Bild: Universum Film GmbH

Nerdtalk Sendung 488

Wir sind mal wieder topaktuell unterwegs: Dunkirk , Planet der Affen, Spiderman und Valerian - noch Fragen? Hinzu kommt der Filmstart Table19 und ein absoluter Netflix-Tipp! Wie Lars seine Ernährung auf den Studentenstress optimiert hat, das erfahrt ihr in dieser Sendung!

Gesehene Filme:

Dunkirk
Planet der Affen: Survival
Spider-Man: Homecoming
Table 19
Valerian
Icarus

Vorgestelle Filmnstarts der Woche:

Der dunkle Turm

Kedi – Von Katzen und Menschen

Helle Nächte

Shepard Tone: The sound illusion that makes Dunkirk so intense



TIMECODES:
00:06:19.520 Filmstarts der Woche
00:17:31.628 Besucher-Tippspiel
00:21:31.068 Dunkirk
00:38:27.841 Planet der Affen: Survival
00:51:13.553 Spider-Man: Homecoming
01:01:30.242 Table 19
01:12:10.970 Valerian
01:25:14.653 Icarus


Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

5 Gedanken zu “Nerdtalk Sendung 488”

  1. Also “hat Spaß gemacht” würde ich im Fall von Planet der Affen 3 jetzt vielleicht nicht gerade sagen, aber ein ziemlich ergreifender, opulent anzusehender und erneut von Mo-Cap-Oberguru Andy Serkis phänomenal gespielter Sci-Fi-Film im Gewand eines Holocaust-Dramas war er allemal. Ein absolut würdiger, wenn auch etwas langatmiger und nicht immer origineller (die visuellen wie inhaltlichen Verneigungen vor Apocalypse Now sind schlichtweg unübersehbar) Abschluss für die Affen-Trilogie, wie ich finde.

    Was Spider-Man betrifft: Gerade das “love interest” fand ich echt enttäuschend, da die Beziehung zwischen Peter und Liz extrem oberflächlich bleibt und Zendayas Michelle bzw. MJ erst ganz am Ende als potenzielles “love interest” für den nächsten Teil eingeführt wird. Das haben die vorangegangenen Reihen mit Mary Jane und Gwen Stacy sehr viel besser gelöst, wie ich finde…

    Und zu Valerian: Kann dir nur zustimmen, Lars. Ein phänomenales Kinoerlebnis, visueller Bombast par excellence und eine überraschend gute Leistung von Cara Delevingne, deren Figur ich eigentlich ziemlich gelungen fand (problematischer ist da eigentlich schon der Umgang mit Rihanna als reinem Eye Candy). Ein wenig schade fand ich es, dass der Film in seiner letzten halben Stunde allzu sehr damit beschäftigt ist, alle Handlungsstränge zusammenzuführen und damit visuell nicht mehr an die vorangegangene Achterbahnfahrt anknüpfen kann.

    Sehr viel ausführlicher spreche ich über all diese Filme in Folge 25 (Dunkirk, Spider-Man, Atomic Blonde, Affen 3) und der kommenden 26. Folge (darin dann Valerian, Der dunkle Turm, Logan Lucky, It Comes at Night und mehr) Kinokost: https://soundcloud.com/kinokost

  2. Ich gebe mich seit einiger Zeit wieder dem Vegetarismus hin ABER eine reine Fett-Diät klingt weit, weit verführerischer!! 🙂

    Das Phänomen des ewig-durch-die-watchlist-blättern kennt wohl jeder.. Ein leidiges Thema.. Ich persönlich halte meine watchlisten immer sehr klein und tu auch nur Dinge drauf die ich sehr zeitnah und unbedingt sehen will… Ich denke es fällt einem immer leichter eine Auswahl aus 10 Film zu treffen als aus 100 Filmen… mir hilft das dabei relativ schnell zu einem Entschluss zu kommen wenn ich vorm streaming Anbieter meines vertrauens sitze. mfg Nico

  3. Lars, wie lange ist es her, dass du “The Phantom Menace” gesehen hast?
    Ich hoffe, sehr sehr lange.
    Sonst ist der Kommentar zu Jar Jar unverzeihlich ( :
    Und als Kind habe ich sowohl Jar Jar als auch den ganzen Film auch sehr geliebt…ich war sogar drei mal im Kino…aber nach erneutem Sichten in “fortgeschrittenem” Alter, kam leider die Erkenntnis, dass beides absolute Grütze ist.

  4. Kennt ihr das:
    Man plant ganz fest sich am kommenden Abend einen speziellen Film anzuschauen, bereitet alles vor (Couch, Dimmerlicht, Knabberware) startet den Film – schaut das Produktionsfirmallogo an, stoppt und schaut eine Folge einer Serie, die man schon 3x gesehen hat?

Schreibe einen Kommentar