Nerdtalk Sendung 454

SULLY, das Drama um die Notwasserung im Hudson River, startet am 1.12. in den Kinos. Phil hat ihn schon gesehen - so auch DOCTOR STRANGE. Lars sah GIRL ON THE TRAIN. Zudem gibt es noch einige kleine Filmperlen, die sich absolut zu sehen lohnen. Das und noch viel mehr: Jetzt in dieser Sendung. Reinhören!

Gesehene Filme:

Sully
Girl on the Train
Doctor Strange
An American Werewolf in London
Nightwatch
The Wicker Man
Sein und Haben
Krieg der Knöpfe

Vorgestellte Filmstarts der Woche

Willkommen bei den Hartmanns

Morris aus Amerika

Sonstiges / Links

TIMECODES:
0:06:44 Filmstarts der Woche
0:14:40 Besucher-Tippspiel
0:18:32 Sully
0:36:41 Girl on the Train
0:58:14 Dr. Strange
1:16:38 An American Werewolf in London
1:29:02 Nightwatch – Nachtwache
1:44:31 The Wicker Man
1:54:59 Sein und Haben
2:06:18 Krieg der Knöpfe
2:15:13 Sonstiges



TIMECODES:
00:06:44.000 Filmstarts der Woche
00:14:40.000 Besucher-Tippspiel
00:18:32.000 Sully
00:36:41.000 Girl on the Train
00:58:14.000 Dr. Strange
01:16:38.000 An American Werewolf in London
01:29:02.000 Nightwatch – Nachtwache
01:44:31.000 The Wicker Man
01:54:59.000 Sein und Haben
02:06:18.000 Krieg der Knöpfe
02:15:13.000 Sonstiges


Jetzt Kommentar auf Voicemail sprechen (+49 30 – 4700 59 02)
Diesen Podcast bei iTunes bewerten

11 Gedanken zu „Nerdtalk Sendung 454“

  1. Ahoi,
    jetzt muss ich mich als langjähriger Hörer doch mal zu Wort melden.

    Vorweg: Mir hängen Superheldenfilme zum Hals raus. Nach dem letzten Captain America, der von allen so hochgelobt wurde, hab ich geschworen, nie wieder einen Marvelfilm mit meinem KInoticket zu unterstützen. Dieser ganze Einheitsbrei, der an optischer Redundanz nicht zu überbieten ist, langweilt nur noch. Aber wie das Leben so spielt: Leider leider wurde ich dann in geistiger Umnachtung in den Doctor Strange-Film gelockt.

    Und ich muss sagen: Das war das erste Mal seit Jahrzehnten, dass ich im Kino saß und dachte: Krass, das hab ich tatsächlich noch nie auf der Leinwand gesehen (ein Gedanke, den ich so zuletzt bei Jurassic Park 1 hatte).
    Derartig innovative und kreative Szenen und Kämpfe hab ich nicht von einem Marvel-Film erwartet, und musste gestehen, dass ich trotz Superhelden-Hass einen der optisch besten Filme der letzten Jahre gesehen hab.
    Deswegen, Lars: ANGUCKEN! Im IMAX!! (bitte)

    Der einzige Wehmutstropfen: Dass Dr. Strange Teil der Avengers wird. Er hat es nicht nötig, sich mit diesen Prolls abzugeben. Außerdem ist sein Ego zu massig für einen Teamplayer.

    Das wollte ich nur kurz gesagt haben: Ansonsten das obligatorische “Weiter so!! Super Cast!”

  2. Vielen Dank für den Kommentar – vielleicht sollte ich dann doch mal überlegen, den Film im Kino zu schauen.
    Und natürlich vielen Dank für Deine Treue als langjähriger Hörer. Ist uns eine Freude, Dich kennenzulernen. 🙂

  3. Ich bin ein Boschnutzer. Die grüne Serie von Bosch reicht für den Eigenbedarf im normalen Haushalt. Wer mehr macht sollte von Bosch die blaue Serie nutzen, die kostet zwar mehr, hält aber länger. Was vor allem genial ist, dass die nicht nur Akkubohrer haben, sondern auch Sägen, Flex und Schlagbohrer Kabellos ist.

    Zu Girl on A Train: Respekt an Lars, dass er es geschafft hat die verworren und langweilig erzählte Geschichte zusammenzufassen. ich hatte vorher das Buch gelesen und wär ohne dieses Vorwissen noch verwirrter gewesen.
    Das schlimme an dem Film ist, dass er es nicht schafft das Buch in irgendeiner Form zu viualisieren, sondern die inneren Monologe der Figuren fast eins zu eins als Voiceover übernimmt.

