Bild: Maarten van den Heuvel (Unsplash License)

Filme, die uns zum Reisen inspirieren – Nerdtalk Top 5

Die Welt hat so viele schöne Ecken und Landstriche. Es gibt kaum einen Ort, der nicht romantisch oder auch ganz roh in einem Film gezeigt wurde. Wir teilen mit euch unser Fernweh und schwärmen, welche Filme uns zum Reisen inspirieren.



📝 Übersicht aller Top5-Bewertungen

Feedback

Social Media

Support

Kontakt

Phil
New York.
Micha
Ist quasi in New York ganz romantisiert.
Phil
Ja, also.
Micha
Ratten, die einem die Pizza aus der Hand reißen.
Phil
Genau, keine keine Über
und weiß ich nicht alles, sondern echt so wunderschön. Alles so im Sonnenuntergang, Farbe gehalten und dazu dann, wie gesagt, ein bisschen Klampfe und dann auch ein bisschen Drama, natürlich auch in diesem Film jetzt und.
Micha
Ja hallo, herzlich willkommen zu äh unseren NATO, wie heißt die Sendung,
zu den zu den Top fünf, eure drei Globetrottel, Andy, Phil und ich.
Andy
Die heißen Boys labern Scheiß.
Phil
Ja, guten Tag.
Micha
Alles klar, genau. Heiße heiße Boys.
Phil
Ja genau.
Micha
Scheiß. Genau, so heißt die Sendung und wir sind eure drei heißen Boys, die die Scheiße labern.
Andy
Grüß Gott.
Micha
Wie läuft's?
Phil
Grüezi. Ja, gut, gut, gut. Also, es ist heute war, also ich sage dir, Berlin in the Summer, ne, Hot CD in the Summer, nee in the Summer Hot, keine Ahnung. Auf jeden.
Micha
Ja, deswegen heiße Boys halt, ne.
Phil
Genau, ja, ja, ja, nicht nur inhaltlich, richtig heiß unterwegs, sondern Berlin, also Place to be, was Sommer betrifft, AF.
Micha
Geil. Ja. Ja, hier in Amsterdam ist eigentlich bewölkt. Achtzehn Grad.
Phil
Ach, sie ist genau, lüg nicht, ey. Ja, krass.
Micha
Immer, ne, wirklich. Ist, ist nicht, ist nicht so geil. Neunzehn Grad grade, aber ja. Ja, ja, ist nicht, ist nicht so so prallen, aber hey, du bist auch okay, also irgendwie grad so Hitze und Dings muss auch nicht.
Phil
Muss ja auch nicht, ganz genau,
ferne Themen, ferne Reisen geht's ja auch irgendwie, um um.
Andy
Ho, goldene Moderations.
Phil
Internationalen Welt da draußen.
Micha
Genau, also wir haben ja die Sendung tatsächlich der des Anreiz für das Thema, also unser Thema heute sind Top fünf Filme, die uns zum Reisen inspirieren und oder animieren, hm.
Phil
Inspirieren.
Micha
An die Phil hat wieder animierte Filme drin, deswegen.
Phil
Animieren. Verstehst du?
Micha
Also gut. Witze werden auch nicht besser in der Anime, ne?
Ja, ja, ja, Andi.
Phil
Den Fall ist überhaupt gar nicht mal so schlecht, muss ich sagen.
Andy
Kracher. Du Teufelskerl, du.
Micha
Ja, Andy, Andy, schon Andy wahrscheinlich schon genug Wortspiele zu seinem Namen in der Grundschule kassiert.
Andy
Ja, der antimalische.
Micha
Ja. Ja.
Andy
Oh Gott.
Micha
Verloren,
auf jeden Fall war die Idee für das Thema ja eigentlich aus der Idee geboren ja Pandemie geht langsam zu Ende ne und ne ist gut. Und wir wollen
und wir können ja vielleicht bald wieder reisen,
Fragezeichen. also können wir ja aktuell scheinbar, aber Delta und und mal sehen und so. Deswegen nutzen wir jetzt das kurze.
Andy
Genau.
Micha
Und unterhalten uns mal übers Reisen ein bisschen
So. Erst mal eine Sache beim Zusammenstellen der Liste ist mir gleich wieder aufgefallen. Oh, oh, oh, oh, oh, da ist auch wieder viel zu viel Spielraum für meine zwei Pappenheimer hier,
also wir reden schon von räumlichem Reisen, ne? Nicht reisen durch die Zeit oder so eine Scheiße, ne.
Phil
Oh, das ja, nee, oh, jetzt dann kann ich die Toppfeifen nicht mitmachen.
Andy
Ah Mist.
Micha
Mir gedacht, also ne, nur dass wir uns da klar drüber sind. Die Rede ist natürlich von Filmen auch, ja, Filme, die uns zum Reisen inspirieren. Und ja, ansonsten dürfte ja nichts mehr schief gehen, würde ich sagen.
Phil
Finde es immer wieder toll, dass du's da, dass dass wir uns alle immer so auf ein Thema einigen und dann zum Beispiel in diesem Fall Top fünf Filme, die uns um Reisen inspirieren und dann in der Aufnahme die Regeln nochmal verschärft werden und Klage zu.
Micha
Was heißt denn verschärft? Also ich erkläre die Regeln nur für die Zuhörer einmal, damit die auch verstehen.
Phil
Nie darüber gesprochen, dass es irgendwie nicht im Zeitrein ich habe keinen einzigen Zeitreisefilm drinnen, ich kam überhaupt nicht auf die Idee.
Micha
Nee, es geht ja auch nicht um Zeitreisefilme, aber aber ich möchte halt nicht, dass du dann kommst. Ja, ich würde gerne mal in die Dreißiger reifen, deswegen ist mein Pekel. So, nee.
Andy
Also grundsätzlich ist das Ganze ja, glaube ich, aus unserer letzten Besprechung erwachsen, wo ich gesagt habe, lass uns doch mal so eine Liste machen, so Plätze in Filmen, die wir gerne mal selber bereisen würden oder so. Ne, also.
Phil
Das ist mir alles zu hoch.
Micha
Das ist aber eine andere Liste schon wieder.
Andy
Ach so, okay, ich dachte, das da hätten wir uns drauf ich dachte, das wäre daraus erwachsen.
Phil
Was ist das für ein erwachsenes Wort?
Micha
Nee, also ich hab's schon so verstanden, dass uns die Filme erstmal zum Reisen inspirieren. Was nicht heißt, dass wir unbedingt dorthin müssen an diesem Drehort.
Phil
Perfekt, dann habe ich die richtigen Pics rausgesucht.
Micha
Andi aber nicht.
Andy
Dann muss ich hier umdisponieren äh.
Phil
Dann habe ich die richtigen, perfekt, super.
Micha
Also weil.
Andy
Roberts doch eine Chance.
Micha
Ja komm, also ich meine, dann mach halt, also ja, also jetzt jetzt ist das Thema ja genannt, kannst du jetzt noch ein bisschen umstellen, aber ich würde sagen, wir machen das jetzt einfach, weil der wird schon passen, oder?
Phil
Ja, improvisiere mal. Ja, sei mal flexibel.
Micha
Also ich hätte jetzt wahrscheinlich andere Sachen rausgesucht. Wenn ich jetzt speziell nach einem bestimmten Drehort gegangen wäre, aber ja, wir werden uns da schon einig, nehme ich mal an.
Phil
Ja, also zumindest habe ich mal eine Liste gut zusammengestellt.
Andy
Filme die Fernwehauslösen sind's aber auch, ne? So steht's jedenfalls in unserer Zelly-Notiz. Gut, okay.
Micha
Ja, ja, das ist ja, ja, genau. So, so kann man so kann man's so so, so ist das Thema zu verstehen, ja.
Phil
Ja schön, dass wir erst mal die ersten fünf Minuten darauf investieren, um ihr das Thema klarzumachen.
Andy
Genau. Wie immer das gute alte Tradition hier.
Micha
Genau. Na gut, ja dann würde ich einfach mal sagen, weil so dann fängt doch einfach mal an,
Dann macht Andy und macht ich oder nee, nee, nee. oder mache ich zuerst. Ich mache Phil macht zuerst einen ich, dann Andi,
So machen wir.
Phil
Okay, okay. Mein erster Pick ist The Trument Show. Nein, es ist.
Micha
Keiner lacht.
