John Boyega

Infos zu John Boyega

Geboren am: 17.03.1992 (26 Jahre)
Geboren in: Peckham, London, England, UK

John Boyega, geboren 1992 in Peckham, London, ist ein britischer Schauspieler, der erste Bekanntheit durch die Science-Fiction-Action-Komödie Attack the Block erlangte, bis er schließlich in Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht eine entscheidende Hauptrollen übernahm.

Der Sohn nigerianischer Eltern war schon im Alter von fünf Jahren als Schauspieler aktiv – damals noch im Rahmen des Kindertheaters seiner Heimat. Später absolvierte John Boyega an einer Schauspielausbildung am South Thames College teil und erprobte sich gleich in mehreren Theaterstücken, die von der Universität auf die Beine gestellt wurden. Später stand er sowohl auf der Bühne des Tricycle Theater als auch auf der des Royal National Theatre.

Sein Debüt auf der großen Leinwand erfolgte schließlich im Jahr 2011 als er unter der Regie von Joe Cornish in Attack the Block eine Figur namens Moses mimte und quer durch eine heruntergekommene Siedlung aus Sozialwohnungen in Brixton im südlichen London eine Horde Außerirdischer jagte. Im September gleichen Jahres wurde Johny Boyega außerdem für die Drama-Serie Da Brick gecastet, die lose auf dem Leben von Mike Tyson basiert und auf HBO ausgestrahlt werden sollte. Der Pilot überzeugte den US-amerikanischen Pay-TV-Sender allerdings nicht und so kam es nie zur Bestellung einer ganzen Serienstaffel.

Mehr Erfolg konnte John Boyega hingegen in der ebenfalls 2011 gestarteten Webserie Becoming Human aus dem Hause BBC Three verzeichnen. Insgesamt agierte er in vier Episoden des Being Human -Spin-offs. Auch in den kommenden Jahren war der Newcomer regelmäßig in diversen TV-Produktionen zu sehen. 2014 ergatterte er sogar einen Part in der Mini-Serie 24: Live Another Day. Gleichzeitig baute John Boyega seine Kinopräsenz mit Filmen wie Junkhearts (2011), Half of a Yellow Sun (2013) und Imperial Dreams (2014) weiter aus, bis ihm schließlich dank seiner Beteiligung an Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht (2015) der große Durchbruch gelang.

In der Fortsetzung des Weltraummärchens, das George Lucas einst mit seinem Krieg der Sterne erschaffen hatte, verkörperte John Boyega Finn, also eine der drei Hauptfiguren. Gemeinsam mit seinen Co-Stars Daisy Ridley und Oscar Isaac kehrt John Boyega auch für Star Wars: Episode VIII und Star Wars: Episode IX in die weit, weit entfernte Galaxie zurück.


Bekannt unter Anderem aus

Star Wars: Das Erwachen der Macht: Über 30 Jahre sind vergangen, seitdem die Rebellen den zweiten Todesstern über Endor zerstört und damit die entscheidende Schlacht gegen die finsteren Mächte des Imperiums gewonnen haben. Doch aus der Asche des Bösen ist die Erste Ordnung empor gestiegen und hat die Herrschaft wieder an sich gerissen. Während Supreme Leader Snoke die Zügel im Hintergrund in den Händen hält, schickt er den Lichtschwert schwingenden Kylo Ren ins Feld, um die neue Weltordnung auch in den verstecktesten Winkeln der Galaxis zu verbreiten. Von großer Politik aber weiß Rey auf dem Wüstenplaneten Jakku zunächst nicht viel. Die junge Frau verbringt ihre Tage damit, die karge Landschaft nach Schrott abzusuchen, den sie danach verkauft. Sie ist allein, wartet auf ihre Familie – bis sie die Bekanntschaft von Finn macht, einem ehemaligen Sturmtruppler, den die Untaten der Ersten Ordnung abgeschreckt haben.
Star Wars: Das Erwachen der Macht
Star Wars: Die letzten Jedi: Die planetenvernichtende Starkiller-Basis der Ersten Ordnung ist zwar zerstört, die Neue Republik nach der vorherigen Zerstörung von fünf Welten aber massiv geschwächt. Sie steht am Abgrund und wird nur noch von Generalin Leias Widerstand verteidigt, für den auch Pilot Poe Dameron und der desertierte Ex-Sturmtruppler Finn kämpfen. Rey, mit den Erfahrungen ihres ersten großen Abenteuers in den Knochen, geht unterdessen bei Luke Skywalker auf dem Inselplaneten Ahch-To in die Lehre. Luke ist der letzte Jedi, der letzte Vertreter des Ordens, auf dem die Hoffnung ruht, dass Frieden in der Galaxis einkehrt. Doch die Erste Ordnung wirft ihren Schatten auch auf Luke und Rey: Der verlorene, ehemalige Schützling des alten Meisters, Kylo Ren, hat die finstere Mission noch längst nicht beendet, die ihm der sinistere Strippenzieher Snoke auftrug…
Star Wars: Die letzten Jedi
The Circle: Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job in der angesagtesten Firma der Welt ergattert: beim „Circle“, einem Internetkonzern, der alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die alles abgewickelt werden kann. Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz – so das Ziel der „drei Weisen“, die den Konzern leiten – wird es keinen Schmutz mehr geben im Internet und auch keine Kriminalität. Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und High-Class-Restaurants, Gratis-Konzerten und coolen Partys. Sie wird zur Vorzeigemitarbeiterin und treibt den Wahn, alles müsse transparent sein, auf die Spitze. Doch eine Begegnung mit dem mysteriösen Kollegen Bailey ändert alles…
The Circle

Darsteller in

JahrTitelRolle
2019Star Wars: Episode IXFinn
2018Pacific Rim - UprisingJake Pentecost
2018The Director and The JediHimself
2017Star Wars: Die letzten JediFinn
2017DetroitMelvin Dismukes
2017The CircleTy Lafitte
2016Secrets of the Force Awakens: A Cinematic JourneyHimself
2015Star Wars: Greatest MomentsHimself
2015Star Wars: Das Erwachen der MachtFinn
2015Star Wars: Evolution of the Lightsaber DuelHimself
2014Imperial DreamsBambi
2013The WhaleWilliam Bond
2013Half of a Yellow SunUgwu
2012My MurderShakilus Townsend
2011JunkheartsJamal
2011Attack the BlockMoses

Produktion

JahrTitelFunktion
2018Pacific Rim - UprisingProduzent