Nerdtalk Sendung 313

Gesehene Filme

Frances Ha * (WerStreamt.es?)
Wir sind die Millers * (WerStreamt.es?)
Pastewka * (WerStreamt.es?)

Vorgestellte Filmstarts der Woche:

RED 2

The World’s End

Michael Kohlhaas



Feedback

Kontakt

Support

Social Media

23 Gedanken zu „Nerdtalk Sendung 313“

  1. Und ich dachte, dass ich ein Entenhausen-Nerd sei.
    Danke Onkelmicha, dass ich mich nun weniger freakig fühle 😉

  2. Zum Thema Android Smartphones.

    Wenn du ein Androiden suchst der dir die selbe hochwertige Haptik wie ein ein Iphone bietet würde ich dir das HTC One ans Herz legen 🙂 Habe es mir vor ein paar Monaten selbst geholt und neben der Haptik besticht auch die Performance! Es steckt in einem Alu Unibody gehäuse und hat 2 wunderbare Stereolautsprecher! Da ich beim Kochen,Arbeiten im Haus oder beim Einschlafen gerne Podcasts höre sind die “BoomSound” Lautsprecher ein echter Vorteil 🙂

    Schau es dir im Laden einfach mal an. Es liegt wunderbar in der Hand und der Sound ist extrem gut ! 🙂

    Wechsel jetzt und genieße die Freiheit mit deinen Daten tun und lassen zu können was auch immer du willst 🙂

  3. Ach und zum Thema Iphone

    Space-Grau ersetzt Schwarz und wirkt ein wenig wie Grafit oder Stahl.

    Generell war bei der Smartphone Teil sehr viel gefährliches Halbwissen dabei 😛

  4. @Phil: Ich als jemand, der täglich ausschließlich mit Android und iOS zu tun hat, möchte noch etwas zu deinem Aufruf beitragen, etwas Erfahrungen einzubringen. Ein Punkt, den man bedenken sollte bei einem Systemwechsel von Android auf iOS (oder umgekehrt), wie viele Apps hat man denn bisher gekauft und ist man bereit, ähnlich viel Geld für das neue OS auszugeben.

    Meine Erfahrung: niemals Fanboys nach ihrer Meinung fragen. Die erzählen nur den auswendig gelernten Marketing-Rotz.

    Electroma hat teilweise recht. Das HTC One ist ein absolues Spitzen-Smartphone. Die Verarbeitung ist super und auf höchstem Niveau. Allerdings möchte ich hierbei noch zu bedenken geben, dass HTC nicht gerade das schnellste Unternehmen ist, wenn es um Updates geht. Ein Grund für mich, weshalb ich zu einem Nexus 4 gewechselt bin und auch zukünftig wohl bei Nexus bleiben. Updates kommen umgehend und es läuft ein Stock-Android, was mir von allen Herstelleroberflächen am besten gefällt. Wenn es einem nicht passt, kann man ja ja noch einen Launcher drauf machen.

    Das Nexus 4 ist derzeit noch im Angebot und preislich nicht zu schlagen. Aber hier ein Aber. Der Nachfolger steht schon in den Startlöchern und kurzfristig in den nächsten Wochen erwartet.

    Samsung lässt mich ziemlich kalt. Das aktuelle S4 ist äußerst potent, ja. Samsung schafft es auf wundersame Weise Kunststoff, der nicht billig ist, billig wirken zu lassen. Unbegreiflich, da HTC es ja beispielsweise vormacht, wie man beispielsweise Metall in Form bringt.

  5. Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt mit ein Nexus 4 zu holen. Mir macht die Wartezeit auf Updates nicht sonderlich viel aus. Aktuell läuft auf dem One 4.2.2 und damit bin ich vollends zufrieden. KitKat soll auch noch kommen und damit bin ich schonmal ganz zufrieden!

    Die Problematik der wegfallenden Apps sehe ich genauso. Wobei ich auf Android bis auf wenige ausnahmen kaum bezahl Apps habe. (PowerAmp, PocketCasts und BubbleUPNP um meinen Raspberry zu befeuern … + ein paar Spiele … wobei auch vieles aus den Android Humble Bundles ist)

    Meine Freundin steht auch vor dem Wechsel von iOS auf Android. Bin gespannt wie sie mit dem neuen OS zurechtkommen wird. Sie wechselt da ich bei Problemen nie helfen konnte, ich habe iOS nie so richtig verstanden 😛 bzw die Limitierungen an einigen ecken machten meine Lösungsansätze immer zunichte.

