12 Gedanken zu „Nerdtalk Episode 137“

  1. Tach auch,

    habe leider die aktuelle Follge noch nicht hören können, aber morgen auf der Autobahn ^^

    Wollte mich nur mal bei “deinFreundBob” für die Links zu der (mehr oder weniger) währungsbereinigten Film-Platzierungen bedanken. [http://boxofficemojo.com/alltime/adjusted.htm]
    Mal sehen wie aktuell sie gehalten wird.

    Und noch was: in der Auflistung gehen die Macher von einem aktuellen Durchschnittskinopreis von 7,6$ aus …. das sollte mal jemand den Halz-Abschneidern hier in Deutschland erzählen.

    TSchüß
    Hofm

  2. Hy Hofm, gerne doch 🙂 Ja, das mit den 7,61$ verwundert mich auch ein klein wenig, hätte nicht gedacht, dass die Amis so vergleichsweise günstig ins Kino kommen. Oben rechts gibts aber auch noch ein Pull-Down-Menü, da kann man dann noch nach “tickets sold” oder dem jeweiligen durchschnittlichen Kartenpreis vom angegebenen Jahr rechnen.

    Hab die Folge heute schon gehört, war sehr gut und unterhaltsam wieder mal. Mehr von mir gibt es aber erst nach dem Wochenende, wenn alles klappt kann ich dann meine Meinungen zu Hurt Locker, Sherlock Holmes und Up In The Air kundtun. Wird diesmal dann also wieder ein wenig länger 😉

    Von mir aus dürft ihr übrigens gerne überziehen, macht ruhig 1 1/2 Stunden draus, da hör ich euch immer noch gerne zu 😀

  3. Hallo ihr NerdTalker,

    Also vorab ersmal, schöner Podcast, den ich nun schon seit einigen Episoden genieße! Ich wollte euch eigentlich etwas zu euren letzen Comments sagen. Und zwar hattet ihr eine Mail bekommen, von jemanden der meinte ihr sprecht über zu viel MAINSTREAM. Dem muss ich teilweise echt zustimmen. Zum Beispiel habt ihr nie ein Wort über den wunderbaren Film Nord verloren (Oder irre ich mich da?). hr seid doch NorwegenFIílmFans? Ja ansonsten vergebt ihr meiner Meinung nach eure Sterne echt zuuu leichtfertig. Ich meine 7 oder 8 Sterne an “Wenn Liebe so einfach wäre” Was ist denn dann ein Crazy Heart oder A Serious Man wert ???
    Ansonsten macht aber weiter so. Was ich noch cool fände wenn ihr ab und zu erwähnen könntet was grade so GUTES auf DVD erscheint.
    Achso wisst ihr warum man nirgends den Film “Das Gelbe Segel” kaufen kann??? Also haltet die Ohren steif. Greeze

  4. jo ich fand die Folge auch sehr unterhaltsam.
    Ich hör die immer auf der arbeit und bin eigentlich froh drumm wenn die Folgen länger gehen. Also wenn ihr meinen 8-stündigen Arbeitstag damit füllen würdet, hätte ich auch keine probleme damit 😉

    2 Filme hab ich auch schon gesehen und kann sie schonmal (hoffentlich spoilerfrei) beurteilen:

    1. SHERLOCK HOLMES
    + für die SlowMotion- Kammeraszenen (hätten aber ruhig ein paar mehr sein können)
    + Robert Downey Jr. in der Rolle
    + für das gegeseitige ge”bash”e zwischen Holmes und Watson und die vielen coolen Sprüche und Anmerkungen
    – für Jude Law der mir als Watson so garnicht rein ging
    – für die sehr öde Story

    FAZIT: kann man mal gucken, muss man aber nicht. 7 Punkte

    2. HURT LOCKER
    + ALLES 🙂
    Der Film ist einfach klasse!
    Ich kenne nicht einen Kriegsfilm in dem die nervliche Belastung und der Druck der auf den einzelnen Soldaten lastet so präzise und gewaltig rüber gebracht wird wie hier.
    Wirklich phenomenal geschrieben, gefilm und gespielt!
    Ich wünsch dem Film einfach mind. einen Oscar.
    10 PUNKTE

