Bild: Gladbeck - Netflix

Live aus dem Thailand-Knast – Nerdtalk Sendung 609

Phil ist der Todesstrafe entgangen und auch sonst haben wir viel zu schnacken. Sei es über Gladbeck, The Stylist oder Jessie Gender, über Googles AI oder wieder einmal die Zukunft des Streamings.

Gesehene Filme / Serien:

Weiteres / Links

„Ja, aber du guckst auch!“ Warum Volker Heise uns nochmal alle zu Gaffern eines Geiseldramas macht | Übermedien (uebermedien.de)



Timecodes:

(00:10:03) Nerdtalk wird 15
(00:25:55) Öffentlich-Rechtliche führen Tonspur "Klare Sprache" ein
(00:30:35) Squid Game in Real Life kommt
(00:37:39) Google’s AI hat Bewusstsein erlangt?
(00:50:27) Paramount+ kommt im Dezember nach Deutschland
(01:00:04) Netflix will das Bingen unterbinden
(01:12:19) 2. Staffel “7 vs. Wild” kommt raus
(01:19:40) Guess who’s coming to dinner
(01:30:31) Gladbeck
(01:47:36) Sorry to bother you
(01:54:19) The Stylist
(02:00:29) Borgen
(02:05:47) Sei lieb - Bete und gehorche
(02:07:10) Senior Year
(02:09:07) Special Correspondents
(02:10:53) I want to run
(02:12:53) Kapp to Cape
(02:14:27) 1.400 km Island
(02:18:33) Jessie Gender: Sex in The Next Generation
(02:29:26) Tom & Jerry


Feedback

Kontakt

Support

Social Media

Transkription anzeigen / ausblenden
Micha
Ja zurück aus Thailand schon wieder oder was?
Phil
Ja, tatsächlich wieder zurückgekommen. Wobei das ein ganz schöner Akt gewesen. Wir wären äh fast der Todesstrafe.
Micha
Wat?
Phil
Ja Real Talk ist tatsächlich so. Ich war jetzt ja äh zwei Wochen äh in in Thailand.
Wart ihr schon mal in Thailand irgendwie, wenn ich jetzt Namen dropt? Sagt euch das was? Ja da waren wir nicht,
Ähm aber äh tatsächlich ähm vielleicht habt ihr schon mal was von dieser äh äh full moon Party gehört, die irgendwo in Thailand immer statt,
zu jedem Vollmond treffen sich da ganz viele irgendwie am Strand der Insel Kofanghan und feiern da tatsächlich irgendwie zu dreißigtausend, wenn kein Corona ist, richtig fett Partys.
Micha
Auch Party gemacht oder.
Phil
Wir sind tatsächlich genau in diesem Moment äh sind wir an diesem Tag sind wir noch Co van Gahn, ohne groß zu feiern
und äh da hatten wir tatsächlich so diese wir waren woanders in in Thailand und wollten dann eben zu dieser Insel,
fliegen und mussten dann einmal über Bangkok fliegen, also von dieser einen Stadt nach Bangkok und von Bangkok weiter. Und die haben das die haben das vom vom Dings vom Flughafen nicht so richtig geschissen bekommen,
da automatisch ein Gepäcktransfer zu machen also haben wir quasi in Bangkok unser gesamtes Packgepäck abholen müssen.
Und dann neu einchecken müssen. Soweit, so gut. Ähm und wir checken dieses äh äh Gepäck da ein,
Auf einmal wird zum Glück nicht meins, sondern das meines Kumpels, mit dem ich mitgereist bin, das Gepäck aussortiert und er wird ran zitiert von der Security hier äh so und so, er so ja was ist denn? Und ja, wir checken mal und irgendwie noch fünf Minuten kommen die um die Ecke und sagen, ja,
MDMA. MDMA.
Micha
Dabei war das MDMA doch in deinem Koffer.
Phil
Genau,
Genau. Äh aber mein Koffer ist durchgerutscht. Nur seinen Koffer, nicht. Wobei, wir hatten Rucksäcke, das hat die Sache dann auch noch viel komplizierter gemacht. So und und der Christian, mit dem bin ich da gereist
ähm der hat der hat schon im Vorhinein äh so gewusst Drogen in Thailand.
Micha
Namen sind für diese Geschichte verändert.
Phil
Ja, ganz genau. Äh äh.
Micha
Christian, alles klar. Ja.
Phil
Ähm äh äh Drogen, Politik ist in Thailand durchaus rigide
na ja und dann fiel ihm da schon echt so das äh Herz in die äh Hose und wir haben dann abends nochmal nachgeschlagen und tatsächlich steht auf Besitz von Drogen mehr als 20 Gramm in Thailand die Todesstrafe.
Ähm oder und.
Ja so krass wussten wir das nicht.
Und selbst Touristen äh werden dann tatsächlich irgendwie da fünf bis 7 Jahre festgehalten und dann ey da, da sind uns beiden die Herzen sonst wohin geru.
Micha
Moment mal Phil, hast du jetzt äh habt ihr was von nix angenommen von dem Mann.
Phil
Nein, nein, nein. Wir hatten tatsächlich also tatsächlich hatten wir ganz.
Micha
Weil was ist denn jetzt die Auflösung zu dem ganzen Ding? Äh hatte der wirklich oder du bist zurückgekommen und Christian chillt dann noch in so.
Phil
Christian chillt jetzt noch im Thailänder Gefängnis.
Micha
Oh
Phil
Ja
Micha
Ja buchstäblich.
Phil
Nee, also tatsächlich äh ähm,
waren es halt Rucksäcke und wir haben tatsächlich so überlegt, äh vielleicht hat ein Flughafenmitarbeiter eben beim Einchecken das
bei dem ersten Ort oder beim Auschecken oder ausgeben in in Bangkok eben tatsächlich uns Päckchen untergeschoben und wir haben unsere Rucksäcke nicht geprüft, bevor wir sie neu aufgegeben haben. Auch da kannst du wieder sagen Andy, oh dummer Fehler.
Ja genau in diesem Moment schlägt auf einmal die Drogenprüfung zu und dann war der Christian umringt von vier Security-Leuten und alle haben schon so zu mir geschielt weil ich da irgendwie auf zwei Metern Entfernung da stand am Ende nochmal fünf weitere Screenings
alle fünf waren negativ und dann ähm äh durfte auch das Gepäck von Christian eingecheckt werden. Alter, das brauche ich nicht normal.
Micha
Hä? Also war quasi einfach nur falscher Alarm oder.
Phil
Ja ja total, aber das brauche ich nicht noch einmal.
Micha
Hä aber also das glaube ich dir, dass das mega stressig war so. Also da habe ich auch noch so eine kleine Story, aber ähm wir also wie stelle ich mir das denn vor? Also ich meine, wie wie überprüfen die das denn mit den.
Phil
Ja ja ja.
Micha
Aber da guckt man ja nicht einfach mal durchs Röntgen und sagt, so äh das sieht aber aus wie Drogen. Dann setzen wir den erstmal fest. Sondern wird erstmal auseinandergeprömmelt alles und wenn man dann die Pillen in der in der Hand hat, dann kann man sagen, so Freundchen.
Phil
Also das ist tatsächlich, das habe ich auch nicht verstanden. Wir haben das Gepäck aufgegeben. Nun dann wurde es automatisiert gescannt und dann im Zweifel äh aussortiert. Wie das Prinzip ist, haben wir nicht verstanden und dann haben die eben.
Micha
Haben die sich einfach nur einen Scherz erlaubt. Kommen die Touristen, guck mal die beiden Lappen da vorne, ey. Die machen wir jetzt so richtig.
Genau. Genau, die drehen wir jetzt mal richtig durch den Fleischwolf.
Phil
Ja unsere Vermutung ist einfach, deswegen habe ich das auch mit dieser Party-Insel Kovanan und eben der Fullmoon Party äh so eingeleitet, dass äh die halt gesehen haben, junge Leute
Rucksacktouristen
die wollen irgendwo Richtung Kofanghan zumindest in den nächsten Flughafen dort in der Nähe. Heute ist Fullmoon Party, also drehen wir einfach mal unsere Drogenkontrollen.
Doppelt nach oben und dass sie entweder zufällig oder äh wie auch immer da äh irgendwelche Leute rausgefischt haben. Aber.
Micha
Ja da sind wir ja froh, dass du heute hier bist.
Phil
Ja
Micha
Also Finger weg von den Drogen, ne. Ich hoffe, das hat dir was das hat dir was äh beigebracht.
Phil
Ich ich ich also ich nehme nie wieder das Kokspaket mit nach äh Thailand. Besser ist das. Ja.
Erlebst du was, wenn deine Reise.
Micha
Ich habe mich schon auf ein Mitbringsel gefreut, aber na ja.
Kann man nix machen. Ja ich habe äh bei mir also bei mir ich stand ja auch viel Reisen äh an. Also ich war ja in Los Angeles und in Mexiko. Ähm und da habe ich nicht so eine wahnsinnig krasse Story zu berichten.
Obwohl kurz die Gefahr bestand, dass ich aus Mexiko nicht wieder rauskomme, weil da irgendein Streik war
von so von so Truckern oder LKW-Fahrern oder Busfahrern oder so und die haben die Stadt so abgeriegelt und auf einmal kam also war gar kein Verkehr mehr in der Stadt so und dann hieß so, ja nee, kommst du nicht mehr raus aus der Stadt
ähm das war irgendwie auch ein bisschen unangenehm, aber zum Glück war der Streik an dem Tag, wo ich zurückfliegen musste wieder
vorbei. Aber ich habe meine Komfortzone verlassen und zwar habt ihr schon mal Grillen gefressen.
Phil
Äh in Thailand ja.
Micha
Ja ja, schon geil, ne? Ne, ich fand's richtig geil.
Phil
Ich war total Underworld ja, also tatsächlich total äh ich habe die gegessen und das war einfach nur trocken, furzig und und ich ich äh das.
Micha
Jahre.
Die fünfte Geschmacksrichtung.
Phil
Das Spannendste war wirklich dann einfach zu wissen, okay du frisst hier jetzt irgendwelche Maden und Grillen und so was, aber nicht der Geschmack, muss ich ganz.
Micha
Ehrlich, also bei mir war's bei mir war's komplett anders rum. Den ersten Abend in so einem Restaurant waren die so geschreddert, sah so aus wie so wie so ähm
geschredderte, so Röstzwiebeln oder so und dann die so, ja ja, machst du hier auf dein Taco hier mit mit äh mit bisschen Guacamole und so und dann streust du dir das da drüber und dann alles in die Nase.
Ähm,
Habe ich dann da gegessen und fand sie mega lecker, also voll Barbecue, ich überhaupt nicht furzig. Ähm und so und dann am nächsten Abend habe ich dann im Hotel gesessen und dann da
zu Abend gegessen und habe mir das dann bestellt auch, weil ich so dachte, ah cool, dann noch mal das Gleiche und dann kamen die aber ganz so im Stück so.
So okay und wenn ich nicht am Abend davor das eh schon mal gegessen hätte, hätte ich's glaube ich nicht geschafft mich da zu überwinden, aber ich dachte mir so ja okay hast du ja gestern auch schon gegessen war halt nur anders so.
Und ich fand's voll geil. Also ich fand's recht lecker, ist wahrscheinlich also wir haben die gerade gesagt hat wahrscheinlich eine Sache wie's angerichtet ist so.
Phil
Ja, kann ich mir vorstellen, ja.
Micha
Also Grille la Mexiko, geil, Grill aller Thailand Flop offensichtlich.
Phil
Offensichtlich.
Ich vor Kartsan, da kennt sich wer aus. Hast du zu Hause so deine kleine Heuschrecken-Farm, ja? Und.
Oh, Wortspiel gegrillt mit Grillen. Vergiss es.
Micha
Hast du erst schon mal Grillen gegrillt.
Ja, schade. Ähm na ja, wie alt sind wir? Ganz schöne Globetrottel hier, ne? Ganz schön.
Phil
Oh Gott, der ist so obwehr und den habe ich noch nie gehört. Oh, ist das unangenehm.
Micha
Ehrlich? Ja ich glaube ich habe den von mal gehört, glaube ich, ja.
Wenigstens in einem anderen Stadtkreis.
Ja, genau, so eine Stempelkarte, so. 11. Transfusion ist umsonst. Ja.
Okay.
Phil
Ja. Ja ähm äh kommen wir mal von unseren Eskapaden jeglicher Couleur.
Micha
Eskapaden.
Phil
Zu weiteren Feierlichkeiten äh wir sind fünfzehn.
Micha
Wir sind doch nur zu dritt,
Witzkanone, oder? Ja. Ich kann nicht mehr, ich kann nicht mehr. Zu viel heiße Schokolade. Ja ähm ja.
Phil
Und ich dachte eh, wenn ich mich hier mit Cola aufpumpe, dann äh kriege ich da ja irgendwie aber du unterbietest mich ja in jeglicher.
Micha
Ja ja du gerne.
Phil
Respekt ey.
Micha
Angestaut auch eine Weile.
Phil
Ja, ja, ja, ganz genau. Ja, wir sind 15 Jahre alt geworden, äh vor äh am am 20. Juno war es so weit, da kam dann vor 15 Jahren, also am im Jahre 2tausendund,
Sieben und die erste Episode von äh raus und äh,
Wir haben das groß gefeiert. Äh wer möchte kann da ja mal auf äh Twitter vorbeischauen. Da gibt es so ein paar persönliche Statements von uns
Und wir haben da ja auch noch so ein bisschen Sonderaktion gestartet. Wir wollten da jetzt nicht irgendwie nur mal sagen, ja wir sind fuffzehn und das war's. Sondern, wir haben ein Auto, ja.
Paar Dinge, wo ihr mitfeiern könnt, so äh drauf. Was zum Beispiel also im Nachhinein ist das also es ist wieder online,
aber es ist eher wegen Kult online als wegen Qualität. Wir haben heute zur 250 Ausgabe auch schon lange her. Ein Live-Audiokommentar zu Herr der Ringe, die Gefährten gemacht, wo Andy und Lars mich dazu gezwungen haben,
animiert haben ähm dass äh Herr der Ringe zu sehen und äh wir haben dann das äh Live-Audio kommentiert
ähm war lange in der Versenkung geschwunden verschwunden auch äh äh
das weil man da nochmal gegenhören musste wegen Urheberrechtssachen, ist egal. Ähm aber jetzt ist das Ding ungeschnitten wieder online und äh es ist spannend so zu hören, wie.
Ich vor zehn Jahren ungefähr versucht habe, diese Sendung zu machen. Also manchmal ist so so ein paar cringe Momente dazwischen, sehr unangenehm.
Micha
Also sagst ähm unsere Truman Show Dings war besser, ja?
Phil
Um ein Vielfaches, um ein Vielfaches,
Tatsächlich mal äh äh das hören möchte, wie äh äh Andy und Lars wirklich sehr engagiert probieren, mich davon zu überzeug
das Gefährten etwas Tolles ist und wie ich diese gesamte die gesamte Sache immer wieder crashe der kann da jetzt mal äh live reinhören in die zweite äh äh
die 250 Sendung
und dann ähm gibt es noch für alle unsere Patreonspender und Steady Unterstützer. Äh auch ein kleines Goodie. Das ist zur Zeit noch nicht angekommen. Äh Lieferkettenprobleme
aber da wollen wir uns auch mal den den ganzen Unterstützern ähm
wohlwollend zeigen und dann nochmal was zeigen, äh weil und und da was zukommen lassen und dann, ich weiß gar nicht, wer kam denn auf die Idee,
dass wir uns da nochmal gemeinsam wieder treffen und.
Wir alle irgendwie.
Ja. Ja weil weil wir haben ja irgendwie so ähm Andi, du hast das ja auch so gesagt. Die Nordsee war ja eigentlich ganz geil. Hast du ja auch so zurückblickend gesagt oder die äh Reisen irgendwo nach München oder so, äh dass man da auch viel erlebt hat und irgendwie,
War ja schon geil, ne? Also auch in der Produktion. Und äh von daher haben wir drei uns dazu entschieden, dass demnächst mal uns demnächst mal wieder zu treffen physisch und,
Audiotischen Straßentrip durch Hannover zu machen und wir dass wir euch mal mitnehmen an unsere.
Filmisch wollten wir's auch noch machen,
Das war einfach mal so unsere Meilensteine in Hannover. Wir kommen ja alle drei aus Hannover und haben uns da auch kennengelernt. Äh der der der Kinowelt sozusagen euch mal zeigen, euch dran teilhaben lassen und vielleicht auch mal die eine oder andere Geschichte aus der
Vergangenheit sozusagen erzählen. Das wird glaube ich ganz lustig werden.
Micha
Länger her, ne? Also ich ja dir helfen Fotos sehr häufig,
Also ich glaube, das letzte Mal als als äh euer Hund mich angeschissen hat. Ja, das muss schon eine Weile her gewesen sein.
Geschossen. Ah ja zweitausendvierzehn. Das Jahr als Micha angeschissen wurde vor dem Mund. Ähm ja weißt du nicht aber so lang her ist es nicht.
