Ryan Gosling

Infos zu Ryan Gosling

Auch bekannt als: Райан Гослинг, رايان غوسلينغ, 라이언 고즐링, ライアン・ゴズリング, ไรอัน กอสลิง, 瑞恩·高斯林
Geboren am: 12.11.1980 (37 Jahre)
Geboren in: London, Ontario, Canada

Ryan Gosling wurde im November 1980 in London in der kanadischen Provinz Ontario geboren und wuchs in Cornwall auf. Er machte seine ersten künstlerischen Schritte 1989 im Mickey Mouse Club. Dort trat er zusammen mit Britney Spears, Christina Aguilera und Justin Timberlake auf. Nachdem er Ende der 1990er Jahre in verschiedenen Serien zu sehen war, spielte Gosling 2001 in Inside a Skinhead. Der Film wurde mit dem Jurypreis des Sundance Film Festival ausgezeichnet. Danach hatte er Hauptrollen sowohl in Hollywoodfilmen wie Mord nach Plan (2002) mit Sandra Bullock und Ben Chaplin als auch im Independentkino wie in State of Mind an der Seite von Kevin Spacey und Lena Olin.

Seinen Durchbruch als Schauspieler feierte Gosling 2006 mit dem Independentfilm Half Nelson, in dem er neben Shareeka Epps agierte. Die Titelrolle eines drogensüchtigen Junior-High-School-Lehrers brachte ihm 2007 eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Hauptdarsteller ein, die Hauptrolle in der Komödie Lars und die Frauen eine Golden-Globe-Nominierung. 2008 gründete er mit seinem kanadischen Schauspielerkollegen Zach Shields die Band Dead Man’s Bones. Das gleichnamige Debütalbum erschien im Oktober 2009 bei ANTI-Records. Für die Hauptrolle in dem Beziehungsdrama Blue Valentine erhielt er 2011 eine weitere Golden-Globe-Nominierung. Ein Jahr später, bei den Golden Globe Awards 2012 wurde Gosling ebenfalls in zwei Kategorien nominiert: Als bester Hauptdarsteller in einer Komödie/Musical für seine Rolle in Crazy, Stupid, Love. sowie als bester Hauptdarsteller in einem Drama für seine Darstellung in The Ides of March – Tage des Verrats.

2013 sah man ihn in den Kinofilmen The Place Beyond the Pines und Only God Forgives, die in erneuter Zusammenarbeit mit den Regisseuren Derek Cianfrance und Nicolas Winding Refn entstanden. Im Frühjahr 2013 begannen die Dreharbeiten für den Film Lost River, bei dem Gosling nicht nur sein Regiedebüt gab, sondern auch für das Drehbuch verantwortlich war. Neben Freundin Eva Mendes gehören auch die Schauspielkolleginnen Christina Hendricks und Saoirse Ronan zur Besetzung des Films. Ende April wurde bekannt, dass Johnny Jewel für die Kuration und Produktion des Soundtracks zuständig ist. Lost River, der zuerst unter dem Namen How to Catch a Monster produziert wurde, feierte am 20. Mai 2014 während der Internationalen Filmfestspiele von Cannes seine Premiere.

2016 sang und tanzte Gosling an der Seite von Emma Stone in Damien Chazelles Filmmusical La La Land. Der Part des sich für den Jazz begeisternden Pianisten Sebastian brachte ihm 2017 einen Golden Globe Award und eine weitere Oscar-Nominierung ein.

Quelle: Wikipedia (Stand - 18. Januar 2018)


Bekannt unter Anderem aus

La La Land: Mia ist eine leidenschaftliche Schauspielerin, die ihr Glück in Los Angeles sucht. Sebastian will dort ebenfalls seinen Durchbruch schaffen, allerdings nicht als Schauspieler, sondern als Musiker, der Menschen des 21. Jahrhunderts für traditionellen Jazz begeistern möchte. Mia und Sebastian müssen sich mit Nebenjobs durchschlagen, um ihren Lebensunterhalt zu sichern – sie arbeitet in Cafés, er sitzt in Clubs wie dem von Boss am Keyboard. Nachdem sie einander vorm Klavier begegnet und schließlich ein Paar geworden sind, geben sich gegenseitig Kraft. Von nun an arbeiten sie zu zweit daran, groß rauszukommen. Doch schnell müssen Mia und Sebastian feststellen, dass ihre Bestrebungen auch Opfer fordern und ihre Beziehung auf eine harte Probe stellen. Verrät sich Sebastian selbst, wenn er in der Band von Keith Musik spielt, die er gar nicht mag? Und kann Mia ihre Zeilen nicht auch mit ihrem Freund auf Tour lernen, oder muss sie dazu wirklich in L.A. bleiben?
La La Land
Drive: Tagsüber arbeitet
Drive
Wie ein einziger Tag: Ein Mann liest in einem Pflegeheim einer unter Alzheimer leidenden Frau Geschichten aus einem alten Notizbuch vor. Diese erzählen von der Liebe zwischen Noah und Allie, Teenager unterschiedlicher Herkunft, die sich um 1940 in einem Küstenstädtchen in North Carolina kennen lernen, durch den Zweiten Weltkrieg getrennt werden, doch in der Überzeugung, füreinander bestimmt zu sein, schließlich wieder in die Heimat zurückkehren. Doch zunächst hat das Schicksal getrennte Wege für sie vorgesehen.
Wie ein einziger Tag

Darsteller in

JahrTitelRolle
2018Aufbruch zum MondNeil Armstrong
2017Blade Runner 2049K
2017Song to SongBV
2017La La LandSebastian Wilder
2016The Nice GuysHolland March
2016The Big ShortJared Vennett
2014My Life Directed by Nicolas Winding RefnHimself
2014Verführt und VerlassenHimself
2013Only God ForgivesJulian
2013The Place Beyond the PinesLuke Glanton
2013Gangster SquadSgt. Jerry Wooters
2012All Beauty Must DieDavid Marks
2012NWRHimself
2012DriveDriver
2011The Ides of March - Tage des VerratsStephen Meyers
2011Touch of EvilThe Invisible Man
2011Crazy, Stupid, Love.Jacob Palmer
2011Blue ValentineDean Pereira
2010ReGeneration
2008Half NelsonDan Dunne
2008Lars und die FrauenLars Lindstrom
2007Das perfekte VerbrechenDDA William Beachum
2006State of MindLeland P. Fitzgerald
2006StayHenry Letham
2004Wie ein einziger TagNoah Calhoun
2002Mord nach PlanRichard Haywood
2002The Slaughter RuleRoy Chutney
2001Inside a SkinheadDanny Balint
2001Gegen jede RegelAlan Bosley
1998Nothing Too Good for a Cowboy
1996Frankenstein and Me
I Am Superman

Produktion

JahrTitelFunktion
2018Aufbruch zum MondProduzent
2015Lost RiverRegisseur
2015Lost RiverDrehbuch
2015Lost RiverProduzent
2011Blue Valentine
2010ReGenerationProduzent
Buzz: The Life and Art of Busby BerkeleyProduzent