Phil
Sind die sind die sind die letzten Glühwürmchen.
Micha
Waffel, ey.
Phil
Nein. Nein. Fangen wir, fangen wir ernsthaft an?
ähm also tatsächlich ein Pic, der mir sofort einfiel, als es darum ging, auch sofern wir auslösen und zum Reisen inspirieren
ist auf Französisch ganz genau,
noch meine alten Wohnungen kennt, der weiß, dass ich da auch ein Filmposter bei mir in der Wohnung hin hängen hatte und das ist so ein Film, also es,
ja, geht darum, dass wir einer Kleingruppe beim ähm
pilgern über den Jakobsweg folgen und die dann natürlich neue Leute kennenlernen und auch in Austausch kommen und da geht's dann natürlich auch viel um Landschaft und so etwas, der der Jakobsweg ist jetzt hier auch nicht gerade von Hässlichkeit geprägt
und das ist so ein Film, den
der fiel mir sofort ein, irgendwie landerkunden, Umwelt erkunden, mit Menschen zusammenkommen und natürlich im Film auch immer tolles Wetter und so etwas. von daher
Pilgern auf französisch.
Ich glaube, den fandest du auch ganz gut Andi, nachdem ich dich ein bisschen dahin prügeln musste und du so sagtest, wie kann man den gut finden? Hast du ihn auch angeguckt
und hast mir zumindest attestiert, dass er dir auch jetzt vielleicht nicht so euphorisch wie mir aber dir auch gefallen hat.
Andy
Hundertprozentig sicher oder ich verwechsle ihn gerade mit dem Film, dein Weg, der ja auch auf dem Jakobsweg spielt, kann das sein, dass das zwei unterschiedliche Filme sind.
Phil
Das sind zwei unterschiedliche
Filme tatsächlich. Dein Weg ist auch ein wunderschöner Film, aber ist älter. Ist aus dem Jahre zweitausend fünf
und ich gucke gerade, was der so bei ihrem DB hat, also nicht, dass es immer heißt, ja da mag's, der findet ja auch irgendwie toll, ja.
Bei IMD hat er ah ja, OK, 'ne sechs Komma.
Andy
Ich glaube, den habe ich aber nie gesehen, ne.
Phil
Okay, gut.
Andy
Nee, dann war das, haben wir den, hast du mich da wahrscheinlich mit deinem Weg da irgendwie mit Jakobsweg filmen drin.
Phil
Ganz genau, aber weil ne, so Frankreich, Jakobsweg, Reisen, Länder entdecken, darum mein Pick.
Micha
Na gut,
Ja, dann mache ich einfach mal direkt weiter. Mein erster Pick ist ein für ein, weil ich mich da einfach nicht auf einen Film festlegen wollte, sondern sagen wollte, komm, eigentlich alle.
Andy
Star Wars.
Micha
Ne die James Bond Filme,
Filme sind einfach prädestiniert, weil du in jedem Film, das ist ja sozusagen diese diese eiserne Regel, ja, drei verschiedene Set-Pieces oder mehr. Ich bin jetzt kein fester James-Bond-Fan so, vielleicht es gibt's dann,
drei, vier, wer weiß das schon. Aber es gibt halt immer so drei verschiedene Orte, komplett irgendwie über die Welt verteilt.
heute in Marrakesch, morgen Sibirien, Ukraine, Russland.
Andy
Quasi wie in.
Phil
Oh, jetzt geht das schon wieder.
Micha
Ja, aber, aber, auf den Einwand habe ich natürlich nur gewartet,
Nee, ja, wie ein Sex, aber ich mein, James Bond ist halt, ich meine, ohne, ohne James Bond, wer sonderground und Mission Impossible und all diese Sachen wären halt, also, er hat James Bond hat's erfunden, ja?
ja eben. So sieht's aus, ja. Ja,
Peter Bond. Ja, auf jeden Fall ja, die James Wand Filme. Insgesamt einfach in ihrer Gänze. Hm, ganz viele verschiedene, also quasi Reisen fürs Auge, aus aus dem Fernseher raus.
Phil
Ja, kann ich aber soweit nachvollziehen, auch wenn ich da jetzt auch nicht der Bond Fan bin, aber die Locations, wo das alles spielt, jedes Mal Sahne.
Micha
Und das ist ja auch genau eben zu dem Thema, dass ich nicht denke, oh, da muss ich mal hin, sondern ich denke mir immer, ja, hier muss ich mal weg.
Phil
Oh, auch ein schöner Perspektivwechsel.
Micha
Dass man mal denkt so, ne, Hauptsache nicht hier. Wobei James Bond ja tatsächlich auch in einem Film lief neulich auf Kabel eins,
wie immer auch in Amsterdam mal zugegen ist,
Fand ich ganz witzig. Musste mich auch ein bisschen beümmeln, kleiner Andrekto am Rande. Ist er dann an irgendeiner Kracht hier im Zentrum?
und klingelt an irgend so einer Tür, wo ich so denke, okay, diese Klingelschilder, die habt ihr doch für den Film dahingemacht, also es gibt so Klingelschilder mit irgendwie achtzehn Parteien
Ach so, finden wir mal dieses Haus bitte im Grachtengürtel. und dann klingelt er da, macht die Tür auf, tritt rein, so Schnitt,
mit Fahrstuhl ja genau
so so in Amsterdam, wo willst denn du hin mit dem Fahrstuhl, ey? Also also du kannst froh sein, wenn ein Fahrstuhl überhaupt so von der Breite in so ein Haus reinpasst,
Also ja, war alles ein bisschen also als als sozusagen Heimat, Amsterdamer gerade war das alles schon sehr niedlich. Also es war nicht so ganz der Realität entsprechend.
gar nicht in den Sechzigern oder Siebzigern, wann der Film gespielt hat. Ja. Na ja. So, Andy.
Andy
Overcar, ja mit was fange ich denn mal an?
Also als allererstes ist mir eingefallen der Film Valerian,
es gleich am Anfang eine ganz tolle Szene auf einem wunder wunderschönen Planeten mit wundervollen, kristallklarem blauen Wasser und
weißen Sandstränden und sehr ästhetisch aussehenden außerirdischen, die sich ihr Gesicht mit so einer Mischung aus Seifenblase und
Google waschen. das ist so ein Ort, wo man sich dann denkt, oh ja, das ist schon ziemlich nah dran am Paradies, aber sowas wolltest du jetzt vermutlich jetzt mal nicht hören, ne.
Micha
Nee, also weil ich kann's kaum erwarten, wenn Corona vorbei ist, dass ich da mal hin kann.
Andy
Richtig. Okay.
Micha
Also nee, sowas eher nicht.
Andy
Dann fange ich an auf kriege ich wieder einen auf den Deckel, weil das wieder ein Film ist, den ich auch häufiger schon mal genannt
aber wie das nun mal halt so ist, ne? Expedition Happiness, ein Film über ein Pärchen, das die Transamerikaner fährt.
Ja und das ist so eine Sache, die würde ich wohl vielleicht auch ganz gerne mal machen. Einzig fehlt die Zeit, die Möglichkeit,
Geld sich einen Schulbus zu kaufen, den umzubauen. Das handwerkliche Geschick fehlt dann ebenso und ne, dann einmal quer durch die USA.
Micha
Kliman geboren.
Andy
Von Aleska, über Kanada, über Kalifornien, nach Mexiko, runter bis nach Feuerland,
Das wird's wahrscheinlich nicht geben in diesem Leben, aber gut. Das ist so ein Film mit Fern.
Micha
Nicht, schreibt das nicht ab.
Andy
Schauen wir mal.
Micha
Also das ist schon ist alles machbar. ja, okay.
Phil
Sagt mir jetzt aber tatsächlich auch nichts. Valerian ist so ein Film, der.
Micha
Hast nicht zugehört. Expedition Happines.
Phil
Äh meine ich ja, ja okay, für eher natürlich, siehst du, seht ihr, ich war schon auf der nächsten fünf Uhr. Aber auch den habe ich nicht.
Micha
Valerian, wie die sich da so einen Bus zusammendübeln und auf einen anderen Planeten fliegen. Wie ein Baseball. Na, so viel hören.
Andy
Genau. Das fünfte Element mit Bruce Willis als Taxifahrer.
Micha
Genau. Mann, Mann, Mann.
Andy
Bei Valeria ja tatsächlich von ist, ne, also der Kreis schließt sich.
