Nerdtalk Sendung 355

Gesehene Filme:

Planet der Affen – Revolution * (WerStreamt.es?)
Prisoners * (WerStreamt.es?)
Good Will Hunting * (WerStreamt.es?)
The Conjuring * (WerStreamt.es?)
Der Grüffello * (WerStreamt.es?)

Vorgestellte Filmstarts der Woche:

The Expendables 3

Storm Hunters

Madame Mallory und der Duft von Curry

Sonstiges / Links

Wenn Michael Bay “Oben” gedreht hätte

CGI in Boardwalk Empire

OMOTE



Feedback

Kontakt

Support

Social Media

26 Gedanken zu „Nerdtalk Sendung 355“

  1. Moin, moin.

    Ich bin neu bei euch und höre sehr gerne euren Podcast. Bin gerade dabei die Podcasts rückwärts am hören. Während der Arbeit ist das sehr erfrischend eure Meinungen zu Filmen zu hören und ich habe mir schon ein paar eurer Empfehlungen angeschaut. Super Filme bisher. Macht weiter so! 😉

  2. Ihr habt irgendwie ein Soundproblem seit mindestens 3 Folgen. Ich dachte erst, das wären Mausklicks, aber dafür klickt es zu oft. Ich finde das Geräusch auf jeden Fall wahnsinnig penetrant. hab den Podcast übers iphone runtergeladen, die Audiodatei selbst sollte ja in Ordnung sein. Bin ich der einzige, der diese ständigen Klickgeräusche hört?
    Freue mich immer sehr auf euren neuesten Podcast, aber das verleidet es mir ein wenig.

  3. Die Sache mit dem Sound ist mir auch schon aufgefallen und die Ursache ist mir recht unklar. Ich habe da schon verschiedene Varianten probiert und hoffe, über kurz oder lang zum richtigen Auslöser zu kommen. 🙁

  4. Hallo,
    ich habe mir auch Planet der Affen Revolution angesehen. Im Bezug auf die Effekte und der gesamten Optik im Film ist der Film erste Sahne.
    Storytechnisch hat der Film mich echt entäuscht. Die wenige Handlung war durchsetzt von Klischees. Zudem wurde die Handlung meiner Meinung nach künstlich in die Länge gestreckt. Wenn man nicht viel zu erzählen hat, muss man keinen Film drehen der Über 2 Stunden Laufzeit hat. Besonders ärgerlich ist das auch, weil ich Überlängenzuschlag in meinen Kino zahlen musste.

    Der 3 D Effekt war kaum vorhanden, bzw hat den Film (wie so oft) nicht vorangebracht. Die Aufnahmen wären in 2 D ebenso überwältigend gewesen.

    Die menschlichen Schaudpieler waren entweder totale Langweiler oder extreme Klischeecharaktere. Einzig Gary Oldman holt etwas aus seiner Rolle heraus, die allerdings nicht sehr groß ist. Schon heftig, wenn man von CGI Affen und Motioncapture Darstellern an die Wand gespielt wird. Andy Serkis und co sind herausragend.

    Fazit: Als Fan der Reihe kann man einen Blick riskieren. Man bekommt einen mittelmäßige, teilweise doofe, Story mit verdammt toller Optik, Super Effekten und grandiosen Affendarstellern. Ansonsten reicht leihen vollkommen aus. 6/10

  5. Glaub Phil du hast die Tricktechnik bei Planet der Affen nicht wirklich verstanden. Die Interaktion von Affe und Schauspieler sieht deswegen so echt aus, weil es auch tatsächlich passiert. Die Affen-Schauspieler sind tatsächlich dort vor Ort. Es ist nicht so wie dein Beispiel mit Roger Rabbit, dass die dort mit der Luft sprechen.

