uriger Film. Ich glaube, urig trifft.
Micha
Ja genau, Ulrich trifft's ganz gut, ja.
Phil
Eigensinnig, ja.
Micha
Na gut, äh ich habe noch ein letztes Ding über das Reden, möchte jetzt nicht in der Speedround, sondern komplett und das wird Andy wieder mega, äh weil ich's nämlich empfehlen möchte, man kann's aber nicht gucken in Deutschland.
Phil
Jetzt geht das wieder los. Kanadische Sachen oder sowas.
Micha
Genau, jetzt ist er, genau, jetzt geht das wieder los. Äh ich gucke nämlich gerade, ich hab's noch nicht zu Ende geguckt und ich hatte jetzt überlegt, ob ich jetzt warte,
ähm äh mit meiner, mit meiner Review, aber ich bin jetzt quasi auch in der letzten Staffel schon angekommen und denke mir, okay, die also die letzte Staffel wird's jetzt, glaube ich, jetzt nicht mehr,
So rumreißen, dass ich mir denke, so okay, äh muss mich, muss ich jetzt irgendwie meine Gedanken zu nochmal komplett überdenken. Äh und zwar gucke ich jetzt äh the good Place aktuell. Das ist eine Serie, die
in USA erschienen ist, ach kennst du, ja?
Ja, genau. Genau, Chris und genau, hast du aber nicht geguckt, oder? Also, sag dir nur was.
Andy
Doch so die ersten paar Folgen habe ich gesehen.
Micha
Ach so, ja schau an,
Ähm ja ich ich gucke die halt gerade, ähm handelt davon, dass Christian Bell also ihr Charakter, äh Ellenor, ähm ist gestorben
Und die Folge beginnt oder die die Serie beginnt quasi dann, dass sie im Himmel angekommen ist, also the good place. Weil es gibt the goodplace und the badplace. Und ähm,
und dann sitzt dann der quasi Architekt des ist und sagt ja hier hör mal bist gestorben bist in dem gelandet keine Sorge weil du warst ein guter Mensch auf der Erde,
Und gehörst jetzt hierhin so. Und sie weiß aber genau nie, sie war gar kein guter Mensch. War ein richtiger Scheiß-Mensch eigentlich und weiß, dass sie eigentlich Hochstaplerin ist und da nicht hingehört.
Und ähm ich will da gar nicht zu sehr in die Story Details eingehen. Ähm äh die Serie,
ist aber viel cleverer als ich ihr
ursprünglich zugeschrieben habe, weil die fängt irgendwie an und man denkt so, ach ja, das ist irgendwie ganz witzig, so im Himmel und alles, was die sich wünschen, wird irgendwie wahr. Und dann werden die da mit ihrem Seelenverwandten irgendwie zusammen äh ja finden die zusammen und verbringen da irgendwie Zeit. Und da sind dann lauter kleine irgendwie so nette Gags drin und so weiter und so fort.
und man fiebert dann mit dieser Elena so mit, von wegen, okay
wird sie jetzt zu einem guten Menschen oder finden die raus, dass die da eigentlich nicht hingehört und so? Und da sind ganz viele komische Charaktere unterwegs, ähm die irgendwie alle, alle ganz witzig sind und und für gute Momente sorgen und so.
und alles in allem wirklich Show, aber insbesondere in der ersten Staffel oder zumindest, wenn man nicht weiß, woraus hinausläuft, wirkt so ein bisschen wie so eine,
relativ anspruchslose, weichgespülte, sehr helle, amerikanische Comedy Show so. Also, das ist natürlich eine Sitcom sogar oder ja, jetzt keine Sittes kommen im klassischen Sinne, aber halt eine Comedy-Serie.
Ähm aber sie wirkt dann doch sehr, sehr, sehr amerikanisch zeitweise. Aber,
Ich weiß nicht, wie weit du geguckt hast, dann die. Aber als die erste Staffel rum war.
Dachte ich mir so also die Serie hat mich wirklich so überrascht ähm plötzlich mit so einer.
