Willkommen Filmfan!
Der wöchentliche Film-Schnack im Netz
Podcast, Kritiken, Tipps

Nerdtalk Episode 234

Geschrieben von am unter Nerdtalk, Podcast || 12 Kommentare

million_dollar_baby

Gesehene Filme:

Million Dollar Baby
Muxmäuschenstill

Vorgestellte Filmstarts der Woche:

Sherlock Holmes 2 – Spiel im Schatten
The Ides of March – Tage des Verrats
Alvin & die Chipmunks 3: Chipbruch

Sonstiges / Links

Erster Trailer zu “The Hobbit”

Abspielen

Deutscher Trailer zu “The Dark Knight Rises”
Trailer zu “Siri – The Movie”

Abspielen

Die Sendezeiten von Phil auf Radio LeineHertz106einhalb

Mo., 26.12., 10-13 Uhr: Weihnachtsgeschichten abseits des Mainstreams (eine Geschichte ist von Andy gelesen)
Di., 27.12., bis Fr., 30.12., 06-09 Uhr: Die Morningshow
Sa., 31.12., ab 20 Uhr: Die Silvesterparty
So, 01.01.2012, 10-13 Uhr: Das Neujahrsmagazin

Streams unter leinehertz.net, iPhone-Nutzer greifen auf die mp3-Links zurück.

Geschenk vergessen?

Schnell wieder gut machen mit einem Kinobesuch: Macht euren Lieben eine Freude und verschenkt Kinogutscheine von CineStar. Gutscheine können ganz bequem über den CineStar Onlineshop unter www.cinestar.de bestellt werden.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Wir haben noch viel mehr! Abonniere unseren RSS-Feed!

Dieser Podcast entstand mit Musik von Musicalley.com!

12 Kommentare

  1. Der_Stille_Pupser sagt:

    An sich sorgt ja in der Regel Andreas für die Gags, aber heute war dieses “Depardieu hat sich rutschig gepinkelt” echt DAS Nerdtalk Zitat des Jahres :D Sehr geil, musste laut lachen bei der Arbeit.

    Übrigens bin ich ganz geschmeichelt, dass ihr mich extra für all die Kommentare bedankt. Echt krass von euch, aber ich bin echt der Ansicht, dass es für einen Zuhörer echt das Mindeste sein müsste, auch mal Feedback zu geben. Mache selber manche Projekte und Feedback ist echt die Munition fürs weitermachen. Daher ist das für mich eine Selbstverständlichkeit.

    Höre euch schon seit ca 1,5 Jahren. Hab angefangen Nerdtalk zu hören, wo es mir echt schlecht ging, weil ich einen ganz furchtbaren Job hatte und ich ohne Witz mit Brechreiz zur Arbeit ging. Da habt ihr mir bei der Anreise und in den Pausen dort echt Geholfen nicht an diesen Drecksjob zu denken. An dieser Stelle vielen Dank auch von mir an euch.

    Frohe Weihnachten und würde mich freuen, wenn ihr bei der Ausgabe 235 über den Film “Blutzbrüdaz” sprechen würdet, denn den möchte ich echt gerne Mal anschauen, wenn auch nicht weiss wie.

  2. Andreas sagt:

    @Pupser:
    Herzlichen Dank für das Lob und das konstante Feedback. Ich denke mal, dass ich auch für die anderen Nerdtalker spreche wenn ich sage, dass uns der dritte Absatz ganz besonders freut – und ja, auch ein wenig rührt. Macht man sich manchmal gar nicht so klar, was so ein Podcast auch für “Außenstehende” bedeuten kann.

  3. ElCarell sagt:

    Liebes Nerdtalk- Team,

    auch ich bin ein treuer Hörer seit mehreren Ausgaben und ärger mich von Ausgabe zu Ausgabe mehr!

    Natürlich passieren Fehler und man kann nicht alles genau nachrecherchieren, aber so ein bisschen Grundahnung sollte man schon haben, wenn ich einen Podcast veröffentliche und mich NERD- talk nenne.

    So fallen mir immer wieder Dinge unangenehm auf, die man, wenn man entweder seinen Kopf einschaltet oder zumindestends nachschaut, beseitigen könnte.

    Da wundert man sich im Podcast, dass MI:4 lediglich 13 Millionen Dollar einspielte, in wievielen Kinos der Film jedoch anlief, darüber wird kein Wort verloren. In Box office mojo, wo ihr bestimmt die Zuschauerzahlen nachschlägt, steht dies immer fett drin, da müsste man halt lediglich genau hinschauen oder Interesse für meinen Themenbereich (in eurem Fall wohl Film) miteinbringen!