    Zu Nightwatch: Das war einer meiner prägendsten Kinoerlebnisse. Der lief im Rahmen vom Filmkunsttag. MeinKumpel und ich waren die jüngsten im Kino. Der Rest waren um einiges ältere Menschen, die nach und nach das Kino verließen.
    Ich habe mich bei dem Film ohne Ende gegruselt und geekelt, ohne das man zu viel Explizites sieht. Das war Kopfkino vom Feinsten. Ein echt sehr guter Film, den ich mir sogar als VHS zugelegt hatte.

  4. Ich hab Dr. Strange und moechte hier meinen Senf dazugeben.

    Die Unfallszene war geil in ihrer Ploetzlichkeit. Superhelden-Beginn-Magie-Orden-Einfuerung fand ich ziemlich kacke und langweilig (brauchts halt), aber dieses Inception-auf-Steroiden-Magie-Kampf-Ding geht total ab, auch endlich mal visuell was neues und geiles und geile moves und so.

    Plot ist natuerlich super cheesy mit dem Zeit-manipulations-Zeugs und Welt retten und so weiter aber der Film nimmt sich zum Glueck auch nicht ernst. Viele Jokes, auch waerend der Kampfszenen, bisschen wie Guardians of the Galaxy. Coole Charaktere. Recht gute Boss-Haupt-Konflikt/Aufloesung.

    5/5 von mir, objektiv koennte man einen Stern abziehen dafuer dass es ein fucking Superhelden-Anfangs-Film ist und der erste Drittel natuerlich dafuer draufgeht um den Haupttypen aus seinem Alltag rauszuholen und zu einem Helden zu machen.

  5. ALso ja Superheld ist hier sowieso das falsche Wort, Cumberbatch wird hier zum Zauberer mit Mantel und Halskette und allem.

  6. Wie immer eine schöne Folge, Phils Besprechung zu Dr. Strange hat mir sehr viel Lust gemacht, diese Woche noch ins Kino zu gehen.

    Zu den Werkzeugen:
    In einem früheren Leben war ich mal Tischler, und so gut wie alle Geräte in unserer Werkstatt waren von Makita. Allerdings, wie Sultan of Swing schon angedeutet hat, sollte es da keine großen Qualitätsunterschiede geben, wenn man die entsprechend teureren Serien von Bosch und Co. benutzt. Mittlerweile bin ich tatsächlich wieder Student und habe gar kein Werkzeug mehr zuhause o.o

    Was mich zum nächsten und vorletzten Punkt bringt: Als Student hat man oft nur wenig Geld, und kann es sich mitunter nicht leisten, regelmäßig genug zu Spenden, um sich Filme auszusuchen. Aber…könnte man euch sozusagen “bestechen”, in dem man euch gewünschte Filme einfach zuschickt? 🙂

    Und der letzte Punkt:
    Was ist eigentlich mit Nerdtalk Extended passiert? 🙁

  7. Filme zuschicken… oder einfach eine Amazon/iTunes Giftcard zum Ausleihen. Die Jodorowsky Dune Doku wäre mal interessant. Die findet man nicht so einfach bzw. ist sie als Bluray meistens nur sehr teuer zu erhaschen.

  8. Hallo zusammen
    Ich war gestern ebenfalls in “Dr.Strange”, nach Phil’s toller Kritik mit hohen Erwartungen und ich muss sagen….diese wurden sogar übertroffen! Toller Cast, Benedict Cumberbatch passt wie die Faust aufs Auge für die Rolle als Dr. Stephen Strange, noch besser als Robert Downey Jr.als iron Man (der mir nach dem gefühlt 100 Iron Man Auftritt langsam etwas müde rüberkommt), Tilda Swinton als ‘alte’ Meisterin und natürlich Mads Mikkelsen als Bösewicht Kaecilius.

    Endlich mal wieder ein Film, bei dem sich der 3D Zuschlag lohnt. Ich hab mir den Film sogar in einem 4D Kino angeschaut: Unglaublich! Visuell gehört “Dr. Strange” für mich zum besten Film 2016 und vom Unterhaltungswert auf einer Ebene mit “Guardians of the Galaxy”.

    Also an dieser Stelle auch von mir, lieber Lars, es lohnt sich diesen Film auf der Grossleinwand gesehen zu haben, allein schon wegen der Verfolgungsjagd in News York! UND es gibt noch eine Bonus-Szene nach dem 1.Abspann.

  9. American Werewolf und Nightwatch klingen mega interessant!! Danke für die Tipps…Den Part zu Girl on a Train konnt ich mir leider nicht ganz anhören da Lars dazu neigt viel zu spoilern 🙁

Schreibe einen Kommentar