  5. Servus Nerdtalker

    Klasse podcast wie immer ihr seid die Besten blablabla… 🙂
    Also in Sachen Surrogates bin ich mit Andy total einer Meinung. Einfach zu viel Potenzial verschenkt. Von der Grundidee ein Recht cooles Thema aber viel zu lahm umgesetzt.
    Sherlock Holmes fand ich eigentlich ganz gut. OK er hatte seine Längen….aber auf den Film kann man aufbauen…ich will einen neuen Holmes. Und Robert Downey Jr. ist doch mal einer der coolsten Säue die es gibt!!!
    Wolkig mit aussicht auf Fleischbällchen fand ich auch ganz gut. Nur hatte ich mir mehr von den 3D Effekten versprochen.
    Morgen schau ich mir endlich mal Avatar in 3D an…wir müssen ja noch die 10 Millionen voll bekommen 😉

    Grüsse

    Stefan

  6. @Noztex:
    Dass wir vorrangig Mainstream-Filme vorstellen liegt nun mal daran, dass wir die Filme vorstellen, die uns selbst gut gefallen. Natürlich schauen wir auch Filme außerhalb des Massengeschmacks. Wo Du gerade Norwegenfilme ansprichst: gerade in dieser Folge haben wir doch auch “Max Manus” besprochen, auch ein “Norwegenfilm”. Nur leider müssen wir uns unsere Zeit auch einteilen. Und wenn ich an einem Freitag vier Filme im Kino sehe werde ich trotzdem nie jeden Geschmack abdecken können. Ich bin aber durchaus der Meinung, dass wir nicht nur den Massengeschmack bedienen wenn wir solche Filme wie z.B. “Jerichow” oder unlängst “The Jacket” besprechen. Alles können wir leider nicht sehen.

    Und was Deine Kritik zu den Bewertungen angeht: man darf natürlich nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Natürlich hast Du Recht, dass ein Film wie Crazy Heart weit mehr Anspruch hat und – nach Deiner Sichtweise – auch gut und gerne 13-14 Sterne verdient hätte, wenn sowas wie “Wenn Liebe so einfach wäre” mit 8 Sternen davon kommt. Aber ich bin der Meinung, dass man einen Film im Rahmen seines Genres bewerten sollte. Und für eine RomCom war “Wenn Liebe…” nun mal meiner Meinung nach überdurchschnittlich gut. Auf den ersten Blick würde es sicherlich auch schwer fallen, Filme wie “Neues von Wixxer” und “The Wrestler” beide mit 8/10 Sternen durchgehen zu lassen. Aber: wo “The Wrestler” ein eindringliches Drama mit einem hervorragenden Hauptdarsteller ist, ist “Neues vom Wixxer” ein wunderbar unterhaltsamer Film aus der Klamauk-Ecke, der – zumindest in seinem Genre – die 8 Sterne auch durchaus verdient.

  7. Erstmal wieder ein großes Lob zum gelungenen Podcast! Ich freue mich jede Woche wie ein Schnitzel auf die neueste Ausgabe. Während der Vorlesung eine ideale Ablenkung 😉

    Zu Sherlock Holmes:
    Den habe ich nun auch gesehen. Bin mit sehr gedämpften Erwartungen in den Film gegangen und war äußerst positiv überrascht. Finde , dass das Gespann Law und Downey Jr. einfach wunderbar funktoniert und harmonisiert hat. Das locker lustige “Gedisse” zwischen den beiden hat dem Film angenehme, lustige und sarkastische Untertöne verliehen und mir den Film sympathisch gemacht. Auch die Action Szenen waren toll inszeniert (wenn auch manchmal etwas mehr “Handarbeit” und weniger CGI gut getan hätte…). Darüberhinaus fand ich die Atmosphäre mit dem nachgebildeten London (wieder viel CGI…) sehr gelungen. Auch die Story hat mich über weite Strecken gepackt und begeistert. Nach den Guy Ritchie Debakelfilme (Swept away und RocknRolla…) endlich mal wieder ein solider, actionreicher, lustiger und smypathischer Popcornkino Film.
    Alles in allem würde ich ihm daher 8 Sterne verleihen. Ich wurde sehr gut unterhalten. 🙂

