Bild: Tobis Film

Nerdtalk Sendung 465

Wir waren wieder mal live auf Sendung und erneut mit Rekordzahlen: Der Chat war voll, der Stream ebenfalls. Und in dieser illustren Runde schnackten Phil und Lars über JACKIE, DIE IRRE HELDENTOUR DES BILLY LYNN oder auch den Geheimtipp TRAIN TO BUSAN. Wenn du schon beim Stream nicht dabei warst - jetzt hast du die einmalige Chance, es nachzuholen. Dein schlechtes Gewissen soll dich treiben...

Gesehene Filme:

Jackie: Die First Lady (orig. Jackie, R: Pablo Larraín, CL/FR/US)
Die irre Heldentour des Billy Lynn (orig.: Billy Lynn’s Long Halftime Walk, R: Ang Lee, US 2016)
Train to Busan (orig. Busan-haeng, R: Yeon Sang-ho, KR 2016)
Split (R: M. Night Shyamalan, US 2017)
Lo and Behold: Reveries of the Connected World (R: Werner Herzog, US 2016)

Vorgestellte Filmstarts der Woche:

Familienfilm

Hidden Figures

Live by Night

The Salesman

Die irre Heldentour des Billy Lynn

Rings

The Eyes Of My Mother

Sonstiges / Links

If 2017’s Oscar-nominated movie posters told the truth

Berlin im Film und in der Realität

Trumps Vereidigung in der Gigapixel-Aufnahme



TIMECODES:
00:09:27.602 Filmstarts der Woche
00:25:59.394 Besucher-Tippspiel
00:34:52.681 Jackie
00:53:15.629 Die irre Heldenreise des Billy Lynn
01:11:21.670 Train to Busan
01:24:51.059 Split
01:45:49.398 Lo and Behold: Reveries of the Connected World
01:56:08.446 Sonstiges / Links
02:08:01.647 Oscars


Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

10 Gedanken zu “Nerdtalk Sendung 465”

  1. Hallo. Hab den aktuellen Podcast noch nicht gehört wird aber noch nachgeholt.
    Ich weiß nicht ob das eine oder andere ein Spoiler ist. Also besser erst lesen wenn man den Film gesehen hat. Andererseits gibt es ja keine grossen Wendungen oder so etwas in der Art, also wird wohl nichts schlimmes in meinem Text vorkommen.
    Ich habe gestern im Kino Hacksaw Ridge gesehen und kann die ganzen Positiven Rezensionen dazu nicht ganz verstehen. Das die Amerikaner wider einen ihrer “Helden” abfeiern wollen, ist mir schon klar. Und ich will dass, was dieser Mann geleistet hat, auch in keinster Weise herabwürdigen oder so. Aber die Inszenierung des ganzen ist doch wirklich sehr fragwürdig.
    Einerseits wird sehr deutlich wie grausam es im Krieg hergeht, nur um danach das ganze wider in Zeitlupe, mit heroischer Musikalischer untermalung, zu zelebrieren.
    Auch die Liebesgeschichte wurde wohl direkt mit Schmalz geschrieben. Fand ich fürchterlich.
    Was mich auch immer wider aus dem Film zog, war Vince Vaughn. Er spielt einen Drill Instructor, ala Full Metal Jacket. Aber ich kann diesen Mann zu keiner Zeit ernst nehmen. Und als er dann im Gefecht wider auftauchte, als ich schon dachte das er endlich weg sei, wollte ich mir am liebsten den Arm abbeißen, so sehr hat mich dieser Moment frustriert.
    Also alles in allem ein richtig furchtbarer Film für mich. Da kann auch ein gut spielenden Andrew Garfield nichts dran ändern.

  2. Sagt mal, habt ihr etwas an eurem Format geändert? Mein MP3-Player kann diese Episode nicht finden, auch wenn sie am Gerät ist. Ist ein ganz old school Sansa Player, mit dem ich alle meine Podcasts höre. Wisst ihr woran das liegen könnte?

    Danke! Würde nur ungern auf euch verzichten… 🙂

  3. Kurze Anmerkung zu ‘Split’: Ich bin der gleichen Meinung wie Phil, dass der Film während der ersten 3/4 durchaus überzeugend und spannend ist. Die Leistung von James McAvoy ist einfach superklasse, aber auch Anya Taylor-Joy spielt Ihre Rolle wirklich hervorragend.
    Als dann das “Biest” zum Vorschein kommt, dachte ich zuerst auch, dass dies den ganzen vorherigen Spannungsaufbau kaputt macht. ABER, in Anbetracht des Twists, der erst in den letzten 10 Minuten des Filmes gezeigt wird, passt dann diese groteske und überzeichnete Form des Biestes schon.

    Ich war mir zuerst nicht sicher ob mir dieser Twist gefällt oder nicht. Im Prinzip ist die Idee, den Film als etwas anderes zu veröffentlichen als er eigentlich ist, sehr cool, auf der anderen Seite ist der Twist nur für wenige wirklich verständlich oder gar uninteressant. Bin gespannt was M. Night Shyamalan daraus macht.

    Um einen kleinen Hinweis zu geben, wenn man das Plakat von “Split” mit dem Plakat eines früheren Filmes von Shyamalan vergleicht, kann man eine Andeutung an den Twist entnehmen. 😉

  4. Ich habe mir am Montag auch den Film Split angesehen und ich muss sagen: Ich bin begeistert!
    Ich selbst bin nicht unglaublich bewandert was den Bereich Horror-/Psycho-Thriller angeht.
    Ähnlich wie Phil hab ich mich unglaublich darüber gefreut, wie gut die verschiedenen Persönlichkeiten funktionieren. Mehrmals habe ich mich gefragt, welche Persönlichkeit gerade aktuell ist.
    Und hey, das Biest musste einfach sein… et cetera 😉

  5. Also ich persönlich fand den Fan-service bei split eher problematisch… ich musste daheim erstmal google befragen was es überhaupt damit auf sich hat und somit verpufft der Effekt völlig.. Aber gut, für echte Fans ist das natürlich ein Highlight. letztendlich wäre der Film ohne Mcavoy für mich auch glaub weniger interessant, er trägt den Film ganz klar fast alleine. Das erscheinen des Biests führte für mich aber dazu, das ich den Film nicht mehr ernst nehmen konnte. Das hängt aber vielleicht auch mit meiner eigenen Erwartungshaltung zusammen. 3/5 finde ich schon ein faires und gerechtfertigtes Urteil. mfg Nico

  6. Auch wenn es vermutlich noch niemand gesehen hat: Problem gelöst, lag am Player bzw. User vor dem Player (Phil kennt das bestimmt aus dem Job)… 😉

  7. Ich habe mal noch einen kleinen Geheimtipp zum Thema zombie Filme : es existiert ein Film namens – Rammbock – ein deutscher Film! Eine echte Perle!

  8. Ach okay 🙂 ja wenn man mal die Möglichkeit hat sollte man den unbedingt schauen. Ich hab ihn damals glaub ich sogar im Fernsehen gesehen und dann auf DVD bestellt. Nie bereut

Schreibe einen Kommentar