Lovelace – Blu-ray-Review mit Gewinnspiel

Die Pornoindustrie übte schon immer eine große Faszination aus – als Möglichkeit das schnelle Geld zu verdienen. Auch Linda Lovelace begibt sich auf das Abenteuer mit einem “Deep Throat” vor die Kamera zu treten und wird unverhofft Hauptdarstellerin im erfolgreichsten Porno aller Zeiten. Und gerät so in eine Ecke, die sie nicht mehr verlassen kann.
Jüngst ist die Verfilmung ihrer Biographie auf Blu-Ray erschienen.

QUICK FACTS

DVD-/BluRay-Start: 16. Januar 2014

Regie: Rob Epstein, Jeffrey Friedman

Originaltitel: Lovelace
Genre: Biographie
Laufzeit: 93 min.
Freigabe: FSK 16
Verleiher: STUDIOCANAL

TRAILER

STORYll2

Lovelace wird streng religiös erzogen und Zuhause herrschen strenge Regeln. Als sie eines Tages den charismatischen Chuck Traynor kennenlernt und bald darauf heiratet, beginnt für sie ein neues Leben. Doch irgendwann werden die finanziellen Mittel knapp – und so sieht sich Chuck gezwungen mit Lindas „unglaublichen Fähigkeit zum Oralverkehr“ Geld zu verdienen. Er führt sie in die Welt des Pornos ein – und sie dreht den Erfolgsfilm „Deep Throat“ und wird über Nacht zum Star. Glücklich ist sie trotzdem nicht.

KRITIK

Es ist schwer zu sagen, was man erwartet, wenn man diesen Film anschaut. Und es dauert lange, bis man eine Idee davon bekommt, was der Film sein möchte. Zunächst wirkt er wie eine schnell erzählte Schauspieler-Biographie. Mäßig interessant, aber flott und durchaus kurzweilig. Zur Mitte des Films möchte der Film dann aber plötzlich Sozialdrama sein. Es geht um die Machtlosigkeit der Frauen im Pornogeschäft und ganz allgemein in einer von Männern dominierten Welt. Es geht um die Moral der 70er Jahre und um große Dramen die durch sie entstehen. Der Film öffnet viele thematische Felder – und schafft es nicht, einem einzigen davon auf differenzierte und interessante Weise gerecht zu werden.

ll4Die Figuren sind bis auf die Protagonistin sehr holzschnittartig angelegt. Der widerliche Freund, die strengen und enttäuschten Eltern, die schmierigen Produzenten im Pornobereich. Man hat all das schon mal gesehen und gehört. Man kennt die These, dass keine Frau freiwillig dort arbeiten wollen kann, man kennt die gefallenen, eigentlich tugendhaften Mädchen, die durch die bösen, bösen Männer in ihr Unglück gestürzt werden. Nun wartet man darauf, dass der Film diesen bekannten Thesen etwas hinzufügt. Leider wartet man aber vergeblich. „Lovelace“ bleibt oberflächlich, bestätigt Stereotype, drischt ein bisschen auf die Männerwelt ein und sonnt sich in seiner moralischen Sauberkeit.

Amanda Seyfried in der Hauptrolle liefert eine überzeugende Performance als geistig wenig bemittelte Vorstadttochter. Trotzdem bekommt man keinen Zugang zu der Figur. Einige psychologische Fragezeichen lösen sich im Film auf, einiges andere bleibt unklar. Die Person Linda Lovelace bleibt aber durchweg so uninteressant, dass es dem Zuschauer vollkommen egal ist, wie es ihr ergeht. Gewiss, sie sieht gut aus und zeigt sich, wie es das Genre vermuten lässt, auch relativ freizügig. Doch wenn man es vor allem auf Erotik abgesehen hat, ist es vielleicht sinnvoller sich den zugrundeliegenden Porno anzuschauen.

Zwischendurch gibt es einige wirklich lustige Stellen, zwischendurch gibt es ein paar einigermaßen berührende Stellen. Insgesamt ist der Film aber inhaltlich, stilistisch und vom Unterhaltungswert her vollkommen uninteressant.