    Ich werde mir in Zukunft gut überlegen, ob ich euch weiterhin hören möchte, denn bei anderen Podcast passieren solche “Fehler” zumindest nicht ganz so häufig!

    Gruß

    ElCarell

  4. phil sagt:

    Hallo ElCarell,

    schön, dass auch du aus der Masse der stillen Zuhörer heraustrittst, das ist für uns immer viel wert. Schließlich bekommt man nur durch Kommentare ein Feedback.

    Du bist wahrscheinlich noch zu kurz dabei, aber wir haben schon mehrfach im Podcast erklärt, woher der Begriff “Nerdtalk” stammt: Wir haben als Podcast angefangen, der sich mit klassischen Nerd-Themen beschäftigt: Computerspiele, Handys, Internet, Heim-Technik, PCs, aber eben auch Filme. Später merkten wir, dass wir uns auf ein Thema fokussieren sollten und wählten den Film.
    Folglich heisst Nerdtalk NICHT, dass hier im klassischen Sinne FilmNERDs sitzen, sondern, dass wir über Nerdthemen sprechen – großer Unterschied!

    Nein, wir betrachten uns nicht als Nerds. Und das ist Gott sei Dank auch gut so. Wir haben einfach nur Spaß am Film, am Film schauen und möchten diesen Spaß mit anderen teilen. Und genau dies tun wir. Nicht mehr, aber definitiv auch nicht weniger.
    Ich möchte übrigens den Vorwurf weit von uns weisen, dass wir nicht “so ein bisschen Grundahnung” haben. Gerade Andy und Lars sind schon sehr tief in der Filmbranche drin und werfen immer wieder interessantes Wissen rein.

    Lass mich noch einmal zurück zum Spaßfaktor kommen: Nicht nur wir haben Spaß beim Filme schauen und Podcast machen, auch die Hörer haben Spaß, uns zuzuhören. Das beweisen die Kommentare und das Feedback per Mail/Twitter/Facebook/… .
    Natürlich kann man es nicht allen Recht machen. Von daher ist es natürlich schade, dass du keinen Spaß mit uns hast, aber wir wollen dich nicht zwingen, uns zu hören.

    Wenn du es vorziehst, andere Podcasts zu hören, einen lieben Dank, dass du uns ein kleines Stück deiner Zeit geschenkt hast.
    Alternativ freuen wir uns auf dein weiteres Feedback.

  5. Lars sagt:

    Hallo ElCarell!

    Phils Punkten möchte ich zum einen in allen Belangen zustimmen, zum anderen würde ich aus tatsächlichem Interesse heraus gerne wissen, inwieweit Du es als mangelndes Filmwissen betrachtest, dass wir die Kinoanzahl des Drittplatzierten der amerikanischen Filmcharts nicht berücksichtigen. Zumal wir ja angemerkt haben, dass 13 Millionen $ sehr wenig für einen Film wie M:I 4 sind – aber das wird doch nur verschlimmert dadurch, dass er zudem in etwa genau so vielen Kinos anlief wie seine Konkurrenten.

    Ich fürchte, ich verstehe Dein Argument gegen unsere Unwissenheit nicht, da ein sachlicher Fehler oder ein grobes Nichtbeachten wichtiger Fakten im von Dir genannten Beispiel schlicht nicht vorhanden sind.

    Und nein, bei Boxoffice mojo beziehen wir nicht unsere Besucherzahlen. Für mich zu unübersichtlich und außerdem nur auf die amerikanischen Charts beschränkt. Die Bezugsquelle ist meines Erachtens überdies bei Kinocharts doch vollkommen egal, da die sich ja im Idealfall von Quelle zu Quelle nicht ändern, oder?

    Wie Phil schon sagte, es würde auch mich freuen, konstruktive Kritik von Dir zu hören. So etwas bringt Nerdtalk weiter und es ist immer von Vorteil, gute, kritische Meinungen zu hören!

    Frohe Weihnachten, liebe Grüße!

  6. Taktiker sagt:

    Hi Jungs,

    lustig, dass ihr über den einsamen Radiomoderator Phil gesprochen habt. Habe diesbezüglich diesen Artikel hier zufällig vorher gelesen:
    http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/0,1518,805175-4,00.html

    Grüsse

  7. ElCarell sagt:

    Hallo Nerdtalk-Team,

    erstmal Danke Phil für dein langes und ausführliches Feedback!

    Dass ich ihr euch lediglich als Podcast bezeichnet, der sich lediglich mit Nerdthemen bezeichnet, wusste ich wirklich nicht!