Phil
Na, siehst du? So. Grade noch gerettet, gut, gut gemacht Andy, gut.
Micha
Ja. Naja, gut, aber weil du gerade so in Redelaune kamst, bist du jetzt auch wieder dran.
Phil
Yes. ich war
Meine erste internationale Reise, die irgendwie halt auch aus dem europäischen Festland sozusagen herausging, war im Jahr zweitausenddreizehn, dass ich äh
quasi mein Lebenstraum wahr gemacht habe, bis dahin war es mein Lebenstraum. einmal New York zu besuchen,
Und es gibt so viele Filme, die in New York spielen und die irgendwie da so eine eine eine Erinnerung da wieder an mir auslösen. Ich habe da jetzt kenne Songs safe your life,
Nee, kenne Songs mir rausgekramt, was ja ein eine Musikromanze sozusagen.
Andy
Den offensichtlichsten.
Phil
Ja, ach Gott, ja, es ist ja gerade eben noch. Gibt es da echt zu viele? Nö und jetzt glaube ich mit Ken,
der offensichtlichste, ja? Nee, also.
Andy
Hier irgendwas von wo die Ellen sein oder New York I love you, nee, keine Songs, safe your life, aber das ist auch tatsächlich ein guter Film.
Phil
Ja, also mit Kira Nitle und Mark Ruffalo, wie sie irgendwie Freundschaft, Ansätze von Liebe erleben über die Musik und ähm
es ist erstmal grundsätzlich ein ganz toller Film, er spielt in New York und die, wenn sie da durch die Straßen laufen oder in irgendwelchen Park sitzen und du erstens überhaupt dieses dieses urbane Metropolfeeling von New York einfach mitbekommst oder tatsächlich auch Locations siehst,
wo die sitzen und du sagst, da war ich, da war ich. Und dazu dann auch noch eben diese diese ähm
Akustikgitarre, diese Singer-Songwriter Mucke dazu, einfach,
echt ganz, ganz cool und der löst da dann echt so Wünsche aus mal wieder in nach New York und eben dieses,
nicht dieses Wilde zu erleben, sondern auch das das Schöne und das Flanieren und so etwas.
Micha
Ist quasi auch in New York ganz romantisiert.
Phil
Ja, also.
Micha
Ratten, die einem die Pizza aus der Hand reißen.
Phil
Genau, keine Über
Avenue und weiß ich nicht alles, sondern echt so wunderschön. Alles so im Sonnenuntergang, Farbe gehalten und dazu dann, wie gesagt, ein bisschen Klampfe und dann auch ein bisschen Drama, natürlich auch in diesem Film jetzt und.
Micha
Ja, ja.
Ja, schön. Ja, kann man machen. Nicht der offensichtlichste New York Film, wie Andy schon gesagt hat, aber ist ja total cool. Wir wollen ja hier nicht die lauesten Fruits abfrühstücken.
Phil
So
Micha
So sieht's aus. So, dann bin ich wieder dran, was? Mein zweiter Pick hier ist äh.
Phil
Ja
Micha
Ja, wo ich so dachte, geil, ey. Einmal wie Army, hämmer den Schinken schwingen lassen in Badehose. Und dazu dazu schön Hemd tragen und irgendwie Romanze und so,
Warum nicht? Finde ich schon cool. Irgendwie schön Italien. ja, irgendwie so dieses ganze dieser ganze Vibe, dieser ganze Flair in dem Film,
Hat halt irgendwie was für sich. Ich meine, wir haben in der Zwischenzeit gelernt, Army Hämmer hat offensichtlich nicht alle Latten am Zaun, was irgendwie so ein Verhalten angeht. aber der Film ist trotzdem irgendwie so echt so ein so ein Film, der einen dann irgendwie doch,
Mal so nachdenklich werden lässt, ob man vielleicht nicht doch irgendwie einen anderen Lifestyle so anstrebt. Geographisch und klimatisch und so,
bisschen einfach in Italien abhängen und sich die Sonne aufs halt offene Hemd scheinen lassen,
So. So sieht's.
Andy
Weinweib und Gesang.
Micha
So sieht's nämlich aus.
Phil
Also tatsächlich auch ein schöner Ort, Italien, ganz genau oder gerade in gerade in der in ist das dann ja auch jetzt nicht so das tiefe Rom sozusagen, sondern da auch.
Micha
Nicht das Touristische, sondern genau, so ein bisschen das ländliche. Und es ist auch, es ist natürlich auch so ein Stück weit romantisiert, aber irgendwie so dieser ganze Film sieht halt auch aus wie so eine wie so eine alte Postkarte von vor irgendwie sechzig Jahren so.
Andy
Von der Tourismusvereinigung Italiens.
Micha
Sehr wahrscheinlich.
Phil
Nicht nicht weiterzählen. Ja, aber guter Blick, würde ich sagen. Guter Pick, kann ich nachvollziehen, total.
Micha
Mhm. Ja, dann sagen die jetzt wieder.
Andy
Aber ich hab mich jetzt doch entschieden meine Reise Lust auf ein Landstrich zu fokussieren der Szenario ist in einem na ich sag mal lustigen
Splätterfilm nicht, aber es geht schon bisschen in diese Richtung und zwar in dem Film Getued. Der spielt nämlich in den schottischen Highlands
und da sieht man eine kleine Truppe Jungs, die sich gegen ältere Leute durchsetzen müssen, die auf sie Jagd machen und die geraten dann auch so in kleine Dörfer, wo ja in die Guten wie will man sagen, die Hinterwäldler sich ihren Whisky reinknallen
Oder es ist so eine schöne Sache, das kann ich mir mal gut vorstellen. Also die Landschaften der schottischen Highlands würde ich auch,
unheimlich gerne mal sehen und ich denke mal, das wird in absehbarer Zeit tatsächlich dann auch mal zutreffen. Hoffe ich mal,
das wollen wir nicht so lange vor uns herschieben.
Micha
Film nicht gesehen, aber Schottland kann man mal machen.
Andy
Ja und jetzt wo ich natürlich gelesen habe, schottische Highlands hatte ich mir aufgeschrieben, hätte natürlich auch Highlander gepasst. Aber ich da.
Micha
Ja klar, ich meine, es hätte ja.
Andy
Bisschen aktueller darf's ruhig sein.
Micha
Seid ihr auch für jeden. Also vor allem inspiriert denn der Film zum Reisen, das ist ja die Frage, ne? Also ob jetzt Highlander, also ja, mag schon sein, aber ja, wollen wir mal nicht.
Andy
Naja gut natürlich auch nicht wenn man denkt dass man da dann durch die Highlands gejagt wird, ist natürlich auch nicht so, dass man sagt, ach Mensch ja oh super.
Micha
Achso, ich dachte, das war die Idee.
Andy
Nee, aber.
Micha
Ja. Ja du, es gibt ja zu jedem Landstrich wahrscheinlich mehrere Filme, aber ja. Na gut, dann ist Phil auch schon wieder dran.
Phil
Ähm wird jetzt ein bisschen schwer. Das wird jetzt der Downer der Sendung. Ja ja, das wird tatsächlich jetzt der Dauner. Schön wird Ankündigungen auch so.
Micha
Auweia. Hm.
Phil
Ähm es erscheint auch ein bisschen weird, aber tatsächlich würde ich als einen Film, der mich auch zum Reisen inspiriert, Nocking Onhevan Store nennen,
mit Til Schweiger und Jan-Josef Liefers in den Hauptrollen, die ja beide zwei todkranke Menschen spielen und wo dann,
Jan Josef Liefers in seiner Rolle, dem Till Schweiger in seiner Rolle offenbart, dass er noch nie die Nordsee gesehen hat oder noch nie das Meer. Und daraufhin brechen die ja dann aus dem Hospiz ist das, glaube ich, aus und machen so einen Roadtrip
um das Meer dann zu sehen. Und ganz unabhängig davon, was jetzt,
in diesem Film alles an Roadtrip und lustigen Sachen und was sie da so machen, darum geht's gar nicht. Es geht einfach so um diesen diesen Übergedanken da so, dass das also
ja, jetzt kommt der Downer, dass das Leben manchmal schneller zu Ende sein kann, als du gucken kannst und dass es so,
Einfache Dinge, die sind jetzt einfach zur Nordsee gefahren oder also das ist zwar jetzt nichts Wildes. Das das so einfache Dinge, wo man irgendwie als Lebenstraum vor sich herschiebt und dann sagt, ja, habe ich nie geschafft und sowas und dann kannst halt schneller sein, als du denkst.
