Nerdtalk Episode 151

Vorgestellte Filmstarts dieser Woche:
Robin Hood
Plan B für die Liebe
Schock Labyrinth 3D
Der fantastische Mr. Fox

Robin Hood
https://www.youtube.com/watch?v=OU1HeKl4hDQ

Plan B für die Liebe

Schock Labyrinth 3D

Der fantastische Mr. Fox

Gesehene Filme:
Iron Man 2
Keep Surfing
Chihiros Reise ins Zauberland
Hulk
Lost in Translation

Sonstiges / Links:
Super 8-Teaser bei Apple



Feedback

Social Media

Support

Kontakt

21 Gedanken zu „Nerdtalk Episode 151“

  1. Andreas, willst du dich echt so unbeliebt machen? 😛

    Erstmal ne ernst gemeinte Frage: War das Sarkasmus, als du dem Phil bei dem Surferfilm gesagt hast, dass er sich ja vor Sachen verschliesst und mal offen sein muss oder lag das an mir? 😉

    Und dann magst du Fräulein Coppola nicht. Mein Herz blutet. Deine Hormonbewertung zu Lost in Translation versteh ich auch nicht – in deiner Iron Man 2 Kritik schreibst du Scarlett auch eine Sexyness zu :/

    Und bei der CGI-Diskussion muss ich auch nochmal reinfunken. Da wurde imho nicht ganz verstanden, was ich meinte. Oder wollte nicht verstanden werden. CGI darf als solche nicht erkannt werden. Ich hab es da 1000x lieber, wenn es wirklich von Hand gemacht ist. Und da kommt es nicht darauf an, ob sich die Hose vom Hulk dehnt oder nicht. Das wäre penibel. Aber dass der Hulk aus dem Computer stammt, erkennt man überdeutlich. Besonders der Bana-Hulk wirkt so extrem künstlich…
    http://i44.tinypic.com/2rnefdd.jpg
    Der Norton-Hulk
    http://i39.tinypic.com/14buxrq.jpg
    ist zwar auch noch von der Glaubwürdigkeit entfernt, aber schon 1000x besser. Viele CGI-Wesen sehen einfach nur schlecht aus – sie sind oft zu glatt und irgendwie… ich kann es garnicht richtig beschreiben. Die Welt ist nunmal kein Laminat, sondern eine Raufasertapete. Gollum war nah an der Perfektion, King Kong sah (dank des Fells?) phantastisch aus und auch die Na´vi sehen in fast allen Szenen einfach glaubwürdig aus.

    Avatar ist da eh so eine Sache. Bei der Szene als Jake vor dem einen Tier flieht und den Wasserfall hinunterspringt, sieht das Wasser so unverschämt echt aus, dass ich meinen Arsch verwetten würde, dass das echt ist und nicht per Computer berechnet wurde – wenn ichs halt nicht besser wissen würde. Bei Emmerichs 2012 sehen die Fluten nichtmal halb so gut aus.

    Und physikalisch korrekt soll es doch sein – die Szene mit dem Truck in Die Hard 4 auf der zerstörten Brücke ist so lächerlich, was die ganze Szene nur befremdlich macht. So etwas gibt es aber zum Glück nur selten.

    Und das klingt nun schon wieder alles so negativ – der Podcast war trotzdem wieder toll und sehr unterhaltsam. Und beim Tippspiel hab ich mich gestern auch schon mal angemeldet. Möge der beste gewinnen.

  2. Ich glaube, Andy wollte mich mit seinem Satz etwas aus der Reserve locken, so ganz ernst habe ich den Satz auch nicht genommen… Gleiches galt ja auch beim “Namedropping” bei Robin Hood.
    Hat er ja auch geschafft 😉

    Was die CGI betrifft: Ganz genau da ist mein Ansatz. Ich glaube, dass Andy und ich eigentlich auch das selbe meinen, nur wir reden ja gern mal irgendwie aneinander vorbei. Ein Computereffekt darf nicht nach Computereffekt aussehen. Ist so! Da sind wir uns ja alle einig. 😉

    Deine Anmeldung zum Tippspiel habe ich erfreut zur Kenntnis genommen, bin auch gespannt, wie es wird.

