Chris Pine

Infos zu Chris Pine

Auch bekannt als: Крис Пайн, كريس باين, 크리스 파인, クリス・パイン, 克里斯·潘恩, คริส ไพน์
Geboren am: 26.08.1980 (37 Jahre)
Geboren in: Los Angeles, California, USA

Chris Pine ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Neben Film- und Fernsehrollen spielt er auch Theater.

Leben

Die Eltern von Chris Pine, Robert Pine und Gwynne Gilford, sind Schauspieler. Seine Großmutter mütterlicherseits, Anne Gwynne, war ebenfalls Schauspielerin.

Chris Pine machte 2002 seinen Bachelor-Abschluss in Englisch an der University of California, Berkeley. Im Rahmen des Studiums absolvierte er ein Auslandsjahr an der University of Leeds. Er studierte außerdem am American Conservatory Theater in San Francisco.

Er hatte sein Debüt vor der Kamera im Jahr 2003 in einer Folge der Fernsehserie Emergency Room – Die Notaufnahme. Seine erste Kinorolle hatte er in der Komödie Plötzlich Prinzessin 2 (2004) von Garry Marshall an der Seite von Anne Hathaway, Julie Andrews und Hector Elizondo.

Neben der Arbeit vor der Kamera spielt Pine auch regelmäßig Theater. Im Sommer 2002 spielte er in zwei Produktionen beim Williamstown Theatre Festival in Massachusetts. 2006 war er in dem Einpersonenstück The Atheist am Center Stage in New York zu sehen. Am Geffen Playhouse in Los Angeles spielte er 2007 in dem Stück Fat Pig.

In dem Thriller Confession (2005) übernahm er eine der Hauptrollen, während sein Vater Robert Pine in einer Nebenrolle auftrat. In der Komödie Zum Glück geküsst (2006) spielten Lindsay Lohan und er die Hauptrollen.

Im Reboot von Star Trek unter der Regie von J. J. Abrams übernahm Pine 2009 die Hauptrolle des jungen James T. Kirk, der bisher von William Shatner verkörpert worden war.

Im selben Jahr spielte er erneut am Geffen Playhouse in dem Theaterstück Farragut North. 2010 spielte er in dem Stück The Lieutenant of Inishmore am Mark Taper Forum in Los Angeles, wofür er einen Los Angeles Drama Critics Circle Award erhielt.

Er ist neben vielen anderen Stars im Musikvideo zu Paul McCartneys Song Queenie Eye zu sehen.

2014 spielte er an der Seite von Meryl Streep, Emily Blunt und Johnny Depp im Musicalfilm Into the Woods. Im selben Jahr übernahm er die Rolle des Jack Ryan in Jack Ryan: Shadow Recruit.

Seit 2014 ist er das Gesicht der Werbekampagne für den Duft Armani Code.

Für seine überzeugende Darstellung eines Mitglieds der Rettungsmannschaft in The Finest Hours wurde Chris Pine am 28. Januar 2016 im Rahmen der Premiere des Films in Boston von der örtlichen Küstenwache zum Coast Guard Chief ehrenhalber ernannt. Am 14. Juli 2016 erhielt er seine erste Emmy-Nominierung in der Kategorie Outstanding Character Voice-Over Performance für die Serie SuperMansion.

Pine ist auf Barbra Streisands 2016 erschienenem Album ENCORE: Movie Partners Sing Broadway als Duettpartner zu hören.