  6. Zum Humble Indie Bundle: Ich finde das neue Bundle wirklich sehr, sehr stark. Mark of the Ninja rangiert unter den besten Schleichspielen, die ich jemals gespielt habe. Bei Metacritic liegt das Spiel bei ca. 91 % (falls das jemanden interessiert), das Spiel ist gleichzeitig sehr fordernd und motivierend – klare Empfehlung.

    Auch FTL ist super, eine Art Weltraum-Strategie-Rollenspiel-Rougelike: In zugegeben recht simpler Grafik steuert man eine Schiffscrew und reist durchs Universum um die eigene Flott vor sich näherenden Feinden zu warnen. Im Endeffekt ist Faster Than Light der beste Ersatz für eine perfekte Star Trek-Simulation, und selbst wenn ich kein Fan des Genres bin hatte ich wirklich viel spaß. Aber Achtung: Der Leicht-Schwierigkeitsgrad ist eigentlich der Normale, die Stufe Normal ist absurd schwer und “Schwer” – nicht drüber reden.

    Brutal Legend (man spricht den Umlaut nicht, wie in Z.B. Motörhead)ist nett und ambitioniert, funktioniert als (Strategie-)Spiel aber nur mittelmäßig. Nimmt man trotzdem gerne mit, wirklich lustig und mit viel Liebe designt.

    Trine 2 ist ein nettes Jump´n´Run, hab das auf der Playstation im Co-op durchgespielt, war lustig.

    FEZ hab ich nicht gespielt, aber die Kritikern waren ja wohl auch überwiegend sehr positiv, selbst wenn Phil Fisch wohl ein sehr unangenehmer Mensche ist.

    Zum Thema Android vs. Iphone: Mir doch egal, wieso reden Menschen so viel über das Thema? Als ob das so wichtig wäre, welcher seelenloser, multinationaler Konzern euch euer unter menschen verachtenden Bedingungen von Kindern zusammengefummeltes Stück Elektronik, das ihr nächstes Jahr durch das neue Modell ersetz, verkauft. Nicht das ich mich dem entziehen würde, aber die Energie die Leute in ihre belanglosen Konsumprodukte investieren gruselt mich stellenweise.

    Frances Ha war wirklich nett, stimmiger, beschwingter Film. “Wir sind die Millers” ist die Art Machwerk die ich nicht einmal mit der Kneifzange anfassen würde.

  7. Wie immer eine sehr schöne Sendung, ich hätte nur eine kleine Anmerkung bezüglich des Humble-Bundels.
    Die angebotenen Spiele sind fantastisch:
    Trine 2 ist neben den aktuellen Rayman-Spielen der wahrscheinlich schönste Platformer überhaupt.
    Mark of the Ninja verbindet gekonnt das Jump n Run-Genre mit Stealth-Elementen.
    Brütal Legend ist zwar spielerisch Geschmacksache, aber eine sehr lustige Kooperation zwichen Tim Schäfer (Entwickler von Monkey Island und Day of the Tentacle)und Jack Black (solltet ihr kennen), und hat nichts mit dem Konzept von Guitar Hero zu tun.
    FTL ist eines der innovativsten Indie-Spiele und hat diverse Preise erhalten.
    FEZ habt ihr ja bereits besprochen.
    Nur Eets Munchies Beta sagt mir nichts, aber alle obenen genannten Titel sind das Geld definitiv Wert.
    Das soll keine Kritik an eurer Sendung sein, ihr gebt ja selbst zu die Spiele nicht zu kennen, nur mMn ist das aktuelle Humble Bundel eines der stärksten bis jetzt und eine absolute Kaufempfehlung.

  8. Ich kann mich kinomensch und Müller nur anschließen: Das Humble Bundle ist wirklich klasse! Einige Spiele habe ich leider schon (teurer gekauft). Daher lohnt sich der Kauf für mich nicht.
    Klare Kaufempfehlung für mindestens wegen Trine 2, Mark of the Ninja, FTL und FEZ. Außerdem wird das Bundle ja meistens noch um 1-2 weitere Titel erweitert…

  9. Vielen Dank für das Feedback zum Humble Bundle!
    Werde mir das dann vielleicht doch mal nächste Woche ansehen, wenn es sich doch offenbar so lohnt.