    Hier kannst du es anschauen:
    https://www.youtube.com/watch?v=lezfSnO9n5g

  6. Darum sagte ich ja auch: “Das Beispiel mit Roger Rabbit ist blöde”.

    Motion Capturing ist mir schon klar. 🙂

  7. Warum warst du dann so verwundert,dass die Interaktion so real aussah? 😀 Versteh ich nicht. Vielleicht habe ich auch nur nicht aufgepasst.

    Wäre übrigens ein flotter Dreier mit Andi UND Lars mal wieder möglich? Hat es schon ewig nicht gegeben 🙁 Andi hats immer noch drauf

  8. Warum spricht der Andi alias Andreas eigentlich nicht mehr so oft mit? Hat es was mit dem Haus zu tun? Häuslebesitzer sind bekanntlich ja mehr so die überheblichen Schnösel und wollen mit dem gemeinen Volk nichts mehr zu tun haben (schachern aber trotzdem an der Penny Kasse).
    Mit diesem CGI Drama, das ist ja wirklich ein Dilemma bei euch. Glaube viele sind einfach geil drauf das zu erkennen und dann los zu hassen, also schlimm wird es wirklich erst, wenn man dadurch aus dem Filmflow raus geworfen wird wie z.B. bei Spawn. Bei Ninja Assassin wäre reale Tricktechnik ziemlich fehl am Platz gewesen.

  9. Vielleicht sind es genau solche “überheblichen Schnösel” wie du, die einem den Spaß am Podcasten verleiden können? Die irgendwie übersehen, dass sich hier begeisterte Filmseher nach langen Arbeits- und Unitagen noch hinters Mikro klemmen, um wöchentlich (manchmal wider eigener Motivation) den Podcast raushauen?

    Wenn ich mich aus dem Podcast zurückzöge und dann solche Kommentare wie von dir, hellcow, lesen würde, gäbe dies einen weiteren Punkt auf der “Genau deswegen!”-Liste.

  10. Good Will Hunting ist wie Club der toten Dichter und König der Fischer einer der typischen und herausragendsten 90er-Filme,in denen Robin Williams in ernsten Rollen geglänzt hat.Ein unterschätzter Schauspieler.

  11. Entweder Phil hats in den falschen Hals bekommen oder er ist tiefenwitzig und würgt mir hinterrücks eins rein auf so einer Ebene die ich nicht verstehe. Ich geh mal vom ersten aus, mit dem Haus meinte ich: Ist das jetzt alles fertig gebaut und ging soweit glatt (denn beim Hausbau fingen die ersten Andipausen an)? Wie lief es mit der ganzen Rückensache, das klang teilweise ja ziemlich unangenehm (und bei aktueller Folge wurde auf bekannte Ärztefehler verweisen (allerdings aber mit Schulter/Ellebogen))? Und das es erfreulich ist den erwachsenen Teil wieder zu hören.

  12. Wenn ich Andi wäre würde ich auf diese privaten Fragen keine Antwort geben. Das ist, wie schon gesagt, eben privat. Aber das muss jeder selber wissen. Ich muss aber auch sagen dass ich hellcows Aussage genauso verstanden habe wie Phil. Und die Aussage finde ich nicht so dolle.

  13. Hey, hier geht’s ja richtig zur Sache… Zuerst einmal: ich habe Hellcows Kommentar vermutlich so verstanden, wie er gemeint war, nämlich als kleine ironische Neckerei. Allet juut. Gibt natürlich unterschiedliche Gründe warum ich nicht mehr so oft dabei bin. Der Hauptgrund, der tatsächlich irgendwie mit dem Dasein als Hausbesitzer zusammenhängt: ich komme viel seltener ins Kino und kann so immer seltener über aktuelle Filme berichten oder mitdiskutieren. Und in Nerdtalk nur noch der Onkel zu sein, der mit einem “…und Andy, was hast du denn wieder für olle Gurken auf DVD geguckt?” anmoderiert wird und dann zu einem fünfminütigen Monolog ausholt, war mir irgendwann nicht mehr genug. Außerdem geht mir das Konzept von Nerdtalk inzwischen ein wenig weg vom anfänglichen Grundgedanken des Podcasts. Wenn hier über Filme aus den 20er Jahren oder Heimatfilme erzählt wird, dann ist das nicht mehr meine Welt. Viele Hörer scheinen es anders zu sehen, aber für mich ging Nerdtalk hauptsächlich um die Filme, die aktuell im Kino laufen. Entstanden ist der Podcast ja seinerzeit als wir regelmäßig in der Sneak Filme vor dem Deutschlandstart gesehen haben. Das kommt inzwischen kaum noch vor, es sei denn einer von uns verläuft sich mal zu einer Pressevorführung.