    Mein nächste Film im Kino wird jetzt Verdammnis werden. Habe den Vorgängerfilm geliebt und kann ihn jedem ans Herz legen – super inszeniert, packende und spannende Story und teils grandiose Schaupielerleistungen. Und vlt. tu ich mir zum Spaß noch Eichingers Aufguß der Bushido Biografie an – bestimmt so schlecht, dass er schon wieder lustig ist. 🙂

    Noch eine kleine Filmempfehlung an euch – falls ihr den noch nicht gesehen habt: Habe vor kurzem den Film “Das Leben vor meinen Augen” mit Uma Thurman gesehen und der Film hat mich echt mitgenommen und geflasht. Klare Must see Empfehlung, falls er nicht bekannt sein sollte 🙂

  8. Hi,
    Ich wollte hier mal vom jährlichen Sneak-Marathon im Cineplex Münster berichten. Eins vorweg: diesmal gibts ne glatte 1!
    22:30 (also eigentlich 23:00-01:00) MAX MANUS
    Von euch schon gut beschrieben, muss aber mehr Andreas zustimmen. Nicht der Superreisser mit fetter Action, aber dank teilweise sehr schöner Optik, guter Kamera und einem meiner Meinung nach sehr passenden Hauptdarsteller recht sehenswert. Kleine Berichtigung: Es ist sehr wohl in der letzten Einstellung zu sehen wie Manus als Bodyguard in der Königslimousine sitzt. Fazit: 7 Sterne
    01:30-03:00 THE MEN WHO STARE AT GOATS (OmU)
    Eine ziemlich sinnfreie (nicht negativ gemeint) Kriegssatire. Story schwer zu beschreiben; hier hoffe ich mal auf euch. Super Schauspieler! Clooney ist die Rolle auf den Leib geschrieben ala O Brother, where art thou? Jeff Bridges erinnert an den “Dude” und Ewan McGregor als Jedi-Padawan. Es gibt sehr viele über aus spitze Anspielungen auf die Bushpolitik im Irakkrieg gemischt mit vielen Zitaten aus Star Wars. Dabei kommen wirklich grandiose Dialoge heraus. Insgesamt also ein spezieller Humor, aber wenn man mit den schon genannten Filmen oder z.B. Tropic Thunder was anfangen kann wird man viel Spass haben. Fazit: 8 Sterne
    03:30-05:30 HANGOVER
    Richtig gelesen. Neben 3 richtigen Sneaks gabs noch 2 im voraus von den Sneakern gewählte Top-Sneaks. Zum Film brauche ich eigentlich nur meine Wertung zu sagen; wurde hier ja schon mehrfach besprochen und gelobt. Fazit: 9 Sterne
    06:00-07:30 “9” (Originalfassung)
    Erwachsener Animationsfilm von Shane Acker, dem Effektspezialisten vom Herrn der Ringe, und Tim Burton als Produzent. 9, eine Art Sackboy (Little Big Planet), erwacht in einer postapokalyptischen, menschenleeren Welt und erinnert sich an nichts. Von der Story will ich sonst nichts verraten. Mit diversen Zitaten aus Film (Matrix) und Videospielen (Half Life 2) wird nicht gegeizt. Der Film wird leider nur in recht wenigen Kinos laufen und dann wahrscheinlich auch nicht in der wunderbaren Originalfassung (Elijah Wood, Christopher Plummer, Martin Landau u.a.). Wenn man also die Möglichkeit hat und einem z.B. Coraline oder “Nightmare before Christmas” gefallen haben, oder man Videospielfan ist, sollte man nicht nein sagen. Spätestens auf DVD ein richtiger Tipp! Fazit: 9 Sterne
    08:00-09:30 DRAG ME TO HELL
    Wirklich kein schlechter Horror-Schocker von Sam Raimi, aber um die Uhrzeit mit einem durch Schlafmangel und/oder Koffein-/Alkoholüberdosis gezeichnetem Publikum und dem voll aufgedrehtem Sound der echte Überkracher! Kreischen und Lachen im minutentakt. Grandioses Finale! Da hier auch schon besprochen: Fazit (Film): 7 Sterne, (Stimmung) 10 Sterne!
    Die Reihenfolge war meiner Meinung nach sehr gut ausgewäht. Erstmal das ernstere Thema, danach die Komödien und die Action und zum Schluss ein Schocker zum nicht ernst nehmen.
    Danach die Augenringe und den Tinnitus nach Hause ins Bett befördert und von einem langhaarigen, schnauzbärtigen George Clooney geträumt.
    In dem Sinne: “Now more than ever, we need the Jedi.”

