Willkommen Filmfan!
Der wöchentliche Film-Schnack im Netz
Podcast, Kritiken, Tipps

Nerdtalk Episode 150

Geschrieben von am unter Nerdtalk, Podcast || 25 Kommentare

Vorgestellte Filmstarts dieser Woche:
Iron Man 2
Das Leuchten der Stille
Die Eleganz der Madame Michel

Iron Man 2

Abspielen

Das Leuchten der Stille

Abspielen

Die Eleganz der Madame Michel

Abspielen

Gesehene Filme:
Gentlemen Broncos
Verrückt nach Steve
Vincent will meer

Casino
The Others
City of God (zum zweiten)
Das wandelne Schloss

Sonstiges / Links:
Filmplakate mal ganz anders: wrongsideoftheart.com

Terminator 5: Revenge of the Fanboy

http://www.youtube.com/watch?v=UkVtwy61uzs

Dir hat dieser Artikel gefallen? Wir haben noch viel mehr! Abonniere unseren RSS-Feed!

Dieser Podcast entstand mit Musik von Musicalley.com!

25 Kommentare

  1. qu4d sagt:

    Soooo, dann fang ich mal an. :D Und ne, ich fand mich nich von der Seite angemacht. Alles in Ordnung :)

    Hab diese Woche auch mal mehrere Punkte.

    1. Iron Man 2. Ansich ein toller Film. Aber wie ihr schon angesprochen habt, ist das Ende schon eher schwach. Ich brauch auch keinen Bombast, aber wie bei Teil 1 wirds dem sonst echt schönen Film nicht wirklich gerecht. Da hätte man besser an der Klimax arbeiten können. Gesamt nicht so gut wie Teil 1, aber immer noch überdurchschnittlich. Ich geb mal 7.5-8/10. Teil 1 liegt bei mir so bei 8.5/10

    2. Stay. Andreas, nich wieder nur sagen, dass der auf der Liste stehen. Anschauen. Sonst sehen wir uns vor dem Saloon wieder. High Noon.

    3. LOST schauen. Tuts euch nochmal von vorn an. Das ist ne richtig richtig tolle Geschichte und ich bin den Tränen nah, weil es in 17 Tagen endet. Wirklich, gebt der Serie ne echte Chance. Ich weiss nicht, wieviele tausend Stunden ich mich mit der Serie befasst hab. Das is keine Übertreibung. Das war jetzt ein 5-jähriges Abenteuer für mich.

    4. An den Phil, zwecks Anime. Leih dir von deinem Kollegen mal Neon Genesis Evangelion aus. Wenn er das nicht hat – hau ihm in die Magengrube und bezeichne ihn als Idiot. Die Serie mit dem Film als Abschluss hat für mich den Begriff Epik neu definiert. Es fängt schon recht hart an, hält sich aber noch sehr im Zaum (mit recht viel Comedy) bis zum letzten Drittel der Serie, das mit psychischer und physischer Härte Grenzen überschreitet, was ich so vorher nie gesehen habe und seit dem auch nicht wieder so erlebt habe. Total gut geschrieben, tolle Charaktere und auch ein sehr realistischer Stil, der mir sehr zusagt (ich kommt mit Chihiro und co. übrigens auch nicht so klar). Und bloss nix bei Wiki dazu lesen. Spoiler sind Gift für diese Serie.

    Das ganze gibts auch noch als Quasi-Neuauflage (unter dem Titel Evangelion 1.11/2.22 etc.) mit teils abgewandelter Story – beziehungsweise ist noch in Arbeit als Trilogie, bei der 2/3 schon fertig sind. Auch wenn es Anime ist, ist die Optik dabei einfach nur umwerfend und wischt sich, zumindest für mein Empfinden, mit Transformers den Arsch ab. Was die grösse an Zerstörungsorgien kann man die Serie/Filme zudem kaum überbieten. Unbedingt anschauen. Auch der Andreas. Wirklich. Das ist verdammt anspruchsvolle Kost, auch wenn es anfangs noch nicht danach aussieht. Und das Ende ist das beste der Filmgeschichte. (OK, das ist schon sehr subjektiv und ich kenne das Ende von LOST nich nicht, aber wirklich… das ist umwerfend, verstörend, atemdberaubend, wunderschön… Worte werden dem nicht gerecht)

    5. The Others. Da muss ich dem Phil auch zustimmen. Richtig toller Film, der aber imho auch beim zweiten mal noch sehr gut von der Atmosphäre lebt, die er versprüht. Ist leider total untergegangen. Die alte Dame im Film (Fionnula Flanagan) spielt übrigens auch bei LOST eine tragende Rolle ;)

    Also… ich glaub, das wars :D

    Schöner Cast, wie fast immer und dann bis nächste Woche :P

  2. qu4d sagt:

    Ach und Glückwunsch zur 150. ;)

  3. Eric sagt:

    THE OTHERS ist ein richtig genialer Film und man kann ihn auch mehrfach schauen. Wir hatten den damals in der Sneak und ich hab ihn seitdem bestimmt noch 10 mal geschaut. Vielleicht hätte Phil noch sagen können, daß die junge Frau auf einer Kanalinsel vor England wohnt und ihr Ehemann im Krieg dient. Die ganze Insel ist ständig eingehüllt von NEbel und man kann deswegen nicht aus dem Anwesen heraus und aufs Festland. Düstere, bedrohliche, gruselige Atmosphäre und super Schauspiel mit wenig Mitteln.