Ja, nee, also muss muss das muss doch danach nochmal irgendwann waren wir doch bestimmt nochmal im Kino oder ah nee, nee, nee, natürlich waren wir danach. Wir haben doch noch Oskars geguckt irgendwie bei bei Eileen. Es war doch das Javolala Land gewonnen hat.
Ich denke auch. Oder gab's noch eine eine bei Phil auch danach, glaube ich, oder? Oder war das davor? Wir haben auch bei dir mal eine Oscar.
Phil
Ja, wir haben auch bei mir noch was oh Gott, ist aber alles sehr, sehr lange. Es wird Zeit, dass wir wieder zusammenkommen.
Micha
Letztes Jahrzehnt.
Phil
Oh Gott, hör auf Micha, hör auf.
Micha
Ja, ist schon eine Weile her, ne? Ob wir uns wiedererkennen?
Also ich muss sagen.
Phil
In die Breite gegangen bist.
Micha
Genau das wollte ich grad sagen. Genau das wollte ich gerade sagen. Also ui ui ui,
Also ich bin echt in eine größere Wohnung gezogen aus dem Grund.
Ja nicht mehr reingepasst in die alte Wohnung.
Genau. Ja. Ähm ja Mensch ja dann wird's Zeit, dann wird's Zeit würde ich auch sagen.
Phil
Damit ist aber äh die die Aktionsreihe NORTOC wird 15 immer noch nicht abgeschlossen.
Äh ein ein ein großen Teil oder viele Jahre hat ja auch äh Lars hier diesen Podcast mitgetragen und ähm da äh habe ich ihn mal gefragt,
sag mal Lars, hast du mal Bock irgendwie über die letzten Jahre zu sprechen? Was ist denn jetzt eigentlich passiert irgendwie? Was macht dein Filmstudium und sowas? Hast mal Bock, da mal wieder so ein bisschen Einblicke zu geben?
Und äh er hat gesagt ja und dann wird es da auch nochmal so eine kleine Sondersendung geben, was ist eigentlich aus Lars geworden zwischenzeitlich, weil wenn man da irgendwie die letzten 15 Jahre nimmt und irgendwie sieben Jahre aktiv war, ganz ausblenden kann man diesen Kacksparten ja auch nicht.
Also holt man ihn sich dann dazu und war worauf ich mich extrem freue,
Ähm du hast ja schon so ein bisschen gesagt, Micha, wir haben da ein Trumon Audiokommentar Audiokommentar aufgenommen. Das heißt, wir haben trugen Show,
gestartet und dann alle drei irgendwie live sozusagen einen Audiokommentar abgegeben. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen. Das hat uns allen sehr gut gefallen. Und äh wir haben uns vorgenommen,
Das mit einem weiteren Film dieses Jahr auch noch mal zu machen. Welcher Film äh wissen wir selber noch nicht?
Micha
Wissen wir aber, sagen wir noch nicht.
Phil
Okay, natürlich wir wissen das schon. Alles only for the Show und so ähm
Ja äh da könnt ihr euch auch nochmal drauf freuen und ihr könnt gerne irgendwie in den Kommentaren noch mutmaßen, welcher Film das möglicher sein soll. Ähm genau und dann äh werden wir da tatsächlich das Jubiläum auch nochmal dafür nutzen ein Audiokommentar hinterherzuwerfen.
Also, wir haben einiges vor,
Ich freue mir drauf. Schön, dass ihr da seid. Schön, dass ihr als Hörer dabei seid und Hörerinnen und schön, dass ihr,
dass ihr beide auch mit dabei seid.
Ja, ich meine, die die Zahl ist ja relativ abstrakt und machen wir uns nichts vor, man gewöhnt sich dann ja irgendwann auch an die Zahlen und ärgert sich dann da, wenn du irgendwie mal, keine Ahnung, in der Sendung hundert äh Hörende weniger hat ähm aber das ist dann halt alles.
Micha
Ärgere mich erst ab einer Million weniger hören.
Phil
So, ne,
halt Statistik irgendwie und äh ob dieses gesamte Feedback von den ganzen Gratulanten, sei es im Blog, sei es auf Twitter, äh bei Insta, äh äh in Slack, in Discord
ähm das das war schon geil, weil viele dann tatsächlich, wie du schon sagtest, an diese erzählen, wie lange sie uns schon hören ähm und und und,
teilweise, dass wir uns frisch entdeckt haben und wir sind deren Lieblingspodcast und sowas und das sind das ist natürlich so ein Ding, das das das kann man aus solchen puren Zahlen nicht herauslesen. Das geht echt
unter wie Öl.
Micha
Herz auch ein bisschen erwärmt.
Ja wirklich, ne.
Phil
Audiokommentare, die wir da erhalten haben, werden wir so über die nächsten Sendungen immer wieder dort mal in so eine Sendung äh einfließen lassen.
Also wir werden jetzt heute nicht irgendwie alle Audiokommentare irgendwie in das Ende der Sendung packen, das würde eigentlich auch den den Inhalt gar nicht gerecht werden, sondern das ziehen wir so ein bisschen über die.
Micha
Hören wir dann wenigstens einen heute nochmal.
Phil
Ja, wir hören heute auf jeden Fall noch einen, ja, selbstverständlich. Von mir aus auch äh jetzt hier.
Ist der erste.
Micha
Ja herzlichen Dank, ey.
Phil
Da wäre ich ja ganz rot, ey.
Micha
Aber da hast du, da haste ja mal was dazu gelernt jetzt Andy, oder?
Ja wirklich, also Namen von unseren Hörern kennen wir, ne? Sagen.
Phil
Aber ich weiß nicht, ob ich das äh jetzt nach 15 Jahren überhaupt noch mal einen Kopf reinbekomme? Ähm aus aus äh äh Bolleien jetzt irgendwie,
diesen Namen da, der wie es eigentlich heißt zu machen. Wie war denn nochmal? Siehst du, das ist ganz schlimm. Ja, gucke mal, das ist doch, das ist doch was. Bouillon.
Micha
Nein nein ist ja nicht Bulli.
Phil
Ich ich trage mir das mal einen Konzeptzettel ein, dass das auf jeden Fall äh dass wir das auf jeden Fall mal ordentlich haben. So.
Ja, vielen Dank an äh dich, Bouillen und äh wie gesagt, in den kommenden Sendungen werden wir auch viele weitere Audiokommentare noch reinhauen. Es ist,
Spannend, was wir da so bekommen haben an Offenbarungen und so etwas und Danksagungen und Emotionen und ja wird cool werden.
Ja, ja, ja,
So, jetzt wollen wir aber nicht zu viel in irgendeiner Form hier äh äh noch noch äh feiern. Das können wir über die nächsten Monate und Jahre noch machen. Ähm nur eine Ankündigung jetzt zum Abschluss nochmal.
Ihr solltet mal dieses Wochenende und in den nächsten Tagen ab und zu auf DE vorbeischauen. Da werden einige Gewinnspiele sein, unabhängig von dem ähm von dem Geburtstag, den wir feiern. Also wer Interesse an dem,
Horrorfilm, The Stylist hat oder dem Oscar nominierten äh ausgezeichneten
Spencer oder dem ebenfalls ausgezeichneten und da vielleicht ein Home,
Entertainment, Release haben möchte. Ist eure Anlaufstelle. So, Werbung Ende.
Top, finde ich auch. So, jetzt hier. Was machen wir denn jetzt? Jetzt geht's los.
Genau, da müssen wir jetzt gar nicht mal so besonders tief hineingehen, aber ich fand das ganz interessant, weil ich davon von dieser Aktion gar nicht mal so viel gehört habe und tatsächlich seit wenigen,
Wochen seit irgendwie ein, zwei Wochen sind diese öffentlich-rechtlichen Produktionen, wie zum Beispiel ähm der Tatort und so was. Ähm
in einer Tonspur
Party ohne also die Tonspur heißt klare Sprache. Ähm äh es ich bin jetzt nicht der Tatort Zuschauer, aber es geht ähm auch bei mir ist durchaus angekommen, dass grad den Tatorten, aber auch in anderen Produktionen
gerne mal äh genuschelt wird oder dann gewisse Dinge auch nicht so ganz verständlich sind, sei es durch Dialekt oder Ähnliches und ähm,
dass da dann viele äh äh Zuschauende irgendwie Probleme hatten irgendwie halte Geschichte und möglichen Wortwitzen zu folgen. Und das haben die Öffentlich-Rechtlichen äh sich äh zu Herzen genommen und jetzt tatsächlich eine Tonspur
klare Sprache eingeführt, wo dann tatsächlich die Aussprache nicht genuschelt ist, da wo alles relativ straight vor Ort geäußert wird und äh wo
das richtig verstanden habe, auch weitestgehend hochdeutsch gesprochen wird, damit man eben dann tatsächlich auch bei den Dialekten äh nicht ausm Takt kommt. Fand ich,
finde ich durchaus interessant.
Micha
Also das aber warte mal. Da muss ich jetzt kurz mal rein. Ja weil ich meine Dialekte und so spielen da tatsächlich auch eine Rolle oder was?
Ja weil also so wie ich's jetzt verstehen würde, weil ich meine der Aufwand ist eine viel zu groß. Man muss ja alles immer sozusagen mehrfach aufnehmen,
mehrere Fassungen machen, wo ich glaube, dass das Maximale, was so ein Sender bereit ist, zu machen, ist einfach einen anderen Mix anzulegen, der halt mehr auf auf Sprachverständlichkeit ausgelegt ist,
Aber jetzt nicht da jetzt so einen Aufriss zu machen von wegen, dass man da jetzt irgendwie Dialekte bedingst noch.
Phil
Ja ja, stimmt.
Ja, du hast recht
sorry sorry sorry ja du hast Recht, ich habe gerade auch nochmal gegengelesen. Dieser der Link, den ich da rein gepostet habe, der ist schon ein paar Wochen alt, äh von daher äh sorry für Fehlinformationen. Es ist tatsächlich am Ende
Ähm gut, dass du nochmal da nachhakst. Äh am Ende ist da irgendwo ein Audio Algorithmus, der einfach Sprache mehr hervorhebt.
Micha
Ich glaube nicht mal Algorithmus oder? Sondern wird einfach ein zweiten zweiter Mix erstellt.
Phil
Ja gut, aber Zitat, die zusätzlich anwählbare Tonspur klare Sprache erzeugt mithilfe von Algorithmen der künstlichen Intelligenz einen Sendeton, der das gesprochene Wort deutlich präsenter macht.
Micha
Na ja, okay.
Phil
Ne? So.
Micha
Klingt jetzt auch nach mehr als es ist. Ist wahrscheinlich einfach nur ein Equalizer oder so.
Phil
Ja whatever, aber,
fand ich eigentlich ganz cool und das ist jetzt äh ähm auch aktiv für gewisse ähm Produktionen und wird halt über die klassischen äh Ausstrahlungswege sozusagen auch äh verfügbar gemacht und dann kann man das eben über so eine über seine
Tonspurauswahl, wo man zum Beispiel auch die Audiodeskription bekommen kann ähm für für sie eingeschränkte ähm kann man da jetzt auch klare Sprache auswählen. Habe ich nichts,
gehört, fand ich ganz interessant und zuerst musste ich so ein bisschen schmunzeln, was ist das denn klare Sprache aber ähm als ich mich ein bisschen mehr damit beschäftigt habe, fand ich den Impuls echt ganz gut.
Micha
Er ist der Böse. Wahrscheinlich. Ja.
Genau. Ja ähm ja kann man machen, ne.
Phil
Genau, ja äh.
Micha
Müssen alte Leute vielleicht ihren Fernseh.
Ja, es ist schon so eine Accessibility Sache wahrscheinlich, die dahinter steht, ja.
Das weiß doch keiner.
Phil
Ich find's schon besser, wenn das Quellmaterial da ordentlich ausgestrahlt wird, als wenn du selber irgendwas haben musst, was dann im Grunde für dich den Ton aufwertet. So.
So
Habt ihr es mitbekommen? Äh ist back. Nicht nur das von äh Squid Game eine zweite Staffel geplant ist, sondern kommt auch noch ins real life.
Ja, es ist tatsächlich.
Micha
Irgendwo muss die Kohle hierherkommen.
Phil
Also äh äh wer äh kennt, da geht's dann ja tatsächlich, man muss relativ einfache Spiele spielen, ähm ist ja die Serie auf äh Netflix und ähm der Sieger bekommt glaube ich 456 Millionen Dollar.
An alle die bei diesem Spiel verloren haben sterben
Und dieses Grundprinzip hat man sich dann äh zugenommen. Hat es leicht abgewandelt, was den Sterbefaktor betrifft,
und macht jetzt tatsächlich squid game the Challenge. Ähm beziehungsweise Netflix macht jetzt tatsächlich ein echtes real life Wettbewerb da draus. 456 echte
Personen
gegeneinander an in einem ähnlichen äh Konstrukt und können dann nicht ganze 456 Millionen gewinnen, aber immerhin 4,56 Millionen US-Dollar für den Gewinner.
Micha
Scheinbar eine der höchsten Summen ever ist in so einer Gameshow, ne. Ja.
Phil
Und äh natürlich diejenigen, die ausscheiden, sterben nicht. Ähm aber.
Micha
Im Knast in Thailand.
Phil
Genau äh dickes Ding, ich muss sagen, ich bin ein bisschen ich bin ein ganz bisschen hyped, ja.
Micha
Ja, ja, ich sehe es so ein bisschen.
Äh so äh also ich es wird bestimmt mega unterhaltsam und witzig aber gleichzeitig denke ich mir so, okay da ist einfach so diese Gesellschaftskritik komplett so verpufft,
ne? Weil das was die Sendung ja eigentlich ausdrücken will ist, was Leute nicht alles bereit sind für Geld zu machen so aus Langeweile,
Und dann denke ich mir so, ach ja, also ich verstehe schon, dass das jetzt irgendwie für Netflix ein krasses Zugpferd ist so,
Aber irgendwie ist es halt auch so ein bisschen das falsche Format, ne. Also so als würde man jetzt irgendwie einen Vergnügungspark nach Schindlers Liste aufmachen oder so. Weißt du so, also,
so denke, ja muss muss jetzt irgendwie auch nicht sein. Ist vielleicht nicht so ganz die richtige IP dafür.
Was dann aber auch die Frage aufhört, okay ja also es wird bestimmt unterhaltsam, aber tatsächlich ist die Frage dann, ja gut, dann dann ist es ja auch nicht so wild irgendwie, oder? Also warum sollte man das dann gucken, wenn da keiner.
Phil
Ja, hm ah also äh genau das ist für mich so der der Dreh- und Angelpunkt, denn ich weiß nicht, äh äh habt
ihr sei es jetzt äh äh heute also heutzutage in diesen in diesen Zeiten oder vielleicht ganz früher, schlagt den Raab beziehungsweise schlagt den Star gesehen.
Da waren da war's ja auch so, dass es am Ende irgendwie um,
keine Ahnung 5hunderttausend Euro oder eine Million Euro geht und die haben dann ganz am Ende des Spiels nach irgendwie oder des abends nach irgendwie vier Stunden auch
leicht athletischer Anstrengung und so was. Haben die irgendwie, keine Ahnung, Münzflippen gespielt oder versucht äh äh Spielkarten in einen Eimer rein.
Micha
War dann so mega spannend trotzdem, ne?
Phil
Genau und einfach äh dass das an an also dass dieses sehr einfache Spiel, dieses sehr simple Spiel auf einmal so viel
äh äh Abhängigkeit generiert. Das ist ja das Packende und ich glaube, das war auch das Packende, sinngemäß bei Squid Game, dass du einfach siehst, das sind Kinderspiele. Gut, da steht dann quasi der Tod dazwischen. Das ist dann natürlich auch nochmal eine ganz andere Britzlichkeit.
Aber wenn dann irgendeiner Form auch bei real life dann die da anfangen wieder irgendwelche Oblaten auszukratzen ähm,
Kann ich mir vorstellen, dass das trotz alledem sehr, sehr spannend ist, weil so simpel und auf der anderen Seite stehen 4,5 Millionen US-Dollar, die du gewinnen kannst potenziell.
Micha
Ja du, nee, du hast schon recht, also das ist nicht also ich fand auch das an Switt Game das Spannende eigentlich war, wie die wie unterhaltsam diese Spiele waren.
Trotz der simplen Prinzipien, ne? Und es wird hier wahrscheinlich in der, in der Show nicht anders sein. Ja, deswegen also ich stimme da schon zu. Das wird mit Sicherheit wahnsinnig unterhaltsam. Ja, trotzdem stelle ich so ein bisschen die Frage so, ja, äh.
Phil
Das verstehe ich sogar, ja.
Micha
Ist das irgendwie so das richtige Ding. Andererseits ja gut wer hätte sonst Bock irgendeine Gameshow auf Netflix zu gucken so ne? Also,
Muss es halt schon mal sein. Also bisschen zweischneidiges.
Phil
Habe ich noch gar nicht gesehen, noch nie. Nein, habe ich noch nie gesehen.
Micha
Auch nicht gesehen, habe aber Gutes drüber gehört, ja.
