Nerdtalk Sendung 306

Gesehene Filme:

World War Z *
Die 12 Geschworenen *
Türkisch für Anfänger *
Adventureland *
Monster Uni *
The Purge *
Movie 43 *
Chronicle – Wozu bist du fähig *
Dead Man Down *
Immer Ärger mit 40 *

Vorgestellte Filmstarts der Woche

Ich, einfach unverbesserlich 2

Taffe Mädels

Der Blender – The Imposter

Sonstiges / Links

Verfallene Kinos – Schmerz im Kinoliebhaber-Herz

Creepy Kid from Back To The Future 3 points to his flux capacitor





Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

28 Gedanken zu „Nerdtalk Sendung 306“

  1. World War Z war im Endeffekt doch besser als erwartet. Gute konstante Unterhaltung ohne jedoch groß im Gedächtnis hängen zu bleiben. Eben ein typischer Film für einen Männerabend mit viel Bier.Noch einmal gucken werde ich den aber nicht. 5/10

    Nicht ganz so gut wie erhofft war hingegen Man of Steel. Unterhaltsam mit furiosen Finale. Ich hätte allerdings gerne mehr über den innerlich zerrissenen Charakter von Supermen gesehen. Insgesamt sieht der Film aber fantastisch aus, macht gerade in den Action Szenen sehr viel Spaß und ist toll gespielt (gerade von Russel Crowe). 6/10

    Was mich in beiden Fällen wieder gestört hat war der 3D Effekt. Beide Filme werden in 2D gedreht und im Nachhinein in 3D konvertiert. Beide Filme bieten gerade mal eine Handvoll erwähnenswerter 3D Effekte. Bei beiden Filmen habe ich quasi keine Wahl mehr mir das ganze in 2D anzusehen, da es gar nicht bis kaum angeboten wird. Das ganze in Verbindung mit den ohnehin schon störenden schnell geschnittenen Wackelkamerabildern ist kaum zu ertragen. Hoffentlich verschwindet wenigstens einer dieser beiden Treds bald wieder.

  2. Danke für deine Einschätzung zu Dead Man Down, Andi. Ich bin genau wie du der Meinung, dass Noomie Rapace eine grandiose Schauspielerin ist. Ich finde es etwas schade, dass sie in Hollywood für Schund wie Prometheus verfeuert wird und hoffe, dass sie irgendwann auch mal in etwas besseren Filmen mitspielt. Bei Dead Man Down habe ich auch mit mir gehadert, aber ich denke nach deiner Bewertung werde ich mir den doch mal ansehen.

  3. Mal wieder Danke für den Super Podcast Jungs!
    Adventureland, Die 12 Geschworenen & Movie 43 sind auf meiner Watchlist! Letzterer soll ja so scheisse sein, dass muss ich sehen ;]

  4. So manchem mag vielleicht am heutigen Samstag Abend das Zeitgefühl verloren gehen – eigentlich perfekt für unsere Triple-Box!
    Im Rahmen unserer Feiern über 300 Sendungen Nerdtalk gibt es dieses Mal die 3er-DVD-Box von “Zurück in die Zukunft” zu gewinnen.

    Das Prinzip ist ganz einfach: Als erster unter diesen Kommentar kommentieren und schon geht die Box zum Gewinner. Einfacher gehts nicht…
    Nun nur noch erster sein. Die Zeit läuft!

  5. OK, das war nicht besonders einfallsreich, aber ich hatte Panik 😉 Adresse kennt ihr ja eigentlich oder soll ich die doch nochmal schicken? 😀

  6. @Taffe Mädels: Hat noch einer beim Filmplakat gedacht “Das hab ich doch schon mal bei Community gesehen?” 😀 In der Folge wo Annie und Shirley Cops waren.

  7. Zu Movie 44, ist die Tatsache, dass Ihr lachen müsst, währed Ihr über den Film redet nicht der Beweiß das der Film gut ist?