  9. so jetzt kann ich mal “Zeiten ändern dich” nachlegen…

    Puuhh also… hab ihn mit sehr geringen Erwartungen geguckt.
    Nur mal um zu gucken wie schlecht der wirklich ist.

    Dazu kommt noch das ich mit HipHop üüüüberhaupt nix anfangen kann 😀

    Naja… sooo schlecht war der Film jetzt wirklich nicht!
    Er war dann doch wieder erwarten recht unterhaltsam und ein paar Lacher und Schmunzler waren auch schon dabei.

    Die Bewertung bei imdb von 2.8 find ich nicht korrekt.
    Immerhin 4 oder 5 Punknte kann man dam Film schon geben

  10. Ja wieder ein mal eine Tolle Folge!
    Ich habe Sherlock Holmes gesehen und teile mein Meinung grundsätzlich mit euch abgesehen von ein zwei Punkten. Also wie ihr schon gesagt habt, für einen eigentlichen Krimi, ist er schwach. Ein Krimi sollte mich in seinen Bann ziehen, mich auffressen und das war hier NULL der Fall. Eigentlich schade! Der Film hätte viel Potential. Wo ich mit euch jedoch nicht einig gehe ist mit Judge Law. Ich fand er brachte dieses, wie soll ich sagen, ein bisschen “ich bin es”, so nach dem Motto wenn ich es nicht kann ,kann es niemand, noch gut rüber. Oder sollte das gar nicht so sein? Trotz alldem, ich würde dem Film so 8 von 10 * geben. Denn da ich ein Mensch bin der sehr gerne lacht, bin ich letztlich zum Schluss gekommen: Lacher, waren den ganzen Film durch verteilt und das hat den Film Niveau mässig für mich doch sehr gehoben. Auch wenn das wie schon erwähnt keinen Krimi ausmacht! Und dann ist da halt noch Robert Downey Jr. der den Film noch von 7 auf 8 * hebt!
    Mein Fazit: Ich würde den Film jedem empfehlen und würde ihn auch ein zweites mal schauen gehen. Erwartet jedoch nicht einen Klassischen Krimi!
    Mein Fazit: Ich würde den Film jedem entfehlen und würde ihn auch ein zweites mal schauen gehen. Erwartet jedoch nicht einen Klassischen Krimi!

  11. @Matze: Ein Sneak-Marathon mit fünf Filmen? Respekt, das muss man sich erst mal geben wollen. Bei den Filmen stelle ich mir das aber auch recht lässig vor, bis auf Max Manus ließt sich das nach einer ordentlichen Portion Spaß.

    So, nun zu den drei gesehenen Filmen:

    SHERLOCK HOLMES
    Kann mich dem vielen Lob hier leider nicht anschließen. Der Film hat mich nach Vorfreude und recht hohen Erwartungen mächtig enttäuscht. Spannung wird in über zwei Stunden genau gar keine aufgebaut. Ich wurde nie dazu motiviert, mich für die Ermittlungen zu interessieren oder ein wenig mitzurätseln, und das ist schon mal tödlich für einen Film, der zumindest im Ansatz Krimi ist. Dazu wirkte der Bösewicht nie bedrohlich, sondern war halt einfach da. Im Endeffekt herrschte grenzenlose Langeweile, die Story war belanglos und so 08/15 wie es nur geht, so dass ich trotz Fitness und Nachmittagsvorstellung gegen das Einschlafen ankämpfen musste. Einzig Robert Downey Jr. als drogensüchtiger, abgewrackter Holmes war fantastisch, die meisten seiner Szenen boten guten Humor, der aber zu einem großen Teil leider schon im Trailer verbraten wurde. Zweiter Höhepunkt war der großartige Score von Hans Zimmer.
    Tja, am Ende bleibt viel verschenktes Potential. Ein bisschen Krimi, ein bisschen Mystery, ein bisschen Buddy-Komödie – am Ende bleibt aber nur ein sehr mäßiger Blockbuster mit teilweise unfassbar miesen CGI-Effekten, viel Belanglosigkeit und einem glänzenden Hauptdarsteller, der den Film vor dem Totalflop rettet. 4 Punkte für Downey Jr., 1 Punkt für den Score, damit kommt der moderne Holmes noch reichlich gut weg.
    5/10