    Animes sind auch nicht ganz so mein Fall, die einzigen mit denen ich etwas anfangen kann sind “AKIRA” und “GHOST IN THE SHELL”. Von letzterem haben die Macher von Matrix sehr viel kopiert. Ihr könntet es vielleicht aus dem Musikvideo von Wamdue Project “King of my castle” kennen, da kommen Filmsequenzen aus GitS siehe: http://www.youtube.com/watch?v=lj1V7btCcJ4

    Zu LOST sag ich mal nix mehr, wie der qu4d. Nur so viel: Wenn ihr irgendwann diesen Schatz entdeckt, werdet ihr traurig sein, daß ihr nicht dabei gewesen seid, als die Serie aktuell lief und mit den anderen Fans Theorien entwickelt habt ;-)

    Achja Glückwunsch zur 150, es geht voran ;-)

  4. phil sagt:

    @qu4d:

    NGE kenne ich auch früherer Zeit und war von der ersten Episode echt angetan. Habe es aber nicht weiter verfolgt, weil… Nunja… Das Internet war langsam und die Codecs nicht ganz ausgereift…
    Habe ich mir aber auf meine “Mal mit befassen”-Liste gesetzt, mit dem Alter reifen viele Filme ja erst.

    Danke für das Geraderücken der Animewelt für Erwachsene. Wenn ich sage, dass ein Animationsfilm wirklich auch etwas für Erwachsene sei, hat Andreas immer das “Ja Phil, red ruhig weiter, alles wird gut”-Lächeln drauf – und lässt den Film ausfallen. Teilweise glaube ich sogar, er macht das absichtlich. ;-)

    @Erik
    Ghost in the Shell liegt hier auch noch, zusätzlich Prinzessin Mononoke. Zusätzlich lief mal bei Arte Chihiro, sodass es in Nerdtalk noch einige Filme geben wird, um das Genre “Anime” zu retten.

    Akira habe ich auch gesehen, ein grandioser Film. Sehr komplex, auch viele der beim wandelnen Schloss bemängelten Metaphern, aber irgendwie besser umgesetzt. Muss ich mir noch einmal anschauen, das letzte Mal liegt auch schon einige Jahre zurück.

  5. qu4d sagt:

    @NGE: Ist auch wirklich lohnenswert. Ich habs damals im Jahre 2001 noch auf VOX gesehen, konnt es mit meinen 15 Lenzen damals aber noch garnicht wirklich erfassen. Da war es für mich zum Teil einfach nur spektakuläres Monstergekloppe, aber mit der Zeit kam dann auch das Filmverständnis und auch die Botschaft von NGE bei mir an :)

    Seit ein paar Jahren gibts die Serie hierzulande ja auch auf DVD zu erwerben, moderat sind die Preise bei dem kleinen Markt aber immer noch nicht. Die Scheiben sind damit (inkl. die Japanimporte) auch mit das teuerste in meiner Sammlung… und in 3 Wochen erscheint endlich Evangelion 2.22 in Japan. Ich freu mich schon wie ein Schneekönig :D Kommt im Juli dann auch in Deutschland.
    Und auch mal für den Andi ein Trailer zum Reinschauen:
    http://www.youtube.com/watch?v=ZxYkFnjyNnk

    @Anime generell: Ich finds bis heute irgendwie kurios zu sagen, dass man Anime-Fan ist. Ist das nicht viel zu generell? Ich bin kein Anime-Fan, hab neben NGE/Evangelion aber auch ein paar andere Vertreter im Regal stehen. Anime ist ja auch kein Genre, sondern eine Darstellungsform. Genau wie Realfilm und CGI-Film. Gibt es Realfilmfans? Oder CGI-Filmfans? :P

    Ich zumindest schau alles, was gut ist. Gibt doch überall tolle und mieserable Beiträge. Das meiste von Pixar ist doch auch um Klassen besser als diese Dreamworks-Ergüsse. Oder Avatar – wozu zählt der nun überhaupt? CGI? Realfilm? Hmmmmmmmm… was ich halt sagen will: Zeichentrick kann halt genauso gut und schlecht sein. Anime hat nur den Vorteil, dass man relativ günstig Stories umsetzen kann, die sonst kaum realisierbar wären – wie Evangelion zum Beispiel. Und Phil erwähnte ja auch den fabelhaften “Die letzten Glühwürmchen”, der für mich einen der besten Antikriegsfilme überhaupt darstellt. Die Realfilmfassung davon hat mich nichtmal ansatzweise so sehr berührt. Dass die FSK den ab 6 Jahren freigegeben hat, kann ich auch nicht nachvollziehen. Was arbeiten da für Idioten? “Och… Zeichentrick… joar mit so Glühwürmchen… Paule, mach ma ab 6 drauf… wird schon passen.” Schlimm schlimm sowas :P

    Man muss sich halt auch vor Augen halten, was für einen Stellenwert Animes in der japanischen Kultur haben. Da ist das doch Alltag, wie bei uns Realfilm. Kinderserien, seriöse Filme und halt auch Pornographie ;) Dass das eben nur Kinderkram ist beziehungsweise oft als solches abgestempelt wird, find ich immer noch schade. Und so kindisch war Captain Future damals doch auch nicht, oder?