Und von daher ist das tatsächlich ein Film, der mich dazu animiert zu sagen, okay, komm,
deine Sachen, wenn du da Bock hast, irgendwas zu sehen, fahr raus, guck es dir an und und und genieße es, fahr raus ans Meer, wenn du Disneyland sehen willst, fahr nach Disneyland, erkunde die Welt,
und äh so,
und das das zeigt dieser Film dann eben in seiner in seiner ganz großen, in seinem ganz großen Erzählbogen dann halt ja irgendwie auch und das finde ich trotz des sehr traurigen Themas und natürlich auch des traurigen Endes letztlich
wissen wir alle, wie dieser Film zu Ende geht. finde ich das inspirierend und ja, von daher hat er auch was in dieser Top Five hier zu suchen.
Nockly Mon Heaven Store.
Micha
Ja. Hm. Ja. Also.
Phil
Ja, wie gesagt, ich da da kann man wenig zu sagen. Also.
Micha
Sei es nur die Nordsee, aber aber die, also ich, ich verstehe, dass die Message dich da anspricht.
Phil
Genau, die Nordsee muss es jetzt ja nicht als Ziel sein. Es geht, wie gesagt, noch einen höher, so von wegen
wenn du da irgendwie danach strebst, dann dann mach es einfach und erlebe es und wer weiß, wann du auch ganz unabhängig von irgendwelchen Krankheiten das nächste Mal die Gelegenheit dazu hast. Ich will
Auf jeden Fall wieder nach New York. Das letzte Mal, als ich da war, ist jetzt auch fast
zehn Jahre her, also das macht man halt auch nicht so nebenbei. Und wenn sich die Gelegenheit ergibt, etwas zu tun, sollte man's machen, weil man weiß ja nicht, wann's das nächste Mal die Möglichkeit gibt, Leben,
geht halt weiter.
Micha
Ja. Ja, vor allem das also das ist ja nicht nur irgendwie Leben rum oder irgendwie so, sondern auch Pandemie hat uns das ja auch gezeigt, ne, von wegen so, oh nächstes Jahr fliege ich dahin und so und dann so, nee, Arsch lecken, machst du nicht.
So, das ist halt, ja.
Andy
Naja, was man natürlich auch nicht aus den Augen verlieren darf, ist, dass es auch viele Menschen allein schon in Deutschland gibt, für die selbst eine Reise an die Nordsee schon ein absolutes Highlight ist, dass sie sich jahrelang vor Mund absparen müssen, ne?
Phil
Stimmt. Ja.
Andy
Also wir sind da schon ziemlich exklusiv.
Micha
Der Elfenbeinturm wieder der Elfenbeinturm, ne? Ja, ja.
Phil
Ja, so das Korrektiv ist aber auch nicht schlecht, das auch nochmal tatsächlich so zum Ausdruck.
Micha
Ja gut Leute, muss er ja, ja. So, mein nächster Film.
Phil
Ja, so, jetzt genau, jetzt liegt's an dir. Rettet die Stimmung.
Micha
Ist ein Film, den ich echt gehasst habe im Kino, aber nicht ausgehalten. Ich fand den so ätzend, weil ich mir so dachte, oh Gott, ist das bescheuert. Aber ich dachte mir so,
Ja, aber irgendwie der Lifestyle, den der Gute da schon schiebt, auf Hawaii ist schon nicht schlecht. Und zwar ist die Rede von oder Dessendence, keine Ahnung, wie man den richtig ausspricht. Ich glaube,
mit George Clooney ein Alexander Paint Film. Ja und also ich war den schon schon echt übel,
anzugucken, er hat mich todes gelangweilt, das Ding, wie George Clooney, der in seinen Flip Flops irgendwie die Straße runterrennt. aber so dieses ganze Ding, wie er da so lebt, auf Hawaii und so und,
irgendwie mehr und mehr also so so grüne Dings, palmenbewachsene Berge und so es war schon alles echt schön und da dachte ich mir so, ja, da müssen wir mal hin.
Phil
Ja, müsste man da hin oder Müsum müsste man leben?
Andy
Na ja, ne, das ist nämlich die Frage, weil,
gelebt, es geht.
Phil
Also es geht jetzt ja nicht ja von mir aus.
Andy
Er da hingereist ist, sondern er ist ja ein.
Micha
Hat er ja gelebt, ja, ja.
Phil
Es geht mir jetzt gar nicht noch nicht mal um die.
Micha
Spielt ja keine Rolle für unsere Top Fünf.
Phil
Genau, darum ging's mir jetzt gar nicht.
Micha
Also genau, also ich ich also also erstmal hinfahren, mal gucken und dann irgendwann leben, ja, warum nicht, ne? Kann man dadrüber reden?
Phil
Okay.
Micha
Ja. Genau, der bei also erstmal gucken, ja.
Phil
Und da so richtig schön, also tatsächlich wird die Sandwins, ich sehe gerade, der ist von zweitausendelf, hat also auch schon jetzt sein Zehnjähriges und,
ich weiß, ich habe den gesehen, ich habe mich durchgequält irgendwie so ein Stück weit. Mir ist da gar nicht mehr so geläufig. Also einfach, um da mal so ein Bild.
Micha
Es auch gar nicht mehr, worum's da geht.
Phil
Ein Bild hervorzurufen. Das ist so das Typische, was man sich so unter Hawaii vorstellt. Ja, also so Flip Flops, weißer Sahn, blaues Meer, irgendwie so ein Cocktail, ein paar Liegen unter einer riesen Palme und so etwas, das ist so.
Micha
Hemd, nicht zu vergessen, na ja.
Phil
Okay, das ist okay. Ja, so kann man auch leben. Doch, doch, doch.
Micha
Ja, ja. Ja, das auf jeden Fall mein, mein, mein Pick auf die drei.
Phil
Mhm. Wäre okay. Ich wäre weiß ich nicht, vielleicht wär's mir ein Stück zu warm.
Micha
Ja, ich glaube, so richtig hart ist es auf Hawaii nicht, also.
Phil
Ah, du bist dann, du bringst die Hotnist da rein. Ja, ja, ist schon.
Micha
Eben genau.
Phil
Ich verste.
Micha
So, dann ist jetzt wieder Zeit für unseren dritten Hottenboy hier am mitm Stall,
Sag mal, der so, im Bunde.
Phil
Im Bunde ist vielleicht besser.
Micha
Bunde, genau. Andy ist wieder dran.
Andy
Hm, also ich habe noch zwei Filme, die thematisch eigentlich ziemlich ähnlich sind, deswegen nehme ich die jetzt nicht auf dem dritten Platz habe ich dann für mich die Serie, Serie geht Serie eigentlich auch,
geht nicht gut. Dann nehme ich halt den anderen Film und zwar Picknick mit Beeren,
von zwei alten Freunden Nick Nolti und Robert Redford, der eine ist ein bisschen fitter
oh Wunder, oh Wunder, dass es komischerweise Robert Redford und Nick Nolti spielt seinen Freund, der eigentlich so nicht mal mehr von der Küche bis zur Couch kommt, aber,
will seinen besten Freund einen kleinen Traum erfüllen und mit ihm gemeinsam auf einem Wanderweg durch den mittleren Westen wandern. Tausend Kilometer, glaube ich sogar.
und sie erleben da natürlich so einige lustige, missliche nette Sachen. Und sowas könnte ich mir natürlich auch mal vorstellen,
Ich habe ja jetzt in der Reha habe ich auch hundert Kilometer oder mehr als hundert Kilometer gewandert und das ist schon ein sehr erfüllendes
Gefühl, ne. Nicht gerade für die Füße, aber so für für die Seele, die macht sich dann auf,
Nee, nicht am Stück, nee, nee, das waren dann immer so zehn Kilometer und wo ich mir ja schon dachte, okay, also dreißig Kilometer am Tag kann ich mir auch schon sehr fordern vorstellen. Könntest du vor einer Zeit her in in sechs Stunden abreißen, aber
fragt da nicht, wie denn die Füße bluten, ne.
Micha
Füße geblutet.
Andy
Füße geblutet.
Phil
Alter,
Lang, lange ist's her, ey. Oh, stimmt.
Micha
Ja. Ja, so schließt sich der Kreis unter dem Podcast dann.
