Christian Petzold

Infos zu Christian Petzold

Geboren am: 14.09.1960 (58 Jahre)
Geboren in: Hilden, Germany


Bekannt unter Anderem aus

Phoenix: Nelly wird von allen für tot gehalten, doch sie hat Auschwitz überlebt. Wie ein Phönix aus der Asche erlangt sie im Juni 1945 wieder das Bewusstsein. Lene, Mitarbeiterin der Jewish Agency und alte Freundin, bringt die Verletzte in die frühere Heimat Berlin. Dort wird Nelly am Gesicht operiert. Lene will mit ihr nach Palästina auswandern, aber Nelly zieht es vor, nach ihrem nichtjüdischen Ehemann Johnny zu suchen. Tatsächlich findet sie ihn schon bald, doch er er erkennt Nelly nicht wieder. Er fühlt sich aber an seine Gemahlin erinnert und schlägt der ihm Unbekannten vor, in die Rolle seiner Frau zu schlüpfen, um an das Erbe ihrer im Holocaust ermordeten Familie zu kommen. Die Heimkehrerin willigt ein und verkörpert von nun an ihre eigene Doppelgängerin. Die Situation spitzt sich zu...
Phoenix
Barbara: Sommer 1980. Barbara hat einen Ausreiseantrag gestellt. Sie ist Ärztin, nun wird sie strafversetzt, aus der Hauptstadt in ein kleines Krankenhaus tief in der Provinz, weitab von allem. Jörg, ihr Geliebter aus dem Westen, arbeitet an der Vorbereitung ihrer Flucht, die Ostsee ist eine Möglichkeit.  Barbara wartet. Die neue Wohnung, die Nachbarn, der Sommer und das Land, all das berührt sie nicht mehr. Sie arbeitet in der Kinderchirurgie unter Leitung ihres neuen Chefs Andre, aufmerksam gegenüber den Patienten, distanziert zu den Kollegen. Ihre Zukunft fängt später an.  Andre verwirrt sie. Sein Vertrauen in ihre beruflichen Fähigkeiten, seine Fürsorge, sein Lächeln. Warum deckt er ihr Engagement für die junge Ausreißerin Stella? Ist er auf sie angesetzt? Ist er verliebt? Barbara beginnt die Kontrolle zu verlieren. Über sich, über ihre Pläne, über die Liebe.  Der Tag ihrer geplanten Flucht steht kurz bevor.
Barbara
Transit: Die deutschen Truppen stehen vor Paris. Georg, deutscher Flüchtling, entkommt im letzten Moment nach Marseille. Im Gepäck hat er die Hinterlassenschaft des Schriftstellers Weidel, der sich das Leben genommen hat: Ein Manuskript, Briefe, die Zusicherung eines Visums durch die mexikanische Botschaft. In Marseille darf nur bleiben, wer beweisen kann, dass er gehen wird. Visa für die möglichen Aufnahmeländer werden gebraucht, Transitvisa, die raren Tickets für die Schiffspassage. Georg erinnert sich der Papiere Weidels und nimmt dessen Identität an.
Transit

Darsteller in

JahrTitelRolle
2017Où en êtes-vous, Christian Petzold ?Himself
2015Was heißt hier Ende? Der Filmkritiker Michael Althenhimself
2014The Making of 'Phoenix'Himself
2008Auge in Auge - Eine deutsche Filmgeschichtesich selbst
1993Navy Cut
199019 Portraitshimself

Produktion

JahrTitelFunktion
2018TransitRegisseur
2018TransitDrehbuch
2017Où en êtes-vous, Christian Petzold ?Drehbuch
2017Où en êtes-vous, Christian Petzold ?Regisseur
2014PhoenixDrehbuch
2014PhoenixRegisseur
2012BarbaraDrehbuch
2012BarbaraRegisseur
2011Dreileben: Etwas Besseres als den TodRegisseur
2011Dreileben: Etwas Besseres als den TodDrehbuch
2009JerichowRegisseur
2009JerichowDrehbuch
2007YellaRegisseur
2007YellaDrehbuch
2005GespensterRegisseur
2005GespensterDrehbuch
2003WolfsburgDrehbuch
2003WolfsburgRegisseur
2002Toter MannRegisseur
2002Toter MannDrehbuch
2000Die innere SicherheitAutor
2000Die innere SicherheitRegisseur
1998Die BeischlafdiebinRegisseur
1998Die BeischlafdiebinDrehbuch
1996Cuba LibreDrehbuch
1996Cuba LibreRegisseur
1995PilotinnenDrehbuch
1995PilotinnenRegisseur
1992Das warme GeldRegisseur
1992Das warme GeldDrehbuch
1991OstwärtsRegisseur
1991OstwärtsDrehbuch
1991Ostwärts
1991Am Rand
1988Ich arbeite alles ab... Ehrenwort!Regisseur