    Also… offen für alles sein, sonst entgehen einem ein paar echte Perlen und das wollen wir ja nicht ;) :)

    Vielleicht gibts darüber im nächsten Cast ja mal eine kleine Diskussionsrunde zwischen euch beiden. Würd mich freuen und ist sicherlich auch für den ein oder anderen Hörer interessant.

    Und nu geh ich ins Körbchen.

  6. qu4d sagt:

    Falls ihr den zweiten Eisenmann gesehen habt..
    http://chud.com/articles/articles/23644/1/7-EASTER-EGGS-TO-LOOK-OUT-FOR-IN-IRON-MAN-2/Page1.html

    Ich find sowas immer toll <:

    Nerdige Details…

  7. Andreas sagt:

    Zum Thema Anime: vielleicht sollten wir das lieber auslassen, da werden nur die Gemüter hochkochen. Und ehrlich, Leute: ist es wirklich so wichtig, mich alten Knacker noch zu Animes bekehren zu wollen? ;-)

  8. Eric sagt:

    @Andreas: Ich bin auch ein alter Knacker und kann außer mit den genannten zweien, mit Animes im Generellen nix anfangen. Ok, die Sex-Animes mit Tentakel- und Schulmädchensex kann man mal abchecken, aber die anderen mit fliegenden Menschen mit Blitzen rundherum und Super-Mario Soundeffekten – also ich weiß nicht ;-)

  9. qu4d sagt:

    Ach ihr beiden… besonders der Herr Waschk. Was ist denn gegen eine Diskussion einzuwenden? Schmeckt der Pfeffer nich? :p

    Nein, mal ehrlich. Was ist denn gegen Anime einzuwenden? Und warum wird das so verallgemeinert? Herr Späte, sie sagen doch selbst, dass es gute Vertreter gibt, aber GENERELL nichts damit anfangen können. Das is doch ein Widerspruch in sich. Ich würd auch nicht sagen, dass Disney super ist. Auf König der Löwen trifft das schon zu, aber die haben doch auch ein dutzend TV-Serien ala Kim Possible, die so einen furchtbaren Zeichenstil haben, dass ich schreiend wegrennen könnte.

    Wo ist der Unterschied zwischen Anime und westlichem Zeichentrick? Das schräge Bild, das durch das RTL2 Nachmittagsprogramm geprägt wurde? Mit One Piece, Dragonball und wie sie alle heissen, kann ich auch nicht viel anfangen – nicht nur des Zeichenstils wegen.

    Es gibt nun wirklich mehr als genug Anspruch in diesem Bereich zu finden, nicht nur den (imho überhypten, weil etwas pseudophilosophischen) GitS. Was ist denn mit Animatrix? Für mich eins der besten Beispiele zwecks Bandbreite der japanischen Animationskunst. 2-3 Teile davon find ich auch etwas befremdlich (da nicht sehr realistisch), The second Renaissance find ich hingegen einfach toll: http://www.youtube.com/watch?v=YcqJ4Fq0Lgo&feature=related

    Fliegen da Menschen rum und machen Super Mario Sounds? ;) Nö.

    Und was ist denn mit Evangelion? Ist die Geschichte um ein paar Kinder, die humanoide Waffen gegen eine Art Aliens, die Engel genannt werden, erst interessant, wenn es denn dann mal tatsächlich zur Realverfilmung kommt, die seit Jahren im Gespräch ist? Oder liegts einzig und allein daran, dass es gezeichnet ist?

    Ich kenne sonst keine Geschichte, die Liebe, Verlust, Sex, Gewalt, Verantwortung, Menschlichkeit, Tod, das Leben und all dasdrumherum so schön, fast poetisch, miteinander verbindet. Oder was muss man tun, um das mal schmackhaft rüberzubringen? Der gute Phil hats schon auf seiner Liste.

    Ich hoffe dann mal auf Rückendeckung ;D

  10. Eric sagt:

    @qu4d Ich hab nicht gesagt, daß Animes schlecht sind, nur, daß ich außer mit den 2 genannten nicht viel anfangen kann. Ich erkenne die Qualität eines oscarprämierten “Sen to Chihiro no kamikakushi” durchaus an, es ist bloß nicht mein Geschmack und es packt mich halt nicht, wenn ich es anschaue. Ist halt Geschmackssache.

    Animatrix fand ich auch genial, deswegen bin ich damals extra in den doofen Film “Dreamcatcher” gegangen, weil als Vorfilm “Animatrix” kam. Vielleicht mag ich eher die westlich gefärbten Sci-Fi Animes, als die typisch japanischen…

  11. Na hier ist aber schon einiges los, ich mache auch mal Punkte:

    1. “LOST schauen” kann ich nur unterschreiben ;) Andreas wars glaube ich der in einer Folge mal sagte: Eigentlich ist es ja schon geil, aber ich habe keine Zeit dazu. Das ist halt der Punkt, LOST beschäftigt und zieht Zeit. Aber wenn mal kein guter Film ansteht, kann man sich stattdessen auch mal 3 Folgen Lost geben. Mit weniger will man sich irgendwann eh nicht mehr zufrieden geben :D Mir geht es auch wie qu4d (laut Forenaktivitäten nicht so extrem, aber ähnlich :D), LOST war ein 5-jähriges Abenteuer, das weit über das Schauen beschäftigt und begeistert hat. Eric hat auch schon sehr recht: Wenn ihr es irgendwann doch entdeckt, werdet ihr mit einem Kloß im Hals an unsere Worte denken ;)

