Das papierlose Büro – Der Allrounder Evernote

In meinem letzten Artikel zum papierlosen Büro ging es um die Digitalisierung von Dokumenten. Doch es schließt sich gleich die nächste Frage an: Wohin eigentlich mit den ganzen Dokumenten? Wie sollen die Dokumente abgelegt werden, damit man einerseits das richtige Dokument schnell findet und andererseits wenig mit der Organisation zu tun hat?
Es gibt viele verschiedene Ansätze, es hat sich um diese Frage ein ganzer eigener Marktzweig gebildet: Viele verschiedene Dokumenten-Management-Systeme buhlen um die Gunst der Anwender, preislich beginnend bei “kostenlos” bis zu 300 EUR oder mehr. Ich habe mich für ein Tool entschieden, das in der Grundversion kostenlos ist und eigentlich nicht zur Dokumentenverwaltung erfunden wurde: Das Notizenprogramm Evernote.
Wie ich dieses Tool für mich nutze, möchte ich euch in diesem Artikel aufzeigen.

Dieser Artikel ist der zweite Teil einer Serie über das papierlose Büro. Tipps, Tricks, Überlegungen, Hinweise. Diskussionen und Fragen sind jederzeit willkommen.
Teil 1: Am Anfang ist das digitale Dokument

Weiterlesen …Das papierlose Büro – Der Allrounder Evernote

Das papierlose Büro – Am Anfang ist das digitale Dokument

Vor einigen Wochen habe ich ihn mir wahr gemacht: Den Traum des papierlosen Büros. Zweifler schreien: Das geht ja gar nicht, man kann nicht papierlos arbeiten. Gleich vorneweg: Auch ich bin der Überzeugung, dass das komplett papierlose Büro ein Hirngespinst ist. Viele Dinge müssen einfach des Rechts oder der Steuer wegen aufbewahrt werden, nicht immer ist ein digitaler Notizblock zur Hand, sodass man doch aufs Papier zurückgreift.
Aber ist es nicht eher eine Frage, wie man den Papierwust zumindest minimieren kann? Und wie man mit dem verbleibenen Papierstapel umgeht?

Ich habe mir diese Fragen gestellt und möchte euch an meinen Antworten teilhaben lassen.
Vielleicht seid ihr auch bald papierloser unterwegs?

Dieser Eintrag ist der erste Teil einer Artikelserie über das papierlose Büro. Tipps, Tricks, Überlegungen, Hinweise. Diskussionen und Fragen sind jederzeit willkommen.
Teil 2: Der Allrounder Evernote

Weiterlesen …Das papierlose Büro – Am Anfang ist das digitale Dokument

Zero Dark Thirty – DVD-Kritik

Mit “The Hurt Locker” und der Geschichte über Bombenräumer im Irak hat Kathryn Bigelow 2010 sechs Oscarauszeichnungen gewonnen. Ihr Nachfolgerwerk “Zero Dark Thirty” konnte 2013 mit fünf Nominierungen und keiner Auszeichnung zwar nicht an die Erfolge des Vorgängers anschließen, aber das mindert nicht den Bann, den der Film aufbauen kann.
Nun kommt das Kriegsdrama über die Suche nach Osama Bin Laden auf DVD/BluRay heraus – wir haben uns für euch die Disk mal genauer angeschaut.

Weiterlesen …Zero Dark Thirty – DVD-Kritik