Trailershow: Yogi Bear, Let Me In, Mega Mind, Beauty and the Beast

Yogi Bear (3D)

Zum 50. Jubiläum von Yogi Bär kommt Ende 2010 die Realverfilmung ins Kino. Ich fand die Cartoonserie früher ganz nett, wie aber auch bei Scooby-Doo fehlt hier der Charme der Cartoonzeichnung. Für Kinder könnte der Film, der natürlich in 3D in die Kinos kommt, interessant sein – für mich ist er das (leider) nicht mehr.

Let Me In

Auf diesen Film freue ich mich schon. Hoffentlich wird das mal ein Horrorfilm, bei dem man im Kinosessel zusammenzuckt. Der Trailer sieht schonmal wirklich gut aus. Vampire können auch mal nur im Dunkeln agieren und auch nicht glitzern. Was auch sehr schön ist: Chloe Moretz (Kick-Ass) spielt mit. Sie spielte dort die Rolle von Hit Girl sehr überzeugend. Schauen wir, was sie hier zaubern wird.

Mega Mind (3D)

Das wird ein Spaß! Fetzige Musik, ein gemeiner Superschurke mit viel Humor und keiner Ahnung was er mit seiner Herrschaft anfangen soll. Entspannendes Kino: Reinsetzen, zurücklehnen und genießen. Da denke ich lohnt sich den Film in 3D im Kino zu sehen.

Beauty and the Beast (3D)

Ein wenig aus der Konkurrenz, aber dennoch: Ein wahrer Klassiker kehrt zurück auf die Leinwand. Welch eine Brillanz liegt nun in den aufgearbeiteten Bilder. Die kurzen Ausschnitte haut mich um – was für eine Farbenpracht und welch Detailreichtum. Dürfte aus technischer Sicht interessant sein, wie ein von Hand gezeichneter Film in 3D gewandelt dann wirklich aussieht.

1 Gedanke zu “Trailershow: Yogi Bear, Let Me In, Mega Mind, Beauty and the Beast”

  1. “Die Schöne und das Biest” ist einer der absolut besten Disney-Filme, leider hab ich ihn schon sehr lange nicht gesehen. Freu mich daher umso mehr, dass er dieses Jahr auf Blu-ray rauskommt. Für die 3D-Fans ist die neue Kino-Version sicher auch interessant 🙂

    Nach dem “Let Me In”-Trailer bin ich in meiner Ahnung bestätigt, dass ich den nicht sehen muss. Wie erwartet, wird aus “So finster die Nacht” wohl ein Hollywood-typischer Horrorfilm. Das Thema gibt es sicher her und es ist nicht schlecht, auch mal wieder nicht-metrosexuelle Vampire zu sehen, aber das geniale Original braucht einfach kein Remake. Aber immernoch wesentlich besser als Yogi Bear, würd ich meinen 😀

    Sehr schöne Übersicht übrigens 🙂

Schreibe einen Kommentar