Phil
Ja, die machen schon vieles nicht falsch. Ich will jetzt nicht sagen richtig, aber definitiv nicht falsch, wobei bestimmte Dinge echt bemerkenswert richtig sind. Ähm wenn man,
Na ja, also manche Aktionen sind halt, wo du schon so sagst ob das jetzt äh lustig und cool ist, irgendwie klar, Joko und Klaas äh sind da eingefleischte Leute und äh ähm Freunde und und und ähm,
haben halt auch eine gewisse Narrenfreiheit, die sie äh wo sie die sie auch manchmal überspannen aber auf der anderen Seite nutzen sie dann tatsächlich diese Narrenfreiheit, haben sie ja in den vergangenen Monaten und Jahren häufiger genutzt
diese 15 Minuten, die sie von ProSieben erhalten haben, um wirklich sehr wichtige Statements mal zu setzen oder einfach mal innerhalb von.
Na ja aber so das wollte ich einfach begründen oder ein bisschen klarer stellen was ich meine mit die machen nicht immer alles richtig, aber,
manchmal schon. So. Sind schon coole Leute. So darauf wollte ich hinaus.
Micha
Ja, bis zum bis zum ersten äh weißte, Skandal wegen irgendwelchen Fake-Masken, ey.
Phil
Oh, damit machst du jetzt aber ein ganz großes Thema für.
Micha
Ja und da werden die richtig erstmal abgefuckt. Ja na ja.
Phil
Wobei den beiden würde ich da bin ich noch gut gläubiger als bei.
Micha
Ja. Ja, abwarten, abwarten, ne. Nichts glauben. Man darf nichts glauben,
heutzutage. Ja ähm zu dem passend zu dem Thema, ganz ohne Brücke einfach trocken rein. Ähm Google,
Googles AI, Google arbeitet an der AI namens Lambda und äh da hat jetzt habt ihr bestimmt mitbekommen, oder? Da hat jetzt ein Ingenieur quasi mal die die Whistle geloadt
und meinte so, yo Leute, Lambda ist äh hat ein hat Bewusstsein erlangt ähm und,
müssen wir mal gucken, was wir damit machen, weil jetzt ist Lamm da vielleicht einfach auch irgendwie eine künstliche Lebensform und so. Habt ihr mitbekommen?
Phil
Ja, ja, ja, ja.
Micha
Ja und? Was was meint er?
Phil
Nicht im Detail. Ich habe auf jeden Fall noch mitbekommen, dass äh also tatsächlich das so auf diesem Level habe ich's äh auch noch mitbekommen und dass dann der entsprechende Google Mitarbeiter äh äh zwangsbeurlaubt wurde und,
Ich möchte jetzt hier keine Verschwörungsmythen irgendwie streuen, aber irgendwie ist das schon komisch. Da sagt wer, ey ähm ich hier die AI hat irgendwie die künstliche Intelligenz hat irgendwie eine Art von Bewusstsein.
Und das Erste, was man macht, ist diese Person, die das äußert aus der Öffentlichkeit in dem eigenen Unternehmen herauszuziehen ganz ganz schwierig.
Micha
Nee, also Andy alles Marketing, ich glaube dem nichts.
Phil
Ganz
wie gehe ich möchte ich das eigentlich nicht abtun? Ich meine, wir reden ja schon seit Jahren und Jahrzehnten davon, dass möglicherweise eine künstliche Intelligenz irgendwann sich selber bewusst wird
und ähm ich glaube erstens, dass es von der Zeit und zweitens äh auch von ähm von von der äh Möglichkeit die Google in dieser Zeit hat,
Äh durchaus realistisch ist, dass da dass da äh vielleicht etwas eine ein Bewusstsein entwickelt hat. So etwas wie ein Bewusstsein.
Micha
Ja also ja also der Begriff von Bewusstsein ist natürlich ein relativ schwer fassbarer, ne.
Phil
Ja ja ja.
Micha
Und also so wie ich's mitbekommen habe, definiert sich Bewusstsein ja über das Spüren von Emotionen und auch da wird's dann schon wieder so holprig so okay das ist dann sozusagen die menschliche Wahrnehmung da drauf, aber was sind eigentlich Emotionen und wie misst man das und so.
Das ist nicht ganz.
Aber das heißt nicht, dass sie die Emotion wirklich spürt, sondern nur, dass sie sagt, sie hat sie. Ja, so,
ähm nee also aber zu deinem ersten Punkt also mit der Beurlaubung, das finde ich um ehrlich gesagt, um ehrlich zu sein, das das plausibelste an der ganzen Story. Ähm weil ich mir denke, okay, der Typ hat halt ein NDA, arbeitet dann ultrageime Sachen für Google.
Weißt du, jeder da irgendwie ein bisschen bisschen ins Schwärmen gerät wegen dieser AI, geht er halt so an die Öffentlichkeit und so, ja hier Google arbeitet an so einem Ding, ey, ist total krass.
Da würde ich auch als Google sagen, ja nee, Freundchen, Moment mal, also so geht's ja nicht. Jetzt entferne dich mal bitte kurz, wenn du das hier nicht händeln kannst. So. Ähm
und also es würde jeder jeder andere Firma würde das genauso machen. Also ich glaube, da geht's auch gar nicht sozusagen um um Abstrafen, also auch schon ein bisschen, aber natürlich auch in erster Linie davon die Person vielleicht erstmal wieder ein bisschen zu erden.
Weil da ja offensichtlich die Person ein Problem damit hat Dinge richtig einzuschätzen und irgendwie,
richtiges, wie sagt man denn, Judgement zu executen,
Genau ähm die Urteils Urteilsvermögen an den Tag zu legen so.
Phil
Ich ich bleibe trotzdem dabei, dass es natürlich so von außen betrachtet irgendwie so ein bisschen sneaky ist. Da hat jemand eine große Innovation und auf einmal wird er mundtot gemacht. Das äh.
Micha
Ja, ne, ne. Er hat nicht die große Innovation. Google hat,
dieses diese äh künstliche Intelligenz. Lambda, an der halt ein ganzes AI-Team von Leuten arbeitet so. Also es ist nicht, dass er das entwickelt hat,
und und er dann quasi jetzt das gesagt hat, oh ich habe hier was und dann wird er da mundtot gemacht. Also so ist es nicht. Ähm.
Phil
Ich sage ja auch, dass es äh äh weit in den Bereich der Verschwörungsmythen hineingeht und äh,
durchaus auch eine eine sehr valide Aussage da getroffen
Aber tatsächlich, wenn man das mal so auf diese oberflächlichen Ebene, wie ich es gerade getan habe, betrachtet, äh kann ich mir vorstellen, dass es noch mehrere Leute da draußen gibt, die sie sagen, hm, das ist aber ein bisschen.
Micha
Ja ja, also ein bisschen komisch ist das Ganze schon. Ähm allerdings
also äh vor allem krass ist auch. Also ich habe mir dann äh also dieses komplette Interview quasi, was der Ingenieur dann mit der AI geführt hat
Kann man ja nachlesen online ähm oder zumindest große Teile davon
Das sind schon sehr beunruhigende Aussagen dabei, also wo man so das Gefühl hat ui, okay, krass. Also wenn da so eine AI, die auf einmal so,
weil es ging dann irgendwie von darum, ja was glaubst du, wie wird die Zukunft oder irgendwie war so eine Frage, die sich halt um Zukunft gedreht hat. Anne kam so eine Antwort von wegen, ja, ich habe das Gefühl, ich falle in eine unsichere Zukunft und irgendwie irgendwas mit düster Keil und so. Ich denke mir so eieiei.
Okay, das möchte man jetzt irgendwie vielleicht von so einer christlichen Intelligenz nicht unbedingt hören. Jetzt fand ich's aber, also man kommt da sehr schnell in so eine Art,
Verschwörung, Salfi ist Schwärmen und so und denkt so uh krass, da muss ja was dran sein. Tatsächlich habe ich mir dann aber einige so YouTube-Videos auch
reingezogen auch von anderen AI-Forschern und so.
Die dann alle so ein bisschen waren, ja okay, das sind wahrscheinlich ein bisschen die Pferde durchgegangen mit diesem Ingenieur, weil dieser AI ganz einfach nur wahnsinnig gut darin ist, menschliche Sprache einfach zu imitieren und Sätze zu bilden, die halt
Wahrscheinlichkeit basieren so, ne? Also, dass die ganze Interaktion quasi gar nichts mit tatsächlichem Bewusstsein hat, zu tun hat, sondern einfach damit, dass dieser AI wahnsinnig gut,
Sätze formulieren kann, weil sie mit wahnsinnig vielen Sätzen gefüttert worden ist. So und und das zeichnet dann halt eben noch kein Bewusstsein aus, sondern
schafft's dann einfach den Menschen vorzugaukeln, dass er vielleicht irgendwie also dass man da anfängt Muster zu erkennen, wo keine Muster sind eigentlich,
und und man so das Gefühl hat ah okay da da ist irgendein Gedankengang hinter so. Dabei ist das einfach nur ein wahnsinnig.
Genau, besteht den Touring-Test, genau.
Phil
Für diejenigen, die sich unsicher sind, was Satouring Test denn jetzt genau ist, das ist ein Test aus dem Jahre 195 von Alan Thüring formuliert
und dieser Test sieht vor, dass es an Probanden gibt, der an einem Computer sitzt und mit zwei,
Chatpartnern interagiert. Und Ein Chatpartner ist auf jeden Fall ein Mensch, der andere Chatpartner ist ein einer Maschine, eine KI,
wenn der Proband am Ende des Tests nicht sagen kann,
er welcher Chatpartner jetzt dir Mensch und welche die Maschine ist, dann gilt der Touringtest als bestanden, weil man dann der Maschine ein dem Menschen ebenbürtiges Denkvermögen unterstellt. Das ist natürlich sehr grob, aber zumindest ein Benchmark,
um einfach mal so zu bewerten, wann eine KI möglicherweise menschliche Züge hat.
Micha
Test ne, also wenn der dann bestanden ist, dann ist die AIA irgendwie links, aber da muss man eigentlich mal jetzt tatsächlich die Frage aufwerfen, ist dieser Touringtest überhaupt,
brauchbar heutzutage, weil,
man kann scheinbar, wie man an dieser AI sieht, jemanden glaubhaft machen, dass da ein Mensch hinter ist oder zumindest irgendein Lebewesen mit Bewusstsein so.
Und das ist dann schon krass. Also deswegen zu dem Punkt, den du gerade gemacht hast, weil
Glaube tatsächlich, wir sind näher dran an der AI, die Selbstbewusstsein oder Bewusstsein erlangt,
als wir so gemeinhin geglaubt haben. Also ich
bin weit davon entfernt zu glauben, dass das hier der Fall ist so, weil ganz viele Sachen sprechen dagegen und auch wie gesagt Aussagen von Leuten, die es ja so ein bisschen mit auskennen und Google hat ja auch so einen so einen Ethikrat dann einberufen, um da
auf Herz und Nieren zu prüfen, ob das so ist. Hat natürlich kam natürlich raus, nee, ist nicht. Ähm,
Glaube ich nicht, dass das hier der Fall ist, aber ich könnte mir tatsächlich gut vorstellen, dass das eine Sache ist von
zehn, 15 Jahren. Also man hat ja immer so gesagt, hm nee, dass du nur 50 Jahre dauern und so, aber ich glaube, das kann so schnell gehen jetzt tatsächlich, weil,
allein wenn man sieht, was AI in den letzten sagen wir fünf bis zehn Jahren
auf die Beine gestellt hat. Also ich weiß nicht, ob ihr euch diese Videos mal reingezogen habt zu Dali.
Phil
Ja, diese diese äh die künstliche Intelligen.
Micha
Ja künstliche Intelligenz, ja, die die quasi Bilder erschafft, ne.
Phil
Genau, da gibt's da einfach so einen Begriff.
Micha
Holy moli.
Phil
Keine Ahnung, so Homer Simpson als Schachfigur wie eine Bank überfällt und dann kriegt.
Micha
Ja, genau.
Phil
Äh kriegt das die AI nicht perfekt, aber überraschend.
Micha
Aber schon sehr, sehr glaubwürdig, ja. Und das ist wirklich krass. Das ist eine Sache vor zehn Jahren undenkbar gewesen,
undenkbar so, ne. Und jetzt kannst du quasi jedes Hirngespinst einfach in so eine Suchmaske eingeben und dann spuckt ihr das Ding gleich automatisch so 1 Bilder aus, die genau das abbilden, was du quasi irgendwie im Sinne hattest so.
Das ist schon richtig, richtig krass und deswegen glaube ich, also
Schritte kommen halt so schnell immer näher, dass ich mir so denke, okay, also würde mich nicht überraschen, wenn in 1 oder 15 Jahren dann tatsächlich es heißt, so, wir haben jetzt eine AI und die,
klagt jetzt an und will jetzt irgend und ist irgendwie walke weißt du, gehört zu
Genau ähm nee also kann ich mir schon vorstellen.
Phil
Äh ja ja also ähm ich,
Kenne mich mit diesen Themen zu wenig aus, um da jetzt wirklich äh final irgendwie das belastbar zu.
Micha
Gerade du aus der Runde Phil.
Phil
Ja tatsächlich, ich verstehe, muss ich ganz offen sagen, ich verstehe dieses mit diesen neuronalen Netzen und so etwas nicht. Es ist mir,
bisher nicht schlüssig verständlich, wie
irgendwie ein eine Technik sich selber aneignen kann, außer mit äh halt dauernd vergleichen, vergleichen, vergleichen, aber dann ähm da selber Schlüsse rauszuziehen und eine Logik daraus zu ziehen. Das haben wir nicht ganz verstanden. Und von daher
ist es möglicherweise jetzt nicht ganz äh so belastbar, aber die oder oder der Gedanke vielleicht äh wenn jemand Profi ist, gar nicht äh oder total abwegig, aber,
Ich weiß eben nicht, ob eine AI, egal, also auch wenn wir an diesem Punkt sind, dass sie sich möglicherweise äh selbstbewusst ist,
ob sie sich tatsächlich selbstbewusst ist oder ob es nicht eben, wie du schon selber sagtest, Micha, einfach nur einer unfassbare Menge an an Algorithmen ist,
Ähm die dann einfach uns das suggeriert, aber dass am Ende pure Mathematik ist. Und während.
Micha
Das ist ja hier der Fall, so.
Phil
Genau und während du das so skizziert hast, habe ich dann mich gerade auch so selber gefragt, hm wie würde denn unser Gehirn funktionieren? Weil vermutlich am Ende ganz, ganz tief in uns funktioniert ja auch irgendwie und auch was nur mit,
Zusammenschaltung von irgendwelchen elektrischen Impulsen,
und und wir von als Menschen meinen ja auf einmal, dass wir äh ein Bewusstsein und eine Seele haben. Und da habe ich dann wiederum gesagt, hm warum,
kann das dann nicht für eine AI sein. Ich glaub's trotzdem nicht. Ich glaube tatsächlich, dass wir an diesen Punkt kommen, dass eine AI komplett selbstständig bewusst sich ist,
wird's auch dauern, aber wir werden es fühlen oder meinen, dass dass bald soweit ist.
Micha
So weit sind wir ja scheinbar schon, ne? Also wenn dieser Ingenieur da so durchdreht so da sind wir also wir haben einfach einen sehr guten Chatbot gebaut so,
muss man ja so sagen halt ganz einfach nur, ne? Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass das irgendwann der Punkt kommt, wo die AI halt sagt, so hey ja, was ist eigentlich los, ja? Nur der AEK, also ich verstehe schon deinen Punkt,
also,
fängt man halt anders auseinanderzunehmen und zu gucken, okay, was steht da jetzt eigentlich hinter und ab wann ist so ein neuronales Netz jetzt eigentlich eine Seele und keine aneinanderreihung von mathematischen Formeln mehr so, ne.
Ja schwierig. Deswegen also ich finde das eigentlich gut, dass der Kollege hier die Whistle geblowt hat so weil das setzt natürlich bei Google dann auch nochmal
jetzt Sachen in Gang mit Sicherheit, dass die sich auch noch mal überlegen, okay, wenn der Moment dann gekommen ist,
gekommen ist, also so dass die AI dann irgendwie ähm Bewusstsein erreicht hat.
Wie gehen wir denn damit um und wie messen wir das überhaupt und so, ne? Also das sind ja Fragen, die Google jetzt lösen muss für den Fall der Fälle, so,
und das ist also ich find's relativ spannend so. Und ich glaube ganz fest an dieses Prinzip künstliche Intelligenz. Also das wird unser Leben verändern wie kaum was anderes so.
Phil
Wir kamen in 20 Jahren Matrix eins raus und sagen, ach was für eine schöne Zukunftsvision Madrid Matrix eins nicht war.
Micha
Ja, ja.
Phil
In Zukunft wird es noch einen weiteren Streaming-Dienst geben.
Micha
So ein Wahnsinn. Wahnsinn einfach.
Phil
Äh kommt nach Deutschland. Ein weiterer Streaming-Dienst auf dieser Welt
Im Dezember ist es soweit und dann ähm soll es also wollen die hierzulande eben mit ungefähr 8 Euro pro Monat starten, also ein bisschen günstiger als die äh weit verbreiteten äh Streaming Dienste.
Wie Netflix oder Amazon, wobei Amazon ja irgendwie so eine Mischkalkulation hat, egal. Ähm die sind die plus ist glaube ich auch teurer.