Überhaupt nicht habe kommen sehen, wo ich mir so dachte, das gibt es ja nicht. Also auf einmal hat die so einen, so ein komplettes Universum aufgemacht, wo ich so dachte, nee,
Das ist ja, das ist ja geschickt. Und äh ich war seitdem einfach von dieser Serie nicht mehr loszukriegen. Habe jetzt äh zwei weitere Staffeln geguckt. Es gibt vier Staffeln insgesamt. Ich bin jetzt in der vierten gerade angekommen
fand die Zweite ein bisschen durchwachsen so. Ähm in der dritten hat die Serie wieder die Kurve gekriegt für mich und ich bin jetzt sehr gespannt, wie die die ähm zu Ende führen,
weil die Charaktere wachsen einem wie bei vielen Serien über die Zeit einfach auch echt ans Herz. Dieses ganze Setup ist witzig und auch dieses ganze
philosophische Erörtern von äh von moralischen sozusagen Zwickmühlen und moralischen Fragen in der Serie ist auch,
ganz, ganz witzig gelöst. Und eine Sache, die mich jedes Mal aufs Neue gekriegt hat
wie originell und unvorhersehbar diese Serie ist. Und das sieht man in den ersten Folgen dieser Serie überhaupt nicht an und irgendwann dreht die halt voll auf
Und man denkt so, okay, sorry, also das ist so, das ist so absurd und absurst gerade, was hier abgeht. Das ist ähm,
Ja, ist einfach unvorhersehbar, diese Serie. Also es kann mir keiner erzählen, dass irgendjemand irgendwas an dieser Serie hätte vorhersehen können, ja.
Phil
Eine absolute Lobpreisung.
Micha
Ja, ja, also fand die fand die sehr, sehr unterhaltsam, muss ich sagen und er hält mich immer wieder auf Trab. Und gute.
Phil
Ich habe mal nachgeschaut, also äh die Aussage äh gibt's hier in Deutschland nicht, ist nicht zu 100 Prozent belastbar, aber die.
Micha
Wahrscheinlich.
Phil
Die Situation ist wirklich eher traurig als äh annehmbar. Also du kannst sie dir zum Beispiel bei äh Amazon kaufen. Die erste Staffel für zehn Euro neunundneunzig oder in HD äh für zwölf Euro neunundneunzig.
und so zieht sich das dann halt durch die vier Staffeln durch. Also es gibt vier Staffeln dann ähm davon und.
Micha
Mit 50 Euro HD seid ihr dabei.
Phil
Ganz genau und auch in Nachwuchsstrichen nur die erste äh synchronisiert, die restlichen gibt es glücklicherweise. Ähm nur in UV.
Das ist haltbar hier bei bei iTunes und bei Google dann ganz genauso. Also es ist alles so dieser Preisbereich.
Micha
Wenn, wenn irgendwie die Möglichkeit besteht, äh ist durchaus eine Empfehlung, diese Serie
Christian Bell natürlich cool irgendwie sympathisch und und so ein bisschen rotzig und so aber mein absoluter Lieblingscharakter ist halt nicht nur wegen der Namensähnlichkeit, Michael spielt von von
Tendenzen.
Der halt den Architekten dieses dieses dieser Nachbarschaft quasi im Himmel spielt und das ist so ein so ein alter so ein feiner Gentleman, aber weil ja alles im Good Place ist, ist er halt auch so
so ein lieber naiv legen und so, aber hat da total Spaß dran an allem und so. Ach ja und eine eine Darstellung gibt's auch. Ich weiß nicht, wie ich wie wie die heißt. Ähm,
so eine Art Serie eigentlich in dem äh oder so eine Art Alexa in dem in dem Good Place, die heißt Janet. Ähm und das ist aber eine Person, also die taucht dann auf und das ist dann halt
Janet. Und das ist so witzig wie diese Darstellerin das spielt, weil die einfach
wenn die, wenn die irgendwas wollen, also hier Janet, mach mir irgendwie keine Ahnung, einen Latte Macchiato und einen Toast, dann dann
dann spielt die das so, als ob die so total begeistert ist. Zum ersten Mal das hört und man ihr irgendwie so
absurdesten, geilsten Sachen erzählt und diese schauspielerin ist einfach so geil, wie die jedes Mal auftaucht und du jedes Mal das Gefühl hast, sie strahlt über beide Ohren und man erzählt dir so die banalste Scheiße und die findet das total geil. Das finde ich, finde ich, so eine Idee
derbe lustige Darstellerin einfach. Ich hoffe, dass sich die irgendwo nochmal in einer anderen Serie oder einem Film auch zu sehen bekommen. Wobei es macht wahrscheinlich auch die Rolle in dem Fall, aber ja,
Na ja, das dazu.