    2. Animes und “alte Knacker” schließen sich grundsätzlich ja nicht aus. Eric, du bescchreibst ja auch eher Dragonball-Zeug, um das Kinderzeug geht es hier ja auch gat nicht :D Die Ghibli-Animes von Hayao Miyazaki sind durchaus für Erwachsene, man muss halt schon wollen und sich auch auf den Stil einlassen können. “Schloss im Himmel”, “Prinzessin Mononoke”, “Die letzten Glühwürmchen”, “Das wandelnde Schloss”, “Nausicaä”, auch “Ghost in the Shell”… Alles so großartige, fantasievolle Filme, die ich immer wieder gerne schaue. Einzig mit “Chihiro” tu ich mich schwer, der ist sogar mir etwas zu über. “Neon Genesis Evangelion” hab ich leider noch nicht gesehen – muss ich jetzt um den Gesundheitszustand meiner Magengrube fürchten? ;) – weil es mir bisher schlicht zu teuer war. Scheint sich aber ja zu lohnen.

    Wie “Die letzten Glühwürmchen” FSK6 bekommt, is mir auch völlig unverständlich. Als Realfilm wäre das locker ein 16er geworden, der fährt schon krasse, verstörende Geschütze auf.

    3. @Anime-Fan: Kann man meiner Meinung nach schon so sagen. Du siehst es ja hier in den Kommentaren schon, unsere alten Knacker mögen keine Anime, wir dagegen schon ;) Man kann es halt doch eher wie ein eigenes Genre sehen, wenn man einen mag, mag man höchstwahrscheinlich auch viele andere. Klar ist es viel mehr eine Darstellungsform, da hast du schon recht, aber halt eine äußert spezielle.

    4. Das “beste Ende der Filmgeschichte” für mich ist bisher übrigens das Ende von “Six Feet Under”. Perfekter, runder und stimmungsvoller kann man keine Serie zu Ende bringen. Ich will trotzdem vom LOST-Finale erschüttert und in Tränen ausbrechend vor dem Fernseher knien :D

    5. Auch von mir Glückwunsch zur 150. :) War sehr schön zuzuhören wieder, wenn jetzt noch das Tippspiel startet, bin ich zufrieden.

  12. qu4d sagt:

    Mir gehts doch auch nicht viel anders :) ;)

    Mit riesigen Glubschaugen und co. siehe http://data.blogg.de/1104041/images/OnePieceSong.jpg kann ich auch nicht viel anfangen.

    Mit realistischen Anime ala Die letzten Glühwürmchen kann man das aber auch nicht vergleichen.
    http://www.ghibliworld.de/wp/wp-content/gallery/die-letzten-gluhwurmchen/gotf-old-4_0.jpg

    Ist ja auch nicht explizit an dich gerichtet. Anime haben nunmal nur leider dieses Image, dass es Kinderkram, weil Zeichentrick ist. Das ist aber genauso ein Quatsch wie die Aussage, dass Pixarfilme auch nur Kinderfilme sind.

    Und wenn ich dann sowas wie Evangelion sehe, wo vor allem die nichtmenschlichen Sachen so verdammt gut aussehen und manche Kämpfe in absoluten Zerstörungsorgien enden, geht mir auch mein “yeah geile Action-Herz” auf – und da bekommt man einfach eine verdammt gute Story im Gegensatz zu den pubertären Transformers-Einlagen.
    http://image.blog.livedoor.jp/guideline/imgs/9/7/97ce3f91.jpg

    So… genug rumgenerdet :D

  13. qu4d sagt:

    Und ah, da war der Bob doch noch schneller.

    Evangelion ist auch jetzt immer noch/wieder teurer. Die Serie ist mittlerweile Out of Print, soweit ich weiss und daher kaum noch zu bekommen. Der abschliessende Film schon viel länger und geht auch gut und gerne mal für 100-200€ über den amazon marketplace. Wenn man denn auf eine deutsche Synchronisation Wert legt. Ansonsten ist man mit einem UK-Import oder ähnlichem besser beraten.

    Oder man besorgt sich für den Einstieg in das Universum erstmal nur die DVD/Blu-ray vom ersten Teil der Neuauflage. Da kommt nur die Charakterentwicklung etwas kürzer. Die gibts bei amazon grad fürn 20er im Steelbook.

  14. Wenn sich die Neuauflage deiner Meinung nach auch lohnt, werd ich mir die wohl mal holen. Die einzelnen NGE-DVDs sind doch aber wohl die jeweiligen Teile der Komplettbox, oder? Und gibt es da einen Unterschied zwischen den normalen und Platinum-Versionen?