Und dann wollen die hier mit äh einer Star Trek Serie Strange New Worlds äh starten
Ähm HALO wollen sie auch irgendwie nach Deutschland bringen und was Paramon Plus so angekündigt hat, die wollen auch deutsche Produktionen machen. Äh zum Beispiel plant die da irgendwie so ein Cyberthriller, Erfinnlein mit Saskia Rosendahl und Hanna Hilsdorf in den Haupt,
Äh
Ja, das weiß ich doch nicht. So, ich ich ich habe jetzt ich habe jetzt auf dich gesetzt mein lieber Andi.
Ach, verdammte Axt. Aber tatsächlich.
Micha
Wer will die Eigenproduktion starten? Ach so, deutsche Eigenproduktion, ja.
Phil
Und das soll eine Serie werden und da stecken Jakob und Jonas Weidemann dahinter. Die dürftest du kennen, Andy, denn die zeichnen sich verantwortlich für Systemsprenger. So.
Ja, bin ich ganz gespannt. Ähm so langsam habe auch ich eine äh Sättigung von Streamingdiensten erreicht und äh plant äh bis zweitausendvierundzwanzig äh
weltweit, muss man sagen, 100 Millionen Abonnentinnen und Abonnenten und natürlich will man irgendwie Peremont Filme, die fürs Kino generiert werden, dann relativ sehr frühzeitig eben auch da in diesen Streaming-Service integ.
Micha
Wollen die die aber nennen?
Phil
224 00 Millionen. Ähm,
Und dem Disney Plus Prinzip entsprechend wollen sie so Eigenproduktionen auch sehr früh auf den eigenen Streaming Dienst bringen
Es tritt genau das ein, was im Grunde schon viele immer wieder prognostiziert haben, also die ersten Nachrichten kamen, ah, da sollen doch irgendwie weitere Streaming-Dienste kommen. Dieser Streaming-Dienstmarkt wird weiter so,
der diversifiziert und am Ende musst du irgendwie fünf, sechs, sieben Abos haben, um irgendwie auf alle Filmwelten zugreifen zu können. Ich weiß nicht, ob das eine gute Entwicklung ist.
Und die Produktionsstudie ist auf jeden Fall grundsätzlich, dann haben sie nämlich ja volle Kontrolle über die Distribution und die auch die Rechte, aber als Konsument sehe ich das eher kritisch.
Micha
Ja, kannst du so sehen, aber ändert ja nichts. Also,
die die Studios machen das dann schon so wie sie wollen. Ich find's halt nur witzig, dass gerade in Amerika ja vor ein paar Jahren dieses
Ding mit so rumging und so, ne, weil man hatte dann ja irgendwie mehrere Pay-TV-Sender und verschiedene Kabelanbieter und bla und da waren mal so auf einmal so, oh jetzt gibt's Streaming, krass. Ich mache da so ein Sign up bei Netflix und dann habe ich alles einfach so und
muss mich um um nichts mehr kümmern und dann haben Leute so Kabelfernsehen abbestellt zehn Jahre,
quasi genau dasselbe nur im Internet jetzt. Also waren jetzt so zig Streaming-Dienste hat, wo man irgendwie ah jetzt wollte ich Star Trek aber hier sehen und Stranger Things aber hier und ja ist halt so. Ich muss sagen, also ich habe ja einen HBO Account neuerdings.
Ja
Ja, ja, ja. Ähm und ich werde möglicherweise tatsächlich äh bei auch mal reinschauen, weil ich tatsächlich Star Trek Strange Worlds gucken will.
Strange to world soll sehr geil sein. Und das sagt euch nix oder oder doch.
Ah ja, gut, ja, weil das ist ja die die die,
Preetos Serie, ja? Also mit Captain Pike auf der Enterprise, mit Spock und so und die soll halt so sehr angelehnt sein eben an die alte Serie und so ein bisschen Goofy und so und da irgendwie so geil.
Endlich mal endlich mal wieder eine richtig geile Startri.
Ja, genau, genau. Ja. Ja, also ich sage mal so, mal gucken, was da so Einführungspreis ist, aber für so ein paar, für so ein paar Euronen,
reingucken. Aber ich ich glaube dauerhaft dauerhaft äh,
muss ich sagen, also so wie so wie die Sache aktuell steht, so ja okay habe ich jetzt irgendwie, aber ich gucke da eigentlich nichts drauf. Aktuell noch, aber so wie die Sache aktuell steht, bin ich so bei Netflix.
Ja, Amazon hat man, weil wegen Prime, aber ich gucke da eigentlich nichts drauf und und Apple TV finde ich eigentlich am spannendsten so und alles andere ist mir so, ja,
whatever.
Phil
Ja wird also sehe ich ähnlich. Ich habe jetzt kein Plus
ähm aber das halte ich gucke auch nur bei den Großen und ich bin, glaube ich, auch nicht so also aktuell äh wir kommen mal in die Prognosen auf Doom aufnehmen, aber ich kann mir nicht vorstellen irgendwann in
zwei, drei Jahren irgendwie sieben Streaming Services zu haben, sondern dann, dann, dann
ja keine Ahnung vielleicht bieten die dann irgendwann tatsächlich so Einzelfilme dann doch zum Streamen an so wie früher drei Euro neunundneunzig oder sechs Euro neunundneunzig. Du kannst den Film anschauen.
Oder ich muss halt auf bestimmte Serien oder so was verzichten, aber äh oder.
Micha
Was ja auch okay ist. Also hat man ja irgendwie immer irgendwie geschafft.
Da bist du aber, glaube ich, echt in der Unterzahl der Leute, die das machen. Also,
also habe ich gar keinen Bock mich darüber zu beschäftigen. So okay, ist da jetzt was, was ich sehen will? Da mache ich jetzt einen melde ich mich jetzt ab und dann melde ich mich extra für eine Serie wieder an und so, also.
Nee oder du sagst dann einfach nur, ich habe dann zwei oder drei maximal und das war's dann und den Rest guckst du halt dann nicht,
Mich interessieren zum Beispiel ganz ehrlich, wenn wenn Prime nicht einfach so dieses Ding wäre, wo irgendwie das mit inkludiert ist, nie im Leben würde ich ein Szener bei Prime machen. Mich interessieren die Sirenen einfach überhaupt nicht so,
Deswegen ähm,
Ich glaube, die meisten werden dann irgendwie bei eins, zwei, drei maximal Streaming-Dienst landen und die dann dauerhaft quasi anhaben.
Weil du guckst dann ja auch nicht was, was haben die anderen, wenn du deine eigenen Streaming-Services hast, du gehst dann ja dahin, was du.
Ja ja das das Beispiel spricht mich jetzt halt nicht an, weil also.
Ja okay siehste, aber da denke ich mir so, okay, so wichtig ist es mir dann nicht, dass ich dann da ein extra mache, so. Also ich ich denke mir dann, na ja gut, dann kann ich's ja nicht gucken,
wie bei Star Trek jetzt zum Beispiel grad so. Wenn's dann kommt, ja okay, dann vielleicht, aber dann müssen wir im Dezember nochmal reden. Vielleicht ist im Dezember ja Stranging Worlds gar nicht mehr der heiße Scheiß und.
Ich ich rede mit niemandem.
Ja also ich ich kann schon verstehen, also gerade wenn du so Serie hast wie jetzt Squat Game oder so ne dann müsst du natürlich schon irgendwie mit Teil,
das Gespräch sein,
bei den großen Heavy Hitlers, ja. Gleichzeitig denke ich mir so, okay, mir geht's so am Arsch vorbei, was mit den Starwars-Serien ist. Ich sehe das in meiner Bubble und so und Baby Yoda und Obiwahn und bla.
Vollkommen egal wirklich also da gucke ich was ich dann gucke und YouTube muss man dann ja auch als Streaming-Service mit reinnehmen, dass ich gucke sind,
Content Creator auf YouTube, die dann über diese Serien reden und ich habe mir so okay, cool, da habe ich also ich habe ich habe mehr Spaß aus aus diesen Channels, die darüber reden als die eigentliche Serie zu gucken.
Ja, ja, ja.
Phil
Ja äh wir werden vermutlich Ende des Jahres da tatsächlich einmal ein Review machen müssen und dann uns alle drei eingestehen müssen, ja äh wir haben erst mal abonniert.
Micha
Und haben jetzt einfach alles. Fünf Streaming-Dienste, ja.
Phil
Mindestens, ja. Aber äh Überleitung auf Doom, ja,
äh es regt sich ja nicht nur etwas da, dass man irgendwie auf immer mehr äh Konsum bei den Streaming Services setzt, sondern Netflix
jetzt ja quasi Konsum gerade schon eingrenzen. Ich weiß nicht, wer das da reingeschrieben hat, aber das ist deine über du.
Micha
Ja, also Phil.
Phil
Ja, also ähm ich,
verstehe beide Seiten irgendwie so so von wegen äh wenn da eine neue Serie rauskommt, denn es gibt Menschen, die das dann irgendwie nach einem Tag oder zwei Tagen weggebinged haben
dann da irgendwie dann hast du einmal einen lauten und dann ist eigentlich dieser Hype auch relativ schnell weg und dann kannst du es natürlich auseinanderziehen über Wochen und dann eben auch so ein
Feeling von früher hervorrufen, wo man auf dem äh Schulhof oder auf der Arbeit sich dann bei einer Kaffee in der Kaffeeküche getroffen hat und haste gestern die Sendung gesehen, oh voll geil und dann freut man sich schon auf die nächste. Ähm auf der anderen Seite,
ist es schon geil zu binschen. Äh ganz ernsthaft und das hat doch irgendwie die Streaming Services auch so attraktiv gemacht, dass man eben nicht so linear sich dahinsetzen muss und irgendwie eine Woche warten muss, sondern dass man sagt, so hier Strangers äh Things, Staffel vier, gib ihm
wird das halt mal an einem Abend oder zwei Abenden weggeknallt.
Micha
Ja, okay. Also ich muss sagen, meine Meinung dazu ist Chris Tall klar, also als ob,
Sprache gesprochen, wer auf ARD. Und zwar äh auf jeden Fall so machen. Also auf jeden Fall bin ich Release wegfallen lassen. Auf jeden Fall,
Weil es geht hier einfach auch ums Business irgendwie. Das machen ja, machen ja viele Mitbewerber von Netflix grad, ne? Also so Disney und Dings und du siehst einfach, dass die Shows
über einen längeren Zeitraum einfach am lodern sind so, ne.
Diese Binge-Geschichte, die war ganz cool in Zeiten von Fernsehen, wo irgendwie alle irgendwie, ne, also jede Woche eine Folge Breaking Bad und so und dann kam Netflix und meinte so nee, ihr könnt einfach gucken, wann ihr wollt.
Das hat natürlich so einen enthalten verursacht, wie Andy das hier an den Tag legt, von wegen nee, ich will das sehen, wenn ich das sehe.
Aber der Punkt ist ja der, dieses Streaming-Service, das schulden dir auch nichts. Also wenn du's wirklich am Stück gucken willst, dann warte halt sechs Wochen so und dann kannst du's gerne am Stück gucken so. Aber es ist ja nicht so, als ob diese Release-Dates jetzt irgendwie,
also als ob du dir das jetzt Schulden oder so. Deswegen denke ich mir, das macht total Sinn. Also wenn man über einen längeren Zeitraum und ich finde auch Squat Game zum Beispiel.
Hat trotzdem geklappt, also es haben trotzdem alle drüber gesprochen aber ich glaube, wenn die Serie wirklich wöchentlich veröffentlicht worden wäre,
hätte es viel mehr Hype verursacht noch, als es ohnehin verursacht hat so. Deswegen, ich bin da total dafür. Also es macht aus meiner Sicht total Sinn,
Ich muss eine Serie nicht komplett irgendwie gucken. Also gerade auch so allzu chillige, auch gerade als so Ritual, wenn du dann jetzt Serien auch mit jemandem zusammenguckst und so,
Severance zum Beispiel. Ich fand das super cool, mich hier hinzusetzen irgendwie mit meiner mit meiner Schaubegleitung, ja und und das dann einfach so dann so oh, es gibt wieder 2 neue Folgen, ja? Wollen wir gucken? Ja, auf jeden Fall.
Und dass das dann so eine Regelmäßigkeit einnimmt, weil man dann ja auch die Regelmäßigkeit dann auch mit dem Service verbringt und das hilft dann ja natürlich dem Service. Das ist eine rein wirtschaftliche Überlegung,
Macht aber aus meiner Sicht total Sinn.
Aber dann liegt dir der Ball ja auf deiner Seite. Also dann ist die Frage, okay entweder du nimmst das dann in Kauf, beißt in den sauren Apfel und bist dann und alle fragen sich, was ist mit Andy los oder du guckst dann einfach halt wöchentlich.
Phil
Aber da tatsächlich äh würde ich auch sagen, also wenn ich das jetzt nebeneinander legen würde, also ich und Serien ist ja sowieso ein ganz eigenes Thema, aber wenn ich das mal nebeneinander legen würde
eine neue Staffel kommt raus und es gibt die ersten Personen, die das nach
einem Tag spätestens zwei Tagen komplett durchgebinged haben und das voll abheipen oder
äh ich ich muss eben wie,
eben wöchentlich darauf warten, dann würde ich doch auch sagen, dass das äh wöchentliche Warten durchaus geiler, weil mich würde es doch viel mehr
pissen, wenn ich da irgendwie ähm ich sage jetzt mal ganz normal arbeite oder irgendwie andere Tätigkeiten über den Tag habe und einfach nicht die Möglichkeit habe
ähm ein eine Staffel
innerhalb von ein, zwei Tagen zu schauen, aber dann im Grunde meine gesamte Bubble oder eben auch die auch nur Teile der Bubble auf einmal richtig schon darüber abnörden und weiß ich nicht alles und ich dann da sitze und sage, Leute,
Haltet die Fresse,
Ich habe halt erst jetzt das Wochenende Zeit und wenn du dann am Wochenende guckst, dann bist du jetzt ja schon der outsider, weil äh dann äh hast du fünf Tage später erst geguckt buh Lusche.
Dann ist doch eigentlich das im wöchentlichen Rhythmus so wie Micha das sagt, deutlich geiler, dass du dich mit Michi da zusammensetzt und sagst, oh heute ist wieder Dienstag, heute kommt
neue äh äh Episode raus. Lass mal gucken und dann ähm ähm haben hat auch deine gesamte Bubble quasi den gleichen Stand äh.
Micha
Das war ja auch gerade dein Argument an die. Ne, also dass du ja wolltest, dieses Ding dich mit Leuten auszutauschen, weil irgendeine Serie grad der heiße Scheiß ist, ja das hat sich ja gerade angebracht beim bei dem Sign up Thema,
So, dass wir das doch genau das Ding hier. Ist doch genau das, was meine.
Warten, also kannst halt, kannst halt dann warten, bis die Serie veröffentlicht ist. Ist ja nicht so, das war ja beim linearen Fernsehen noch schlimmer, weil da war die Folge dann weg und dann war die halt weg. So, Pech gehabt, ja.
Und hier ist es ja wenigstens so, okay, wenn die Folgen dann veröffentlicht sind, dann liegen die da halt aufm Service rum und dann kannst du's immer noch am Stück gucken, wenn du willst.
Bietet man mit dieser Option,
den den Leuten eigentlich das Beste aus beiden Welten an. Also entweder du wartest und guckst es halt komplett oder du gehst halt mit dem mit dem Flow so der halt vorgegeben ist und und kannst dann halt Teil der Konversation sein.
Ja
Phil
Ja, also ich kann äh an dies Argumente schon ein Stück weit äh akzeptieren
nachvollziehen ist schwierig, aber akzeptieren und ich glaube tatsächlich äh äh kann man auch nicht zum vernünftigen Konsens kommen, wenn du irgendwie Bock darauf hast irgendwie und auch die Möglichkeit hast, dass du in zwei Tagen durch zu bingen
stört dich natürlich eine wöchentliche äh behindert dich möglicherweise auch eine wöchentliche Erscheinungsweise.
Aber äh spontan bin ich auch eher für eine wöchentliche Erscheinungsweise, weil es ist vermutlich wirtschaftlich geiler, der Hype zieht sich länger und ähm,
Auch so Serien denke oder so etwas ist lange her, zum Beispiel auch so keine Ahnung
Bullyparade oder so etwas, was habe ich am oder TV total? Sind jetzt keine Serien an der Stelle, aber ähm
es gab Zeiten, da kam TV total irgendwie nur einmal in der Woche ähm und dann hat man am nächsten Tag
tatsächlich haben wir aufm Schulhof darüber gesprochen, hast das gestern gesehen, oh, was war das für ein Witz und ähm hast du die Ankündigung ganz am Ende mitbekommen, da hat Stefan Raab da so eine Anspiel ja was würde wohl damit meinen? Und da haben wir darüber diskutiert und,
das hat schon was und das hatte auch was und dieses das macht Spaß und von daher würde ich tatsächlich jetzt länger ich eure Diskussion und auch mich reden höre ähm tatsächlich auch dafür werben wollen äh oder,
akzeptieren wollen, dass es wöchen.
Ja oder es gibt den Cliffhanger und du sagst, oh.