Phil
Oh mein Gott. Unter uns Podcasts. Grüße gehen raus an unseren Podcast Body Basler, ey. Mario, komm doch mal rum demnächst wieder, ne.
Micha
Nee, aber das ist doch immer ein Soundbude bei Fest und flauschig.
Phil
Ja, ja, stimmt.
Micha
Binde das ja auch immer ein, ja. Ja gut, hier Picknick mit Bären. Mit mit Bären oder mit Bären?
Andy
Bären.
Micha
Also A Umlaut.
Phil
Umlaut, oh Gott.
Andy
Wie der Schwarzbär, der Kodiakbär, Braunbär.
Micha
Kodiaq.
Andy
Kennst du nicht? Sag mal, hey.
Micha
Was Kodiakbär? Nee.
Andy
Kodiakbär.
Micha
Nee, nee, cool, habe ich schon verstanden, Herr Kurdiak.
Andy
Bist du dumm oder was? Kennst du keinen Kodiabär?
Micha
Nee. Na.
Andy
Du hast noch viel zu lernen.
Micha
Aber das Auto ist nach dem Bären benannt wahrscheinlich.
Andy
Oder was.
Micha
Nee, der der Kodiak.
Andy
Das kann natürlich sein.
Micha
Ja, von, ich weiß gar nicht, von welchem Hersteller. Skoda, VW, irgendwie so, es gibt einen Kodiak, na ja. Anyway, vieles schon wieder dran. Vorletzter Pick.
Phil
Der Kodiak Bär gilt neben dem Eisbären und den Kamatchka-Bären als das Größte an Landlebende Raubtier der Erde.
Andy
Siehst du? Ja.
Phil
Ja? Gleichen wir unseren Bildungsauftrag wieder nachgekommen. Ne? Ja, habe ich auch gedacht.
Micha
Nice. Gar nicht der Grizzlybär.
Phil
Nee, nee, nee, denkt man so, ne? Ja, denkt man so, aber nein, das ist der Kodiakbär.
Micha
Ja, ja. Ja, der Andy, der kennt seine Bären, ne? Nicht nur einen gesehen.
Phil
Ja selber unser kleiner Teddybär in der Runde, ja. Unser kleiner Brombär, manchmal auch so ein bisschen am Rumbrummen und Brummeln und so, ne.
Andy
Bäh.
Micha
Weit mehr wie so eine Ziege, aber na gut.
Andy
Genau, Fee. Mach mal eine schöne Moderationsbrücke.
Phil
Ähm ja gibt keine. Best Exotic Mary Gold Hotel.
Micha
Ja, ja.
Phil
Ähm ein Film unter anderem mit und so in den Rollen. es spielt sogar auch mit. Ach, Mensch. Ähm
Genau wo eben rüstige Rentner nach Indien reisen, in das Best Exotic Mary Goth Hotel,
und dort dann im Grunde ja versuchen eine gute Zeit zu verleben, auf der anderen Seite
ähm geht's in dem Film ja aber auch darum, irgendwie um das Älterwerden und die Gebrechen, die man so hat und wie das Hotel das auch immer wieder versucht, irgendwie so gut wie möglich
äh aufzufangen und,
Einfach dieser Spirit dieses Films ist einfach schön, ja? Also irgendwie so diese diese Bemühungen, die in dem Hotel sind, ist natürlich immer wieder auch Sonne und die Menschen sind alle freundlich und das ist alles sauber und so.
Micha
In Indien irgendwo, oder.
Phil
Genau, Indien, ganz genau. und
das das da sage ich immer wieder, oh Indien musste eigentlich auch mal besuchen
so diese anderen Kulturen und da auch das Wetter und eben die Freundlichkeit
ähm aber ich weiß auch auch aus aus direkten Erzählungen, dass das eben auch nur eine Seite von Indien ist und dass die andere Seite halt dann tatsächlich sehr laut, sehr voll und teilweise auch dreckig sein kann und das hält mich dann tatsächlich so ein bisschen ab. Aber
jedes Mal, wenn ich Best Exotic Mary Gold Hotel sehe, denke ich so, och, ist ja eigentlich sehr schön und dann ist das natürlich auch so eben durch diese
romatisierten Geschichten von den Senioren natürlich dann auch nochmal so ein bisschen ins positive Licht gerückt und sowas. Und dann so ein bisschen sanftes Drama. Ist da auch mit drin und dann ist das auch so, ach ja
nach Indien müsstest du auch mal für, nach Indien. Ja, das ist kurios. Die haben da Esel auf den Straßen. Das ist lustig.
Andy
Kühe vor.
Micha
Schluss! Gott! Wirklich! Also so wie so kulturell total so.
Phil
Das das.
Micha
Denn das Wort so so verkindlicht.
Phil
Gestumpft. Ja, ja, ganz genau.
Micha
Total runter runtergestuft, die Kultur.
Phil
Genau, der Film zeigt es ja jetzt so einfach. Natürlich zeigt er, also der ist schon differenziert, differenzierter als manch anderer indischer Film oder Film der Indien porträtiert, aber ähm.
Micha
Der ist noch so aus, aus der Sicht des weißen Kolonialisten irgendwie gemacht, ne. Ja.
Andy
Millionär. Gandhi.
Phil
Was möchtest du damit sagen.
Andy
Große Filme aus Indien mit Indi.
Micha
Ja
Andy
Bollywood.
Micha
Keule, ja, wirklich. Eine komplette Rundumschlag ausgeholt, ja. Na ja, nee, beste Exotic Mary Gold Hotel, ja, da kommt ja dieses geflügelte Zitat her, ne, irgendwie, wenn's zu Ende ist und es nicht gut, dann ist noch nicht das Ende oder irgendwie sowas, ne?
Oder nee, am Ende, ah nee, genau, nee, am Ende ist alles gut und wenn's nur nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende. So, doch.
Phil
Das hat Konfuzius gesagt, ziemlich sicher.
Micha
Nein, das, das, das, der, der Film hat das aber popularisiert, das Zitat, ja, ja.
Phil
Okay, das das okay. Popularisiert, darauf würde ich mich einlassen.
Micha
Und noch eine kleine Nebengeschichte am Rande. Ich habe den aus irgendeinem Grund im Kino geschaut in München, wo ich mir so denke, warum warum bin ich für den Film ins Kino gegangen? Aber ich erinnere mich deshalb daran,
das erste Mal war, dass ich ein Bubble Tee probiert habe,
nicht mehr beim, also vor dem Kino dann so ein Bubble Tee geholt und dann während dieses Films diesen Bubblety getrunken. Und falls irgendwie ganz geil, aber da das war dann auch so, also das war dann auch ein kurzer Hype so, ne.
Andy
In einer von den drei Kalenderwochen, wo es den gab.
Micha
Genau, genau. Das ist so zeitlich eingeordnet auch der Film jetzt, ja. Gut, ja pass auf, dann mache ich einfach mal direkt weiter mit einer nahtlosen Überleitung zu einem weiteren Film, der in Indien spielt, den Andy noch nicht genannt hat.
Phil
Mich hat.
Micha
Glücklicherweise.
Phil
Ja ja.
Micha
Ja ja, ich war gerade eben so halt Kloster in Maul jetzt. nee, mein, mein Pic ist the Jealing limited,
Ja, mit Own Wilson, Jason Shortsman und Adrian Browdy, ein Film von Wesanderson, wo die drei Brüder, meine ich, ne, sich aufmachen
zu einer Beerdigung, glaube ich. Also so ganz weiß ich nicht. Also so was was ich so in Erinnerung habe bezüglich dieses Films ist, dass sie sich da irgendwie mit dem Zug einfach irgendwie quer durch Indien
durchschlagen. Oh ja und der Film ist natürlich, natürlich stilisiert natürlich so ein bisschen erhöht, ist halt Anderson-Film, aber ich habe so das Gefühl, dass der auch sozusagen,
einen ganz guten Blick, also vielleicht täusche ich mich da. Aber so einen ganz guten Blick eigentlich auf Indien irgendwie,
auch wirft und dass das alles so ja irgendwie so also authentisch irgendwie dann doch belassen ist. Also bei aller, bei aller sozusagen Überhöhung durch Wes Anderson so.
Ja und der Film war dann für mich auch so, wie ich so dachte, ach ja, Indien. Müsst man auch mal irgendwie, ist ja ganz cool, anscheinend.