  15. qu4d sagt:

    Puh… das wird jetzt glaub ich ein wenig kompliziert :D

    Also ja… wenn du nur einmal reinschnuppern willst, weil du total unsicher bist, würd ich den ersten Rebuild empfehlen. Der erzählt im Grunde die ersten 6 Episoden der Serie neu, hat aber logischerweise ein ganz anderes Pacing als 6 mehr oder weniger in sich geschlossene Folgen. Kann aber auch sein, dass er für Nicht-Kenner des Originals nicht so wirkt wie für Kenner der Serie, da man durch die Serie mehr über die Charaktere und derren Facetten lernt. Im Grunde bildet er aber einen stimmigen Einstieg, auch wenn er die Komplexität des ganzen nur ankratzt. Diesen Film gibt es nun als Version 1.01 in Deutschland auf DVD (1.0 lief nur im Kino und wurde nie veröffentlicht). 1.01 wurde aber noch einmal überarbeitet (3 Minuten länger, neue Effekte und vor allem helleres Bild – bei 1.01 war der Bildmaster defekt und die Nachtszenen wirklich seeeeeehr dunkel) und erschien in Japan dann nochmal als 1.11. Wenn du einen BD-Player hast, würd ich auf den Juli warten – dann kommt 1.11 auch hierzulande raus – leider eben nur auf Blu-ray. 2.22 kommt dann auch und den gibt es dann auch nur in dieser Fassung zu erwerben, sowohl DVD und Blu-ray.
    Kostenpunkt wären jeweils rund 20€.

    Wenn du aber nun mit dem Original anfangen möchtest, was ich vorziehen würde, wenns möglich ist, dann wirds hier auch wieder etwas kompliziert. Auf Deutsch gibt es nur die remasterte Platinum-Reihe, die als Platinum 1-7 verkauft wurde. Platinum 6 kann man aber auslassen, weil die Episoden, die dort dabei sind, auch als Directors Cut bei Platinum 7 beiliegen und Platinum 6 somit hinfällig wird. Das wurde aber alles auch nochmal in der limitierten Tin-Box verkauft. Bei eBay gibts die grad für 125€, was für 26 Folgen a 20 Minuten sicherlich teuer erscheint… aber ich sag dir, das is günstig. Ich hab damals 7×25€ für die einzelnen Ausgaben hingelegt. Bei amazon kostet Platinum 1 gerade 30€ und Platinum 7 schon 60€. Von daher würd ich zur Tin-Box greifen.
    http://cgi.ebay.de/Neon-Genesis-Evangelion-Platinum-Tin-Box-2006-/280503721706?cmd=ViewItem&pt=DE_DVDs&hash=item414f531eea

    Mit der Serie allein ist es aber nicht getan, weil die Serie damals aufgrund finanzieller Probleme nicht wie gewünscht beendet werden konnte. Darum gab es 2 Jahre später noch die beiden Filme Death&Rebirth und End of Evangelion. Death&Rebirth muss man sich aber nur als echter Nerd geben, weil es nur ein vorbereitendes Recap der Serie ist. End of Evangelion hingegen ist jedoch Pflicht und schliesst nahtlos an Episode 24 an und stellt damit das “echte” Ende dar. Das TV-Ende, dass sich mit in der Tin-Box befindet, wird damit aber nicht gleich hinfällig. Beide Enden ergänzen sich irgendwie, weil sie auf verschiedenen Ebenen funktionieren. Problem ist hier nur wieder… der Preis. Die Rechte der Serie lagen bei ADV – die Rechte der Filme bei Panini, die nur eine geringe Stückmenge hergestellt haben und die Rechte dann wieder verloren. Bei amazon gibts End of Evangelion gerade für 98€.

    Wie man sieht… teures Hobby. Ich hab für meine Sammlung bisher rund 440€ ausgegeben. Der Wert ist aber mittlerweile weitaus höher, was man bei DVDs ja selten sieht.

    Import wäre auch noch möglich… bei amazon.co.uk gibts die US-Version ohne Bonusmaterial für 40 Pfund.
    http://www.amazon.co.uk/Neon-Genesis-Evangelion-Platinum-Collection/dp/B000767QTA/ref=sr_1_6?ie=UTF8&s=dvd&qid=1273389068&sr=1-6

    End of Evangelion gibts da auch für 10 Pfund.
    http://www.amazon.co.uk/Neon-Genesis-Evangelion-End-DVD/dp/B000083EEH/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=dvd&qid=1273389347&sr=1-1

    Wenn man kein Deutsch benötigt, wär das schon empfehlenswert. Die japanische Synchronisation ist sowieso umwerfend – englische Untertitel sollten da reichen.

    So… und wenn ich dich verwirren darf – das neue Evangelion ist vielleicht sogar eine Fortsetzung des Originals. Vielleicht. Musst also eh irgendwann mal alles sehen. Dann entscheid dich mal ;) :D

  16. Eric sagt:

    DAs Six Feet under Finale ist echt gut. Aber da kann Annemarie bestimmt mehr dazu sagen: http://www.youtube.com/watch?v=eNwARV9tPUw

  17. Annemarie sagt:

    Frau Frauenbeauftragte! Wie oft wären Sie denn gerne in die Leinwand rein- und den Herrn Cooper angesprungen? Der Mann war ja mal wieder unglaublich. :D
    Und auch sonst war der Film nicht schlecht. Viel besser als erwartet. Er hatte überraschenderweise viel Witz, aber vor allem Herz. Ich muss Andy allerdings zustimmen, Sandra Bullock war so schlecht und hat einfach nur genervt. Das Fremdschämpotential war sehr hoch.
    Trotzdem netter Film, ich geb 7/10.