    @Electroma: Gefährliches Halbwissen ist unser Markenzeichen! 😀 😉

  10. Servus,

    da ich keine Ahung habe, wohin mit meinem kleinen Problem, poste ich es hier:

    Ich kann an der aktuellen Tipp-Spiel-Runde nicht teilnehmen, da in meinem Profil auf der entsprechenden Seite noch immer die Auswertung der letzten Runde erscheint, nicht jedoch die aktuelle Runde zu RED2. Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, meinen Tipp von 240.000 Besuchern einzuspielen. Ansonsten habe ich für diese Runde Pech gehabt. Es wäre aber nett, wenn Ihr mal schauen könntet, warum für mich die aktuelle Runde nicht freigeschaltet ist.

    Danke!

  11. Hi,

    zum Tippen von “RED2” bist du auch zu spät dran. Abgabeschluss ist immer um 23:59 Uhr am Freitag. Basierend auf dem Zeitpunkt deines Kommentar hast du es aber nach 0 Uhr und damit am Samstag probiert.

  12. Ist korrekt. Trotzdem bestand das Problem auch schon vor Ablaf des Zeitlimits. Die Runde zu RED2 war bei angemeldetem Profil für mich die ganze Woche nicht abrufbar. Aber gut, ist auch kein Drama. Sollte das Problem in der nächsten Runde noch immer bestehen, gebe ich bescheid.

  13. – Die Rezensionen waren klasse (wie immer)!
    – @ Lars: Die Sache mit deinem Umzug mag ich nichtg mehr hören. Das zieht sich nun durch gefühlte 12 Sendungen. Ich bin froh wenn das langsam mal vollzogen ist da ich es nicht mehr hören mag.
    – Spiele Rezensionen brauche ich in diesem Podcast leider nicht. Ich hätte nichts dagegen wenn diese Diskussionen, genau wie die Tippspiele, aus der Show verschwinden würden.
    – Danke für die Erwähnung.
    – R.E.D. 2: Da gebe ich dem Phil recht. Der erste Teil ist schon sehr lahm. Dem zweiten werde ich keine Chance geben.
    – Wo ist eigentlich die Dame die als Teammember unter “Team” aufgeführt ist? Ich höre Nerdtalk ja erst seit einigen Wochen und da fiel mir auf dass sie nirgends mit dabei ist.
    – Meiner Meinung nach macht ihr zu viele Gewinnspiele.
    – Warum seit ihr in letzter Zeit nur noch zu zweit oder alleine? Wenn ihr, wie in dieser Ausgabe von euch erwähnt Anfragen bekommt von Leuten die mitmachen wollen, dann holt euch doch noch jemanden ins Boot.

  14. Ich wollte mal eben was zu dem Thema Fingerabdruck auf Apple-Geräten loswerden. In der Sendung wird mWn eine sehr lapidare “Es ist kein tolles Feature aber paranoid sollte man deswegen nicht werden”-Haltung vertreten (dazu auch: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-09/apple-iphone-5s-fingerabdruck/komplettansicht). Das finde ich, auch im Hinblick auf den von euch selbst verkündeten, mehr oder weniger ernstgemeinten, Bildungsauftrag reichlich bedenklich.

    Erstmal stellt ein Fingerabdruck im Gegensatz zu einem beknackten Muster oder einer Zahlenkombi nicht nur ein “Sicherheitsmerkmal”, sondern auch ein höchstpersönliches Identifikationsmerkmal dar. Während die Wahrscheinlichkeit, dass jemand anderes auf der Welt den selben 4-stelligen Zahlencode verwendet relativ groß ausfällt, ist die Wahrscheinlichkeit einer Identität des Fingerabdrucks weitaus geringer.
    Der Fingerabdruck wird heutzutage (und wahrscheinlich zukünftig leider noch mehr) auch in den Bereich des öffentlich-rechtlichen Verhältnisses zwischen Bürger und Staat Bedeutung gewinnen. Er ist beim Personalausweis noch optional, wird aber z.B. bei Reisen gerne abgenommen.
    Das ist für mich kein Datensatz den ich “mal eben so” an eine Big Data Company abgeben möchte. Ungeachtet der Frage, wo und wie Apple das jetzt speichert besteht zumindest die Möglichkeit, dass auf diese Daten zugegriffen wird. Die – ja nun nichtmehr ganz so aktuellen – NSA-Berichte zeigen ja eben, dass die großen Firmen da wohl auch mal Daten rausrücken müssen. Und Fingerabdruckdaten sind wie oben erläutert Daten, die einen auch gerichtsfest relativ leicht identifizieren. Zu weiteren juristischen Ausführungen (u.a. auch Problematiken wenn das Handy abhanden kommt): http://www.lawblog.de/index.php/archives/2013/09/11/danke-apple/

    und “sicher” ist so ein Fingerabdruck ohnehin nicht.