    Da man die Filme, die ich dieses Jahr im Kino gesehen habe, vermutlich gerade so an einer Hand abzählen kann, war für mich irgendwann der Moment gekommen zu sagen: “Das reicht mir nicht mehr aus, um daraus einen Podcast zu machen.”

    Aber immerhin kann ich was das Stichwort “Ärztefehler” angeht Entwarnung geben. Mir geht’s momentan richtig gut. Die angesprochenen Ärztefehler haben nur mit meinem Job zu tun. Da bin ich tatsächlich täglich auf der Jagd nach schief gelaufenen Behandlungen. 😉

  14. Die entlegeneren Filme können auch interessant sein,aber manche könnte man tatsächlich weglassen,nämlich solche, die a)garantiert kein Hörer gesehen hat, und die b) auch nach der Nerdtalk-Erwähnung nie ein Hörer sehen wollen wird.Nur aktuelle Filme fänd ich persönlich schade.

  15. Ich finde gerade die geschichtliche Entwicklung von Filmen interessant. Umso besser wenn da mal ein Film dabei ist, den man nicht kennt. Wenn er empfohlen wird, hole ich solche Filme auch gerne mal nach.
    Das darf natürlich nicht überhand nehmen. Aber ab und zu mal einen kleinen historischen Filmexkurs finde ich in Ordnung.

  16. Ich finde es schade, dass Andi nicht mehr so regelmäßig dabei ist. Sein Filmekonsum entspricht meinem am ehesten, da ich so um die 5-6 Mal im Jahr ins Kino gehe und ansonsten aktuelle Filme am ehesten aus der Videothek oder den VoD Portalen nachhole. Aktuell nutze ich Watchever auch um Klassiker nachzuholen und bin gerade aus diesem Bereich über Tipps sehr dankbar.

  17. Ich finde das neue Konzept von Nerdtalk sehr gut. Aktuelle Kinofilme sind nur zum Teil interessant, die aktuelle Mischung passt da gut.

  18. Jut jut, das beruhigt ja mehrfach. Das ist schon seltsam, wenn man euch seit ~ca Anbeginn der Zeit zuhört wird daraus eine ominöse monodirektionale Bekanntschaft oder Beziehung. Nicht umsonst wird in >74% der deutschen Haushalte das Wort “Philmabend” verdwendet. Bla Bla Bla… Es ist auf jeden immer schön den Andreas zu hören – als den leicht grantigen Pol zu Phil (der Lars ist immer gleich so voll aggressiv und haut lauter unflätige Wörter raus, da wird einem manchmal ganz anders) – in halbregelmäßigen Abständen ist ok.
    Bei den Uralt Streifen die der Jüngling immer mal anbespricht, ist die Verfügbarkeit für den Normbürger ja nicht immer gegeben, manche wird es womöglich weniger interessieren und wieder andere denken sich “Oh mann jetzt bin ich froh das es Farbfernsehen mit Ton gibt und der kaut mir den ollen Käse wieder vor.” – Die Mischung wirds machen.