  3. Habe gerade meine ersten Tipps im Tippspiel abgegeben.
    Sieht schon sehr gut aus! Die beiden Auswertungen finde ich auch klasse! Zwei Anregungen dazu – ihr könnt ja mal überlegen, ob das sinnvoll wäre:

    – Die beiden Auswertungen könnte man noch untereinander verlinken. Ich werde mir nach dem Tipp wahrscheinlich immer direkt beide anschauen und dann müsste ich nicht einmal im Browser zurück, die Fehlermeldung sehen, dass ich nicht ein zweites mal tippen kann, um dann auf die zweite Auswertung zu klicken. Das ist aber schon jammern auf ganz hohem Niveau! ;-))

    – Die Wochenauswertung könnte man überlegen erst dann frei zu schalten, wenn man bereits selbst getippt hat. Sonst besteht die “Gefahr”, sich vorher erstmal den Durchschnitts-Tipp für jeden Film anzuschauen und dann auch dort in dem Bereich zu tippen. Spannender ist es doch, “ins Blinde” tippen zu müssen.

    An sonsten wie gesagt eine super Idee. Ich werde auf jeden Fall dran bleiben!

  4. Hi Matthias,

    Danke für deine Anregungen.

    Die Auswertungen kann man tatsächlich untereinander verlinken, hatte ich auch vor. Einen einfachen Link will ich aber auch nicht machen, irgendwie ist mir das zu fade. Mir sind auch schon die Links auf der Vote-Seite zu fad.
    Mir fällt da etwas ein, hoffe ich zumindest 😉

    Was die Wochenauswertung betrifft: Ja, die hatte ich Anfangs auch geschlossen, sodass man nur als Gast die Auswertungen sehen kann oder als Angemeldeter, nachdem man gevtotet hat. Aber Andy hat den wie ich finde berechtigten Hinweis gebracht, dass es letztlich Jacke wie Hose ist, ob man die Zahlen sehen kann oder nicht.
    Denn es werden sich vielleicht einige daran orientieren, aber das ändert ja nichts daran, dass ein Film weiterhin total ankommen oder floppen kann. Auch schwanken die realen Besucherzahlen pro Woche ziemlich, sodass man sich zwar durchaus an den Zahlen orientieren kann – aber das ist keine Garantie, auch “gut” zu liegen. Vielleicht ist es gerade der prognostizierte Flopp, der einen um Plätze nach vorn bringt, eben weil man sich nicht an die breite Masse gehalten hat und Hunderttausende von Besuchern tippt.
    Ich verstehe aber auch deinen Ansatz und hätte grundsätzlich keine Probleme damit, die Einsicht wieder einzuschränken.

    Was meinen denn die anderen?

  5. Prinzipiell ist das wirklich wurscht.
    Was hat derjenige davon wenn er immer seine Tipps so abgibt das er im Durchschnitt liegt?
    Um zu gewinnen muss man ja nicht durchschnittlich tippen sondern möglichst oft richtig, oder eben nah dran sein.
    Und wieviel Besucher nun wirklich ins Kino gehen, kann man an unseren Tipps nun wirklich nicht erkennen…. es sei denn wir haben einen Besucherzahlenpropheten unter uns 😀

  6. Ich hätte mal eine Anmerkung zu den Regeln des Tippspiels. Man muss ja mindestens 10 von 13 mal getippt haben, da ja die niedrigste Punktzahl zählt hat man also einen Vorteil wenn man 3 mal nicht tippt, denn das wären 3 mal null Punkte, das wäre also als hätte man 3 mal genau richtig getippt. Wie wäre es denn wenn immer nur die besten 10 Wochen zählen, auch wenn man 13 mal tippt. Dadurch hätten zwar die die 13 mal tippen wieder einen kleinen Vorteil da man 3 mal total daneben liegen kann, allerdings, finde ich, wiegt dieser Vorteil deutlich weniger als durch nichtstun 3 perfekte Wochen zu bekommen.

  7. Auch von mir ein großes Lob an euch für das Tippspiel. Bin ja mal gespannt wie meine ersten Tips so geworden sind…

    Auch von mir noch ne Anmerkung zu der 10 von 13 Regeln. Wieso gibt es die überhaupt? Man hat doch 7 Tage Zeit seine Tipps abzugeben. Also das sollte doch für jeden zu schaffen sein. Falls jemand es innerhalb einer Woche nicht schafft seine Tipps abzugeben, werden automatisch 0 Besucher als Tipp abgeben. Nachteil ist hier zwar, dass man je nach Filmstarts und deren Besucherzahlen unterschiedlich viele Punkte verlieren kann, ich persönlich finde es aber besser als die 10 aus 13 Regel.