    “Iron Man 2″: Geil geil geil! So cool kann Action sein. Ein ganz großes Must-See in diesem Jahr.
    Und wichtig: Bis zum Ende des Abspanns sitzen bleiben. Was man natürlich sowieso tun sollte, aber hier unbedingt, da es noch eine Szene gibt.
    Den Trailer zu “8 mm” hab ich leider nicht gesehen.

    Zur Folge: Ich geb Manus Audioboo recht, wenn ihr einander nicht auf Wortwiederholungen o. Ä. heinweißt, dann merkt das sowieso keiner und macht die ganze Folge flüssiger. Bitte weiter so wie es gerade ist.

    Sollte Andy mal wieder krank oder im Urlaub sein, braucht er gar keine Vertretung. Phil als Alleinunterhalter und mit sich selbst Sprecher ist total witzig. :D

    Ich verweiger mich gerne Animationsfilmen gegenüber, aber “Corps Bride” ist immer wieder ein toller Streifen. Und “Napoleon Dynamite” könnt ihr wirklich gern mal anschauen, der Film ist gut!

    Von mir auch Glückwunsch zur 150. Folge!

  18. Annemarie sagt:

    Mensch Eric, du kannst dieses Video hier doch nicht einfach so hineinschmeißen. Das ist ein Stück Fernsehgeschichte. Das man erst richtig versteht, wenn man fünf Jahre lang mit den Fishers gelebt hat. Mit ihnen geweint, gelacht und gestritten hat. Sie in sein Herz geschlossen und sie gehasst hat. Und natürlich jeden Einzelnen von ihnen für verrückt erklärt hat.
    Beim ersten Sehen damals hat mich das Stück so überrascht, dass ich ehrlich nach Luft ringen musste. Der Gedanke daran drückt mir schon wieder auf die Kehle.
    Ich weiß nicht was sich Team Darlton für Lost überlegt hat, aber es wird epic.

    Hui und sonst wurde schon wieder so viel zu Lost gesagt! Ihr müsst doch total genervt sein. :D
    Nur eine Sache noch: Andy, wenn es wirklich nur an der Zeit liegt, dann geh ich komplett d’accord mit dem Freund Bob, immer mal ein kleiner Marathon und du hast die erste Staffel im Nu durch. Und wenn du nach DEM Finale nicht angefixt bist und weiterschauen willst, dann wirst du auch später keinen Spaß daran finden. Tu es tu es tu es! Und die Frauenbeauftragte gleich mit. Für sie ist Schnuckelchen Sawyer auf jeden Fall was.

  19. Eric sagt:

    @Annemarie Um die Frauenbeauftragte endgültig zu überzeugen, könnte man erwähnen, dass die Serie LOST dazu geführt hat, daß der Schauspieler von Sawyer: “Josh Holloway” der aktuelle Mann der DAVIDOFF Reklame geworden ist. Siehe: http://secretum.files.wordpress.com/2007/10/davidoff_josh_holloway.jpg
    Da LOST auf einer tropischen Insel spielt, sieht man ihn auch desöfteren so ;-)

  20. Steini sagt:

    So nach der Kommentarflut sag ich auch mal noch was.

    1. Ich muss natürlich auch noch was zu LOST sagen: Es ist eine geniale Serie und ich bin froh, dass ich zur 3. Staffel auch angefangen habe immer die aktuellen Folgen anzuschauen und auch den Theorien in den Foren und den entsprechenden Podcast zu lauschen. Da gibt es wirklich einiges und wenn wir schon bei Ausgaben für DVDs sind: Da ich mich beim Kauf der Staffeln zurückgehalten habe wird das Bluray-Komplettset mein nächste große Investition ;)

    2. War ich natürlich auch mal wieder im Kino und habe 2 Comic-Verfilmungen gesehen. Nämlich (wie so gut wie jeder natürlich) Iron Man 2 und Kick-Ass.
    So viel vorweg: Von einer war ich extrem begeistert und von einer extrem enttäuscht.

    Erst einmal zu Kick-Ass: Grandioser Film, hatte lange nicht so eine kurzweilige Zeit im Kino. Bei diesem Film ist die Zeit verflogen und ich war wirklich enttäuscht, als es schon vorbei war.
    Ich hatte an diesen Film wirklich so hohe Erwartungen wie selten und dementsprechend auch Befürchtungen, dass ich enttäuscht werde. Diese Befürchtungen wurden – wie man schon vermuten kann – nicht bestätigt und ich kann nur sagen, dass ich eigentlich alles an dem Film gut fand. Er hat genau meinen Humor getroffen, die Charaktere sind genial und die Story war vielleicht nichts besonderes hat aber den Film unterstützt.
    Ich bin vollkommen begeistert und gebe dem Film ohne zögern zu müssen 10/10.