    Achso und bevor jetzt kommt: Der Fingerabdruck ist ja auf dem Handy eh drauf. Ja, ist er. Aber um ihn festzustellen muss das Gerät dann im physischen Besitz der anderen Person sein, wohingegen das über den Zugriff auf Apple-Daten bequem vom Schreibtisch geht.

    Ansonsten sehr guter Podcast, höre nun seid einigen Monaten still zu. Top, weiter so !

  15. Hi Klugscheisser,

    Cooler Name, sorry 😀

    Deine Ausführungen sind vollkommen korrekt, da gibt es nichts hinzuzufügen. Wir haben diese ganze Problematik wie auch die weiteren Fakten der iPhones bewusst weggelassen und uns auf subjektive Meinungen beschränkt. War unüberhörbar, glaube ich.

    Stellt aber deinen Kommentar keineswegs in Frage, es ist wichtig, sich über diese Dinge Gedanken zu machen. Da dies aber schon zig Mal vorher und nachher in anderen Medien geschah, entschieden wir uns bewusst dagegen, das erneut aufzuarbeiten.

  16. Hallo Ihr Listigen,
    höre gerade die aktuelle Sendung, wo wieder viele gute Tipps dabei waren.
    Doch das hochgejubel von Lovefilm konnte ich nicht so ganz nachvollziehen.
    Filme, die bereits auf BD erschienen sind (zum Verkauf oder Verleih in Videotheken),
    können weder bestellt noch vorgemerkt werden.
    Das mag zwar nicht an LF selbst liegen, sondern am Verleiher,
    ist aber dennoch SEHR ärgerlich für uns Kunden.
    >>Ist LF eigentlich Sponsor der Sendung? <<
    Zum Teil dauert es auch ewig, bis ein Film bei mir Zuhause ankommt.
    Django habe ich erst vor zwei Wochen erhalten und
    den hatte ich sogar vorbestellt. Wohl auch nur,
    weil ich alle anderen Filme, mit geringer Priorität,
    aus der Liste gelöscht hatte.
    Dass ich auch gut bei den Filmen von Till zu beobachten.
    Schutzengel habe erst letzte Woche bekommen und
    es war für mich und mein Weib, einer der besten (Action/Drama) Filme seit langem.
    Unterm Strich scheint LF aber das beste Angebot für meine
    Anforderung zu sein.

    Und wieso sprecht Ihr meist von DVDs?
    Schaut Ihr wirklich die Filme daheim von DVD?

    Dann habe ich noch ein allgemeines Problem,
    welches ich aber mit einigen Spiele und Film Podcast habe.
    Titel werden für mich zu wenig genannt oder wiederholt.
    Da ich oft mit meinem Bike unterwegs bin oder mich zu Fuß
    durch den Verkehr bewege, gehen manchmal die Titel unter.
    Diese werden dann oft auch nicht wiederholt.
    Meist wird dann von "dem Film" gesprochen, wie es (ich glaube) bei
    "Wir sind die Millers" der Fall war (Dafür aber X-mal Hangover).
    Ich fände es gut, wenn zu mindest bei der Punktevergabe grundsätzlich
    noch einmal der Titel genannt würde.
    Zu meinem Trost konnte ich den Titel
    aber hier noch einmal auf der Web-Seite nachlesen
    (danke für diesen guten Service).

    Es stört mich im übrigen nicht, wenn Ihr auf Eure besonders gelungenen
    Überleitungen hinweist. Das ist auch Thema in vielen anderen Sendungen
    und finde ich eher scharmant.

    Danke Eurer Sendung und dem "Lichtspielhaus"
    habe ich mich in Pacific Rim gewagt.
    Den Trailer fand ich ja doof. Der Film in 3D war
    aber für mich wie Kindergeburtstag.
    Für Freunde der alten Gozilla-Filme ein must see.
    Hatte wohl noch eine der Letzten Vorstellungen im Essen'r Cinemaxx erwischen können.