Andy
Ja, also ich fand sie auch sehr witzig, habe sie damals irgendwie nur aufgehört, weil ich dachte, oh, nee, alleine gucken ist doof
ne, das ist so eine oder ich gucke eigentlich quasi fast gar nichts alleine. Also ich kann alleine kein Fernsehgucken, keine Serie, kein Film, habe ich irgendwie keinen Bock drauf. Und dann hatten wir wahrscheinlich gerade wieder irgendwas anderes auf dem Schirm und dann ist sie halt hinten runterge.
Micha
Ja, kannste, kannst du mal zu zurückkehren? Ähm.
Andy
Aber ich fand sie vom Konzept her auf alle Fälle sehr lustig und ich weiß auch noch diese Janet fand ich auch sehr cool und allein diese Idee, dass da jemand ist, der das programmiert hat, quasi so ein bisschen wie Upload seiner Zeit
aber irgendwie noch ein bisschen pfiffiger. Ich glaube, da wurden auch mehr so moralische Aspekte dann auch nochmal so ein bisschen mehr behandelt, ne? Meine ich mich zu.
Micha
Also es geht, genau, es geht sehr viel um, was ist Moral oder was ist ethisch,
was ist ethisches Verhalten? Was darf man, was darf man nicht, weißt du, darf man was klauen, wenn's eigentlich einem guten Zweck dient und solche Geschichten. Und das wird ganz gut, ganz gut abgehandelt. Ähm ja und wie gesagt, zum zum Ende der ersten Staffel war ich echt so, okay, gut.
die Serie kann jetzt echt nichts mehr falsch machen. So, ich fand das fand das echt cool. Ähm also wenn du, wenn du die Möglichkeit hast, dann ähm.
Andy
Doch noch mal höher auf die Liste setzen.
Micha
Ja, ja, ja, ja, absolut. Ja, und ich bin sehr gespannt, wie sie jetzt ausgeht, also weil das ist jetzt auch von der Handlung an so einem Punkt angelangt,
den man nicht hat, kommen sehen, ähm wo ich mir so denke, uff, okay, jetzt jetzt in der Staffel muss jetzt echt mal alles so irgendwie zusammenfinden so, also,
Ist echt mal echt mal gespannt noch auf die letzte Staffel. Ich werde berichten, falls sich mein Urteil noch massiv ändern sollte danach.
Phil
Ich bitte drum,
Dann kommen wir jetzt äh zum, zum, zum, zum letzten Film und eigentlich, äh ich werde die wahrscheinlich ein bisschen enttäuschen müssen, ähm Micha.
Micha
Ja gut, tschüss, das war's mit.
Andy
Oh, oh.