Phil
Ja, habe ich, glaube ich, in einer Sneak-Preview gesehen, diesen Film und habe mich da jetzt nicht so,
mitgerissen, finde ich einen der etwas schwächeren Wesenders in Filme, aber darum geht's ja nicht. tatsächlich spielt da noch mehr außerhalb des Zuges,
Muss ich mal so ganz dumm.
Micha
Ja, ja, ja, ja, ja, ja, ja. Der, der spielt irgendwie noch, glaube ich, an einem, an einem Bahnhof.
Phil
Ach Mensch, ja dann! Ah.
Micha
Also der spielt der spielt an verschiedenen an verschiedenen Orten, glaube ich. Ich glaube, die haben fahren auch irgendwie mit dem Auto kurz dann irgendwann auch durch die Gegend und so
aber irgendwie der Zug ist da so hängen geblieben, weil der auch im Trailer sehr prominent irgendwie glaub ich vorkommt und das ist irgendwie so durchs Marketing geschuldet,
man irgendwie so das Gefühl hat, es spielt sehr viel in diesem Zug.
Phil
Ich ich sehe jetzt auch gerade also laut Wikipedia wurde ein größerer Teil in der Stadt,
ähm gedreht, was die zweitgrößte,
Stadt des indischen Staates von ist, wenn ich das richtig ausgesprochen habe.
Micha
Alle Wahrscheinlichkeit nach.
Phil
Ja ja tatsächlich, es gibt es gibt ja auch Lautschrift bei Wikipedia. Das Problem
das Problem ist halt, diese Lautschrift auch noch live zu lesen, weil so flüssig kann ich's dann doch nicht. aber ja, offensichtlich scheint, wird auch außerhalb dieses Zuges noch Spiel zu spielen. Er hat sogar Himalaya-Szenen. So, also,
ne? Berge und Weitblick und so und Luft und Höhe und so, ne, also ja. Okay, ein guter.
Micha
Ja, ja, ja, dankeschön. So, Andi, dein Vorletzter.
Andy
Ja, jetzt muss ich erstmal hier groß ausholen und sogar drei Filme nennen, denn es geht ja auch so ein bisschen um die Art zu reisen,
Picknick mit Beeren, wo es ja darum geht, so einen Pfad runterzuwandern. Jetzt habe ich gemerkt, och Mensch, aufm zweiten Platz habe ich einen Film
macht eigentlich das Gleiche und den hätte ich eigentlich deswegen noch lieber genommen und zwar der große Trip mit
weil die wandert nämlich auf den Pacific Cres Trail und der würde mich wahrscheinlich noch ein bisschen mehr interessieren, als der mittlere Westen Trail,
Den wollte ich jetzt nur nochmal nennen, damit der nicht in Vergessenheit gerät. Zum Nächsten.
Micha
Nur Menschen, ja.
Andy
Genau, quasi.
Phil
Immer ganz am Ende.
Andy
Der eigentlich der dritte Platz gewesen wäre, weil ich jetzt den zweiten Platz nochmal neu vergeben habe, um eine neue Reiseart ins Spiel zu bringen und zwar
muss bei mir natürlich auch irgendwo mal das Radfahren vorkommen. Und eigentlich hätte ich jetzt Paddle The World genannt,
Aber das ist auch ein Film von Felix Stark, genau wie expli.
Micha
Alter, wie häufig kann man denn hier, das gibt's ja.
Andy
Deswegen nehme ich den nicht, sondern nehme den Film,
Das ist ein Film, der ist aktuell bei Netflix zu sehen, handelt von zwei Freunden Nono und Max, die sich zur Aufgabe gesetzt haben, mit ihren Fahrrädern von Berlin nach Peking zu fahren und zwar für einen guten Zweck. Die wollen auf der Reise,
Genau.
Phil
Komma neun bei jedem DB, also hier, hör mal.
Andy
Ne, also es geht darum, dass sie bei Social Media das Ganze so mit Instagram und so weiter verfolgen und zu Spenden aufrufen, weil sie fünfzigtausend Euro zusammen spenden wollen, um eine Schule in Guatemala aufzumachen.
ich sehr lustig finde. Sie fahren von Peking nach China, um dann in Guatemala eine Schule aufzumachen, aber scheißegal. Auf alle Fälle, das wäre nochmal so eine Sache für mich, eine
große große Radreise quer über den Kontinent.
Phil
Also welchem Kontinent?
Andy
Na ja, hier so unserem Kontinent oder den die Großkontinent von hier nach Asien, also Europa würde mir eigentlich schon reichen,
Meistens sind's bisher immer nur so Tagestouren gewesen in Griechenland oder Spanien und schön wär's dann mal. Vielleicht was längeres.
Phil
Ja, also so so äh in in Hildesheim aufs Rad setzen und dann einfach quer Richtung Osten bist du irgendwie in Asien ankommst oder was? Also so.
Andy
Genau, so beim Ural Gebirge dann sage, oh, die, das fällt mir jetzt hier aber zu steil, dann fahre ich mal lieber wieder zurück.
Phil
Okay, das heißt, der Süden kickt dich gar nicht. So die die Runde über über äh keine Ahnung, Italien, Kroatien und so.
Andy
Auf alle Fälle auch, ne? Also die Temperaturen finde ich da ja angenehm, so bei fünfunddreißig Grad fahre ich ja am liebsten und von daher darf's ruhig ein bisschen südlich sein.
Micha
Fünfunddreißig Grad fährst du am liebsten? Uff.
Andy
Ja. Wenn du bei fünfunddreißig Grad nur einfach so irgendwo rumsitzt, da da schwitzt du dir den Arsch rot, aber wenn du aufm Fahrrad bist und die ganze Zeit deinen Fahrtwind hast, das ist dann tatsächlich angenehmer, als nur doof rumsitzen in der Hitze.
Micha
Hm. Ja, wenn man dann stehen bleibt, dann ist man gearscht. bis abends, dann bis die Sonne untergeht, dann.
Andy
Na ja, darf man ja nicht dann, ne. Deswegen habe ich dann ja immer meine Trinkblase mit drei Liter Wasser hinten drauf, damit ich dann nicht mal zum Trinken irgendwie anhalten muss. Damit man schön nonstop durchfahren kann.
Micha
Mann, Mann, Mann, der an den.
Phil
Der ist schon ausgestattet, echt.
Micha
Wirklich so ein Teufelskerl, echt.
Andy
Ne? Und Radfahren kann er auch.
Micha
Oh man oh Mann oh Mann ja
Ja, also ein Kumpel von mir hat das ja mal gemacht, also wo wir gerade beim Thema Indien waren. Hier so ein so ein indischen Arbeitskollegen und der hat das dann irgendwann gemacht, Job gekündigt
und dann einfach drauf los, ich weiß gar nicht, wo der hingefahren ist, aber wirklich auch einmal so quer übern Kontinent. fand ich dann irgendwie auch beachtlich, ja. Ich bewundere das dann immer, wenn Leute das so machen.
Andy
Na, ich hatte das letztes Jahr mal geplant, von uns aus wirklich einmal na ja, so ungefähr die Nordseetour von uns aus nach Leer fahren, dann von Leer einmal so die ganze ostfriesische Küste ab, nordfriesische Küste ab
fahren bis nach Hamburg, dann über Hamburg, Solltau, Waldsrode wieder zurück nach Hause. So in zehn Etappen ungefähr, immer so achtzig, neunzig, hundert Kilometer am Tag.
überall mit Airbnb irgendwo einkehren, damit man da auch eine Dusche hat, aber da ist dann ja was dazwischen gekommen.
aber, ne, ist immer noch so ein Nazi, sage ich mal.
Phil
Das kann man tatsächlich ja auch.
Andy
Nicht erst bis zur Rente schieben will.
Phil
Genau. Ja, ja.
Micha
Ja. Ja gut. So. Letzte Runde.
Phil
Ich hatte grad schon unser Fine-Account wieder auf.
Micha
Ich ich weiß, ich habe nur darauf gewartet.
Phil
Ah ah tatsächlich, ich habe ich habe mir im letzten Moment echt noch grade also förmlich auf die Lippen gebissen und hab's gelassen, ey.
Micha
Geil, das ist wirklich.
Phil
Ja ja ausnahmsweise mal. Gerne, gerne.
Micha
Finale Pix, los geht's.