DVD

FILM

Sprache/Ton: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch

EXTRASll3

Trailer Deutsch/US

Making Of
Wir bekommen hier die gewohnte Mischung aus Filmszenen, Menschen die am Set sitzen und über den Inhalt des Films philosophieren und einigen Bildern vom Dreh. Nicht besonders interessant, aber besser als manch anderes Making-Of, das auf Letzteres verzichtet. Zumindest kleine Einblicke in die Geheimnisse der Produktion, wie etwa die Arbeit mit der Green-Screen werden thematisiert. Leider nur auf Englisch verfügbar und deutsche Untertitel.

Hinter den Kulissen
Kommentarlos werden ein paar Bilder vom Set gezeigt, lieblos hintereinander geschnitten. Man erfährt nicht viel über das Filmemachen, hört aber ein paar Mal „Cut“ und „Action“ und sieht ein paar Schauspieler Fehler machen. Außerdem sieht man, wie konzentriert alle bei der Arbeit sind. Auch hier kein großer Erkenntnisgewinn.

Featurette
Eine gekürzte Version des Making-Of. Daher eher überflüssig.

Leseprobe aus „Linde Lovelace – Ich packe aus!“
Eine Seite aus dem Buch zum Lesen auf dem Bildschirm. Man kann daraus zumindest ersehen, dass dieses literarisch kein Meisterwerk ist. Was auch immer man dann später mit dieser Erkenntnis anfangen möchte.

Interviews
Die Darsteller und Verantwortlichen fassen ihre Sicht auf den Film nochmal kompakt zusammen. Von den Extras sicher das Sehenswerteste.

Pressekonferenz der Berlinale 2013
Vermutlich das Special-Extra für den deutschen Markt. Wie für Pressekonferenzen üblich, geht der Inhalt über „Dieser Film ist gut.“ aber nicht viel hinaus.

llcoverGEWINNSPIEL

Wir verlosen zusammen mit STUDIOCANAL in diesem Gewinnspiel eine Blu-Ray von Lovelace.

Was muss ich tun, um mitmachen zu können? Ganz einfach: Linda Lovelace war der Künstlername, den sich Linda Boreman für ihre Pornokarriere gegeben hat. Postet in die Kommentare unter diesem Beitrag passend zum Film, welchen Namen ihr euch für einen Auftritt in einem Erotikfilm aussuchen würdet.

Unter allen Teilnehmern wird dann die Blu-Ray verlost, der Gewinner wird per Mail von uns benachrichtigt und in der entsprechenden Podcast-Sendung erwähnt.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 24. Januar 2014, 18:00 Uhr.
Es gelten unsere Teilnahmebedindungen, mit denen ihr euch durch das Posten eines Kommentars einverstanden erklärt.

Viel Erfolg!

 

Alle Bilder (c) STUDIOCANAL GmbH, außer Szenenbilder (c) Hélios Films

Kommentare(28)
  1. Storki 19.01.2014
  2. sherm 19.01.2014
  3. kinomensch 20.01.2014
  4. Teo 20.01.2014
  5. Christian Kaiser 20.01.2014
  6. Alfred 20.01.2014
  7. Lars 21.01.2014
  8. pixelflicker 21.01.2014
  9. Gabriel 21.01.2014
  10. Matthias 21.01.2014
  11. Der_Stille_Pupser 22.01.2014
  12. Rene 22.01.2014
  13. Xoddor 22.01.2014
  14. summerwine-lee 22.01.2014
  15. Teo 22.01.2014
  16. Willems 22.01.2014
  17. Jan 23.01.2014
  18. Daniela S. 23.01.2014
  19. karin e. 23.01.2014
  20. Frankie 23.01.2014
  21. Onkelmicha 24.01.2014
  22. DanielG 24.01.2014
  23. Der_Stille_Pupser 24.01.2014
  24. PhiNeX 26.01.2014
  25. Schlingensief81 26.01.2014
  26. qrl 26.01.2014
  27. frightface 31.01.2014
  28. Peter 05.02.2014

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.