Nerdtalk Sendung 441

Top aktuelle Filme in der neusten Sendung: Ende Juli startet BIG FRIENDLY GIANT, Lars hat ihn schon gesehen. Ebenso wie THE NEON DEMON. Phil kennt den Filmstart VERRÄTER WIE WIR - sehr hochwertige Filme dieses Mal dabei. Reinhören lohnt sich also!

Gesehene Filme der Woche:

BFG – Big Friendly Giant
Verräter wie wir
The Neon Demon
Air
Fear X

Vorgestellte Filmstarts der Woche

Verräter wie wir

Liebe Halal

Sonstiges / Links

Melde dich bei mubi.com an – schenkst du Phil einen Monat oder Lars?

TIMECODES:
00:07:09 Filmstarts der Woche
00:11:53 Besucher-Tippspiel
00:16:38 BFG – Big Friendly Giant
00:32:38 Verräter wie wir
00:48:15 The Neon Demon
01:05:57 Air
01:16:37 Fear X
01:33:02 Sonstiges



TIMECODES:
00:07:09.000 Filmstarts der Woche
00:11:53.000 Besucher-Tippspiel
00:16:38.000 BFG – Big Friendly Giant
00:32:38.000 Verräter wie wir
00:48:15.000 The Neon Demon
01:05:57.000 Air
01:16:37.000 Fear X
01:33:02.000 Sonstiges


Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

9 Gedanken zu “Nerdtalk Sendung 441”

  1. Ich hatte mein Mubi vor einem Jahr auf iTunes ausgesetzt. Kann es sein, dass man auf iTunes weiterhin ein günstigeres Preismodell hat? 1 Monat = 4,99 EUR, 6 Monate = 27,99 EUR, 12 Monate = 34,99 EUR. Abzüglich 20%, da man sehr häufig iTunes Guthaben Karten vielerorts mit Rabatt kaufen kann.

  2. Merkwürdig, warum Lars Neon Demon so abfeiert, Only God Forgives aber abgrundtief Scheisse findet. Die beide Filme ähneln sich in vieler Hinsicht.

    OGF mag zwar etwas (übertrieben) kryptisch sein, macht das ganze aber irgendwie auch wieder Interessant. Bei Neon Demon ist es zwar einfacher mit der Symbolik und auch (zum Teil) mainstreamiger, dafür nervt mich ein bisschen diese übertrieben billige Provokation die er manchmal benutzt hat. Der geilt sich auf sein eigenes Ego auf. Allein schon wie sein Monogramm im ganzem Intro zu sehen war…

    Optik war in beiden Filmen super, aber in meinen Augen in OGF sogar ein bisschen besser

  3. Yeah! Ich hab mal Drive und Only God Forgives geschaut (quasi in Vorbereitung auf Neon Demon).

    Drive fand ich aus persoenlichen Gruenden Scheisse weil mir der Plot von Anfang an aus dem Hals raushing, jeder fucking Hollywood-Actionfilm der 2010er spielt in diesem Pseudo-70er-Amerika wo die Hauptfigur ein Krimineller ist der an Autos schraubt und dann irgendwie boese Typen killen muss. Jah, klar, ist hier mal ordentlich umgesetzt, aber der Plot ist trotzdem ultra-vorhersehbar und in diesen Psychopathen-Driver kann ich mich auch nicht einfuehlen. Der Soundtrack hat mich krass verfehlt OBWOHL ich ein ganz grosser Fan von Elektro bin, vielleicht gerade eben weil ich die Tracks schon alle kannte.

    Only God Forgives fand ich aus ebenfalls persoenlichen Gruenden geil weil er fuer mich als B-Movie funktioniert hat. Die ganzen ekelhaften Typen einfach direkt abschlachten, find ich gut. Hat objektiv sicher Schwaechen, ist aber extrem geil inszeniert, geile Stimmung mit dem SIngen und so und Soundtrack fand ich enom gut und viel besser als Drive.

  4. Ich als Fussballfan fühle mich natürlich in der Pflicht hier mal übers Golden Goal zu labern: Also es war tatsächlich so, dass die Mannschaften dann noch defensiver gespielt haben und noch weniger Risiko eingegangen sind um ja kein Tor zu bekommen deshalb hat man abgeschafft. Es gab danach noch kurze Zeit die Silvergoalregel: da wurde quasi erst 15 Minuten nachgespielt, wenn da schon eine Mannschaft führt, ist das Spiel zu Ende. Wenns immer noch Unentschieden steht, kommt die zweite Hälfte der Verlängerung mit weiteren 15 Minuten dazu und dann eventuell noch Elfmeterschiessen. Hoffe es ist verständlich erklärt ;D

  5. Blödes Fußball – alles nur Taktik 😉
    Letztlich ist die Verlängerung aber nun auch kein Zauberwerk, denn auch da wird extrem defensiv gespielt. Würden die Fußballer nicht auch “Für die Zuschauer” spielen, würden sie noch defensiver spielen – aber dann fehlt der Entertainmentfaktor, den die Zuschauer auch erwarten (dürfen).

Schreibe einen Kommentar