Aus der freien Enzyklopädie de.wickipedia.org


Bekannt unter Anderem aus

Wonder Woman: Diana stammt von Themyscira, der Insel der Amazonen, wo Frauen regieren und es keine Männer gibt. Doch auch auf dem paradiesisch wirkenden Eiland geht es um Macht und Kampf. Schon als Kind lernt Diana von ihrer Tante Antiope das Kämpfen. Als der amerikanische Pilot Steve Trevor auf der Insel strandet und von einem grauenvollen Krieg berichtet, der in der Welt der Menschen tobt, vermutet Diana dahinter das Wirken des vor langer Zeit verbannten Kriegsgottes Ares. So folgt sie Steve in unsere Welt und lässt ihr Zuhause mit ihrer Mutter, Königin Hippolyta, hinter sich, um Ares dort zu suchen, wo das Schlachtgetümmel am dichtesten ist. Doch in den Wirren des Ersten Weltkriegs bekommt sie es zunächst mit dem deutschen Heerführer General Ludendorff und dessen getreuer Wissenschaftlerin Dr. Maru zu tun, die den Krieg mit allen Mitteln für sich entscheiden wollen...
Wonder Woman
Star Trek: Wir schreiben das 23. Jahrhundert. Der junge James Tiberius Kirk ist ein Draufgänger, der keiner Kneipenschlägerei aus den Weg geht und bevorzugt mit dem Kopf durch die Wand marschiert. Der Heißsporn bewirbt sich auf Rat eines alten Freundes seines verstorbenen Vaters bei der Sternenflotten-Akademie der Föderation und findet in dem kauzigen Arzt Dr. Leonard
Star Trek
Star Trek Into Darkness: Die Crew der Enterprise wird nach Hause zurückbeordert, nur um festzustellen, dass eine unaufhaltsame Macht des Terrors aus den Reihen ihrer eigenen Organisation die Flotte und die Welt in einen Krisenzustand versetzt. Auch um eine persönliche Rechnung zu begleichen, macht sich Captain Kirk auf zu einer Jagd mitten in ein Kriegsgebiet, um eine Ein-Mann-Massenvernichtungswaffe zu finden und denjenigen, der sie einsetzen will. Unsere Helden sind dabei nur Figuren in einem epischen Schachspiel auf Leben und Tod. Liebe wird auf die Probe gestellt, Freundschaften werden zerrissen und Opfer müssen für Kirks letzte verbliebene Familie erbracht werden: Seine Mannschaft.
Star Trek Into Darkness

Darsteller in

JahrTitelRolle
2019All the Old KnivesHenry
2018Outlaw KingRobert the Bruce
2018A Wrinkle in TimeDr. Alexander "Alex" Murry
2017Wet Hot American Summer: Ten Years LaterEric
2017Wonder WomanSteve Trevor
2016For the Love of SpockHimself
2016Hell or High WaterToby Howard
2016Star Trek BeyondCaptain James T. Kirk
2016The Finest HoursBernie Webber
2016DC Films Presents Dawn of the Justice LeagueHimself
2015Z for ZachariahCaleb
2015Wet Hot American Summer: First Day of CampEric
2014Into the WoodsCinderella's Prince
2014Lennon or McCartneyHimself (archive footage)
2014Kill the Boss 2Rex Hanson
2014StretchRoger Karos
2014Jack Ryan: SchattenrekrutJack Ryan
2013Star Trek Into DarknessJames T. Kirk
2012Quantum Quest: A Cassini Space OdysseyDave (voice)
2012Die Hüter des LichtsJack Frost (voice)
2012Celeste & JesseRory Shenandoah
2012Zeit zu lebenSam
2012Das gibt ÄrgerFDR Foster
2011William Shatner's The CaptainsHimself
2010Unstoppable - Ausser KontrolleWill
2010Good Morning, PennsylvaniaRhett Ryan
2009CarriersBrian Green
2009Star TrekJames T. Kirk
2008Bottle ShockBo Barrett
2006Smokin' AcesDarwin Tremor
2006Blind DatingDanny
2006Zum Glück geküsstJake Hardin
2006Surrender, DorothyShawn
2005Deadly SecretsLuther Scott
2004Plötzlich Prinzessin 2Nicholas Devereaux
Untitled Star Trek SequelJames T. Kirk

Produktion

JahrTitelFunktion
2015MantivitiesDrehbuch
2015MantivitiesProduzent