    @Lars: Meine Kritik war konstruktiv, wurde von dir leider nur nicht erkannt! MI:4 startete nur mit einer kleinen Anzahl an Kopien (lediglich 425 Kinos in den ganzen USA) als herkömmliche Blockbuster, ergo weniger Einspielergebnis ergo nur 13 Millionen Dollar am ersten Wochenende, aber dennoch einen herausragenden dritten Platz!!
    Hausaufgabe: Schau dir doch mal die Zahlen von der zweiten Woche an! Und, müsste eigentlich deutlich werden!

    Ansonsten beschäftige dich doch mal zwei minuten mit boxofficemojo, da kann man es auf einen Blick ablesen, auch wenn es ein bißchen “durcheinander” ist

  8. Reptile sagt:

    Von der Dezember Trailer Flut hat mir am besten “Prometheus” gefallen. Der Film verspricht den Urprung des “Alien” Mythos zu erkunden. Sehr clever, dass man sich jeglichen Alien Bezug im Titel verkniffen hat. Die Marke hat durch die AvP Filme schon ziemlich an Ernsthaftigkeit verloren.

    “Dark Knight Rises” ist ein richtiger Bombast Trailer so wie man sich das vorstellt.
    Nolan kann nicht viel falsch machen auch wenn die Erwartungen gigantisch sind. Der Film wird sicher noch düsterer als die Vorgänger. Wer die “Bane” Story kennt, kann sich denken, was im Film passieren wird.

    Der Trailer zu “The Hobbit” hat bei mir einen zwiespältigen Eindruck hinterlassen. Er unterscheidet sich doch gravierend von den “Herr der Ringe” Feeling. Peter Jackson kündigte ja auch an, das die Hobbit Filme mehr kinderkompatibel sein werden. Solch brutale Schlachten wie in der Triologie kann ich mir also nicht vorstellen. Wahrscheinlich wird die Stimmung bei weitem auch nicht so düster werden. Trotzdem sicher DAS Fantasy Highlight 2012.

  9. Lars sagt:

    @ElCarell: Deine Kritik habe ich auch als konstruktiv aufgefasst, mein letzter Satz ist leider ein wenig missverständlich formuliert gewesen! Man denke sich ein ‘weitere’ dazu. ;)

    Zu den Besucherzahlen bin ich tatsächlich wohl in der Spalte verrutscht und hatte in der Kalender-Ansicht die 3.448 Kinos für das Startwochenende angenommen.
    Ich finde nur, in den Episoden ist es schwer, derart detaillierte Informationen für jeden Film zu berücksichtigen und zu besprechen. Da reicht es meines Erachtens, wenn wir anmerken, dass MI4 wenig Besucher am Startwochenende hatte. Zumal die Besprechung der Charts nur einen kleinen Teil der Episoden ausmacht.

    Noch ein mal besser ausgedrückt: Danke für das konstruktive Feedback – über weiteres dieser Art freuen wir uns immer! :)

    Liebe Grüße!

  10. Die Vera sagt:

    Hallo Jungs,
    ich hör euch super gerne und ich finds klasse, dass euer Podcast ein bisschen länger ist :-) Das ist super Unterhaltung auf längeren Autofahrten oder beim Sport.

    @Lars: Ich habe mal eine Frage bzgl. Sucker Punch: Hast du den Film denn im extended cut gesehen? Den gibt es glaub ich nur auf Blue Ray und die fehlenden Szenen in der geschnittenen Version machen tatsächlich die ganze Story-Logik aus.

    Viele Grüße

    Vera

  11. Lars sagt:

    Hallo Vera,

    nein, ich habe den Film im Kino gesehen. Ich denke aber, dass die fehlenden Szenen meine Wertung nur geringfügig verbessern würden. Nicht nur ist die Story lückenhaft, sondern vollkommen irrelevant für das Geschehen des Films, dessen stupide Aneinanderreihung von simpelsten Action-Szenen mir in überhaupt gar keiner Hinsicht gefallen konnte. Schlechte Effekte, langweilige Choreografien, uninteressante und zu viele Charaktere, etc., etc.

    Mit einigen Ergänzungen der Story könnte ich mir nur vorstellen, dass er von mir vielleicht zwischen 2 und 4 von 10 Punkten bekommen würde. Ich werde mir aber die längere Fassung irgendwann noch mal ansehen, sobald sie in meinem Regal steht, und lasse mich ja immer gerne positiv überraschen.

    Liebe Grüße!

  12. Morbus sagt:

    Hallo Team Nerdtalk!

    Ich möchte mich am Jahresende herzlich bei euch bedanken! Ungefähr seit Folge 160 bin ich dabei und ihr habt euch seitdem kontinuierlich in meinem persönlichen Podcast-Ranking ganz nach oben “gearbeitet” :-).
    Macht bitte weiter so!

    Viele Grüße und einen guten Rutsch in ein neues Nerdtalk-Jahr…

Kommentar hinterlassen