Micha
Möchte man also wirklich, aber
Guck mal Andy, aber du sagst so am Stück aber wenn die Serie richtig, richtig gut ist so, dann guckst du dir ja nicht so nebenbei mal beim Bügeln so, sondern du nimmst dir Zeit und guckst dir abends schön so. Wie viel Folge guckst denn du dann am Stück? Zwei
drei maximal, also so richtig am Stück ist es ja eh nicht so, oder?
Alle drei 2 Wochen so. Also vergiss das ja.
Bis die nächsten Jahre, aber ich meine jetzt bis die nächsten drei Folgen raushauen. Also gerade Severance habe ich irgendwie geschafft in so einem Zweier-Rhythmus zu gucken, wo ich dann jedes zweite Wochenende mir so dachte, ah ja cool, jetzt sind ja wieder 2 neue Folgen raus, dann guckst du jetzt halt mal weiter.
Ein bisschen von der Serie ab, ne? Also weil Emily and Paris zum Beispiel, ja, kann ich an einem Tag durchgucken, so, kein Thema.
Aber so andere andere Serien und gerade du hast ja gerade Dark auch genannt wegen der Atmosphäre. Also wenn du's gesehen hättest, wird so ein Scheiß gar nicht machen.
Ähm weil bei Dark, da denke ich mir so, okay, da ist nach zwei Folgen dann auch wirklich Schicht im Schacht. Da denke ich mir so, okay, mehr geht gerade auch nicht. Ist eine geile Serie, aber
Trage ich.
Phil
Respekt, Alter.
Micha
Ist ja jetzt zum Beispiel halt auch keine brandneue Serie so, ne.
Phil
Ja, aber.
Micha
Guckst dir dann ja auch nach Release, also.
Ja musst du doch jetzt auch.
Phil
Ich würde mal den Andy machen, wenn dann in irgendeiner Form äh wir beide, Mich.
Micha
Können wir jetzt aufhören zu reden.
Phil
Zu verrennen tatsächlich würde ich sagen die Argumente sind ausgetauscht.
Micha
Kann man so sagen.
Phil
Ähm und tatsächlich glaube ich ist der Konsens, oder?
Micha
Hat halt jeder seinen eigenen sein eigenes Ding und Andi liegt falsch.
Phil
Ja.
Kabeleien wurden übrigens auch regelmäßig in den äh Feedback durchaus positiv hervorgehoben. Ähm äh zwischen euch beiden ähm also habt ihr,
unbewusster gleich wieder Menschen glücklich gemacht dadraus.
Micha
Na ja. Ja wirklich, ja.
Phil
Genau, ist alles gestaget, ist überhaupt nicht spontan und ergibt sich dynamisch. Nee, nee, ja. Script, Skripted Podcast.
Micha
Nee, vor allem, was die Leute nicht gemerkt haben, ich ich bin ja seit vier Jahren hier schon so ein sehr guter Chatbot eigentlich nur.
Phil
Genau, Google's EI.
Micha
Genau, ja.
Phil
Sendung sechshundertundeins mit dem entsprechenden Titel, melde dich mal wieder, Billy. Ähm auch da tatsächlich oder die erste Staffel gesprochen, seven versus wild.
Ähm ja, etwas, was auf meiner sehr großen Liste auch noch irgendwie Licht hat, zumindest mal reinzugucken. Aber ähm ich habe die Hoffnung aufgegeben, diese Liste irgendwann abarbeiten zu können.
Nee, das habe ich nicht mitbekommen, tatsächlich. Oh, das das ging voll an mir vorbei. Oh, oh, oh. Nee, dafür dafür äh reichen die Kapazitäten im Internet nicht aus.
Oh Alter, ui ui ui.
Ey, das ist mal eine charmante Art zu sagen, eigentlich interessiert mich das, aber ich weiß,
wann ich das gucken soll und dann werde ich äh dafür kenne ich mich dann doch gut genug von anderen Dingen irgendwie überrollt äh oder es gibt da eine geile Netflix Produktion Gladbeck, reden wir gleich drüber
die man dann irgendwie dann doch tagesaktuell guckt, weil man ja dann doch irgendwie äh also hat. Äh man möchte mitreden und dann sind solche Dinge, wo man sagt, ja, klingt interessant, aber
eine Serie, die ist schon zwei Jahre alt ist und so etwas, dann dann rutscht das eben nach hinten so.
Ja Andi.
Micha
Kannst du deine Watchlist nachholen.
Phil
Ja, ja, ja, macht euch ruhig lustig. Ja, ähm äh Seven West ist Wild. Sind wir gespannt. Wann kommt das raus jetzt.
Okay, aber dann,
im äh ganz schön kurzer Zyklus, ne? Wir haben im August dreht und im November das öffentlich machen möchte. Krass.
Ja. Werden wir mal gucken.
Micha
Ja da kannst du mal das production Value sehen.
Phil
RTL RTL.
Micha
Ja, Mensch, woah, da ist die Latte aber echt hochgelegt, du.
Phil
Okay, das würde ich jetzt einfach mal Zitat fähig aufnehmen und den Produzenten darüber senden. Äh äh das ist ja eine geile Bewertung. Ja, ist jetzt nicht richtig scheiße.
Micha
Jetzt so stehen lassen auch.
Phil
So, jetzt haben wir genug der News. Äh so, äh ich habe gehört, wir sind ein Filmpodcast und lasst uns mal über Film und Serien sprechen. Ich habe,
Ich war äh äh in den vergangenen Wochen ähm bekanntermaßen in Thailand und habe zwar auf den Flügen ein ganz
bisschen was gesehen, aber ich glaube, ich bin derjenige, der am wenigsten von uns allen gesehen hat und dazu beitragen kann. Von daher möchte ich gerne generös, wie ich bin, euch einen Vortritt.
Micha
Witzigerweise im Übrigen ähm habe ich äh auf meinem Flug ähm nach LA die GDR elf Stunden, habe ich nichts geguckt,
weil ich dachte mir so, boah also erst mal war die Auswahl so ja mhm und gleichzeitig irgendwie so okay, wenn's dann so Filme gibt wie oder Tennet, dann gucke ich die nicht im Flieger, also.
Phil
Stimmt.
Micha
Sorry so, ja, hab's dann auch bleiben. Früher war das ja so das Größte irgendwie, man hatte irgendwie so das Gefühl, oh, da gibt's so Filme, die sind gerade frisch aus dem Kino raus. Irgendwie juckt das heute auch nicht mehr in Zeiten von irgendwie Streaming, oder?
Phil
Total, ja.
Micha
Ne? Also es hat so echt nachgelassen der der Flair.
Phil
Äh ja, wobei, wenn ich hier so durchgucke, was das Seefest betrifft, also die Auswahl ist so
Na ja, also tatsächlich die Geschichte der Menschheit leicht gekürzt, ist tatsächlich sehr neu. Tod auf dem Nil, hm marry me, habe ich auch nicht gehört, eingeschlossene Gesellschaft will man glaube ich nicht gucken.
Ähm das Glück hat vier Pfoten, ist jetzt auch eher so ein Randding. Also Andy, da brauchst du dir keinen Kopf zu machen. Das äh kontra, Massive talent
Das ist jetzt alles nicht so, wo man sagen würde, das sind die äh das.
Micha
Das auch das neue große Ding.
Phil
Für wo die äh dass dass die Kinokracher sind. Also vom na ja.
Micha
Ja gut, dass wir einen Film,
So, ich kenne da alles nix. Eure drei Boomer.
Phil
Ja aber ey komm ist doch ist doch tatsächlich so. Ist ja glaube ich auch so ein generelles Problem eben wie wir's schon gerade angerissen haben mit Streaming und eben auch ein Überangebot ist halt schwierig da einen Überblick zu behalten.
Micha
Na ja dann erzähle ich doch einfach mal von einem Film ähm aus der guten alten Zeit,
Guten alten Zeit, wobei eigentlich also einen fetten Anführungszeichen gesetzt, ne, muss man auch dazu sagen, ne. Ja ja,
Als es höchst skandalös war, dass äh eine weiße Frau einen schwarzen Mann heiraten wollte. Nämlich Guess who's coming to Dinner. Habt ihr bestimmt schon mal gesehen, oder?
Phil
Nee, neunzehn siebenundsechziger Film.
Micha
Ja, neunzehnte 7und6, ja, ist das so?
Phil
Mit Sydney in der Hauptrolle.
Micha
In der Hauptrolle, genau, neunzehn siebenundsechzig, du hast recht. Genau.
Phil
Nie.
Micha
Habt ihr nicht gesehen.
Phil
Nee, hol mich ab.
Micha
Okay. Ist aber ein Filmklassiker, ne? Ja ja, also ist ein Filmklassiker, Regie, Stanley Kramer ähm,
Ja handelt davon, dass äh sozusagen eine eine junge Frau irgendwie auf einer Durchreise oder so nach Hause kommt, zu ihren Eltern nach San Francisco.
So progressive Kalifornier und so, so progressive die halt damals so sich gegeben haben, 1967 und ähm.
Reist damit ihr neu neu erworbenen Freund an der aber ähm
erst seit ein paar Tagen kennt tatsächlich, aber den sie gerne heiraten möchte ähm und das Anführungszeichen Problem an der Sache ist, dass er schwarz ist und die
Spannung, die dann daraus entsteht, von wegen okay wie gehen die Eltern jetzt damit um,
so mit so einer gemischten Ehe und überhaupt ähm ja handelt der Film dann ab. Ähm
Ich fand den also unerstaunlicherweise, wie gesagt, das ist ein Filmklassiker und hat auf einem die Biene 7,8. Ähm finde ich, fand ich erstaunlich gut. Also mir hat der wahnsinnig gut gefallen. Ähm ich hatte echt eine gute Zeit bei. Obwohl man natürlich sagen muss.
Einerseits, also was halt interessant war in dem Film. Einerseits sehr spannend, weil also spannend zu sehen, weil
Seite so sehr progressiv irgendwie, bestimmte Dinge auch so so wirklich ohne Samthandschuhe auch einfach angefasst werden, also wo dann auch einfach knallhart irgendwie mal so was so was ausgesprochen wird, wo man so denkt, ui, okay, das ist ja jetzt mal wirklich,
Wirklich krass. Andererseits gibt's dann so ein paar Dinge in dem Film auch, wo ich so dachte ja würde man heute so nicht mehr machen irgendwie. Also ähm ja alles alles ein bisschen komisch. Ähm,
Ja aber tatsächlich so ein interessantes Zeitdokument auch einfach, ne? Wie wie und das gibt's ja heutzutage bestimmt immer noch nur da war's dann halt so, ja okay, das war dann.
Da das war dann so die progressive Kalifornier Elite irgendwie, die da irgendwie mal so vorgeführt wird, das könnte ich mir vorstellen, findet jetzt,
ebenso progressiveren Kreisen mit Sicherheit so nicht mehr statt, aber es gibt bestimmt noch sehr viele konservative Kreise in Amerika und nicht nur in Amerika. Ähm bei denen das
immer noch sehr ähnlich wahrscheinlich ähm abläuft. Was halt ich interessant war, fand an dem Film,
Und ich finde, der bietet sich eigentlich fast für einen Remake an, heutzutage, war das dieses Thema, dass die sich eigentlich erst seit zwei Wochen kennen oder so und heiraten wollen, wurde irgendwie so komplett ausgeblendet. Also es wäre ja irgendwie ein guter Angal gewesen.
Das den Eltern sozusagen in den Mund zu legen von wegen ja, aber ihr kennt euch doch nur so kurz, also dass man quasi diesen Rassismus auch so ein bisschen dann
maskiert mit diesem äh ja, aber ihr kennt euch doch nicht noch nicht so lang und das findet, hatte ich so das Gefühl in dem Film so gar nicht statt. Also es geht direkt so darum, ja aber der ist schwarz,
So ähm fand ich irgendwie, finde ich irgendwie komisch, ja.
Phil
Ist vielleicht auch genau dann,
gewollt gewesen, nochmal der Film ist von 1967. Äh klar, da gab es schon ähm durchaus viel Akzeptanz dafür, aber der Rassismus existiert heute immer noch und war 1967 ja richtig.
Also nicht richtig, aber ihr auch noch stärker ausgeprägt als heute und vielleicht ist das dann genau ist das dann so ein Film, so frage ich's mal so, ähm der das,
so hart und bewusst anklagt, was hört sich zumindest so an.
Im Grunde dort den Finger in die sehr blutende und eitrige Wunde reinlegen möchte äh der der amerikanischen Gesellschaft der späten Sechziger.
Micha
Ja, ja, ganz klar. Also es ist ein im im Kern ein sehr progressiver Film,
so weit vor dem Spiegel vorhält und sagt so ja hier guck mal ne auf einmal ist ist so diese,
Die eigene Tochter dann betrifft, ne? Also man kann immer viel erzählen so von wegen so, nö wieso so ist doch alles gut so, schwarz, ich sehe keine Farbe bla.
Und dann aber betrifft's irgendwie die eigene Tochter und auf einmal ist dann selbst so eine progressive Familie so oh ja hast du dir das denn gut überlegt, weil ne, eure Zukunft wird schon schwierig sein so. Ähm
Also macht der Film schon sehr bewusst auf jeden Fall und klagt natürlich irgendwie auch an. Ähm,
Ja, aber natürlich kommt man, also ohne jetzt zu spoilern zu wollen für so einen alten Film. Aber natürlich kommt man am Ende dann zu dem Schluss, ja, also,
wird schon schwierig im aktuellen politischen oder gesellschaftlichen Klima für euch aber ihr habt auf jeden Fall den Segen, weil weil der die Krux sozusagen ist auch, die wollen nur heiraten, wenn die Eltern auch ihren Segen dazu geben so und
Da sträuben sich natürlich beide Elternseiten so ein bisschen oder also was heißt natürlich, also in dem Film natürlich. Ja ähm.
Phil
Wie bist du denn auf diesen Film aufmerksam geworden? Klar Klassiker, aber äh es ist ja schon
jetzt nicht, dass man irgendwie so äh morgens die die Presse oder irgendwie sein sein DVD-Regal aufschlägt und sagt, ach gucke ich mir meinen neunzehnsiebenundsechziger Rassismusfilm an.
Micha
Ja also ich wollte den einfach irgendwie immer schon mal sehen ähm und habe ja hatte den irgendwie auf meiner Watchlist und dann hat sich halt die Gelegenheit der Gamer und ich so, ach ja komm, heute ist heute ist der Abend.
Phil
Bist du konsequenter als ich, Respekt?
Micha
Genau. Heute ist der Abend, guckst ihn mal. Ähm
vor allem ja wie gesagt Filmklassiker, Sydney habe ich glaube ich bisher echt wenig Filme mit dem gesehen und dachte mir so okay da wenn, dann ist das ja hier einer, den man äh durchaus mal sehen sollte ähm und fälschlicherweise,
denken die Leute, glaube also ich hab's zumindest gedacht und hatte so das Gefühl, dass es so im im gesellschaftlichen,
so ähm wie sagt man denn, im Kollektivbewusstsein so verankert, dass Sydney Portrait für diesen Film den Oscar gewonnen hat als bester Hauptdarsteller.
So nämlich, genau, Andy, hier unser, unser Filmlexikon, ne? Ich dachte immer, das war für den Film. Ähm ja.
Phil
Bist du dumm, ey.
Micha
Ja ja wirklich ey, Andy ey
Ja, nee, also ich dachte immer, das war für den Film ist es aber nicht, sondern ja, Hitze danach. Ähm und der war nicht mal nominiert auch als Darsteller. Das finde ich noch noch interessanter, aber nominiert und auch gewonnen hat Katherine Headburn.
Die die Mutter von der jungen Frau spielt, die wirklich sehr, sehr, sehr gut war. Also Catherine. Ähm,
Also so in den 60ern haben die Leute halt immer noch so ein bisschen anders gespielt irgendwie und ich fand ihre Performance war so echt ihrer Zeit voraus. Also wo ich so wirklich geglaubt habe, geht das echt eine echte Person
der da jetzt echt irgendwie so die Blesse ins Gesicht fährt, weil da auf einmal irgendwie der Freund von der Tochter ein Schwarzer ist so ähm,
Ja war schon war schon relativ ähm relativ beeindruckend und auch einen Oscar gewonnen hat der Film für das Drehbuch von William Rose. Ähm,
auch auch ein kleines äh interessantes Nebenwissen so.
Phil
Ja und äh nominiert waren wir für in zehn Kategorien. Also das ist ja.
Micha
War er noch für deutlich mehr, genau, ja, ja, ja. Für best picture und.
Phil
Krasses Ding, ja.
Micha
Spencer Tracey und ja also ganz viele, ganz viele Leute auch äh hier na Schnitt und ähm na wie heißt es denn? Regie ja all das ja aber es sind nicht,
Na ja, auf jeden Fall ja, ein interessanter Film. Äh so als Zeit,
Ähm wir sagen Zeitdokument. Ich würde jetzt wie gesagt sagen, wenn man ihn heutzutage macht, würde man sicherlich einiges anders daran machen, weil da so ein paar so ein paar Äußerungen dann sich doch so ein bisschen,
seltsam oder so ein bisschen falsch anfühlen, wenn man so das Gefühl hat, hm, okay ähm,
Aber alles in allem war ich dann doch überrascht, wie komediantisch der Film dann doch ist. Ich dachte immer, das wäre so ein härteres, so so ein Drama fast schon. Aber eigentlich ist das mehr so so fast schon so ein so ein,
Kammerspielkomödie würde ich fast sagen, so also schon mit ernsten Untertönen, aber es ist jetzt nicht,
ja nicht so dieses Drama, wo man am Ende so denkt, so okay, krass, ey, Rassismus-Drama.