    Dann zu Iron Man 2:
    Auch hier waren meine Erwartungen sehr hoch gesteckt, auch vor dem Hintergrund, dass ich letzte Woche noch einmal den 1. Teil angeschaut habe, der mir wieder sehr gut gefallen hat.
    Hier muss ich nun leider sagen, dass ich sehr enttäuscht wurde. Ich bin in den Film gegangen ohne mich vorher damit mehr auseinandergesetzt zu haben als mit dem Trailer und ich wollte ihn wirklich mögen. Aber es gelang mir einfach nicht diesen Film zu mögen, denn die Story hat einiges Potenzial liegen lassen.
    Ich war vor allem davon enttäuscht, das ein genialer Charakter – nämlich Whiplash -, der von einem genialen Mickey Rourke gespielt wird so wenig sinnvoll eingesetzt wird. Ich war von der Szene auf der Rennstrecke aus dem Trailer total begeistert und hatte mehr geniales davon erwartet aber das coolste aus dieser Szene war schon im Trailer und danach war es nur noch langweilig was mit Whiplash gemacht wurde. Desweiteren hatte ich mir von Nick Fury bzw. vor allem von Samuel L. Jackson mehr erwartet aber das verkam nur wieder zu einer fast schon nervigen Nebengeschichte zu der auch die irgendwie überflüssige Scarlett Johansson zählt. Robert Downey Jr. war natürlich wieder unglaublich cool aber mir war es dieses mal schon fast etwas zu sehr over the top, z.B. bei der Eröffnung der Stark Expo mit den Tänzerinnen. Was außerdem noch enttäuschend war, war die Inszenierung der Kämpfe, denn auch wie schon im 1. Teil war der Endkampf nicht wirklich toll gemacht und verpuffte irgendwie. Auch die restlichen Kämpfe waren recht lieblos und haben mich nicht mitgerissen. In diesem Punkt war der Film das genau Gegenteil von Kick-Ass, dessen Kämpfe einfach nur Spaß gemacht haben.
    Wenn man das ganze nun liest mag man vielleicht denken, dass ich den Film total scheiße fand aber soweit möchte ich dann doch nicht gehen. Die geniale Whiplash Szene und der coole Downey Jr. haben dann doch noch gerettet was zu retten war und am Ende gebe ich dem Film 6-7 Punkte, bin aber im Vergleich zum ersten maßlos enttäuscht.

    3. So nachdem ich mich jetzt zu Iron Man 2 endlos ausgelassen habe, noch schnell 2 Worte zu 2 Filmen, die wohl zu Andy’s Lieblingsfilmen zählen und die ich auch auf seinen Tipp hin gesehen habe.

    Zum einen “Das Parfüm”, den ich letzte Woche endlich mal nachgeholt habe.
    Hier muss ich leider sagen, dass ich die Lobpreisungen von Andy nicht ganz nachvollziehen konnte. Der Film war zwar von den Bildern her wirklich genial und war schön anzuschauen und ich kann jetzt auch verstehen, wie davon geschwärmt wird, dass der Film es schafft Gerüche zu vermitteln. Andererseits muss ich allerdings sagen, dass die Story mir teilweise etwas zu abgedreht war, vor allem gegen Ende. Trotzdem war der Film interessant und durchaus Lohnenswert, wenn auch nicht Tom Tykwers Meisterwerk. 7/10

    Zum Anderen habe ich gerade “City of God” gesehen und ich muss sagen, dass ich fast genau so begeistert war wie Andy. Zu Anfang habe ich etwas befürchtet, dass diese Story mich nicht wirklich mitnehmen kann, diese Befürchtung hat sich allerdings nicht bestätigt. Der Film ist wirklich fesselnd und die Erzählweise ist sehr gelungen. Die Schauspieler wissen auch zu gefallen und es ist genial wie die Story am Ende zusammengebracht wird.
    Der Film hat mich wirklich mitgerissen und ich bin noch nicht ganz entschlossen ob es am Ende 9 oder 10 Punkte werden.

    Jetzt bin ich das auch mal losgeworden und ich bin gespannt, ob sich jemand den ganzen Kommentar antut ;)

    Gruß,
    Steini

    P.S. @qu4d du bist schon der aus dem Lost-Fans Forum? ;)

  21. Danke qu4d für die NGE-Infos, da sollte sich jetzt jeder Interessierte auskennen :) Mal schauen, was ich da nun mache.

    @Six Feet Under: Wie Annemarie muss ich auch eine große Spoilerwarnung wegen Erics Video aussprechen – das darf niemand sehen, der nicht die ganze Serie gesehen hat, da hat man einfach kein Recht dazu :D Hatte gerade beim Schauen der Szene schon wieder ne üble Gänsehaut, das geht jedes mal wieder nahe.

    So, relativ frisch komme ich aus dem Kino…

    IRON MAN 2 kommt leider nicht an den ersten Teil heran, möglicherweise hat er bei mir die Erwartungen etwas zu hoch geschraubt. So bin ich dezent enttäuscht vom Nachfolger, in dem trotz ganzer zwei Stunden Laufzeit überraschend wenig passiert und mit einer Story auf Sparflamme auskommen muss. Da der Film überraschend dialoglastig ist, fällt das eher mäßige Drehbuch noch stärker ins Gewicht. Gemeinsam mit dem Vorgänger hat die Fortsetzung den auch mal leicht bösen Humor und die Witzeleien sowie die krachende und explosive Action. Die kommt meiner Meinung nach aber leider zu kurz, nicht nur kam es mir vor als gab es schlicht und einfach zu wenig Action, auch wurden viele Actionsequenzen viel zu schnell abgehandelt, da wurde viel Potential verschenkt. Verschenktes Potential sah ich auch bei den Charakteren, die Figuren von Scarlett Johannson und Samuel L Jackson hätten viel mehr hergegeben. Auch Micky Rourkes Ivan Vanko hätte mehr interessante Szenen haben dürfen, er hätte so zum bedrohlichsten und fiesesten Filmbösewicht seit Heath Ledgers Joker werden können.
    Insgesamt zwar ein solider, unterhaltsamer Blockbuster, der aber ein typischer zweiter Hollywood-Teil ist: Ein Zwischenstück zum dritten Teil der Trilogie, in dem viel eingeführt und angedeutet wird, aber halt vieles besser hätte sein können.