  8. @Rico:
    Manchmal kann man nur lachen, obwohl einem zum Weinen ist. Nicht ohne Grund lachen wir aus Verlegenheit oder Peinlichkeit – nur, weil man lacht, heisst das nicht, dass man gut gelaunt ist oder -wie hier- etwas lustig findet 😉

  9. Sehr gute Sendung, wieder einmal. Diesesmal aber auch mal mit FIlmen, die ich mir eigentlich schon eigentlich schon vor einigen Monaten anschauen wollte, sie jedoch wieder aus dem Gedächtnis verloren habe. Danke erstmal für die Erinnerung.
    Und echt schade was aus den schönen Kinos passiert ist. Mhmmmm.

  10. Erst einmal hallo,
    seit der Sendung 300 verfolge ich diesen Podcast.
    Er hat mir bei jeder Sendung gut gefallen und
    ich hätte nichts verbessern wollen.
    Jetzt höre ich gerade die Sendung 306
    und haben bereits die ersten Stellen vorgespult,
    um den Spoilern aus dem Weg zu gehen.
    Kein Ahnung ob es an den Ersatzmoderatoren
    liegt oder was in der Sendung los ist.
    Nach einigen der Filmbesprechungen kann zumindest
    Ich mir den Film nicht mehr ohne Vorbehalt anschauen.
    Ich habe dann AUS gemacht, als ein unqualifizierter Kommentar
    zu Türkisch für Anfänger kam.

    ‘s wird sich sicherlich um einen Einzelfall handeln
    und hoffe das die kommende Sendung wieder den Level
    der zuvor gehörten erreicht.

    ‘n schönen Gruß aus dem Bergischen Land

  11. Was findest du an dem Kommentar zu Türkisch für Anfänger denn unqualifiziert? Haben sie inhaltlich Stuß erzählt oder hat dir nur ihre Meinung nicht gefallen? Ich kenne die Serie nicht, aber den Film haben sie doch ganz gut getroffen, finde ich.

  12. … die Beschreibung der Charaktere war doch sehr oberflächlich,
    fahrig oder gar unwissend.
    Gerade so, als ob der Film gar nicht gesehen wurde.
    Ich bin da möglicher weise über kritisch, da ich Fan der Serie bin und
    auch den Film mit Freude gesehen habe.
    Oder z.B. Monster Uni. Das war für mich ein Spoiler, zu sagen,
    dass an Ende ein Gag kommt, welcher einen Witz aus dem Film zu Ende bringt.
    Oder das bei einem anderen Film der Mann, wie in Trailer zu sehen ist,
    ja bereits in den ersten Minuten stirbt.
    Das möchte ich nicht wissen!
    Wo bleibt den da das Filmerlebnis?
    Ich möchte nicht den Film erzählt bekommen,
    sondern eine Einschätzung hören.
    Spoiler (auch solche) sind ein No-Go und da bin ich wohl nicht alleine.

  13. Ich finde die Figuren im Film (!) Türkisch für Anfänger übrigens auch recht oberflächlich. Das sind großteils ganz klassische Stereotype (die Zicke, der Macho, die Schüchterne, die Eso-Tante, etc.), daran würde ich mich bei einer Besprechung auch nicht aufhalten.

    Alles in Allem halten sich die Jungs hier meistens ganz gut zurück. Viel von dem, was du als Spoiler bezeichnest finde ich z.B. nicht besonders schlimm. Wenn sie erklären da käme noch ein Gag, dann ist das in meinen Augen nichtmal ein richtiger Spoiler. Ohne Spoiler kann man einen Film auch gar nicht richtig besprechen, finde ich.

    Generell finde ich, das Thema Spoiler wird überbewertet. Einerseits hast du recht: Etwas im Film herauszufinden, statt vorher löst ganz andere Gefühle im Kinosessel aus, das ist ein Erlebnis. Andererseits ist ein Film, der ausschließlich auf diesen Effekt baut, spätestens bei der zweiten Sichtung stink langweilig. Gute Filme schaffen es allein durch gute Dramaturgie oder – wie im Falle der Monster Uni – durch andere Werte interessant zu sein.

  14. … natürlich hast Du recht. Ich finde es auch toll,
    was die Jungs an Sendung leisten; keine Frage.
    Ich leide wohl unter einer Spoiler-Phobie …
    6 von bisher 7 Sendungen waren ja auch durchgehend super.
    Es ist ja auch nur eine Meinung/Gefühl und als eine
    hochachtungsvolle Rückmeldung gemeint.
    Was mir im übrigen auch sehr gut gefällt
    ist die überraschend hohe Audioqualität.
    Es hatte mich gewundert, dass es so gut über SkyPe funktioniert.
    …. wie auch immer, lasst Euch den Spaß,
    durch das Geschwätz eines Narren,
    nicht verderben ;-).