Phil
Mein finaler Pick, der wirklich vieles zusammenfasst, was ich so oder was was,
Bei mir so Reise-Laune und Fernweh und so was auslöst, ist auch aufgrund seiner Meta-Soit fast gesagt. Das erstaunliche Leben, das wollte,
mit mit Ben Stiller in der Hauptrolle, der da ja.
Micha
Erstaunliche, echt?
Phil
Das Erstaunliche Leben, ich hab's extra nochmal jetzt gegoogelt, doch doch das erstaunliche Leben, das wollte Metti. Ben Stiller spielt so irgendwie so ein, ja, so ein, so ein Archivar quasi, beim, bei der, beim Live-Magazin.
Und äh soll ein Foto aus dem Archiv suchen und findet dieses Foto, beziehungsweise das Negativ nicht und man droht die mit rausschmießen, weiß ich nicht alles und ja, so begibt,
dann Ben Stiller als Wolter Metti irgendwie auf die Suche nach dem Fotografen um da irgendwie zu gucken
sag mal, Dicker, hast du nochmal negativ? Und das ist einfach ein,
wunderschöner Film, weil du in der ersten Zeit, in der in der ersten Viertelstunden, zwanzig Minuten so mitbekommst, was für ein,
langweiliges Leben wollte Metti eigentlich führt. Also er träumt immer wieder davon, dass er irgendwie der, der King ist und so und und und weg reist und verliert sich in Tagträume. Und am Ende ist er,
langweilige Archiva, der unten in piefigen Räumen ist und auch einfach
dieses Auftreten hat einfach gar nichts aus seinem Leben macht und sowas. Und dann besteht dieser Film eigentlich immer nur daraus, dass er
ja, immer wieder aus seiner eigenen Komfortzone herausgeht und Dinge erlebt und ich bin doch noch nie irgendwie Skate,
gefahren und dann ergibt sich die Situation, dass das tun muss und er findet Freude da dran. Und er reist halt quer nach, er muss nach Grönland oder reist nach Grönland. Er reist sowieso skandischen skandinavische Länder viele Art. Er er reist dann auch in hohe
Bürger in Hindukusch und weiß ich nicht alles.
Erlebt da halt auch Dinge und jedes Mal, wie gesagt, wächst er irgendwo so ein Stück daran. Das finde ich einfach ein eine wunderschöne äh
Geschichte für das eigene Leben sozusagen. Einfach mal ja Tapetenwechsel, neue Welten sehen, neue Menschen kennenlernen, wobei Voltamite gar nicht so viele neue Menschen kennenlernt im Film
und ja, einfach auch mal,
sich aus der eigenen Komfortzone herausbewegen und einfach mal gucken, wo es dich hintreibt, weil auch die Suche nach dem Fotografen in Volta Medi ist jetzt nicht so straight forward.
ähm und dann in der Mitte zugegeben auch.
Micha
Wie nach dem Fotografen wollte damit die als der Fotograf so, Alter, mit dir.
Phil
Nein, nein, nein, nein, nein, nein, ich weiß. Ja, nein. auf der Suche nach dem Fotografen, das ist nicht so straight for. Genau und dann gibt es in der Mitte ja auch noch mal, vielleicht hast du das mit Missverstand und dann gibt es in der Mitte, ah, jetzt verstehe ich's. Ah, okay,
Okay, jetzt stehe ich vor dem, wo das Missverständnis war. Nein, und dann gibt es in der.
Micha
Mitverständnis.
Phil
Und dann gibt es in der Mitte ja auch noch
Eine tolle Akustik Version von hier Ground Control Tomata Tom von David Bowie und das ist auch nochmal so wunder wunderschön und ja, also,
ich muss raus, ich muss die Welt,
ich will und und das muss ja gar nicht weit weg sein im Zeug, muss ja nicht nur
aber einfach mal so die eigene Komfortzone, Stück für Stück ein bisschen bewegen, sich herausbewegen, mal das eigene Viertel verlassen, mal dahin, wo man vielleicht nicht jeden Tag ist. Und das im ganz kleinen sich aus diesen Tag träumen, die man,
mit sich mitschleppt, einfach mal rauszureißen. Das schafft für mich das erstaunliche Leben des immer wieder, wenn ich hingucke.
Micha
Ja, der hat schon was dafür. der ist natürlich ein bisschen kitschig und so ein
bisschen drüber und man denkt so, ja, okay, das ist ja hier alles ganz einfach, so ein so ein Tinderboy zu werden, so, aber ja, so, ja, also er macht sich schon ein bisschen leicht, aber irgendwie denkt man dann so, ach ja, warum eigentlich nicht?
Phil
Genau. So und ist eigentlich ganz schön.
Micha
Ja, das stimmt. Kann man gelten lassen.
Gut, so, letzter Pick von meiner Seite. Ich hatte ein bisschen Angst, dass er genannt wird, weil das irgendwie so der erste Film tatsächlich ist, der mir eingefallen ist und.
Phil
Zurück in die Zukunft.
Micha
Na. Und da dachte ich mir so, ah ja tatsächlich ist das, glaube ich
Nee, aber das war so der erste, weil du hast ja gesagt, das ist jetzt irgendwie anders entstanden das Gespräch und so.
Aber für mich ist das so der der Film, der eigentlich auch dazu geführt hat, dass dann so eine Liste überhaupt erst angelegt hätte wie dieser. weil ich habe den damals gesehen in der Sneak
Und seitdem war das immer so ein erklärtes Ziel, da möchte ich mal hin. Nämlich brügge sehen und sterben.
Phil
Oh Herr.
Micha
Wo ich so dachte, ja Mensch Brügge, so hammer schön in dem Film. Wo ich so denke, boah ey, da musst du echt mal hin irgendwann, ne. Ja und
Ja, ja, eben, genau. Und dann habe ich habe ich Brügge immer so als so idealisiertes Ziel, immer so vor mir hergeschoben jetzt. Und ja, es steht immer noch auf der Liste, seit der Film damals rauskam, ja. In Bruce,
für die Muttersprachler mit Originaltitel.
Andy
Ja nice. So kleiner, schöner als Städte-Trip.
Micha
Ja ja eben, genau.
Phil
Da also hatte ich bei mir auch auf der long list sozusagen, hab's dann rausgenommen, weil tatsächlich die Stadt wird da ja auch nicht so besonders toll, also schon irgendwie bis,
romantisch, aber das ist jetzt nicht ja, aber ich hab's dann auch komplett rausgenommen, weil ich war in Brügge,
Äh genauso übrigens wie Andy es sagte, nämlich einfach mal so einen Wochenendtrip
ähm mit der mit der Hannoverschen Freundes und Sneekroud da war das irgendwie so, hey, wollen wir nicht mal nach prügeln? Ja, geiler Scheiß und dann sind wir da sind wir irgendwie Donnerstag haben wir uns einen Transporter gemietet und sind bis Sonntag einfach nach Brügge gefahren,
Ähm habe da ein kleines Ferienhaus gemietet für diese paar Tage und haben einfach uns die Stadt angeguckt und so ein bisschen das umzu. Und es ist wirklich eine schöne Stadt,
wirklich eine kleine, schnuckelige, süße, schöne Stadt. Und haben wir leider auch nicht wieder gemacht, aber es zeigt halt erneut irgendwie ja, nimmst, bietest sie einen blöden Transporter, fährst dann einfach mal hin die Reise dahinter holt irgendwie von Hannover aus fünf Stunden gefahren. Das ist jetzt auch nicht die Welt.
äh einfach mal machen. Ja, schöne Stadt, kann ich dir empfehlen. Burge Seen, ohne.
Micha
Von mir von von Amsterdam aus sitzt ja auch nur noch zwei zwei Stunden. Ja, also ja, ja, nee, genau, also Brügge sehen und weiterleben, ja.
Phil
Bitte.
Micha
Genau, besser ist, genau. Ja, gut Andi, du bist dir gebührt.
Andy
Ja, meine Nummer eins ist tatsächlich so die Art und die Destination, auf die ich gerade so richtig Bock habe und zwar auch nicht ganz so in die Ferne, nicht so exotisch,
nee,
Mama Mia, so eine schöne kleine griechische Insel und dann aber auch nicht so wie man das so kennt so mit Pauschaltouristen, sondern Mamma Mia, die Insel ist ja auch nur über so eine kleine Fähre zu erreichen, ne. Also ne, die hat keinen eigenen Flughafen, sondern ist.
Micha
Santorini oder was?