  8. @Richie:

    Naja, manchmal ist man ja einfach nicht da. Hat Urlaub, Internet fällt aus, hat richtig derb Stress – und kann dann halt mal nicht tippen. Das passiert in den besten Haushalten und eine gewisse Toleranzgrenze für solche Fälle sollte man schon haben.
    Wenn man nicht tippt, passiert gar nichts. Es wird kein Tipp automatisch abgegeben, so auch keine 0 Besucher. Die Woche gilt dann einfach als ungetippt.

    Aber das führt wiederum dazu, dass alle Teilnehmer die Besucherdifferenz aufgerechnet bekommen, wärenddessen derjenige, der aussetzt, keine Extrapunkte bekommt.

    Du merkst, das Ganze ist noch nicht für die Gesamtwertung komplett ausgegoren. Mir gefällt da die Idee von Kincaid recht gut, wie bei den Bundesjugendspielen 😉 nur die 10 besten Tipps zu werten. Wer 13x mitmacht hat bessere Chancen als derjenige, der 10x mitmacht – was sich natürlich auch mit unserem Ziel deckt: Möglichst viele Teilnehmer pro Woche. Aber derjenige, der echt mal krank oder im Urlaub ist, kann sich darauf verlassen, dass er auch im Topf ist, wenn er mal aussetzt.
    Ich schnacke das mal mit Andy ab…

  9. Das mit den 10 besten Tipps würd ich auch präferieren.

    Ich fänds dann auch gut, wenn unter “Wochenauswertung” nicht nur die Balken, sondern auch die dazugehörigen Namen stehen würden. Immer mit dem Mauszeiger drübergehen müssen, ist etwas unschön 😛

    Und jetzt habe ich grad nur das Problem, dass meine Stimmen zu ANOES und PoP nicht angenommen werden. Ich geb meine Tipps ab, werd aber nicht eingetragen. Kann meinen Tipp auch neu abgeben, ohne Erfolg :/

  10. @qu4d

    Öhm…
    Die sollten eigentlich auch noch nicht online sein… Öhm…
    Da muss ich mal ran, eigentlich sollten die beiden Filme erst ab morgen, 0:00 Uhr zur Verfügung stehen.

    Behoben 🙂

  11. @qu4d
    Und zu den Namen: Ist erst einmal nicht vorgesehen. Findest du nicht auch, dass die Liste bereits recht umfangreich ist? Stell dir vor, wir verdoppeln die Teilnehmerzahlen und würden zusätzlich noch Namen dazuschreiben, was die Länge der Liste ja wiederum mindestens verdoppeln würde..
    Das wird zu lang.

    Bei der Gesamtauswertung habe ich aber durchaus vor, die Top10 namentlich zu erwähnen.

  12. Weiss nich <:
    Hab mir nur in etwa so hier vorgestellt: http://i41.tinypic.com/2hx6c90.png
    Da halt noch ne Namensspalte dahinter, oder einfach davor. Wär kein Beinbruch, wenns nicht kommt, aber ich fänds komfortabler (weil schneller) zu sehen, wie sehr ich meinen Freund Bob in Grund und Boden domiere 😛

    Und ein "Filmtipp" an die Musikfreunde hier: Gestern trudelte bei mir endlich die DVD "Heima" ein – ein Dokumentar/Konzertfilm der Band Sigur Rós über ihre Heimat Island. Wunderschöne Bilder, interessante Einblicke in die Kultur und am allerwichtigsten die Musik, die eine ungeheure Klangkulisse bietet. Tottraurig und so hoffnungsvoll…

    2 Lieder aus dem Stück:
    http://www.youtube.com/watch?v=_sUVm77WjE0&feature=related
    http://www.youtube.com/watch?v=oZXkahTJ1Gk&feature=related

    10/10 für ein sehr sehr intensives Erlebnis

  13. Ich hätte da noch was für das Tippspiel wenn das nich sogar schon geplant ist. Und zwar eine Übersicht wie die der aktuellen Woche, nur für die letzte Woche mit einem zb blauen Balken der den tatsächlichen Besucherzahlen entspricht. Wäre praktisch um immer sehen zu können wie man in der letzten Runde abgeschnitten hat.

    Übrigens funktioniert die Gesamtauswertung noch nicht, die zeigt bei mir noch überall ne Differenz von 1, oder sieht man das nicht gleich nach dem Wochenende?