Phil
Tatsächlich ähm tatsächlich äh also es geht um Young äh Women, den wir auch mal, ich hab's gerade nachgeschlagen in Sendung 5hundert81 auch mal besprochen hatten beziehungsweise du besprochen hattest,
du warst ja sehr, sehr angetan von diesem Film,
ähm hast ihn, glaube ich, auch ganz viel in unserer Oscar-Sendung an ähm an hoffentlich gewinnen zugeschrieben und so etwas,
worum worum geht es in wenigen Worten spielt Cassie und Cassie
ähm ja gibt sich in Bars und sowas als äh betrunken aus und lässt sich dann äh abschleppen äh von äh den Männern, die eigentlich im ersten Wurf ihr natürlich nur helfen möchten, aber irgendwie äh landen die dann immer irgendwie in den Wohnungen von den Männern
und die Männer werden übergriffig und wie gesagt, Cassy gibt sich ja nur betrunken und dann konfrontiert sie die Männer eben mit ihrer Übergriffigkeit und das ist nur
ein Aspekt, dass ähm wo Cassie einfach kein gutes Bild äh von äh Männern hat,
und ich tue der Storyzusammenfassung nichts Gutes, aber sie trifft irgendwann auf Ryan, gespielt von Boe Burnham und äh sie beginnt da dann ihre äh ihre,
Welt der Männer vielleicht mal ein bisschen zu überdenken. Mehr möchte ich, also es tut der Story nicht gut, das so zusammenzufassen.
Micha
Ist ja nee, aber das ist, nee, wieso ist das.
Phil
Ja, ich weiß nicht, der Film hat ja, der der Film hat ja deutlich mehr und was anderes zu erzählen. Das ist das Eine, aber man darf eigentlich gar nicht mal so viel über diesen Film erzählen, denn,
Ja, also um's kurz zu machen, ich würde mich einfach deinen lobes Hymnen anschließen, lieber Micha. Ähm das ist wirklich ein ganz, ganz großartiger Film.
Micha
So. Ja, was war denn das jetzt gerade für eine Irreführung?
Phil
Ja ja, ganz genau, hier Spannung, ne, ja, ja.
Micha
Ja, ja. Ja, ja. Holy Molly, ey.
Phil
Ich will hier nicht, ich will hier nicht groß Lande darüber lamentieren, sodass nochmal alles aufwärmen oder nochmal drüber schwärmen oder so etwas, sondern tatsächlich ich äh
ich dachte, du also als ich vorhin so sagte, ich habe ganz zum Schluss, och Gott und ich dachte jetzt der der gute Micha, er will jetzt hier nochmal lange mit mir episch drüber diskutieren oder reden auch.
Micha
Ja schon, nee, nee, ich habe ja schon meinen Teil dazu gesagt.
Phil
Genau, also es ist wirklich ein unfassbar guter Film. Ich bin aus diesem Film rausgegangen und habe mich einfach als Mann sehr, sehr schlecht gefühlt irgendwie. Und auf der anderen Seite ist es jetzt ja nicht so, dass dieser Film auch äh dort den den Finger erhebt, sondern einfach dann eigentlich den Finger in Wunden legt
die gerne auch mal zugedeckt werden. Und äh wie das gemacht wird einerseits mit einer,
Erschreckenden Ernsthaftigkeit und auf der anderen Seite und das das ist ein ein Grad, der echt schwer zu bestimmt schwer zu wandeln ist. Ähm
er hat ja auch komödiantische Momente. Er hat ja auch skurrile Momente und dass dieser Film es dann trotz alledem schafft, seine Ernsthaftigkeit zu behalten
Und auch ähm irgendwo äh ähm ja selbst mit seinen skurrilen Momenten nicht irgendwie ähm
ja andere diffamiert oder bloß stellt oder so etwas, das kriegt dieser Film unfassbar gut hin. Und ähm
Da muss man halt auch noch sagen, dass äh einfach die Rolle der Cassie
richtig, richtig gut spielt, ein ein äh rockt mich hat mich mega gegen die Wand gerockt, wie sie das gespielt hat, ähm ihre ihre Rolle dort als ähm ja teilweise ja betrunkene sieht man ja schon in den ersten wenigen Szenen,
aber auch wie sie dann ähm
ja ihren ihren ihren Groll sozusagen auf die Männerwelt zum Ausdruck bringt. Das das ist schon.
Sahne. Also das ist wirklich Sahne und ich kann das vollkommen verstehen, dass es Menschen gibt, die sagen, dass es äh der Film des Jahres, dem würde ich äh mich tatsächlich
soweit anschließend mindestens, dass es einer der Filme des Jahres ist und das sage ich auch nur, weil ich gerade spontan nicht
ähm alle Filme dieses Jahres oder auch des vergangenen irgendwie auf dem Schirm habe, aber das longiert extrem weit oben.
