Timothy Eulich

Infos zu Timothy Eulich


Bekannt unter Anderem aus

Jurassic World: 22 Jahre nach den Ereignissen in „Jurassic Park“ lockt das Luxus-Resort „Jurassic World“ Besucher aus aller Welt auf eine Insel vor Costa Rica, Dinosaurier von nahem zu erleben. Kinder reiten auf Mini-Triceratopsen, Familien schauen dem riesigen Wasserdinosaurier Mosasaurus beim Verspeisen eines Weißen Haies zu. Der Genetiker Dr. Henry Wu kreiert die Dinosaurier, er arbeitet im Auftrag des milliardenschweren Stifters Simon Masrani. Doch weil Riesenechsen zwar anfangs aufregend sind, das Publikum aber irgendwann alle von ihnen kennt, wurde Wu dazu gedrängt, ein Raubtier zu züchten, das es in der Natur nie gab: den Indominus Rex. Die riesige Kreatur soll die größte Attraktion von „Jurassic World“ werden – und wird zur größten Bedrohung, als sie ausbricht.
Jurassic World
Swiss Army Man: Hank ist auf einer einsamen Insel gestrandet. In der Wildnis versucht er, so lange wie möglich zu überleben, doch die Hoffnung auf Hilfe schwindet von Tag zu Tag. Ohne den Glauben an Rettung sieht Hank keinen anderen Ausweg, als Selbstmord zu begehen. Kurz vorher aber entdeckt er überraschend die Leiche eines jungen Mannes, die vom Meer an den Strand gespült wurde. Auch wenn es ein Toter ist, der noch dazu andauernd furzt – der gestrandete, blasse Körper ist der erste seit langer Zeit, den Hank zu Gesicht bekommt. Er gibt dem Toten kurzerhand den Namen Manny und freundet sich mit ihm an. Bald darauf beginnt Manny sogar zu sprechen – und sich als nützliches, menschliches Schweizer Taschenmesser zu erweisen, mit dem man jagen und auf dem man Wasserski fahren kann! Zusammen starten die neuen Freunde eine surreale Reise, bei der es nur ein Ziel gibt: Heimkehr.
Swiss Army Man
: Grundlegender Einfall der Serie ist TruBlood, ein ursprünglich von japanischen Wissenschaftlern für die Medizin entwickeltes synthetisches Blut. Das Getränk gewinnt unter den bislang versteckt am Rande der Gesellschaft lebenden Vampiren Beliebtheit. Weil sie nun nicht mehr gezwungen sind, zum Überleben Menschen zu beißen, können sie sozialkonformes Verhalten zeigen und sich in die Mehrheitsgesellschaft integrieren.Dabei spalten sich die Meinungen der Vampire: die emanzipationswilligen Vampire, die eine sehr positive Einstellung zur modernen Gesellschaft haben, und Vampire, die sich lieber ihren sexuellen Exzessen hingeben und Menschen anfallen. Auch hier bedient sich die Serie eines Kunstgriffs: Der einfache Vampirbiss macht die Menschen noch lange nicht zu Vampiren; hierfür müssen sie komplett ausgesaugt werden. Viele Menschen, insbesondere Frauen, sehen in dem Biss eine starke Erotik.Die in sich abgeschlossenen Staffeln der Serie behandeln jeweils ein großes, mythologisch angehauchtes Thema. So stört in der ersten Staffel ein Vampire hassender Mörder das Leben in Bon Temps. In der zweiten Staffel ist es eine mit massenhypnotischen und gestaltwandlerischen Fähigkeiten ausgestattete, zutiefst böse Mänade. In der dritten Staffel werden die Vampire von einer machtgierigen und V-süchtigen Dynastie von Werwölfen, die von einem Vampirkönig angeführt werden, der nichts von der Emanzipation der Vampire hält, bedroht. In der vierten Staffel taucht eine mächtige rachsüchtige Hexe auf und in der fünften Staffel kommt die Autorität, welche sechs Kanzler und einen Hüter beinhaltet, zum Vorschein.

Darsteller in

JahrTitelRolle
2016Swiss Army ManPreston

Produktion

JahrTitelFunktion
2015Jurassic World