Ja, ja, genau. Also durchaus empfehlenswert. Ich glaube, ich habe acht von zehn gegeben auf EMDB.
Phil
Dinner oder tatsächlich Wort zu Wort für Wort übersetzens Deutsche. Rat mal, wer zum Essen kommt,
Äh habe grad mal nachgeschaut, kann man sich zum Beispiel bei
Und bei Apple jeweils äh in äh also kann man sich leihen für so paar Euro fünfzig sinngemäß.
Micha
Ja, ja. Ähm eine Sache fiel mir jetzt noch ein, wo du's ach so und es gibt ja vielleicht erinnert ihr euch, diesen ersten Kutscherfilm auch, Guess Who.
Phil
Gott, nee, das ist fernab meiner Bubble.
Micha
Was? So,
Diggah.
Ja und und der ist ja quasi, der dreht ja das Prinzip um, dass dann quasi der weiße Freund zu der schwarzen Familie kommt, aber natürlich ist er weit davon entfernt zum Klassiker zu werden wie jetzt.
Hier aber mir ist das Erste jetzt aufgefallen, als ich dann gesehen habe, dass du dachte ach der mit Bernie Mac und Astron Kutsche ah okay der nimmt ja ganz klar Bezug im Titel auch schon auf den,
also es ist quasi so eine Art Rollenverdrehtes Remake, ja aber hm.
Phil
Reden wir nicht weiter drüber.
Micha
Ja, kann man kann man sich schenken, glaube ich.
Phil
Ja okay.
Micha
Mal so ein ernstes ernstes von dem hier finde ich gut ja,
Weil also auch unter dem Aspekt, dass hier in Amerika auch schon viel bewegt hat, aber wir dann irgendwie 50 Jahre später vom Rassismus dann irgendwie immer noch kein Abstand genommen haben, so in vielen Bereichen leider.
Ja, also Empfehlung. Ja, bitte.
Keine Ursache. Dafür nicht.
Phil
Dafür so Andi, wie sieht's denn bei dir aus?
Das passendste.
Micha
Ja das wieder zusammen.
Phil
Äh ja ich wollte noch ganz kurz ergänzen so von wegen diejenigen, die vielleicht mit Gladbeck echt nichts anfangen können der äh neben dieser Grausamkeit des des Geiseldramas an sich hat ja dieses äh dieses dieses Verbrechen und diese diese dreizweidrei Tage Verfolgungsjagd ja besonders Aufsehen erregt, weil einerseits
die Polizei, egal wo relativ machtlos erschienen und insbesondere die
Journalisten sich um dieses Auto und so geringt haben, du hast es gerade gesagt, Andy, man hat einfach mal auch mit dem Entführer Interviews geführt und es gibt da ja.
Micha
Klönschnack.
Phil
Ja, ne,
Es gibt dann ja auch so äh äh Szenen, wo dann ähm da standen mir die die Haare zu Berge, als ich das normal gesehen habe. Da ist eine Geisel ähm äh die die
die äh es im Nachhinein leider nicht überlebt hat, die ja eine Waffe an den Hals gehalten bekommt und dann interviewt wird. Wie fühlt sich das denn wie fühlen sie sich denn gerade jetzt, wo sie,
haben. Also tatsächlich medial ganz ganz viele Fehler, Polizei.
Grausam versagt und das macht natürlich dann dieses diese dieses Geiseldrama noch viel viel dramatischer. Ja Entschuldigung äh Micha, das wollte ich nur kurz.
Micha
Nee, also ich finde das gut, dass du das grad herausgearbeitet hast hier. Also ich wollte einfach nochmal diesen Punkt betonen, auch eben den Andy auch angesprochen hat wegen,
dass da ja das nur Originalaufnahmen sind, also weil ne man kennt das ja aus Doku sozusagen, dann hast du irgendwie eine Drohnenaufnahme von dem Tatort heute.
Oder du hast irgendwie ein Voiceover oder Talking Head und so und das findet hier gar nicht statt. Also ich glaube ich weiß nicht, ob ich jemals eine Doku gesehen habe
tatsächlich, also müsste ich jetzt mal lange kramen, die wirklich zu 100 Prozent nur aus Originalaufnahmen,
aus der Zeit besteht so. Also das ist schon eine eine echt krasse Leistung muss ich sagen und dann auch einen Film zu machen, der dann auch das einem verständlich macht, ja? Wurde man auch folgen kann und weiß, okay, was passiert.
Das Ganze dann sozusagen auch in einem einer Stunde dreißig abhandelt und das Ganze echt unterhaltsam ist. Und dann eben das, was du gerade gesagt hast, Phil wollte ich auch noch mal unterstreichen. Also.
Also mir ist wirklich das Blut in den Adern gefroren und ich dachte mir so, das kann nicht euer scheiß Ernst sein, was hier grad passiert. Also zum einen ja, das Versagen der Polizei, aber zum anderen halt dieses dieser mediale Umgang mit dieser ganzen,
ne, dass dann einfach die Reporter so best buddies einfach den Geiselnehmer sind
irgendwie da so mit der Beknarre rumfuchtelt und die dann so ein bisschen mit dem Quatschen ja und der Reporter auch dann so hingeschickt wird um mit dem am Bus zu reden und dann kommt er zurück und ist sozusagen das Sprachrohr für den Geiselnehmer und so und dann denke ich mir so Alter das ist nicht euer scheiß Ernst was ihr hier macht und nicht umsonst hat man dann ja auch die Gesetzeslage ein bisschen geändert oder verschärft nach.
Glaube ich auch äh sozusagen Journalisten und Reporter nicht in in laufende Verfahren sozusagen oder in laufende Geiselnahmen und so weiter da irgendwie mit rein,
grätschen können. Aus gutem Grund würde ich mal sagen, wenn man jetzt die Doku gesehen hat, also unglaublich.
Ja nee sorry, ich wollte auch noch sagen hier der wie heißt der Rösner? Ne, das war ja der Haupthauptklasselnehmer, oder?
Ja genau. Was für ein abgewichster Typ.
So das fand ich auch überhaupt so krass, wie der dann auch einfach so ja nee, ich bin halt grad Backräumer so, ne? Ich mache gar nix hier. Ich will jetzt meine Kohle und also so richtig so also sich irgendwie so komplett im Klaren darüber, was hier so passiert wäre, da wäre die halt abgeknallt so, also aber
auf Knast habe ich keinen Bock. Total also total ir.
Ja, das kann schon sein, ja.
Ja genau. Nee, nee, ich wollte's grad sagen. Da gibt's so Momente, wo man so denkt, jetzt mach doch was. Also jetzt ist doch der Moment.
Phil
Ja, aber da, da sind wir genau bei so einem Aspekt. Also wir äh haben jetzt ja viel über das Drama an sich gesprochen ähm anhand äh es ist mega erschreckend, aber wenn ich mir die Doku so angeschaut habe, ich kannte so dieses
ähm Thema Gladbeck und das Geiseldrama an sich schon, aber jetzt auch nicht jeden Inhalt, weil 1988 war ich,
zierliche vier Jahre alt, ähm äh oder dreieinhalb und von daher so viel habe ich dann doch nicht.
Micha
Bin schon dreieinhalb.
Phil
So alt bin ich da schon gewesen. Guck so. Drei so ähm,
und was mir an also ich die Doku fand ich auch mega krass und sie hat da eben auch mit diesem Polizeifunk und so was richtig äh nochmal äh also
du da sagtest mich ja auch schon fast so äh ein Entspannungsunterhaltungsfaktor hineingebracht, weil du einfach da so echt mit drinne bist, aber natürlich,
man muss das alles auf auf irgendwie anderthalb Stunden gerafft bekommen und sowas, aber an manchen Stellen erzählt die Doku dann,
eben doch nicht alles und das das macht's manchmal so ein bisschen unruhig, zum Beispiel was dieses äh zur Seite nehmen sozusagen von der äh Frau des einen ähm.
Äh Täters äh betrifft
War es ja nicht nur so, dass die irgendwie dann mal zufällig äh weg war und er dann sagte, ja komm mal wieder zurück, sondern in Wirklichkeit ist da ja auch passiert, dass das alles auch noch durch Dummheit quasi verzögert. Das war zum Beispiel auch der Schlüssel in den Handschellen abgebrochen war.
Das sind solche Aspekte, die dann, wenn man das schon zeigt, meines Erachtens auch vollständig gezeigt werden sollten und nicht irgendwie so ähm
ja so so äh oder auch nicht gezeigt, sondern vielleicht durch einen Polizeifunk, oh ich kann sie grad nicht freigeben, äh hier hat Scheiße abgebrochen oder sowas oder zum Abschluss dann äh auch die, die
die Konfrontation auf der Autobahn war ich jetzt auch nicht mehr mir bewusst, wie das im Detail ablief und die Doku hat da auch wenig dazu beigetragen, da Klarheit hineinzubringen. Also an bestimmten Stellen,
hat sie dann einen ziemlichen Fast-Forward ein äh gelegt.
Micha
Ja gut, aber du musst halt sehen, vielleicht gab's zu bestimmten Dingen auch einfach kein Material,
also ist nicht so als als als saß man da irgendwie, als hätte man das extra alles gedreht und dann im Schnittraum entschieden, was jetzt reinkommt oder nicht, sondern man hat damit Sicherheit schon alles zusammengefakt, was irgendwie da ist so.
Phil
Ja äh möglich natürlich äh so ähm
wie gesagt, für mich fühlte sich das dann gerade der Zugriff eben recht unrund an, weil auch da möglicherweise, ich stimme euch ja schon zu, gibt es da keinen dokumentierten
ähm kein dokumentierten Polizeifunk oder so etwas, aber da ähm gab's ja dann auch äh irgendwelche Tagesschau, Meldungen und sowas, die da in der Doku auch eingespielt wurden, aber irgendwo dann,
ganz rund, wie gesagt und ganz verstanden, wie der Zugriff am Ende abgelaufen ist, habe ich nicht und da würde ich mich dann nicht äh also habe ich nicht verstanden ähm und da würde ich mich nicht darauf,
ziehen so von wegen ja, aber vielleicht gibt's da nichts, sondern ich glaube schon, dass auch in den Nachrichtensendungen sehr klar dargestellt wurde, ey, es kam zu einem Schusswechsel. Die einzelne Person wurde getroffen, ähm und so weiter äh.
Micha
Wurde doch erläutert in der Doku, denke ich.
Phil
Nicht ziemlich ziemlich im fast forward. Also ich habe mich da echt verloren ge.
Ja, ja, ja, genau, genau, genau. Ja, wie gesagt, ich habe mich da nicht abgeholt gefühlt.
Micha
Ja, Phil wollte bisschen mehr.
Phil
Ganz genau, so ein bisschen.
Micha
So weißt du so.
Phil
Das hast du sehr eloquent auf den Punkt gebracht. Das äh könnte ich anders nicht ausdrücken. Tatsächlich ist auch so, dass das Feeling das Ende war. Sehr kurz gehalten im Gegensatz zu der Menge des Materials und des gezeigten Materials im Vorlauf.
Phil
Hier ist ein guter Moment mal reinzugrätschen, auch wenn die Einordnung vielleicht einfach etwas früher hätte stattfinden können, aber äh jetzt ist zumindest die Diskussion genau um diesen Punkt sehr abgehakt am Ende und so was vorbei und ähm
Andi hat im Nachhinein dann nochmal ein bisschen recherchiert und äh bei den über Medien ein äh tolles Interview gefunden mit dem Regisseur von,
und äh dort wurde auch ganz klar die Frage gestellt, gab es Szene im Archivmaterial, die bewusst nicht gezeigt wurden,
und die Antwort lautet ja, es gab da tatsächlich beider Produktion dieser Dokumentation ähm Verabredungen und auch mit den Familien der Opfer,
und ähm man hat sich ganz bewusst entschieden, gewisse Bilder und äh Szenen nicht zu zeigen, so gibt es dann tatsächlich auch ähm von dem,
Georgi, der ja leider erschossen wurde ähm gibt es noch viel explizitere Bilder aber eben auch äh von dem Zugriff und Ähnlichem und man hat sich ganz bewusst da entschieden äh diese Bilder
nicht zu zeigen, auch aus der Tagesschau nicht. Ähm Zitat wir haben uns da auf das Wichtigste beschränkt
alles Weitere wäre eine Bloßstellung der Opfer gewesen,
auch eine äh Herangehensweise, die beste Herangehensweise, wie ich finde, haben wir alle drei in diesem Moment nicht dran gedacht, aber ich glaube, ganz wichtig, dass an dieser Stelle noch mal nachzureichen.
Phil
Ändert aber nichts daran, dass die Doku und also überhaupt die die Tat, aber auch die Doku unfassbar erschreckend sind,
wie gesagt ich saß da nicht nur im bildlichen Sinne sondern auch tatsächlich ganz realistisch und habe mir teilweise die Haare gerauft, ah echt nur gedacht scheiße was was was wird da gezeigt und was ist da passiert und im Grunde,
Was für eine Fremdscham muss man eigentlich teilweise nach heutigem Maßstäben da auch an den Tag legen, wie Menschen und Journalisten sich verhalten haben. Das ist schon sehr,
erschreckend. Also das Ansinnen der der Macher hinter dieser Doku, dass sie eben mit dem puren Originalmaterial äh ohne irgendwie Einordnung und und auf Kommentar und so etwas. Wie haben sie's mal gesagt, irgendwie
Dass das Verbrechen in der Form darstellen wollten. Das Ziel haben sie erreicht.
Es ist ja auch noch spannend inszeniert, ne?
Micha
Also eigentlich schon und ich verstehe das, dass man sich da so selbst geißeln will und irgendwie betreiben, von wegen oh ja, ich bin auch einer von denen, ganz schlimm. Aber tatsächlich muss man ja sagen, okay, es ist ein Film. Also ich meine, die Dinge, die passiert sind, sind passiert.
Also,
Was soll man, also was was soll man was soll man's jetzt nicht gucken? Also es ändert ja nix mehr daran, so ne? Es ist ja nicht im Gange oder so. Also ich finde jetzt was anderes bei einem Unfall oder so zu gaffen, als jetzt bei einem Film,
so, ne ja. Deswegen also.
Ja ja also das Wirkprinzip ist das Gleiche, ja, aber aber es ist trotzdem moralisch in einem ganz anderen äh Bezirk angesiedelt, so. Ja. Ja, cool.
Phil
Ja Mensch, also krasses Ding, wer das sich da nicht.
Micha
Empfehlung von uns Dreien, oder?
Phil
Genau, wer das, wer das noch nicht gesehen hat und sich dafür auch gewissermaßen ein Stück weit bereit fühlt, der kann sich das gerne oder sollte sich das tatsächlich mal angucken, richtig gute Doku.
Micha
Ja gut ähm dann mache ich einfach mal kurz weiter ähm und zwar habe ich einen Film gesehen von zweitausendachtzehn,
In der Hauptrolle sind zu sehen äh den ihr ja sicher auch schon mal gesehen habt in Anke Jams und,
Ah, wo war der denn noch? Der war doch neulich, ja.
Genau, der Große ähm und dann und dann gab's da noch äh ach Scheiße, siehst du, jetzt wollte ich mir den Film merken, aber na ja,
bestimmt gleich wieder rein. Ja auch zu sehen in dem Film äh die man auch kennt aus unter anderem Westworld und vielen anderen Filmen. Und der Film handelt, ach so, Regie hat geführt Boots Riley
und der Film handelt von ähm so einem,
Typen in einem Callcenter. Ähm der ist schwarz, es ist erwähnig, weil das hat auch einen bestimmten Grund. Ähm wer arbeitet in diesem Callcenter und muss den Leuten irgendeine Scheiße andrehen, keine Ahnung,
und er fängt dann aber an, weil er ähm sozusagen den Tipp bekommt von einem anderen schwarzen Kollegen von wegen, hey, benutze doch deine weiße Stimme.
Ähm um mehr mehr Deals zu machen so, weil die Leute dann die Stimme für vertrauenswürdige halten so. Und das hat ganz witzig gemacht in dem Film, weil ähm,
Das gedappt hast von so einer typisch weißen Stimme, die halt nicht seine Stimme ist. Ähm was ganz witzig ist. Ähm
und er schafft es dann in diesem Callcenter dann irgendwie aufzusteigen und dann so in die höchsten Ränge irgendwie von dieser Firma zu kommen.
Dann auch irgendwie nicht mehr um um Callcenter geht und so, sondern irgendwie ums Verkaufen von irgendwie schwerst militärisch und schwerst Waffen und haste nicht gesehen,
und ähm der Film hat, also ist in der Kritik sehr gut weggekommen
hat sehr gute Bewertungen gekriegt und so auch durch ein paar durchgeschleift wurden und so. Ich habe von dem Film bis jetzt neulich noch nie was gehört, um ehrlich zu sein. Ach Army Hammer ist übrigens auch zu sehen, den kennt man vielleicht auch. Äh,
noch bevor der gecancelt wurde. Ähm,
und ich habe von dem Film eigentlich nie viel nicht so viel gehört bisher. Ähm habe den dann aber spontan aus einer Laune heraus äh angeguckt, weil der auch so in diesem.