Young Woman absolute Empfehlung. Ähm ist jetzt ja auch seit zwei, drei Wochen in den deutschen Kinos. Ähm wenn ihr dann.
Micha
Echt jetzt erst.
Phil
Ja ja tatsächlich, der der.
Micha
Das waren ja die beiden Filme, die ich bei den Oscars sozusagen am weitesten vorne gesehen habe in meiner Wertung. Ähm ja.
Phil
Nee, also schaut euch diesen Film an, im Best Fall auch im Kino, weil er da irgendwo seine bedrückende Wirkung, glaube ich, ganz gut aus äh spielen kann. Ähm.
Micha
Ja, wenn man dann zu Hause mit nebenbei irgendwie aufs Handy gucken oder so, das ja, das tut dem Film nicht, wird dem Film nicht gerecht, ja. Ja. Ja, Mensch.
Phil
Ja, ja. Nee, also viel mehr will ich da gar nicht, ansonsten hört gerne auch in die Analyse von äh Micha, Sendung fünfhunderteinundachtzig rein. Ähm.
Micha
5ein8und.
Phil
581 ja ganz genau, Hillibillys äh und nee Hill Billys und Bohnen aus der Dose, so hieß die Sendung.
Micha
Passend, ja. Hm.
Phil
Ganz genau. Ähm habt viel Spaß dabei, das nochmal zu hören und ähm ansonsten geht einfach unvorbereitet da hinein. Ich glaube, je weniger man über diesen Film weiß, desto besser.
Micha
Ja. Ja, ich glaube, die Zusammenfassung von dir war jetzt ganz war ganz gut.
Phil
Äh es ist also, um das vielleicht nochmal äh mitzugeben, es ist keine Romanze, sondern es ist ein Thriller äh so, so geht in diese Richtung.
Micha
Nee, nee, nee, nee.
Phil
Ja, es ist auf jeden Fall nicht, dass man sagt, sie sie beginnt jetzt die Männerwelt zu nochmal neu zu interpretieren, nachdem sie.
Micha
Doch. Doch. Okay, halt jetzt einfach die Schnauze, Phil.
Phil
Da findet, sondern das ist ja einfach schon.
Micha
Ja warum warum jetzt warum jetzt warum jetzt da reden? Also wirklich, ja. Also.
Andy
Richtig. Du hast gerade gesagt, ja, du willst nicht groß drüber reden, jetzt geht's dir doch wieder zehn Minuten.
Micha
Nee.
Phil
Zehn Minuten müssen sie ja schon sein.
Micha
Auf die Länge kommt's an, aber der Inhalt,
lass lass gut sein. Na gut.
Phil
Judi, dann ähm sind wir aber tatsächlich durch. Ähm dann danke für eure Zeit,
für die äh fleißigen Diskussionen, die wir so gemacht haben und so etwas, ja?
und äh abschließend natürlich auch danke an die äh PayPal und Steady Spender, die uns fleißig unterstützen
Ähm und jetzt diese Sendung auch wieder früher als alle anderen bekommen haben
und äh deswegen schon mal ein Insidergruß und dann am Ende auch an alle raus an Alex, an Salus, an
Lena Bernhard, Stephano,
Gatakailbahn, Krise, Fabian, Matthäus, leugnen, verrannte, Mirko, Martin, Christoph, Swing,
Green go, Patrick, Matthäus, den hatten wir schon. Genau, an diese Leute. Vielen Dank, dass ihr da seid und uns fleißig unterstützt.
Ja und ganz genau, Dankeschön und ganz unabhängig von Unterstützung oder Nicht-Unterstützung ähm gibt's diesen Podcast natürlich weiterhin kostenlos für alle und das auch beim nächsten Mal. Bis dahin, viel Spaß und,
wieder einschalten. Bis dahin, tschüss.
Andy
Tschüss.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Uns interessiert deine Meinung - schreib sie in die Kommentare!x
()
x