Andy
Nein, also Mama Mia spielt auf einer fiktiven griechischen Insel. Ne, und die ist
dann eben halt nicht so gut verkehrstechnisch angebunden, dass man da dann eben einmal am Tag mit der Fähre drübermachen muss. Und ich glaube, auf sowas hätte ich mal richtig Bock. So irgendwas, was dann auch noch nicht so richtig touristisch erschlossen ist, weil's dann eben doch ein bisschen beschwerlich ist, da hinzukommen
gutes griechisches Essen, dann der von Udo Jürgens besungene griechische Wein, Sonnenuntergänge, wie auf Santorin und da hätte ich jetzt richtig Bock drauf.
das ist so meine Corona-Zuflucht.
Micha
Das stimmt, ja. Griechenland, ja. Ja, eben. Also kann ich auch verstehen. Griechenland ist ja auch ein sehr populäres Ziel aktuell irgendwie, auch gerade mit Corona, weil die sind da ja auch gut, also nicht gut durch die Pandemie gekommen, aber
letztes Jahr im Sommer, da war ich ja auch in Griechenland eben auch unter anderem aus dem Grund, weil da auch wahnsinnig niedrige Fallzahlen eigentlich waren und die das irgendwie auch mit dem äh
mit der Quarantäne und so alles auch ganz ähm
kontrolliert hatten und so und ich habe das von ganz vielen Leuten gehört, dass sie nach Griechenland jetzt auch zuletzt gefahren sind oder noch fahren wollen, ja.
Ja, warum nicht? So eine so eine unerschlossene Insel, aber trotzdem viele Hollywood-Stars drauf.
Andy
Ja, Hollywoodstars müssen da gar nicht drauf sein.
Micha
Genau. Ach komm.
Andy
Ein Fahrradverleih, das wäre schon ganz cool.
Micha
Ach so, na gut.
Andy
Ist mir dann mehr geholfen als mit oder wie heißt.
Micha
Ah ja, war geil.
Phil
Hätte ich hätte ich aber auch Lust drauf. Gerade gestern hat's mir in die Twitter Timeline so ein so ein schönes Stockfoto gespielt, wo du im Vordergrund den Zeustempel und im Hintergrund ja hast. Wo ich so dachte, ja, also Griechenland,
Auch schön, ist schön. Ist bestimmt schön da. Ja, muss ich, muss ich, muss ich mal ausprobieren.
Andy
Habe ich ja sogar schon live gesehen von.
Phil
Oh, jetzt kommt's, jetzt. Ja, die Story muss.
Micha
Jetzt wie live.
Andy
Zentralpark in New York City ne. Damals siehst du da auf einmal auf einer Parkbank jemanden sitzen mit so Lederslipper und denkst dir hm der sieht ja aus wie oh das ist er sogar. Na Mensch guck. Haben wir mal hier einen James.
Micha
Angewatscht. hallo Mister Bond.
Andy
Genau, hello Mister Bonn.
Micha
James Bond.
Andy
Yes, yes.
Micha
Ja, okay. Ja, cool.
Ja, ich hab noch 'n ganz klein, ganz kleine zwei kleine tatsächlich steht bei mir noch also gut, ich tu dir jetzt mal so 'n bisschen zusammen die beiden Filme.
Und dann habe ich noch einen. und zwar La La Land und Palm Springs,
sind beide so viel mit ein bisschen aus unterschiedlichen Gründen, aber Palmsprings vor allem diese unendliche Weite von von eben diesem diesem
Bereich in Kalifornien so, wo du so wo man so das Gefühl hat, boah hier ist nur Hitze und Wüste und Palmen so. Also irgendwie
ganz cool und da dachte ich mir auch so, oh, müsste ich auch mal hin, geil. Und La La Land ist jetzt eher so ein Ding, wo wo ich immer,
also als ich noch nicht da war, da war lala Land für mich so ganz weit oben, wo ich so dachte, boah, Elaine, ne, muss man mal und so,
Ja und dann hat man's halt gemacht und dann ist das immer noch schön, aber aber irgendwie ist es dann auch abgehakt. und noch so das komplette Gegenteil davon, obwohl auch in Amerika ist für mich tatsächlich Groundhack Day,
Roundhock Day kam mir irgendwie so also täglich durch das Murmeltier, kam mir irgendwie auch noch so ins Gedächtnis, weil ich so dachte, boah, so amerikanische Kleinstadtidylle, ne,
Irgendwie auch Bock drauf. Also ist man einfach so in so eine Stadt fährt, wo irgendwie so fünfzigtausend Einwohner und dann gibt's irgendwie so eine dumme Tradition und alle sind noch so voll nett zueinander und irgendwie fühlt sich alles an, wie so fifty yes a go.
irgendwie, irgendwie cool. hätte ich mal Bock drauf auch.
Andy
Das hätte ich bei mir und zwar mit dem Film Fago, also auch so,
verout, ne, so das Outback nicht grade hier Metropole New York City, sondern auch wirklich so da, wo der normale Hibili halt wohnt oder
Ich weiß nicht, wir hatten in der Sneak auch mal einen Film, ich glaube mit Mascha Gerhaden, da ging's irgendwie auch um so einen eine Kleinstadt und um ein Tapioka-Rezept,
so diese, diese heile Welt, ne, einfach so,
schon sagst, ne, wo es dann so Rituale gibt, die es nur in dem einen Dorf gibt, ne, was weiß ich hier, das alljährliche Kühe umwerfen und so weiter und so fort, das das wäre, glaube ich, echt mal sehr interessant.
Micha
Genau, hätte ich total Bock drauf mal für so für so einen Monat oder so. Und sich dann so anfreunden mit den Verkäufern in der Bäckerei und häng dem irgendwie weißt du Holzhacker und so. Ja, wäre irgendwie mal cool,
romantisierte Vorstellung von amerikanischer Vorstadt. Eigentlich alles so Trumper.
Andy
Echt. Alle mit ihren roten Schirmmützen.
Micha
Ja, genau. Ja.
Genau, genau. Oh Mannomann. Na ja. Du hast auch noch, ja, du hast auch noch, ja.
Phil
Gab auf der Nachrückerliste ist noch so ein Film, der weniger durch seine Location, sondern einfach durch seine Stimmung ähnlich im Grunde wie
ähm ja sich profiliert. Kikis kleiner Lieferservice aus dem Studio Giply,
wo Kiki als kleine Hexe ein Jahr alleine leben muss und sich selbst durchschlagen muss und da dann halt auch in eine wunderschöne Hafenstadt kommt. Alle Menschen sind freundlich. Kiki ist freundlich, sie macht neue Freunde, sie entdeckt
neue Umgebung einfach so, ne? Mal gucken, was passiert
und so was du jetzt genannt hast mit The Dessendienst Micha, also diese Caribbean Style der kam bei mir bei Lilo und Stitch
auf, dass ich so sage. Ja, auch da Karibik, Hawaii, gib ihm und Wärme, Meer, Surfing,
ähm schön, ganz genau. Das ist sind auch so zwei Filme.
Andy
Ich hätte noch im Angebot,
Hat ja gesagt, Julia Roberts wo's ja auch mehr so um die Selbstfindung geht und nicht unbedingt irgendwie eine coole Location zu haben, sondern an dem jeweiligen Ort dann vielleicht genau das zu machen, was wonach einem gerade ist und was die Seele gerade braucht.
ne? Sei es ein guter Rotwein aus der Region oder sowas. Einfach mal so ein bisschen
zu sich finden. Ne, dann hatte ich natürlich auch New York irgendwie noch drauf. Ich hatte mich dann für New York I love you entschieden. Sehr plattes Beispiel und the Beach.
Thailand die Ecke, ne, einfach so ein richtig schöner, geiler Strand. Das wäre noch bei mir auf der verlängerten Liste drauf gewesen.
Phil
Gute Auswahl.
Micha
Cool, ja Mensch, dann bleibt nicht viel zu sagen, außer gerade der, ne? reist durch die Gegend, aber seid vernünftig. und wenn's halt nicht mehr geht, irgendwann geht's halt hoffentlich wieder.
Phil
Das ist ein.
Micha
So
Phil
Sehr pragmatisches, aber realistisches Fazit. Ja.
Micha
Ja, ja. Keine Ahnung. Ja dann, tschüssing. Tschüssi.
Phil
Tschüss, reingehauen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Uns interessiert deine Meinung - schreib sie in die Kommentare!x
()
x