    6/10 Punkten, der erste Teil bekommt von mir auch nach dem dritten mal Sehen noch lockere 9/10. Damit steht es hier also nun 2:2 zwischen begeistert und eher enttäuscht ;)
    Den SUPER 8-Trailer gabs bei uns auch nicht, dafür aber mal wieder einen INCEPTION-Trailer. Sag mal, Freunde, seid ihr auch so unfassbar heiß auf den Film?

    Wenn wir hier weiter so viel über LOST schreiben, können Phil und Andy irgendwann sicher gar nicht mehr anders, als es doch zu schauen :D

  22. qu4d sagt:

    @Annemarie: Napoleon Dynamite ist wirklich gut. Man muss glaub ich nur die richtige Stimmung haben. Der is halt schon sehr beknackt ;D

    Hast du übrigens gemerkt, wer im Film Onkel Rico spielt? :P

    @Steini: Das Parfüm. Ich hab das jetzt das erste mal konkret gehört, dass der wirklich Gerüche vermitteln soll. Dass Gerüche dabei im Mittelpunkt stehen, war mir schon irgendwie klar, aber irgendwie hab ich bei dem Film eine gewisse “Angst”. Ist vielleicht auch das falsche Wort dafür, aber irgendwie will ich mir den nicht anschauen, weil ich selbst keinen Geruchssinn habe. Erzähl mal einem Blinden was von Farbe ;) Oder soll ich mich doch mal rantrauen? Ist schwer zu beschreiben, aber ich weich dem im DVD-Geschäft sogar aus, wenn ich ihn sehe o_O

    Und ob ich DER qu4d bin, hängt ganz davon ab, welcher Ruf mir hier vorauseilt xD

    @Bob: Stimmt mit dem Eisenmann schon. Im Nachhinein find ich ihn auch ein bisschen schwächer als direkt nach dem Kino. Teil 1 hatte mehr erinnerungswürdige Szenen. Und warum zum Teufel fehlt im Film das “you complete me” aus dem Trailer? Das war mit Abstand die beste Szene und dann fehlt die? Narren. Naja… würd jetzt so ~7/10 geben.

  23. Steini sagt:

    @qu4d Dir eilt kein Ruf vorraus, ich bin nur auch bei Lost-Fans aktiv (zumindest beim lesen ;)) und wenn du derjenige bist, kommt man ja nicht an dir vorbei oder? ;)

    Und “Das Parfüm” kannst dir schonmal anschauen, ist aber meiner Meinung nach kein must see, sind im Endeffekt doch recht lange 2 Stunden ;).

    Und wegen Inception: Nachdem ich gerade erst Memento und The Departed nachgeholt habe, bin ich sowohl auf Nolan als auch auf DiCaprio heiß und freue mich schon extrem auf Inception. Die Trailer sind schonmal genial.

  24. Wicket sagt:

    Also um auch mal was übver Animes loszuwerden:
    Chihiro war der einzige Anime den ich je gesehen habe, der mir gefallen hat!
    Ich hab natürlich auch so (unter Fankreisen) epische Filme wie Akira und so über mich ergehen lassen… aber die fand ich so gut das ich die Titel und das meiste der Handlungen 2 Tage später schon vergessen hatte…

    Und zu The Others:
    Da ich mir ja die TV Movie mit DVD abonniert habe, liegt der Film bei mir zu Hause rum… das würde er vermutlich auch noch Wochen lang machen, da mir der Titel nix gesagt hat.
    Also macht ein Strich auf eure Liste: Ich werde ihn mir wegen dem Podcast und der mehr als positiven Bewertung diese Woche noch ansehen ;)

  25. Matze sagt:

    Ich wollte auch noch mal meinen Senf im Bezug auf Ironman2 loswerden. Ich muss u.a. Steini und Dein Freund Bob recht geben; der zweite Teil hat mich über weite Strecken sehr enttäuscht. Die Story ist mir um einiges zu wirr; manchmal passiert zu wenig, dann wieder alles auf einmal; Mickey Rourkes/Whiplash Potential zu wenig ausgenutzt; Scarlett Johansson fast überflüssig; zu viele Anspielungen auf den neuen “The Avengers”-Film. Insgesamt wirkt er nicht so stimmig wie der erste Teil (Action vs. Actionkomödie). Hört sich nach einem total grottigen Film an? Eigentlich nicht, aber im Vergleich mit dem ersten muss man wirklich sagen, dass es nur eine normale Superheldenfilm-Fortsetzung ist. Die Kassen werden trotzdem klingeln. 6/10

Kommentar hinterlassen