Nerdtalk Sendung 253 – Sonderthema Christian Kähler

Christian Kähler über sich:

Geboren am 04.11.1982, Kindergarten, Schule, Uni, Magisterabschluss in deutscher Literaturwissenschaft und Geschichte, Übersetzen, Untertiteln, DVDs programmieren, Melodic Death Metal, Gitarre spielen, Singen, Theater, Lesen, Katzen, amerikanische Fernsehserien, Stanley Kubrick, Michael Haneke, Hannover 96, und noch vieles mehr.

Christian Kähler im Netz:
christian-kaehler.de

Filmstarts der Woche:

21 Jump Street

Das Hochzeitsvideo

Dark Shadows

Lockout





Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

7 Gedanken zu “Nerdtalk Sendung 253 – Sonderthema Christian Kähler”

  1. Also, die ??? gibt es als einzige Serie von Europa immer noch auf MC, der Rest wurde eingestampft, aber die ??? werden wohl auf Kassette noch ne Weile weiterlaufen.

    Ansonsten: Schönes Interview mit Straßencafé-Atmosphäre, danke dafür. Bin irgendwie stolz darauf meine Fragen hier wiedergefunden zu haben. Ist jedenfalls sehr interessant geworden.

    Oha, Misfits. Da hat er aber nen fetten, schweren Hai am Haken gehabt. Ich kann mir die Serie nicht in der deutschen Version ansehen, weil die Synchro leider nicht an die Originalfassung herankommt. Das liegt vor allem am krassen Schimpfwort-Gebrauch, der im Deutschen einfach nicht so gut kommt.

    Dass sich die Firmen so wenig um Untertitel für Hörgeschädigte kümmern ist wirtschaftlich sicher verständlich, aber doch irgendwo ein Symbol dafür, wie viel Arbeit es noch bei einer breiten Barrierefreiheit für Behinderte noch gibt.

    Seine Meinung zu Synchro allgemein finde ich vernünftig. Ein ähnliches Verhältnis habe ich auch dazu. Einerseits gucke ich selbst lieber im O-Ton, aber andererseits sollten Sprachbarrieren einen nicht daran hindern einen Film genießen zu können. Ich denke hierbei auch an Kinder, die vielleicht gar nicht so schnell lesen können, wie die Gags im neuen Pixar o.ä. rausgefeuert werden.

    Hier ist der Artikel, über den ihr kurz sprecht (und verlinken wolltet 😉 ): http://www.unique-online.de/bebilderte-horbucher-die-unsitte-der-filmsynchronisation-in-deutschland/4356/

  2. Interessantes Interview!

    Vieles was er sagte hat durchaus Sinn gemacht.
    Eine Sache habt ihr vergessen, wo ihr über den Vergleich mit zB Holland erwähnt habt.

    Dadurch, dass dort fast alles mit Untertiteln läuft, lernt man auch (mehr oder weniger) ohne es zu ahnen durchaus Sprachen. Besonders für Kinder sehr gut, wenn man auch nebenbei die Sprache in der Schule lernt. So übt man gleich mit.

    PS: Als deutscher keine einzige ??? Ausgabe gehört zu haben ist dann doch heftiger als das von Phil mit Herr der Ringe 😉

    Was war denn das für eine Kindheit ohne ??? ? 😉 Geht doch nicht…

    Hör dir wenigstens “Stimmen aus dem Nichts” an. Echt das Highlight

  3. Sehr schöner Podcast, hat mir gut gefallen und morgen setzen wir im neuen Podcast von Fortsetzung Folgt auch einen Link drauf, der Eric hat euch nämlich über den grünen Klee gelobt 😉

  4. “UT für Hörbehinderte nicht gewünscht”? Ok, das Interview ist drei Jahre alt, aber mich dünkt es gibt heutzutage auf DVDs fast nur noch UT für Hörbehinderte… 🙁

Schreibe einen Kommentar