In dem Genre Bereich Science Fiction so ein bisschen angeordnet ist. Und da habe ich mir so okay cool, klingt interessant. Guckst du finde ich auch cool.
Und der Film hatte mich echt bis zur Hälfte und danach wird er so scheiße. Also danach war der wirklich so, wie ich so dachte, oh nee, also irgendwie
ich hab's dann auch nicht mehr gecheckt, also weil ohne jetzt zu spoilern, aber am Ende dreht der wirklich so ab in so eine komische.
In so eine also der ganze Film ist so ein so ein Kommentar eigentlich auf die Moderne sozusagen Arbeitswelt und die Ausbeutung des Menschen und wir alle irgendwie nur so ja auf Arbeit, Arbeit, Arbeit und und Aufstieg fixiert sind und so.
Und da auch bereit sind über Leichen zu gehen und über äußerst moralisch fragwürdige Grenzen hinaus. Ähm,
Aber das hat dann für mich am Ende alles so nicht mehr zusammengepasst. Das war dann so forciert und ich habe dann am Ende auch gar nicht mehr gecheckt, was jetzt eigentlich so,
Steaks sind, also was warum also was ist jetzt die Motivation eigentlich von diesem Charakter noch und so,
Ja, irgendwie fand ich den dann am Ende leider nicht so cool.
Phil
Also ist er dann mit seinem ja ist das überdreht er quasi seine eigenen Ideen und verliert sich da irgendwie drin oder ist er einfach schlichtweg schlechtes Drehbuch und das war's oder oder kannst du.
Micha
Ja, das Drehbuch ist gar nicht so schlecht, also
Drehbox eigentlich ganz gut. Ich glaube, es ist wirklich eine eher eine Sache der der Umsetzung, weil ich glaube auf dem Papier ist die Idee, die der Film hat, nämlich eben dieses Anprangern sozusagen der modernen Arbeitswelt und so und dieses dieser diese Ausbeutung des des Menschen durch den Kapitalismus,
Ist eigentlich im Kern schon ganz gut und auch diese Verhandlung von Kunst von Commerz und all solche Dinge. Das ist von der Idee her gut, aber die Umsetzung ist dann so
irgendwie funktioniert's dann leider nicht mehr so ganz in der Umsetzung und die Idee wird dann auch so sehr bildlich umgesetzt am Ende.
Also wie gesagt, ich möchte ich möcht's nicht spoilern, aber man hat dann so das Gefühl, irgendwann so, okay,
zweite Hälfte vom Film passt eigentlich zur ersten Hälfte nicht mehr zusammen. Also sie gehören dann thematisch irgendwie zusammen, aber ich habe irgendwie nicht verstanden, wie die so.
Narrativ zusammen gehören, also irgendwie dachte ich mir so, ja nee, da hat er mich dann echt verloren. Und ich fand's voll schade, weil ich dachte so, oh cool, weißt du, weil
das ist halt so ein so ein so ein Film sozusagen ausm wenn wir's mal so nennen würden, so ausm schwarzen Kino, ja, also weil ganz viele Leute halt vor der Kamera
hinter der Kamera der Regisseur und ich glaube der Drehbuchautor und und so und ich habe mir so oh okay cool, hier hast du jetzt mal irgendwie eine neue Stimme und irgendwie was was Cooles und Ungesehenes und so
war ich auch echt gehockt und so und dann aber irgendwie in der Zeit nee, nee, leider, leider nicht, leider, leider irgendwie verkackt. Ähm ändert nichts daran, dass viele der Sachen in dem Film trotzdem wahnsinnig originell waren und so und ich,
das immer noch so äh ja wohlwollend betrachtet, aber leider als Gesamtwerk war's dann so ein bisschen enttäuschend. Na ja.
Phil
Tatsächlich habe ich zumindest das Plakat, was ja recht plakativ äh äh farbenfro.
Micha
War auch sehr filmisch.
Phil
Ähm äh habe ich da schon mal gesehen und das Plakat hat meine Aufmerksamkeit erregt, aber irgendwie habe ich nie mal diesen
gehabt. Ja vielleicht solltest du dir den Film auch mal angucken. Ähm und von daher habe ich jetzt eigentlich sehr gespannt deinen Worten gelauscht, aber ich bin nicht maximal motiviert.
Aus diesem Plakat dann eine eine Filmsichtung draus abzuleiten.
Micha
Nee. Brauchst du brauchst du nicht auf deine Watchliste setzen.
Aha. Ändert ja auch nix. Genau.
Phil
OK
Micha
Ja. Na ja ähm ja kann man machen. Ach so, übrigens Auto und Regisseur sind derselbe, also na ja. Nur also nur ganz kurz, weil ich meinte, ja der Regisseur ist schwarz und der Autor wahrscheinlich auch, ja. Sehr wahrscheinlich sogar,
Genau, ja. Ja, also ich habe ihm ich habe ihm, glaube ich, unterm Strich habe ich dem wohlwollende 6 von zehn gegeben. Ähm ja, hat mich irgendwie drei von drei von fünf hat mir jetzt nicht so gehockt,
schon, aber dann leider sehr enttäuscht zurückgelassen. Fast schon fast schon verärgert.
Phil
Oh Gott, entzürend.
Micha
Entzündend, genau. Ja.
Phil
Drei von fünf habe ich auch einen Film gegeben, äh den eher den ich mal schnacken wollen würde
weniger aus Enttäuschung, sondern eigentlich wirklich ein ein Film, den man wenn man da Interesse dran hat, sich durchaus mal angucken kann. Es geht um äh The Stylist.
Ein äh Film, der ähm zweitausendzwanzig schon auf bestimmten Horrorfestivals gezeigt wurde und äh jetzt im Heimkino rauskommt und ich hätte vorhin gesagt, uh Verlosung und das verlosen wir und deswegen habe ich das vorher mir einmal angeschaut. Wäre ja cool, wenn man weiß, was man verlost
und ähm
Ich fand den Film echt ganz okay. Es geht darum, es ist also das es kommt so aus dem Genre, Horror, also es spritzt durchaus viel Blut.
Aber der Film äh hat dann noch mal eine äh tolle.
Sub-Ebene sozusagen. Wir haben in der Hauptrolle die äh Stylistin Claire, die ebenso insbesondere als Friseur agiert, aber eben auch äh gerne dann äh Frauen oder auch Männer für für bestimmte
für bestimmte äh äh wie heißt es, Events äh ja auch äh schminkt und so etwas wie zum Beispiel Hochzeit oder so etwas und sie ist wirklich überregional bekannt für ihre wirklich,
Gute Kreativität im im Hairdressing. Ähm aber es ist so, dass Claire auch ziemlich einsam ist und irgendwie,
bisschen auch die die ganzen Kundinnen und Kunden, die sie so hat, so beneidet,
Äh was für tolle Leben die wir nicht haben und sie ist da immer ganz alleine, hat keinen Mann, keinen keine Freundin so richtig, nur eine, aber eine reicht irgendwie auch manchmal nicht immer,
und so möchte Claire um es jetzt mal ein bisschen abstrakt und dann doch konkret genug zu äußern.
Auch das Leben oder in das Leben ihrer äh ihrer Kundinnen und Kunden einsteigen
Und äh die Methode, die sie dafür nützt, ist dann gerne äh ist dann auch ziemlich blutig. Ähm und,
das hat mir eigentlich ganz gut gefallen, weil es einfach nicht nur ein Film ist, der jetzt darauf setzt, oh wir wir äh inszenieren jetzt hier irgendeinen Antagonistin oder Protagonistin, man weiß ja gar nicht so genau
in irgendeiner Form äh äh ja Menschen Schlimmes antut und lassen das Blut literweise spritzen, sondern tatsächlich arbeitet der Film
auch äh insolatorisch zumindest ganz nett mit wirklich gut gesetztem Licht und gut gesetzte Atmosphäre, wo ich so dachte, huch, das hättest du jetzt eigentlich von so einem,
typischen nicht erwartet, dass der auch noch so auf Ästhetik geht und der hat auch im Gegensatz zu manch anderen Horrorslashern echt ein,
Ziemlich ruhige Erzählweise und stellt tatsächlich die Protagonistin Claire echt in die Mitte und gibt ihr Charakter und so weiter und da sind wir dann genau bei dem zweiten Aspekt ähm,
äh am äh stellt sie natürlich auch irgendwie die Frage, ist dann klär, also ist das,
Drama vielleicht schon, weil sie irgendwie einsam ist, weil sie irgendwie ihre Einsamkeit keinen anderen äh äh Abfluss oder keine anderen ähm Ventil, das ist der richtige Begriff.
Micha
Abfluss ist nicht so ein cooles Wort, ja.
Phil
Richtiges Ventil geben kann, dass sie zu solchen Methoden greifen muss, äh ist sie vielleicht auch irgendwie psychisch
angeknackst und so etwas. Das sind solche Themen, die dieser Film dann auch äh viel äh äh ausbreitet sozusagen und eben auch immer dieses dieses Spannungsfeld.
Äh äh wie normal wie in Zähnen ist man vielleicht dann am Ende doch.
Ähm hat mir ganz gut gefallen. Wie gesagt, drei von fünf Sternen ist jetzt nichts, wo ich sage woah mein aber.
Micha
Und ist auch so ein Low-Budget-Film, ne? Also das muss man vielleicht noch dazu sagen. Also,
weil das klingt jetzt so, ja, was ist das für ein Film, so ist das so ein Kinofilm oder so. Weit davon entfernt, also das ist wirklich jedes wirklich in die Kino, also in Anführungszeichen Kino. Ähm vorm Herren, ne.
Auch. Aber äh zwei, also so ein paar Sachen, die ich hier bei der Recherche grad so rausgefunden habe. Äh das Poster ist ja sehr cool, also das Poster sieht sehr geil aus, finde ich. Ähm die Regisseurin im Übrigen hat den Film,
basiert auf einem Kurzfilm von der Regisseurin auch, also es gab einen Kurzfilm mit der selben Hauptdarstellerin auch ähm im Jahr 2016 oder so und das ist jetzt quasi der,
Langversion da von diesem Kurzfilm.
Phil
Also ähm
häufig ist es ja so, zum Beispiel bei lights out, farbe ich das ganz schlimm empfunden. Da hat der der Kurzfilm super funktioniert und äh der Langfilm hat für mich überhaupt nicht funktioniert und bei The Stylist ähm ist es dann, also ich habe den Kurzfilm nicht gesehen, aber
Ähm das die gesamte Thematik funktioniert echt ganz gut eben auch als als Langfilm. Und äh hat da auch äh wie gesagt durchaus,
Highlights, weil eben also im wahrsten Sinne des Wortes, wenn da irgendwelche Spots und auch mit Farben da gearbeitet wird mit verschiedenen Licht äh Kompositionen da hat man sich mehr Gedanken gemacht und mehr Mühe reingesteckt ähm als in so einem,
ja als man so vermuten würde, wenn man eben tatsächlich hört, ist ein Indiefilm low budget,
Horrorslasher werden ja auch gerne tatsächlich wie gesagt sind sie Genre-Filme, wo dann am Ende einfach abgefeiert wird, dass überall der gesamte Bildschirm nur noch blutig ist und da ist das Stylist wirklich ähm
eine eine angenehme Abwechslung, weil's dort alles qualitativ ein Stück weit äh höher.
Das sage ich als derjenige, der eigentlich keinen Slash mag, weil mir einfach das Buch Blut verspritzen oder dass das äh so, weil mir das zu simpel ist, also,
Screen oder Halloween oder so was, alles geguckt und hat mich nicht so dauerhaft gekickt, weil irgendwie ja, nee. Da da muss ein bisschen mehr und das hat das alles.
Genau, ist ganz nett. Ähm aus Mangel an Alternativen, was sie noch so an Filmen habe, habe ich den einfach mal hier mit hergenommen. Wer Interesse hat, guckt ihn euch an oder gewinnt ihn bei Nerdhock oder hört einfach jetzt auf die nächste Kritik von.
Micha
Andi.
Phil
Von Andi, genau.
Ich wollte jetzt mal gucken. Irgendwer muss sich ja melden.
Ja, wir können.
Micha
Egal.
Phil
Gefährliche Seilschaften.
Micha
Ist das alles auf einmal rausgekommen, Andy.
Ja, ja.
Ja, kam ja auch schon vor 4 Jahren raus. Oder noch mehr. Zwölf, ja, Mensch.
Ist immer das Geilste, ne? Wenn du so Serien guckst und die waren mal so und jetzt schaust du dir und denkst dir so, boah, was für eine veraltete Technologie. Das ist richtig krass, also das kam einem irgendwie früher nicht so vor.
Nimm doch einfach Handy.
Voll äh.
Ja cool. Willst du Speed Run machen, Andy? Willst du alle auf der Speed runtermachen oder was?
Phil
Ja los, hau raus! Gib ihm! Wenn dann richtig!
Micha
Er sollte dich jetzt nicht ermutigen.
Na gut, dann schauen wir mal hier. Timer, ne? Na gut, bist du soweit?
Ja?
Kann losgehen und los geht's.
Phil
Total furztrocken. Hörst du, ne,
Andi, merkst du selber, ne?
Micha
Ja. Na gut. Ja, nichts zu sagen, ne? Nichts, nächstes nächstes Ding geht los.
Ja, ich habe was gesehen, Möwe eingestellt.
Ähm ja hier maritimes Klima, ne, was willst du machen,
Ich habe auch bei Netflix Ding da so rumfliegen sehen und war so kurz davor, den zu gucken, aber dann gab's so einen Clip,
der da so in den in dem in der UI zu sehen war. Den fand ich so scheiße den Gag, wo ich so dachte, nee, nee, nee, nicht heute, nee, bin ich nicht, bin ich nicht in der Stimmung.
Na gut, nächstes Ding und Start.
Phil
Bis zum letzten Wort hätte ich gesagt, das klingt echt interessant und äh bietet bestimmt auch viel Potential für so Witze und sowas, aber mit den letzten Halbsatz äh ja nicht die Qualität, die man von Ricky Jways erwarten kann oder kennt,
ähm hast natürlich jetzt deine dein meine Euphorie mit deinem Arsch ganz schön eingerissen.
Micha
Richtige Satire von einem echten Filmemacher. Ja, na gut, weiter geht's und los.
Phil
Hörst du, Andi, ne? Hörst du.
Ist aber ich ich habe noch nie was davon gehört. Äh ich habe gerade mal nachgeschlagen. Transeuropalauf nennt sich das Ding.
Na immerhin, aber trotzdem krasses Ding. Nie was von gehört. Ich mag das ja, neue äh Dinge zu erkunden und Dokus mag ich auch. Ich nehm's mal mit auf meinen.
Mein Bruder läuft ja fleißig Marathons und und Triathlons und so was. Vielleicht sollte ich ihm mal dieses diesen Transeuropalauf entgegenbringen, wo er dann sein drinne findet. Ja.
Micha
Und letztes Ding und los.
Phil
Hm ja habe ich.
Micha
Na gut.
Phil
Okay, das hätte ich jetzt habe ich so nicht.
Kommt so ein bisschen das Fernweber an die durch. Also raus, Freiheit, Sport. Äh mal gucken, was du da noch so für Film.
Micha
Tricks der Hirn aus.
Na komm, mach doch. Dann mach doch.
Phil
Ja los hier, gebe ihm.
Eine Stunde auf YouTube.
Micha
Ja, da biete ich mehr, ey.
Phil
Da bietest du mehr.
Micha
Ja ja ich habe nämlich auch ein YouTube Video.
Phil
Äh
ich habe das vorhin mal auch so nochmal nachgeguckt, was dann irgendwie in ja kannst du hier und da gucken und da streamen. Wir sagen da immer irgendwie bei iTunes, bei Amazon kannst du's irgendwie leihen. Und da geht irgendwie immer wieder unter. Du kannst ja auch echt viele Filme auch bei YouTube äh leihen und genau denselben Preis
ähm äh äh finde ich auch irgendwie etwas, was.
Micha
YouTube ist like Kerngeschäft so, ne?
Phil
Ja, aber das geht irgendwie. Also in meiner Bubble bekomme ich das kaum mit. Alle sagen immer, ja, du musst bei Amazon kannste leihen oder bei iTunes oder bei Apple oder whatever. Aber dass irgendwer mal sagt, ja der den Film gibt es auch bei YouTube für 299 zum Laden.
Ähm habe ich bisher noch nie gehört und YouTube ist halt dann durchaus auch eine Anlaufstelle für,
Kostenpflichtige und möglicherweise auch kostenlose Filme.
Micha
Stimmt ja, da hat Google sein Store einfach mit rein integriert, ja. Aber manchmal sind die Dinge auch kostenlos, das stimmt,
so filmen wir ja. Ja, meins ist eigentlich gar kein richtiger Film, äh ist aber fünf Stunden dreißig.
Phil
Was?
Micha
Genau und zwar habe ich mir das Ding komplett reingezogen. Äh kommt demnächst auf YouTube, gibt's aktuell noch bei. Ich habe nämlich ein Abo auch. Ich probiere die alle. Ich probiere die alle durch.