  15. Na, ich verstehe schon, weshalb man da empfindlich sein kann. Hätte mir jemand den Inhalt diverser Episoden von GoT gespoilert, wäre ich wohl Amok gelaufen 😉

  16. Also, lasst mich auch mal etwas sagen:

    Es klingt etwas anmaßend, aber es ist wirklich neutral gemeint, wenn ich sage, dass ich glaube, nach über 300 Sendungen und mehr als 6 Jahren ein gutes Gefühl für Spoiler zu haben.
    Ja, wir haben mehrfach in die Spoilerkiste gegriffen und dafür von euch Kritik bekommen. Wir haben von euch auch gelernt, dass ein Film “based on a true story”, dessen Story öffentlich nachlesbar ist bzw. die Person aus dem Film erst bekannt gemacht hat, gespoilert ist, wenn wir über dieses Ereignis sprechen (Stichwort “127 Hours”).
    Intern scherzen wir ab und zu auch, ob wir darüber sprechen dürfen, ob es Spoiler sei, wie Luke Skywalker zu Darth Vader steht. Oder ob wir den Verlauf des Films “Titanic” erwähnen dürfen.

    Nüchtern betrachtet muss man eine Grenze ziehen: Wie Teo schon sagte, kann man einfach keinen Film besprechen, ohne Inhalte zu erwähnen.
    Ich habe nicht das Gefühl, dass wir in der vergangenen Sendung gespoilert haben. Was die Monster-Uni betrifft, so haben wir ganz im Gegenteil einen Mehrwert geliefert, indem wir eben sagen “Leute, rennt nicht sofort raus, bleibt sitzen!”.
    Auch zu “World War Z” sehe ich da eher einen Mehrwert, der die Begesiterung von uns in Bezug auf den Film unterstreicht: Viele haben den Trailer gesehen und sicherlich ähnlich wie Andy gedacht. Aber es zeichnet den Film doch aus, wenn im Trailer nur die ersten 10 Minuten sichtbar sind – häufig genug zeigen Trailer den gesamten Film.

    Was die “Türkisch für Anfänger”-Diskussion betrifft, die aber auch übertragbar auf andere Filme ist: Wir besprechen mehrere Hundert Filme im Jahr, dies wiederum seit Jahren. Wir können nicht jeden Film bis in die Tiefe besprechen und erst Entstehungsgeschichte sowie Zusammenhänge abklopfen.

    Das hat nicht nur organisatorische Gründe (wir arbeiten nebenbei!), sondern auch tatsächlich Gründe, die euch zugute kommen: Wenn wir jeden Film bis in die Tiefe behandeln und, gerade, wenn uns persönlich die Filme weniger angesprochen haben, hier noch lang und breit über diese Filme referieren müssen, dann verlieren wir die Lust beim Podcasten. Das hört man. Viel mehr noch: Wir langweilen euch unter Umständen auch damit, denn auch euch interessiert der eine oder andere Film nicht.

  17. Richtig. Die Stärke von Nerdtalk liegt im schnellen Überblick, das sehe ich auch so. Für tiefergehende Besprechungen ziehe ich meist Second Unit zu Rate. Beide Podcasts zusammen ergeben für mich ein sehr stimmiges Gesamtpaket.

  18. Ich finde es immer etwas übertrieben sich über Spoiler so aufzuregen. Ich selbst finde sie nicht schlimm und habe die Erfahrung gemacht, dass das im normalfall nichts am Filmgenuss verschlechtert, außer es geht wirklich um einen wichtigen Storytwist, aber die werden in Nerdtalk ja durchaus respektiert.

    Zum Thema Spoiler gab es auch mal eine Studie an der University of California, die zu einem durchaus interessanten Ergebnis kam und diese bestätigt auch meinen Eindruck:
    http://www.serienjunkies.de/news/studie-spoiler-schlimm-33871.html

    Ich fand auch Folge 306 wieder sehr gelungen und finde es sehr erfrischend, neue Personen kennen zu lernen.