  19. Hallo Andi,

    ich finde es sehr schade, dass du nicht mehr so oft dabei warst. Hast du doch immer am Meisten meinen Filmgeschmack getroffen und ich fand es gerade gut, wenn du nicht so viel aktuelle Kinofilme gebracht hast, sondern eher die, die es halt auf DVD gibt, da ich selbst sehr selten ins Kino gehe und mir die Filme lieber im Heimkino ansehe. Ich fände es sehr erfrischend, wenn du darüber berichten würdest. Natürlich sind Lars Beiträge zu den ganz alten Filmen auch eher etwas für Leute, die das gerne sehen, zu denen gehöre ich aber auch und daher finde ich es auch ganz gut, wenn er das bringt. Ich finde weiterhin, dass ihr zu Dritt die beste Mischung bringt und würde mir sehr wünschen, dass du auch wieder öfter dabei wärst.

    Ich hoffe du liest diesen Beitrag noch, da ja schon die nächste Folge raus ist, aber ich wollte dir damit sagen, dass ich dein schlechtes Gefühl, was die Nerdtalk-Fähigkeit der Filme angeht, die du so siehst nicht teile. Dich nur als Urlaubsvertretung zu haben finde ich etwas schade, es wäre doch schön, wenn du jede zweite oder dritte Woche dabei wärst. Dann kannst du ja auch länger Filme “sammeln”.

  20. @pixelflicker:
    In Zukunft werde ich auch weiterhin als “Springer” für die Urlaubsvertretung Gewehr bei Fuß stehen, aber so richtig regelmäßig macht das für mich keinen Sinn mehr. Nerdtalk fing damals an, als wir viele Filme zusammen gesehen haben und entsprechend auch darüber diskutieren konnten. Inzwischen finden solche Diskussionen eben nur noch selten statt, da der eine einen Film in der einen Woche, der andere vielleicht dann erst auf DVD oder überhaupt nicht gesehen hat. Das hat für mich jetzt zu sehr diesen einseitigen Referats-Touch. Aber wer weiß, vielleicht bin ich mal wieder dabei wenn wir einen PHILmabend gemacht haben und so zumindest die Möglichkeit haben in einer Sendung mal zu zweit (oder gar dritt) über einen Film zu diskutieren…

  21. Phil:

    Auch wenn ihr das bestimmt ironisch gemeint hattet. So schlimm, fand ich das mit dem Fehlen des “Lucy” Tippens nicht. 😀
    Ich schau halt immer auf Filmstarts bei Neustarts (http://www.filmstarts.de/filme-vorschau/de/?week=2014-09-04) und da sind immer schön auf einen Blick alle Neustarts samt Stars und hatte mich nur gefragt, nach welchen Punkten welche Filme genommen werden. Aber alles gut.

    Aber danke fürs Kommentieren und Erwähnen im Podcast, ein wahrer Fanservice hier. 🙂

  22. Kleine Anmerkung zu Qwertee:

    Irgendwie klang die Vorstellung des Portals latent so, als ob 10+ 3 € irgendwie teuer, vielleicht sogar zu teuer seien – da muss ich aber mal für qwertee in die Bresche springen! Wenn man sich in puncto “bedruckte Shirts, die über 08/15 Motive hinaus gehen” mal auf Suche begibt, dann muss man sowieso H&M/C&A Preise hinter sich lassen und meine Erfahrung ist, dass wesentlich weniger spektakuläre Designs auf nem blanko Shirt im Handel bei 19.90€ LOSgehen. 25 oder 29.90 sind auch keine Seltenheit – und das sind dann auch nur Drucke auf Rohlingen. In Anbetracht der coolen Designs empfinde ich Qwertee als fast geschenkt und bin da mittlerweile Stammkunde (sobald Totoro auf nem Shirt ist, wird es mitgenommen). Wenn an nem Tag zwei Shirts gut aussehen, macht das insgesamt 24.50 – also 12.50 für ein cool designtes Indie-Shirt! Das muss man sich doch mal auf der Zunge zergehen lassen!

    Auf jeden Fall wird morgens immer direkt der Newsletter gecheckt..

Schreibe einen Kommentar