Phil
Hol mich mal ganz kurz ab. Ist äh ist.
Micha
Das ist so eine Streamingplattform, die irgendwie ins Leben gerufen wurde, so wie ich das verstehe, von so ein paar sozusagen Top-Youtubern, weil die einfach keinen Bock mehr hatten auf sozusagen die Diktatur Diktatur des Algorithmus.
Und haben da so ihre eigene Streamingplattform ins Leben gerufen, die quasi so direkt also sie direkter monetarisiert, wo es auch quasi diese ganzen ähm,
Regeln nicht gibt was ein Video demonitarisieren lässt und so weiter und so fort ähm,
Das ist halt auch werbefrei und so weiter. Also kostet natürlich auch Geld, aber so YouTube ist ja auch werbefrei, wenn's Geld kostet so.
Aber ja, das ist so ein so ein Alternativentwurf quasi, den YouTuber nutzen, um da sozusagen mit ihren Fans noch ein bisschen enger zu interagieren.
Phil
Okay, habe ich verstanden. So.
Micha
So und da gibt es eine Youtuberin äh beziehungsweise auf äh Jessi Gender,
Das ist eine, ich glaube die ist 30 oder so eine Transfrau und ich habe die schon mal, ich habe den Kanal, glaube ich, hier schon mal im Podcast erwähnt und so. Ähm,
Ich finde die ganz cool, weil die sich sozusagen ganz vielen so LGDBQ-Issugs mit so einer ähm
Popkulturbrille nähert. Also da wird dann irgendwie also ganz viel geht halt um Star Trek, aber manches halt auch mit Star Wars zu tun oder Harry Potter oder so. Ähm
und dann werden halt einfach so ja Dinge der Geschlechtlichkeit und der sexuellen Identität und so verhandelt
vor Monaten schon ein Video gemacht über Sex and Star Trek
mit sozusagen Fokus auf die originale Star Trek Serie und auf Jean Roddan Berry und was war das für einer und was war eigentlich so seine Vision, für die Show und für die Zukunft der Menschheit und so weiter und so fort.
Und jetzt,
hat sie neulich halt dieses fünf Stunden dreißig Klopper-Video rausgehauen über Sex und Sexualität und Rollengeschlechter und so Rollen äh wie sagt man äh,
Geschlechterrollen, ja so ähm in Star Trek The Next Generation.
Und ist dann quasi einmal alle Charaktere so durchgegangen. Ja, also wie ist jetzt Picard drauf und wer ist und Jordi und bla und die Frauen hier Doktor Crusher und so und,
mega krasses Video und ich habe dann auch tatsächlich direkt meine Patreon-Dings springen lassen so, weil,
weil ich finde das so krass, dass sich jemand da wirklich hinsetzt und wirklich mal so eine Serie, die ja irgendwie von so einer besseren Welt für die Menschheit von so einer Utopie handelt und sich mal hinsetzt und dann mal wirklich
anhand von jedem Charakter und wie die Drehbücher sind und auch was in in behind the scenes passiert ist bei der Serie und so
hinsetzt und mal so das abhandelt von wegen okay was für eine ähm Idee von sozusagen Rollenbildern und Sexualvorstellungen und so
einem da eigentlich so kommuniziert in Star Trek und was ich halt so cool finde ist, du merkst halt, sie ist halt ein Hardcore-Tracking und findet Star Trek halt ultra geil.
Fasst es aber halt auch echt nicht mit Samthandschuhen an, weil dann auf einmal dir so klar wird, so von wegen, oh, einige von diesen Star Trekfolgen, die ich als Kind so gesehen habe
die haben echt ein paar verkorkste Ideen drin so und vor allem auch dann sind dann so
Sachen zum Beispiel über Homosexualität oder über irgendwie Transmenschen und so sind dann halt so codiert über so, ah, das ist jetzt irgendwie eine andere Spezies und die sind jetzt geschlechtslos und irgendwie so. Ähm dass das sozusagen gar nicht.
Bewusst angesprochen wurde damals, sondern quasi über so Metaphern eigentlich nur bestimmte Ideen wie eben zum Beispiel Homosexualität und so da ähm verhandelt wurde.
Ultra interessantes Video. Also ich musste das natürlich ähm in mehreren äh sozusagen Sitzungen und auch so nebenbei so ein bisschen einfach nur hören.
Weil fünf Stunden 30 zieht man sich nicht am Stück rein, vor allem wenn's halt wirklich so inhaltlich wahnsinnig dicht ist. Ähm
aber ultra interessant, äh auch sehr unterhaltsam dabei und so ähm und hat mir tatsächlich auf so Star Trek, vor allem The Next Generation äh echt nochmal so die Augen geöffnet, so was ich als Kind irgendwie cool fand, welche Charaktere ich cool fand und dann auch eigentlich warum eigentlich. Also ich habe das nie so,
für mich hinterfragt und so und bin dann aber so jetzt beim Gucken von diesem Video so dahinter gekommen, ach deswegen, ja, ja, ja, das das spricht mich schon an in diesem Charakter irgendwie von jetzt ähm Kommander Reiker zum Beispiel.
Wieder so wieder so drauf ist und wieder so mit Sexualität umgeht und so.
Mega geiles Video, kann ich nur empfehlen und das ist halt das zweite Video in dieser Reihe, das halt von äh Sex und Sexualität in Star Trek
handelt und da kommen dann jetzt noch einige mehr, also dann wird's noch eins zu Deep Space Line geben und für Voyager und so weiter und so fort. Äh ich find's mega cool, mega.
Voll, also wirklich, wirklich. Also es ist wirklich so eine kleine Doktorarbeit im YouTube-Format,
also klein ist dann auch wie gesagt untertrieben. Also wie gesagt fünfeinhalb Stunden muss auch erstmal bringen.
Hundert Prozent.
Prozent, also du musst die Folgen auswendig kennen, dann musst du sie wahrscheinlich nochmal sichten auch ähm und dann natürlich auch das Ganze in den Kontext stellen können von okay, wer war zu der Zeit Produzent? Was ist da hinter den Kulissen vorgefallen? Welche Interviews gibt's mit den Schauspielern?
Von Vorfällen berichten, die sich dann auch sozusagen irgendwie
in der Serie niedergeschlagen haben und so und dann diese Verbindung dazu zu ziehen und so schon also
Megaaufwand, mega Aufwand und da kann ich also kann ich echt nur meinen Hut vorziehen so.
Phil
Muss ich denn einen selber ein solcher treky-Nerd sein, um damit irgendwas anzufangen zu können oder äh ist dann das äh die Erzählung und die Darstellung dann durchaus so aufgebaut, dass man auch als nicht
totaler tricky irgendwie hinterherkommt.
Micha
Ähm also du solltest zumindest die Charaktere kennen und auch ein paar Folgen Next Generation mal geschaut haben, so,
Also wenn wir das sozusagen erfüllt ist, dann würde ich sagen, kannst du damit sicherlich was anfangen. Wenn du jetzt gar nichts mit Star Trek am Hut hast, dann wird's schwierig. Witzig finde ich aber zum Beispiel, ähm sie hat sich halt auch für dieses Video so ein paar Gast,
Redner,
reingeholt, weil dann zum Beispiel es um in einer Folge geht's dann halt also von Star Trek Next Generation geht's dann darum, dass du die Crew auf so einen Planeten fliegt und dann quasi dort Sex-Touristen sind, ja also.
Ähm äh der ganze Planet ist quasi darauf aufgebaut, dass dann die Frauen und die Männer dann irgendwie so total so
ja sexuell
offen sind und sexuelle Gefälligkeiten dann irgendwie so links und rechts verteilen und man dann da hinfährt, um sich so ein bisschen zu entspannen und so und dann hat sie sich halt zum Beispiel einen Typen reingeholt, der noch nie eine Folge Star Trek zuvor gesehen hat, der aber sozusagen äh selbst aus der Karibik kommt, wo halt Sextourismus halt auch ein großes Thema ist und
der halt selber auf seinen Kanal auch viel darüber geredet hat sozusagen, dass dann so eine Art Expertenmeinung dann auch reingeholt wird, von wegen okay, ich habe jetzt mit nicht viel am Hut, aber jetzt mal mit so einer ganz,
klaren Sichter drauf oder sozusagen ohne ohne die Romatisierung von Starttrack einfach mal darüber zu reden, okay wie wird hier eigentlich Sex-Tourismus dargestellt? Ist das jetzt eigentlich was Gutes oder ist das jetzt schlecht? Und ne äh
zeigen, wie einvernehmlich sind die Sachen, findet da ein Abhängigkeitsverhältnis statt, von wegen
also in dieser Zukunft, die er in Star Trek skizziert wird, spielt er Geld gar keine Rolle mehr. Das heißt,
Anscheinend passiert es wirklich auf so einer Gefälligkeitsgrundlage und so, also ja, ganz ganz interessant.
Geht also es geht wirklich ins Detail. Also es ist ne, also fünf Stunden, das ist nicht nur so bla, bla, sondern da wird halt wirklich in einzelne Personen richtig tief reingegangen und wirklich geguckt, okay, was ist das eigentlich für ein Frauencharakter, was ist das für ein Männercharakter? Ähm und so, also,
ultra, ultracool. Und am Ende kam raus, das ist einfach die geilste Sau unter der Sonne.
Und zwar im positiven, also so wirklich total positiver Charakter, hat auch in ein paar Folgen bisschen was anbrennen lassen so ähm
nicht so ganz sauber ist aber aber insgesamt war das sehr unterhaltsam wie wie sie also auch dann über Kommando ähm schon ziemlich witzig ja.
Phil
Ja
Micha
Geiles Ding. Guckt's euch mal an. Also die erste Folge davon ist auch auf YouTube schon zu sehen. Also die zweite Folge kommt dann jetzt demnächst. Also die erste Folge verhandelt halt
The original series ne mit Kirk und Spock und überhaupt und spricht auch zu einem ganz großen Teil über und
was sozusagen seine Vision für Star Trek war und was für ein Mensch er eigentlich war und wie seine Erfahrungen das dann auch beeinflusst haben und der Umgang mit der also mit der mit der Filmcrew und so ähm
Auch auch eine mega interessante Folge gewesen, weil weil das halt auch so beide Seiten beleuchtet hat. Also einerseits haben wir Jeden Ron Berry einfach wahnsinnig viel zu verdanken, weil er halt eben diese Show erschaffen hat, die sozusagen den
Die Idee von so einer besseren Zukunft versucht zu vermitteln, gleichzeitig ist es halt auch nicht perfekt, also gleichzeitig ist er als Mensch,
auch als Mann in seiner Zeit, in den 60ern, einfach auch an einigen Dingen einfach auch gescheitert und,
ne, ist auch ist auch nicht irgendwie der Heilsbringer irgendwie, aber es ist halt auch wahnsinnig viel Gutes da und und ich finde, das arbeitet sie halt echt, echt cool heraus in diesen Videos, dass es halt keine
Verteufelung und Anfeindung ist, aber halt auch kein Abnörden so ohne ohne irgendwie Sinn und Verstand, sondern es ist halt einfach eine wirklich sehr ausgewogene,
von wofür steht Star Trek eigentlich vor diesem Hintergrund von irgendwie Sexualität und Geschlechtlichkeit und so. Voll cool.
Phil
Auch spannend.
Micha
Guckt da mal rein.
Phil
Ich hätte noch eine Speedround, eine kleine so zum Abschluss können wir aber hier so.
Micha
Com.
Die Zigarette danach quasi. Ja, na gut, dann,
Musste dir auch eine Wurst.
Phil
Ja, ja, ja, nein, ich muss mir kein ich muss mir nur mal ganz kurz den blöden äh äh Wikipedia Artikel, weil äh nicht, dass ich hier was komplett falsch mache bei diesem unfassbar wichtigen Film.
Micha
Komplexer Titel vermute ich.
Phil
Ja ja, ganz genau. Oh man, wo ist sie denn? Jetzt habe ich's, ich bin einsatzbereit.
Micha
Ja, na gut, okay, los geht's.
Phil
Ich möchte über Tom Jerry sprechen
den 201zwanziger äh Realfilm mit Zeichentrick-Elementen von Tom und Jerry und auch anderen Charakteren aus diesem äh Universum. Mit äh Grace Moritz in der Haupt
Rolle. Sie spielt nämlich dann eine ähm eine Hotelangestellte, die sich in so ein Edelhotel reingesleakt hat ähm und äh dort findet eine riesige,
edle Hochzeit statt,
aber Jerry hat sich dort in dieses Hotel eingenistet und dann kommt auf Amazon, der natürlich dann irgendwie mit ihr äh dann äh gemeinsames Ding macht und der soll dann die,
Maus aus dem Hotel raus und das äh sorgt natürlich dann wieder für viel Trouble. Tom und Jerry typisch. Der Film funktioniert echt ganz gut, weil er eben diesen,
Tom und Jerry Style in die heutige Zeit übertragen hat, aber diese alten Witze und auch die alten Charakterzeichnungen, also die die wie sehen Tom und Jerry aus, einfach super übernommen haben
so wirklich als ein normaler, schöner Familienfilm großartig,
Punkt.
Micha
Na gut.
Phil
Ich war sehr positiv überrascht, weil viele dieser.
Micha
Ja ja wirklich.
Phil
Merkst es selbst für, ne? Ja, ja. Hörst du viel, ne? Hörst du.
Micha
Ja, ich wusste gar nicht, dass es da einen neuen Tom Jerry schon gibt, um ehrlich zu sein, ist mir komplett neu.
Phil
Ja, ich habe das am Rande mitbekommen und da sind wir wieder bei Flugzeugen, Flugzeugfilmen. Ich wollte jetzt auch kein Tennet gucken, der mir tatsächlich zur Verfügung stand oder irgendwie ein schweres Drama. Annahmen war so Tom und Jerry echt sowas, wo du bräsig in deinem viel zu eng economy Sitz hängst und bei elfeinhalb Stunden Flug
dann irgendwie der dann gefühlt nachts um drei dir das mal angucken kannst, ohne dass du was verpasst, wenn du wegpennst.
Und war ganz unterhaltsam.
Micha
Na gut. Tom und Jerry, tja. Wir sind durch.
Phil
Wie war nochmal? Sind wir jetzt durch mit dem Film? Was schon?
Micha
Ja ja. Ja ja.
Phil
Da müssen wir aber fürs nächste Mal ein bisschen mehr performen. Also es geht ja nicht, dass wir hier.
Micha
Wieso denn? Das war doch eine picke packe voll.
Phil
Über neun Filme oder sowas sprechen, neuen Film und Serien, das geht ja gar nicht, ey.
Nein, wirklich, tatsächlich picke packe voll, eine adäquate äh Sendung zum äh nach dem 15-jährigen Jubiläum. Ähm mal gucken, was uns so in den nächsten Tagen erwartet und nächsten Wochen,
Ja und klassischerweise bleibt uns zum Abschluss eigentlich nur der Dank an die Patreons, die äh Steady-Spender, die fleißig dabei sind, wobei man an der Stelle einmal nochmal einen separaten, großen Dank an Sabrina Ross senden muss. Vielen Dank
äh hast äh dein dein Geburtstagsgeschenk hat uns sehr erfreut ähm.
Micha
Auch für die für die für die Nachricht.
Phil
Ambulien auch
genau, da werden in den kommenden, wie gesagt, kommenden Sendungen auch nochmal weitere Audiokommentare kommen, da könnt ihr ganz gespannt sein, von wem, mal ein bisschen bekannter, mal ein bisschen unbekanntere Stimmen, aber auf jeden Fall immer schöne Lobpreisungen natürlich nur auf uns.
Ja und äh jetzt zum Schluss, wie gesagt, ein großer Dank auch an diejenigen, die uns regelmäßig mit einem kleinen Betrag unterstützen auf der auf den Plattform oder äh Patreon und so dafür sorgen, dass wir diesen Podcast auch finanziell
stemmen können mit den ganzen Kosten, die das so hervorruft und von daher ähm ein äh herzlichen Dank an
Keilbahn, an Gatakan, Christoph, Fabian Kriesel, Matteo, Screenhoe, Salus. Ich mag den Namen bis heute noch. Ähm
ein ein herzlichen Dank auch an Bernhard Stefalowski, Fabio an Lena, an Käpten und an Leutnant Fehrand.
Schön.
Noch einmal danke auch an die vielen, vielen Gratulanten, die sich bei uns gemeldet haben über die,
zig verschiedensten Kanäle zum 5zehnjährigen, das ist echt sehr cool und wir hatten ja ein Jungs auch gesagt, dass es echt sehr viel wert ähm von euch dieses Feedback zu erhalten und ja vielen, vielen Dank, dass,
bedeutet uns was.
In diesem Sinne, wir machen einfach weiter auf die nächsten fünfzehn, dreißig, 45 oder weiß ich wie viele noch Jahre. Auf jeden Fall wird noch eine weitere Sendung rauskommen. Wir freuen uns auf euch. Bis dahin.
Gab euch wohl. Tschüssi.
Micha
Wiedersehen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neuste Am meisten gevoted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
1
0
Uns interessiert deine Meinung - schreib sie in die Kommentare!x