    Alles in allem ist es eine Freude Euren Podcast zu hören.
    Ihr habt eine spitzen Klang (
    Wie macht Ihr das eigentlich mit der Aufnahmetechnik?)
    Und Ihr seit allesamt hervorragende Sprecher
    mit einer sehr angenehmen Erzähl-weise.
    Da scheint sich der Deutsch LK
    wirklich gelohnt zu haben ;-).

    Habt viel Spaß und mach weiter so.

    'n schönen Gruß aus dem Bergischen Land

    Frank

  17. Hi Frank!
    Was Lovefilm angeht: nein, wir werden nicht von denen gesponsert (leider..). Es war einfach nur der erste Service dieser Art, den wir genutzt haben und mit dem wir auch schon eine ganze Weile sehr zufrieden sind. Dass man nicht immer das bekommt was man möchte kann z. B. daran liegen, dass solche Titel wie “Django” gerade zum Veröffentlichungstermin stark nachgefragt werden und erst mal “die Runde” machen müssen. Klar kann man sagen, dass die gefälligst ein paar mehr Kopien von den Blockbustern vorhalten sollten, aber negativ aufgestoßen ist mir persönlich das noch nie. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Filme, die bei mir auf Priorität “Hoch” standen, auch fix geliefert wurden. Aber vielleicht waren das auch nicht unbedingt die Neuheiten.

    Was das Filmformat angeht: ich habe gerade bei Leihfilmen die Erfahrung machen müssen, dass BluRays da gerne mal deutlich fehleranfällig sind. Kann auch an meinem BluRay-Player liegen, dass manche Scheiben manchmal hängen, ruckeln oder komplett den Geist aufgeben. Zumindest scheint mir DVD da nicht so anfällig zu sein, deswegen ziehe ich es oft vor. Bei Kauf-Medien sieht das etwas anders aus.

    Was die Nennung der Filme angeht: keine schlechte Idee bei der Wertung noch mal explizit den Namen zu nennen. Sollten wir vielleicht mal drauf achten. Aber inzwischen hören die meisten unseren Podcast per Smartphone und der gute Phil packt die Shownotes mit den besprochenen Filmen ja auch immer in die Zusatzinformationen zur MP3. Trotzdem: merken wir uns mal vor.

    Die Aufnahmetechnik ist auf allen Seiten sehr unterschiedlich. Phil hat beispielsweise einen Zoom H2, also ein semiprofessionelles Aufnahmegerät, dessen ausgezeichnetes Mikrofon er nutzt. Lars nutzt ein Headset (was man immer dann bemerkt wenn er mit voller Inbrunst in das Mikro niest…;-)), da ich nur selten dabei bin und ansonsten auch kein Headset brauche, dödel ich einfach meinen Senf per iPhone dazu. Geht auch.

    …und vielen Dank für das Lob! 🙂

  18. Hallo Andreas,
    … da hab ich ja mit den BDs noch wirklich
    nie, Nie, NIE; ein Problem gehabt.
    Ich wische die vorher, wenn Fettflecken d’rauf sind,
    an einem Microfaserdecke ab.
    Die Oberfläche ist viel härter als die der DVDs.
    Mit den hatte ich öfter mal Probleme,
    kamen dann aber auch aus der Videothek Vor-Ort.

    Euer HW-Setup erstaunt mich.
    Da haben andere mit mehr Einsatz/Aufwand weniger.
    Der-Gute-To(TM) ist halt auch wichtig ;-].

    Freue mich auf die kommenden Sendung.

    Schaue gerade Space Battleship Yamato,
    welcher vor einigen Tagen auf Tele5 lief.
    Erinnert mich an Metro 2033 und Konsorten.
    Erstaunlich guter SiFi-Stoff für Nerds.

    … Wochenende kommt … Jippih’Jäh

  19. So, leider bin ich erst heute dazu gekommen die Folge zu hören.
    Zur 313 kann ich nur sagen: Gibt es denn wirklich Leute die das nicht wissen? 😉

    Was ich dir, Phil, noch zu Herzen legen wollte: Solltest du tatsächlich überlegen dir ein Android-Phone zu kaufen, solltest du dir auf jeden Fall auch das htc One ansehen. Ich finde es immer sehr schade, dass sich alle immer so auf die Galaxys fixieren.

    Für mich ist das One das bessere Gerät: Die Software von htc ist deutlich durchdachter und auch in Sachen Haptik und Design machst du gegenüber dem iPhone keinen Rückschritt.

Schreibe einen Kommentar