    UP IN THE AIR
    Schöner Film, der Komödie und Drama gut miteinander verbindet und dabei vor allem weitgehend klischeefrei bleibt und auch das zwischendurch befürchtete kitschige 08/15-Ende umschiffen kann. Die Geschichte ist einfach gestrickt, langweilt aber nicht und lebt von seinen Dialogen, die durch den sympathischen Maincast um George Clooney, Vera Farmiga und oft für einen Lacher gute Anna Kendrick sehr unterhaltsam vorgetragen werden. Auch wenn zwischendrin die Story irgendwie aus den Augen verloren wird und der Film dann etwas ziellos wird, ist “Up In The Air” gelungene, leichte Kinokost geworden, die eine Botschaft für den Zuschauer bereit hält und in Zeiten einer Wirtschaftskrise noch ein aktuelles Thema anschneidet.
    7.5/10

    TÖDLICHES KOMMANDO – THE HURT LOCKER
    “The Hurt Locker” schafft es wie bisher kaum ein anderer Kriegsfilm bei mir, die Anspannung und Grausamkeit des Krieges dermaßen überzeugend und realistisch rüberzubringen. Der mächtige Druck auf die Soldaten, die Ungewissheit über den weiteren Verlauf und die Dauer des Einsatzes, die stete Anspannung, die Angst und der Wahnsinn… Der Film schafft es, eine subtile und gleichermaßen knallharte Spannung zu erzeugen, da man zu keiner Sekunde weiß, wie es weitergeht und ob hinter irgendeiner Ecke der “Feind” lauert. Gleichermaßen aber wird glaubhaft vermittelt, warum immer wieder junge Soldaten freiwillig in diese Hölle gehen. Großartig gefilmt und geschnitten wird der Film so zu einem ebenso unangenehmen wie mitreißenden und kritischen Kriegsdrama, das man unbedingt gesehen haben sollte.
    9/10

    Zum Thema “Zu viel Mainstream”: Ich finde euere aktuelle Mischung sehr gut, bei den Filmstarts stellt ihr ja auch oft genug Filme vor, die von vornherein keine Chance haben, in die Top 10 zu kommen und die wohl auch später auf DVD wohl nur die wenigsten sehen werden, weil sie eben weit am Massengeschmack vorbei gehen (oder einfach schlecht sind, aber das ist ja wieder was ganz anderes :D)

  12. Huhu Jungs!
    Wenn die Sendung mal ein bisschen länger geht find ich das auch nicht schlimm, ich geb mir euch immer beim Putzen und Aufräumen.

    Sherlock hab ich mittlerweile auch gesehen und kann mich der allgemeinen Meinung hier anschließen: Robert Downey Jr. ist eine verdammte coole Sau. Ich fürchte der arme Mann kann nur noch solche abgefuckten obercoolen Typen spielen. Aber das ist nicht schlimm. Wann startet Iron Man 2? 😉
    Gut gelacht hab ich oft und viel, und das ist es was den Streifen in meinem Ranking nach oben holt. Denn der Krimi im Film war nix.
    Das Setting und der Score waren in meinen Augen sehr gut, deshalb kriegt er 7/10 von mir.

    Hey Phil, kannst du dir Bushido nicht doch ansehen? Denn eigentlich hatte ich vor ihn mir anzuschauen, aber die Kritiken sind ja soooo schlecht, ich trau mich nicht. Du mit deiner Goldcard solltest für die Nerdtalk-Hörer das Opfer bringen.

    Viele Grüße.

Schreibe einen Kommentar