Arne Jysch – DER NASSE FISCH: Rezension und Gewinnspiel

Bild: Carlsen Verlag

Im Herbst 2017 kommt eine der teuersten deutschen TV-Produktionen aller Zeiten heraus: Berlin Babylon heißt die Serie über zwei Staffeln, die geschätzt 40 Millionen EUR kostete. Tom Tykwer verfilmte den Romanstoff von Volker Kutscher, in dem die Kriminalgeschichten des Gereon Rath im Berlin der 1920er erzählt werden.
Die erste Geschichte des Kommissars wurde auch in eine Graphic Novel übernommen, die bereits Ende März erschien: DER NASSE FISCH.

Wir sind für euch in seinen ersten Kriminalfall abgestiegen und verlosen zwei Exemplare der Graphic Novel.

Plot:

Kommissar Rath hat eine Vergangenheit in seiner Ermittlerkarriere in Köln. Zugegeben eher eine, die ihn flüchten ließ. Flüchten nach Berlin, einer Stadt voller moderner Ermittlungsmethoden, aber zugleich auch im festen Griff der Weimarer Republik und politischen Spannungen.
In dieser Stadt nimmt sich Rath eines Falls an, an dem er sich vielleicht nicht hätte versuchen sollen: Sein Ermittlungswille kommt nicht nur bei den Kollegen nicht besonders gut an – auch die Berliner Unterwelt wird auf ihn aufmerksam.
Während eine ganze Mordserie in Berlin umzugehen scheint, sieht sich Rath vielen losen Fäden konfrontiert. Doch welche Fäden gehören zusammen? Und wer hat sich hier eigentlich die Hände schmutzig gemacht?

Harte Schatten, Silouhetten und viel innerer Dialog – DER NASSE FISCH zieht in seinen Bann.

Die Graphic Novel

212 Seiten umfasst die Graphic Novel im Hardcover, die vollständig in schwarz-weiß gehalten ist. Der Stil passt sehr gut in vielerlei Hinsicht: Nicht nur, dass Bildmaterial aus den 1920ern und 1930ern gewöhnlich monochrom sind, zugleich passen die Graustufen zu der kalten Nüchternheit, die diese Graphic Novel erzählen möchte.
Ständig scheint es zu regnen, die Panels arbeiten viel mit Hell-Dunkel-Kontrasten und harten Schatten – so generiert die Graphic Novel die passende Stimmung.

Dem grauen Untergrund stehen die elitären 10% des frühen Berlins gegenüber: Kommissar Rath kursiert ihn hohen Kreisen und er ist ein Nutznießer dieser Kreise. Er mag es, sich den fleischlichen Gelüsten hinzugeben, wenn es ihn übermannt. Das macht Rath nicht zu der Figur, zu der man bedingungslose Empathie entgegenbringt. Aber es scheint, als wäre er derjenige, dem man noch am meisten vertrauen kann.

Die Graphic Novel kommt am Anfang etwas ruhig in Schwung, weiß aber zu faszinieren. Als auf einmal der “missing link” gefunden ist, scheint alles auf einmal ganz schnell zu gehen. Die bisher bekannte langsame Erzählung nimmt ungewohnt stark an Fahrt auf, was irritierend wirkt, aber zugleich eine mitreissende Strudelwirkung hat.
Am Ende lädt die Story sogar ein, erneut gelesen zu werden, um die Verstrickungen vielleicht von Anfang an zu erkennen – oder selbst bei besten Hinschauen die intelligenten Verstrickungen nicht zu sehen.

Gewinnspiel

Der nasse Fisch
Autor: Arne Jysch / 2017
ISBN 978-3-551-78248-9
Erschienen im Carlsen Verlag
Bild: Carlsen Verlag

Wir verlosen zwei Exemplare von der Graphic Novel DER NASSE FISCH von Arne Jysch. Alles, was ihr wie immer dafür tun müsst, ist, uns eure Geschichte zu erzählen.
Im Roman und in der Graphic Novel geht es um einen Kriminalfall in Berlin – dafür muss Kommissar Rath viele Recherchen betreiben.

Welchen “Kriminalfall” habt ihr in eurem Leben schon begleitet?
Ist in der Wohnung unter euch wer auf mysteriöse Weise gestorben? Seid ihr vielleicht selbst schon in einen Kriminalfall involviert gewesen? Oder seid ihr in der Kindheit selbst auf die Suche nach dem Mörder des Löwenzahns im Garten gegangen?
Wir wollen eure Geschichte zum Thema “Kriminalfälle” lesen – schreibt sie in die Kommentare und schon seid ihr mit im Pott.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir zwei Exemplare der Graphic Novel DER NASSE FISCH von Arne Jysch.
Bitte beachtet die Teilnahmebedingungen.
Teilnahmeschluss ist Samstag, der 22.04.2017, 23:59 Uhr.

Wir wünschen euch viel Erfolg. 🙂

Kommentare(8)
  1. lord_gold 18.04.2017
  2. kleinstadtzombie 18.04.2017
  3. tobias.luca 18.04.2017
  4. Meix 18.04.2017
  5. cogihamster 20.04.2017
  6. buddy31 20.04.2017
  7. RobertHorry 20.04.2017
  8. Jabber 24.04.2017

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.