Sergio Leone

Infos zu Sergio Leone

Geboren am: 03.01.1929 († 60 Jahre)
Geboren in: Rome, Italy
Gestorben: 30.04.1989


Bekannt unter Anderem aus

Zwei glorreiche Halunken: Ein mysteriöser Fremder, der mexikanische Revolverschütze Tuco und Sentenza, ein sadistischer Krimineller, sind auf der Jagd nach einer Geldkassette. Inhalt: 200.000 Dollar. Die drei Desperados haben untereinander nichts gemeinsam - werden aber zu Komplizen, wenn es die Situation erfordert. Doch jeder verfolgt nur ein Ziel: die Geldkassette. Und keiner von ihnen ist bereit, zu teilen...
Zwei glorreiche Halunken
Spiel mir das Lied vom Tod: Der skrupellose Eisenbahnunternehmer Morton will entlang einer Eisenbahnstrecke zum Pazifik einen neuen Bahnhof bauen. Dafür engagiert er den Farmer McBain, der für ihn die Drecksarbeit erledigen soll. Falls er es nicht in der vorgegebenen Zeit schaffen sollte, wird Morton dessen kompletter Besitz mitsamt der Farm zugesprochen. Einen Tag, bevor McBains Ehefrau Jill, an der Farm ankommt, werden McBain und seine drei Kinder von dem Killer Frank erschossen. Jill, die ihren Mann kaum kannte, muss nun sein Erbe antreten und die Bahnstation fertig bauen. Zunächst glauben alle, dass Cheyenne der Mörder des Farmbesitzers ist, doch ein geheimnisvoller Mundharmonikaspieler, der in der Stadt auftaucht, bringt Licht in das Dunkel. Während er mit der Hilfe Cheyennes Jill hilft, den Bahnhof zu vollenden, führt ihn die Suche nach dem wahren Mörder in seine eigene Vergangenheit.
Spiel mir das Lied vom Tod
Es war einmal in Amerika: New York zur Zeit der Prohibition. Max, Noodles und ihre Freunde verdienen sich bereits als Kinder mit Erpressungen und Schmuggeleien den einen oder anderen Dollar dazu. Jahre später, Noodles wird nach einer langen Haftstrafe für einen Mord aus dem Gefängnis entlassen, haben es die Freunde von damals unter Max zu einem skrupellosen Gangstersyndikat gebracht. Doch Ehrgeiz und Habgier zerstört die jahrzehntelange Freundschaft, und am Ende steht ein entsetzlicher Verrat...Dieses Mafiaepos ist das größte und letzte Werk des italienischen Regisseurs Sergio Leone. Es spielt im Amerika der 1920er bis 1960er Jahre und umfasst – in vielen Rückblenden verschachtelt - das Leben von fünf Gangstern, ihren Aufstieg und Fall in der Welt des organisierten Verbrechens. Weltweit existieren verschiedene Versionen des Filmes.
Es war einmal in Amerika

Darsteller in

JahrTitelRolle
2014Il était une fois Sergio Leone
2013Eastwood Directs: The Untold StoryHimself
2003Once Upon a Time in the West: An Opera of ViolenceHimself
2000Clint Eastwood: Out of the ShadowsHimself - Director (archive footage)
Il etait une fois Sergio LeoneSergio Leone
1965Für ein paar Dollar mehrWhistling Bounty Hunter (voice) (uncredited)
1948FahrraddiebeA Seminary Student (uncredited)

Produktion

JahrTitelFunktion
1986Troppo forteDrehbuch
1984Es war einmal in AmerikaRegisseur
1984Es war einmal in AmerikaDrehbuch
1981Bianco, rosso e Verdone
1980Un sacco belloProduzent
1977Der Kater läßt das Mausen nichtProduzent
1975Nobody ist der Größte
1975Nobody ist der Größte
1973Mein Name ist Nobody
1973Mein Name ist Nobody
1973Mein Name ist Nobody
1971TodesmelodieRegisseur
1971TodesmelodieDrehbuch
1971TodesmelodieDrehbuch
1968Spiel mir das Lied vom TodDrehbuch
1968Spiel mir das Lied vom TodDrehbuch
1968Spiel mir das Lied vom TodRegisseur
1966Zwei glorreiche HalunkenRegisseur
1966Zwei glorreiche HalunkenDrehbuch
1966Zwei glorreiche HalunkenDrehbuch
1965Für ein paar Dollar mehrDrehbuch
1965Für ein paar Dollar mehrRegisseur
1964Für eine Handvoll DollarRegisseur
1964Für eine Handvoll DollarDrehbuch
1961Der Koloss von RhodosRegisseur
1961Siebenfache RacheDrehbuch
1959Die letzten Tage von PompejiDrehbuch
1959Die letzten Tage von Pompeji
1959Geschichte einer Nonne
1959Im Zeichen RomsDrehbuch
1950Freiwild
1949Il Trovatore
1948Fahrraddiebe