  14. @Kincaid

    Du kannst sehen, wie du getippt hast und wie du abgeschnitten hast, wenn du dich in dein Benmutzerprofil einloggst, das Admin-Center aufrufst und dort das Dashboard startest. Oder einfach auf folgenden Link klickst: http://www.nerdtalk.de/wp-admin/index.php . Diese Funktion sollte laufen, nur ist noch nicht verlinkt –> kommt noch

    Die Gesamtauswertung wird in der Nacht zu Mittwoch aktualisiert, da die Besucherzahlen des Startwochenendes erst am Dienstag Vormittag zur Verfügung stehen und der Rechenprozess nur einmal pro Tag läuft.

  15. Ah, wunderbar, genau so was in der Art hatte ich gemeint. Gut, wenn die Zahlen erst Dienstag veröffentlicht werden können die natürlich vorher nicht aktualisiert werden, also bis Mittwoch warten. Ich bin gespannt.

    Wie komm ich denn “zu Fuß” ins Admin Center? Finde hier irgendwie keinen link.

  16. @qu4d: Wir werden ja noch sehen, wer hier mehr Ahnung hat 😀

    Für die Auswertung des Tippspiels hätte ich noch eine Idee: Man könnte doch auch den Durchschnitt der jeweiligen Wochendifferenzen hernehmen. Da würde es dann nicht so sehr ins Gewicht fallen, wenn einer nur 10 statt 13 Runden spielt, da Nullrunden viel weniger bringen, als wenn alle Differenzen aufaddiert werden. Den Vorschlag mit den 10 besten Wochen finde ich allerdings auch nicht schlecht.

    Damit es hier auch etwas um aktuelle Filme geht, kritisiere ich für euch gerne meinen aktuellen Kinobesuch bei ROBIN HOOD:
    Dieser “Robin Hood Origins” beginnt vielversprechend, der Angriff auf eine Burg wird mit kompromissloser und dreckiger Action ausgeführt. Schon jetzt zeigt der Film auch seine größte Stärke, nämlich die optischen Schauwerte. Die Landschaftsfotografien und der schmutzige Look begeistern von Anfang an. Hinter der Fassade steckt aber nicht viel und mich vermochte sie nicht zu blenden: Die Geschichte ist wirr und teilweise unlogisch, die Charaktere sind durchgehend flach und durchlaufen so gut wie keine Entwicklung, die Dialogszenen erweisen sich als einzige Länge. Die Spitze des Eisbergs ist dann auch noch die wohl unglaubwürdigste und aufgesetzteste Liebesgeschichte seit langem. Mir fiel es bei der unnötig verworrenen Geschichte nicht gerade leicht, konzentriert zu bleiben, so wurde irgendwann unklar, wer was warum macht und die Story motiviert auch zu keiner Zeit, da wieder reinzufinden. Überdies agiert Russel Crowe hier dermaßen lustlos, dass man es kaum glauben mag. Die Nebencharaktere sind zu wenig ausformuliert, um Akzente setzen zu können, bleiben bis auf Cate Blanchett allesamt blass.
    Episch oder monumental will die Vorgeschichte von Robin Hood sein, ist aber ab einem gewissen Zeitpunkt nur noch anstrengend und uninteressant. Hätte man auch alles in 90 Minuten erzählen können. Am Ende bleibt ein optisch herausragender Film ohne jegliche Tiefe und eigene Ideen.

    4/10 Punkte gibts von mir gerade noch dafür. Ich bin also mit meiner eher negativen Meinung nicht alleine, wie ich gerade Phils Audio-Boo entnommen habe.

    Außerdem sah ich endlich noch FROM PARIS WITH LOVE. Ein sehr schöner, harter und überzogen brutaler Actionfilm mit viel Comedy, scharfen One-Linern und einfach geiler Action. Toller Partyfilm mit einem obercoolen John Travolta. 8/10

  17. @Kincaid: “Besucher-Tippspiel” –> einloggen –> “Zu den Regeln” und dann unten über dem Kommentarfeld auf deinen Benutzernamen.

  18. @Bob Ah, vielen dank. Das hier ist das erste Blog bei dem ich mehr mache als nur lesen, muss mich erst noch zurechtfinden hier.

  19. Mir kam grad noch ne Idee, wie wärs denn die Ergebnisse der aktuellen Woche immer als Blogeintrag zu veröffentlichen? Irgendwie fehlt mir nämlich hier ne Diskussion zu den Ergebnissen. 😉

Schreibe einen Kommentar