    Die 12 Geschworenen kann ich auch nur empfehlen. 😉

  19. @Watz
    Sorry, aber warum ist das ein Spoiler, dass wir sagen, dass am Schluss von Monster Uni noch ein Gag beendet wird? Ist ja nicht so, dass es im Film nur einen Witz gibt. Bis der Film zuende ist, hast du eh vergessen, worum es sich handeln kann.

    Es gibt ganz böse Spoiler (Game of Thrones war schon ein gutes Stichwort), aber ich glaub sowas von dem Kaliber wurde nicht einmal bei Nerdtalk verraten. Höchstens beim Spoilertalk am Ende der Sendung. Ich bin auch nicht Fan von Spoilern, aber es gibt dann doch eine gesunde Grenze. Und die wird bei Nerdtalk generell gut eingehalten.

    Und Spoiler sind auch etwas überbewertet. Wenn Spoiler derart wichtig wären, müssten Filme nach einem 2. Mal garnicht mehr funktionieren können. Was natürlich Blödsinn ist

  20. @Der_Stille_Pupser
    Du magst ja sicherlich recht haben.
    Dennoch hatte ich bei der Sendung manchmal das Gefühl,
    Infos zu erhalten, die ich nicht möchte.
    Im übrigen habe ich die Sendung jetzt bis zum Ende gehört
    und konnte Mich dann noch bis zum Schluss entspannen ;-).
    Alles in allem ein tolle Sendung (trotz meiner Kritik).
    Aber nun noch einmal zu Deiner Rückfrage.
    Wenn ich also weiß, dass ich am Ende noch einmal einen Gag bekomme,
    welcher sich auf einen nicht abgeschlossenen am Anfang bezieht,
    so werde ich jeden Gag im Film (zumindest in meine irrationalen Vorstellung)
    soweit beleuchten ob er denn zum Ende gehören wird.
    Alleine der Gedanke, ich würde den Film ggf. dahingehend abtesten,
    verunsichert mich.
    Das hört sich beim lesen jetzt wohl etwas dumm an und
    Ist es wohl auch …
    Es ist grundsätzlich wohl immer eine Gradwanderung.
    Wie in den Kommentaren zu lesen war, gibt es auch Zuhörer,
    welche sogar wissenschaftliche Belege für die positive Seite
    von Spoilern finden können und auch selbst kein Problem sehen.
    Letzten Endes kann das aber nur jeder für sich selbst beantworten.
    Die Grenze ist grau und verläuft auf dem persönlichen Erfahrungshorizont
    und seinem Intellektuellen Erbe …
    Ich glaube nicht einmal, dass ich nach zwei Tagen immer noch die
    Gleiche Meinung zu einem vermeintlichen Spoiler haben würde.
    Auch die Stärke der Spoiler ist ja unterschiedlich.
    Ein Storytwist wiegt ja auch viel stärker als ein Gag am Ende.
    Somit ist alles gut.
    Vielen Dank für dein Interesse.
    Ich hoffe, dass ich Licht in meine Gedanken bringen konnte …

    Wünsche allen ein schönes Wochenende und
    freue mich schon auf die kommende Sendung.

  21. @Watz
    Ich halte das für ziemlich unmöglich, dass du nur weil du weisst, dass ein 2. Teil von einem Gag nach dem Abspann kommt, du den ganzen Film lang nachprüfst, zu welchem Witz das passen könnte.

    Wenn ein Film einen unterhält und mitreisst, vergisst du sowas. Wenn ich mal Probleme im Privatleben hatte, konnte ich mich bei nem guten Film gut von lösen, weil der Streifen einfach einen packt. Da musste ich mal nicht an schlechte Sachen denken.

    Wenn ein Film mies ist und du Zeit für solche Gedanken hast, zu welchem Gag das passen könnte, würdest du eh keine 5 Minuten darauf warten, weil du einfach genug von dem Käse hattest

  22. Also bei uns in Darmstadt kostet die Sneak nur 4,40€
    Müsste ich den Vollpreis bezahlen würde ich nicht mehr in die Sneak gehen … total krass !

Schreibe einen Kommentar