Marc Rothemund

Infos zu Marc Rothemund

Auch bekannt als: Thomas Lee
Geboren am: 26.08.1968 (50 Jahre)
Geboren in: Germany

Rothemund ist der Sohn des Filmregisseurs Sigi Rothemund und Bruder der Schauspielerin Nina Rothemund. Er begann seine Karriere als Assistent seines Vaters. Seine ersten Arbeiten als eigenverantwortlicher Regisseur legte er fürs Fernsehen vor. Sein erster Kinofilm war 1998 Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit. Seinen Durchbruch erlebte er 2005 mit dem Film Sophie Scholl – Die letzten Tage. Für diesen Film wurde er am 19. Februar 2005 mit dem Silbernen Bären als bester Regisseur der Berlinale, sowie mit dem Friedenspreis des Deutschen Films – Die Brücke ausgezeichnet. Sophie Scholl – Die letzten Tage wurde am 31. Januar 2006 für einen „Oscar“ in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ nominiert.

Am 11. Oktober 2012 kam die Verfilmung des Romans Mann tut was Mann kann von Hans Rath in die Kinos. Als Schauspieler wirken dabei Wotan Wilke Möhring, Jasmin Gerat, Jan Josef Liefers, Fahri Yardim und Oliver Korittke mit.

Am 28. März 2013 startete Heute bin ich blond mit Lisa Tomaschewsky in der Hauptrolle nach dem gleichnamigen autobiografischen Bestseller von Sophie van der Stap in den deutschen Kinos. Im Jahr 2015 führte Rothemund Regie bei Mein Blind Date mit dem Leben, der 2017 in die deutschen Kinos kam.


Bekannt unter Anderem aus

Sophie Scholl – Die letzten Tage: Die Studentin Sophie Scholl  und ihr älterer Bruder Hans, erbitterte Gegner der national-sozialistischen Regierung, rufen Anfang 1942 die Widerstandsgruppe
Sophie Scholl – Die letzten Tage
Mein Blind Date mit dem Leben: Für den jungen Saliya scheint eigentlich alles wie am Schnürchen zu laufen, denn schließlich hat er gerade alle Prüfungen bestanden und das Abitur eingetütet. Dabei verschweigt er konsequent, dass er fast blind ist, was aber offenbar kein Problem für ihn ist, solange er sich mit dem Handicap erfolgreich durchs Leben mogelt. Tatsächlich ergattert er sogar einen Job in einem Luxus-Hotel in München und keiner seiner Kollegen ahnt auch nur das Geringste. Nur sein Kumpel Max erkennt eines Tages, das etwas mit Saliya nicht stimmt und greift ihm deshalb unter die Arme. Während alle anderen ihren Feierabend genießen, üben die beiden Freunde zum Beispiel die einfachsten Handschläge, bis er sie sprichwörtlich „blind“ beherrscht. Doch als er dann Laura kennenlernt und sich in sie verliebt, kommt Saliya in unvorhersehbare Situationen, die er nicht mehr so routiniert kontrollieren kann. Sein Leben droht, komplett aus den Fugen zu geraten…
Mein Blind Date mit dem Leben
Groupies bleiben nicht zum Frühstück: Durch Zufall lernt die 17-jährige Lila den charismatischen Chriz kennen und verliebt sich sofort Hals über Kopf in ihn. Lila kommt gerade erst aus Amerika zurück, wo sie das letzte Jahr als Austauschschülerin gelebt hat. Sie weiß nicht, dass in Deutschland inzwischen eine Band namens
Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Darsteller in

JahrTitelRolle
1997Rossini, oder die mörderische Frage, wer mit wem schliefJean-Luc

Produktion

JahrTitelFunktion
2017Dieses bescheuerte HerzRegisseur
2017Mein Blind Date mit dem LebenRegisseur
2015Da muss Mann durchDrehbuch
2015Da muss Mann durchRegisseur
2013Heute bin ich blondRegisseur
2012Mann tut was Mann kannDrehbuch
2012Mann tut was Mann kannRegisseur
2010Groupies bleiben nicht zum FrühstückRegisseur
2007PornoramaRegisseur
2005Sophie Scholl – Die letzten TageRegisseur
2005Sophie Scholl – Die letzten TageProduzent
2002Die Hoffnung stirbt zuletztRegisseur
2000Harte JungsRegisseur
1998Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur PaarungszeitRegisseur
1997Rossini, oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief
1996Das Mädchen Rosemarie